Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
Poleingänge (Gelesen: 7411 mal)
Zak
Administrator
*****
Offline


and the alien mindbenders

Beiträge: 2047
Hohle Erde
Re: Poleingänge
Antwort #15 - 20.02.03 um 16:28:41
 
hallo

@selena:
du meinst also, dass bei einer polverschiebung sich die kruste der erde verschiebt, waerend der (vermutete) erdkern konstant bleibt?

bei den tiefgefrorenen mammuts koennte es sich auch um verirrte aus der poloeffnung oder tunneln handeln. ein eissturm koennte ebenso schnell diese tiere ueberrascht haben, wie ein moeglicher polsprung!

wo kommt deiner meinung nach das treibholz her oder der pollenregen, welche regelmaessig im hohen norden auftreten?


@zuerg:
wollen wir nicht noch unser angefangenes thema "wie ist das moeglich?" zuende bringen, bevor wir wieder bei anderen weitermachen ???

gruesse, zak
Zum Seitenanfang
 

"Eine Gesellschaft, die ein klein wenig Freiheit aufgibt für ein klein wenig Sicherheit, verdient beides nicht und wird beides verlieren." Benjamin Franklin
Homepage  
IP gespeichert
 
Selena
Ex-Mitglied


Re: Poleingänge
Antwort #16 - 03.03.03 um 18:56:51
 
Hallo Zak!

Zitat:
du meinst also, dass bei einer polverschiebung sich die kruste der erde verschiebt, waerend der (vermutete) erdkern konstant bleibt?

Ja, genau. Die Erdkruste gleitet über den flüssigen Erdmantel. ...

Zitat:
bei den tiefgefrorenen mammuts koennte es sich auch um verirrte aus der poloeffnung oder tunneln handeln. ein eissturm koennte ebenso schnell diese tiere ueberrascht haben, wie ein moeglicher polsprung!

Ja klar Zwinkernd, bei evtl. hunderte von Mammuts aus verschiedene gebiete. Seeeehr glaubwürdig.  Augenrollen
Die Nordischen Völker sollen seit teilweise hunderte von Jahren solche tiefgefrorene Mammuts gefunden und auch genutzt haben.
Ich habe auch irgendwo gelesen, das es noch (vermutlich) vor 3500 Jahren noch vereinzelt Mammuts gegeben haben soll. Irgend wo in einen abgelegenen gebiet in großraum Sibirien.

Zitat:
wo kommt deiner meinung nach das treibholz her oder der pollenregen, welche regelmaessig im hohen norden auftreten?

Ähm, erwischt. Kenne mich leider nicht so gut in Wetterkunde aus. Ich weiß aber das in Grönlandeis (bei Bohrungen auch Pollen gefunden wurden. Dafür könnten starke Winde dafür verantwortlich sein.
Ok, Treibholz. Da müßte man erst heraus finde um was für Holz es sich handelt. Von was für einen Baum er stammt. Dann könnte man vielleicht ausschliessen, das es von einer Strömung dorthin verfrachtet wurde. ....
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
newqer
Neu
*
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 1
Re: Poleingänge
Antwort #17 - 07.03.03 um 21:33:18
 
zu den pollen möchte ich nur anmerken, dasses teilweise sand aus der sahara bis zu uns (in meinem fall österreich) sogar sammt kleinen spinnen anweht.
dassman also irgendwo pollen findet der dort normal nich vorkommt heist demnach nun wirklich garnix.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Zak
Administrator
*****
Offline


and the alien mindbenders

Beiträge: 2047
Hohle Erde
Re: Poleingänge
Antwort #18 - 15.03.03 um 01:37:51
 
hallo

ehrlich gesagt hab ich zu den pollen auch keine naeheren daten. koennen also theoretisch von ueberall her kommen.
und von dem treibholz leider auch...

interessant ist allerdings das zugverhalten von tieren, speziell voegel.
@LOKI: zauber mir doch mal bitte die namen der voegel her, damit ich(du) mal mit daten aufweisen kann. Augenrollen

@selena: von den mamuts hab ich natuerlich auch keine wirklichen daten, ausser die und die kuestenfunde oder so. du scheinst mir da besser informiert zu sein. kannst du mir ein paar quellen zum schmoeckern nennen?
Zitat:
Ja, genau. Die Erdkruste gleitet über den flüssigen Erdmantel. ...

sakrileg! Laut lachend nein im ernst, wie stellst du dir das vor, wie soll die erdkruste diese bewegung aufbringen? (ganz davon abgesehen, dass beim HE model keine durchgehende magmaschicht vorhanden sein soll. aber das bitte nur als randbemerkung aufnehmen und nicht als unumstoessliche wahrheit, sonst sind mir vielleicht ein paar leute boese Zwinkernd)

gruesse, zak

ps: genug fuer heute...n8
Zum Seitenanfang
 

"Eine Gesellschaft, die ein klein wenig Freiheit aufgibt für ein klein wenig Sicherheit, verdient beides nicht und wird beides verlieren." Benjamin Franklin
Homepage  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken