Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
Auf oder zu ? (Gelesen: 5550 mal)
alvaricus
DEFCON 4
*****
Offline


www.vanaheim.de

Beiträge: 617
Auf oder zu ?
08.07.03 um 08:16:26
 
Moin moin,
wenn ich Kritiken lese, die die hier angesprochene
"Hohle-Erde-Theorie" anfeinden, geht es häufig um die unbestätigten Eingänge an den Polen. Es scheint manchmal so, dass wenn es einen definitiven Beweis für eine geschlossene Polkappe gäbe, dass sich viele hier entäuscht zurückziehen würden. Dabei wären diese Eingänge keine physikalische oder geologische Voraussetzung´sondern nur eine Erweiterung der bestehenden Theorie. Wenn wir die Bibel sprechen lassen, dann finden wir genügend Ansätze für eine innere Erde(Gen) und ebenso für deren Verschluss ( zu lesen in der Vertreibung aus dem Paradies ) Die Prophezeiungen des AT und des NT sprechen von einer erneuten Öffnung ( ganz deutlich in den letzten Kap. der Offenbarungen zu lesen) . Das alles macht z.B nur Sinn ohne die Polöffnungen. Ich möchte das Thema Poleingang für mich nicht abschliessen, aber wie wärs mit einer gleichwertigen Verschlusstheorie?
Zum Seitenanfang
 

Wende dich stets der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

(chin)
 
IP gespeichert
 
Einschi
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 17
Re: Auf oder zu ?
Antwort #1 - 09.07.03 um 03:15:08
 
Moin, Moin!

Ist das jetzt dein ernst! Als zuverlaessige Quelle benutzt die Bibel! Also nach deinem Verstaendniss von der Welt ist die Frau auch aus einer Rippe gebaut worden??? Tut mir leid, habe ja speziell hier im Forum schon einiges gelesen, aber das schlaegt den Fass ja wirklich den Boden aus!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
alvaricus
DEFCON 4
*****
Offline


www.vanaheim.de

Beiträge: 617
Re: Auf oder zu ?
Antwort #2 - 09.07.03 um 08:21:12
 
@Einschi: 
In der Genesis 1,6-7 steht: „Und Gott sprach es werde eine Feste (Gewölbe) zwischen den Wassern und die sei ein Unterschied zwischen den Wassern. Da machte Gott die Feste und schied das Wasser unter der Feste von dem Wasser über der Feste.“
man kann hier interpretieren bis man blöd ist, aber egal welche interpretation man nimmt, hier einen Bezug zu einer möglichen "hohlen Erde" zu nehmen, ist eine gehbare Theorie! Oder ist die Bibel für dich ein Scherzartikel?... Zumindest kann man die Bibel als eine historische Quelle nehmen, die hier und da Hinweise enthält.
Aber von mir aus noch einen deutbaren Absatz:  So steht in den Offenbarungen 21-1: „Dann sah ich einen neuen Himmel und eine neue Erde, denn der erste Himmel und die erste Erde sind vergangen, auch das Meer ist nicht mehr.“   da kann jetzt jeder deuten bis die Heide wackelt, aber ich finde hier schon einen Bezug, wenn man sich mal mit Theorie beschäftigt. Denn bei einer inneren zentralen Sonne ist sie von der Innenseite der Erdschale nunmal immer zu sehen, also gibt es nur Tag und keine Nacht und dazu steht in den Offenbarungen 22, 5 dann noch mal bekräftigend:
„Es wird keine Nacht mehr geben und sie brauchen weder das Licht einer Lampe noch das Licht der Sonne.
Also - was hat das mit der Rippe zu tun.. ? Irgendwie hab ich eher den Eindruck, dass du so einiges nicht verstanden hast..
Zum Seitenanfang
 

Wende dich stets der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

(chin)
 
IP gespeichert
 
alvaricus
DEFCON 4
*****
Offline


www.vanaheim.de

Beiträge: 617
Re: Auf oder zu ?
Antwort #3 - 09.07.03 um 08:36:29
 
nochmal @einschi:
ich hab mir mal deine Beiträge angesehen.. du bist ja ein notorischer Nörgler. Da ist ja nichts Konstruktives dabei. Dann hätt ich dir hier auch nicht antworten brauchen.. ich glaube du hast dich überhaupt nicht mit dieser Page beschäftigt und willst es auch nicht. Du kommst einfach mit dem Verständnis für eine "hohle Erde" nicht klar.
.. Gut dass die Erde eine Scheibe ist.. Sorry ist nicht bös gemeint..
Zum Seitenanfang
 

Wende dich stets der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

(chin)
 
IP gespeichert
 
RagnarT.
DEFCON 3
****
Offline


..freue dich und lächle,es
könnte schlimmer kommen

Beiträge: 163
Geschlecht: male
Re: Auf oder zu ?
Antwort #4 - 09.07.03 um 21:05:17
 
Hallo, Tach auch.
Wer sagt uns denn, daß diese Eingänge, von denen niemand zeugen kann, daß sie da sind und auch niemand beweisen kann, daß es sie nicht gibt,  nicht nur dann vorhanden sind, wenn sie gebraucht werden ? Das wäre nun wirklich die beste Methode, sich gegen ungebetenes Eindringen zu schützen. Bei der Technologie, die für die innere Erde erwartet wird (Flugscheiben, neue Energieformen, etc. wäre es doch ein Leichtes, diese Eingänge mit Feldschirmen zu versehen. Das würde die Vorgehensweise einer bekannten Supermacht Ärgerlich in der Antarktis erklären
(Nuklearbomben). Und es würde das karge Ergebnis erklären, nämlich außer viel geschmolzenes Eis, ein nettes "Ozonloch" und ein bisschen Strahlung  Laut lachend
Beste Grüße
Ragnar
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Berserker
DEFCON 4
*****
Offline


Gefechts-   bereitschaft
  Herstellen!!

Beiträge: 479
Erde
Geschlecht: male
Re: Auf oder zu ?
Antwort #5 - 09.07.03 um 22:12:02
 
wenn man sich den marspol anschaut-ist das eis auch in einem größen loch/öffnung  sprich vereisst-warum nicht auch auf der erde!  das ist jetzt mein ernst!schaut euch mal die schwarz-weiß fotos vom marspol an! und beachtet den schattenwurf an den rändern Laut lachend und nimmt ein gutes bildbearbeitungsprogramm dazu Laut lachend
gruß Berserker
P.s ich hab es mal nachgezeichet mit einem gitternetz
das ist wirklich ein großes mit eis gefülltes loch/öffnung
leider hab ich kein webspace sonst hätte ich es hier reingestellt Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 

www.ety.com
[glow=Blue,2,300]www.deutschlandluegen.de [/glow][glow=yellow,2,300]www.wintersonnenwende.com !! [/glow]
Der berufene erfühlts-der ausserwählte begreifts
 
IP gespeichert
 
asgardman
Neu
*
Offline



Beiträge: 11
Re: Auf oder zu ?
Antwort #6 - 09.07.03 um 22:40:11
 
Hallo allerseits,

ich finde diese Diskussion über die tatsächliche Öffnung der Pole wichtig und interessant. Meiner Meinung nach sind die Polkappen offen und waren immer offen, da ich davon ausgehe, dass die Erde schon als Hohlkörper geformt wurde (wie alle anderen Planetenauch). Was in der Bibel mit Verschluss gemeint sein könnte, und ich will hier mal versuchen den wahren Kern, der in allen Überlieferungen steckt am Schopfe zu packen, könnte sich allein durch die Verschiebung der Klimazonen zugetragen haben. Wenn man alte Überlieferungen und Weissagungen nimmt, so sind diese rein symbolisch zu verstehen, und eine gefrorene Polkappe stellt übertragenerweise sicherlich einen "Verschluß" dar, obwohl dieser nicht physischer Natur ist, sondern sich einzig und allein auf die Möglichkeit eines Erreichens bzw. Eindringens in die innere Erde bezieht. Jetzt heisst es natürlich gleich wieder, dass ja schon Leute am Nordpol (Südpol) waren und dort kein Loch gefunden haben. Das ist aber auch nur logisch, weil Sie nicht am Norpol standen, sondern an der Biege der Polkappenkrümmung. Ich habe im Netzt etwas recherchiert und zwar unter bewußter Auslassung von Seiten mit Tendezen zu Spekulationen in irgendeine, von der gängingen Wissenschaft abweichende Richtung. Hier bin ich auf einen sehr interessanten Bericht einer Polexpedition getossen, bei dem (wie bei Fritjöf Nansen) von einer zweiten Sonne die Rede war. Man ging hier von einer Art arktischer Fatamorgana aus, die bedingt durch Luftspiegelungen sei. Ich als Physiker kann das nur widerlegen, da es derartige Spiegelungen zwar gibt (rein theoretisch) aber in der Polregion nichts verloren haben, da dort aufgrund der enormen Kälte nicht genügend Wasserdampg in der Luft vorhanden sein kann. Wie dem auch sei, es wird hier ein Geheimnis verschwiegen, das alles auf den Kopf stellen würde. Genau das ist auch der Grund warum es vertuscht wird. Ein Sprichwort sagt "eine Kleine Sache muß man vertuschen, eine große Sache wird durch den Unglauben der Massen von alleine vertuscht". Genauso ging es sicherlich den Menschen im Mittelalert, als wir ein ganz anderes Weltbild hatten, oder denkt ihr, dass die Leute dort andere ware als wir. Nein, die hatten die gleichen Bedürfnisse, die gleichen Schwächen und Stärken, den Gleichen Wissensdrang und sind auf die gleiche Art und Weise reingelegt worden wie wir heute. Ich kann euch aber versichern, daß die Rechnung aus einem Grund nicht aufgeht und damit schneide ich wohl ein sehr Heilkles Thema an: Neuschwabenland. Bevor ich hier aber weiter ins Detail gehe würde ich gerne wissen, ob das an dieser Stelle erwünscht ist oder ich einen neuen Thrad öffnen soll.

Habt euch wohl.

Asgi
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Einschi
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 17
Re: Auf oder zu ?
Antwort #7 - 10.07.03 um 02:41:39
 
Moin!
@Alvaricus:
Ich kenne die Bibel, habe sie schliesslich gelesen! Aber mit verlaub da steht eine Menge kruder Zeug drin, mit deinen Textstellen auch fuer ein Paralelluniversum argumentieren!
Zu deinen Noergeleienvorwurf!
Habe mich tatsaechlich mit der Page beschaeftigt, musste feststellen das von Riesen, Zwergen und einem Gravitationsmantel die Rede ist! Zudem wird behauptet das man an der Stelle wo der Gravitationsmantel Laut lachend sein soll Schwerelosigkeit herrscht!
Es ist einfach nur erstaunlich von was fuer Verschwoerungen hier ausgegangen wird, da wird das Ozonloch auf einmal zum Tschernobyl! Ich bin mir sicher
10 Postings weiter faellt als erstes die Zahl 23 und ruckzuck sind wir bei den Illuminaten! Tut mir leid! Bilder auf dieser Homepage stellen nicht den Norpol sondern einen Wirbelsturm! Das was dann einfaellt wird als beweis oder Indiz fuer die Hohle Erde benutzt!
Noch ein Problem, da die Erde ja rotiert ist das ganze als Hohlkoerper ja schon problematisch!
Als ich das erste mal hier auf dieser Page war ich sehr erstaunt, habe mir einige Texte hier durchgelesene, ein wenig im Forum rumgestoebert, und ein Thread eroeffnet mit recht duerftigen antworten! Und dann verlangst du von mir das ich mich unkritisch verhalte! Mal angenommen die hohle Erde existiert wirklich, wir konnten sie nur bisher halt noch nicht beweisen. Dann sind die Kritiker oder die nichtsehenden wie sie im Forum auch schon mal genannt wurden, Gold wert!
Denn sie bringen euch in Beweiszwang!
Aber nichts fuer ungut!

Schoene Gruesse
Einschi
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
alvaricus
DEFCON 4
*****
Offline


www.vanaheim.de

Beiträge: 617
Re: Auf oder zu ?
Antwort #8 - 10.07.03 um 08:13:11
 
Moin .
also die Eingänge an den Polen sind durchaus denkbar, zwangsläufig hätte dann dieses Faktum auch etwas mit Verschwörung zu tun. Ich bin nur offen für "auf oder zu", weil ich die Theorie der "hohlen Erde" auch rein geologisch und physikalisch für möglich halte ohne es von einem Poleingang machen zu müssen. Ich denke es gibt sehr viele Indizien, die für einen Poleingang sprechen aber auch einige die dagegen sprechen..auch die von mir aus auch anders deutbaren Bibelzitate.
@einschi: also maximal hast du die Seite überflogen und so wie du argumentierst mit Lichtgeschwindigkeit. Wenn du die Mythologie, in der nun mal Zwerge vorkommen, als eine historische Sandmännchenstory einordnest ok deine Sache und wenn du schreibst dass Kritiker "Gold" wert sind, dann hast du sogar recht aber sonst finde ich nichts in deiner Antwort. Es geht hier um eine hohle Erde und nicht nur um die Exkursionen in eine 23 oder Tschernobyl und dass mit der Schwerelosigkeit im Gravitationsmantel..was soll das? für mich klingt das unlogisch. und zur Bibel nochmal: zB. auch für ein Paralleluniversum aber dann passt, selbst in einem Paralleluniversum, nicht das Zitat, dass es keine Nacht mehr geben wird. Das macht nur sinn bei einer inneren Sonne..
Zum Seitenanfang
 

Wende dich stets der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

(chin)
 
IP gespeichert
 
Pfeiler
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 187
Norddeutschland
Re: Auf oder zu ?
Antwort #9 - 10.07.03 um 10:51:49
 
Halt! Für mich klingt das auch unlogisch!  Laut lachend

Aber ohne diese omniöse Schwerkraft in eurem Erdmantel gibt es verdammte Schwierigkeiten in eurem Weltbild!

Wenn es diese hohle Erde gibt und man ernsthaft glaubt das dort unten ein Bevölkerung lebt usw. Dann muß die Schwerkraft in eurem Erdmantel sein!

Das hieße aber das man Probleme haben müßte sie zu überwinden! Ich weis net wie sich das mit so einer Scherkraftschale  Durchgedreht verhalten müßte, aber meiner Logik nach müßte man dort zerquetscht werden, da man sich ja zwischen zwei Anziehungskräften befindet. Oder nimmt die Schwerkraft etwa bei verringern der Entfernung ab? Das müßte man ja dann schon messen können!

Sorry ich will euch nicht ins Topic reden, jedoch unklarheiten ausbügeln.

Im übrigen ist Einschi hier nicht der einzigste der mit Lichtgeschwindigkeit argumentiert, von eurer Sorte gibts da auch ein paar.



Nachtrag:
Ich will noch mal den Beitrag von dem Physiker Asgardmann aufgreifen nur um mal Dinge klarzustellen!
Zitat:
Ich als Physiker kann das nur widerlegen, da es derartige Spiegelungen zwar gibt (rein theoretisch) aber in der Polregion nichts verloren haben, da dort aufgrund der enormen Kälte nicht genügend Wasserdampg in der Luft vorhanden sein kann


Eine Fata Morgana muß nicht unbedingt etwas mit Wasser zu tun haben, sie können auch bei Luftschichten unterschiedlicher Temperatur auftreten! So genannte "Superior Mirage" können auftreten wenn sich warme Luftschichten über kaltem gebiet befinden.

Zu dem mit der zweiten Sonne, kann ich nur sagen das ich denke das der Mensch eine Nebensonne gesehen hat oder eine Gegensonne, als Physiker müsstest du ja wissen was das ist, ist schließlich keine Fata Morgana oder so sondern Lichtbrechung an Wolken! Wer hat denn das Teil gesehen? Poste am besten mal den Link zu dem Expiditionsbericht.

Hier ein Bild einer Nebensonne, dabei kann aber auch eine Nebensonne so blenden und auch annähernd so aussehen wie die richtige Sonne.
...
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 10.07.03 um 11:34:31 von Pfeiler »  

Und wandere ich im finsteren Tal, so fürchte ich mich nicht, denn der schlimmste Kerl im Tal, das bin ich.
 
IP gespeichert
 
alvaricus
DEFCON 4
*****
Offline


www.vanaheim.de

Beiträge: 617
Re: Auf oder zu ?
Antwort #10 - 10.07.03 um 12:29:10
 
ok zur Schwerkraft : Gegenfrage : voraussetzend die Erde ist ein fester, geschlossener Körper, wie die Wissenschaft es annimmt.
-Dann stelle ich die Frage, die zur Überwindung der Schwerkraft im Erdmantel die gleiche Antwort gibt:
Was passiert bei der Durchquerung des Erdkerns, genauer im exakten Zentrum der Erde, mal abgesehen davon dass man zerquetscht zerbröselt als irgendetwas da zerlegt wird, nur rein von der Schwerkraft, von der Gravitation her gesehen ? Wie wirkt dort die Gravitation auf einen Gegenstand der sich im absoluten Zentrum befindet? Nach der Gravitationsbestimmung müsste die ihn umgebene Masse ihn gleichmässig in alle Richtungen ziehen, was hieße, dass bei einer Annäherung an diesen Erdmittelpunkt sich die Kraft in eine Richtung zunehmend vermindert, weil die sich darunter befindene Masse abnimmt/ ergo darüber zunimmt.
Das ist ja so wohl offiziell angenommen.. da gehts , wieso nicht im Mantel autak gesehen?
Zu den Nebensonnen von Nansen: die waren dunkel rötlich und absolut wärmend wie real beschrieben. Holosonnen, wie bei dir abgebildet sind eher wischi waschi und fallen nur optisch real auf. Nansen spricht in seinen Aufzeichnungen von mehreren Kuriositäten wie Süsswasserschicht bis in zwei Meter Tiefe und einem( ab dem 80 Breitengrad nordwärts durchaus bekannten) spinnen der Kompassnadel. Doch interessant ist es schon, was die Polarforscher da alles entdeckten... inklusive Crocker Island oder Kenan Island.(dazu gibt es hier auch schon Beiträge)
Zum Seitenanfang
 

Wende dich stets der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

(chin)
 
IP gespeichert
 
alvaricus
DEFCON 4
*****
Offline


www.vanaheim.de

Beiträge: 617
Re: Auf oder zu ?
Antwort #11 - 10.07.03 um 12:49:54
 
@asgardman: zur Verschlusstheorie über das AT(Bibel). Da wird nach der Vetreibung aus dem Paradies von Adam und Eva (in der Edda übrigens Askr und Embla) von einem Verschluss gesprochen. Adam und Eva müssen nunmehr mühsam ihre Felder bestellen (kein gleichmäßiges Klima, kein ewiger Tag) . Der Verschluss wird im AT als ein Cherubim bezeichnet. Es gibt heute keine eindeutige Interpretation des alten hebräischen Wortes. Aber eine Deutung ist die Vierfaltigkeit aus Stier Widder Mensch und Löwe bestehend und das alles über und über mit Augen bedeckt. Nur eine Theorie entnommen und näher erklärt aus einem Buch aus dem Bohmeier Verlag: Die Symbole finden sich in den Pyramiden wieder und das die Sphinx einem Löwen gleichzusetzen ist (Der Kopf ist nicht mehr orginal) passt doch sehr gut. Da hätten wir die Pyramiden als geographischen Mittelpunkt de Obererde und als Gegenpol den Garten Eden als Zentrum der Innenerde (lt Olaf Jansen zB ). Das hiesse, die Pyramiden wären die Verschlusselemente... Also wäre das doch eine, ích gebe zu: sehr weit hergeholte, Theorie. Aber darum geht es hier doch auch des öfteren...Der Verschluss muss also nicht zwingend an den Polen erfolgt sein.
Nur so mal als Exkurs..
Zum Seitenanfang
 

Wende dich stets der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

(chin)
 
IP gespeichert
 
Einschi
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 17
Re: Auf oder zu ?
Antwort #12 - 10.07.03 um 12:59:58
 
Ok dann wollen wir mal!

Die Sache mit den Paralleluniversum bezog sich, haette ich klar machen sollen auf folgende Stelle:
So steht in den Offenbarungen 21-1: „Dann sah ich einen neuen Himmel und eine neue Erde, denn der erste Himmel und die erste Erde sind vergangen, auch das Meer ist nicht mehr.“
Was ich mit der Bibel meine ist folgendes, durch die Formulierungen kann ich fuer so ziemlich alles Argumente finden: Zahn um Zahn oder liebe deinen naechsten oder halte deine andere Wange hin! Von daher ist die Bibel hier als Diskussionsquelle absolut wertlos! Das gleiche gilt fuer Mythen!
Das zur Bibel! Ich muss ja im Tempo bleiben! Mit 23 und Illuminaten meinte ich das hier diskussion sehr schnell in ein solches Nieveau abdriften wertlos werden!
So und nun zurueck zu thema!
Zur schwerkraft: Interessante Fragestellung die du da aufgeworfen hast! Was passiert nun wenn man im absoluten Kern der Gravitation ist! Logischerweise muesste man wie du beschrieben hast in alle Richtingen quasi auseinandergezogen werden!
Gib mir zwei Tage zeit habe jetzt nicht die Zeit mich damit absolut umfassend auseinanderzusetzen!
Muss mich schliesslich auch erst mal informieren!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
alvaricus
DEFCON 4
*****
Offline


www.vanaheim.de

Beiträge: 617
Re: Auf oder zu ?
Antwort #13 - 10.07.03 um 15:10:14
 
nochmal zu den Offenbarungen: also nur mal angenommen, es kommt da was Böses auf uns zu.. Apokalypse oder was auch immer- von mir aus WK3 oder Meteor oder Yellowstone- Ausbruch( ich hoffe natürlich nicht) und es gäbe eine hohle Erde"" und nach dieser Katastrophe irgendwie einen Weg für die lieben Schäfchen dort hin. Dann sehen die Ankömmlinge einen neuen Himmel und eine neue Erde. Denn ihre alte Erde ist ja nicht mehr(weil nicht mehr bewohnbar- Bsp.:zu hohe Temperaturen - nuklearer Treibhauseff. usw.) und das Meer ebenso (zumal da unten ja Süsswassergewässer nicht mehr dem Meer im oberirdischen gleichgesetzt werden). So passt es auch, dass es keine Nacht mehr gibt und man kein Licht mehr braucht...usw..
Das ist für mich kein Beweis, aber die nachvollziehbare Deutung eines ohnehin schwer deutbaren Kapitels, dass aber mit der hohlen Erde eher einen nachvollziehbaren Sinn erhält, als mit jeder anderen (auch nachvollziehbaren) Interpretation. Zum aletn Testament :   hier haben wir ein Sammelsurium aus verschiedensten kulturellen Überlieferungen. da gehört historisch fast nichts zueinander. Einiges scheint aus alten Mythen übernommen(Genesis) anderes so hinzugefügt, dass eine Intention im weniger göttlichen Sinne zu sehen ist. Erst das neue Testament räumt weitestgehend damit auf und überlässt uns die Kernlehre. Doch damit hat sich Vieles im AT als überhaupt nict christlich oder göttlich entlarvt. ERgo die Bibel ist nicht im jeden Kapitel die Bibel. Doch die Genesis ist nachvollziehbar den sumerisch babylonischen Mythen entnommen und findet ihren Ursprung eventuell sogar im nördlichen Indien. Es sind eventuell historisch verwertbare Hinweise, die wie die Edda eine Erdentstehung beschreiben. Leider machen die Überlieferungen über tausende Jahre hinweg die Angelegenheit für heutige Köpfe und Denkensweisen nicht mehr so direkt verständlich..
Zum Seitenanfang
 

Wende dich stets der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

(chin)
 
IP gespeichert
 
Pfeiler
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 187
Norddeutschland
Re: Auf oder zu ?
Antwort #14 - 11.07.03 um 11:20:41
 
@alvaricus, Gegenfrage: Was denkst du was passiert wenn du in die hohle Erde willst, sagen wir durch einen Gang in Werweißwo?

Ich halte die Bibel auch nicht gerade für ein Argument, ist ähnlich wie mit Horoskopen, die Hohle Erde Leute halten ihre Theorie am passendsten, Erich von Däniken hält sie als Beweis für Außerirdische, usw.
Wenn man in 1000 Jahren das Logbuch von Kolumbus ließt könnte man bei der neuen Welt ja auch an die Hohle Erde denken.
Zum Seitenanfang
 

Und wandere ich im finsteren Tal, so fürchte ich mich nicht, denn der schlimmste Kerl im Tal, das bin ich.
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken