Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken
Yggdrasil (Gelesen: 24192 mal)
Leviathan
DEFCON 3
****
Offline


Native American Says /> /> /> /> />

Beiträge: 196
Geschlecht: male
Re: Yggdrasil
Antwort #30 - 11.10.11 um 00:01:09
 
Na wenigstens kennt sich einer besser aus, die Bildsprache der Mythen ist heute halt sehr schwer zu verstehen. Das ist so wie mit dem Book of Hopi.
Wenn Zeitabschnitte über Jahrtausende beschrieben werden kann die Information nur schwer nachvollzogen werden.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
pazion
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 35
Re: Yggdrasil
Antwort #31 - 30.01.13 um 21:51:56
 
bin neu hier also erstmal hallo
und gleich mal sorry schweife immer vom thema ab
hab da ja auch mal ne hypothese aufgestellt. ist keine erklärung sondern eine andere auslegung, sagt mir was ihr davon haltet also. finde das sich alle Mythen in unserer welt wiederspiegeln und auslegung ansichtssache ist
also der drache knabbert den lebensbaum an bzw eine der drei ?wurzeln habe auch etwas von einem neidischen eichhörnchen gelesen also ist nur meine meinung
also die drei wurzeln stehen für 3 welten und die verbindung zu einer wird gekappt, wenn man sich durch neid (oder anderen todsünden) verführen lässt habe mich ein kleines bisschen mit schamanismus beschäftigt und glaube hier liegt eher der ursprung dieser geschichte( kurze erklärung um das geisterreich zu betreten musst du im einklang mit deiner seele sein und das funktioniert nicht wenn du nur die dinge der anderen siehst) und die sache mit dem lebensbaum ist ja auch nur auslegungssache wenn ich alle drei welten betreten habe (innere unsere und geistige) bin ich dann der lebensbaum. der alle welten in sich wiederspiegelt und diese "reisen" werden dich sicher prägen also werden sich die drei welten dann auch in mir wiederspiegeln.das mit der urziege ist glaube ich auch nur eine andere auslegung des lebensbaumes wenn du die kraft des  urpentagrammes kennst
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Sowilo
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 283
am Limes
Geschlecht: male
Re: Yggdrasil
Antwort #32 - 11.05.13 um 11:53:58
 
Habt ihr euch schon mal das Buch "Germanische Mythologie" vom Prof. Golther reingezogen? Das Buch stammt von 1895, ist sehr spannend (wenn auch etwas langatmig) und lehrreich.
zum Thema Yggrasil heisst es u.a.:

"... Ein völlig verschiedenes Weltbild bietet sich im Weltbaume dar, welcher unter mehreren Namen alsYggdrasil, Mimameid, Lärad vorkommt. Von Ihm hören wir in der Volospo, im Grimmnirlied und in den Fjolswinnsmol; einiges trägt die Gylfaginning nach. Die Seherin kannte den Baum schon in Urzeiten, als er ein Schössling war, der noch nicht über den Erdenboden heraufgetrieben hatte..."

Also ziemlich starker Tobak, aber wenn man sich an den Stil von Golther gewöhnt hat, kann ma das alles ganz gut versthen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken