HOHLE-ERDE.DE FORUM
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl
Äußere Erde >> Dies & Das (Off-Topic) >> Was gibt's zu essen...?
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1459192725

Beitrag begonnen von stb am 28.03.16 um 21:18:45

Titel: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 28.03.16 um 21:18:45
...lautet die alltägliche, manchmal leidige Frage...

Essen ist Lebensinhalt, Lebensqualität, Lebenseinstellung... 

Da man dennoch oft nicht so recht weiß was auf den Teller soll, dachte ich an einen kleinen Inspirations-Bereich...

Es soll kein Wettbewerb sein, es geht auch nicht um Schlagwörter wie "gesund" "vegan" oder ähnliches. Einfach ein Bereich in den man mal eben reinschauen kann wenn man nicht weiß was man essen soll, es geht nur um Ideen, Tipps und Inspiration rund ums Thema Essen ;-)

Bei mir gabs heut Kurkuma-Reis, Baked beans & Power Hacksteaks.

- Beim Reis einfach Kurkuma zum Kochwasser hinzugeben, wertet optisch & geschmacklich auf

- da die Baked beans aus der Dose relativ geschmacksneutral sind, tune ich immer mit etwas Barbecue- und Sojasoße nach

- die veg. Steaks sind von Aldi - würde ich auch jedem Fleischfan empfehlen !

:)
_.JPG (150 KB | 74 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 28.03.16 um 23:22:48
Mexicanische Horchata!

Willst Du das Rezept haben?  :D

Sag lieber, nein! ^^

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 28.03.16 um 23:28:10
Ja ! :D

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 28.03.16 um 23:58:23
Bist Du sicher !?
Ganz ehrlich, das ist eigentlich nix für Europäer, nur Mexicaner können das bedenkenlos essen.

Eigentlich ist es soetwas wie ein Nationalgericht bei denen...


Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 29.03.16 um 07:31:11

stb schrieb am 28.03.16 um 21:18:45:
- die veg. Steaks sind von Aldi - würde ich auch jedem Fleischfan empfehlen !


Woraus sind die gemacht und wie nennen die sich bei Aldi?
In der Fleischtheke zu finden?

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 29.03.16 um 08:05:07
@ kernspecht

Wenn Du es für passend hier hältst dann hau es rein, wenn nicht lasse es.

@ Ilum

Die sind aus Weizeneiweiß, Haferflocken, Sojaeiweiß, Sojabohnen etc. Nennen sich "BBQ Veggie Grillsteaks" Da gibts ne eigene kleine Veggie-Ecke, ich glaube aber nur bei Ali Süd...




___.jpg (86 KB | 74 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 29.03.16 um 12:41:40
Aha, ich dachte das ist schon fix und fertig zum in die Pfanne hauen.
ALDI Süd wird dann eh nichts...

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 29.03.16 um 19:29:04

Ilum schrieb am 29.03.16 um 12:41:40:
Aha, ich dachte das ist schon fix und fertig zum in die Pfanne hauen.


Isses auch, was dachtest Du denn ? ^^ Sind fertige Teile die nur noch kurz angebraten werden müssen.


Ilum schrieb am 29.03.16 um 12:41:40:
ALDI Süd wird dann eh nichts...


Nee, da biste raus :-/

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 30.03.16 um 23:19:08
Eiweißbombe of the day

Erbsen- Pilze- Tofu-Pfanne.

Pilze enthalten übrigens viel natürliches Glutamat, da kann man die Maggi-Flasche mal im Schrank lassen ^^
__.JPG (129 KB | 77 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 31.03.16 um 00:18:03
Ja, das sieht schon fast aus wie eine mexicanische Horchata... ^^

Die obere Mahlzeit sprich mich optisch eher an, weil es definierter auf dem Teller daherkommt und diese gebratenen Teile wirklich sehr lecker aussehen.

Ick persönlich bin Sojaprodukten aus verschiedenen Gründen aber eher abgeneigt.


cheers

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 31.03.16 um 10:15:06
Ja genau, Thema Soja hatten wir schon mal kurz:

[url]Soweit ich weiß ist Soja nicht das gesündeste, und auch der Anbau soll die Umwelt schädigen, hab ich nur so am Rande gehört.

hab das hier mal gefunden:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren.

Auch auf Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren steht einiges meine ich, kann man Suchfunktion nutzen [/url]

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 31.03.16 um 10:23:35
Neben Kurkuma schmeiß ich regelmäßig OPC-Traubenkernextrakt auf mein Essen

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Gibt's auch im Reformhaus günstig.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 31.03.16 um 19:18:22

kernspecht schrieb am 31.03.16 um 00:18:03:
Ick persönlich bin Sojaprodukten aus verschiedenen Gründen aber eher abgeneigt.


Das ist auch vollkommen okay, bin sehr gespannt was bei kernspecht's so Gutes auf den Teller kommt. (darum soll es hier nämlich gehen)


Ilum schrieb am 31.03.16 um 10:15:06:
Soweit ich weiß ist Soja nicht das gesündeste, und auch der Anbau soll die Umwelt schädigen, hab ich nur so am Rande gehört.

hab das hier mal gefunden:


Also diese Seite ist derart reißerisch aufgemacht das mir schon nach der Überschrift und den Bildern der Spaß auf's weiterlesen vergangen ist. Der Inhalt der Textes ist leider nicht viel besser, sorry :-/

Grundsätzlich möchte ich hier keine Lanze für Tofu brechen, sondern nur Anregung und Ispiration geben. Ihr könnt den Tofu ja durch Fleisch ersetzen wenn Euch das gesünder und nachhaltiger erscheint.

Wenn man Tofu in großen Mengen verzehrt kann es sich teilweise nachteilig verhalten, was aber bei vielen Lebensmitteln der Fall ist. Es macht immer die Dosis...

Für mich ist Tofu in erster Linie ein prima Eiweißlieferant, den ich gern und regelmäßig in meinen Speiseplan einbaue. Die "Fleich-Ersatz-Produkte" wie oben erwähnte Steaks werden zudem immer besser, und die Auswahl immer größer.

Und wenn ich mir anschaue was für immense Probleme mit der Fleisch-Produktion (und auch mit dem Verzehr) einhergehen, kann ich hiermit


Ilum schrieb am 31.03.16 um 10:15:06:
der Anbau soll die Umwelt schädigen


ehrlich gesagt prima leben.

Keiner kann die Welt retten mit seiner Ernährung, ich tue meinen kleinen Teil indem ich großteils auf Fleisch verzichte... dafür ess ich eben Tofu, was auch nicht perfekt ist, sicher...

Es gibt zu jeder Ernährungsform pro und contra.


Ilum schrieb am 31.03.16 um 10:23:35:
OPC-Traubenkernextrakt


Noch nie von gehört... Danke für den Tip, werd ich mir mal durchlesen.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 31.03.16 um 22:26:39

stb schrieb am 31.03.16 um 19:18:22:
bin sehr gespannt was bei kernspecht's so Gutes auf den Teller kommt



Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren



;D  ;D  ;D

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von marita am 12.04.16 um 21:06:54
finde das bild mit der kamera nicht schlecht.  :)

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 07.05.16 um 18:48:21
Curry-Reis-Zucchini-Pfanne mit Kokosmilch

gewürzt mit Paprika scharf, Chili, Kurkuma, Kardamom, Kreuzkümmel, Curry, Salz, Pfeffer.

joa, kamma schonmal machen...
_____.jpg (143 KB | 48 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 07.05.16 um 19:26:52
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren


Knoblauch UND scharfe Sauce!! Leben am Limit... ;)

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 07.05.16 um 19:55:46
Ist das etwa DEINE HAND ??? 

Im Netz ???

DAS ist definitiv Leben am Limit würd ich sagen ^^

;D

Schmecken lassen !

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 07.05.16 um 21:58:55

Hab meine Hände (fast) immer im Netz!  :P

Lecker wars... und das muss man wohl zugeben... inzwischen ein Stück deutscher Ernährungskultur.
Komisch, mich das sagen zu sehen, aber es ist doch so, oder !?

Ein solches Produkt gibt es in der Türkei so nicht. Das ist ein deutsch/türkisches Fladenbrot, erdacht von einem findigen Einwanderer, mehr auf den deutschen Gaumen abgestimmt... und es verkauft sich seit Dekaden wunderbar.


güle güle ;)

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 07.05.16 um 22:26:04
Eher Gülle - lecker Gammelfleisch  :P

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 07.05.16 um 22:40:41

Ilum schrieb am 07.05.16 um 22:26:04:
Eher Gülle - lecker Gammelfleisch  :P



Aha....
Kannst Du das auch irgendwie belegen?

...oder war das jetzt einfach mal nur so in den Raum gerotzt !?

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 07.05.16 um 22:54:20

kernspecht schrieb am 07.05.16 um 21:58:55:
güle güle


Ilum schrieb am 07.05.16 um 22:26:04:
Eher Gülle


Ihr macht mir Spaß :D


Ilum schrieb am 07.05.16 um 22:26:04:
lecker Gammelfleisch  


Jetzt verderb dem Mann doch nicht den leckeren Döner ^^

Ich muss gestehen das ich mir einen solchen auch ab und zu mal gönne - wenn auch mittlerweile sehr selten.


kernspecht schrieb am 07.05.16 um 21:58:55:
inzwischen ein Stück deutscher Ernährungskultur.
Komisch, mich das sagen zu sehen, aber es ist doch so, oder !?


Bestimmt... Ist schon ein Mega Erfolg geworden der Döner... nicht zu unrecht, schmeckt ja nunmal auch richtig gut.


kernspecht schrieb am 07.05.16 um 22:40:41:
Kannst Du das auch irgendwie belegen?


Ohne Ilum vorweg greifen zu wollen, belegen muss man nun sicher nicht mehr das es einen gewissen Zusammenhang zwischen (Döner)Fleisch und Skandalen gibt... und das Fleisch allgemein recht kritisch zu sehen ist.

Aber das wissen wir ja, und haben es bereits ausreichend erörtert...


Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 07.05.16 um 22:55:51
Teils Teils
Es gab vor einiger Zeit ja diese Gammelfleischskandale.
Diverse Stichproben von Dönerlieferungen ergaben das viele nicht oder viel zu wenig gekühlt waren und das Fleisch nicht mehr essbar wäre.
Hab in letzter Zeit meinen Fleischkonsum noch mehr runtergefahren, aber letzte Woche konnte ich zugegeben auch nicht dran vorbei und hab mir so ein Ding in die Birne gekloppt.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 07.05.16 um 23:04:00

Ilum schrieb am 07.05.16 um 22:55:51:
aber letzte Woche konnte ich zugegeben auch nicht dran vorbei und hab mir so ein Ding in die Birne gekloppt. 


Ja und nun?
Musst Du Dich deswegen jetzt eine Woche lang selber hassen??

Ist doch ab und zu mal okay, sich sowas reinzupflanzen, oder!?

Ick sehe da kein Problem.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 07.05.16 um 23:24:19
Sollte jeder mit sich selbst ausmachen... da gibt's kein richtig oder falsch finde ich.


Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 07.05.16 um 23:59:01

kernspecht schrieb am 07.05.16 um 23:04:00:
Musst Du Dich deswegen jetzt eine Woche lang selber hassen??

Nein natürlich nicht.
Ich merke aber in letzter Zeit das mir Schweinefleisch nicht mehr so bekommt wie früher. Liegt lange merkbar im Magen.
Aber is ja eigentlich auch kein wunder, fällt unter die Sutoxine und für den Menschen eigentlich unverträglich. Aber das hatten wir glaube ich schon mal.
War trotzdem lecker

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 08.05.16 um 00:04:15

Ilum schrieb am 07.05.16 um 23:59:01:
War trotzdem lecker


Wichtig ist halt echt es beim essen zumindest zu genießen ! (auch wenn's Dreck ist)


Ilum schrieb am 07.05.16 um 23:59:01:
das mir Schweinefleisch nicht mehr so bekommt


Schweinefleisch ist von allem Fleisch wohl tatsächlich der größte Mist... da hat unsere neue Leit-Religion der Liebe ausnahmsweise mal Recht.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 08.05.16 um 00:08:53
Schweinefleisch wird man wohl kaum in Döner finden...

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 08.05.16 um 00:10:51
Ach ja stimmt, die fressen das Zeugs glaube ich auch selber, was schmeißen die das rein?

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 08.05.16 um 00:13:42
In einer Dönerbude bei mir in der Stadt kann man wählen zwischen Schwein und Geflügel.

Was gehört denn original rein ?

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 08.05.16 um 00:15:35
Also ich weiß es nicht.

Bei uns gibts sogar ne Dönerbude die bietet einen Vegetarischen an.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 08.05.16 um 00:19:19
...hab ich in meiner straight fleischlosen Zeit oft gegessen, schmeckt auch gut !

(wenn auch was fehlt, klar ^^)

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 28.05.16 um 21:01:48
Heute frisch auf der Speisekarte : rechter Rand und linker Rand ! :  :P

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren


Wer dazu Bedarf hat... Amboss, möchtest Du?! ^^

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 28.05.16 um 21:53:23
Bratkartoffeln und Bier [smiley=beer.gif] sonst nüscht.

Oh Mist wartet mal... da fällt mir auf, ich hab mehr Kartoffeln an den rechten Rand geschaufelt wie an den linken, und ganz schön braun geworden sind se auch... Und wo wir schon dabei sind, ja ich hab zum braten deutsche Markenbutter genommen... was bin ich doch für ein elender Hetzer :-[ Und diese braune Suppe in dem Glas sieht auch widerlich aus... ach Gott... bitte denkt jetzt nicht schlecht von mir :-/

@kernspecht, bitte nicht immer nur Döner & Pizza essen, ich mach mir langsam Sorgen ;D
IMG_3541.JPG (97 KB | 36 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 28.05.16 um 22:02:05
... und mit der Gabel hatte schon der Führer gesessen.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 28.05.16 um 22:08:09

stb schrieb am 28.05.16 um 21:53:23:
Oh Mist wartet mal... da fällt mir auf, ich hab mehr Kartoffeln an den rechten Rand geschaufelt wie an den linken, und ganz schön braun geworden sind se auch... Und wo wir schon dabei sind, ja ich hab zum braten deutsche Markenbutter genommen... 


Tja, und jetzt musst Du Dir den:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

...anziehen und bis zu Deinem Lebensende tragen!
Danach vererbt, und Deine Kinder müssen den dann weiter tragen! (ist Gedankenmüll drin... und Ziegelsteine... dann noch ein Trichter (für schlechtes Gewissen) und eine Bild-Zeitung.)  :P


Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 28.05.16 um 22:10:25
Mist... das hab ich jetzt wohl davon.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 28.05.16 um 22:12:58
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren
+ Brötchen

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren
+Brötchen

::)

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 28.05.16 um 22:18:56
Sehr geil, danke !

:)

Was machst Du an die Tomaten dran ? Essig/Öl ? Dressing selbst gemacht...?

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 28.05.16 um 22:46:39
Wen ich es eilig hab: Pfeffer+Salz.

Lang: S&W Pfeffer aus der Mühle, Himalaja Salz und Distelöl und Mozzarella. Und was gerade an Kräutern da ist (ggf so Tiefkühl 6in1er Strauß). Die Tomaten sind welche aus Thüringen. Mit Niederländischen oder Spanischen bekomme ich es einfach nicht runter.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 28.05.16 um 22:49:19
Waaas???? Einheimische Tomaten ???
Zieh Dir auch den Rucksack an ! !
...Öhm... Öhhhh... Du Tomatenfaschist ! ^^


cheers  ;)

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 28.05.16 um 22:58:35

IloveUbabe schrieb am 28.05.16 um 22:46:39:
Himalaja Salz

[smiley=thumbup.gif]


IloveUbabe schrieb am 28.05.16 um 22:46:39:
Distelöl

nehm ich auch grad. Günstig, geschmacksneutral, in Glasflaschen erhältlich und (so sagt man) gesund.


IloveUbabe schrieb am 28.05.16 um 22:46:39:
was gerade an Kräutern da ist (ggf so Tiefkühl

Für so nen Salat hab ich mir mal nen Basilikum ins Fenster gestellt. Sieht nett aus & ist wirklich total pflegeleicht wenn man 2, 3 Dinge beachtet.


IloveUbabe schrieb am 28.05.16 um 22:46:39:
Die Tomaten sind welche aus Thüringen.

alles was da her kommt, ob Mensch oder Tomate, ist eh nicht zu toppen :D

Oh noch ne Schublade für Amboss, der rechte Hetzer ist auch noch n Ossi, war ja wieder klar...! ^^

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 28.05.16 um 23:01:19

kernspecht schrieb am 28.05.16 um 22:49:19:
Tomatenfaschist

Unterstützung der heimischen Wirtschaft. Andere Länder haben auch tolles Essen. Aber der luftgetrocknete französische Schinken kosten 5€ pro 100g schön mit Honigmelone. Das geht halt auch nicht jeden Tag, wobei ich dann wohl auch einfach nur noch fetter würde als ich ohnehin schon bin. Es ist schon ne Krux mit dem Essen.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 28.05.16 um 23:01:41
Bestimmt verseuchte Tomaten aus dem Bereich Jonastal / SIII  :P

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 28.05.16 um 23:03:24

Ilum schrieb am 28.05.16 um 23:01:41:
Bestimmt verseuchte Tomaten aus dem Bereich Jonastal / SIII  

Da gibt es gute Pilz-Wälder und ne Menge Sperrgebiet.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 28.05.16 um 23:05:02
Basilikumessig dazu lecker (schon wieder ne braune Sauce)

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 28.05.16 um 23:12:30
Jetzt muss ich aber mal doof fragen, wohnst Du in der Ecke oder fährst Du deshalb extra hin... oder kann man bei Dir "Tomaten aus Thüringen" kaufen...?


IloveUbabe schrieb am 28.05.16 um 23:01:19:
der luftgetrocknete französische Schinken


...hat bei mir auch leichten Speichelfluss ausgelöst...^^


Ilum schrieb am 28.05.16 um 23:01:41:
Bestimmt verseuchte Tomaten aus dem Bereich Jonastal / SIII  


;D ;D ;D hahahaha, der war gut


IloveUbabe schrieb am 28.05.16 um 23:03:24:
Da gibt es gute Pilz-Wälder und ne Menge Sperrgebiet.


Oh ja, kann ich beides bestätigen


Ilum schrieb am 28.05.16 um 23:05:02:
Basilikumessig


mh gute Idee, könnt ich auch mal machen...

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 28.05.16 um 23:15:13
Mist, bis eben hatte ich keinen Hunger... :(

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 28.05.16 um 23:17:41
Nachts schmeckt fataler weise auch noch alles besser :P (bei mir zumindest so...)

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 28.05.16 um 23:19:36
Dann gibt's Dessert:

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren


Nazipanbrot ! *Omg* jetzt muss ick mir auch den Rucksack umschnallen... naja... war es aber Wert !  :D

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 28.05.16 um 23:22:38
Ich gehe gleich zum Kühlschrank... ::)

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 29.05.16 um 00:02:19

kernspecht schrieb am 08.05.16 um 00:08:53:
Schweinefleisch wird man wohl kaum in Döner finden...


Ach Übrigens... war gestern seit längerer Zeit mal wieder in meiner ortsansässigen Dönerbude, musste mal wieder sein...

Hab mal drauf geachtet, der hat zwei Spieße --> Schwein und Pute !

Türkisch Dönermann bietet auch unreines Schweinefleisch an ! ^^

Das ist auch das Fleisch, welches dem Kunden der nicht explizit wählt ins Fladenbrot geklatscht wird... schmecken tut's. :-X


Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 29.05.16 um 00:04:49

stb schrieb am 28.05.16 um 23:12:30:
Jetzt muss ich aber mal doof fragen, wohnst Du in der Ecke oder fährst Du deshalb extra hin... oder kann man bei Dir "Tomaten aus Thüringen" kaufen...?

Ich wohn in Thüringen und im Norma gibts "Qualität und Frische aus unseren Landen". Sprich Thüringer Premium Rispentomaten für 3,19 das kg derzeit.


kernspecht schrieb am 28.05.16 um 23:19:36:
Nazipanbrot ! *Omg* jetzt muss ick mir auch den Rucksack umschnallen... naja... war es aber Wert !  

Kalter Hund.


stb schrieb am 28.05.16 um 23:12:30:
IloveUbabe schrieb am Gestern um 23:01:19:

Zitat:
der luftgetrocknete französische Schinken

...hat bei mir auch leichten Speichelfluss ausgelöst...^^

Wenn man einmal mit echtem französischem Knochenschinken verseucht wurde, dann ist das wie ne Droge. Aber man bekommt sowas halt nur im Feinkostladen und selbst da ist es nicht gleich der Erinnerung von Damals. Was da noch nah rankommt ist spanischer Serrano Schinken, aber der ist von der Konsistenz auch nochmal anders. Wie auch Jambon de Bayonne. Deutscher Schinken stinkt dagegen ab.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 29.05.16 um 00:09:08

IloveUbabe schrieb am 29.05.16 um 00:04:49:
Ich wohn in Thüringen


Ah okay, dann klaro...


IloveUbabe schrieb am 29.05.16 um 00:04:49:
Kalter Hund.


Hab ich aus meiner Kindheit was anderes drunter in Erinnerung... kriegs aber grad nimmer genau auf die Kette... War aber sehr gut und hatte was schokoladiges in der Füllung

edit: jo genau, google Bildersuche spuckt es aus. So kenn ich auch kalten Hund.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 29.05.16 um 00:16:15

stb schrieb am 29.05.16 um 00:02:19:
Hab mal drauf geachtet, der hat zwei Spieße --> Schwein und Pute !


Seltsam... dachte die Muselmanen dürfen aus irgendwelchen Gründen keinen Kontakt zu Schweinefleisch haben....

Unser Dönergrill bietet nur Kalbsfleisch- und Chicken- Döner... vegetarisch wer will... ggf mit Schafskäse.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 29.05.16 um 00:19:41
Ja schon komisch, Schweine sind ja als unrein verpönt...

Wenn man damit allerdings Profit machen kann scheint man über die religiösen Ansichten mal dezent hinweg schauen zu können... nun ja.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 29.05.16 um 20:42:44
Apropos Schweine.

Heut gab es: Rößtzwiebeln+ Tütenkartoffelbrei (Wer macht sich schon die Arbeit)+ Schweinegeschnetzeltes (angebraten, austrenden Sud aufgefangen, scharf angebraten, Sud zurück+etwas Wasser und Mehl+ Milch = Soße)

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 29.05.16 um 23:22:26

stb schrieb am 29.05.16 um 00:19:41:
Ja schon komisch, Schweine sind ja als unrein verpönt...

Wenn man damit allerdings Profit machen kann scheint man über die religiösen Ansichten mal dezent hinweg schauen zu können... nun ja.


Genau so siehts nämlich aus!
Da kann man jedes "Glaubenssystem" heranziehen... alle sind sie nämlich irgendwie käuflich und somit verwerflich... die katholische Kirche plädiert im Jahre 2016 für eine massive Zuwanderung von gaanz vielen Moslems nach Europa.... das ist doch toll und total glaubwürdig, nicht wahr!?

Die "Christlich Demokratische Union" ist dabei ja schön vorneweg und sehr federführend, bei diesem ganzen Zirkus-Spektakel... höh!?


cheers

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Thagirion am 30.05.16 um 10:49:50

kernspecht schrieb am 29.05.16 um 00:16:15:
Seltsam... dachte die Muselmanen dürfen aus irgendwelchen Gründen keinen Kontakt zu Schweinefleisch haben....

Leute, die Türken sind nicht alle Muselmanen (nicht wenige von ihnen leben genau deshalb lieber in Deutschland, WEIL sie es nicht sind.) Und die Muselmanen sind auch nicht alle Fanatiker, da gibts auch in der Türkei genügend, die das alles ganz locker sehen und Schwein essen und Raki trinken.
Kalter Hund besteht übrigens aus Keksen und Kokosfett-Schokoladenmasse; ist sehr fettig und sehr sättigend, aber lecker.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 30.05.16 um 14:47:24
Sowas bring ich dann von nem Trip in die Heimat mit ;D
image1__20_.JPG (113 KB | 50 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 30.05.16 um 15:02:13

Thagirion schrieb am 30.05.16 um 10:49:50:
die Türken sind nicht alle Muselmanen


Thagirion schrieb am 30.05.16 um 10:49:50:
Muselmanen sind auch nicht alle Fanatiker


hat doch auch niemand gesagt... Der Mensch neigt halt nunmal zu Schubladendenken was verschiedene Menschengruppen (oder darf man noch "Völker" sagen ^^) anbetrifft. Und das ist auch nicht unbedingt verkehrt. Verschiedene Völker --> verschiedene Kulturen --> verschiedene Gewohnheiten... ist doch toll ! Wir täten alle gut daran mal wieder etwas entspannter damit, und auch mit den Begrifflichkeiten umzugehen. Ich fühl mich auch nicht beleidigt / diskriminiert wenn jemand von "Ossis" redet, gern auch mal von dummen Ossis... mein Gott... in großen Teilen der Welt findet grad eine gezielte Auslöschung von Christen statt, was kaum jemanden zu stören scheint... Wenn man aber mal das Gebaren unserer muslimischen Brüdern und Schwestern (hoffe das ist respekt- und liebevoll genug ausgedrückt) hinterfragt, kommen sofort die erhobenen Zeigefinger.

"Die Muselmanen" war von kernspecht ganz sicher nicht abschätzig gemeint, und alle in einen Topf werfen wollte er sicher auch nicht. (und ich auch nicht)

Aber für die breite Masse trifft's doch halt nunmal zu das sie Moslems sind und Schweinefleisch nicht essen ---> das wurde festgestellt und kritisch hinterfragt. Alles gut. 


Thagirion schrieb am 30.05.16 um 10:49:50:
Kalter Hund besteht übrigens aus Keksen und Kokosfett-Schokoladenmasse; ist sehr fettig und sehr sättigend, aber lecker.


Jup, genau. Sehr geiles Zeug.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 31.05.16 um 20:15:23
Pfanne a la "was grad weg muss"

- 1 Zwiebel
- 1 Paprika
- 1 Stück Tofu
- vorgekochter Reis

- 1/2 Dose Kokosmilch, Chili-Soße, Soja-Sauce, Ketchup, Salz, Kurkuma, Curry, Kardamom.

Arbeitsaufwand: 10 Minuten.

war: fein.
________.jpg (134 KB | 41 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 31.05.16 um 21:57:38
sieht lecker aus, aber reicht Dir das von der Menge???

Vielleicht nächste Mal eine Vorwarnung das ein leckeres Bild kommt... ich bekomme immer gleich Appetit!

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 31.05.16 um 22:12:32

Ilum schrieb am 31.05.16 um 21:57:38:
ich bekomme immer gleich Appetit!


das ist doch Sinn und Zweck der Sache :P


Ilum schrieb am 31.05.16 um 21:57:38:
reicht Dir das von der Menge???


Allein eine Packung Tofu macht pappsatt... der Reis noch dazu und die Paprika, die halbe Dose Kokosmilch (auch sehr sättigend) ...glaub mir, das reicht sowas von... Fleischlose Gerichte wirken halt oft so als ob man davon unmöglich satt werden kann, wird man aber :) nur mit dem Unterschied das man danach keinen Stein im Bauch liegen hat ^^

Sieht echt wenig aus, war aber voll der Berg... ---> tiefer Teller...

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 31.05.16 um 22:16:18
OK tiefer Teller, jetzt sehe ich es,
mit dem Stein im Magen hab ich es besonders nach Schweinefleisch, was ich sehr selten esse.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 31.05.16 um 22:42:43
Ja daran merkt man das der Körper wahnsinnig kämpfen muss um diesen Ballast zu verwerten / wieder los zu werden.

Ich hab ja ernährungstechnisch schon ein paar Extreme durch, dadurch merk ich mittlerweile sehr gut und schnell welche "Lebensmittel" sich wie auswirken.

Die letzten Wochen war ich etwas faul und hab's schleifen lassen, da mal Aldi-Semmelknödel für 79 cent, da mal ne Packung Fleisch... ich hab es sofort an mir selbst gemerkt das es mir nicht gut tut.

Seit ein paar Tagen komm ich wieder zu meiner "Standard-Ernährung" und fühl mich sofort besser und fitter.


Ilum schrieb am 31.05.16 um 22:16:18:
besonders nach Schweinefleisch, was ich sehr selten esse.


Ja, dazu kann man echt nur raten... Wenn es einen nach Fleisch gelüstet, dann besser (wenn man dieses Wort in dem Zusammenhang überhaupt benutzen kann...) Geflügel.

(Bevor das bei jemandem so ankommt: ich will nicht missionieren, das sind einfach nur meine Erfahrungen.)

Ich wollte mit dem Beispiel heute nur mal zeigen wie schnell und einfach man (mit Resten) was leckeres und gesundes (insoweit das mit unseren Lebensmitteln möglich ist - und jaaaa, Tofu hat auch Schattenseiten) machen kann.
Und nach so nem Teller ist man wunderbar satt (für Stunden) - der Körper kann es gut verstoffwechseln, man fühlt sich nicht "vollgefressen" und der nächste Tag wird in so mancher Hinsicht auch angenehmer :D



Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 01.06.16 um 07:48:31
Schweinefleisch gilt ja auch als Gift für den menschlichen Körper da es diesem sehr ähnlich ist,
fällt unter die sogenannten Sutoxine.

Ach was waren das doch für Zeiten als ich vor lauter Fressen kaum noch atmen oder gehen konnte,
war immer froh wenn eine Couch in der Nähe war.  [smiley=confused.gif]

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 01.06.16 um 13:04:14

Ilum schrieb am 01.06.16 um 07:48:31:
Schweinefleisch gilt ja auch als Gift für den menschlichen Körper da es diesem sehr ähnlich ist,
fällt unter die sogenannten Sutoxine.


Das zum einen.

Zum anderen scheiden Schweine Gifte nicht z.B. über die Haut aus, sondern lagern diese ein.


Ilum schrieb am 01.06.16 um 07:48:31:
Ach was waren das doch für Zeiten als ich vor lauter Fressen kaum noch atmen oder gehen konnte,
war immer froh wenn eine Couch in der Nähe war.  


Und dann...? Kam die Erleuchtung...? ;)

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 01.06.16 um 16:44:55

Ilum schrieb am 31.05.16 um 21:57:38:
Vielleicht nächste Mal eine Vorwarnung das ein leckeres Bild kommt... ich bekomme immer gleich Appetit!

Du hast Glück das ich keine Kamera habe, die auch nur halbwegs sinnvoll Bilder macht.  ;D

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 01.06.16 um 16:57:56
Ja hab ich!
Heute Abend wir erst mal schön gegrillt  :P

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 01.06.16 um 18:57:16
Schweinesteaks ?

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 01.06.16 um 22:09:28
Pute, Schwein und Schweinewürstchen wurde gegrillt, wir haben unseren Fußballfirmentippeinsatz verfressen,
ich tippe auch als Nichtfußballinteressierter mit.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 05.06.16 um 13:45:45
So meine verschärfte 1 Megapixel Handykamera bemüht.

Nudeln gekocht, ins Sieb, etwas Öl, damit se nicht kleben und mit kaltem Wasser abgeschreckt.

Schweine "Minutensteaks" in Margarine angebraten jeweils vorgepfeffert, dann rausgenommen und auf Teller gelegt.

In die Pfanne Grüner Spargel (in kleine Finger breite Stücke vorgeschnitten bis auf die Köpfe) zusammen mit Champignons geben und kräftig angebraten, bis einige Pilze gute Röstfarbe hatten. Dann das vegetarische raus.

Den auslaufenden Bratensaft von den Schweine "Minutensteaks" in die Pfanne zurück + etwas Wasser + creme fraiche + Kräuter der Provance + Salz & Pfeffer. Mit etwas Mehl einschütteln und gleichzeitig einrühren angedickt.

Voila


DSC00002v2.JPG (244 KB | 37 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 05.06.16 um 18:19:30
Zunächst mal, für diese Beleidigung wird man mancherorts mit dem Tode bestraft. Ein Kreuz auf einem Stück Schweinefleisch, ich bin empört ! :D


IloveUbabe schrieb am 05.06.16 um 13:45:45:
meine verschärfte 1 Megapixel Handykamera


Abgefahren, in der Tat. Reicht doch vollkommen...

Ansonsten, fein fein ! Sieht echt gut aus.


IloveUbabe schrieb am 05.06.16 um 13:45:45:
in Margarine angebraten


Das ist wohl das einzige das ich noch nie zum braten genommen hab...^^

bekömmliche Grüße

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 05.06.16 um 18:39:06

stb schrieb am 05.06.16 um 18:19:30:
Zunächst mal, für diese Beleidigung wird man mancherorts mit dem Tode bestraft. Ein Kreuz auf einem Stück Schweinefleisch, ich bin empört ! 

Habs ja nur nen bissel angerichtet, damit es halbwegs nach was aussieht. Auf nen christliches Kreuz hab ich gar nicht bezug nehmen wollen.


stb schrieb am 05.06.16 um 18:19:30:
IloveUbabe schrieb am Heute um 13:45:45:

Zitat:
in Margarine angebraten

Das ist wohl das einzige das ich noch nie zum braten genommen hab...^^

Sonja (Vandemoortele) "Ideal zum Backen, Braten und Kochen"
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

gibts auch im handlichen 10kg Gebinde.  ;D
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren
(Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren)


Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 05.06.16 um 18:59:47

IloveUbabe schrieb am 05.06.16 um 18:39:06:
Habs ja nur nen bissel angerichtet, damit es halbwegs nach was aussieht.


Jaja, haste ja auch fein gemacht :)


IloveUbabe schrieb am 05.06.16 um 18:39:06:
Sonja (Vandemoortele) "Ideal zum Backen, Braten und Kochen"


Ach soo, ich hatte bei Margarine eher an Rama oder sowas gedacht... Für die gute Küche, einfach prima ! Sehr geil...

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 05.06.16 um 20:33:27
"Sonja"  -  zuerst Dachte ich: wieso stellst Du ne Damenbindenpackung rein...  ;D

Wie gut das der Teller von IloveUbabe nicht andersrum stand, dann wäre es das Kreuz des Antichtisten :P

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 05.06.16 um 21:18:25
Das Gericht ist nicht Hatespeech - Ich meine Hatefood?

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 05.06.16 um 21:30:33
Hättest ja aus ner Nudel noch den Halbmond legen können ;D

Hab heut kein Bock kreativ zu sein, Basmati-Reis mit Ketchup und Kala Namak-Salz.


_________.JPG (103 KB | 43 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 05.06.16 um 21:32:44
Das ist aber spartanisch... UND GEWISS NICHT LECKER!  :P

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 05.06.16 um 21:41:00
Das sind Pizza-Ränder und Spechte auch nicht :P

Basmati-Reis pur ist sehr gut, mit Kala Namak allemal.

schwefelige Grüße

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 05.06.16 um 22:03:23

stb schrieb am 05.06.16 um 21:41:00:
Pizza-Ränder 


...waren für einen speziellen User gedacht, siehe Historie. ;)

Jedem das Seine, Reis mit Ketchup trifft sicherlich nicht jeden Geschmack... es ist schlicht Nahrungsaufnahme.... aber nicht unbedingt lecker! ;)

Ick persönlich schieb manchmal Tage ein wo ich gar nichts weiter esse, ne Banane vielleicht nen Joghurt und das wars dann!

Der Mensch (und das gilt auch für unsere Haustiere) hatte in der Vorzeit nicht jeden Tag immer ordentlich zu essen... Beim kleinsten Hungergefühl: Kühlschrank auf und die Fressorgie kann los gehen !? Dann wundert man sich später über Zivilisationskrankheiten, wie Verfettung der inneren Organe oder Schlaganfall usw....


cheers

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 05.06.16 um 23:05:51

kernspecht schrieb am 05.06.16 um 22:03:23:
Jedem das Seine


:o


kernspecht schrieb am 05.06.16 um 22:03:23:
Reis mit Ketchup


Wie gesagt, hatte heute keine Muse kreativ und fleißig zu sein... 


kernspecht schrieb am 05.06.16 um 22:03:23:
Der Mensch (und das gilt auch für unsere Haustiere) hatte in der Vorzeit nicht jeden Tag immer ordentlich zu essen... Beim kleinsten Hungergefühl: Kühlschrank auf und die Fressorgie kann los gehen !? Dann wundert man sich später über Zivilisationskrankheiten, wie Verfettung der inneren Organe oder Schlaganfall usw....


So sieht's nämlich aus. Es darf ruhig auch mal einfach und minimalistisch sein. Würgereiz löst Reis nicht aus, eine Geschmacks-Explosion ist er freilich auch nicht.

Vielleicht werden wir noch Zeiten miterleben wo wir uns genau so ernähren müssen.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 05.06.16 um 23:31:23

stb schrieb am 05.06.16 um 23:05:51:
Vielleicht werden wir noch Zeiten miterleben wo wir uns genau so ernähren müssen. 


Wir wohl noch nicht...
Die nächste Generation dann eventuell...

Btw: Reis wächst hier in unseren Landen schlecht... gehört wohl woanders hin... ;)

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 05.06.16 um 23:36:38

kernspecht schrieb am 05.06.16 um 23:31:23:
Btw: Reis wächst hier in unseren Landen schlecht... gehört wohl woanders hin... 

Hehe, Klimawandel und so. Das wird schon, nach Ansicht von so manchen Leuten.

Und soweit entfernt ist Reisanbau nun auch nicht. Italien - Risoto. Ist halt das selbe wie mit Wein. Den sollte man vermeintlich auch nicht zu weit nördlich anbauen. Und dennoch gedeiht er auch in Deutschland und ist Bestandteil des ein oder anderen guten Fussels.

Und apropos Fussel. Ab Mittwoch gibts bei Aldi Pastis. Ich geh steil. Muss mir nur Eiswürfel-Beutel kaufen damit der Sommer gepflegt jeden Abend zu ende gehen kann..

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 05.06.16 um 23:58:31

kernspecht schrieb am 05.06.16 um 23:31:23:
Wir wohl noch nicht...


Ich weiß ja nicht was Du so arbeitest und verdienst, aber wenn ich auf meinen Rentenbescheid gucke... joa, so n Teller Reis is schon was Gutes.


kernspecht schrieb am 05.06.16 um 23:31:23:
Reis wächst hier in unseren Landen schlecht... gehört wohl woanders hin...


Das mag sein, hast Du vielleicht nicht unrecht. Gehört aber zu meinen "Basics" - unverzichtbar sozusagen.


IloveUbabe schrieb am 05.06.16 um 23:36:38:
Pastis


Ich dacht immer was Alk angeht kenn ich mich aus :D aber in diesem Forum lernt man immer wieder dazu...

Musste grad mal wikipedia bemühen, weil mir das mal gar nix gesagt hat. Sieht ja aus wie... Sperma  :-X weiß nicht ob ich das in meinem Mund haben will ^^

:P

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 06.06.16 um 00:03:56

stb schrieb am 05.06.16 um 23:58:31:

IloveUbabe schrieb am 05.06.16 um 23:36:38:
Pastis


Ich dacht immer was Alk angeht kenn ich mich aus :D aber in diesem Forum lernt man immer wieder dazu...

Musste grad mal wikipedia bemühen, weil mir das mal gar nix gesagt hat. Sieht ja aus wie... Sperma  :-X weiß nicht ob ich das in meinem Mund haben will ^^

:P

Na das freut mich. Dafür ist das Forum ja da.

Es ist halt Anis Geschmack. Das sagt nicht jederman zu. Pastis an sich ist klar nur in Wasser wird die Lösung milchig. Je nach Mischungsverhältnis etwas mehr oder weniger. Ist aber mit Eiswasser/EisWürfeln sehr erfrischend. Dazu ggf. noch ein Minzblatt und man kann gepflegt den Sonnenuntergang genießen.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

So schlimm sieht das doch gar nicht aus. Und Rum-Cola oder ähnliches macht auch nicht den ansehnlichsten Eindruck.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 06.06.16 um 00:12:22

IloveUbabe schrieb am 06.06.16 um 00:03:56:
Pastis an sich ist klar nur in Wasser wird die Lösung milchig. Je nach Mischungsverhältnis etwas mehr oder weniger. Ist aber mit Eiswasser/EisWürfeln sehr erfrischend.


Erinnert mich irgendwie an Absinth, Wermut...

Komischer Trip war das....

Nix für... mal so im Alltag... echt krass und aus heutiger Perspektive auch insgesamt eher unangenehm...

Van Gogh hatte sich im Rausch davon sein eigenes Ohr mit einem Messer abgeschnitten...

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 06.06.16 um 00:13:35
Stimmt, so sieht das echt gut aus.

Das wiki-Bild sah etwas krass aus.


IloveUbabe schrieb am 06.06.16 um 00:03:56:
Dazu ggf. noch ein Minzblatt und man kann gepflegt den Sonnenuntergang genießen. 


So sei es [smiley=beer.gif]

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 12.06.16 um 16:56:33
Der Klassiker: Leber mit Kartoffelbrei und Zwiebeln.

Leber beim Fleischer gekauft und vorschneiden lassen in etwa 1cm dicke Scheiben - bin nicht so der Freund von blutig. Bei mir muss die Leber durch sein. Nicht zäh gebraten, aber auch nicht mehr rot.

Ansonsten zum Nachkochen/braten:

Halt die Leber in eine vorgeheizte Pfanne in Öl 1-2 Minuten (die Zeit abzuschätzen muss man halt selber sehen - wer unsicher ist, schneidet einfach in der Mitte durch und sieht nach, wenn es noch ne Minute mehr braucht) von beiden Seiten anbraten. Rausnehmen und Pfeffern/Salzen.

Zwiebeln in Ringe schneiden dann in der Pfanne anbraten bis sie gold gelb sind. Mit Mehl bestäuben und das noch etwas "rösten". Dann mit 250ml Wasser ablöschen und Rinderbrühen-Pulver dran (weil nix Brühe zur Hand). Dazu ein paar Gewürze - bei mir wie immer Kräuter der Provence. Halber Becher Creme Fraiche unterrühren und aufkochen lassen. Mit Salz+Pfeffer abschmecken.

Kartoffelbrei zeitgleich anbereiten. Der Tütenklassiker halt, weil die Arbeit von selbgemacht mach ich mir nicht. :P
DSC00003v1.JPG (240 KB | 106 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 12.06.16 um 17:02:24
:o :o :o

würde ich grad auch nicht verschmähen...

Klassiker, allerdings !

Wie hast Du die Soße gemacht ?

leicht neidische Grüße

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 12.06.16 um 17:07:38

stb schrieb am 12.06.16 um 17:02:24:
Wie hast Du die Soße gemacht ?

Hab mal die Anleitung noch rein geschrieben in den original Beitrag. Hatte mir schon fast gedacht, dass die Frage kommt.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von E-G-G-E-L-I-N-G am 12.06.16 um 18:19:46
Heute gibt es Lachs mit Spinat, yammi!  :)

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 12.06.16 um 20:05:50
So, das musste einfach sein...

Auch wenn ich ausnahmsweise mal keine Leber & Creme fresh daheim hab :D - Kartoffelbrei, Zwiebeln, Soße und was Gebratenes wollte ich dann trotzdem auch, dank IloveUbabe...

Kartoffeln hab ich einfach gekocht und gestampft.

In der Pfanne veg.Zeugs angebraten. Danach in der selben Pfanne die Zwiebeln. Zwiebeln raus, den Ansatz mit Rotwein abgelöscht, Sojasauce, Ketchup, Pfeffer & Salz und etwas dunkle Schokolade dran, einreduzieren lassen.

Immerhin ein kleiner Ersatz, wenn ich schon nicht so fein dinieren konnte wie IlUb ^^
Ich würde dann doch ganz gern den Vorschlag von Ilum neulich aufgreifen, rechtzeitig vorzuwarnen bevor sowas Leckeres gepostet wird ;D
______.JPG (130 KB | 55 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 12.06.16 um 20:25:21
Sieht doch dufte aus. Würde ich nicht verschmähen. Nur die Arbeit mit den Kartoffeln würde ich mir nicht machen da ist Tüten Kartoffelbrei gut genug. Hauptsache man haut noch so 20g Butter dran und dann macht das auch kein Unterschied.

Und wenn dann gibt's bei mir eher am WE mal was in die Richtung.


stb schrieb am 12.06.16 um 20:05:50:
Immerhin ein kleiner Ersatz, wenn ich schon nicht so fein dinieren konnte wie IlUb ^^

Naja für das fein Dinieren fehlt ne weibliche Hälfte.



Btw. Nachtisch. Den hatte ich schon gestern geschnippelt, so dass er über Nacht im Kühlschrank durchziehen konnte.  ;D
DSC00002_n.JPG (243 KB | 52 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 25.06.16 um 20:52:54
Wer hat Hunger?

;D

Nudelsalat mit Kolrabi- und Putenstreifen, Tomaten sowie Schnittlauch.
SAM_1679_2.JPG (247 KB | 39 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 25.06.16 um 21:42:33
Kohlrabi ist was Gutes, ob roh oder gekocht... Kenn aber eher die Kombi mit Kartoffeln.

Aber why not. Ich koch auch immer getreu nach dem Motto: Was da ist wird verarbeitet.

Bei mir heut Möhrensalat. Mit Paprika, Räuchertofu, ner Zwiebel und frisch gepresstem Knoblauch.

Werd dann heut wohl nimmer weggehen ;D
image1__21_.JPG (146 KB | 41 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 25.06.16 um 22:02:46
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren



:P

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 26.06.16 um 12:38:22
Frühstück. Zur Freier des Tages natürlich mit BREXIT-Tasse ;D
image1__22_.JPG (109 KB | 41 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 29.06.16 um 23:15:57
8-)
SAM_1681v.JPG (244 KB | 38 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 10.07.16 um 21:09:26
Birnen, Dinkelkörner, Sojajoghurt, etwas Zucker, Zimt & Kurkuma.
_____2_.jpg (115 KB | 38 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 18.07.16 um 21:08:07
Kartoffeln aus der Heissluftfriteuse (braucht kaum Öl) mit selbstgemachtem Dip aus Sojade (zuckerfrei), Tomatenmark, Sole, Paprika- und Chilipulver, 1 Zehe frischem Knoblauch und gaaanz viel frischem Basilikum vom Fensterbrett [smiley=2thumbsup.gif]
image1__26_.JPG (133 KB | 36 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Seda33 am 20.07.16 um 13:49:29
Wenn man sich vegetarisch ernähren will, ist es dann unbedingt nötig, Sojaprodukte zu essen? Ich meine jetzt, wegen der ausreichenden Eiweißversorgung. Gibt es keine Alternativen?

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 20.07.16 um 17:13:35

Seda33 schrieb am 20.07.16 um 13:49:29:
Wenn man sich vegetarisch ernähren will, ist es dann unbedingt nötig, Sojaprodukte zu essen? Ich meine jetzt, wegen der ausreichenden Eiweißversorgung. Gibt es keine Alternativen?

Als vegetarier kommst du nicht drum rum die Pillen einzuschmeißen, wenn du alle Elemente in ausreichenden Mengen aufnehmen willst. Das was ich gelesen habe, sind alle die nicht Mangelerscheinungen haben wollen (kommt natürlich auch auf den Stoffwechsel jedes einzelnen an) werfen Tabletten nach. Aber zu Sojaprodukten an sich. Nein die sind nicht unbingt notwendig. Warum soviel Sojaprodukte für Veganer und Vegetarier angeboten werden liegt daran, dass Soja billig zu produzieren ist im Vergleich zum kalorischen Nutzwert. Und da ein Großteil des Soja genveränderter Exportsoja aus den USA ist ballert man den Vegetariern, die des Vegetarier seien Wollens noch von der Seite einen rein. Wer vegan/vegetarisch sich ernähren wollte, sollte nen großen Geldbeutel haben und auch dazu noch die Muse gesunden "BIO"-Produkte zu kaufen ggf. dann noch auf dem Wochenmarkt, wo man dem Bauer seines Vertrauens auch mal rausleiern kann wie biologisch ist was er da anbaut. Weil andersrum wer Gemüse, Obst usw. im Supermarkt/Discounter kauft und denkt er tut seinem Körper was ganz tolles frißt dennoch nur die Chemiekeule in anderer Form.

Hirse, Hafer und Co bieten genug Abwechslung zu Soja man muss es halt mögen.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 21.07.16 um 12:55:43

Seda33 schrieb am 20.07.16 um 13:49:29:
Wenn man sich vegetarisch ernähren will, ist es dann unbedingt nötig, Sojaprodukte zu essen? Ich meine jetzt, wegen der ausreichenden Eiweißversorgung. Gibt es keine Alternativen?


Hi Seda, nein das ist es nicht. Es gibt halt viele "Soja-Ersatz-Produkte" die sehr praktisch sind wenn man sich tierfrei ernähren will, siehe z.B. den ungesüßten Sojajoghurt den ich für den pikanten Dip benutzt hab.
Soja hat im übrigen genauso Vor- und Nachteile wie andere Nahrungsmittel auch, das muss jeder für sich abwägen. Dieses pauschale "Soja ist pöse" ist genauso ein Quatsch wie viele andere Schubladen.

Aber der fleischfreie Markt ist ja kräftig am wachsen, und es wird hier auch immer mehr Alternativen ohne Soja geben.


IloveUbabe schrieb am 20.07.16 um 17:13:35:
Als vegetarier kommst du nicht drum rum die Pillen einzuschmeißen, wenn du alle Elemente in ausreichenden Mengen aufnehmen willst.


Das ist, sei mir nicht bös', absolut falsch.
Vegetarisch, sprich ALLES außer Fleisch, ist mal überhaupt kein Problem. Nicht nur kein Problem, sondern sogar äußerst gesundheitsförderlich.

Noch mehr vegan, insofern man sich ausgewogen ernährt. Das einzige was hier im Auge behalten muss ist B12. Wobei es auch Stimmen gibt die besagen das B12 in z.B. Algen enthalten ist. Da streiten sich die Geister.

Jedoch gilt es auch hier zu erwähnen das Fleisch-Esser ebenso von B12-Mangel betroffen sein können...

Ich möcht hier keine Lanze für Fleischlosigkeit brechen, da muss jeder für sich abwägen... aber "da brauch man Pillen um nicht krank zu werden" ist Quark.


IloveUbabe schrieb am 20.07.16 um 17:13:35:
Und da ein Großteil des Soja genveränderter Exportsoja aus den USA ist ballert man den Vegetariern, die des Vegetarier seien Wollens noch von der Seite einen rein.


Das mag so sein, aber: welche Lebensmittel sind denn heute nicht in irgendeiner Form verändert, belastet etc. ? Von Fleisch und Milch will ich gar nicht anfangen, aber selbst Tomaten, Gurken etc. Die Böden sind ausgelaugt und übersäuert.


IloveUbabe schrieb am 20.07.16 um 17:13:35:
Wer vegan/vegetarisch sich ernähren wollte, sollte nen großen Geldbeutel haben


Ich hab's ne ganze Zeit lang getan, stimmt nur teilweise was Du sagst. Da man einfach be-wusst-er einkauft und sich ernährt, kauft man automatisch auch weniger. Vielleicht etwas teurer, aber weniger. "Ersatz-Produkte" werden immer bezahlbarer, und Obst & Gemüse ist auch nicht teurer wie der Griff in die Fleischtheke.


IloveUbabe schrieb am 20.07.16 um 17:13:35:
Hirse, Hafer und Co bieten genug Abwechslung zu Soja man muss es halt mögen.


Absolut, und es gibt noch ne Menge mehr.

Mit dem Thema beschäftigen, informieren, ausprobieren... und nicht irgendwelchen Schubladen und Mythen nachhängen ;)

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 21.07.16 um 13:27:00

IloveUbabe schrieb am 20.07.16 um 17:13:35:
Als vegetarier kommst du nicht drum rum die Pillen einzuschmeißen, wenn du alle Elemente in ausreichenden Mengen aufnehmen willst.

Kommt man sowieso nicht da bei allen Normalernährern eim Mangel herrscht.
Aber nicht irgendwelche Pillen!, das Thema hatten wir schon.


Zum Fleisch ist noch zu sagen das die ganzen Zellgifte- und Information durch absichtliche und unnötige Tiertransporte und unmenschliche Schlachtung mit reingefressen werden, und diese sich bei uns als Zellinfo abspeichert.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 21.07.16 um 18:10:52

stb schrieb am 21.07.16 um 12:55:43:
Das ist, sei mir nicht bös', absolut falsch.
Vegetarisch, sprich ALLES außer Fleisch, ist mal überhaupt kein Problem. Nicht nur kein Problem, sondern sogar äußerst gesundheitsförderlich.

Noch mehr vegan, insofern man sich ausgewogen ernährt. Das einzige was hier im Auge behalten muss ist B12. Wobei es auch Stimmen gibt die besagen das B12 in z.B. Algen enthalten ist. Da streiten sich die Geister.

Jedoch gilt es auch hier zu erwähnen das Fleisch-Esser ebenso von B12-Mangel betroffen sein können...

Ich möcht hier keine Lanze für Fleischlosigkeit brechen, da muss jeder für sich abwägen... aber "da brauch man Pillen um nicht krank zu werden" ist Quark.

Das Problem ist der Geschmack, auch Vegetarier mögen nicht alles. Dann gibt's ggf. auch noch Leute die Allergien haben. Sind ja gerade solche, die erst nach Eintritt einer Lebensmittelallergie denken jetzt steige ich auf Vegan/Vegetarier um, weil ihnen ein Licht aufgeht. Allergien gehen nicht einfach weg und schon ist die Speisekarte eingeschränkt und es wird eben schwer sich "ausgewogen" zu ernähren. Mal davon ab bekommt man eben auch nicht alles, um Abwechslungsreich sich zu ernähren, wenn man nicht gerade einer größeren Stadt lebt. Für Veganer oder gar Frutarier ist eben das noch problematischer.


stb schrieb am 21.07.16 um 12:55:43:
Das mag so sein, aber: welche Lebensmittel sind denn heute nicht in irgendeiner Form verändert, belastet etc. ? Von Fleisch und Milch will ich gar nicht anfangen, aber selbst Tomaten, Gurken etc. Die Böden sind ausgelaugt und übersäuert.

Ich hab's ne ganze Zeit lang getan, stimmt nur teilweise was Du sagst. Da man einfach be-wusst-er einkauft und sich ernährt, kauft man automatisch auch weniger. Vielleicht etwas teurer, aber weniger. "Ersatz-Produkte" werden immer bezahlbarer, und Obst & Gemüse ist auch nicht teurer wie der Griff in die Fleischtheke.

Gutes Obst und Gemüse ist teuer. Sry aber der Griff in die Ladentheke beim Discounter und Supermarkt ist der Griff in die Chemiekeule. Wer Produkte haben will, die keine chemischen Pestizide gesehen haben, kein Antibiothika, keine Wachstumhormone und so weiter und so fort, bezahlt kräftig. Das ist doch das gleiche wie mit Fleisch. 5€ pro KG Schwein - das geht eben nur mit entsprechenden Maßnahmen. Nen Schwein das Schwein sein durfte und nicht Pestizid Futter ala Gensoja, um mal über die Hauptverwendung zu sprechen, gefuttert hat, sondern biologisch-konventionell aufgezogen wurde, würde wohl das 10 fache Kosten. Und eben das kann sich ja keiner wirklich leisten. Biologisch angebaut würde jäten bedeuten - Handarbeit - das bekommst du nicht außer in der Luxus Gastronomie, weil es einfach zu teuer ist, für den Normalverdiener.


Ilum schrieb am 21.07.16 um 13:27:00:
Zum Fleisch ist noch zu sagen das die ganzen Zellgifte- und Information durch absichtliche und unnötige Tiertransporte und unmenschliche Schlachtung mit reingefressen werden, und diese sich bei uns als Zellinfo abspeichert.

Die Tötung ist auch noch Stand letztes Jahrhundert. Wenn nicht gar vorletztes. Und es wäre mit etwas technischem Aufwand soviel besser. Stichwort Stickstoffkammer anstatt CO2 Grube oder gar Bolzenschuß oder Elektrokralle. Gegen Tiertransporte kann man so nicht wirklich was machen, den die Schlachtung vor Ort ist von den Kosten nicht tragbar. Und zum Fleischer müsste es auch. Das die Tierchen durch halb Deutschland oder gar Europa gefahren werden ist halt ne andere Sache.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 21.07.16 um 18:31:30

IloveUbabe schrieb am 21.07.16 um 18:10:52:
Und zum Fleischer müsste es auch. Das die Tierchen durch halb Deutschland oder gar Europa gefahren werden ist halt ne andere Sache. 


Das meinte ich damit.
Es dient niemand, es bringt höchstens den Speditionen Gewinne, sonst entstehen nur Kosten.
Es dient denke ich ausschließlich als satanisches Ritual der Leiderzeugung.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 23.07.16 um 22:33:52
Erdbeeren. Sehr gesund.

Und ganz wichtig, genug trinken bei dieser Hitze !
image1__27_.JPG (104 KB | 36 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Seda33 am 24.07.16 um 11:45:37
Ich habe auch gehört, dass man bei Fleischverzicht Mangel an B-Vitaminen hat, die für Nerven und sonstiges unverzichtbar sind. Ich selbst lebe zwar nicht vegetarisch, aber ich esse sehr wenig Fleisch. Z. B. wenn ich allgemein Bratwurst mache, dann esse ich ein Viertel Bratwurst oder ein halbes Schnitzel usw. Ganz einfach, weil ich es nicht unbedingt mag. Müsste ich da einen Vitamin-B-Komplex nehmen? Manchmal habe ich schon den Eindruck, dass ich Konzentrations-Mängel habe oder auch irgendwie nervlich nicht so belastbar bin.  :-? :-?

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 24.07.16 um 12:32:30

Ilum schrieb am 21.07.16 um 13:27:00:
IloveUbabe schrieb am 20.07.16 um 17:13:35:
Als vegetarier kommst du nicht drum rum die Pillen einzuschmeißen, wenn du alle Elemente in ausreichenden Mengen aufnehmen willst.

Kommt man sowieso nicht da bei allen Normalernährern eim Mangel herrscht.
Aber nicht irgendwelche Pillen!, das Thema hatten wir schon.


Mir stellen sich da nach wie vor Fragen. Das unsere Nahrung nicht mehr das enthält was früher mal drin war steht außer Frage.

Ich frage mich dennoch ob die Lösung sein kann zusätzliche Präparate einzunehmen um keinen "Mangel" zu haben. Es gibt ja auch Stimmen die besagen das der Körper durchaus in der Lage ist fehlende "Vitamine" (weiß auch keiner was das eigentlich so genau ist) selbst zu bilden.

Es ist ja nunmal so das nicht auf der ganzen Erde alles überall regelmäßig verfügbar ist. Manche ernähren sich hauptsächlich von Fisch, andere pflanzlich usw. Haben die dann alle Mängel weil sie nicht supplementieren...?

Was ist mit Tieren ? Auch diese ernähren sich von dem was die Erde hergibt. Haben die alle Mängel weil man ihnen keine zusätzlichen Supplemente einflößt...? Ich denke nicht.

Und um das Gedankenspiel auf die Spitze zu treiben, es gibt auch Menschen die nur trinken, oder sich gar nicht mehr feststofflich ernähren. (was ich nicht gutheißen will) Auch diese dürften nicht alle an Mangelzuständen leiden. Ich erinnene an diesen alten Inder der nachweißlich nix isst und trinkt...

Ich denke der Körper funktioniert so wie wir ihn durch unsere Gedanken und Erziehung programmiert haben. Es geht einfach nicht in meinen Kopf rein das sämtliche Lebewesen die keine zusätzlichen Präparate einschmeißen diverse Mängel haben sollen.

Das ist für mich eine anerzogene Denkensweise die dem System dient. (künstlichen "Mangel" erzeugen - Angst - konsumieren)

(Ilum, ich weiß das Du hochwertige, natürliche Sachen nimmst. Das ist mit Sicherheit besser wie das Vitamin C-Röhrchen vom Aldi für 0,49€... Bin mir dennoch nicht ganz über die Notwendigkeit im Klaren...)


IloveUbabe schrieb am 21.07.16 um 18:10:52:
Das Problem ist der Geschmack


Auch hier greift die vorgefertigte Massenmeinung.

Vegetarier = Tofu = geschmacksfrei = am Gras knabbern = Verzicht.

Ich kann nur sagen: man kann auch jedes tierfreie Gericht schmackhaft zubereiten. Und man entdeckt plötzlich sooo viele neue Sachen die man vorher gar nicht kannte, weil man festgefahren immer die gleichen Dinge gegessen hat. Das war übrigens meine Intention mit diesem Fred...


IloveUbabe schrieb am 21.07.16 um 18:10:52:
Die Tötung ist auch noch Stand letztes Jahrhundert.


Und wir gehen noch weiter zurück. Halal boomt.

Wie Ilum völlig richtig sagte:


Ilum schrieb am 21.07.16 um 18:31:30:
Es dient denke ich ausschließlich als satanisches Ritual der Leiderzeugung.



Seda33 schrieb am 24.07.16 um 11:45:37:
Ich habe auch gehört, dass man bei Fleischverzicht Mangel an B-Vitaminen hat, die für Nerven und sonstiges unverzichtbar sind. Ich selbst lebe zwar nicht vegetarisch, aber ich esse sehr wenig Fleisch. Z. B. wenn ich allgemein Bratwurst mache, dann esse ich ein Viertel Bratwurst oder ein halbes Schnitzel usw. Ganz einfach, weil ich es nicht unbedingt mag. Müsste ich da einen Vitamin-B-Komplex nehmen? Manchmal habe ich schon den Eindruck, dass ich Konzentrations-Mängel habe oder auch irgendwie nervlich nicht so belastbar bin. 


Auch hier gibt es die unterschiedlichsten Ansichten, man kann sich quasi raussuchen was einen in den Kram passt :-/

a) Vitamin B12 findet sich z.B. in Sanddorn, Algenpräparaten ect. Außerdem bildet der menschliche Körper selbst B12 wenn der Darm nicht mit Fleisch belastet wird.

b) Alle die kein Fleisch essen müssen B12 supplementieren um keinen Mangel zu bekommen. Es gibt kein B12 in pflanzlichen Nahrungsmitteln das der Körper verwerten kann. Da das B12 im menschlichen Körper im "Ausscheidungsbereich" entsteht ist es ohnehin nicht verwertbar.


Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 24.07.16 um 13:03:07

stb schrieb am 24.07.16 um 12:32:30:
Es ist ja nunmal so das nicht auf der ganzen Erde alles überall regelmäßig verfügbar ist. Manche ernähren sich hauptsächlich von Fisch, andere pflanzlich usw. Haben die dann alle Mängel weil sie nicht supplementieren...?


Das ist eine spannende Frage.

Eskimos, die in der Eiswüste leben und sich ausschliesslich von Fleisch ernähren, wächst halt nix Grünes.

Nehme an, das dies sich im Laufe der Generationen irgendwie genetisch angepasst haben und deswegen nix Grünes mehr brauchen. Wichtige Vitamine bekommen die von den Innereien der Robben, die teilweise roh verzehrt werden.

Zu den Mangelerscheinungen: die kann es durchaus schon geben, siehe Skorbut(Vitamin C Mangel) bei den Seefahrern in der Vergangenheit. Das ist auch belegt. Wenn der Proviant ausging und die sich halt nur noch von Schiffszwieback ernähren konnten, fingen dann nach einigen Wochen an die Zähne auszufallen.

@Seda33: Ick nehme unregelmässig B12, man sollte aber drauf achten, dass es Methylcobalmin ist. Es gibt noch anderes B12, welches jedoch nicht bioverfügbar genug ist und fast vollständig ungenutzt wieder ausgeschieden wird.


cheers

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 24.07.16 um 14:35:24

kernspecht schrieb am 24.07.16 um 13:03:07:
Zu den Mangelerscheinungen: die kann es durchaus schon geben, siehe Skorbut(Vitamin C Mangel) bei den Seefahrern in der Vergangenheit. Das ist auch belegt. Wenn der Proviant ausging und die sich halt nur noch von Schiffszwieback ernähren konnten, fingen dann nach einigen Wochen an die Zähne auszufallen.


Klar gibt es sowas, das will ich gar nicht abstreiten.

Ich finde nur die Geisteshaltung "ich muss supplementieren um nicht krank zu werden" schwierig.

Das ist doch wie mit allem... Angst - Abhängigkeiten...

Fakt ist es gibt mehr als genug Menschen (bzw. Lebewesen) die glücklich und gesund alt werden ohne Zusatzpräparate. Stellen wir uns doch mal irgend ein Urvolk am Amazonas oder im tiefsten Busch vor. Die leben ihr Leben mit der Natur, haben ihre geistige / spirituelle Ausrichtungen und sind frei von dem ganzen Müll den wir täglich hören. Die würden sich totlachen wenn wir ihnen erklären würden wie und warum wir im Internet irgendwelche Döschen für teuer Geld bestellen um vermeintlich gesund zu bleiben. (was wir trotzdem nicht sind)

Klar, man kann uns angepasste, zivilisierte Zombies nicht direkt mit den Naturvölkern vergleichen... aber mal drüber nachdenken kann man schon. Was machen die anders wie wir ? Was haben die was wir nicht haben ? Warum hüpfen die nicht allesamt mit 35 mit ausgebrochenen Zähnen und völlig ausgemergelt in die Grube ?

Ja ich weiß, das ist wahrscheinlich blauäugig, es geht nunmal nicht und es ist nunmal so. Also bleibt man bequemerweise mal lieber in der Opferrolle.

Wie sagt kernspecht immer so schön... Konsum-Affen, was anderes sind wir wirklich nicht.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 25.07.16 um 19:33:48

stb schrieb am 24.07.16 um 12:32:30:
Und um das Gedankenspiel auf die Spitze zu treiben, es gibt auch Menschen die nur trinken, oder sich gar nicht mehr feststofflich ernähren. (was ich nicht gutheißen will) Auch diese dürften nicht alle an Mangelzuständen leiden. Ich erinnene an diesen alten Inder der nachweißlich nix isst und trinkt...

Es gibt Phänomenales in der Welt. Diese Rätsel bleiben uns wohl verborgen. Und solang das der Fall ist, müssen wir schon das tun was uns für gewöhnlich am Leben erhält.


stb schrieb am 24.07.16 um 14:35:24:
Ich finde nur die Geisteshaltung "ich muss supplementieren um nicht krank zu werden" schwierig. 

Muss man ja "eigentlich" nicht, es kommt halt sehr stark drauf an was man alles ißt. Zudem suplementieren vor allem bei Molekülen die nicht natürlich aufgebaut sind sondern aus nem Chemielabor stammen auch noch so ne Extrasache sind. Da hat die Forschung aber bisher nicht viel in die Richtung untersucht.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Mal so als Beispiel.


stb schrieb am 24.07.16 um 14:35:24:
Wie sagt kernspecht immer so schön... Konsum-Affen, was anderes sind wir wirklich nicht.

Jau.


stb schrieb am 24.07.16 um 14:35:24:
Klar, man kann uns angepasste, zivilisierte Zombies nicht direkt mit den Naturvölkern vergleichen... aber mal drüber nachdenken kann man schon. Was machen die anders wie wir ? Was haben die was wir nicht haben ? Warum hüpfen die nicht allesamt mit 35 mit ausgebrochenen Zähnen und völlig ausgemergelt in die Grube ?

Humm. Also der westliche Bürger lebt schon im Schnitt länger. Und auch wenn es der ein oder andere dort mal in die Region von 70 oder 80 schafft, so nippelt ne Menge schon früher ab. Und in so einer Gesellschaft über 100 Jahre zu werden ist sehr unwahrscheinlich. Also ich möchte nicht mit Urwald-Bewohnern tauschen und bin ganz froh um die Errungenschaften der Moderne. Das einzige was man Beneiden kann, jemand aus dem Naturvolk lebt sein leben lang. Bei uns lebt ein jeder um in die Rente einzuzahlen die eine große Menge gar nicht sehen, weil sie vorm Renteneintrittsalter abnippeln.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 25.07.16 um 22:56:38

IloveUbabe schrieb am 25.07.16 um 19:33:48:
Und solang das der Fall ist, müssen wir schon das tun was uns für gewöhnlich am Leben erhält.


Thüringer Bratwürste & Vitaminpillen ?  :P

Nix für ungut, jedem das was ihn am Leben erhält.


IloveUbabe schrieb am 25.07.16 um 19:33:48:
Also der westliche Bürger lebt schon im Schnitt länger.


Eine trügerische "Wahrheit"... Von Gefühl würde ich das ganz klar auch so sehen, ohne irgendwelche Statistiken oder Studien zu kennen. Diese würden mich ohnehin nicht tangieren, weil ich sie nicht überprüfen könnte. Zudem möchte ich nicht wissen wie viele Menschen hierzulande jahrelang krank oder im Krankenhaus vor sich hinvegetieren bevor sie irgendwann sterben. Jeder zweite leidet unter Allergien, Seh-Schwäche, Bluthochdrock, Kopfschmerzen, Rückenproblemen, Krebs und und und.

Ich möcht auch nicht mit denen tauschen, aber Weißmehl, Zucker, Fleisch & Vitamine scheinen mir halt auch nicht der Quell der Gesundheit zu sein.

Ein Fass ohne Boden...


Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 26.07.16 um 05:27:12

stb schrieb am 25.07.16 um 22:56:38:
Thüringer Bratwürste & Vitaminpillen ?  

Nur ab und zu. Ich habe nie behauptet den gesündesten Lebensstil zu haben.


stb schrieb am 25.07.16 um 22:56:38:
Jeder zweite leidet unter Allergien, Seh-Schwäche, Bluthochdrock, Kopfschmerzen, Rückenproblemen, Krebs und und und.

Das ist die Kehrseite. Viele sind immer so krass drauf, wenn sie über Gesundheit sprechen. Ständig geht es dann darum, dass man mit dem Verhalten früher sterben würde. Der Witz ist je länger man lebt in der westlichen Welt desto eher ist man nen Ersatzteillager und ne laufende Apotheke. Es gibt schon eine Menge Leute die auch in hohem Alter eine gute Lebensqualität haben. Nur trifft das halt nicht auf jeden zu. Leider.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 30.07.16 um 13:12:20

IloveUbabe schrieb am 26.07.16 um 05:27:12:
Ich habe nie behauptet den gesündesten Lebensstil zu haben. 


Gott bewahre... was ist schon ein "gesunder Lebensstil"... darum soll es hier ja auch gar nicht gehen.


IloveUbabe schrieb am 26.07.16 um 05:27:12:
Viele sind immer so krass drauf, wenn sie über Gesundheit sprechen. Ständig geht es dann darum, dass man mit dem Verhalten früher sterben würde.


Das stimmt, man muss schon aufpassen sich nicht zu verrennen in einem Thema... das kann einem grad beim Thema Ernährung schnell passieren. Jeder muss für sich abwägen, ein "richtig" oder "falsch" gibt es wohl ohnehin nicht.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 30.07.16 um 14:42:53

stb schrieb am 30.07.16 um 13:12:20:
Gott bewahre... was ist schon ein "gesunder Lebensstil"... darum soll es hier ja auch gar nicht gehen.

He der Thread dreht sich ja darum was schmeckt, und was man sich machen kann. Ach ich finde das gesund schon nicht unwichtig. Ansonsten könnten wir uns hier ja auch über Chips und Co austauschen. Ist ja auch was zum essen und schmeckt auch gut.


stb schrieb am 30.07.16 um 13:12:20:
Das stimmt, man muss schon aufpassen sich nicht zu verrennen in einem Thema... das kann einem grad beim Thema Ernährung schnell passieren. Jeder muss für sich abwägen, ein "richtig" oder "falsch" gibt es wohl ohnehin nicht.

Klar doch. Aber es geht ja auch um den Genuß. Was ich damit meinte, dass dann einige nicht mehr genießen. Sie essen was gut sein soll (und auch ist), und verzichten halt komplett auf die Leckereien. Nie mehr Tiramisu, Ne Schwarzwälder Kirschtorte, Zupfkuchen, nen Burger, Eis und haste nicht gesehen. Ich würde mich erschießen. So ein Lebenswandel ist definitiv gesünder. Nur

Wenn irgendwas im Spannungsfeld von Verzicht und Genuß ist, kommen bei mir unwillkürlich immer die Worte aus Club der Toten Dichter in den Sinn:

Zitat:
Ich ging in die Wälder, denn ich wollte wohl überlegt leben. Intensiv leben wollte ich, das Mark des Lebens in mich aufsaugen, um alles auszurotten, was nicht lebend war. Damit ich nicht in der Todesstunde inne würde, dass ich gar nicht gelebt hatte.


Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 30.07.16 um 15:04:58

IloveUbabe schrieb am 30.07.16 um 14:42:53:
der Thread dreht sich ja darum was schmeckt, und was man sich machen kann.


Genau, Anregungen.


IloveUbabe schrieb am 30.07.16 um 14:42:53:
ich finde das gesund schon nicht unwichtig.


Ein gewisses Interesse daran, was man sich so reintut, setzte ich bei "uns" hier eigentlich auch voraus. Es ist halt heutzutage nur so verdammt schwer einen "gesunden Lebensstil" zu pflegen. Die ganzen Rahmenbedingungen sind halt meist das genaue Gegenteil davon...


IloveUbabe schrieb am 30.07.16 um 14:42:53:
Klar doch.


Wie, klar doch ? Es gibt also ein "richtig" und ein "falsch"...?


IloveUbabe schrieb am 30.07.16 um 14:42:53:
Aber es geht ja auch um den Genuß. Was ich damit meinte, dass dann einige nicht mehr genießen.


Weiß nicht ob das so ist, kann ich mir aber schon vorstellen.

Ich glaube die "gesunde Mischung" ist hier entscheidend.

Früher habe ich mich so ernährt: - schmeckt ? - billig ? läuft.

Dann gabs die Phase: vegan. und sonst nüscht.

Jetzt versuche ich einen gesunden Mittelweg zu nehmen zwischen gesund, verantwortungs-be-wusst und schmackhaft. Das heißt ich gönn' mir schon auch mal nen Burger, weil ich die Dinger einfach liebe. Ich ess' aber auch mal Dinge die jetzt nicht unbedingt nen Geschmacks-Orgasmus auslösen... aber eben in eine "ausgewogene" Ernährung passen. Man kann ja wie gesagt auch recht geschmacksneutrale Dinge lecker verpacken bzw. zubereiten.


Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 30.07.16 um 16:04:25

stb schrieb am 30.07.16 um 15:04:58:

IloveUbabe schrieb am 30.07.16 um 14:42:53:
Klar doch.


Wie, klar doch ? Es gibt also ein "richtig" und ein "falsch"...?

Ja schon. Die Probleme durch Übergewicht sind ja nicht von der Hand zu weisen. Wobei das dann halt eher eine Frage der Menge ist. Gibt es Essen das generell schlecht ist. Schwer zu sagen. Festzuhalten ist, dass wir an uns gerade selber Experimentieren. Zurückgeblickt in das 19./20. Jh hatte man bei weitem nicht solch eine Auswahl an Fertigprodukten, Produkte als Zusatz oder Basis um sich was zuzubereiten. Da hat man den Geschmack aus der Zubereitung und den Lebensmitteln selbst herausgeholt. Was das mit uns machen wird, wird abzusehen sein. Insofern: ". Jeder muss für sich abwägen, ein "richtig" oder "falsch" gibt es wohl ohnehin nicht." - ja und nein. Wir wissen es halt im Moment noch nicht besser. Es gibt definitiv sichtbare Auswirkungen in der Allgemeinheit mit Zunahme von Krankheiten, die so vorher nicht zu beobachten waren vom Ausmaß. Auf was genau bei der Ernährung es zurückzuführen ist, ist so nicht bestimmbar. Manche schieben es auf Aspartam andere auf Geschmacksverstärker wie Glutamat und so weiter. Wer auf Nummer sicher gehen will, der hält sich davon fern.


stb schrieb am 30.07.16 um 15:04:58:

IloveUbabe schrieb am 30.07.16 um 14:42:53:
Aber es geht ja auch um den Genuß. Was ich damit meinte, dass dann einige nicht mehr genießen.

Jetzt versuche ich einen gesunden Mittelweg zu nehmen zwischen gesund, verantwortungs-be-wusst und schmackhaft. Das heißt ich gönn' mir schon auch mal nen Burger, weil ich die Dinger einfach liebe. Ich ess' aber auch mal Dinge die jetzt nicht unbedingt nen Geschmacks-Orgasmus auslösen... aber eben in eine "ausgewogene" Ernährung passen. Man kann ja wie gesagt auch recht geschmacksneutrale Dinge lecker verpacken bzw. zubereiten.

Jeder hat halt so sein Phasen. xD. Und ich hab mit meiner Aussage gerade die Phase gemeint, wo Leute auch um sich selbst davon zu überzeugen sehr starke Postion für etwas einnehmen. Bei manchen schwächt sich das dann über die Zeit wieder ab und gleich sich aus. Andere gehen darauf steil.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 31.07.16 um 21:49:52
Ich habe in einem anderen Beitrag geschrieben das Geschirrspültabs lecker aussehen und ich gerne mal einen essen würde,
aber ich denke ein Hamburger tuts auch ;)

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren


Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 31.07.16 um 21:57:07
Genialer Link Ilum. 7 Jahre. Nicht schlecht. Konservierungsmittel? Ich glaub ich muss das nochmal überdenken.

PS: So nen Holzbrettchen hatten wir früher auch mal.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 31.07.16 um 22:08:35
PS: hab ich immer noch.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 01.08.16 um 14:08:51

IloveUbabe schrieb am 31.07.16 um 21:57:07:
Genialer Link Ilum.


Allerdings ;D

Ich war ein paar Tage in meiner thüringischen Heimat und konnte mich den dortigen Spezialitäten vom Grill auch nicht ganz verweigern :P


IloveUbabe schrieb am 31.07.16 um 21:57:07:
PS: So nen Holzbrettchen hatten wir früher auch mal.


Ilum schrieb am 31.07.16 um 22:08:35:
PS: hab ich immer noch.


Ich hab ein ganzes Sortiment davon, ich lieb' die Dinger nach wie vor :)
image1__29_.JPG (176 KB | 40 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 01.08.16 um 14:35:57
Die Wurst sieht aber ein wenig armseelig so ganz alleine auf dem Brett aus.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 01.08.16 um 14:38:05
Da haste Recht. War noch übrig von der Grillerei, und schmeckt auch kalt sehr gut.

Außerdem wollt ich doch nur mit meinem Brettchen angeben :P

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 02.08.16 um 20:22:04
"was halt so da is" mit Knoblauch-Frühlingszwiebel-Dip

:P
FullSizeRender__2_.jpg (60 KB | 36 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 02.08.16 um 20:39:55

stb schrieb am 01.08.16 um 14:38:05:
Außerdem wollt ich doch nur mit meinem Brettchen angeben  :P


...achso, ick dachte schon mit deiner Wurst! ^^  :P

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 02.08.16 um 20:48:30
wieso hat die Dich an was erinnert?  ;D

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 02.08.16 um 21:32:57
Da müsstest Du mal Hagall fragen... *snuff* ^^


Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 02.08.16 um 21:38:23
Hagall :-?

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 02.08.16 um 21:41:36
Naja, Snuff halt...  ::)

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 04.08.16 um 22:27:37
musste mal wieder sein :P
IMG_4665.JPG (151 KB | 37 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 24.08.16 um 19:43:28
Mission accomplished – Well done. Wie es sich gehört.
SAM_1687_1.JPG (234 KB | 37 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 25.08.16 um 12:59:06

IloveUbabe schrieb am 24.08.16 um 19:43:28:
Well done. Wie es sich gehört.


Und nicht anders.

Hast Du die Pommes extra gebleicht das die so schön hell sind ?  ;D

Pilze selbst gesammelt ? (was für eine Frage eigentlich)

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 25.08.16 um 15:52:45

stb schrieb am 25.08.16 um 12:59:06:
Hast Du die Pommes extra gebleicht das die so schön hell sind ? 

Pilze selbst gesammelt ? (was für eine Frage eigentlich)

Pommes sehen so aus wegen Blitz. Nix selbst gesammelt, außer im Discounter. Die hatten Rumpfsteaks um 30% runtergesetzt. Und da dacht ich mir schlag ich mal zu. Hatte noch so nen Pfifferling-Soßen-Mix da und hab in der Pfanne wo ich die Steaks angebraten habe noch ne Dose Champignons angebrutzelt. Während dessen hat das Rumpfsteak noch schön über den Pommes im Offen sich entspannt. Die sind schon schön goldgelb bis braun an den Kanten.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 25.08.16 um 18:16:27

IloveUbabe schrieb am 25.08.16 um 15:52:45:
Nix selbst gesammelt, außer im Discounter.


Ich war vor zwei Wochen unterwegs, mehrere Kilo gesammelt. Hauptsächlich Steinpilze, aber auch andere Sorten. Wunderbar... Einen Teil direkt verputzt, einen eingefroren, einen getrocknet.


IloveUbabe schrieb am 25.08.16 um 15:52:45:
Die sind schon schön goldgelb bis braun an den Kanten.


Ja so muss das auch sein...

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 25.08.16 um 23:20:51

stb schrieb am 25.08.16 um 18:16:27:
Ich war vor zwei Wochen unterwegs, mehrere Kilo gesammelt.

Steinpilze im August. Nungut das Wetter war durchwachsen, aber irgendwie bin ich eher so auf Herbst geeicht was Pilze angeht, als auch Spätsommer. In welcher Region warst du den Unterwegs?

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 25.08.16 um 23:55:16

IloveUbabe schrieb am 25.08.16 um 23:20:51:
Steinpilze im August. Nungut das Wetter war durchwachsen, aber irgendwie bin ich eher so auf Herbst geeicht was Pilze angeht, als auch Spätsommer.


Dito, genau so hätte ich das auch vermutet. Aber Regen + warm ist halt optimal...


IloveUbabe schrieb am 25.08.16 um 23:20:51:
In welcher Region warst du den Unterwegs?


Suhl-Oberhof. Speziell in Oberhof Steinpilze ohne Ende.
image1__5_.PNG (231 KB | 40 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 26.08.16 um 00:20:25

stb schrieb am 25.08.16 um 23:55:16:
Suhl-Oberhof. Speziell in Oberhof Steinpilze ohne Ende.

Wenn ich die Bilder sehe. Ich glaub ich muss da mal vorbei schauen. Komme aber nur mit Leichtigkeit bis Erfurt. Hmpf.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 26.08.16 um 00:26:05

stb schrieb am 25.08.16 um 23:55:16:
Dito,


Wurde ja vor kurzem in einem anderen Faden (mal wieder) unhöflich angelabert, von wegen...  "Öh, kannst Du auch deutsch?" als ich eine Phrase benutzt hatte... und dann kam von Dir, werter stb noch darauf hin irgendwie sowas wie...
stb schrieb am 25.08.16 um 13:21:48:
Mir ist es mittlerweile zu müßig jedesmal nachzufragen oder zu googeln wenn irgendwelche neu-deutschen Begriffe umhergeworfen werden. 


Schön, wie sich die Dinge manchmal von selber fügen...

La Mirage!  :-*

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 26.08.16 um 00:50:31
Dito, wertester kernspecht, mag zwar aus dem Französischen abgeleitet sein aber gehört zum festen deutschen Sprachgebrauch, steht im
Duden etc. Dein Beitrag ist in mehrfacher Hinsicht daneben.

Von mir aus kannst Du Deine Sätze aus 50% englischer Begriffe bilden, ich habe lediglich gesagt das ich nimmer ständig nachfrage wenn ich etwas nicht kenne.

Und "unhöflich anlabern" hast Du hier in diesem Forum (je nach Tagesform) zur Kunstform erhoben, was Dir auch noch stets nachgesehen wird.

Ein inhaltlicher Beitrag in diesem Faden wäre erfreulicher gewesen.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 26.08.16 um 00:55:54
Tja, das kann ich genau so zurück geben, wobei Du das ja eigentlich gar nicht angefangen hast, sondern Dein werter Kollege, Ilum! Du bist nur beigesprungen... wie gewohnt.

K.A. ob das irgendwie in übler Absicht so eingestellt worden ist, oder einfach nur unbedachter Weise...


Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 26.08.16 um 01:21:04
@ IlUb: ich fahr zwar immer nur bis höchstens Ilmenau von Bayern kommend, aber per Autobahn ist Thüringen doch mittlerweile ratzfatz durchquert oder...

Hat echt Spaß gemacht, Wald, Ruhe, und viele pilzige Erfolgserlebnisse  :P war aber wie gesagt schon vor zwei Wochen, weiß nicht wie's jetzt aussieht.

@ kernspecht: was wurde eingestellt ? Ich kann Dir versichern das es nicht in meinem Interresse liegt Ilum "beizuspringen" auch wenn das für Dich so aussehen mag. Wir mögen oft einer Meinung sein, wenn Du aber aufmerksam mitliest wird Dir nicht entgangen sein das wir uns keinesfalls immer "beispringen" Wozu auch ? Aus dem Kindergarten-Alter sind wir ja wohl alle raus.

Und eins noch, wir sind alle nur Menschen, mit vielen Fehlern versehen. Und wo Menschen sind da menschelts. Verschwörungen brauchst Du hier aber ganz sicher nicht zu wittern.

Nacht.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 01.09.16 um 02:02:00

stb schrieb am 26.08.16 um 01:21:04:
Ich kann Dir versichern das es nicht in meinem Interresse liegt Ilum "beizuspringen" auch wenn das für Dich so aussehen mag. Wir mögen oft einer Meinung sein, wenn Du aber aufmerksam mitliest wird Dir nicht entgangen sein das wir uns keinesfalls immer "beispringen" Wozu auch ? 


Aha ja, wozu auch... whatever !
User vergraulen klappte ja hier in anderen Freds auch schon mal ganz gut... *Glückwunsch @ Ilum!*
Ganz grosses Tennis, echt jetzt!

Bin dann selber erstmal ne Weile raus.
Kaum aktive User hier? Öhm... ooh Wunder...

Na dann: viel Spass noch weiterhin!


2,3 Grüsse

Titel: Re: Wegen dem Hick Hack.
Beitrag von IloveUbabe am 01.09.16 um 19:11:54

Zitat:
Benutzer 1 Monat gesperrt

Ernsthaft. Wegen solchen Nichtigkeiten, wo ihr euch gegenseitig hochgeputscht habt. Das ist es doch nicht wert.

Und gings hier wirklich um irgendwelches "vergraulen". Pfff.

Oder ein "Dito". Ich will gar nicht wissen warum da die Nerven blank liegen/lagen, aber greift euch mal an den Kopf. Ihr habt es ins Forum gebracht nun bringt es an den Ort wo es gehört. In den PN Bereich.

Herrje. Das Forum ist kein Beauty-Mode-Blog und auch nicht der Reißer bei den Sport-Enthusiasten. Hier war noch nie die höchste Freuquenz an Posts zu sehen. Und es ist Sommer.

Runterkommen, draußen ist schönes Wetter geht eure Hitzköpfe abkühlen und gebts euch die Hände.

YM2C

PS: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Und warum zweckentfremde ich eigentlich den guten "Was gibt's zu essen... ?" Thread.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 01.09.16 um 19:49:30
Nichtigkeiten ja,
hochgeputscht und Nerven blank überhaupt nicht, und ganz sicher auch bei stb nicht.

Nur auf wilde Sau spielen und Beleidigungen verteilen hab ich kein Bock.
Genauso wie es nicht sein kann regelmäßig neue und alte Mitglieder bezüglich ihres quantitativen Schreibverhaltens anzufahren.
Kernspecht wurde bereits öfters angepfiffen, auch per PN, nur irgendwann ist mal Schluß, und jetzt hat er Pause.
Sein Nachtreten zeigt im übrigen ein klares Bild, muß gar nicht weiter kommentiert werden.

Und Nachtreten will ich hier nicht weiter,
kannst mir aber glauben: bin ganz entspannt, fast eher belustigt.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 01.09.16 um 19:51:10
Bei mir gabs heute übrigens Kürbissuppe mit bißchen Kabanossi und Kürbiskernen.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 01.09.16 um 20:46:26

Ilum schrieb am 01.09.16 um 19:49:30:
Kernspecht wurde bereits öfters angepfiffen, auch per PN, nur irgendwann ist mal Schluß, und jetzt hat er Pause.

Mich hat der eine Monat aufgeschreckt. Erscheint mir "hart" als Anstoß. Ich will nen Teufel tun und die Entscheidung in Frage stellen. Die Verantwortung dafür tragt ihr als Mods. Was ggf. noch gelaufen ist, etwa via PN, hab ich klar ersichtlich nicht auf dem Schirm. Ich hab jedenfalls gestutzt über die Höhe. Und das wollte ich zum Ausdruck bringen, auch um es ein Stück weit für mich zu verarbeiten.

Btw. @ Topic Es gab heut früh zwei Käse Schinkenbrötchen und vorhin nen halbes Dönertier vom Spieß. Aber vielmehr freu ich mich schon morgen auf das "Frühstück/Brunch" Das wird en Fescht.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 01.09.16 um 21:02:17
@ IloveUbabe: Du kannst uns bestimmt nicht vorwerfen das wir hier kleinlich sind und Benutzer mirnichtsdirnichts sperren. Wir hätten bei kernspecht schon so viele Gründe gehabt, haben immer wieder gemahnt und gebeten diverse Dinge zu lassen. Aber die letzten postings haben den Bogen überspannt, da gibts auch nix mehr schönzureden. "Fahr zum Teufel Mann" und "Hol Dir den Trottelschein" brauchen wir uns nicht zu geben. Keiner hier. Wäre Zak hier noch aktiv wäre schon lange Schicht im Schacht gewesen, und nicht zu Unrecht.
4 Wochen Pause zum Abkühlen ist nicht zu hart.

Bei mir gab's heut bisher Kaffee, nen Apfel und n paar Mandeln. Jetzt hab ich Hunger :P


Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 05.09.16 um 20:35:29
Gekochten Reis mit 2 Frühlingszwiebeln und etwas veg. Hack in die Pfanne, mit etwas "Würztunke" (Wasser, Tom.mark, Sole, div. Gewürze) übergossen und einköcheln lassen, etwas Käse drübergehobelt... voilà :P
image1__32_.JPG (82 KB | 44 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Salid am 14.09.16 um 21:11:56
Pizza - Selfmade ;)

und im Übrigen ist heute die IG Farben wohl etwas weiter gekommen..
Monsato wurde gekauft..

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 18.09.16 um 13:35:12

Salid schrieb am 14.09.16 um 21:11:56:
Pizza - Selfmade


Rezepte, Bilder, Anregungen ! :D


Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 25.09.16 um 20:15:19
Lecker happa happa
image1__33_.JPG (135 KB | 35 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Flo am 28.09.16 um 08:37:42
Ich denke bei mir gibts heute etwas vom chinesen. Hühnerfleisch Süß-Sauer mit Reis :D

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 22.10.16 um 18:01:14
Ich liebe das Wochende, da kommt man mal in Ruhe dazu zu kochen.

Rote Linsen Eintopf.
Rote_Linsen_Eintopf.JPG (105 KB | 40 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 22.10.16 um 18:28:56

Hier wird in 15 Minuten was vom Griechen geliefert.
Habe dann Gyros mit Fritten und Salat.

Yummi ^^

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 22.10.16 um 20:10:53
Bei mir gabs vorhin Hühnersuppe - von Mutti  :)

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 22.10.16 um 21:26:30

Ilum schrieb am 22.10.16 um 20:10:53:
Bei mir gabs vorhin Hühnersuppe - von Mutti  

Auch nicht schlecht.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 22.10.16 um 21:44:23
Also das ist ja wohl stark untertrieben!

Hühnersuppe - von Mutti... da geht absolut gar nix drüber!

;)


Problem ist: die heutigen alleinerziehenden Muttis wissen gar nicht so recht, wie man eine vernünftige Hünersuppe noch hinbekommt, nehmen dann irgendwelchen "Fertigscheiss" aus der Tüte... :/

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 28.10.16 um 23:08:38
late-night-snack

Kartoffel-Spalten aus der Heißluft-Friteuse mit selbstgemachtem Dip mit gaanz viel frischem Basilikum und Knoblauch :P
7.jpg (153 KB | 38 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 15.11.16 um 20:16:32
...etwas Platz im Gefrierfach schaffen...

Waldpilze mit Reis, ne Frühlingszwiebel & Knoblauchzehe dran, zwei Eier drüber.

Fein  :)
image1__34_.JPG (98 KB | 38 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 05.12.16 um 21:28:19
Abendmahl:

Bohnen mit Dinkelkörnern in Barbecue-Soße & geröstetes Brot mit frischem Knoblauch und Salz

:P
FullSizeRender__4_.jpg (93 KB | 40 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 06.12.16 um 00:47:19
...
Futta.JPG (204 KB | 38 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von kernspecht am 12.12.16 um 19:21:21

So, die Pizza ist im Ofen!
...von Dr. Oetker - Tradizionale (der Teig ist einfach Klasse!!), aufgepimpt mit einigen Cherrytomaten ner Paprika vom Wochenmarkt und Champignons.
Obendrauf logischerweise extra Käse (mittelalter Gouda) Oregano und Cayenne.

Zappzarapp... fertig in 30 Miniuten! ^^


Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 17.12.16 um 21:15:31
Nam nam nam


Edit Rezept:
Eine Gemüsezwiebel (~250g) kleingehackt in Sonja angebraten etwas Wasser dazu, weil mein Knoblauchpulver angepappt war und ich es sonst nicht dazugeben hätte können (muss mal wieder ne Knoblauchzehe besorgen). Dazu 1/3 Teelöffel Kräuter der Provence und etwas Himalaja-Salz + etwas weniger als nen gestrichen Teelöffel Zucker, um etwas karamel Geschmack dran zu bekommen.

In der gleichen Pfanne dann 200g Schrimps gemacht mit Pfeffer in der Pfanne aus der Mühle überstreut und 'ne Prise Fleur de Sel dazu.

Tütenreis ins Salzwasser gekocht.
Ein_Gedicht_von_Reis_mit_Shrimps.JPG (245 KB | 34 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 17.12.16 um 21:26:49
Boa geil  :o

will auch ^^

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 17.12.16 um 22:19:49

stb schrieb am 17.12.16 um 21:26:49:
will auch ^^

Siehe oben. Mal aufgeschrieben wie ich es zubereitet habe. Ich koche ja nicht wirklich nach Rezept sondern eher so aus dem Bauch heraus.


stb schrieb am 17.12.16 um 21:26:49:
Boa geil :o

Den gab's auch dazu. Ist ja Vorweihnachtszeit.
SAM_1832_2003er_Sauternes.JPG (241 KB | 33 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 19.12.16 um 19:15:33

IloveUbabe schrieb am 17.12.16 um 22:19:49:
Mal aufgeschrieben wie ich es zubereitet habe.


Vielen Dank auch, werd ich bestimmt mal nachmachen...

Ich geh gleich mit zwei Kollegen zum ortsansässigen Griechen... nen feinen Platon-Teller mit Gyros, Souflaki, Bifteki & Kalamaris... freu mich schon ^^ muss auch mal sein  :P

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 09.01.17 um 14:35:38
Nudeln mit Tomatensoße.

Die Soße mache ich wie folgt:

- 1 Zwiebel mit etwas Öl in ner Pfanne leicht anschwitzen
- reichlich Tomatenmark dazu (mind. 1/2 bis 3/4 Tube)
- Wenn das Tomatenmark etwas angeröstet ist, mit Wasser aufgießen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist
- reichlich (Rohr)Zucker und (Stein)Salz dazugeben
- einen Schuss Sojasoße, Chillisoße, und ein paar Kräuter dazu
- 1 - 2 Zehen Knoblauch reinpressen
- das Ganze 1 - 2 Minuten einköcheln lassen

- Nudeln direkt in die Soßen-Pfanne und anschließend auf den Teller  :P
FullSizeRender__5_.jpg (123 KB | 32 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von IloveUbabe am 10.01.17 um 06:42:05

stb schrieb am 09.01.17 um 14:35:38:
Nudeln mit Tomatensoße.

Da werd ich mich auch mal dran versuchen in der nächsten Zeit ggf am WE.

...
Schwein_mit_Broccoli_und_Spdtzle.JPG (246 KB | 32 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 10.01.17 um 13:56:26

IloveUbabe schrieb am 10.01.17 um 06:42:05:
Da werd ich mich auch mal dran versuchen in der nächsten Zeit ggf am WE.


Der Geschmack bei dieser Soße ist halt sehr intensiv, ist nicht jedermanns Sache... Ich mags total, weil hier verschiedene intensive Geschmacksrichtungen zusammenkommen (Fruchtigkeit, Süße, Schärfe etc....) aber das kann man ja variieren.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 16.01.17 um 20:44:27
Süßkartoffeln, Kichererbsen, Cashewkerne.

:P
image1__6_.PNG (165 KB | 37 )

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 16.01.17 um 21:48:16
Kichererbsen sind übrigens sehr basisch.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 21.01.17 um 12:40:06
Basisch, hochenergetisch und sehr vielseitig verwendbar. Auch Dips und Aufstriche aus Kichererbsen (Hummus) sind super.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 21.01.17 um 17:44:09
Gibt auch Nudeln aus Kichererbsen.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 12.07.17 um 15:38:24
"was halt so da ist"

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

- 1 Kartoffel
- 1 Möhre
- 1 gelbe Zucchini
- 1 Lauchzwiebel
- 1 rote Paprika
- 1 Knoblauchzehe

mit etwas Kokosöl in die Pfanne, etwas Salz, Kurkuma, Kardamom, Maggikraut und ein paar Sonnenblumenkerne dran & ein Ei drüber.


Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Seda33 am 16.07.17 um 11:03:54
Meinst du mit Maggi-Kraut Liebstöckel? Ich habe mir so eine Pflanze in den Garten gesetzt und die wächst unheimlich schnell. Aber so direkt nach Maggie riecht sie nicht und ich bin mir auch nicht so sicher, in welche Gerichte ich sie einbauen soll??
Überhaupt ist das so ne' Sache mit den Kräutern, wie z. B. Basilikum und Oregano usw. Soll man sie vor oder nach der Blüte ernten bzw. trocknen?

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 17.07.17 um 11:52:08
Hi Seda, ja genau, Liebstöckel.


Seda33 schrieb am 16.07.17 um 11:03:54:
Aber so direkt nach Maggie riecht sie nicht
Naja den völlig übertriebenen, künstlichen Maggy-Geruch zu 100% nachahmen tut es sicher nicht... aber es geht schon stark in die Richtung. Ich hab das Zeug im getrockneten Zustand bekommen, könnt mir gut vorstellen das es im frischen, "lebendigen" Zustand noch gar nicht so aromatisch ist...


Seda33 schrieb am 16.07.17 um 11:03:54:
ch bin mir auch nicht so sicher, in welche Gerichte ich sie einbauen soll?? 
Überall wo Du noch n bissl Geschmack dran bringen möchtest... wo Du vielleicht auch sonst zur Maggi-Flasche greifen würdest. Kommt bei mir an sämtliche Gemüse-Pfannen, Salate etc. ... Ich liebe das Zeuch.


Seda33 schrieb am 16.07.17 um 11:03:54:
Überhaupt ist das so ne' Sache mit den Kräutern, wie z. B. Basilikum und Oregano usw. Soll man sie vor oder nach der Blüte ernten bzw. trocknen?
Gute Frage, da bin ich auch nicht so der Profi. Basilikum wächst in Dauerschleife und lässt sich unendlich "nachziehen" Einen Trieb abschneiden & in Wasser stellen, ratz fatz bilden sich feine Wurzeln und das Ding kann wieder eingepflanzt werden. Wächst bei mir prima auf dem Fensterbrett. Hell, warm & viel gießen (von unten) Wie es draußen mit Basilikum ist weiß ich nicht... ist im Übrigen eins der hoch-energetischsten Nahrungsmittel überhaupt, wenn ich irgendwo an nem Basilikum vorbeikomm wandern immer direkt ein paar Blätter in den Mund  :)


Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 19.07.17 um 19:38:04
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren
Süßkartoffeln gehören übrigens (im Gegensatz zu "normalen" Kartoffeln) zu den Lebensmitteln mit dem höchsten Energiegehalt.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Seda33 am 30.07.17 um 11:25:50

stb schrieb am 17.07.17 um 11:52:08:
Basilikum wächst in Dauerschleife und lässt sich unendlich "nachziehen"


Welchen Basilikum nimmst du? Ich habe mir in der Gärtnerei den mit den lila Unterblättern geholt. Die Blüten sind auch lila, sehen toll aus und riechen und schmecken intensiv. Sind aber sehr empfindlich und überwintern leider nicht. Der normale aus dem Supermarkt geht bei mir meistens schnell ein. Ich vermute, das ist eine Spezialzüchtung a la Monsanto  >:(. Hält der bei dir auch im Winter und schmeckt er dann noch? Ich habe kürzlich gelesen, dass die Südkräuter, die hier gezüchtet werden, nicht so das volle Aroma entfalten können, weil das südliche Klima doch ein anderes ist.
Beim Oregano habe ich immer den Eindruck, dass der getrocknete aromatischer ist.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 01.08.17 um 18:43:27
Bei mir gibts heute HEK293

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Salid am 01.08.17 um 23:36:05
.. ich bin immer noch davon überzeugt dass Essen überbewertet ist.. :P
Aber Vegetarische Burger mit Kidneybohnen schmecken sogar und machen satt^^

Im übrigen gabs heut nur einen Salat mit zwei Halbrunde Französische Dinger ..und Schogolaad. Horsch, fai gell!

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Salid am 01.08.17 um 23:42:20
Wtf? HEK293 @Ilum? Bist du Krank?
:-?


Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 02.08.17 um 16:43:44
Nee Kannibale  :P

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 02.08.17 um 23:09:01

Salid schrieb am 01.08.17 um 23:36:05:
.. ich bin immer noch davon überzeugt dass Essen überbewertet ist.. 
...dann kannste ja mal ne Lichtnahrungs-Woche einschieben und uns dann berichten  :P


Salid schrieb am 01.08.17 um 23:36:05:
Vegetarische Burger mit Kidneybohnen schmecken sogar und machen satt^^
kenn ich noch gar nicht aber glaub ich gern, aus Kidneybohnen lässt sich auch lecker vegane "Leberwurst" machen !


Salid schrieb am 01.08.17 um 23:36:05:
zwei Halbrunde Französische Dinger
das klingt lecker



Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Salid am 03.08.17 um 01:13:24

Ilum schrieb am 02.08.17 um 16:43:44:
Nee Kannibale  :P

Gilt das auch Rassen übergreifend? ;-)



stb schrieb am 02.08.17 um 23:09:01:

Salid schrieb am 01.08.17 um 23:36:05:
.. ich bin immer noch davon überzeugt dass Essen überbewertet ist.. 
...dann kannste ja mal ne Lichtnahrungs-Woche einschieben und uns dann berichten  :P


Salid schrieb am 01.08.17 um 23:36:05:
Vegetarische Burger mit Kidneybohnen schmecken sogar und machen satt^^
kenn ich noch gar nicht aber glaub ich gern, aus Kidneybohnen lässt sich auch lecker vegane "Leberwurst" machen !


Salid schrieb am 01.08.17 um 23:36:05:
zwei Halbrunde Französische Dinger
das klingt lecker


Lichtnahrung.. hmm nennen wir es doch einfach Geistliche Kompensation xD

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 22.08.17 um 23:05:20
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Kürbis aus dem Backofen, lecker  :P

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Ilum am 23.08.17 um 18:35:56
...das hab ich vorhin doch irgendwo schon mal gesehen  ;)

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 24.08.17 um 10:17:00
Achja, stimmt... :D hatte mich halt so gefreut mal wieder Kürbis zu essen, das musste ich einfach mitteilen... ;)

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Thagirion am 24.08.17 um 11:34:02
Wie schmeckt denn gebackener Kürbis? Das kann ich mir irgendwie gar nicht vorstellen.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 24.08.17 um 14:02:59
Für mich die leckerste und einfachste Art Kürbis zuzubereiten. In Spalten schneiden, bissl Öl und Salz drüber und ab in den Ofen bis die Spalten beginnen leicht braun zu werden. Konsistenz ähnlich wie Kartoffeln, nur halt mit Kürbisgeschmack.
Sehr fein, kann ich nur empfehlen.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Thagirion am 26.08.17 um 20:41:18
Das war ein richtig guter Tipp, danke stb! Habs heute probiert mit einem Butternut-Kürbis, und das war so lecker, dass ich mich schier überfressen habe. Ich habe noch kleingehackte frische Chili drübergestreut.

Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von Katina am 31.08.17 um 10:26:18
Und wie das schmeckt! Kürbispommes halt ;)
Wenn die Ränder schön dunkel werden, leicht kross und ihnen aber noch etwas weich, suuuuperlecker!

Titel: Re: Was gibt's zu essen...? Süßkartoffeln !
Beitrag von stb am 11.11.17 um 19:29:33
Süßkartoffeln sind nicht nur sehr lecker, hoch energetisch und im Vergleich zur normalen Knolle mit vielen positiven Eigenschaften versehen, sondern auch extrem vielseitig !

Man kann sie kochen, braten, backen, frittieren (Pommes !) und sogar roh essen...
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren
...oder wie ichs grad gemacht hab, einfach in kleine Stücke schneiden und ohne kochen direkt ab in die Pfanne... ein Ei drüber und ne Avocado :P deliziös.

Seit einiger Zeit gibts die Dinger ja auch bei den Discountern Aldi / Lidl... etc.

Sehr empfehlenswert.



Titel: Re: Was gibt's zu essen...?
Beitrag von stb am 13.12.17 um 16:44:50
Genial gerade bei diesem Wetter: Suppen ! Grad auch weils so einfach geht...

Broccoli-Suppe

- 2 Broccoli's klein geschnitten (bis auf eine Handvoll) und in Wasser mit Fertigbrühe (gibts auch natürlich, ohne den ganzen Chemie-Schnickschnack) kochen

- nach 10-15 min. Kochzeit mit dem Pürierstab pürieren

- die übrige Handvoll Broccoli-Röschen dazugeben und noch etwas mitgaren

- ggf. für den Geschmack etwas Butter dazugeben

- angeröstete (ohne Fett !) Sonnenblumenkerne dazu

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

et voilà

HOHLE-ERDE.DE FORUM » Powered by YaBB 2.4!
YaBB © 2000-2009. Alle Rechte vorbehalten.