Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Warum Polöffnungen? (Gelesen: 3048 mal)
Jung
Neu
*
Offline


SOLANG MEIN HERZ NOCH
SCHLÄGT ...

Beiträge: 12
Goldener Grund
Warum Polöffnungen?
10.03.03 um 15:23:49
 
Hallo.

Ich bin neu hier und weiß nicht, ob diese Frage vielleicht schon mal behandelt wurde, habe allerdings nicht die Zeit alle Beiträge danach durchzusuchen.

Also: Woher kommt die Theorie mit den Polöffnungen?
Gesetzt den Fall, es gibt eine innere Welt und es gibt auch div. Zugänge. (in Höhlen, vielleicht auch hinter einer Tür in Lhasa, ...) -> Weshalb dann aber die schwer beweisbare und auch schwer vorstellbare Theorie von mehreren tausend Kilometer breiten Öffnungen an den Polen?
Und: Angeblich soll es ja schwierig bis unmöglich sein, an brauchbare Satellitenaufnahmen von den Polen zu kommen. Hat das auch schon mal jemand nachgeprüft? Ich meine nicht, nur in Atlanten oder ggf. im Internet zu stöbern. Hat schon mal jemand beispielsweise bei der ESA oder vielleicht beim DWD angerufen und entsprechende Satellitenaufnahmen angefragt??
Ich weiß: Kann natürlich auch dann noch alles gefälscht sein!
Aber – gibt es hier vielleicht ein paar vermögende Abenteurer, die schon mal losgezogen sind um sich mit eigenen Augen von irgendetwas zu überzeugen? Und sei es nur, dass sie zurückkommen und bestätigen können, dass es tatsächlich nicht möglich ist bis zum Pol vorzudringen, weil man zuvor von irgendwem aufgehalten wurde.

Gibt es irgendjemand, der etwas zu berichten weiß?

Gruß, Jung
Zum Seitenanfang
 

::: ALLE DUNKELHEIT DER WELT KANN EINE KLEINE KERZE NICHT AM SCHEINEN HINDERN ::: GRUß H:J:
 
IP gespeichert
 
alvaricus
DEFCON 4
*****
Offline


www.vanaheim.de

Beiträge: 617
Re: Warum Polöffnungen?
Antwort #1 - 10.03.03 um 16:43:15
 
hallo, also das mit den Polöffnungen kann sein, muß aber nicht sein. Der eigentliche Hinweis stammt aus der Edda. Dort ist die Rede von Hvergelmir und Bifröst in Niflheim. Und wer sich auskennt, weiß das Niflheim der Nordpol ist und Hvergelmir ist ein Strudel als Weg von Asgard nach Midgard der Birfröst genannt wird. Da haben wir die mythologische Basis, die aber auf keinen Fall andeutet, dass es sich hier um ein Loch mit 1000Km oder mehr Durchmesser handelt. Die Überlegungen stammen von Berichten von Admiral Byrd oder Olaf Jansen und nun versucht man krampfhaft dieses mit der Realität übereinzubringen.. Ich galube persönlich eher an jenen Strudel, wie in der Edda, der irgendwie vom magnetischen Pol umwandert wird. Macht geologisch für mich eher Sinn. Auch die Edda schreibt das Hvergelmir wandert und das tut der magnetische auch. Meine geschätzte LAge ist das Crocker Island, und dann mal drüber oder drunter. Wie groß : keine Ahnung?? also jeder kann sich hier sein eigenes Bild machen.., wer weiß, eventuell ist das mit dem Riesenloch eine Ente, damit das Kleinere nicht bekannt wird.. Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 

Wende dich stets der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

(chin)
 
IP gespeichert
 
Jung
Neu
*
Offline


SOLANG MEIN HERZ NOCH
SCHLÄGT ...

Beiträge: 12
Goldener Grund
Re: Warum Polöffnungen?
Antwort #2 - 10.03.03 um 19:17:27
 
Die Geschichten aus der Edda kenne ich. Aber wie schon gesagt, fällt es schwer, davon auf eine derart gigantische Öffnung zu schließen.
Die Berichte von Byrd sind mir unbekannt. Berichtet er wirklich von einer derartigen Öffnung??
Waren zu dessen Zeit "Hohle-Erde-Theorien" schon bekannt? Wenn ja, könnte es sein, daß er sich wichtig machen wollte!!
Wenn nein, warum sollte er dann lügen!?

Bis ich eine solche Öffnung nicht mit eigenen Augen gesehen habe, halte ich auch erstmal andere Zugänge für wahrscheinlicher.
Naja -> der Gedanke an solche Öffnungen an den Polen ist allerdings sehr reizvoll!

Gruß, Jung
Zum Seitenanfang
 

::: ALLE DUNKELHEIT DER WELT KANN EINE KLEINE KERZE NICHT AM SCHEINEN HINDERN ::: GRUß H:J:
 
IP gespeichert
 
HermannvonSalza
DEFCON 1
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 45
Re: Warum Polöffnungen?
Antwort #3 - 12.03.03 um 11:14:57
 
Auch hier möchte ich nicht beleidigend wirken, aber diese Wortwahl kann ich nicht unkommentiert lassen:

Zitat von alvaricus
"Der eigentliche Hinweis stammt aus der Edda. Dort ist die Rede von Hvergelmir und Bifröst in Niflheim. Und wer sich auskennt, weiß das Niflheim der Nordpol ist und Hvergelmir ist ein Strudel als Weg von Asgard nach Midgard der Birfröst genannt wird. "

Ich gebe zu, dass ich die Edda nicht gelesen habe, auch mag ich mich nicht so gut in nordischer Mythologie auskennen wie Du ... trotzdem ist das m.E. eine Mythologie, die auf vielfältige Weise ausgelegt werden kann.

Eine Formulierung "Wer sich damit auskennt, der weiss ..." halte ich in diesem Zusammenhang für äusserst zweifelhaft. Oder gibt es da tatsächlich eine Passage, in der steht, dass die beschriebenen (mythischen) Plätze der Realität entsprechen? Gibt es dafür reale Beweise (wieder diese Dinger, die reproduzierbar sein müssen)? Oder werden die von einer tausende Jahre alten, weltweiten Verschwörung vertuscht?

HvS
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
alvaricus
DEFCON 4
*****
Offline


www.vanaheim.de

Beiträge: 617
Re: Warum Polöffnungen?
Antwort #4 - 12.03.03 um 12:07:11
 
@Hvs   also die Edda beschreibt Niflheim als nebeliges Eisreich im hohen Norden. Da unserer Nordpol eine eisreiche Region ist, die im hohen Norden liegt und ständigem Nebel ausgesetzt ist, liegt die Deutung doch sehr nahe! Einen Beweis bei einer mythologischen Quelle zu führen ist wohl nicht möglich. Hvergelmir ist als Strudel beschrieben und Bifröst ist der Durchgang zwischen Feuer Wasser und Eis, daher die Regenbogenfarben.Hvergelmir liegt, laut Edda, mitten in Niflheim. Wenn man also einen reellen Bezug strickt, liegt diese Deutung doch wohl sehr nahe. Aber alles andere ist natürlich auch deutbar...  Wer kann heute schon was beweisen? Armer Heinrich Schliemann, er wäre ein Unbekannter wenn er nicht die Sagen zur Verwertung genommen hätte..
Zum Seitenanfang
 

Wende dich stets der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

(chin)
 
IP gespeichert
 
HermannvonSalza
DEFCON 1
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 45
Re: Warum Polöffnungen?
Antwort #5 - 12.03.03 um 13:24:08
 
Naja, warum in der nordischen Mythologie "Niflheim als nebeliges Eisreich im hohen Norden" beschrieben wird ist doch nicht weiter verwunderlich, schliesslich lebten die "Nordmänner" in einer sehr eisigen Gegend mit viel Nebel. Diese normale Situation halt noch ein wenig weiter in den Norden geschoben, ein wenig mehr Eis, ein wenig mehr Nebel (gerade soviel, dass normale Menschen dort nicht mehr durchkommen) und fertig ist die Beschreibung eines im Grunde bekannten, aber doch unerreichbaren Ortes geboren.

Es ist m.E. sogar wahrscheinlich, dass sie tatsächlich den Nordpol meinten. Irgendwann kamen sie mit ihren Schiffen nicht mehr weiter in den Norden ... zu kalt, zu viele Eisschollen, zu nebelig ... warum auch immer. Dass ich dann irgendwann der Mythos bildet, dass diese Gegend durch mächte Götter vor dem Zugriff durch Menschen geschützt ist, ist doch auch verständlich.

Woraus sich dann möglicherweise die anderen Bestandteile der Sagen entwickelt haben ist dann meist nur noch Spekulation. Nur weil dort von einem großen Strudel erzählt wird, muss das noch lange nicht wirklich so aussehen ... so etwas kan durch jahrhundertelanges Erzählen verfremdet werden. Auch mögliche Übersetzungen in andere Sprachen / Dialekte können sehr schnell eine Bedeutung verfremden.

HvS
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
alvaricus
DEFCON 4
*****
Offline


www.vanaheim.de

Beiträge: 617
Re: Warum Polöffnungen?
Antwort #6 - 12.03.03 um 14:33:22
 
@HvS    Hä?   Niflheim ist eine von neun Welten-  nur diese ist so beschrieben. Warum die Zweifel an einer nur möglichen Interpretation? Die Nordmänner lebten natürlich am nördliche Eismeer und irgendwie musste diese nebelige Gegend ja benannt werden.. Die anderen Welten werden wieder ganz anders beschrieben. Ich glaube, dass man sich erst mit der Edda beschäftigen sollte, bevor diese Äußerungen fallen! Hvergelmir wird nicht nur als Strudel sondern auch als gähnender Abgrund beschrieben. Asgard Vanaheim sind Reiche der Götter. Warum sollten die Götter nicht Vorfahren einer längst vergangenen Kultur gewesen sein und durch die Germanen in jenen Status eingebracht worden sein? Der Bezug ließ sich nicht mehr herstellen und so wurden aus frühgeschichtlichen Personen Götter. Hvergelmir verbindet die Reiche der Götter mit Midgard, dem Reich der Menschen. Also wenn wir hier von einer möglichen Hohlen Erde ausgehen, dann kann man diesen mythologischen Rückschluss ziehen. Denn alle verbleibenen sieben Reiche können nur durch Bifröst / Hvergelmir erreicht werden. Also Ist Midgard die Erde  Niflheim die Polregion und der Zugang Hvergelmir und Bifröst mitten in Niflheim. Wenn dann die anderen Reiche von Midgard so getrennt liegen, gibt es zwei Möglichkeiten (drei Möglichkeiten) 1: die Innere Erde mit Zugang über Niflheim = Nordpol  2: eine andere Dimension oder eine Art Sternentor oder so..?   
3: alles Quatsch weil nur stümperhaft eine Erklärung für die religiösen und weltlichen Zusammenhänge gesucht wurde. Die Verfechter der Theorie 3 haben genauso viel Anspruch richtig oder falsch zu liegen, wie alle anderen Theoretiker auch.. darum würde ich nicht immer den Sinn im gesellschaftlich naheliegensten suchen sondern für alles offen bleiben. ....ohne einen Anspruch auf Richtigkeit der These die man für möglich hält...
puh....
Zum Seitenanfang
 

Wende dich stets der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

(chin)
 
IP gespeichert
 
Jung
Neu
*
Offline


SOLANG MEIN HERZ NOCH
SCHLÄGT ...

Beiträge: 12
Goldener Grund
Re: Warum Polöffnungen?
Antwort #7 - 12.03.03 um 15:39:14
 
Schauplatz der Edda = Island !!

-> auch möglich und durchaus nachvollziehbar.

Gletscher, Eis und Schnee im Norden.
Vulkanische Aktivität im Süden.

Und in Island wurde sie ja auch niedergeschrieben.
Nun ja, das ist eigentlich eher nebensächlich, da die in der Edda niedergeschriebenen Geschichten, wahrscheinlich weiter zurückliegen als die Besiedlung Islands durch unsere Vorfahren.

Trotzdem lassen sich die Schauplätze der Edda in island finden.
Zum Seitenanfang
 

::: ALLE DUNKELHEIT DER WELT KANN EINE KLEINE KERZE NICHT AM SCHEINEN HINDERN ::: GRUß H:J:
 
IP gespeichert
 
alvaricus
DEFCON 4
*****
Offline


www.vanaheim.de

Beiträge: 617
Re: Warum Polöffnungen?
Antwort #8 - 12.03.03 um 17:20:56
 
@jung: genau , sorry ich vergaß, auch möglich und  auch sehr naheliegend. demnach wären aber dennoch nicht alle welten auf island zu finden, den sonst passt die trennung der Reiche Asgard, Vanaheim, Muspelheim, Svartalfheim Jotunheim und Ljosalfheim durch Hveregelmir von Midgard nicht mehr. Hel ist UNterwelt aus Sicht aller Reiche. Niflheim wäre dann, laut Island- theorie der Vätnajokullgletscher und mittendrin der gähnende Abgrund( Vulkankrater) Hvergelmir. Dann haben wir dort, statt am Nordpol den Durchgang zu den sechs verbleibenden Reichen. Jules Verne ist ja in Isalnd ein einen Vulkan, zumindest in seinem Buch, in die innere Erde abgestiegen...  aber bedenke die Edda stamt aus einer Zeit, in der man gerade anfing Island zu besiedeln, nachdem es gerade einmal entdeckt war. wenn die Edda Mythologie ist, dann haben die norwegischen Einwanderer die Mythologie mitgebracht, falls nicht die Zwerge Islands ihnen diese Mythologie gesteckt haben..
Zum Seitenanfang
 

Wende dich stets der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

(chin)
 
IP gespeichert
 
Selena
Ex-Mitglied


Re: Warum Polöffnungen?
Antwort #9 - 14.03.03 um 21:18:53
 
Zitat:
....

Ich gebe zu, dass ich die Edda nicht gelesen habe, auch mag ich mich nicht so gut in nordischer Mythologie auskennen wie Du ... trotzdem ist das m.E. eine Mythologie, die auf vielfältige Weise ausgelegt werden kann.

....


Herr Schliemann hat Troja entdeckt, weil er an die Mythologie darüber glaubte! In (fast) jede Mythos steckt ein wahrer Kern. Natürlich wurden Mythologien, durch die mündliche überlieferungen, so zu sagen auch mal abgeändert. Aus Unwissenheit, weil man etwas nicht kannte oder verstand, oder vielleicht gar mit absicht (?). Die Geschichte von Noahs Arche soll von dem Gilgamesch Epos abstammen (zumindest hat sie mehrere Parallelen).
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Berserker
DEFCON 4
*****
Offline


Gefechts-   bereitschaft
  Herstellen!!

Beiträge: 479
Erde
Geschlecht: male
Re: Warum Polöffnungen?
Antwort #10 - 14.03.03 um 22:05:38
 
nunja es heisst ja auch "die rießen die von thule kamen und uns lehrten" Leute aus argarti?
4m große menschen wie sie jansen beschreibt, würd ich auch als rießen bezeichnen.die knochen solcher rießen hat man ja wirklich gefunden.
wegen pol bildern=
hab schon an esa und nasa geschrieben,allerlei bitten -nie eine antwort erhalten.
auch nicht von universitäten und anderen....
Zum Seitenanfang
 

www.ety.com
[glow=Blue,2,300]www.deutschlandluegen.de [/glow][glow=yellow,2,300]www.wintersonnenwende.com !! [/glow]
Der berufene erfühlts-der ausserwählte begreifts
 
IP gespeichert
 
Zak
Administrator
*****
Offline


and the alien mindbenders

Beiträge: 2047
Hohle Erde
Re: Warum Polöffnungen?
Antwort #11 - 15.03.03 um 19:36:52
 
hallo jung

das mit den poloeffnungen ist wirklich schwierig. es gelangen extremsportler und touris zum (vermuteten) geografischen pol und am suedpol soll es ja diese feste station geben. (die themen kannst du auch hier im forum finden. ich weis die titel leider nicht mehr)
eine theorie geht davon aus, dass sie einfach soweit in die kruemmung der oeffnung reisten, bis sie die theoretischen 90°nord erreichten.
eine andere vermutet die oeffnung um ein paar grad versetzt. die grossen loecher auf den satelliten bildern koennten somit nur der verwirrung dienen.

gruesse, zak
Zum Seitenanfang
 

"Eine Gesellschaft, die ein klein wenig Freiheit aufgibt für ein klein wenig Sicherheit, verdient beides nicht und wird beides verlieren." Benjamin Franklin
Homepage  
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken