Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 4 5 
Thema versenden Drucken
Ausgearbeitete Expedition zum Nordpol! (Gelesen: 42491 mal)
Projektil
DEFCON 1
**
Offline


Was ihr nicht wisst, ist
...

Beiträge: 51
Bargen
Geschlecht: male
Re: Ausgearbeitete Expedition zum Nordpol!
Antwort #45 - 27.06.05 um 15:10:17
 
Zitat:
Warum sollte man am Pol eine oder besser viele Luft-Abwehrstellungen und Armeen plazieren, wenn nicht wegen dieser Öffnung!


Am allerwenigsten wegen dieser Öffnung! Die AB Thule ist wie so vieles ein Relikt aus der Zeit des kalten Krieges und war/ist den Amis wichtig wegen der Frühwarnaufgabe bei Raketenangriffen auch wenn heute die Gefahr desswegen nicht mehr latent ist.

Oder glaubt hier ernsthaft einer, dass es dort oben eine Öffnung haben könnte, eben SO eine Öffnung?

Ihr vergesst immer wieder das die Bewohner der HE uns um Lichtjare voraus sind mit ihrer Technologie. So etwas triviales wie ein Loch in der Erde brauchen die schon seit Äonen nicht mehr.

Das Loch wurde geschlossen damit die Amis nicht immer ihren Abfall reinkippen und die HE-Bewohner den ganzen Müll nicht reziklieren müssen.

Gruss,

das Projektil
Zum Seitenanfang
 

Im Zweifelsfall ist die einfachere Lösung die wahrscheinlichere - Ockhams Gesetz!
 
IP gespeichert
 
Arkas
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1388
Na sowas
Antwort #46 - 28.06.05 um 21:05:52
 
Hab mir mal Gedanken über die Finanzierung einer Nordpol Expedition gemacht und dazu die Einnahmen der Expedition von Mr. Currey errechnet:

Werden alle 108 Plätze vergeben kommen 2.108.600 $ zusammen, gefahren wird erst ab 78 Buchungen was mindestens 1.689.600 $ macht.

Als nächstes wollte ich rausfinden was die Yamal wohl kostet und hab erstmal gegoogelt.

Und was findet sich da:
http://www.geadventures.com/yamal.htm

Dasselbe Schiff, dieselbe Route.
Nur ein genaues Datum fehlt.

Vor allem aber fällt auf, dass (natürlich) nirgends was von einer Expedition in die Hohle Erde steht.
Kann natürlich sein, dass der Kahn das ganze Jahr lang immer dieselbe Tour fährt (so genau hab ich nicht gelesen).
Sollte es nicht so sein, und sollte dass dieselbe Fahrt sein, wie die von Mr. Currey & Co. fällt auf, dass man auf der Seite die Standardkabine um 3.050 $, die mittlere immerhin noch um 1.050 $ und die bessere um 50 $ billiger bekommt, als wenn man bei Currey bucht.

Sollte es doch so sein (und die Yamal fährt immer diese Route) ist es schon ziemlich verlogen, den HE-Begeisterten vorzugaukeln, man begebe sich auf eine einzigartige Reise.

Naja, wie auch immer, trägt in meinen Augen nicht gerade zur Glaubwürdigkeit der Sache bei.
Zum Seitenanfang
 
<a href=  
IP gespeichert
 
Segestus
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 717
Syke
Geschlecht: male
Re: Ausgearbeitete Expedition zum Nordpol!
Antwort #47 - 29.06.05 um 14:28:53
 
Aus:

http://de.rian.ru/society/20050629/40812510.html

Transarktische Expedition "Orions Weg" in Anadyr gestartet

WLADIWOSTOK, 29. Juni (RIA Nowosti). Eine transarktische Expedition unter der Bezeichnung "Orions Weg" ist jetzt in Anadyr (Hafen an der Anadyrbucht der Beringssee) gestartet. Wie der Pressedienst der Verwaltung des Autonomen Kreises Tschukotka (Ferner Nordosten Sibiriens) mitteilte, werden die fünf Expeditionsteilnehmer fünf arktische Seen mit ihrem Segeltrimaran "Rus" passieren.
Die Expedition ist dem 90. Jahrestag der hydrografischen Nordpolarmeer-Expedition 1915 gewidmet.
Der Trimaran "Rus" war vom Mannschaftskapitän Alexander Lewanow nach einem eigenen Entwurf gebaut worden. Er machte dabei von der polynesischen Schiffbaumethode Gebrauch. Das Schiff hat keinen einzigen Nagel und keine einzige Schraube und ist überaus elastisch. Dank diesem Umstand übersteht es sowohl Stürme als auch Eis gut.
Bis Ende Oktober soll die Mannschaft mehr als 9000 Kilometer zurücklegen. Nach den Worten des Expeditionsleiters Oleg Wolynkin besteht die Hauptaufgabe darin, die Wilkizki-Straße in Richtung Kap Tscheljuskin und Sewernaja Semlja rechtzeitig zu passieren, weil dieses Gewässer nur zwischen dem 28. August und dem 8. September schiffbar ist.
Die Einmaligkeit der Expedition "Orions Weg" besteht außerdem darin, dass diese von einem in Zentralrussland gelegenen Stab geleitet wird. Die Verbindung per Satellitentelefon wird von der Stadt Iwanowo aus hergestellt. Von dort wird die Mannschaft Angaben über die Eislage bekommen, welche die Murmansker Hochseereederei vorlegen soll.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
TrisMeg
Ex-Mitglied


Re: Ausgearbeitete Expedition zum Nordpol!
Antwort #48 - 13.02.06 um 08:22:32
 
Hallo Leute!

Diese merkwürdige Abenteuer-Kreuzfahrt http://www.ourhollowearth.com/VoyagetoHollowEarth.htm geht immer noch im Netz um...weiss man vielleicht ob das früher schon mal jemand gemacht hat bzw. ob da schon Erfahrungsberichte vorliegen?

Greetz from Greece

TrisMeg
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Arkas
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1388
Re: Ausgearbeitete Expedition zum Nordpol!
Antwort #49 - 14.02.06 um 20:14:59
 
Ich weiß nur, dass dieser Eisbrecher die Route wohl öfter fährt, und man exat dieselbe Reise auf einer anderen Seite, auf der natürlich nichts vom Hohle-Erde-Hokus-Pokus zu lesen ist, zu einem billigeren Preis buchen kann.
Selbst wenn es das Loch im Nordpol gibt, fährt dieses Schiff meiner Meinung nach ziemlich sicher dran vorbei.
Zum Seitenanfang
 
<a href=  
IP gespeichert
 
Arkas
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1388
Abreise verschoben
Antwort #50 - 24.03.06 um 13:59:29
 
Die Abreise wurde um ein Jahr verschoben auf den 26. Juni 2007.
Es werden noch 15-20 weitere Mitfahrer gesucht, damit das Geld reicht um das Schiff zu mieten.

http://www.ourhollowearth.com/10thExpeditionUpdate.html
Zum Seitenanfang
 
<a href=  
IP gespeichert
 
Zak
Administrator
*****
Offline


and the alien mindbenders

Beiträge: 2047
Hohle Erde
Re: Ausgearbeitete Expedition zum Nordpol!
Antwort #51 - 06.04.06 um 18:34:35
 
und wieder um ein jahr verschoben. Augenrollen bei der preisklasse und m.e. nicht vorhandenen kontrolle über die route/navigation ist das auch kein wunder.

bin gespannt ob sie nächstes jahr genügend zahlungswillige gefunden haben.

grüße, zak
Zum Seitenanfang
 

"Eine Gesellschaft, die ein klein wenig Freiheit aufgibt für ein klein wenig Sicherheit, verdient beides nicht und wird beides verlieren." Benjamin Franklin
Homepage  
IP gespeichert
 
jbo166
Ex-Mitglied


Re: Ausgearbeitete Expedition zum Nordpol!
Antwort #52 - 06.04.06 um 23:51:39
 
Wenn da wirklich ein Loch im Boden ist ... sollte dann nicht das ganze Wasser da hinein laufen ?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Arkas
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1388
Re: Ausgearbeitete Expedition zum Nordpol!
Antwort #53 - 07.04.06 um 06:38:43
 
Zitat:
und wieder um ein jahr verschoben.  bei der preisklasse und m.e. nicht vorhandenen kontrolle über die route/navigation ist das auch kein wunder.

bin gespannt ob sie nächstes jahr genügend zahlungswillige gefunden haben.

grüße, zak


Naja die Preise sind etwas höher als bei den üblichen Touren mit der Yamal durchs Nordpolarmeer, wenn man sich also auch um Leute bemühen würde die an der Theorie kein Interesse haben und die es nicht stört, dass der Rest des Schiffs voll von Hohle-Erde-Verrückten (was für eine Vorstellung  Laut lachend) ist, dann sollte man den Kahn schon voll bekommen.
Ansonsten geb ich Dir Recht, oben hab ich schon irgendwo geschrieben, dass ich glaube, dass, selbst wenn es das Loch gibt, dieses Schiff garantiert vorbeifährt.
Eine Expedition ist immer dazu da um das Unbekannte zu erforschen, doch wo man nicht genau weiß was einen erwartet, da kann es immer auch Gefahren geben und ich bin mir sicher, dass der Kapitän der Yamal nicht das geringste Risiko eingehen wird. Irgendwann spinnen sowieso wieder die Insturmente, dann wird der Kurs korrigiert und man fährt allenfalls in einiger Entfernung am Rand des Loches entlang  Zwinkernd

Zitat:
Wenn da wirklich ein Loch im Boden ist ... sollte dann nicht das ganze Wasser da hinein laufen ?

Genauso ist es, da der Nordpol oben ist und der Südpol unten, fließt das Wasser oben ins Loch rein und kommt unten wieder raus. Zunge
Zum Seitenanfang
 
<a href=  
IP gespeichert
 
Fabs
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1232
Wk City
Geschlecht: male
Re: Ausgearbeitete Expedition zum Nordpol!
Antwort #54 - 14.05.06 um 03:44:08
 
hi,
hab auch schon zu nem anderen beitrag etwas änliches geschreien aber egal, hier nochmal meine meinung.
aber zu erstmal, ich kann mir vorstellen das es eine hohle erde oder wie auch immer gibt, hab viel drüber gelesen und auch viel gehört, aber ich glaube nicht an einen riesigen eingang an einem der pole, vorallem mit nem schiff reinfahren, leute was geht?
ich will echt nicht eure meinungen runter machen, aber is euch mal der gedanke gekommen das solche themen wie unseres hier, von einer hohle erde, niemals ernst genommen werden wenn wir schreiben das an den polen riesiege eingänge sind, mal im ernst die bilder die ich auf satelitenfotos sahe beweisen nen scheiß
und für mich sind sie auch nicht relevant. genau so wenig wie für den größten teil der bevölkerung diesen planeten ob unten oder oben.
nach viellen berichten die ich lass oder auch gehört habe und das vor einigen jahren, kamm ich zu der überzeugeung das da was dran ist, an der hohlen erde.
aber durch solche storys wie: MIT NEM BOOT DA HINEIN FAHREN. bekomme ich nen anfall. kann doch nicht euer ernst sein.
glaubt ihr eigentlich unsere technologie ist in der steinzeit oder im mittelalter hängengeblieben.
egal wie vortschritlich unsere brüder da unten auch sind wir haben hier oben auch einiges drauf und auch wenn jetzt kommt das wird alles verschleiert von denn behörden oder der staatlichen zensur, mann kann so was nicht so einfach geheimhalten, egal wie mächtig.
ich mein was geht, es ist viel wahrscheienlicher das es viele eingänge gibt die sich direckt vo unsere nass befinden und nicht in den kalten regionen des norden oder südens.
bin echt kein schwarz seher oder so ich beschäftige mich schon seit 8 jahren mit dem thema aber manches was ich hier lese wird echt weithergeholt.
sorry falls sich hier jemand angegrieffen habe war nicht meine absicht!
ich weiß der letzte eintrag is schon was her hoffe mein statement wir trotzdem gelesen.
cya und peace
möge das vril mit euch!
und auch mit mir! : )

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Arkas
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1388
Es gibt neues
Antwort #55 - 07.12.06 um 14:23:20
 
Ursprünglich sollte diese Reise ja wohl von Steve Curry (mit)organisiert werden, aber die alten Seiten dazu gibts nicht mehr, die Links hier führen auf neue Seiten:

http://www.ourhollowearth.com/ourhollo/p4.html

Offenbar hat man jetzt eine Stiftung gegründet und man muss sich bewerben und gewisse Fähigkeiten mitbringen wenn man mitfahren will. Was der Spass kosten soll steht nicht wirklich dabei.

Ich glaub ja nicht, dass das nochmal was wird ^^
Zum Seitenanfang
 
<a href=  
IP gespeichert
 
Annamirl
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 23
Re: Abreise verschoben
Antwort #56 - 05.01.07 um 01:07:58
 
Arkas schrieb am 24.03.06 um 13:59:29:
Die Abreise wurde um ein Jahr verschoben auf den 26. Juni 2007.
Es werden noch 15-20 weitere Mitfahrer gesucht, damit das Geld reicht um das Schiff zu mieten.

http://www.ourhollowearth.com/10thExpeditionUpdate.html


Dieser Steve Curry macht vielleicht ein Theater um diese Nordpolexpedition.
Dabei waren andere schon vor über 10 Jahren dort und haben dies sehr sauber dokumentiert:

http://www.calflora.net/northpole/

...

Will Curry vielleicht am Pol ein Loch graben und tauchen?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Arkas
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1388
Re: Ausgearbeitete Expedition zum Nordpol!
Antwort #57 - 05.01.07 um 10:14:52
 
Steve Curry ist nicht mehr dabei. Ausserdem glaub ich nach wie vor, dass eine solche Expedition das Loch nicht findet, selbst wenn es eines gibt. Dazu müßte man das Schiff schon für einige Monate ohne Besatzung mieten, was aber wohl nicht möglich oder halt extrem teuer ist.
Zum Seitenanfang
 
<a href=  
IP gespeichert
 
BilliLoumez
DEFCON 2
***
Offline



Beiträge: 146
Geschlecht: male
Re: Ausgearbeitete Expedition zum Nordpol!
Antwort #58 - 05.01.07 um 11:25:32
 
@annamirl
ich versteh diesen ganzen quatsch auch nicht, ich war erst vor 2 wochen am nordpol und hab kein loch gesehen

...

es war ein ziemlich warmer tag..
Zum Seitenanfang
 
BilliLoumez <a href= <a href=  
IP gespeichert
 
Annamirl
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 23
Re: Ausgearbeitete Expedition zum Nordpol!
Antwort #59 - 05.01.07 um 11:57:55
 
BilliLoumez schrieb am 05.01.07 um 11:25:32:
@annamirl
ich versteh diesen ganzen quatsch auch nicht, ich war erst vor 2 wochen am nordpol und hab kein loch gesehen

...

es war ein ziemlich warmer tag..


Billi,

mit diesem Fake hast Du als Defcon die Basis für eine sachliche Diskussion, basierend auf authentischen Bilddokumenten, mutwillig gesprengt.
Bin gespannt, ob der Admin dies toleriert.
Zak, ich hoffe Du bist wirklich "auf Zack".

Annamirl
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 5 
Thema versenden Drucken