Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
Loch im Meer ? (Gelesen: 8110 mal)
Andy22
Neu
*
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 7
Geschlecht: male
Loch im Meer ?
07.12.02 um 11:51:30
 
...


Was könnte das sein ?   Ein unter Wasser gelegener Eingang zur Hohlen Erde ( Agharti, Shambhala usw) ?

Wo könnte sich dieses Loch befinden ?

Ich Tip mal auf die Gegend Papua-Neuguinea oder so.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Minimi
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 29
Da drüben
Geschlecht: male
Re: Loch im Meer ?
Antwort #1 - 07.12.02 um 15:57:46
 
das foto könnte ein fake sein....
Zum Seitenanfang
 

Homepage 173709292  
IP gespeichert
 
Zak
Administrator
*****
Offline


and the alien mindbenders

Beiträge: 2047
Hohle Erde
Re: Loch im Meer ?
Antwort #2 - 07.12.02 um 18:12:41
 
hallo

ist kein fake! ist ein taucherparadies in der karibik.
tschuldigt leute, ich hab es bis jetzt verseumt die informationen in der galerie anzugeben Traurig
http://ambergriscaye.com/pages/town/greatbluehole.html

aber euch wenn es "offiziell" ein taucherparadies sein soll, so bleibt die perfekte kreisrunde erscheinung das erste raetzel.

nach ca. 150m soll der boden erreicht sein. waere interessant zu wissen ob es auch gestein oder einfach nur fuellmaterial ist.

auch wie die steinwaende beschaffen sind (glatt, rau, usw.)

ausserdem ist ein groesseres grottensystem darin "versteckt", welches wohl auch noch seine unentdeckten gaenge aufweisen kann...

soviel dazu erstmal

gruesse, zak
Zum Seitenanfang
 

"Eine Gesellschaft, die ein klein wenig Freiheit aufgibt für ein klein wenig Sicherheit, verdient beides nicht und wird beides verlieren." Benjamin Franklin
Homepage  
IP gespeichert
 
RagnarT.
DEFCON 3
****
Offline


..freue dich und lächle,es
könnte schlimmer kommen

Beiträge: 163
Geschlecht: male
Re: Loch im Meer ?
Antwort #3 - 07.12.02 um 21:30:21
 
Die Anfrage nach diesen Bild hatten wir auch schon Mal im alten Forum. Spielt aich eine Rolle in einem der älteren 007-Filmen, ich denke, es war Feuerball.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andy22
Neu
*
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 7
Geschlecht: male
Re: Loch im Meer ?
Antwort #4 - 07.12.02 um 21:57:53
 
Hallo Zak  oder andere


Könntest du/ihr einen Teil des Linkes über die Great Blue Hole ins deutsche übersetzen bzw andere deutschsprachige Links zu dem Thema posten ?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Zweistein
DEFCON 4
*****
Offline


Die Gedanken sind frei..... /> /> />

Beiträge: 823
Geschlecht: male
Re: Loch im Meer ?
Antwort #5 - 07.12.02 um 22:16:42
 
Hey Andy,

probiers mal damit

http://www.travelbelize.org/german/html/bh.html

Grüßle
2stone
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
urbayer
DEFCON 4
*****
Offline


Glückliche Sklaven sind /> /> Feinde der Freiheit /> !!!

Beiträge: 742
Bavaria
Geschlecht: male
Re: Loch im Meer ?
Antwort #6 - 09.12.02 um 10:32:06
 
Das Teil ist echt interessant, aber mal was ganz anderes, wie viele Andis gibts jetzt eigentlich hier im Forum Durchgedreht   ????
Zum Seitenanfang
 

<a href=  
IP gespeichert
 
Andy22
Neu
*
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 7
Geschlecht: male
Re: Loch im Meer ?
Antwort #7 - 10.12.02 um 11:48:06
 
Danke Zweistein für den Link.


@ urbayer


Zwei  einer schreibt sich Andreas, der andere ( ich) Andy22.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
urbayer
DEFCON 4
*****
Offline


Glückliche Sklaven sind /> /> Feinde der Freiheit /> !!!

Beiträge: 742
Bavaria
Geschlecht: male
Re: Loch im Meer ?
Antwort #8 - 10.12.02 um 14:06:50
 
tja blos das ich auch noch andreas heiße Durchgedreht
Zum Seitenanfang
 

<a href=  
IP gespeichert
 
Andy22
Neu
*
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 7
Geschlecht: male
Re: Loch im Meer ?
Antwort #9 - 10.12.02 um 15:53:09
 
Ach so ok das konnte ich nicht wissen. Ich bin jetzt von den Nick Namen ausgegangen.


Dann gibt es jetzt hier schon drei mit dem Namen Andreas. Schauen wir mal wieviele noch folgen  Laut lachend Laut lachend Laut lachend
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
moglin
DEFCON 3
****
Offline


Ich denke also bin ich />

Beiträge: 190
Äußere Erde
Geschlecht: male
Re: Loch im Meer ?
Antwort #10 - 11.12.02 um 21:04:54
 
Mal ne blöde Frage: Könnte das nicht ein Meteoriten-Einschlag sein? unentschlossen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Zak
Administrator
*****
Offline


and the alien mindbenders

Beiträge: 2047
Hohle Erde
Re: Loch im Meer ?
Antwort #11 - 12.12.02 um 17:01:19
 
hallo

wenn man nur das bild betrachtet koennte man das annehmen. aber das "loch" geht ca. 130m gerade nach unten. in den unteren grotten sind auch stalagniten (?...die dinger die von oben wachsen Zwinkernd) erst in einem anderen winkel gewachsen und erst seit so und so vielen jahren wieder im geraden winkel wie es sich gehoert...
...ich hoffe ihr versteht mich, bin heute wohl etwas durcheinander 8)

kennt keiner eine seite im netz in der man bilder der felswand oder ueberhaupt mal unterwasser sieht?

gruesse, zak
Zum Seitenanfang
 

"Eine Gesellschaft, die ein klein wenig Freiheit aufgibt für ein klein wenig Sicherheit, verdient beides nicht und wird beides verlieren." Benjamin Franklin
Homepage  
IP gespeichert
 
urbayer
DEFCON 4
*****
Offline


Glückliche Sklaven sind /> /> Feinde der Freiheit /> !!!

Beiträge: 742
Bavaria
Geschlecht: male
Re: Loch im Meer ?
Antwort #12 - 12.12.02 um 19:20:21
 
eben, das loch geht senkrecht nach unten oder ? das müsste dann ein komischer meteor gewesen sein, also denke ich das mal nicht Smiley
Zum Seitenanfang
 

<a href=  
IP gespeichert
 
The_Truth
DEFCON 2
***
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 121
Re: Loch im Meer ?
Antwort #13 - 12.12.02 um 21:47:39
 
Es gab ja auch mal ne Theorie, dass da irgendein Atombombenversuch oder ähnliches durchgeführt wurde.

The_Truth...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Segestus
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 717
Syke
Geschlecht: male
Re: Loch im Meer ?
Antwort #14 - 30.05.03 um 18:29:47
 
Zu diesem Thema fand ich folgendes auf www.discovery.de:

RÄTSEL DER VERSUNKENEN HÖHLEN

In der Karibik gibt es sogenannte "Blaue Löcher" im türkisfarbenen Wasser. Es handelt sich dabei um Stellen, an denen der Meeresboden plötzlich steil abfällt. Den Mythen zufolge sind diese Höhlen unendlich tief und die Heimat seltsamer Meeresungeheuer. Jacques Cousteau und sein Team interessieren sich allerdings weniger für diese Fabelwesen, als für die Erkenntnisse, die die "Blauen Löcher" über die Entstehung der Erde und die geologischen Veränderungen während der letzten Eiszeit liefern können.

   


Captain Cousteau möchte ein solches "Loch" im Meeresboden in der Karibik untersuchen. Es hat einen Durchmesser von dreihundert Metern und ist fast vollständig von einem Korallenriff umgeben. Obwohl die Besatzung der Calypso die Fahrtrinne in dem Korallenplateau mit Bojen markiert, ist die Fahrt extrem gefährlich, denn das Schiff hat häufig weniger als einen halben Meter Wasser unter dem Kiel. Unter Wasser machen die Taucher eine faszinierende Entdeckung. Das "Blaue Loch" war einst eine riesige Höhle, deren Decke durchgebrochen ist. In vierzig Meter Tiefe stoßen sie auf eine gewaltige "Unterwasserkathedrale" - und auf meterlange Stalaktiten. Doch diese Gesteinsformationen können sich nur an der Luft bilden. Manche der Tropfsteine weisen eine Schräglage auf, eine Laboruntersuchung bestätigt Cousteaus Vermutung, dass es vor etwa 12000 Jahren in dieser Region zu Bodenverschiebungen gekommen ist. Da sich in 125 Metern Tiefe weitere Stalaktiten befinden, ist eindeutig bewiesen, dass der Meeresspiegel während der letzten Eiszeit mindestens 125 Meter tiefer lag.
Die Calypso nimmt Kurs auf die Bahamas, wo es viele solcher "Blauen Löcher" in einer kettenförmigen Anordnung gibt. Cousteau und sein Team vermuten, dass die Unterwasserhöhlen miteinander verbunden sind. Sie suchen ein "Blaues Loch" auf einer Insel auf und öffnen in einer Grotte ein Paket mit einer umweltneutralen grünen Leuchtfarbe. Das nächste Loch liegt etwa 250 Meter entfernt im Meer. Tatsächlich taucht dort nach zwanzig Minuten die Leuchtfarbe auf. Cousteau und sein Team suchen immer noch nach einem Beweis dafür, dass das Höhlensystem einst oberirdisch verlief. Im Herzen des Riffs tauchen sie in eine Höhle hinab. Nach 250 Metern in einem dunklen Gang stoßen sie in 55 Metern Tiefe auf eine riesige Grotte, von deren Decke Hunderte von Stalaktiten hängen. Dieser Tauchgang ist ein echtes Abenteuer, und Cousteau ist froh, als er den Rückweg in die Welt der Menschen bewältigt hat.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken