HOHLE-ERDE.DE FORUM
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl
Hohle Erde >> Hypothesen,  Thesen und Theorien >> Schwarzes Loch am Nordpol
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1197564001

Beitrag begonnen von DerTON am 13.12.07 um 17:40:01

Titel: Schwarzes Loch am Nordpol
Beitrag von DerTON am 13.12.07 um 17:40:01
Hier is ma wieder nen verdächtiges Bild ( das zweite Bild im Artikel ). Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Titel: Re: Schwarzes Loch am Nordpol
Beitrag von Goblin am 13.12.07 um 18:25:58
Naja ich finde das Bild nicht wirklich Aussagekräftig.... aber in dem Bereich Kryptozoologie fand ich das Video von dem Einhorn klasse  ;D


gruß

Goblin

Titel: Re: Schwarzes Loch am Nordpol
Beitrag von DerTON am 04.01.08 um 14:31:47
Ja das Einhorn war aber nur ne werbekampagne, wer hätte das gedacht  ;).

Titel: Re: Schwarzes Loch am Nordpol
Beitrag von Goblin am 04.01.08 um 14:59:09
@DerTon

Echt ne Werbekampange?? Für was??? Also mal ne echt gute Werbung ;)

gruß

Goblin

Titel: Re: Schwarzes Loch am Nordpol
Beitrag von DerTON am 10.01.08 um 17:20:14
Ich weiß nicht mehr genau wofür musst ma bei grenzwissenschaft-aktuell nachlesen da steht das. Irgendwie aus der Schweiz oder Österreich, die freuten sich auf jeden Fall darüber das über deren Grenzen hinaus von der Werbung die Rede ist. :)

Titel: Re: Schwarzes Loch am Nordpol
Beitrag von kernspecht am 06.12.15 um 00:52:33

DerTON schrieb am 13.12.07 um 17:40:01:
Hier is ma wieder nen verdächtiges Bild ( das zweite Bild im Artikel ). Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren


Fand beide Bilder irgendwie bezeichnend.

Zitat von der Webseite:

"Die Strukturen drehten sich offenbar um den Nordpol. Es gibt einen Zyklus, der fünf Tage dauert", Dieser Zyklus korrespondiere mit Temperaturänderungen, die beobachtet wurden.

Die Temperaturunterschiede betragen nur etwa drei Kelvin und wenn es sich um diesen Wert abkühlt, bilden sich mehr Wolken.

Da die nachtleuchtenden Wolken also sehr sensibel auf Temperaturunterschiede reagieren, seien sie ein guter Indikator für den stattfindenden Klimawandel – woraus sich auch erklärt, weshalb die Phänomene und deren Zunahme erst seit relativ kurzer Zeit gehäuft beobachtet werden:

Die Wolken werden immer größer und treten immer häufiger auf: "Wir wissen nicht genau, warum das so ist", erklärt Russel.

---

Mir drängen sich da irgendwie die selber beobachteten, sogenannten Chemtrails in diesem Zusammenhang auf.

Ein schwarzes Loch verschlingt alles, was es umgibt.

Denke eher, dass dort etwas bislang unsichtbares... sichtbar gemacht und somit angreifbar gemacht werden soll.

Hier nochmal die Bilder:

Eins:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Zwei:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren


Titel: Re: Schwarzes Loch am Nordpol
Beitrag von stb am 03.01.16 um 13:56:30
Wofür genau fandest Du die Bilder bezeichnend ? Kann ich aus Deinem Text irgendwie nicht rauslesen...

Was hat es denn Deiner Meinung nach mit dem schwarzen Loch auf sich ?

Titel: Re: Schwarzes Loch am Nordpol
Beitrag von kernspecht am 04.01.16 um 01:53:00
Was es genau damit auf sich hat, wissen wir nicht.
Es könnte sich lediglich um Photoshop-Exemplare herkömmlicher Aufmerksamkeitshascherei handeln.

Die in Bild #1 gezeigten Gittermuster habe ich allerdings selber schon in unserer Gegend beobachten können, wenn auch nicht ganz so verdichtet, wie diese dort...

Meine Vermutung war, dass dort eventuell versucht wird, durch Sprühaktionen, ein gewisses Gebiet oder einen Bereich direkt sichtbar zu machen, welcher sonst nicht visuell wahrnehmbar wäre.

Diese Wolken befinden sich allerdings in ca 80 Km Höhe.
Das ist Sprühflugzeuge wohl zu hoch, (die fliegen nur in 10 Km), es sei denn die ausgebrachten Stoffe steigen dann von selber weiter nach oben...

Mit "Stoffe" ist gemeint: Polymerfasern als Trägerstrukturen, welche nach Bedarf mit bestimmten austauschbaren Substanzen bestückt werden können: farbliche-Marker, ausgewählte Metallverbindungen, was man will, Viren, whatever...


cheers

Titel: Re: Schwarzes Loch am Nordpol
Beitrag von stb am 05.01.16 um 21:31:32

kernspecht schrieb am 04.01.16 um 01:53:00:
Was es genau damit auf sich hat, wissen wir nicht.


Nö, klar nicht. War auch nur an Deiner Meinung interessiert, ob das Bild tatsächlich ein Loch zeigt oder bearbeitet ist.

Interessant find ich persönlich das Bild schon. Wenns gefaked ist dann ganz gut.

Titel: Re: Schwarzes Loch am Nordpol
Beitrag von Roderich am 28.01.18 um 18:52:39
Hallo, hier ein Foto von der Universität in Illionis. 2014
20140817.jpg (94 KB | 4 )

Titel: Re: Schwarzes Loch am Nordpol
Beitrag von Roderich am 28.01.18 um 18:57:20
Und noch eins von 1979.
19791017.png (105 KB | 4 )

Titel: Re: Schwarzes Loch am Nordpol
Beitrag von Salid am 29.01.18 um 20:56:48
Diese Bilder erscheinen mir eher sehr fragwürdig, jedoch können Magnetfelder sicher verschiedenes auslösen. Doch das hier mit irgend etwas nachgeholfen wird denke ich weniger. Möglich wäre wohl eher irgend eine Konstellation an Verschmutzung die „seltsames“ auslößt. 

HOHLE-ERDE.DE FORUM » Powered by YaBB 2.4!
YaBB © 2000-2009. Alle Rechte vorbehalten.