HOHLE-ERDE.DE FORUM
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl
Hohle Erde >> Hypothesen,  Thesen und Theorien >> Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1477093756

Beitrag begonnen von kernspecht am 22.10.16 um 01:49:16

Titel: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von kernspecht am 22.10.16 um 01:49:16
Nabend,

Anbetracht dessen, was uns allgemein so gelehrt wurde, nämlich dass dieser Planet einstmals vor Millionen von Jahren von irgendwelchen "Sauriern" dominiert wurde, welche dann nach irgend einer Katastrophe ganz plötzlich verschwunden und wie weggewischt vom Planeten sind.

Wenn man mal die menschliche Entwicklung, innerhalb der letzten 6000-10000 Jahre sich anschaut...

Wenn man dann nochmal den Zeitrahmen von Millionen Jahren Evolution einer eventuellen Echsenrasse mit in Betracht zieht, ggf Hybridexperimente mit ins Spiel kommen...

Mir ist schon klar, dass dieses Thema etwas komisch zu sein scheint. Mich persönlich interessiert es aber gelegentlich immer mal wieder. Mal verwerfe ich das, dann wieder finde ich Anhaltspunkte, die mich grübeln lassen.

Der schiere Zeitrahmen... Millionen von Jahren möglicher Evolution, im Vergleich zu der relativ kurzen Daseinszeit der menschlichen Spezies hier auf diesem Planeten hier, und dem, was bereits in dieser recht kurzen Zeit erreicht worden ist an technologischem Fortschritt...

Das Wort Repto ist ja im Grunde genommen verbrannt, deswegen benutze ick es auch nicht gern.

Was aber wenn es sowas wie Reptos tatsächlich gibt, wir aber beharrlich deren Existenz leugnen, aus verschiedenen Gründen?

Was wenn "Mimikri" als Eigenschaft sich erfolgreich vererbt haben könnte?

Beispiele in der Natur gäbe es ja, bei Tintenfischen beispielsweise, gibt viele weitere...
Shapeshifter...


https://www.youtube.com/watch?v=52z-L7bxaW8


Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Ilum am 22.10.16 um 10:52:41
Ein weites äußerst interessantes Thema was mich schon lange interessiert, zu dem ich mich aber selten äußere
da es schon extrem ist.

Die Reptilienwesen sind eine sehr alte Spezies die auf / in diesen Planeten bzw. in der Astralzwischenwelt leben.
Es sind dieselben die vor Jahrhunderttausenden begannen mit dem damals hier lebenden Menschen Genexperimente durchzuführen,
bis es dann irgendwann zu brauchbaren Ergebnissen kommt.
Es sind die Annunaki genannten Wesen mit Enlil und Enki an der Spitze,
und unsere Kirche hat es tatsächlich geschafft diese Raptos 2000 Jahre lang als Gott (Götter) darzustellen,
die einen Plan verfolgen der in der Johannes-Offenbarung beschrieben wird, es ist keine Prophezeiung.
Die Reptoloiden sind die die über den Illuminaten stehen, die viele aus den höchsten KReisen von Finanzen, Wirtschaft, Medien und Politik übernommen haben bzw. in diese inkarniert sind.
In diese Zusammenhang stehen auch die Familien Rothschild, Warburg, Rockefeller, Busch usw.

Darauf zielt auch das Youtube-Video ab, wobei ich mir dabei immer unsicher bin da es wirklich Grafikfehler sein könnten.
Ein weiteres Video einer uns gut bekannten Person:
https://www.youtube.com/watch?v=W5q8p02KmiM
Interessant, das dies gerade um die Einweihung des Gotthard-Tunnels passierte.

Dieses Video mit dem Security-Wesen ist allerdings befremdlich, hier nochmal etwas ausführlicher:
https://www.youtube.com/watch?v=k2mjs_gdMAI

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Ilum am 22.10.16 um 11:00:01
Wen dieses Thema interessiert sind übrigens die Büche von David Icke sehr zu Empfehlen!

Zwei Freundinnen von mir haben vor gut einem Monat ein Seminar in Augsburg gegeben.
Als sie Nachmittags in der Stadt unterwegs waren hielten diverse schwarze Limousinen unmittelbar vor ihnen.
Es stiegen sehr alte Menschen aus, immer als Pärchen, alle in schwarz-rot-weiß(!) gekleidet,
sie hatten alle komplett schwarze Augen sowie man das aus Akte X kennt.


Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von IloveUbabe am 22.10.16 um 11:51:30

kernspecht schrieb am 22.10.16 um 01:49:16:
Wenn man mal die menschliche Entwicklung, innerhalb der letzten 6000-10000 Jahre sich anschaut...

Wenn man dann nochmal den Zeitrahmen von Millionen Jahren Evolution einer eventuellen Echsenrasse mit in Betracht zieht, ggf Hybridexperimente mit ins Spiel kommen...

Mal einen außerirdischen Faktor rausgenommen - Säugetiere alla Maus gab es schon in den letzten Tagen der Saurier. Wenn also Evolution aus ner UR-Maus einen Menschen machen kann, kann sie auch aus ner Zaunsechse etwas ähnliches machen. Die Frage ist dann nur bei Konkurrenz um Ressourcen setzt sich dann eine Spezies durch, oder gibt es eine Co-Evolution auch ggf in unterschiedlichen geographischen Räumen. Natürlich ist die andere Frage braucht es das überhaupt. So nen Hai hat auch schon fast ne halbe Billion Jahre als Erfolgsmodell auf dem Buckel (nach mainstream Datierungsmethodik) und die Natur ist der Meinung das es passt, sprich der "Hai-Mensch" ist auch nicht rumgekommen in der Zeit.

Ich finde "Evolutionstheorie" und die "zeitliche Datierung" immer wieder verwirrend. Wenn man dem Mainstream folgt ist das Bild klar, aber es tauchen einfach zu viele Anomalien auf, die das Bild ad absurdum führen, und die geflissentlich außen vor gelassen werden, um das Bild konsistent zu halten. Und wenn man Genetik bzw. Manipulation des Erbguts durch außerirdische noch hinzunehmen würde, wäre es alles schon sehr wundersam.

Vorstellbar ist es. Vorstellbar sind auch Außerirdische - immerhin haben wir nen recht jungen Stern vor der Haustür, die Milchstraße ist eine offiziell junge Galaxie. Da kann also um uns eine Menge ablaufen, was wir nicht wahrnehmen, weil wir von der Entwicklung her später angefangen haben. Aber vorgestellt hat sich mir auch noch kein Echsenmensch oder Außerirdischer. Von daher bin ich sehr skeptisch

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von kernspecht am 22.10.16 um 15:22:53

IloveUbabe schrieb am 22.10.16 um 11:51:30:
Mal einen außerirdischen Faktor rausgenommen


Da wäre ich auch sehr dafür. Lass mal als Arbeitsthese annehmen, dass die Evolution dieser Echsenwesen genau hier stattgefunden hat, auf diesem Planeten.
Genügend Zeit dafür wäre ja gewesen...


IloveUbabe schrieb am 22.10.16 um 11:51:30:
Aber vorgestellt hat sich mir auch noch kein Echsenmensch oder Außerirdischer. Von daher bin ich sehr skeptisch 


Skeptisch bin ich immer... ist inzwischen eine Grundeinstellung geworden.

Auf der anderen Hand: Mich persönlich vorgestellt als Botschafter der menschlichen Spezies habe ich mich bei den Einzelindividuen der Schafherde des örtlichen Schäfers bisher auch noch nicht. Besteht ja auch kein Grund für mich dies zu tun... denn mir genügt es, wenn diese mir und anderen meiner Spezies ausreichend Woll/Fleisch/Milch-Produkte liefern...


Ilum schrieb am 22.10.16 um 11:00:01:
alle in schwarz-rot-weiß(!) gekleidet


Die klassischen Farben. ;)
Bemerkenswerter Weise auf den Staatsflaggen Ägyptens... sowie *hüstel* naja, noch einiger anderer...


cheers

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von IloveUbabe am 22.10.16 um 18:03:53

kernspecht schrieb am 22.10.16 um 15:22:53:
Da wäre ich auch sehr dafür. Lass mal als Arbeitsthese annehmen, dass die Evolution dieser Echsenwesen genau hier stattgefunden hat, auf diesem Planeten.
Genügend Zeit dafür wäre ja gewesen...

Bringt halt nur nicht viel sich über etwas hypothetisches zu Unterhalten. Und was so im Umlauf ist an Bildern etc.. ist kein Pfifferling wert. Was dann "Zeugenaussagen" angeht. Hmpf. Ich steh mehr auf objektiveres.

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von kernspecht am 22.10.16 um 18:33:26

Hmm, es stimmt schon. Schwierig zu dieser Thematik etwas brauchbares zu finden im Netz. Selbst wenn, dann bleibt eben immer die Skepsis, ob das Material dann auch echt sein könnte.

Ick meine aber, dass einige Fitzelchen von Wahrheit dort draussen schon auch herumschwirren, diese aber zu finden dürfte schwierig sein.


cheers


Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von stb am 22.10.16 um 20:48:24

IloveUbabe schrieb am 22.10.16 um 18:03:53:
Bringt halt nur nicht viel sich über etwas hypothetisches zu Unterhalten.


Man kann ja erstmal bei dem verlinkten Bildmaterial bleiben, was ja zum Teil schon bemerkenswert ist... Alles fake und Bildfehler ?

Wie kann man das erklären ?

Was ist mit dem "Alien-Bodyguard"-Typen ?


Ilum schrieb am 22.10.16 um 10:52:41:
befremdlich


das trifft es recht gut...

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von chio am 22.10.16 um 20:50:36
Das Video finde ich auch sehr lustig. Keiner sieht den Typen an.

https://www.youtube.com/watch?v=NOiacxndwfM

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von stb am 22.10.16 um 21:25:10
Lustig, ja.

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von IloveUbabe am 22.10.16 um 21:33:14

stb schrieb am 22.10.16 um 20:48:24:
Man kann ja erstmal bei dem verlinkten Bildmaterial bleiben, was ja zum Teil schon bemerkenswert ist... Alles fake und Bildfehler ?

Sitchin et all ist ja nun schon länger auf dem Markt. Und die Faszination dafür ist auch irgendwo verständlich. Was früher noch phantasievolle Zeichnungen in Büchern waren sind halt heute ein bischen Photoshop Zauber oder gleich aufwendige Maske (Die eine Akte X Folge der neuen Staffel, kommt mir da wieder ins Gedächtnis). An dem Gedanken kann man sich halt künstlerisch gut abarbeiten. Aber was echtes ist mir bis dato noch nicht zum Thema untergekommen.

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von stb am 22.10.16 um 21:45:11

IloveUbabe schrieb am 22.10.16 um 21:33:14:
Aber was echtes ist mir bis dato noch nicht zum Thema untergekommen.


Nochmal, dann sind die ganzen clips und Zusammenschnitte Photo-geshoppt Deiner Meinung nach ?


Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von chio am 22.10.16 um 21:51:19
stb du musst nur nach Original Interviews suchen dann siehst du dass viel fake dabei ist.

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von stb am 22.10.16 um 21:58:28
Ich bin mir sicher das viel fake dabei ist, keine Frage !

Aber alles...?

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von kernspecht am 22.10.16 um 21:59:08

Ja, das ist wohl wie mit Leuten die ständig in Superlativen sprechen, oder solche die sich als Experten für irgendwas bezeichnen...

Wie gesagt, erstmal ist das ja alles nur These, weiter nichts.
Jedoch spannend das mal etwas weiter zu erörtern, wenn man mag.


cheers

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von chio am 22.10.16 um 22:11:59
Puh..nja keine Ahnung..

..ich habe mir zwei Interviews rausgesucht und beide waren fake..

Einmal Miley Cyrus und einmal Angelina Jolie..

2 von 2..100% meiner Jahrelangen Recherchen...beweist das was?...ich glaube nicht..
das war Galileo Mystery..und was haben die Illuminati damit zu tun..oder so..


Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von kernspecht am 22.10.16 um 22:27:36
2 von 2....


chio schrieb am 22.10.16 um 22:11:59:
meiner Jahrelangen Recherchen


Aha...  ::)


Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von chio am 22.10.16 um 22:34:16
Ein kleiner Joke am Rande ;D

Tja sofern man nicht auf die Suche geht und ein paar Reptiloiden Höhlen ausfindig mach wird man die Wahrheit nicht finden.
Vielleicht kommen ja doch welche hoch um WW3 zu verhindern.
Sich an der Oberfläche zu sonnen macht ja bekanntlich keinen Spaß wenn alles verstrahlt ist..

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von kernspecht am 22.10.16 um 22:46:08

chio schrieb am 22.10.16 um 22:34:16:
Vielleicht kommen ja doch welche hoch um WW3 zu verhindern.


Das würde mich nicht wundern... um nochmal das Gleichnis mit der Schafsherde weiter oben zu bemühen.

Keinem nützt eine durch Nuklearschlag vernichtete Weltbevölkerung, am wenigsten jenen, die auf deren braves Sklaventum angewiesen sind, um ihren eigenen irrsinnig dekadenten Lebensstandard schön weiterhin fortführen zu können.

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von chio am 22.10.16 um 22:54:13
Wer sagt denn das es niemanden nutzt?
Vielleicht können wir uns die Gründe dafür noch nicht vorstellen..
Es gibt ja bekanntlich bereits Technologien die Verstrahlung säubern können.
Kann mir gut vorstellen wie sie versuchen die Bevölkerung wieder auf ein kleines gut kontrollierbares Maß zurück zu stutzen. In der Masse sind wir nicht kontrollierbar.
Hilary wird es uns schon zeigen..

Hoffe nur dass eine "höhere Macht" die schnauze davon voll hat und dass das ganze in eine andere Richtung geht.

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Hagall am 22.10.16 um 23:19:20
Soll mal einer so eine Aufnahme als original 4K Material zeigen dann kann man weitersehen.

Ich glaub das aber schon deshalb nicht weil insbesondere in USA die eingesessene Bevölkerung schon längst vermeintliche Aliens entführt hätte und nachgesehen was passiert wenn man die Arme abtrennt usw. wahrscheinlich ist es eh schon passiert aber weils nach der Zerstückelung keine Alienteile gab gibts wohl auch keine Videos davon.

Das sind ja nicht alles Prominente in den Clips an die man nicht herankommt.

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Ilum am 23.10.16 um 00:13:10
Prinzessin Diana hätte von der britischen Königsfamilie öfters als den "Lizards" gesprochen, gemeint waren Reptilienwesen.

Dazu würde passen das sich die Blutlinie von Reptoloiden bzw. Hybride überall in die Königshäuser und Dynastien eingebracht haben sollen, so soll das "blaue Blut" der Adeligen tatsächlich anderes Blut sein, es soll bläulich oxidieren.

The Huge Secret That Princess Diana Knew:
https://www.youtube.com/watch?v=fdrVc1gNOr4

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Hagall am 23.10.16 um 00:37:16

Ilum schrieb am 23.10.16 um 00:13:10:
haben sollen, so soll das "blaue Blut" der Adeligen tatsächlich anderes Blut sein, es soll bläulich oxidieren.


Eben. Und das unterstellt es wäre noch nicht gelungen einen einzigen von denen umzubringen und das zu dokumentieren.

Das schöne an der Sache: Menschenrechte gfreifen dann auch nicht  ;D bestenfalls Artenschutz aber dazu müßte die Art erst einmal definiert und geschützt werden.  :P

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von kernspecht am 23.10.16 um 01:06:41
Hmm, ja, an dieser Stelle würde ick auch noch mal kurz die menschliche Hybris mit einwerfen wollen.

Es wird sich ständig eingebildet, der Mensch sei hier die absolute Krone der Schöpfung usw..
Etwas ähnliches kann sich auch ein Zwergpinseläffchen gerne einbilden, in seinem fein funktionierenden Affenrudel, versehen mit einem GPS-Sender, welchen WIR Menschen diesem Äffchen aus rein wissenschaftlichen/statistischen/ Gründen "angelegt" haben !
Testmonkeys sind das für uns.

Wenn man abscheulicher Weise eventuell mal in Betracht zieht, dass wir Menschen möglicherweise selber nur Testaffen sein könnten, jemand anderes uns aus rein "wissenschaftlichen" Zwecken beobachten könnte, so kränkt das unsere Eitelkeit... sind wir denn doch nicht die "Krönung", sondern vom Standpunkt einer sehr viel weiter entwickelten Spezies aus lediglich sowas ähnliches wie Zwergpinseläffchen ??

--Data: „Wenn wir meine Berechnungen zu Grunde legen, wird Ihr Körper innerhalb der nächsten 12 Stunden erste Anzeichen einer Transformation aufweisen.

”Picard: „…ähm…und wie entwickle ich mich?”

Data: „Ich glaube, dass auch Sie sich zu einer frühen Primatenform zurück entwickeln werden. Möglicherweise zu einem Lemuren oder in ein Zwergpinseläffchen--


cheers

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von kernspecht am 23.10.16 um 01:38:59
Was GPS-Sender betrifft, braucht ja jeder nur mal kurz in seiner Hosentasche kramen und wird dort das entsprechende Gerät finden... das alles tragen wir sogar freiwillig, so ganz ohne Zwang, nicht wahr!?

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von IloveUbabe am 23.10.16 um 10:52:56

Ilum schrieb am 23.10.16 um 00:13:10:
Prinzessin Diana hätte von der britischen Königsfamilie öfters als den "Lizards" gesprochen, gemeint waren Reptilienwesen.

Es soll auch Leute geben die nennen Ihre Stiefmütter "alter Drachen".  ::)

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Ilum am 23.10.16 um 11:16:58
Interessant was Du da ansprichst.
Die Sagen von Drachen sitzen tief im kollektiven Gedächtnis, es gibt eine Menge Darstellungen von reptilienartigen- bzw. Drachen- und Schlangenwesen in allen Kulturen auf der Welt.
Sie tauchen überall auf, in bildlichen Darstellungen, Symbolen und Überlieferungen aus aller Welt.
Man findet Drachen in alten deutschen Sagen, in chinesischen, südamerikanischen, ägyptischen usw.

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Seda33 am 23.10.16 um 12:12:30
Das Thema treibt mich auch schon länger um, weil ich einige Bücher gelesen habe, bei denen die Reptos erwähnt werden. Nur hat eben jeder Autor seine eigene Theorie. Julian von Salomon z. B. schreibt in seiner Trilogie, dass hinter den Kulissen von Anbeginn der Menschheit an ein Machtkampf zwischen den Reptos und anderen Außerirdischen um die Erde stattfindet. Hierbei sollen die Anderen den Reptos technisch weit überlegen sein. Die Reptos wiederum versuchen die Menschheit über die Religionen vom technischen Fortschritt abzulenken, was ihnen in der Vergangenheit bzw. bis heute beim Fundamentalismus gut gelungen ist.

Die Bücher von Icke finde ich ziemlich schwer zu verdauen und weiß eigentlich nicht so richtig, was ich davon halten soll. Reichlich abstrakt. Die Aussage von Lady Di, dass die Windsors keine richtigen Menschen sind, wurden ebenfalls von mehreren Autoren behauptet. Allerdings gibt es meines Wissens nach nur eine Quelle darüber und die kommt ebenfalls von D. Icke. Der behauptet, er habe Kenntnis darüber über eine enge Vertraute Di's erhalten. Mehr habe ich darüber nicht finden können. Etwas mager, aber wo Rauch ist .... interessantes Thema auf jeden Fall.


Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Ilum am 23.10.16 um 14:15:41

Seda33 schrieb am 23.10.16 um 12:12:30:
Die Aussage von Lady Di, dass die Windsors keine richtigen Menschen sind, wurden ebenfalls von mehreren Autoren behauptet. Allerdings gibt es meines Wissens nach nur eine Quelle darüber und die kommt ebenfalls von D. Icke. Der behauptet, er habe Kenntnis darüber über eine enge Vertraute Di's erhalten. Mehr habe ich darüber nicht finden können. Etwas mager, aber wo Rauch ist .... interessantes Thema auf jeden Fall.

Genau deswegen schrieb ich auch in der Möglichkeitsform,
man sollte diesbezüglich aber auch die Umstände und den Ablauf ihres Todes bedenken, der an ein Ritual erinnert.
Das kann jeder leicht nachprüfen.


Was Icke betrifft spricht er u.a. auch vom Mond, durch den, ausgelöst durch die Reptoloiden, ein Einfluß ausgeht der uns
Menschen in engen geistigen Feldern hält und somit vermieden wird das wir unser Potential erkennen und ausschöpfen.
Wenn das nämlich geschehe, wäre es ganz schnell vorbei mit den herrschenden Regimen und der NWO.
Diese Beeinflussung, ausgehend vom sogenannten Erdmond, kann ich bestätigen durch Informationen die ich von Schamanen habe,
bzw. durch meine eigene schamanische Arbeit. Es gibt beispielsweise ein kurzes Ritual mit dem diese Einflüsse gekappt werden.
Diese Rituale wirken übrigens ganz erstaunlich.

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Seda33 am 23.10.16 um 16:42:00
Wenn das mit Lady Di stimmen sollte, ist sie nicht das einzige Opfer.

Icke machte auch mal eine Liste von Menschen aus der Öffentlichkeit, die ebenfalls Reptiloide sein sollen und die Menschen beeinflussen. U. a. die Königsfamilien sowieso, Politiker und dann Showstars wie Madonna und Elvis usw. Er unterteilte sie in verschiedene Arten, kann mich aber nicht mehr erinnern welche. Was soll man davon halten? Wenn das alles so stimmt, dann wäre es logisch, dass sie Ihresgleichen zur Manipulation benutzen. Insofern auch verständlich, wieso unsere Volksführer so emotionslos kalt sind.

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Ilum am 23.10.16 um 19:43:25
Mir fallen spontan drei Arten ein:

- Übernommene Menschen

- In menschliche Körper inkarniert

- Reptoide an sich - als Menschen getarnt
  möglicherweise sind dies keine Menschen des öffentlichen Leben weil sich eine Tarnung ggf. nicht dauerhaft aufrechterhalten läßt

Es soll verschiedene Rassen von Reptos geben, was ja nicht weiter verwundern würde,
schließlich leben allein auf diesem Planeten diverse Menschenrassen, übrigens für sich auch erstaunlich.

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Sternengucker am 23.10.16 um 20:12:35

Seda33 schrieb am 23.10.16 um 16:42:00:
Insofern auch verständlich, wieso unsere Volksführer so emotionslos kalt sind.

Das ist mir allerdings auch aufgefallen das unsere Politiker total emotionslos und kalt sind. Man kann keine Regungen in ihren Gesichtern (z.B. bei Talkshows) erkennen.

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Ilum am 23.10.16 um 20:23:55
Und dann guck mal in die Gesichter von z.B.

Zbigniew Brzezinski

Bill Clinton

David Rockefeller

Man kann fast sehen das sie ihre Seele verkauft haben, bzw. gehören zu drei der obigen Arten.

...auch beispielsweise Aleister Crowley, der zu seiner Zeit als der oberste Schwarzmagier des Planeten galt
Dieser berichtete übrigens auch bereits 1918 von einem Treffen mit einem kleinen grauen Lebewesen mit einem aufgeblasenem Kopf, wie sie heute immer wieder in Ufo-Fällen vorkommen. Die sogenannten "kleinen Grauen", die aber nur intelligente Bioroboter sind. Crowley nannte das Wesen „Lam“, skizzierte es auch.


Z_B.png (69 KB | 44 )
B_C.jpg (59 KB | 42 )
D_R.jpg (68 KB | 46 )
Aleister_Crowley.jpg (188 KB | 43 )

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von stb am 23.10.16 um 20:39:34
Links sehen wir eine Zeichnung von wikipedia, rechts den Obama-Leibwächter. Mag ja alles Zufall oder unbedeutend sein, aber man beachte:

- die Schädelform (robust, breit, Knochenwucherung oben und seitlich)
- kleine, relativ weit auseinanderliegende Augen (ist auf anderen Einstellungen noch besser zu sehen)
- seltsam gräuliche Hautfarbe
- extrem robuster Körperbau
- (die Eso's unter uns bemerken auch die eiskalte, emotionslose Ausstrahlung ^^)

Es mag ja so einiges gefaked sein was in Umlauf ist, aber dieser Typ ist mal definitiv äußerst "seltsam"...

Nett auch ein alter n-tv Bericht über den Typen... so ganz mag die Entmystifizierung nicht gelingen...

http://www.n-tv.de/technik/Wenn-Aliens-zu-Bodyguards-werden-article10366631.html



Image__3_.jpg (85 KB | 48 )

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Ilum am 23.10.16 um 20:50:09

stb schrieb am 23.10.16 um 20:39:34:
Nett auch ein alter n-tv Bericht über den Typen... so ganz mag die Entmystifizierung nicht gelingen...

Allein schon beim Nationalen Sicherheitsrat der USA nachzufragen...

Als ich dieses Video vor einiger Zeit sah lief es mir eigenartig kalt über den Rücken,
ist bei mir immer eine verläßliche Reaktion oder ein Zeichen...

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von stb am 23.10.16 um 21:12:02

Ilum schrieb am 23.10.16 um 20:23:55:
Und dann guck mal in die Gesichter von z.B. 


Ja es gibt da schon Gestalten denen die Liebe und Herzlichkeit ins Gesicht geschrieben steht... [smiley=teufel.gif]


Ilum schrieb am 23.10.16 um 20:50:09:
lief es mir eigenartig kalt über den Rücken


dito
Image__4_.jpg (180 KB | 38 )

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von kernspecht am 23.10.16 um 21:26:43

Sieht doch aus, wie ein charmantes Kerlchen... K.A. was Du hast!?

Mit Photoshop geht schon ordentlich was...  ::)


Ilum schrieb am 23.10.16 um 19:43:25:
- Reptoide an sich - als Menschen getarnt möglicherweise sind dies keine Menschen des öffentlichen Leben weil sich eine Tarnung ggf. nicht dauerhaft aufrechterhalten läßt


Man munkelt, dass DIE ihre Form nur schwer aufrecht erhalten können, wenn DIE sich gestresst fühlen, oder gereizt werden... dann sollen die angeblich anfangen zu morphen.

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von stb am 23.10.16 um 21:38:25

kernspecht schrieb am 23.10.16 um 21:26:43:
Mit Photoshop geht schon ordentlich was...  


Wo vermutest/siehst Du hier Photoshop ?

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von kernspecht am 23.10.16 um 21:52:55

Das ist ja das Ding... nachher siehts/merkts kaum mehr jemand, egal ob irgendwelchen Starlets in Hochglanzmagazinen die Augenfältchen und der Bauchansatz wegretouschiert wurde, also jemand aufgehübscht wurde... oder wie in diesem Fall dort aufgehässlicht wurde.

Dachte erst, der auf der rechten Hälfte wäre der Ratzi, soll aber wohl beides der Rothi sein...


cheers

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Ilum am 23.10.16 um 22:05:55
... hab Antwort #32  vervollständigt, vorhin vergessen.

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von kernspecht am 23.10.16 um 22:16:32
@Ilum B.C. sieht da auf dem Foto schon echt noch fertiger aus, wie der Typ, der mich am nächsten Morgen,  nach ner durchzechten Hardcore-Nacht aus dem Spiegel anglotzt! ^^

@stb: blutunterlaufende Augenlider, riesige Iris, falsche Zähne und Hautflecken (in dem Alter...naja).

Könnte sogar echt sein. Muahaha.  :P


Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Ilum am 23.10.16 um 22:18:33
Im Gegensatz dazu guckt Euch die Gesichter spiritueller Meister an,
meinetwegen noch älter als die netten Herren oben.

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von stb am 23.10.16 um 22:35:04

kernspecht schrieb am 23.10.16 um 21:52:55:
Dachte erst, der auf der rechten Hälfte wäre der Ratzi, soll aber wohl beides der Rothi sein...


Das rechte Herzchen ist schon der Ratze...^^


kernspecht schrieb am 23.10.16 um 22:16:32:
blutunterlaufende Augenlider, riesige Iris, falsche Zähne und Hautflecken


Jo, so sieht er halt aus der Gute... da is nix geshoppt.


Ilum schrieb am 23.10.16 um 22:18:33:
Im Gegensatz dazu guckt Euch die Gesichter spiritueller Meister an,
meinetwegen noch älter als die netten Herren oben.


Also ich muss zugeben Herr Crowley auf dem Bild könnte auch ich in 20 Jahren ohne Bart sein :-/
Aber Spaß beiseite, Du hast natürlich vollkommen Recht. Sieben Herztransplantationen beim Herrn Rockefeller sagen auch so einiges aus.

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Ilum am 24.10.16 um 17:23:04

stb schrieb am 23.10.16 um 22:35:04:
Ilum schrieb am Gestern um 22:18:33:Im Gegensatz dazu guckt Euch die Gesichter spiritueller Meister an, meinetwegen noch älter als die netten Herren oben.Also ich muss zugeben Herr Crowley auf dem Bild könnte auch ich in 20 Jahren ohne Bart seinAber Spaß beiseite, Du hast natürlich vollkommen Recht. Sieben Herztransplantationen beim Herrn Rockefeller sagen auch so einiges aus. 


Schätze aber Du hättest einen freundlicheren Gesichtsausdruck und nicht diese stechenden Fiesen Augen... ;)

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von stb am 24.10.16 um 20:54:22
Ja das schätze ich auch :)

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Pseudonymanonym am 24.10.16 um 23:51:50
wundert mich, dass noch keiner das Thema krim Pyramiden mit reingebracht hat. so sollen über 30 pyramidenstrukturen, meist unter wasser, dort existieren. in einer fand man ein grab mit einem nicht menschlichen wesen. es hatte eine art krone auf und soll einem echsenwesen recht ähnlich sehen.

die Pyramiden sollen 65 Millionen jahre alt sein und damit in die zeit der dinos fallen.
https://www.youtube.com/watch?v=aWl7AvVWzj0

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von kernspecht am 25.10.16 um 18:08:52
Auf diesen Link bin ick beim weiterstöbern nach einem Hinweis von Seda33 aus einem anderen Faden gestossen und passt, meine ick, ganz gut hier mit rein, obwohl es nicht explizit um Exen geht, sondern mehr um Machtstrukturen:

Das Komitee der 300

Dort werden auch nochmal grössere Zusammenhänge zu bestimmten historischen Ereignissen beleuchtet...


cheers

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Seda33 am 30.10.16 um 11:41:41
Eine Sache würde mich im Zusammenhang mit der Theorie der "exischen englischen Königsfamilie" schon interessieren: Lady Di schien ja offenbar nicht dazu zu gehören, wenn sie schon selbst ihrer Freundin gegenüber ihre Abscheu gegen die Royals zugab. Warum also hat Charles sie geheiratet? Angeblich heiraten die doch alle untereinander, um das besondere Blut nicht zu verunreinigen. War es also Absicht, sich mit "normalem" Blut zu vermischen? Zumindest von Charles wissen wir inzwischen, dass er nicht in sie verliebt war. Bei ihr mag es anders gewesen sein, aber er hat sie ja wohl aus geplanter Berechnung geheiratet.

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von kernspecht am 31.10.16 um 00:09:25

Seda33 schrieb am 30.10.16 um 11:41:41:
Warum also hat Charles sie geheiratet? Angeblich heiraten die doch alle untereinander, um das besondere Blut nicht zu verunreinigen. War es also Absicht, sich mit "normalem" Blut zu vermischen?


Guter Punkt.
Um dort Antworten zu finden müsste man mal Dianas Lebenslauf vor der Heirat mit Charles betrachten.
Falls sie als eine Art Brutmaschine ausgewählt worden sein sollte, dürfte es dort evtl Hinweise geben...

Ansonsten war das alles möglicherweise lediglich irgend eine Art Zufall? Von Anfang bis Ende... k.A.

Allerdings glaube ick persönlich nicht an "Zufälle"...


Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Seda33 am 31.10.16 um 16:44:24

kernspecht schrieb am 31.10.16 um 00:09:25:
Um dort Antworten zu finden müsste man mal Dianas Lebenslauf vor der Heirat mit Charles betrachten. 


Ich kenne mich zwar mit den Königshäusern generell nicht so gut aus, aber meine gehört zu haben, dass die Family Dianas, wenn auch weitläufig, mit der der Royals oder einer anderen adeligen Family verbandelt ist. Als Gebärmaschine wurde sie sicher benutzt, denn Camilla war ja ungeeignet. Wenn man die Reptilo-Theorie zu Grunde legt, dann müsste es demnach auch Mischwesen geben. Was spielen die dann für eine Rolle? Alles ziemlich verwirrend und leider gibt es auch nicht viel glaubwürdiges Infomaterial darüber.
Alle Videos halte ich nicht für sehr überzeugend. Vor allem nicht die, bei denen die Augen nach unten rutschen. So was passiert, wenn sich Bilder überschneiden oder beim schnellen Vor- und Rücklauf. Man sieht bei der Frau genau, dass das Oberlid nach unten gerutscht ist. Bei Clinton z. B. hat man eine Szene mehrmals hintereinander wiederholt, was nachher total gaga aussieht.
Ich glaube, wenn man mich den ganzen Tag über filmen würde, gäbe es ganz bestimmt mehrere Szenen, bei denen ich gaaanz außerirdisch aussehen würde  ;D ;D

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von kernspecht am 01.11.16 um 02:51:41

Seda33 schrieb am 31.10.16 um 16:44:24:
Wenn man die Reptilo-Theorie zu Grunde legt, dann müsste es demnach auch Mischwesen geben. Was spielen die dann für eine Rolle? 


Ein weiterer guter Punkt.
Eine Antwort hierzu habe ich auch nicht parat, aber die Frage scheint mir erstmal schon in die korrekte Richtung zu gehen...


Seda33 schrieb am 31.10.16 um 16:44:24:
Videos halte ich nicht für sehr überzeugend.


Da bin ick d'accord!
Möglicherweise gibt es unter den ganzen Fakes einige Aufnahmen, die was Echtes® zeigen, nur entgehen uns diese in der Flut von Spam zu diesem Thema wahrscheinlich. :/


Seda33 schrieb am 31.10.16 um 16:44:24:
außerirdisch aussehen


;D  ;D

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von stb am 03.11.16 um 23:56:40

Seda33 schrieb am 30.10.16 um 11:41:41:
Angeblich heiraten die doch alle untereinander, um das besondere Blut nicht zu verunreinigen.


In dem Fall hat man wohl Diana gewählt um ganz gezielt gewisse Gene wieder reinzubekommen, um nicht zu Reptilien-artig zu werden. Die wollen ja schon auch menschlich bleiben, und nicht irgendwann als Echsen durch London kriechen  ;D


Seda33 schrieb am 31.10.16 um 16:44:24:
Wenn man die Reptilo-Theorie zu Grunde legt, dann müsste es demnach auch Mischwesen geben.


Irgendwie verwirrt mich das Ganze immer noch. Sind diese "Reptiloiden" nicht sowas wie Mischwesen ? Oder sind die "besessen" von Reptilienwesen ? Oder wie verhält sich das ?


kernspecht schrieb am 01.11.16 um 02:51:41:
Seda33 schrieb am 31.10.16 um 16:44:24:
Videos halte ich nicht für sehr überzeugend.


Da bin ick d'accord!


Ich seh das genau andersrum :D Zugegebenermaßen bin ich seit dieser thread-Eröffnung wieder ziemlich angefixt auf das Thema, und habe mir seitdem so ziemlich alles reingezogen was an clips so durchs Netz geistert... vieles auch mehrfach. Meiner Meinung nach gibt es hier, wie bei allen Themen (UFO's etc.) wahnsinnig viel erkennbaren Müll... aber zwischendrin auch immer mal wieder clips die einen mehr als stutzig machen.

Mal grundsätzlich: Wir wollen doch immer alles belegt und bewiesen haben, was kann denn aussagekräftiger sein als bewegte Bilder ? Ich denke nicht viel, zumal man bei bewegten Bildern (denke ich) wesentlich leichter fakes aussortieren kann wie bei Fotos.

Zwischen all dem Müll der durchs Netz flattert sind schon immer wieder Dinge dabei die recht nachdenklich machen.

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von kernspecht am 06.11.16 um 04:32:33
Naja, eventuell gibt es das ein oder andere Videofragment, welches irgendwas beweisen könnte... dieses jedoch herauszufiltern und benennen zu können ist eher unwahrscheinlich, weil es in dem Wust aus Desinformation einfach wie die Nadel im Heuhaufen bleiben muss. :/

Was die Royals in U.K. und den plötzlichen Tod Lady Diana betrifft: ...denke, dass die einzigen Personen, welche hier eventuell Licht ins Dunkel bringen könnten, nur ihre eigenen Söhne sein dürften (alles an echten Informationen dazu ist wohl hermetisch dicht und käme ansonsten niemals raus). Dies wäre aber erst nach dem Ableben, der Queen möglich, vorher gewiss nicht.
Inwiefern, dieses dann privat behalten oder öffentlich gemacht werden würde, bleibt auch noch mal fraglich... vermutlich ersteres.

Queen Elisabeth II. aus dem Haus Windsor
Geboren: 21. April 1926 (Alter 90), Mayfair, London.
Größe: 1,63 m

Würde mich nicht besonders wundern, wenn diese Dame ne lockere 120+ an Lebensjahren hinzaubert... ^^


cheers

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Seda33 am 06.11.16 um 10:49:06

stb schrieb am 03.11.16 um 23:56:40:
In dem Fall hat man wohl Diana gewählt um ganz gezielt gewisse Gene wieder reinzubekommen, um nicht zu Reptilien-artig zu werden. Die wollen ja schon auch menschlich bleiben, und nicht irgendwann als Echsen durch London kriechenLaut lachend


Könnte schon sein. Wenn man überlegt, dass es sich bei den Reptos nur um 300 elitäre Familien handeln soll und die u. U. von ihrer außerirdischen Rasse abgekoppelt sind, da kann der Gen-Pool durch Inzucht schon mal degenerieren. Aber Diana ist eben nicht die Einzige. Da wäre noch Sylvia von Schweden und noch so einige, die bürgerlich eingeheiratet haben. Könnte mir vorstellen, dass die aber bereits vorher genauestens gentechnisch und sonstwie auf Eignung überprüft worden sind und das Zusammentreffen mit den Elitesöhnen/-Töchtern nie zufällig war. Wenn man die seltsame Verbindung in Monaco betrachtet, da ist es ja offensichtlich, dass es um Thronfolge bzw. Nachwuchs und nicht um Liebe geht.


kernspecht schrieb am 06.11.16 um 04:32:33:
Was die Royals in U.K. und den plötzlichen Tod Lady Diana betrifft: ...denke, dass die einzigen Personen, welche hier eventuell Licht ins Dunkel bringen könnten, nur ihre eigenen Söhne sein dürften (alles an echten Informationen dazu ist wohl hermetisch dicht und käme ansonsten niemals raus). 


Das muss ja für die ein echter Schock sein, wenn man denen sagt: "April, April, Ihr seid keine richtigen Menschen, sondern halbe kleine Dino's ..."  ;D ;D

Trotzdem, irgendwie verlieren die doch dann auch irgendwann ihre eigene Rasse. Und dann könnte es ja auch vorkommen, dass mal ein Elite-Sprössling aus dem Ruder läuft und das Spiel nicht mehr mitmachen will, soll ja alles schon vorgekommen sein.

Ich finde es schwierig, das alles ins gesamte Weltbild zu bringen  ::)


Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von stb am 07.11.16 um 20:59:56

kernspecht schrieb am 06.11.16 um 04:32:33:
Naja, eventuell gibt es das ein oder andere Videofragment, welches irgendwas beweisen könnte...


Das denke ich auch...


kernspecht schrieb am 06.11.16 um 04:32:33:
dieses jedoch herauszufiltern und benennen zu können ist eher unwahrscheinlich, weil es in dem Wust aus Desinformation einfach wie die Nadel im Heuhaufen bleiben muss. :/


Also nach vielen youtube-Stunden zuletzt glaube ich grundsätzlich schon mal das es dieses Phänomen gibt. Das können unmöglich alles fakes und Pixelfehler sein... Und es gibt wirklich erstaunlich viele dieser clips, und einige auch durchaus sehr klar und aussagekräftig.

Fühl mich langsam schon selbst ganz shape-geshiftet ^^

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von stb am 10.12.16 um 00:04:20
Anbei ein aktueller Bericht von Lady Gaga, die laut folgendem Bericht behauptet das Prinz Charles "not human" ist.

http://yournewswire.com/lady-gaga-prince-charles-not-human/

Der Wahrheitsgehalt ist schwer einzuschätzen, allerdings spielt die gute Lady gerade eine durchaus bemerkenswerte Rolle... Erst beim "spirit cooking" zu sehen wie sie von einer (gefaketen ?) Leiche nascht, nun mit solchen Aussagen... nunja.  ::)

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von kernspecht am 10.12.16 um 02:19:34

stb schrieb am 10.12.16 um 00:04:20:
Erst beim "spirit cooking" zu sehen wie sie von einer (gefaketen ?) Leiche nascht, nun mit solchen Aussagen


Ob diese Aussage aus ihrem Mund stammt wissen wir nicht.
Jemand hat das im Internet gepostet... toll!

Marina Abramović ist eine Performancekünstlerin.
Sie hat dieses "Spirit Cooking" als Event veranstaltet.

Diese...
stb schrieb am 10.12.16 um 00:04:20:
(gefaketen ?) Leiche 

ist ein Kunstobjekt, essbar, schwimmt in Honig (sieht ja aus wie Blut...o_O) !

Dass einige Künstler krass sein wollen und auch an extreme Grenzen des "gutbürgerlichen Geschmacks" vordringen, soll auch so sein.

Nimm Marilyn Manson, da gilt das Gleiche...

Das die Gaga auf sowas steht, wundert mich jetzt nicht.
So what?


Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von stb am 10.12.16 um 07:36:54
Guten Morgen, lieber kernspecht !


kernspecht schrieb am 10.12.16 um 02:19:34:
So what?


Ich schätze Du möchtest mir mit Deiner freundlichen Frage mitteilen das Du mein posting/link für unnötig hältst. Entschuldige wenn ich es nicht besser erklärt habe, gern hole ich es hier für Dich nach: Ich bin über den Bericht gestolpert, und da er thematisch in diesen thread passt hab ich ihn reingesetzt und ein paar Worte dazu geschrieben. Wie Du meinen Worten entnehmen kannst habe ich nichts als Fakt dargestellt, sondern zweifle selbst den Wahrheitsgehalt an. Ich wollte lediglich darauf hinweisen, und gehe davon aus das sich jeder von uns sein eigenes Urteil bilden kann.


kernspecht schrieb am 10.12.16 um 02:19:34:
Dass einige Künstler krass sein wollen


Es ging mir darum das Frau Gaga momentan ist überproportional vielen merkwürdigen Berichten vorkommt. Ich halte das nicht für Zufall.


kernspecht schrieb am 10.12.16 um 02:19:34:
Marina Abramović ist eine Performancekünstlerin.


Genau, mehr nicht. Wie immer hast Du die Zusammenhänge messerscharf erkannt.

Schönes Wochenende.

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Ilum am 10.12.16 um 10:02:05
Abramović ist der der Elite der USA momentan sehr in,
es geschehen zur Zeit allgemein seltsame Dinge auf diesem Planeten wie öffentliche satanische Rituale (St. Gotthard-Tummel), Öffnung der Baal-Tore usw.
Vieles was schon lange praktiziert wurde kommt momentan ans Licht, da wir eine besondere Zeitqualität erreicht haben
wie z.B. der Rituelle Kindesmißbrauch- / mord in den höchsten Kreise, weltweit.

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von kernspecht am 10.12.16 um 12:19:49

stb schrieb am 10.12.16 um 07:36:54:
Guten Morgen, lieber kernspecht ! 


Hallo stb,


stb schrieb am 10.12.16 um 07:36:54:
schätze Du möchtest mir mit Deiner freundlichen Frage mitteilen das Du mein posting/link für unnötig hältst.


...aber nicht doch. Bin der Ansicht, dass wir hier relativ normal miteinander uns unterhalten können und Dinge auch gerne nicht nur aus EINEM vorgefassten Blickwinkel heraus betrachten sollten.

Sonst verfällt man schnell in Klischeedenken, deswegen habe ich auch mal die andere Seite beleuchtet, nämlich dass dieses "besagte Foto" auf das du dich bezogen hast auf einer öffentlichen Performance der Abramović aufgenommen wurde. Solcherlei Kunst ist auch nicht so meins, dennoch ist es halt Kunst.

Kann das Foto gerne noch verlinken, bei Bedarf. ^^

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von kernspecht am 10.12.16 um 16:51:39

stb schrieb am 10.12.16 um 07:36:54:
bin über den Bericht gestolpert, und 


Macht doch nix, das kann man doch alles hier einstellen, evtl findet man dann nach dem Abgleich mit der Meinung von Anderen für sich selber zu einer neuen Bewertung der Dinge.

Tipp: "Hinfallen, wieder aufstehen, Krone richten, weiter laufen"  ;)


cheers

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von stb am 10.12.16 um 19:42:31

kernspecht schrieb am 10.12.16 um 12:19:49:
Dinge auch gerne nicht nur aus EINEM vorgefassten Blickwinkel heraus betrachten sollten. 


Natürlich nicht, darum schrieb ich


stb schrieb am 10.12.16 um 07:36:54:
gehe davon aus das sich jeder von uns sein eigenes Urteil bilden kann.



kernspecht schrieb am 10.12.16 um 12:19:49:
dass dieses "besagte Foto" auf das du dich bezogen hast auf einer öffentlichen Performance der Abramović aufgenommen wurde. Solcherlei Kunst ist auch nicht so meins, dennoch ist es halt Kunst. 


Das mag man so sehen können, man kann ja jede Form des Agierens als Kunst bezeichnen... selbst nen Eimer Blut an die Wand kippen und mit den Fingern merkwürdige Inhalte an die Wand schreiben. Es ging mir mehr ums große Ganze, um gewisse Zusammenhänge die sich zeigen.

Aber wir sind hier ja im Echsen-thread...


kernspecht schrieb am 10.12.16 um 12:19:49:
Kann das Foto gerne noch verlinken, bei Bedarf. ^^


Kannst Du gern tun, wer im Thema ist wird es allerdings kennen.


Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von kernspecht am 10.12.16 um 23:39:04

stb schrieb am 10.12.16 um 19:42:31:
Das mag man so sehen können, man kann ja jede Form des Agierens als Kunst bezeichnen... selbst nen Eimer Blut an die Wand kippen und mit den Fingern merkwürdige Inhalte an die Wand schreiben.


Kunst ist der Spiegel der Realität!
...und liegt im Auge des Betrachters... die Erkenntnis daraus ist jeweils variabel und individuell.

Während es als schick gilt, auf nem Dorffest das gebratene Kind eines Schweines auf nem Silbertablett herzurichten, Bratapfel im Maul und Arsch weit nach oben....
allen anwesenden läuft das Wasser im Mund zusammen und jeder überlegt, wo er am besten das schmackhafteste Stück von dieser ... nennen wir es doch Leiche... abbekommt.

Stört sich keiner dran, ist gängig und bekannt als Spanferkel.

Wird das Abbild eines Menschen so hergerichtet, dann ist das Unverständnis auf einmal gross und das Gejaule noch grösser... wie kann man nur... wie abstossend, unmoralisch usw...

...aber zurück zu den Exen, hast Recht!


spiegelnde Grüsse,
kernspecht



Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Seda33 am 11.12.16 um 11:58:41

Ilum schrieb am 10.12.16 um 10:02:05:
es geschehen zur Zeit allgemein seltsame Dinge auf diesem Planeten wie öffentliche satanische Rituale (St. Gotthard-Tummel), Öffnung der Baal-Tore usw.


Vielleicht will man uns schleichend auf die Herrschaft der Repto's vorbereiten?

In diesem Zusammenhang fand ich in einem Buch von Anton Styger einige interessante Hinweise auf Reptiloide. Anton Styger ist ein Architekt u. Bauingenieur und hat sich darauf spezialisiert, Störfelder, wie z. B. Wasseradern, Elektrosmog und Sonstiges in Häusern aufzuspüren, die den Menschen zu schaffen machen. Zusätzlich ist er auch in der Lage, die menschliche Aura zu sehen. So kann er auch erkennen, wenn die Auras der Menschen von fremden Energiewesen "besetzt" sind. Er berichtete, dass die Aura von Menschen, die körperliche oder seelische Probleme haben, oft von Wesenheiten besetzt sind, die reptiloide Fratzen/Körper haben oder dass sich in deren Häusern solche feinstoffliche Wesen aufhalten und die Menschen quälen können.

Er berichtet, dass normaler Weise jeder Mensch aus Licht besteht und selbst negativ besetzte Menschen noch einen Lichtfunken besitzen. Allerdings konnte er bei vielen Menschen des öffentlichen Lebens, wie z. B. Politiker oder Sonstige manchmal keinerlei Lichtfunke mehr entdecken. Stattdessen aber sehr oft reptiloide Wesen.

Das passt m. E. sehr gut zu den o. g. Post's zu Lady Gaga. Könnte mir vorstellen, dass nur Menschen mit sensiblem Gespür, diese Wesen erkennen können.

Zum Thema "Vermischung von Blaublütlern mit Normalos" findet man manchmal in ganz banalen Filmen hin und wieder Hinweise. Kürzlich sah ich einen Barnaby-Krimi. Diese spielen sich meistens in der "Blaublütler-Region" Englands ab. Zu einem Seitensprung mit einem "Normalo" sagte eine Adelige: "Was glauben Sie, wenn wir nicht irgendwann mal frisches Blut hinein bekommen, würden wir doch irgendwann mal alle ga-ga."  ;)

Vielleicht hat Lady Ga-Ga zu wenig neues Blut bekommen???  ;D



Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von kernspecht am 11.12.16 um 15:48:19

Seda33 schrieb am 11.12.16 um 11:58:41:
Lady Gaga


Die Dame kommt mir ja auch etwas komisch vor, nur kann ich nicht nach einem Bauchgefühl heraus sie aburteilen und in eine Schublade packen... das wäre zu einfach.

Bei der Marina Abramović wundere ich mich geringfügig, hinsichtlich ihrer Altersangabe, verglichen mit den Fotos.


cheers

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Ilum am 11.12.16 um 16:23:46

kernspecht schrieb am 11.12.16 um 15:48:19:
Die Dame kommt mir ja auch etwas komisch vor, nur kann ich nicht nach einem Bauchgefühl heraus sie aburteilen und in eine Schublade packen... das wäre zu einfach.


Warum nicht, ist meißtens genau richtig.

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Seda33 am 11.12.16 um 17:26:59
Ist für uns sowieso kaum möglich, Show von Echt zu unterscheiden. Die Echten können sich hervorragend verbergen und wenn sie sich der Öffentlichkeit zeigen, dann ist das auch gewollt.

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von stb am 11.12.16 um 18:16:01

kernspecht schrieb am 11.12.16 um 15:48:19:
nach einem Bauchgefühl heraus


kernspecht schrieb am 11.12.16 um 15:48:19:
wundere ich mich


Du merkst ja selbst das irgendwas nicht stimmt. Wir ver-kopf-ten Menschen wollen immer alles logisch und handfest erklärt haben. Man sollte diese andere Ebene aber nicht vernachlässigen, manchmal hilft einem sein Gespür und Gefühl auch weiter.


Seda33 schrieb am 11.12.16 um 11:58:41:
einige interessante Hinweise


Seda33 schrieb am 11.12.16 um 11:58:41:
findet man manchmal in ganz banalen Filmen hin und wieder Hinweise.


Genau das ist es... Hinweise. Man findet nicht immer Be-weise aber viele viele Hin-weise. Und wenn man hin-schaut ergibt sich oft ein sehr klares Bild. Dann ist man nicht mehr angewiesen auf Be-weise die einem jemand liefert (!) - man hat sich an Hand der Hin-weise sein eigenes Bild gemacht.


Seda33 schrieb am 11.12.16 um 11:58:41:
Er berichtete, dass die Aura von Menschen, die körperliche oder seelische Probleme haben, oft von Wesenheiten besetzt sind, die reptiloide Fratzen/Körper haben oder dass sich in deren Häusern solche feinstoffliche Wesen aufhalten und die Menschen quälen können.

Er berichtet, dass normaler Weise jeder Mensch aus Licht besteht und selbst negativ besetzte Menschen noch einen Lichtfunken besitzen. Allerdings konnte er bei vielen Menschen des öffentlichen Lebens, wie z. B. Politiker oder Sonstige manchmal keinerlei Lichtfunke mehr entdecken. Stattdessen aber sehr oft reptiloide Wesen. 


Sehr interessant. Wieder so ein Hinweis... Das würde u.a. auch das shapeschifter-Phänomen erklären...


kernspecht schrieb am 11.12.16 um 15:48:19:
Marina Abramović


Sehr suspekt die Dame. Nicht nur das sie mit 70 besser aussieht als mancher 30-jährige... Ihre Art der "Kunst" scheint jung zu halten... gute Faltencreme wahrscheinlich ^^


kernspecht schrieb am 10.12.16 um 23:39:04:
Kunst ist der Spiegel der Realität!


Das mag so sein. Man sollte aber schon genau hin-schauen was passiert und nicht denken "jo mei, ist halt Kunst"
Da ist ein Unterschied zwischen unkritischem akzeptieren und eigenem er-kennen. Man kann, wenn man sich das Treiben der jung-gebliebenen Dame anschaut auch zu dem Schluss kommen: Das sind teilweise schwarzmagische Rituale die sie zelebriert. Auch das mag vielleicht Kunst sein... aber mit einer Qualität versehen die man kritisch beäugen kann.

Aber Deckmäntelchen und Schublädchen sind heutzutage sehr verbreitet, damit lässt sich alles schön in die gewünschte Richtung steuern...

gaga ulala.

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von kernspecht am 11.12.16 um 19:22:32

stb schrieb am 11.12.16 um 18:16:01:
Du merkst ja selbst das irgendwas nicht stimmt. Wir ver-kopf-ten Menschen wollen immer alles logisch und handfest erklärt haben. Man sollte diese andere Ebene aber nicht vernachlässigen, manchmal hilft einem sein Gespür und Gefühl auch weiter.


Ja, schon... man sollte ohnehin mal öfter auf sein eigenes Bauchgefühl hören, das stimmt schon...

Beispielsweise wenn man nen Jieper nach irgend einem bestimmten Nahrungsmittel hat... der Körper verlangt dann nach bestimmten, vorher bekannten Baustoffen, die grade benötigt werden... ne schwangere Freundin von mir hatte letztens gekochte Haferflocken (enthalten viel Zink und weitere wichtige Mineralien/Spurenelemente) mit zur Arbeit, für die Mittagspause... vorher immer abgeätzt, wie scheisse doch Müsli doch so schmeckt (was mir auch so geht)... wird ja immer mehr im Mund... ^^

Tja, so ist das halt...

Dennoch:

Ilum schrieb am 11.12.16 um 16:23:46:
Warum nicht, ist meißtens genau richtig.


Da kann ick nur bedingt zustimmen, weil gänzlich alleine auf Bauchgefühl zu steuern... reicht mir irgendwie nicht!

Da kann man sich auch ganz schön verirren, wenn man sich ausschliesslich darauf verlässt!


cheers

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Ilum am 11.12.16 um 20:40:48

kernspecht schrieb am 11.12.16 um 19:22:32:
Dennoch: Ilum schrieb am Heute um 16:23:46:Warum nicht, ist meißtens genau richtig.Da kann ick nur bedingt zustimmen, weil gänzlich alleine auf Bauchgefühl zu steuern... reicht mir irgendwie nicht!Da kann man sich auch ganz schön verirren, wenn man sich ausschliesslich darauf verlässt!cheers


Es ist auch, wie stb schon schrieb ehe das Herzgefühl gemeint. Dies hat eine wesentlich höhere Wahrnehmungsfähigkeit und Intelligenz als unser Verstand.
Aber man muß ein wenig üben...

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von kernspecht am 11.12.16 um 22:12:09

:-?

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Seda33 am 13.12.16 um 13:19:20
Eine Möglichkeit, das zu erklären wäre m. E., dass man ja manchmal, wenn man Leute persönlich oder im TV sieht, ein komisches Bauchgefühl hat. Personen sind einem unsympathisch, ohne dass man es rational erklären kann. Sie scheinen zwar gut zu sein und reden auch mehr oder weniger pseudo-gutes Zeug, aber irgendwie merkt man, dass etwas nicht stimmt.

So ging es mir immer mit den Päpsten. Ich kam mir schon selbst schlecht vor, weil ich sie nicht mochte, obwohl alle um mich herum begeistert waren. Heute weiß ich warum und schäme mich nicht mehr ::)!

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von kernspecht am 13.12.16 um 15:51:25

stb schrieb am 11.12.16 um 18:16:01:
das Treiben der jung-gebliebenen Dame anschaut auch zu dem Schluss kommen: Das sind teilweise schwarzmagische Rituale die sie zelebriert.


Hmm, ja...

Die ist 70 !

Kommt wahrscheinlich von dem ganzen Sperma und Kinderblut... ;)

Ne ehrlich... die sieht aus wie Ende dreissig...


Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von stb am 13.12.16 um 16:17:47

kernspecht schrieb am 13.12.16 um 15:51:25:
die sieht aus wie Ende dreissig...


...und zwar nicht nur im Gesicht... auch für den Körper dürfte sie so manche 30-jährige beneiden... schon seltsam. Fällt für mich nicht unbedingt in die Kategorie "naja die hat halt gute Gene"


kernspecht schrieb am 13.12.16 um 15:51:25:
Kommt wahrscheinlich von dem ganzen Sperma und Kinderblut...


mag schwer sein sich das vorzustellen, andererseits: wer weiß ? Obwohl, Billyboy und der Rest der Pizza-Gang scheinen den Jungbrunnen ja nicht entdeckt zu haben ^^

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von kernspecht am 13.12.16 um 23:42:02



stb schrieb am 13.12.16 um 16:17:47:
...und zwar nicht nur im Gesicht... auch für den Körper dürfte sie so manche 30-jährige beneiden... schon seltsam.







Fotoshop beim Gesicht?

...2 Schwänze am Start... öhm... Hörner, natürlich, ist ja Kunst, gelle!?^^




Titel: Re: Jede hinreichend fortschrittliche Technologie = Magie !?
Beitrag von Seda33 am 17.04.17 um 14:24:18

Ilum schrieb am 15.04.17 um 15:25:31:
Im Sinne Nanotechnologie - Morgellons - Transhumanismus? 


Da scheinen es viele unterschiedliche Varianten zu geben. Die Bekannteste ist wohl der implantierte Chip. Hier gibt es unzählige Möglichkeiten und unterschiedliche Chip-Varianten. Die "Eliten" bekommen natürlich die Chips mit allen Informationen, die zzt. verfügbar sind und sofort abgerufen werden können. Je nach Notwendigkeit und Einsatzgebiet könnten der übrigen Bevölkerung von "dumm - intelligent" alle Facetten von (auch ferngesteuerten) Chips eingepflanzt werden.

Dann gibt es noch die Teil-Besetzungen, d. h. menschliche Körper, die von den sogenannten Reptiloiden oder anderen Wesen teilweise oder ganz benutzt werden. Lt. dem Buch benötigen diese Wesen unsere Körper, weil sie selbst keine Emotionen kennen/haben, diese aber für bestimmte Aktivitäten benötigen. Z. B. um Staatsoberhäupter zu manipulieren. Zzt. haben wir ja gerade ein Paradebeispiel, wie sie Jemanden zur Macht verhelfen können.

Bereits jetzt werden in der Medizin immer mehr technische Implantate eingesetzt. Abgesehen von den künstlichen Gelenken werden bei Parkinson-Patienten auch irgendwelche Chips implantiert und auch in anderen Bereichen der Sinnesorgane. Da wird sich noch viel tun.


Ilum schrieb am 15.04.17 um 15:25:31:
Hab ich auch schon bekommen, aber ich wollte bevor ich anfange noch ein anderes was momentan für mich persönlich wichtiger ist durchlesen.


Das ist auch mein Problem. Manchmal lese ich parallel mehrere Bücher, weil eben alle so spannend sind. Was mir aber schon bei dem besagtem Buch (zumindest, was ich bisher gelesen habe) aufgefallen ist, aber auch bei anderen dieser Art, dass bei allem, was mit Reptiloiden zusammenhängt, als Quelle meistens David Icke oder Robin der Ruiters angegeben wird. Die Bücher von Robin de Ruiters (u. a. "die 13 satanischen Blutlinien") habe ich gelesen. Sehr harter Tobak! Mal sehen, ob im weiteren Verlauf des Buches MIB noch andere Quellen angegeben werden. Ich kenne zumindest über das Thema "Reptiloide" keine weiteren. Das finde ich etwas unbefriedigend, wenn man sich mit dem Thema ernsthaft befassen will. Vor allem, weil gerade in diesem Bereich sehr viele Spinner und Desinformanten unterwegs sind.

Kennt vielleicht Jemand andere seriöse Quellen?


Titel: Re: Jede hinreichend fortschrittliche Technologie = Magie !?
Beitrag von Ilum am 17.04.17 um 16:08:23
Danke für Deine Erklärungen.

Zu den Reptoiden und weiter seriöse Quellen fällt mir momentan nichts ein.

Ich weiß aus meiner spirituellen Arbeit das diese reptoloiden Energien tatsächlich existieren und auf uns Menschen sehr
manipulative Auswirkungen haben. Sie stehen übrigens in direktem Zusammenhang mit unserem sogenannten Erdmond.

Wir Curanderos der Neuen Zeit arbeiten z.B. mit dem Mondcut der die Energien vom Mond zu einem Menschen trennt,
somit ist jegliche Einflußnahme nicht mehr möglich (und ich meinen nicht die der Gravitation).

Auch in spirituellen Lehren wird seit jeher öfters drauf eingegangen,
dann gibt es enorm viele Mythen, Geschichten usw. in denen solche Wesen vorkommen, bis heute, aber das ist natürlich vage.

Titel: Re: Jede hinreichend fortschrittliche Technologie = Magie !?
Beitrag von henna am 17.04.17 um 17:09:13

Seda33 schrieb am 17.04.17 um 14:24:18:
Ich kenne zumindest über das Thema "Reptiloide" keine weiteren. Das finde ich etwas unbefriedigend, wenn man sich mit dem Thema ernsthaft befassen will. Vor allem, weil gerade in diesem Bereich sehr viele Spinner und Desinformanten unterwegs sind.


Nun, da für mich Bernd Freytag NICHT zu den Spinnern gehört ;) > vielleicht magst mal bei IHM
"stöbern" ?

http://www.fallwelt.de/reptos/

----------------------------------

Ich möchte (das Thema: Reptos) betreffend,  hier mal kurz
was berichten.

Ich kenne seit Jahren eine Frau, der ich ca. 2001, das erstemal begegnet bin. (Sie war und ist eine begeisterte Schüssler-Salz-Anhängerin...hat studiert...hat ihren "DR" gemacht ...ist sehr belesen..also wie man´s so allgemein benennen würde: Ein gescheiter Mensch)

Wir haben uns  im Laufe der Zeit dann i-wie aus den Augen verloren und sind uns vor ca. 2 Jahren bei FB wieder "begegnet".

Wie wir -nee ich schreib mal lieber- wie "einige" von uns hier ja wissen, SIND wir MULTIDIMENSIONALE Wesen ... demzufolge ist es auch möglich, dass "man" in einer (oder evtl. auch mehreren) Inkarnationen ein "REPTO" war.

Es gibt sogen. GUTE und auch BÖSE Reptos.

Weiter mit meinem Bericht über meine Bekannte:

Ich bekam aus der GW den Input, dass bei besagter Bekannten genau DAS "vorlag": In IHR "steckte" (auch) ein
Repto. (einer der GUTEN) :)

Boah....

Ich habe lange mit mir "gekämpft" bevor ich sie DARAUF angesprochen bzw. angeschrieben habe.
Ich dachte mir jedoch, na ja...im Schlimmsten Fall "kündigt sie mir eben ihre Freundschaft".

Also TAT ich es. Ich schrieb ihr, was ich von der GW "erfahren hatte".

Stunden später kam ihre Antwort.

Sie sei überglücklich, dass ich ihr DAS geschrieben hätte....seit Wochen würde sie sich den Kopf darüber zerbrechen, warum sie ständig auf das englische Königshaus "geführt werde" und warum ihr das Thema "REPTO" nicht mehr aus dem Kopf ginge.

NUN wüsste sie es. :)

Ja Leute....es gibt SO VIEL MEHR, als wir mit unsrem VERSTAND "begreifen/erfassen KÖNNEN".

btw. GW = Geistige Welt oder Spirit oder wie immer man es nennen mag

------------------------------

Christa Jasinski berichtet ja aus den Tagebüchern ihres Mannes ALF ebenfalls von REPTOS.

siehe auch:
http://www.fallwelt.de/reptos/guteReptos.htm



Titel: Re: Jede hinreichend fortschrittliche Technologie = Magie !?
Beitrag von Ilum am 17.04.17 um 22:34:47
Wenn dies mehr als spannende Thema weiter diskutiert wird sollten wir es hier tun, ist eh schon im Forum verstreut:
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1477093756/60

Ich könnte die letzten Beiträge auch dorthin verschieben.

Titel: Re: Jede hinreichend fortschrittliche Technologie = Magie !?
Beitrag von henna am 18.04.17 um 05:51:24

Ilum schrieb am 17.04.17 um 22:34:47:
Ich könnte die letzten Beiträge auch dorthin verschieben.


Jooo ... mach mal Ilum :)

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Ilum am 18.04.17 um 18:34:59
Erledigt.

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Seda33 am 21.04.17 um 14:57:01

henna schrieb am 17.04.17 um 17:09:13:
Es gibt sogen. GUTE und auch BÖSE Reptos.

Ich glaube, man muss auch unterscheiden zwischen Reptos und den sogenannten Drachen. Ich habe z. B. ein Kartendeck von einer Künstlerin, die im Begleittext über gute und schlechte Drachen berichtet und dass einige sich dafür entschuldigen, in der Vergangenheit sehr viel Leid über die Menschen gebracht zu haben. Bei Kartendecks bin ich aber immer etwas skeptisch, ob die Künstler nicht Einiges dazu fabulieren, um die Definition der Karten aussagekräftiger zu machen. Das Gleiche denke ich auch bei den Orakelkarten der Naturwesen, Engeln, Einhörnern usw. Ich sammele sie zwar, weil mir die künstlerischen Gestaltungen gefallen, aber ob die Künstler wirklich mit jedem Wesen in Kontakt stehen, das lasse ich mal so stehen. Mit Esoterik werden genauso Geschäfte gemacht, wie mit allem anderen auf der Welt.

Titel: Re: Echsenwesen/Dinoerben/menschliche Hybris
Beitrag von Seda33 am 22.04.17 um 15:17:50

henna schrieb am 17.04.17 um 17:09:13:
Wie wir -nee ich schreib mal lieber- wie "einige" von uns hier ja wissen, SIND wir MULTIDIMENSIONALE Wesen ... demzufolge ist es auch möglich, dass "man" in einer (oder evtl. auch mehreren) Inkarnationen ein "REPTO" war.


Eigentlich müssten tatsächlich viele Mischwesen auf der Erde leben. Man stelle sich nun vor, dass es 13 Blutlinien mit etlichen Familien und Stammbäumen rund um den Globus gibt. Diese wiederum haben jede Menge Sprösslinge, die vermutlich wie alle jungen Menschen erst mal ihr Leben in vollen Zügen genießen wollen, bevor sie sich den elitären Pflichten und Ehegelübten widmen müssen. Siehe Prinz Harry  ;) ... Eigentlich genau so logisch, dass es hier und da mal eine Pillen-Panne oder ein geplatztes usw. usw. - ihr wisst schon was ich meine ... gegeben hat. Wie in Adelskreisen üblich, wird das Ergebnis dann ja im günstigsten Fall mit diskreten Abfindungen geregelt. Aber diese ganzen inoffiziellen "Halbblütler" vermehren sich logischer Weise weiter und weiter ohne zu wissen, wer oder was sie in Wirklichkeit sind.

Einfach mal so fabuliert.

HOHLE-ERDE.DE FORUM » Powered by YaBB 2.4!
YaBB © 2000-2009. Alle Rechte vorbehalten.