Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
das überrascht mich (Gelesen: 2240 mal)
urbayer
DEFCON 4
*****
Offline


Glückliche Sklaven sind /> /> Feinde der Freiheit /> !!!

Beiträge: 742
Bavaria
Geschlecht: male
das überrascht mich
28.01.03 um 09:51:01
 
Vorteile der globalen Erwärmung - Schiffsweg durch Norpol bald möglich
Im Jahre 2080 wird vermutlich das ganze Eis des Nordpols geschmolzen sein. Doch schon in den nächsten zehn Jahren ist es höchstwahrscheinlich möglich, einen Schiffsweg durch den Nordpol zu ermöglichen.   
Mit den neuen Schiffswegen würde eine Reise von Japan nach Europa um etwa zehn bis 15 Tage verkürzt werden.   

hmmmm, gibts jetzt polöffnungen oder nicht Durchgedreht

aber die news is ja auch aus den öffentlichen medien  Laut lachend

also net zu ernst nehmen  *g*
Zum Seitenanfang
 

<a href=  
IP gespeichert
 
Zak
Administrator
*****
Offline


and the alien mindbenders

Beiträge: 2047
Hohle Erde
Re: das überrascht mich
Antwort #1 - 28.01.03 um 12:52:13
 
hallo

Laut lachend vorteile der globalen erwaermung: spar dir die morgendliche dusche und schwimm einfach zur arbeit...

gruesse, zak

ps: vielleicht sind die poloeffnungen dann der groesste abfluss der welt?
Zum Seitenanfang
 

"Eine Gesellschaft, die ein klein wenig Freiheit aufgibt für ein klein wenig Sicherheit, verdient beides nicht und wird beides verlieren." Benjamin Franklin
Homepage  
IP gespeichert
 
Sentra
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 17
Abentheuer, Rheinland-Pfalz
Geschlecht: male
Re: das überrascht mich
Antwort #2 - 28.01.03 um 14:27:51
 
Kleiner Auszug aus einem Dokument, das ich grad für Zak übersetze:

"Nebenbei stieß ich im Internet kürzlich auf einen Bericht über eine schwedische Polarexpedition, die am 12. Juli 1996 auf dem Eisbrecher Oden aufbrach, um die klimatische und umwelttechnische Entwicklung in den innersten polumspannenden Gebieten der Arktis zu erforschen. Die Oden sollte vom deutschen Forschungsschiff Polarstern begleitet werden. Die beiden Schiffe haben schon vorher erfolgreich zusammengearbeitet, und zwar während der 1991er IAOE (Internationale Forschungsexpedition im Arktischen Meer), wo sie behaupteten, den Nordpol erreicht zu haben - auf dem Wasserweg!"

Der Text stammt von Gerry Forster und trägt den Titel "Is Our Earth Really Hollow?" und liegt bald in einer deutschen Übersetzung vor (war vorgestern bei 64,5 % und werd heute weitermachen).

Viele Grüße -
Sentra
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Berserker
DEFCON 4
*****
Offline


Gefechts-   bereitschaft
  Herstellen!!

Beiträge: 479
Erde
Geschlecht: male
Re: das überrascht mich
Antwort #3 - 02.02.03 um 17:51:36
 
finds komisch das die polarstern immer von forschungsschiffen der coast guard-oder anderen begleitet wird ???mann könnte sich ja verirren Laut lachend
Zum Seitenanfang
 

www.ety.com
[glow=Blue,2,300]www.deutschlandluegen.de [/glow][glow=yellow,2,300]www.wintersonnenwende.com !! [/glow]
Der berufene erfühlts-der ausserwählte begreifts
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken