HOHLE-ERDE.DE FORUM
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl
Äußere Erde >> Medienecke >> Live Fake
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1517049184

Beitrag begonnen von Thagirion am 27.01.18 um 11:33:04

Titel: Live Fake
Beitrag von Thagirion am 27.01.18 um 11:33:04
In den Medien wird gefaked, gefälscht und manipuliert, das wissen wir. Was man dabei aber doch im Hinterkopf hat, ist die Überzeugung: Wenn etwas live übertragen wird, dann kann es verlogen kommentiert oder Aussagen falsch übersetzt werden, aber das Filmmaterial als solches muss ja wohl echt sein. Das war mal so; inzwischen macht die Technik auch anderes möglich, siehe hier:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Titel: Re: Live Fake
Beitrag von Hagall am 27.01.18 um 15:27:09
Ist das neu? Tanzt die Wettervorhersage - im deutschen Lügenfernsehen leider nichtmal schöne Frauen oben ohne - nicht schon lange direkt im Wetter herum.

Möglich ist das schon seit es kein Filmmaterial mehr gibt. Filmmaterial als solches wäre natürlich echt.

Zusätzlich ist live aber auch schon lange nicht mehr live sondern mehr oder weniger versetzt um gegebenenfalls Ereignisse entfernen oder hinzufügen zu können.

Man erinnere sich wie am 11. September eine Nachrichtensprecherin live den Einsturz eines Gebäudes bekannt gab bevor es einstürzt. Das muß jetzt gar nicht "der Beweis" sein, daß sie es vorher wußte sondern vielmehr, daß die Aufnahmen im Hintergrund eben zeitversetzt waren wie schon lange üblich.

Titel: Re: Live Fake
Beitrag von Thagirion am 27.01.18 um 16:40:09
Soviel ich weiß, was das mit dem Gebäude Nr. 7 nicht zeitversetzt, sondern der Einsturz wurde tatsächlich angesagt, während es noch stand.
Okay, dass man nicht kontrollieren kann, ob etwas wirklich live oder versetzt ist, spielt natürlich auch noch eine Rolle. Aber dass auch wirkliche Liveübertragungen in Realtime gefälscht werden können, das ist schon ziemlich neu.

Titel: Re: Live Fake
Beitrag von stb am 27.01.18 um 21:02:49
Es besteht eben kein Interesse daran dem Pöbel irgendeine "Wahrheit" zu zeigen, warum auch ? Es geht ausschließlich um Interessen, wir werden von vorne bis hinten verarscht, da ist kein Bereich rauszunehmen.

Wer z.B. glaubt das die Nasa ("it's photoshop, but it has to be") Livestreams der Erde etc. anbietet sollte sich auch mal fragen warum das geschieht. Bei genauerem Hinschauen zerplatzt das alles wie eine Seifenblase.

Alles was wir vorgesetzt bekommen soll uns in eine Richtung lenken, sonst würde man es uns nicht vorsetzen. Ganz einfach.

"Live-Fake all inclusive" - selbst denken unerwünscht ...sagen muss man aber das die Manipulationsversuche in vielen Bereichen mittlerweile derart plump und billig sind, das man damit wirklich nur noch die größten Schafe erreicht. Ein schöner Nebeneffekt dieser Zeit... das Lügen-System macht die letzten Zuckungen, und zerstört sich dabei selbst. Nie war es einfacher wie heute hinter die Fassade des Systems zu blicken.

Viele Grüße

Titel: Re: Live Fake
Beitrag von Seda33 am 28.01.18 um 11:04:52

stb schrieb am 27.01.18 um 21:02:49:
Nie war es einfacher wie heute hinter die Fassade des Systems zu blicken.


Aber genau deshalb frage ich mich, wieso es immer noch genug Zuschauer für diese Fake-Shows gibt? Zumindest bei den Privaten. Die Öffentlichen finanzieren sich ja durch die 'Zwangsabgabe' und sind da mehr oder weniger unabhängig.

Irgendwie glaube ich, dass der ganze Schrott zusätzlich durch private Geldfinanziers gesponsort wird, die eigene Interessen verfolgen. Wenn man sich überlegt, wie viele undurchsichtige NGO's (Nicht-Regierungs-Organisationen) es inzwischen gibt, kann man schon nachdenklich werden. Natürlich sind sie alle für einen 'guten' Zweck, vor allem die von Herrn Soros ...

Titel: Re: Live Fake
Beitrag von Hagall am 28.01.18 um 13:02:38

stb schrieb am 27.01.18 um 21:02:49:
derart plump und billig sind, das man damit wirklich nur noch die größten Schafe erreicht


Du überschätzt die Menschen maßlos. Sonst wären viele Geschäfte längst pleite und so einiges könnte gar nicht verkauft werden. Doch selbst da wo es jeden trifft wie beim Lebensmittelwucher gibt es keinen Widerstand. Auch werden auf den ganzen "Deal Sparfuchs und Co." Seiten ständig von tausenden Schafen die sich auch noch für besonders klug halten Scheinangebote bejubelt also nicht einmal die einfachsten Taschenspielertricks werden durchschaut.

Wie also sollten sie Dinge durchschauen die sie nicht einmal wirklich interessieren oder direkt treffen?

Die 15% "Querulanten" mehr sind es nicht kann sich jedes Regime leisten.

Ich bin ja jetzt mehrmals in der Woche schifahren und alleine was die Leute in der Gondel so reden zeigt mir, daß ich offenbar auf einer Schafweide fahre. Dabei gehts gar nicht um Politik sondern einfach wie Leute nichts hinterfragen und einfach blind machen was wo steht ohne irgendwas dabei zu denken. Junge Leute denn Pensionisten nehme ich in der Regel sowieso nicht wahr.

Titel: Re: Live Fake
Beitrag von stb am 30.01.18 um 10:39:11
Ich bin in Deiner Einschätzung völlig bei Dir, Hagall. Wenn ich von den größten Schafen sprach, dann sind das halt nunmal leider die 85% von denen Du sprichst.

Wenn man von "immer mehr" Menschen spricht die beginnen zu hinterfragen und bewusst zu werden, dann ist das halt immer noch ein sehr kleiner Teil. Die große Masse der Herde wird auch nächstes mal wieder wählen gehen, verbringt die Freizeit mit Playstation und DSDS und glaubt sie wüßten wie die Welt funktioniert. Die wollen auch gar nicht aus diesem Dämmerschlaf rausgeholt werden, die fühlen sich wohl in ihrer Welt...


Hagall schrieb am 28.01.18 um 13:02:38:
alleine was die Leute in der Gondel so reden
...nicht nur in der Gondel. Ich kann das belanglose dümmliche Geschwafel schon lange nicht mehr ertragen und versuch wo immer es geht mich davon zu distanzieren...

Irgendwie ist diese ganze show, dieses ganze Leben ein einziger großer "Live Fake"...

Titel: Re: Live Fake
Beitrag von Salid am 30.01.18 um 22:18:23

stb schrieb am 30.01.18 um 10:39:11:
Irgendwie ist diese ganze show, dieses ganze Leben ein einziger großer "Live Fake"...


Das wäre ein Neues Thema! ;)  da würde ich mich Suuuuulen drinn *kreischbrüllheulflenlach*

Titel: Re: Live Fake
Beitrag von Seda33 am 04.02.18 um 10:59:03

stb schrieb am 30.01.18 um 10:39:11:
Die wollen auch gar nicht aus diesem Dämmerschlaf rausgeholt werden, die fühlen sich wohl in ihrer Welt...


Und sie halten sich noch für sehr gebildet, wenn sie meinen, Kritiker des Systems als "Weltverschwörer" outen zu können. Dann kommen die üblichen Fragen: "Glauben Sie, dass die Bilderberger für die Misere in der Welt verantwortlich sind?" oder "Wäre Soros nicht, gäbe es dann keine Migrantenströme?" "Was haben die Journalisten davon, Lügen zu verbreiten?" Es hat einfach keinen Sinn, auf solche oder ähnliche Fragen eine Antwort zu geben, weil schon die Fragestellung absurd und nicht mit einem Satz zu beantworten ist. Habe ich alles schon erlebt und es macht einfach keinen Sinn, mit solchen Leuten darüber zu diskutieren. Die wollen nicht von ihrer rosaroten Wolke runter. Man wird einfach massiv angegriffen, denn, ich wiederhole stb's Zitat:


stb schrieb am 30.01.18 um 10:39:11:
die fühlen sich wohl in ihrer Welt...


Fragt sich nur, ob sie das noch tun, wenn es wirklich zum Knall kommt ...



Titel: Re: Live Fake
Beitrag von Hagall am 04.02.18 um 17:33:18

Seda33 schrieb am 04.02.18 um 10:59:03:
Und sie halten sich noch für sehr gebildet, wenn sie meinen, Kritiker des Systems als "Weltverschwörer" outen zu können.


Mann kann die Leute nur von oben belehren d.h. man muß weit über ihnen stehen wenn man will, daß sie einem Dinge glauben die ihrem Weltbild und den Medien krass widersprechen ohne blöde Fragen zu stellen.

Trumps Autorität ist sein Milliardenvermögen und das ist vielleicht auch der Unterschied zwischen zum Beispiel Trump und Hörstel. Bei Trump nimmt man an, daß er es wohl weiß was Sache ist in Hörstel sieht man einen Pleitier der auf Gott und die Welt sauer ist und nimmt ihn daher nicht ernst.

Titel: Re: Live Fake
Beitrag von Salid am 09.02.18 um 01:21:58
Unabhängig davon das ich beide als Menschen nicht kenne, geht es denen nicht anders als jedem einzelnen da draußen. Ob er nun vom Deepstate oder anderem weiß kann ich als selbst unwissender ebensowenig beantworten. Das was man aber sicher sagen kann ist, dass den Menschen seine Ideologie einholen wird. Man nehme zB. eure Jornalisten.. die sind so geprägt und Integriert das sie dem Ball nur so hinterherhecheln. Mit Journalismus hat das nichts mehr zu tun.. die Datensammelnden laufburschen geben nur ab was gefunden wurde- prüfen dauert zu lange, und wenns Passt kommts raus. man sollte erstmal weg von der Nach-richten-produktion.

Leider wird das so nichts, jede Schicht hat eine Lobby und Anhänger usw.. Ideale werden früh verpflanzt, Prioritäten gesetzt und abhängigkeiten entstehen noch bevor es überhaupt Geboren wurde.

hat die Geschichte nicht mehr als vielfach gelehrt das nicht alles Kontrolliert werden kann?
Wer das will und braucht wird munter weiter im Tretroller Cruisen.. aber fliehen ist ebensowenig möglich- ein Teufelskreis!

Manchmal unterschätzen wir auch die Menschen und suchen nach Schuldigen fürs gewissen.

Hach^^

Titel: Re: Live Fake
Beitrag von Hagall am 09.02.18 um 12:38:20

Salid schrieb am 09.02.18 um 01:21:58:
.. die Datensammelnden laufburschen geben nur ab was gefunden wurde- 


Nicht einmal das. Fast die gesamte Berichterstattung der gleichgeschalteten Lügenpresse besteht nur aus Wiedergabe von vorgegebenen Agenturmeldungen einiger weniger Agenturen. Darum ist sie ja gleichgeschaltet weil tatsächlich alle Zeitungen z.B. in Österreich genau das schreiben was die APA aussendet. In Deutschland halt DPA und dann kommen noch Reuters und co. dazu und das deckt dann 90% alle "Berichte" ab.

Darum ist es ja auch so, daß ALLE Zeitungen über dieselben oft unbedeutenden Ereignisse berichten und über andere nicht. Weil Sie eben überhaupt nicht berichten sondern nur abdrucken was per Agenturmeldung kommt.

Titel: Re: Live Fake
Beitrag von Seda33 am 11.02.18 um 11:46:40
Ich habe festgestellt, dass es am informativsten ist, wenn man sich mit Leuten austauscht, die nicht aus Deutschland sind. Neulich unterhielt ich mich mit einer Familie, die zwar schon lange hier lebt, aber ihre Wurzeln in Russland und auch noch Kontakte dahin hat. Auch hier wurde klar, wie einseitig unsere Presse berichtet und unsere Demokratie als einzig ideale Staatsform propagiert. Wer sich die Mühe macht, um ein wenig hinter die Kulissen zu schauen, wird so manche sogenannte 'Diktatoren' mit anderen Augen sehen. Natürlich haben die meisten davon auch Leichen im Keller, aber haben das unsere Staatsdiener nicht auch?

Und das betrifft nicht nur Russland. Wer nicht mit den Wölfen heult und dem System dient, wird eben als Schurke dargestellt. Als hier vor vielen Jahren die ersten Enthüllungsbücher und Berichte herauskamen, fragte mich eine griechische Bekannte erstaunt: "Wie, und das habt ihr alles nicht gewusst? Wir wussten das aber schon immer ..."

Titel: Re: Live Fake
Beitrag von Erutan am 11.02.18 um 19:39:32

Hagall schrieb am 09.02.18 um 12:38:20:
Darum ist es ja auch so, daß ALLE Zeitungen über dieselben oft unbedeutenden Ereignisse berichten und über andere nicht. Weil Sie eben überhaupt nicht berichten sondern nur abdrucken was per Agenturmeldung kommt.


Ja und genau deshalb sollte die "andere Seite", der "alternative Berichterstattung" und die Verschwörungstheoretiker nicht den gleichen Fehler begehen. Denn genau den begeht sie weil auch hier einmal mehr nur Nachrichten weiterverbreuitet werden. Im Gegesatz zur Mainstrempresse allerdings sind diese Nachrichten oftmals nicht einmal aus zweiter oder dritter Hand sondern aus x-ter Hand....nicht selten sogar aus unbekannter Quelle.

Um das mal auf den Punkt zu bringen: 99,9% der Menschheit bekommt Informationen aus nur sehr sehr wenigen tatsächlichen Quellen. Das gilt leider nicht nur für die Mainstrempresse, sondern auch für die alternative Presse. 99,8% davon halten mindestens eine Seite davon für wahr oder sehen die Wahrheit irgendwo in der Mitte. 99,8% hinterfragen die Quellen nicht oder scheren sich nicht einmal darum, wer diese Quellen sind und woher die ihre Nachrichten nehmen.

90%, wenn nicht mehr, der Nachrichten aus Mainstremmedien sind inhaltlich richtig und deshalb nur schwer angreifbar. Die eigentliche Manipulation erfolgt meist nicht durch gezielte Falschmeldung (die gibt es zwar auch aber sie ist relativ selten) sondern durch geschicktes Weglassen des Kontextes oder korrespondierender News; manchmal auch durch Videoschnitt.
Insgesamt besteht 90% der Manipulation ohenhin nicht durch das was gesagt wird sondern durch das was nicht gesagt wird.

Dagegen sind zahllose (viel zu viele) Meldungen aus alternativen Quellen leider falsch.

Titel: Re: Live Fake
Beitrag von Seda33 am 12.02.18 um 12:19:42

Erutan schrieb am 11.02.18 um 19:39:32:
Die eigentliche Manipulation erfolgt meist nicht durch gezielte Falschmeldung (die gibt es zwar auch aber sie ist relativ selten) sondern durch geschicktes Weglassen des Kontextes oder korrespondierender News; manchmal auch durch Videoschnitt.


Stimmt genau! Das habe ich u. a. gerade kürzlich festgestellt, denn in letzter Zeit wurde mal wieder eine gezielte Desinformationskampagne gegen die Homöopathie gestartet. Da man genau weiß, dass die meisten Verbraucher nicht viel Ahnung über Anwendung, Herstellung und Wirkweise haben, genügt schon eine Schlagzeile, um Entsetzen hervor zu rufen. Da wurde dann berichtet, dass homöopathische Mittel aus Hundekot hergestellt werden. Hierbei wurde natürlich verschwiegen, dass diese Mittel ebenfalls aus mindestens 2000 anderen natürlichen  Substanzen, wie Kräuter, Pflanzen, Mineralstoffen etc. hergestellt werden, aber eben auch aus Krankheitserregern und Schlangengiften etc. Außerdem werden aus all diesen Mitteln nur gewisse Substanzen extrahiert und dann so stark verdünnt, dass im Grunde nur noch die Information vorhanden ist. Im Gegensatz dazu befinden sich in Impfstoffen oder anderen schulmedizinischen Medikamenten sehr wohl gefährliche Stoffe, die dem Körper noch schaden können. Das wird aber dann nicht veröffentlicht, zumindest nicht publikumswirksam.

Anschließend sucht man sich dann die 'richtigen' Interviewpartner, z. B. eine promovierte Ärztin, die dann wahrheitsgemäß bestätigt, dass es keinerlei wissenschaftliche Studien darüber gibt, wie die Heilung bei Homöopathie erfolgt. Stimmt natürlich alles, aber durch Weglassen entsteht ein völlig anderes und verzerrtes Bild.


Titel: Re: Live Fake
Beitrag von Thagirion am 12.02.18 um 12:56:50

Seda33 schrieb am 12.02.18 um 12:19:42:
Da man genau weiß, dass die meisten Verbraucher nicht viel Ahnung über Anwendung, Herstellung und Wirkweise haben, genügt schon eine Schlagzeile, um Entsetzen hervor zu rufen. Da wurde dann berichtet, dass homöopathische Mittel aus Hundekot hergestellt werden.


Man könnte natürlich auf die gleiche Art zurückschlagen:
SKANDAL! TOTE MIKROBEN IN DIE BLUTBAHN GESPRITZT!

Titel: Re: Live Fake
Beitrag von Erutan am 12.02.18 um 16:07:57

Thagirion schrieb am 12.02.18 um 12:56:50:
Man könnte natürlich auf die gleiche Art zurückschlagen:
SKANDAL! TOTE MIKROBEN IN DIE BLUTBAHN GESPRITZT! 


Das wird ja auch getan. Siehe beispielsweise Quecksilber in Impfstoffen. So herum funktioniert es bloß meist nicht sehr gut denn - wie schon gesagt - werden im alternativen Nachrichtenbereich Nachrichten ohne weitere Prüfung weitergeleitet was eine schnellen Entlarvung derselben als Falschmeldung zufolge hat und den gesamten alternativen Nachrichtenbereich als per se unglaubwürdig darstellt.

Außerdem macht der alternative Nachrichtenbereich meinem persönlichen Empfinden nach höchstens 2-3% der gesamten Nachrichten aus, was viel zu wenig ist.

Grund dafür könnte u.a. sein, dass

- man schlecht bis gar nicht davon leben kann
- man eigene Ideologien tarnsportieren will, die aber nicht in eine Nachricht gehören
- man keine Ahnung hat wie Nachrichten gemacht und verbreitet werden
- die meisten alternativen Nachrichten entweder politisch, grenzwissenschaftlich oder esoterisch motiviert sind.

Ein Beispiel:

Um das Geschäft mit der Organspende (jeder verdient nur der Spender nicht) aufbauen und aufrecht erhalten zu können, wurde eine völlig neue Definition dafür geschaffen was als tot gilt. Denn wer nach althegebrachter Definition tot ist, eignet sich nicht als Organspender.

Mit dieser Thematik setzt sich die Mainstrempresse selbstverständlich nicht auseinander. Aber alternative Medien tun es ebensowenig.


Titel: Re: Live Fake
Beitrag von Seda33 am 13.02.18 um 15:56:09
Die Frage ist, was man genau unter alternative Medien versteht. Es gibt schon Berichte, z. B. zum Thema Organspende. Wer sich informieren will, findet auch spezielle Seiten im Internet.
Um sich alternativ zu informieren, muss man selbst aktiv werden und sich u. U. etwas kostenintensivere Zeitschriften zum jeweiligen Thema zulegen oder aufwändiger im Netz recherchieren. Klar, dass uns so was nicht in den gängigen Medien mundgerecht präsentiert wird.

Aber nicht jeder interessiert sich für jede Sache und so bleiben dann bei vielen Themen meistens nur die Schlagzeilen im Gedächnis hängen, woraus man sich später dann unbewusst eine Meinung bildet. Genau das machen sich die Meinungsbilder zu Nutze.

Titel: Re: Live Fake
Beitrag von Erutan am 13.02.18 um 16:12:55

Seda33 schrieb am 13.02.18 um 15:56:09:
Aber nicht jeder interessiert sich für jede Sache und so bleiben dann bei vielen Themen meistens nur die Schlagzeilen im Gedächnis hängen, woraus man sich später dann unbewusst eine Meinung bildet.


Nach meiner Beobachtung ist es umgekehrt. Die Mainstreammedien sagen was gerade interessant und wichtig ist. Das ist nicht nur auf poilitische Themen begrenzt. Twitter wäre niemals groß geworden wenn nicht in der Anfangszeit ständig irgendein Nachrichtensprecher etwas von Twitter erzählt und daraus zitiert hätte. Start in Deutschland war der "Amoklauf" von Winnenden. Google auch nicht, Facebook auch nicht.
Was nicht in den Nachrichten präsent ist, das ist unwichtig bis gar nicht existent. Besonders deutlich bei politischen Parteien. Test: Weiss jemand wie die "sonstigen" eigentlich mit Namen heißen? Nein? Wie auch? Sie erscheinen nie in den Medien. Daher haben sie auch NULL Chancen, jemals gewählt zu werden.

Dagegen soll man sich die alternativen Nachrichten suchen? Dann ist ja klar, dass sich jeder bestätigt findet denn er sucht nur die Nachrichtenkanäle, die seine Sichtweise bestätigen.

Nein, es sollte ganz anders laufen. Ernsthafte, objektive alternative Medienkanäle als Opposition bzw. Ergänzung der Mainstreammedien.

Titel: Re: Live Fake
Beitrag von Hagall am 13.02.18 um 16:29:33

Erutan schrieb am 13.02.18 um 16:12:55:
Die Mainstreammedien sagen was gerade interessant und wichtig ist.


Andere Quellen sind für 60% der Bevölkerung die täglich in der Früh aufsteht und den ganzen Tag verarbeitet und am Abend müde ist und daher auch keine Interessen und kaum Hobbys hat/sich leisten kann auch gar nicht erreichbar.



Titel: Re: Live Fake
Beitrag von Ilum am 13.02.18 um 17:45:29
Organspende -
Erutan schrieb am 12.02.18 um 16:07:57:
Aber alternative Medien tun es ebensowenig.


Doch  :)

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren



Erutan schrieb am 13.02.18 um 16:12:55:
Dann ist ja klar, dass sich jeder bestätigt findet denn er sucht nur die Nachrichtenkanäle, die seine Sichtweise bestätigen.

Da ist echt ein Problem, und nicht nur im Bereich der Nachrichten und Medien.
Die meißten Menschen werden das im täglichen Leben nicht mal registrieren das sie eben genauso ticken,
bzw. nicht die Selbstdisziplin haben sich ihre eigene Meinung in Frage zu stellen.

Titel: Re: Live Fake
Beitrag von Erutan am 13.02.18 um 19:55:17
Hiho,

danke für die Links. Als Nachricht würde ich davon aber nur den zweiten Link betrachten den alle anderen entsprechen dem was ich zuvor schon mal angedeutet hatte, nämlich


Zitat:
- man eigene Ideologien tarnsportieren will, die aber nicht in eine Nachricht gehören


und


Zitat:
- die meisten alternativen Nachrichten entweder politisch, grenzwissenschaftlich oder esoterisch motiviert sind.


Das Problem dabei ist, dass nicht nur ich, sondern sicherlich auch ganz viele andere Nachrichtenempfänger die Objektivität des Nachrichtenmachers infrage stellen und damit auch seine Glaubwürdigkeit.

Das zweite Video zeigt ein Interview mit einem ehemaligen Rechtsanwalt für Patienten. Und was der sagt, ist erst einmal nicht von der Hand zu weisen. Leider verstrickt er sicher aber permanent in Widersprüche. So behauptet er einerseits, die komatösen Patienten würden bei der Organentnahme Schmerzen erleiden, sagt aber andererseits, dass zu Feststellung des Hirntodes u.a. auch Schmerzreize gesetzt würden auf die der Patient nicht mehr reagieren dürfe.

Dann begeht er einen Kardinalfehler: Er wählt viel zu drastische Worte, die ihn in die Ecke eines verzweifelt kämpfen Extremisten stellen. So bezeichnet er beispielsweise die Organentnahme als "Ausweiden".

Das sind leider keine alternativen zu Mainstreamnachrichten. Aber es ist trotzdem klasse zu sehen, dass sich jemand dieses Themas angenommen hat und dass es auch unter Juristen eine diesbezügliche Debatte gibt.

Ich mache zu dem Thema mal einen eigenen Thread auf weil das ja hier nicht unbedingt zum Thema gehört.

Titel: Re: Live Fake
Beitrag von stb am 14.02.18 um 14:22:58

Salid schrieb am 30.01.18 um 22:18:23:
stb schrieb am 30.01.18 um 10:39:11:
Irgendwie ist diese ganze show, dieses ganze Leben ein einziger großer "Live Fake"...


Das wäre ein Neues Thema!   da würde ich mich Suuuuulen drinn *kreischbrüllheulflenlach*

Na dann hau in die Tasten ! ^^


Seda33 schrieb am 13.02.18 um 15:56:09:
Die Frage ist, was man genau unter alternative Medien versteht.

Jup. Was ist Mainstream was ist alternativ ? Welche Quellen sind glaubhaft welche nicht ? Die Grenzen verschwimmen da ganz gewaltig und man muss aufpassen nicht aufs Glatteis zu geraten... gerade wenn man selbst fest in dem Glauben lebt das stets unterscheiden zu können.

Auf alternativen Seiten / Youtube etc. sind ebenso viele Wahrheiten zu finden wie seriöse Quellen wie Tagesschau / NASA / Tageszeitung / "Wissenschaft" Halbwahrheiten oder gar gezielte Lügen verbreiten... und im nächsten Schritt müsste man sich eigentlich fragen ob es die eine, unumstößliche Wahrheit überhaupt immer gibt... gar nicht immer so einfach und eindeutig.

Titel: Re: Live Fake
Beitrag von Erutan am 14.02.18 um 16:47:49

Zitat:
Jup. Was ist Mainstream was ist alternativ ?

Ein Mainstream-Medium muss sich nur hinstellen und anbieten. Der Erfolg ist garantiert. Entweder werden diese Medien öffen gesponsort, etwa durch Steuergelder oder sie werden inoffiziell protegiert.

Mainstream kastriert althergebrachte Foren, nennt das Twitter und hat mit so einem Schwachsinn Erfolg. Mainstream passt sich nicht den Gepflogenheiten der Menschen an sondern schafft Gepflogenheiten...wie Facebook...oder Whatsapp.

Ein Mainstream-Medium bekommt Sendefrequenzen im TV- und Radiobereich. Diese Sendefrequenzen sind (für Broadband-Sender) für kein Geld der Welt zu kaufen.

Kurz: Die Nachrichten eines Mainstream-Mediums muss man nicht suchen. Sie werden einem aufgedrängt.

Alternative Medien sind alle anderen. All diejenigen, die trotz großer Investitionen und gut gemachten Programms keinen Erfolg haben (können) weil sie nicht protegiert werden. All diejenigen, die in ihrer Freizeit Nachrichten machen weil sie mit dieser Tätigkeit ihren Lebensunterhalt nicht bestreiten können. Aber leider auch all diejenigen, die ihre Nachrichten nur als Mittel zum Zweck sehen - sei es um ihre Produkte/Dienstleistungen an den Mann zu bringen, ihre Ideologien zu transportieren (etwa AfD-Nachrichten) oder um sich selber ins Rampenlich zu setzen.

Titel: Re: Live Fake
Beitrag von Hagall am 14.02.18 um 18:45:39

Erutan schrieb am 14.02.18 um 16:47:49:
[quote]Entweder werden diese Medien öffen gesponsort, etwa durch Steuergelder oder sie werden inoffiziell protegiert.


Ich würde eher sagen Mainstream Medien haben allesamt Besitzer mit lustigen Naturnahmen und dienen nicht etwa dem Regime sondern umgekehrt sie schaffen sich ein Regime.

Zeitungen die nur Regimelakaien sind aber ansonsten nicht zur Welt der Auserwählten gehören gehen durchaus auch gerne pleite trotz Steuergeldförderung z.B. Arbeiter-Zeitung, Volksstimme.

Titel: Re: Live Fake
Beitrag von Erutan am 14.02.18 um 19:24:48

Hagall schrieb am 14.02.18 um 18:45:39:
Ich würde eher sagen Mainstream Medien haben allesamt Besitzer mit lustigen Naturnahmen


Hihi, ja, sie entsprechen meinen angefangenen "Regeln der Freiheit" Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren Damals ist niemand auf den Schlüssel gekommen. Ich denke, inzwischen ist das wohl anders  ;D

HOHLE-ERDE.DE FORUM » Powered by YaBB 2.4!
YaBB © 2000-2009. Alle Rechte vorbehalten.