Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken
Gravitation, könnte ich richtig liegen (Gelesen: 14358 mal)
TEC
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 14
Gravitation, könnte ich richtig liegen
16.08.04 um 23:52:53
 
also nach einigen Überlegungen habe ich dieses Bildchen angefertigt, wenn das so währe, könte man ohne Gravitationsverlust reinlaufen, oder auch fahren was sagt ihr ?

...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Azatoth
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 638
Re: Gravitation, könnte ich richtig liegen
Antwort #1 - 17.08.04 um 01:03:08
 
Klar liegst du da richtig. Angenommen die Erde ist hohl, ist was anderes auch gar nicht möglich.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
MoD
DEFCON 2
***
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 93
Geschlecht: male
Re: Gravitation, könnte ich richtig liegen
Antwort #2 - 17.08.04 um 01:28:32
 
Vorweg ich habe keine Ahnung von Gravitation.
Mir ist aber mal was eingefallen:
Da der Gravitationsmantel an einer Polöffnung ein Loch haben müsste (Klingt logisch oder Zwinkernd ) , müsste man doch selbst nur in der Nähe einen gewissen Gravitationsunterschied messen können.  Befinde ich mich also etwas entfernt von der Öffnung (Wir gehen mal von der  einfachsten und legal erreichbaren Stelle  aus), müsste ein Körper doch eine andere Anziehung erfahren als am Äquator.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Bergamr
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 1541
Re: Gravitation, könnte ich richtig liegen
Antwort #3 - 17.08.04 um 07:10:42
 
Da kommt ja noch die Frage dazu: Zieht's uns nur oder drückt's uns auch?  Schockiert/Erstaunt

Gruß
Bergamr
Zum Seitenanfang
 

Aspire to be the person your dog thinks you are.
 
IP gespeichert
 
TEC
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 14
Re: Gravitation, könnte ich richtig liegen
Antwort #4 - 17.08.04 um 23:04:17
 
eben,, Drücken wegen  Rotation,, klar muß ja,, wenn auch nur gering aber muß,, wenn die eigendlicht Drehachse in der Nähe der Öffnug ist dann schon
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
LordBlackthorn
Neu
*
Offline



Beiträge: 8
Potsdam
Geschlecht: male
Re: Gravitation, könnte ich richtig liegen
Antwort #5 - 18.08.04 um 13:40:30
 
Hallo TEC,

ich erstelle ebenfalls gerade ein Bild was das Thema "Hollow Earth" beinhaltet.
Jedoch kein technisches, eher eine Illustration wie ich mir das innere der Erde vorstelle.

zum thema gravitation:

ich habe mich nur endlich durch die komplette seite hier gelesen und dennoch bleiben mir einige fragen offen, bezüglich des "pendel experiments"

wenn ich zwei pendel nebeneinander in einem minenschacht hänge, und sie gehen unten weiter auseinander, dann ist die logische schlussfolgerung das der gravitations-punkt (wie Gerry Forster schrieb) aufgrund der verlängerten pendel am himme liegen muss. ich stütze mich da jetzt auf die theorie von Teed, wir würden beireits im inneren eines hohlkörpers leben.
es wird überlegt was nun ausserhalb dieses hohlraumes in dem wir uns befinden, ist.

wer aber sagt, das der mittelpunkt der gravitation im himmel liegt?

wenn wir uns vorstellen, wir stünden im inneren einer kugel, und um diese kugel herum (von aussen) befindet sich eine "gravitations-kugel", und ich hänge pendel in den minenschacht, gehen diese genauso auseinander.

warum also nicht die überlegung antellen, der mittelpunkt der gravitation läge ausserhalb dieses hohlkörpers?

wurde das schonmal irgendwo angesprochen?! ich kontne dazu bisher nichts finden

Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Zak
Administrator
*****
Offline


and the alien mindbenders

Beiträge: 2047
Hohle Erde
Re: Gravitation, könnte ich richtig liegen
Antwort #6 - 18.08.04 um 22:47:20
 
abend

@tec: schoenes bild tec! genau so muesste man es sich bei einem gravitationsmantel plus einer poloeffnung vorstellen.

@mod: das bild zeigt es eigentlich fuer diesen fall. das rote ist der gravitationsguertel (@tec: sollte eigentlich auch in die legende) und im idealfall wuerde er in der kruemmung der oeffnung den selben abstand haben wie z.b. am aequator.

@lord: es gab schon themen zum pendulum-experiment...ich such die links morgen mal raus.

gruesse, zak
Zum Seitenanfang
 

"Eine Gesellschaft, die ein klein wenig Freiheit aufgibt für ein klein wenig Sicherheit, verdient beides nicht und wird beides verlieren." Benjamin Franklin
Homepage  
IP gespeichert
 
MoD
DEFCON 2
***
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 93
Geschlecht: male
Re: Gravitation, könnte ich richtig liegen
Antwort #7 - 21.08.04 um 01:53:40
 
Zitat:
wenn ich zwei pendel nebeneinander in einem minenschacht hänge, und sie gehen unten weiter auseinander, dann ist die logische schlussfolgerung das der gravitations-punkt (wie Gerry Forster schrieb) aufgrund der verlängerten pendel am himme liegen muss. ich stütze mich da jetzt auf die theorie von Teed, wir würden beireits im inneren eines hohlkörpers leben.

Es gab schonmal einen Thread hier, ich habe ihn auf die schnelle nicht gefunden, wo die Schlüsse, die man aus dem Pendulum-Experiment ziehen kann, relativ gedämpft werden. (Durch verschiedene Matierialverteilung in der Gegend um die Pendel herum können diese abgelenkt werden etc.)
Ich versuch den noch zu finden

Zum in der Hohlkugel leben:
Das geht mir garnicht in den Kopf. Befinden wir uns im inneren eines Hohlkörpers, würden wir doch das Universum nicht sehen können. Die Krümmung der Erde müssten wir andersrum erfahren und überhaupt wie darf ich mir das vorstellen :???:

Ich erinnere mich an diesem völlig sinnlosen Haarlinien Versuch über eine Kilometerlange Distanz, wo auch diese Theorie mit "bewiesen" worden sein soll. Auch hierzu gab es einen Thread (wenn nicht sogar der gleiche). Dieser Versuch wurde dort auch ganz einfach mit Hilfe der Wärmeausdehnung der Stoffe widerlegt....ich such mal schnell
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
MoD
DEFCON 2
***
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 93
Geschlecht: male
Re: Gravitation, könnte ich richtig liegen
Antwort #8 - 21.08.04 um 01:08:39
 
http://www.s-line.de/homepages/keppler/magazin2000.htm
Ok, hier schonmal nen Link wo man dieses Experiment nachlesen kann und...
http://www.mondlandung.pcdl.de/anderes/rechnung.htm
eine Gegendarstellung
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
jbo166
Ex-Mitglied


Re: Gravitation, könnte ich richtig liegen
Antwort #9 - 21.08.04 um 01:49:30
 
Liegt ja wohl auf der hand das der mittelpunkt eines gravitationsfeldes dort liegt wo die Dichte am grössten ist.
Was polöffnungen automatisch unmöglich macht da Felder nicht einfach irgendwo 2 löcher haben schon garnicht weil sie sich drehen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Rinnsal
Ex-Mitglied


Re: Gravitation, könnte ich richtig liegen
Antwort #10 - 23.08.04 um 15:11:24
 
Nach der gängigen auffassung von "Gravitation" ziehen sich massen gegenseitig an. Die gravitation "in" der öffnung würde wesentlich höher sein als außerhalb (wesentlich mehr masse, die an den "lochrand" "zieht" (über das doppelte, grob über den daumen geschätzt bei der grafik). Die Frage ist, ob die Rotation ausreicht um den Effekt auszugleichen (Zentripedalkraft), wobei die sogar die gravitation erhöhen müsste.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hauke
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 36
Geschlecht: male
Re: Gravitation, könnte ich richtig liegen
Antwort #11 - 23.08.04 um 22:28:57
 
Zitat:
Liegt ja wohl auf der hand das der mittelpunkt eines gravitationsfeldes dort liegt wo die Dichte am grössten ist.

Warum liegt es das? aufgrund von Berechnungen und Formeln, bei deren Erstellung angenommen wurde, dass die Erde ein Vollkörper ist und die annehmen, dass die Gravitation eine ziehende Kraft ist? Smiley
Was ist, wenn die Erdgravitation durch den Ätherdruck verursacht wird? Hmm?

Ist dir schonmal aufgefallen, dass sämtliche Theorien und Formeln über Gravitation wissenschaftlich nicht haltbar sind, weil man Gravitation nicht im Labor nachstellen kann - und die Gravitation damit "streng wissenschaftlich" ins Reich der Esoterik gehört?
Sicher kann man irgendwelche Kugeln nebeneinander hängen, aber da das Erdfeld soviel stärker ist, lässt sich jeder "Beweis" sofort ohne größere Probleme anfechten
Zum Seitenanfang
 

Always look on the bright side of life Smiley
 
IP gespeichert
 
Science
DEFCON 4
*****
Offline


Not even the sky is the /> /> /> limit.

Beiträge: 554
Balterswil
Geschlecht: male
Erde Hohl?
Antwort #12 - 14.10.04 um 23:33:29
 
Wenn die Erde tatsächlich hohl ist. Woher stammt die Lava? Ps: Für alle die versuche mit Gravitation anstellen wollen empfehle ich die Seite www.graviflight.de es hat einige gute Experimente, leider muss man sich anmelden und bekommt dann ein Passwort. Und es kostet etwas. Aber sollte sich jemand daführ interessieren soll er sich bei mir melden.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Rinnsal
Ex-Mitglied


Re: Gravitation, könnte ich richtig liegen
Antwort #13 - 15.10.04 um 07:17:32
 
die erdkruste ist trotz einer hohlen erde noch mehrere hundert kilometer dick. und wenn man bedenkt, dass bereits in 3km tiefe 60° heißes wasser vor sich hinkocht...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Science
DEFCON 4
*****
Offline


Not even the sky is the /> /> /> limit.

Beiträge: 554
Balterswil
Geschlecht: male
Re: Gravitation, könnte ich richtig liegen
Antwort #14 - 15.10.04 um 07:34:08
 
Wenn die Erde tatsächlich Hohl ist, warum hat es bisher kein einziger Mensch geschafft hinunter zu gehen und wieder hinauf zu kommen und davon zu berichten. Abgesehen von Admiral Byrd. Zudem ist sein Bericht auch ziemlich wage. Vielleicht wurde er auch nur für kurze Zeit ohnmächtig und all das hat sich nur in seiner Phantasie abgespielt. Man bedenke nur schon das es Träume gibt bei denen Menschen berichteten sie konnten nicht mehr zwischen Realität und Traum unterscheiden.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken