Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Eingang in Norwegen? (Gelesen: 7523 mal)
Bhaskara
Neu
*
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 3
Eingang in Norwegen?
21.02.03 um 14:48:12
 
Hallo!

Ich bin neulich auf ein buch gestossen, das eine reise in die Hohlwelt beschreibt (habe es noch nicht gelesen, nur Inhaltsangabe, z.B. hier:http://home.no.net/potu/en_klim.htm.

Der autor beschreibt einen eingang in die Hohlwelt auf einem norwegischen berg. Da könnte man doch viel eher hinfahren und so in die hohlwelt kommen, als eine expedition zum nordpol zu starten, was sowieso nie gelingen wird.
und endlich gäbe es zumindest einen handfesten ansatz, die theorie zu beweisen.

interessant ist es auch das dieser mann offensichtlich schon im 17 Jahrhundert kontakt zur hohlwelt hatte.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Zak
Administrator
*****
Offline


and the alien mindbenders

Beiträge: 2047
Hohle Erde
Re: Eingang in Norwegen?
Antwort #1 - 24.02.03 um 18:27:18
 
hallo

hab mir bis jetzt auch nur kurz die kapitel angeschaut. aber eine tunneltour auf die innenseite ist wohl kein sonntagsspaziergang, wenn man von einer schalendicke von ueber 1000km ausgeht...

muss mal reinschmoekern, der ersteindruck hat mich aber nicht so vom hocker gehauen

gruesse, zak
Zum Seitenanfang
 

"Eine Gesellschaft, die ein klein wenig Freiheit aufgibt für ein klein wenig Sicherheit, verdient beides nicht und wird beides verlieren." Benjamin Franklin
Homepage  
IP gespeichert
 
Selena
Ex-Mitglied


Re: Eingang in Norwegen?
Antwort #2 - 03.03.03 um 19:21:58
 
Hallo Bhaskara!

Von der Öffnung in Norwegen habe ich auch gehört. Es soll ja mehere Öffnungen geben, weltweit. Ein interesanter Buch dazu ist "Die verlorene Welt von Agharti" von Maclellan  nennt mehrere solche Eingänge. Allerdings liegen solche Eingänge meist versteck oder streng bewacht. Und sehr gefährlich.
Möglicherweise gibt es vielleicht in Deutschland solche Eingänge, wer weis. Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Dana
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 63
Pfalz
Geschlecht: female
Re: Eingang in Norwegen?
Antwort #3 - 12.10.04 um 01:05:21
 
Meint Ihr Du den Mount Galdhopiggen (oder auch Galdhoepiggen geschrieben), den mit seinen 2.469 Metern höchsten Berg von Norwegen, der in der Region von Jotunheimen liegt; 8 Meilen nordwestlich von Lillehammer ?
...
Das wird doch auch im Buch von Walter Ernsting "Der Tag an dem die Götter starben" genau beschrieben,das dort eine Station getarnt IN dem Berg ist. Und ich denke mal von dort aus geht es auch weiter IN den Berg/die Erde hinein.
War jemand denn inzwischen mal dort ?

Dana

Zum Seitenanfang
 

TRUST NO ONE
 
IP gespeichert
 
benedict
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 25
Wien
Geschlecht: male
Re: Eingang in Norwegen?
Antwort #4 - 12.10.04 um 09:26:11
 
hallo
wollte nur sagen der link geht nicht Laut lachend
Zum Seitenanfang
 

semper idem
tom_rollstuhl  
IP gespeichert
 
alvaricus
DEFCON 4
*****
Offline


www.vanaheim.de

Beiträge: 617
Re: Eingang in Norwegen?
Antwort #5 - 12.10.04 um 11:05:37
 
Moin Moin,

http://www.kb.dk/elib/lit/dan/holberg/klim/ ; bzw.:
http://www.amazon.de/exec/obidos/search-handle-url/index=books-de&field-author=H...

so und jetzt zu einigen mysteriösen Höhlen in Norwegen:

1: Grönligrotta bei Mo i Rana  ca 2,2 Km lang mit vielen Spalten und unbekannten weiteren Verläufen...die Höhle ist für die begehbaren Bereiche erschlossen, jedoch dringt Luft aus den Spalten aus unbekannter Herkunft..
2: Sunnivagrotta: in der zweiten Hälfte des 10. Jahrhunderts war Sunniva Königin in Irland und musste nach einem Überfall von Normannen sich auf ein Boot flüchten, dass weder über Ruder noch Segel verfügte. Sie gelangte mit dem Golfstrom an die Westküste Norwegens, wo Sie der Piraterie bezichtigt wurde und flüchtete auf der Insel Selja in eine Höhle. Der Eingang schnitt wie durch ein Wunder den Verfolgern den Weg ab, weil er nach dem Sunniva hineinging zusammstürzte.
20 Jahre später gelangte man erst wieder in diese Höhle und fand die Königin so vor als wäre Sie grad erst verstorben. Die, welche die Königin in die Höhle begleiteten waren nicht auffindbar. Schnell sprach sich dieses Wunder herum und führte dazu, dass die Königin Sunniva zur Heiligen erklärt wurde und man dort einen Bischofssitz errichtete.. Der weitere Verlauf der damals großen und unerforschten Höhle wurde nie wieder gefunden...
3: es gibt oberhalb des Ortes Runde in Westnorwegen im Süden der Vogelinsel Runde eine Höhle die unerforscht wie ein Brunnen senkrecht in die Tiefe ragt. Bisher konnte kein Lot oder Gewicht am Seil das Ende der Tiefe feststellen....
4:die größte Anzahl noch unerforschter Höhlen Norwegens liegen auf Spitzbergen und in der Finnmark. Für Südnorwegen gilt das für das Trollheimen Gebirge.

Gruß
Alvaricus
Zum Seitenanfang
 

Wende dich stets der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

(chin)
 
IP gespeichert
 
Dana
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 63
Pfalz
Geschlecht: female
Re: Eingang in Norwegen?
Antwort #6 - 15.11.04 um 01:51:56
 
@ Bhaskara

Kannst Du denn inzwischen sagen wie der Name des besagten Berges in Norwegen ist ?

Danke.

Dana Smiley
Zum Seitenanfang
 

TRUST NO ONE
 
IP gespeichert
 
Apollon
Ex-Mitglied


Re: Eingang in Norwegen?
Antwort #7 - 15.11.04 um 02:19:27
 
hallo dana,

beim ernsting steht der ort nicht dabei.
(oder ich müsste mich gewaltig täuschen.)
er macht recht wage angaben, da er ja mit dem flugzeug druebergeflogen ist, die zweite tour, wo es dann zum treffen kam ist noch waager, meine ich.

in beiden versionen (der ersten , sowie der "berichtigten" version des Buches) steht der genaue ort nicht.
(ich schau aber mal nach, wenn ich zeit habe.)

dazu passt auch der bericht der stahlkuppel im ewigen eis. ...


gruss

Apollon
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 15.11.04 um 11:10:32 von N/V »  
 
IP gespeichert
 
urbayer
DEFCON 4
*****
Offline


Glückliche Sklaven sind /> /> Feinde der Freiheit /> !!!

Beiträge: 742
Bavaria
Geschlecht: male
Re: Eingang in Norwegen?
Antwort #8 - 16.11.04 um 16:35:31
 
vielleicht haben wir jetzt auch ne lösung warum diese nordmänner so viel von geschichten über trolle, elfen usw halten.

evtl bewohner aus der inneren erde ?
Zum Seitenanfang
 

<a href=  
IP gespeichert
 
alvaricus
DEFCON 4
*****
Offline


www.vanaheim.de

Beiträge: 617
Re: Eingang in Norwegen?
Antwort #9 - 24.11.04 um 12:01:06
 
@urbayer
Zitat:
vielleicht haben wir jetzt auch ne lösung warum diese nordmänner so viel von geschichten über trolle, elfen usw halten.   
evtl bewohner aus der inneren erde ? 

yep,   Sorry für die Buchwerbung ,
aber...: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3890944019/qid=1101293999/ref=sr_8_xs_ap_i...
Gruß
Alvaricus
Zum Seitenanfang
 

Wende dich stets der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

(chin)
 
IP gespeichert
 
Dana
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 63
Pfalz
Geschlecht: female
Re: Eingang in Norwegen?
Antwort #10 - 25.11.04 um 03:38:09
 
Du hast recht Apollon, habe mir das Buch von Ernsting nochmal vorgenommen.

Im Buch nennt der nicht den richtigen Namen sondern sagt einfach "Teufelsberg" dazu. Ausserdem ist der Berg den er mit der Station im Inneren beschreibt nicht in Norwegen sondern im Norden von Finnland.

Auf Seite 277 heisst es wörtlich zur Beschreibung der Örtlichkeit: ".... Der Berg mußte links von uns liegen, aber noch sah ich ihn nicht. Er war auf der Karte verzeichnet, trug aber keinen Namen. Seine Höhe war nicht angegeben. Als unsere Straße in die direkte Verbindungsstraße von Kaamanen nach Utsjoki einmündete, erblickte ich links den Berg. ..... Von hier aus sind es sogar nur 12 Kilometer ....... Der Berg konnte also nicht höher sein als 350 m, für die an sich recht flache Landschaft eine beachtliche und weithin sichtbare Erhöhung. .... "

...

Weiss jemand wie dieser Berg heisst von dem die Rede ist ? Oder hat jemand eine detailiertere Karte mit eingezeichneten Bergen und Orten ? Thx.

Dana

Zum Seitenanfang
 

TRUST NO ONE
 
IP gespeichert
 
alvaricus
DEFCON 4
*****
Offline


www.vanaheim.de

Beiträge: 617
Re: Eingang in Norwegen?
Antwort #11 - 25.11.04 um 15:30:04
 
@Dana: ich glaube der Weg in die Buchhandlung o.ä. ist unumgänglich... das Netz ist nicht gerade voll mit Detailseiten von Nordfinnland. Die beste Karte, die ich gefunden habe hier( für gute Augen) : ..., da kämen nach der Beschreibung gleich ein paar Berge in Frage.. (links unten unter der Karte wäre Kaamanen oben links ist Utsjoki) Links neben der Strasse nach Utsjoki liegen drei Berge von Süd nach Nord 243, 312 und 321 Meter (Namen nicht lesbar).Nach der Beschreibung wäre es wohl der Niedrigste....

zum Stöbern habe ich noch diesen Link:
http://www-sop.inria.fr/agos-sophia/sis/DB/countries.html

Gruß
Alvaricus
Zum Seitenanfang
 

Wende dich stets der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

(chin)
 
IP gespeichert
 
Dana
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 63
Pfalz
Geschlecht: female
Re: Eingang in Norwegen?
Antwort #12 - 26.11.04 um 01:12:44
 
@ alvaricus

Ja, werde ich wohl mal machen müssen; oder ich maile dem Ernsting mal und frag den direkt.
Ich denke schon das da mehr dran ist; weshalb sagt er im Buch nicht klipp und klar wie er heisst ? Vermutlich weil dann zig Interessierte zu dem Berg wollen.

Aber danke für die Karte und den Link.

Dana
Zum Seitenanfang
 

TRUST NO ONE
 
IP gespeichert
 
Selena
Ex-Mitglied


Re: Eingang in Norwegen?
Antwort #13 - 23.01.05 um 11:56:41
 
Zitat:
dazu passt auch der bericht der stahlkuppel im ewigen eis. ...

Hast du mehr Infos dazu? Laut lachend

Ich bin vorhin über diesen Artikel gestossen.
Klick hier Augenrollen

Ist es echt oder ein fake? ???
Wer kann mehr zu diesem Zeitungsbericht sagen oder kennt passende Links darüber?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
FabLiouz
Neu
*
Offline



Beiträge: 3
Re: Eingang in Norwegen?
Antwort #14 - 03.02.05 um 22:02:21
 
hallo an alle
warum verdrehst die augen so selena?
denn der artikel erschien zu besagter zeit in besagter zeitung und bevor er ganz verschwindet wäre es sicher sinnvoll in zu speichern oder auf eigenen webspace zu legen. solche puzzlestücke einzusehen ist nunmal mehr als dürftig - einfach die zeitung anschreiben und den archivar fragen, so kannst du auch wirklich gaaanz sicher gehn Zwinkernd

da die amis aber nicht grade meister in punkto wahrheitsverkündung sind, ist die einzige frage die sich mir stellt, ob es desinformation ist, wäre dem so, würde die ganze sache aber sicher breiter angelegt worden sein, als in einer kleinen deutschen zeitung.

zudem würde mich intressieren, ob jmd. über die atombombenversuche der amis bescheid weiss... ist zwar genau entgegengesetzt hergeholt, aber soweit ich weiss bombadierten sie 1956 damit die ANTarktis.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken