Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
eso exkurs Mandala (Gelesen: 1185 mal)
alvaricus
DEFCON 4
*****
Offline


www.vanaheim.de

Beiträge: 617
eso exkurs Mandala
14.07.03 um 10:23:03
 
moin oder HAllO  : 
nur so eine Theorie auf der Suche nach verborgenen Quellen für eine hohle Erde Theorie :
Mandalas (tibetisch Kyilkhor) bedeuten im tibetischen : "Mittelpunkt mit Umkreis" Ein Mandala entsteht aus dem Chaos. Durch die göttliche oder spirituelle Energie gelenkt (-> für die Kritiker oder Atheisten- durch die physiklaischen Gesetze), entsteht aus dem Urprungschaos die Ordnung. Das Ziel des Weges im Mandala ist räumlich gesehen die Mitte. Wir verstehen diese als den Mittelpunkt des Kosmos. Im Mittelpunkt des tibetischen Mandalas befindet sich das Zentrum des Bewussten oder der Lebendwerdung. Der Eintritt in den Tempel (das Innere des Mandalas) ist nur durch eines der Tore möglich. Die massive Gestaltung und Ausführung der Tore bedeutet:
Auf dieser Stelle sitzen die Wächter, die nur den hindurch lassen, der sich dieser Grenzsituation bewusst ist. Es ist der Sinn der furchterregenden Gottheiten, die am Mandala Wache stehen, den Wirrwar der geheimnisvollen Welt zurückzudrängen, aus der die Tücken des Unvorausgesehenen kommen. Sie sitzen an der Grenze des Bewusstseins, um in das andere Reich vorzudringen und sich dort festzusetzen. Das geschieht, indem sie die Formen der Kräfte annehmen, die sie besiegen sollen.
Jedes Tor kann nur in einem ganz bestimmten Bewusstseinzustand durchschritten werden, was auch durch die kosmischen Farben deutlich wird:
     blau: Farbe der übersinnlichen Wahrnehmung
     gelb: Farbe der Innenwelt
     rot: Farbe der Erscheinungswelt (MAYA)
     grün: Farbe des Schicksals (KARMA)
Also Esotherik hin oder her, aber hier findet sich einiges aus der Edda wieder und deutet übetragen auf eine verschlüsselte Herkunftsmythologie der Tibeter hin. oder?
Zum Seitenanfang
 

Wende dich stets der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

(chin)
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken