HOHLE-ERDE.DE FORUM
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl
Hohle Erde >> Hohle Erde Allgemeines >> Habe etwas gefunden,...
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1462705433

Beitrag begonnen von Sledgehammer am 08.05.16 um 13:03:53

Titel: Habe etwas gefunden,...
Beitrag von Sledgehammer am 08.05.16 um 13:03:53
Hallo liebe Querdenker !

Es freut mich, dass ich Eure Seite/Forum gefunden habe.
Wir Ver-rückten müssen in diesen spannenden Zeiten zusammen halten. Ich beschäftige mich schon seit Jahrzehnten mit den unterschiedlichsten Theorien, und die Hohlwelt Theorie hat immer einen starken Platz dabei eingenommen. Vor kurzem habe ich zwei Bücher eines österreichischen Autors gelesen, und dessen Theorie?
ist absolut schlüssig und nachvollziehbar. Einmal was anderes. Er verknüpft auch das Voynich Manuskript, die Hyperborea und verschiedenste Mythologien mit dem Thema. Es ist fast so als wäre es real. Ist es das?
Kennt jemand diese Bücher?

Sie heißen : "Ich, Johannes der V."
und "Die Anderen und Johannes der V."

Habe sie schon bei Amazon gesehen, es gibt sie aber auch beim Privatverlag, "the wooky People"

Also ich kann diese beiden Bücher (angeblich wird es eine Trilogie) nur wärmstens empfehlen.

Wenn Sie schon jemand gelesen hat, könnten wir doch eine Diskussionsgruppe machen, der Inhalt sollte wirklich besprochen werden.

Werde mich regelmäßig bei Euch einbringen, sofern es meine Zeit zulässt.

Alles Liebe Sledge ;D


Titel: Re: Habe etwas gefunden,...
Beitrag von kernspecht am 08.05.16 um 13:49:40
Seid gerüsst, werter Herr !

Bei den Voynich-Manuskripten bin ick eher skeptisch, ob da jetzt ein tieferer Sinn dahinter steckt.
Denke es ist ne Art rätselhaftes Bilderbuch, das für ordentlich Goldtaler damals sich ein findiges Bürschlein erdacht/gezeichnet und dann an einen wohlhabenden Idioten verkauft hat, damit dieser sich wiederum dieses Manuskript in seine Kuriositätenraum stellen und auf Parties damit vor Seinesgleichen als grosser Mystiker glänzen kann... aber das ist nur meine persönliche Einschätzung, kann mich auch irren. ^^

Ansonsten willkommen hier und hab ne gute Zeit! ;)


cheers

Titel: Re: Habe etwas gefunden,...
Beitrag von Salid am 08.05.16 um 14:22:57
Hey Wilkommen im Reich der Pusslespieler!
Viel spaß hier- der Vonich ist interessant :)  mal sehen was das für Bücher sind..

Grüße

Titel: Re: Habe etwas gefunden,...
Beitrag von Ilum am 08.05.16 um 21:11:15
Willkommen Sledgehammer,
Bücher und Autor kenne ich nicht.

Titel: Re: Habe etwas gefunden,...
Beitrag von Thagirion am 09.05.16 um 11:50:21
Hallo Sledgehammer, Du bist nicht zufällig der Autor oder Verleger dieser Bücher?

Titel: Re: Habe etwas gefunden,...
Beitrag von IloveUbabe am 09.05.16 um 17:58:46

Thagirion schrieb am 09.05.16 um 11:50:21:
Hallo Sledgehammer, Du bist nicht zufällig der Autor oder Verleger dieser Bücher?

Warum kam mir der selbe Gedanke. Wie auch immer. Wenn er der Autor wäre, hätte ich auch nichts dagegen es direkt vorzustellen. Diese Art der Anpreisung wäre jedenfalls nicht Ausdruck guten Gebarens.

Sei es drum. Grüße an unseren Neuling.

Titel: Re: Habe etwas gefunden,...
Beitrag von Sledgehammer am 09.05.16 um 23:18:35
Hallo Ihr Alle !
Wow, da bewegt sich ja richtig was ?
Es freut mich, dass ich von so Vielen begrüßt werde.
Verleger oder Autor? Hmm.
Spielt das denn eine Rolle?
Selbst wenn ich der Autor oder der Verleger wäre,
denkt ihr nicht es wäre mir ein Anliegen mit Menschen ähnlichen Geistes zu sprechen, oder würde es mir nur um schnöde Verkaufszahlen gehen ? :-?
Ich kann Euch versichern, ich verdiene meinen Unterhalt nicht mit dem Schreiben oder Verkaufen von Büchern.
Wäre sicherlich cool, is aber nich. ;)

Nachdem ich aber die Bücher gelesen habe, möchte ich gerne Eure Expertenmeinung zu ein paar Fragen hören:

1.) Anbei eine Datei aus dem Voynich Manuskript, diese zeigt meiner Ansicht nach Welten, innere Welten, die miteinander verbunden sind.
2.)Könnte die Schwerkraft nicht auch in der Erdkruste stecken? Eine stark komprimierte Schicht möglicherweise?
3.)Meiner Meinung ist das Einzige was nicht auf diesen Planeten passt oder harmoniert, der Mensch.
Würde die Natur jemals etwas entwickeln, was ihr schadet?

Alles Liebe
Sledge
voynich-klein.jpg (208 KB | 151 )

Titel: Re: Habe etwas gefunden,...
Beitrag von stb am 09.05.16 um 23:45:38
Ob Verleger oder nicht, es ist auf jeden Fall erfreulich einen Neuling hier begrüßen zu dürfen der sich in ganzen, verständlichen Sätzen ausdrückt & scheinbar ernsthaft Interesse an der Thematik hat...

...von daher auch von mir nochmal: Willkommen, Sledgehammer !

Schön wäre es natürlich wenn Du kurz schreiben würdest um was genau es in besagten Büchern geht... für diejenigen unter uns, denen Autor & Bücher nicht bekannt sind.

Bei Deinen Fragen bin ich jeweils bei Dir.

Viele Grüße

Titel: Re: Habe etwas gefunden,...
Beitrag von Thagirion am 10.05.16 um 08:27:31
Es ist nichts Schlimmes, wenn jemand ein eigenes Buch bewirbt, aber es ist unangenehm, wenn das hintenherum statt offen geschieht. Ein Buch im Fantastikbereich kannst Du übrigens auch hier bewerben: forum.sf-fan.de/
Im Bereich Ankündigungen und Neuerscheinungen findest Du sogar diese Überschrift:
Dies ist ein Forum für Buch-Neuerscheinungen. Büchermacher und Autoren: Hier erreicht ihr direkt eure Zielgruppe!
Schamlose Eigenwerbung ist hier explizit erlaubt!

Titel: Re: Habe etwas gefunden,...
Beitrag von Ilum am 10.05.16 um 12:34:10

Sledgehammer schrieb am 09.05.16 um 23:18:35:
1.) Anbei eine Datei aus dem Voynich Manuskript, diese zeigt meiner Ansicht nach Welten, innere Welten, die miteinander verbunden sind.
2.)Könnte die Schwerkraft nicht auch in der Erdkruste stecken? Eine stark komprimierte Schicht möglicherweise?
3.)Meiner Meinung ist das Einzige was nicht auf diesen Planeten passt oder harmoniert, der Mensch.
Würde die Natur jemals etwas entwickeln, was ihr schadet?



Zu 1)
Die Abbildung ist zu undeutlich als das man eine Verbindung zur Hohlen Erde herstellen könnte,
zumindest auf dem Bildschirm. Das könnte auch alles andere sein.

Zu 2)
Meinst Du damit das im Erdinneren die Schwerkraft so wirkt das man auf der Innenschale leben könnte!?
Wenn ja muß bei Annahme von Bewohnern im Inneren genau davon ausgegangen werden.

Zu 3)
Der Mensch paßt sehr gut auf diesen Planeten, sonst wäre er nicht hier. Das geschieht nicht durch Zufall,
so wie die gesamte Schöpfung kein Zufall sein kann, es steckt ein Plan dahinter.
Er harmoniert momentan nicht, das ist richtig, hat aber auch seinen Grund und gehört nun mal zum Spiel des Lebens dazu.
Insofern ist Deine letzte Frage nicht korrekt, da der Mensch ein Teil der Natur ist.

Titel: Re: Habe etwas gefunden,...
Beitrag von Sledgehammer am 10.05.16 um 16:47:28
@ ILUM : Jawollo, endlichjemand mit den es sich zu diskutieren lohnt.

@stb : Herzlichen Dank, für das "friendly welcome"
Ich bemühe mich, unserer Sprache einen würdigen Auftritt zu verleihen. ;D
In den Büchern geht es um das Menschsein generell.
Wo sind wir her , wo befinden wir uns gerade und wo zum Henker gehen wir hin? :-?

Ein Alpenbewohner wird vom ungläubigen Thomas zum geläuterten Johannes.
Religionen, Mythologien, das Voynich Manuskript, die innere Welt, die Erdställe, Jules Verne , alternative Gesellschaftsformen und viele weise Frauen!
Ich bin ein echter Fan! (Wie man möglicherweise merkt)

Frage :

Kennt jemand die Gänge in der Gegend um das Stift Vorau, in der Steiermark ?
Wenn nicht, unbedingt ansehen , so etwas von genial.
subterravorau.at

Bis demnächst.

Alles (ist) Liebe
Sledge

Titel: Re: Habe etwas gefunden,...
Beitrag von Sowilo am 10.05.16 um 18:11:51

Ilum schrieb am 10.05.16 um 12:34:10:
Der Mensch paßt sehr gut auf diesen Planeten, sonst wäre er nicht hier. Das geschieht nicht durch Zufall,so wie die gesamte Schöpfung kein Zufall sein kann, es steckt ein Plan dahinter.


Yepp, ein Plan.

@sledgehammer: sei auch von mir gegrüßt.
Die Erdtunnel sind nicht nur in der St. Eiermark, vorhanden, auch im Allgäu (kam kürzlich irgendwo im TELE), auch seit Jahrhunderten in der örtlichen Bevölkerung bekannt und teilw. genutzt. Nichtsdestotrotz gibt's meines Wissens immer noch keine plausible Erklärung für die Tunnel?

Titel: Re: Habe etwas gefunden,...
Beitrag von Thagirion am 10.05.16 um 21:30:56
Kennt denn einer von euch Eingänge in solche Tunnel? Ich würde mir die schon gern mal anschauen.
Bei dem Thema fällt mir eine Diskussion mit einem Freund ein: Ich erzählte von dem Tunnellabyrinth bei den bosnischen Pyramiden und meinte, dass erstaunlicherweise in der Nähe von Pyramiden meist Tunnelsysteme zu finden sind. Darauf sagte er, dass man solche vielleicht nur in der Nähe von Pyramiden findet, weil man woanders nicht danach sucht.

Titel: Re: Habe etwas gefunden,...
Beitrag von stb am 11.05.16 um 22:19:29
Vom Thema abweichende Antworten wurden in dieses Thema verschoben.

Titel: Re: Habe etwas gefunden,...
Beitrag von Sledgehammer am 11.05.16 um 07:00:06
@Thagirion
Habe bereits mehrere besucht und auch untersucht.
Die Eingänge sind immer aus Trockenmauerwerk, respektive
mit Steinschlichtungen und einer größeren Deckplatte.
Das spannende an den Tunneln um Vorau ist, dass sie durch puren Fels geschnitten, gelasert, geschmolzen wurden.
komplett homogen sind, 50 und mehr Meter lang.

Laut Prof.Kusch (durfte ihn auch kennenlernen, cooler Socken) haben sie mehrere eingeschmolzene Späne gefunden und die Bauzeit auf 9000 v.Ch. festlegen können.
Älter als die Pyramiden !

Vor 11.000 Jahren war in der St.Eiermark (@danke Sowilo)
nichts !
Schaut Euch die Gänge und Schlupfe selbst an, ist eine super Gegend. Führungen gibt's bei subterravorau.at

Titel: Re: Habe etwas gefunden,...
Beitrag von Ilum am 11.05.16 um 07:31:56
Nur mal nebenbei: die Pyramiden sind sehr wahrscheinlich ca. 12.500 Jahre alt, nicht gut 4.000 Jahre wie uns die Schulwissenschaft glauben machen will.
Es gibt einige Forscher die das Alter noch viel weiter zurückdatieren.

Titel: Re: Habe etwas gefunden,...
Beitrag von Sledgehammer am 11.05.16 um 08:07:08
Moin nochmal !

Habe Anfang des Jahres einen Vortrag gehört,
in dem behauptet und bestätigt wurde, dass es überall
auf der Welt Pyramiden gibt, nicht nur in Ägypten und Südamerika. Russland, Asien, China, und natürlich Bosnien, angeblich sogar in der Schweiz.
Der Vortragende war der Ansicht, das in den russischen Veden beschrieben wird, dass die Besiedelung der Welt aus einem Land nördlich von Russland begonnen haben soll.
Und überall wo sie hinkamen, bauten sie Pyramiden.
Ein körperlich sehr großes Volk. Sie vermischten sich mit den Eingeborenen. (passt auch zur Mythologie, dass die Götter immer mit den Menschen herummachten ;D)
Was spannend ist:
In der griechischen Mythologie ist der Gott Apollon angeblich aus einem nordischen Land gekommen und war überdurchschnittlich groß und von erhabener Gestalt , Hyperborea ?) Sein gebauter Tempel in Delphi soll angeblich eine Art Tor gewesen sein um ratzfatz nach Hause zu den anderen Hyperborea zu gelangen.(Sternentor? Expresslinie durch die Erde?)

Es gibt so viele spannende Geschichte(n),
aber die wird uns vorenthalten.
Wir glauben viel zu wissen,
wissen aber in Wirklichkeit , gar nichts.

Sledge

Titel: Re: Habe etwas gefunden,...
Beitrag von Ilum am 11.05.16 um 10:45:33

Sledgehammer schrieb am 11.05.16 um 08:07:08:
in dem behauptet und bestätigt wurde, dass es überallauf der Welt Pyramiden gibt


Ja wirklich überall, viele wurden bestimmt noch gar nicht entdeckt, weil sie inzwischen mit Erde bedeckt oder Unterwasser sind.
Siehe z.B. die kürzlich entdecken Glas- oder Kristallpyramiden im Bermudadreieck, sie sind größer als die Cheopspyramide:
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1429451326/9#9



Sledgehammer schrieb am 11.05.16 um 08:07:08:
russischen Veden 


Du meinst die indischen!?



Sledgehammer schrieb am 11.05.16 um 08:07:08:
dass die Besiedelung der Welt aus einem Land nördlich von Russland begonnen haben soll.


Dazu gibt's viele Legenden, die eigentliche Menschwerdung mit anscheinend mehreren Versuchen ging aber vor knapp 500.000 Jahren los, ich meine die Annunakis, Emlil und Enki usw.



Sledgehammer schrieb am 11.05.16 um 08:07:08:
In der griechischen Mythologie ist der Gott Apollon angeblich aus einem nordischen Land gekommen und war überdurchschnittlich groß und von erhabener Gestalt , Hyperborea ?) Sein gebauter Tempel in Delphi soll angeblich eine Art Tor gewesen sein um ratzfatz nach Hause zu den anderen Hyperborea zu gelangen.(Sternentor? Expresslinie durch die Erde?)


Die sogenannten Götter die Weltweit auftauchten (wieder Enlil, Enki usw.) waren immer die gleichen, sie hießen nur anders.
Sie hatten aber nicht eine so hohe Technologie, zwar weiter als unsere offizielle heutige aber nicht das was man oft aus der SF kennt.

Titel: Re: Habe etwas gefunden,...
Beitrag von Thagirion am 11.05.16 um 11:53:00
Habe gerade mal nachgesehen, wo Vorau überhaupt liegt - das ist ja schon wieder eine halbe Weltreise! Wie siehts denn aus mit den Höhlen im Allgäu; kennst Du da Eingänge, Sowilo?

Titel: Re: Habe etwas gefunden,...
Beitrag von Sledgehammer am 11.05.16 um 21:54:37
@ILUM
Ja, ich meine die russischen Veden oder Weden.
Die Geschichte über die D´arier, übrigens ein Volksstamm der im Iran siedelt. Fälschlicherweise in der NS Zeit mit den idealen Germanen idealisiert.
Wie sagt man so schön ?
Unter den Blinden ist der Einäugige König.

Gläserne Pyramiden im Bermudadreieck?
Sorry , dass ist Quatsch.

Glauben kann man Alles, aber etwas zu wissen ist schon etwas anderes.
Die Gänge in Vorau existieren. Sende ein Bild mit, dass ich gemacht habe.

lg

Sledge
vorau-klein.jpeg (138 KB | 65 )

Titel: Re: Habe etwas gefunden,...
Beitrag von Ilum am 11.05.16 um 22:24:14

Sledgehammer schrieb am 11.05.16 um 21:54:37:
Gläserne Pyramiden im Bermudadreieck?Sorry , dass ist Quatsch.Glauben kann man Alles, aber etwas zu wissen ist schon etwas anderes.


Wie kommst Du darauf?
Zeitungen in Florida sollen das gebracht haben, zudem gabs wohl eine Pressekonferenz.
Was ich bisher darüber erfahren habe schien recht glaubhaft, aber ich lasse mich gerne korrigieren.


Nur mal so auf Anhieb gefunden:

http://soundofheart.org/galacticfreepress/content/two-giant-underwater-crystal-pyramids-discovered-center-bermuda-triangle

http://www.apparentlyapparel.com/news/pyramids-of-glass-submerged-in-the-bermuda-triangle

Titel: Re: Habe etwas gefunden,...
Beitrag von Sowilo am 12.05.16 um 10:23:37

Thagirion schrieb am 11.05.16 um 11:53:00:
kennst Du da Eingänge, Sowilo? 

Hab auf dies Schnelle mal das gefunden: http://www.spiegel.de/video/erkundungstour-mysterioese-erdstaelle-in-bayern-video-1138022.html

Titel: Re: Habe etwas gefunden,...
Beitrag von Sledgehammer am 12.05.16 um 14:35:41

Ilum schrieb am 11.05.16 um 22:24:14:
Wie kommst Du darauf?Zeitungen in Florida sollen das gebracht haben, zudem gabs wohl eine Pressekonferenz.Was ich bisher darüber erfahren habe schien recht glaubhaft, aber ich lasse mich gerne korrigieren.

Hallo ILUM
Naja, die Presse ist wohl kaum eine verlässliche Quelle.
Habe mir die Videos angesehen, wie zu erwarten war sieht man , quasi nichts.
Die Tempelanlagen vor Kuba, finde ich noch plausibel und nachvollziehbar, da ein Teil der Landmasse abgerutscht sein könnte. Aber eine gläseren (Kristall Pyramide) ? Dazu braucht man schon viel Kristall. Und so leicht zu bearbeiten ist es auch nicht.
Was aber natürlich bekannt ist, ist das Pyramiden die Erdstrahlen bündeln können und intensiv nach oben ableiten können. Also wenn im Bermudadreieck wirklich Pyramiden am Meeresgrund stehen würden, auch ohne Kristall, könnte das die Oberflächenspannung der Meeresoberfläche aufheben und so Schiffe quasi verschlucken.

Meiner Meinung nach gab es schon viele Zivilisationen vor uns, eine oder mehrere haben Pyramiden gebaut, warum auch immer.
Und die Zivilisationen die wir für die Erbauer halten, Ägypter,Mayas, Azteken usw., haben sie nur übernommen.
So wie in den ganzen europäischen Gebieten sich der christliche Glauben auf die heidnischen aufgesetzt hat und seine Bildstöcke, Kapellen usw. auf deren energetisch richtig platzierten Stellen aufgesetzt hat.

lg

Sledge

Titel: Re: Habe etwas gefunden,...
Beitrag von Sowilo am 12.05.16 um 15:00:56

Sledgehammer schrieb am 12.05.16 um 14:35:41:
Die Tempelanlagen vor Kuba


Wo hast du das gelesen?


Sledgehammer schrieb am 12.05.16 um 14:35:41:
Aber eine gläseren (Kristall Pyramide) ? Dazu braucht man schon viel Kristall. Und so leicht zu bearbeiten ist es auch nicht. 


Könnte man hier eine Verbindung zu den Kristallschädeln ziehen? Die wurden ja auch um die Ecke gefunden, soll heißen, evtl. die gleichen Hersteller? :-?


Titel: Re: Habe etwas gefunden,...
Beitrag von Sowilo am 12.05.16 um 15:19:14

Sledgehammer schrieb am 12.05.16 um 14:35:41:
Naja, die Presse ist wohl kaum eine verlässliche Quelle.

Im ersten Link steht, dass die Entdeckung von Wissenschaftlern gemacht und an die Presse gegeben wurde, es war also scheinbar keine Zeitungs-Ente.


Sowilo schrieb am 12.05.16 um 15:00:56:
Die Tempelanlagen vor KubaWo hast du das gelesen?

Upps, habs gefunden, im zweiten Link.
Das ist in der Tat erklärbar, solche Pyramiden gibt es ja Gegenüber in Mittelamerika, die ganze Region wurde ja durch einen Meteoreinschlag so geformt wie sie heute ist

Könnten diese Glaspyramiden nicht einfach mal wieder so ein Geheimgedöns von den Gringos sein? Die ganze Beschreibung deutet irgendwie auf Energiegewinnung durch Wasser hin

HOHLE-ERDE.DE FORUM » Powered by YaBB 2.4!
YaBB © 2000-2009. Alle Rechte vorbehalten.