Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Theorie oder nicht Theorie... (Gelesen: 2769 mal)
alvaricus
DEFCON 4
*****
Offline


www.vanaheim.de

Beiträge: 617
Theorie oder nicht Theorie...
30.12.03 um 18:46:48
 
moin,
also da immer wieder die Diskussion auftaucht, was eine Theorie ist oder nicht [...(bynaus ) : wenn sie lange Zeit (20 Jahre) nicht widerlegt ist...] stelle ich hier mal folgendes zur Diskussion:
Das Experiment von Michelson und Morley ist Grundlage der (speziellen) Relativitätstheorie. Es beweist, daß Licht in gleicher Zeit den gleichen Weg unabhängig von der Ausbreitungsrichtung zurücklegt. Die folgende Rechnung beweist, daß die (spezielle) Relativitätstheorie im Widerspruch zum Ergebnis dieses Experimentes steht. Ein Koordinatensystem  K'  möge gleichförmig und geradlinig bewegt sein relativ zu einem als ruhend anzusetzenden Koordinatensystem  K. Will man nun den Weg  x'  berechnen, den ein Lichtsignal in  K' zurücklegt bei vorgegebenen  (x, t) - Koordinaten, so sind nach Einstein folgende Formeln in Anwendung zu bringen:
           x'   =      (  x    -    v  t )      /    ( 1 - v² / c² )    =      x (c-v) / ( c² - v² )      (1)
           t'    =        ( t  -  v x / c² )      /    ( 1 - v² / c² )    =      t  (c-v) / ( c² - v² )      (2)
In den folgenden Rechnungen ist der Nenner              ( 1 - v²/c² )      immer gleich und für die prinzipielle Beweisführung nicht notwendig, weshalb er vernachlässigt wird.
Die Geschwindigkeit   v, mit welcher   K'  relativ zu  K  bewegt sein möge, wird z.B. mit
v  =  c / 3    angesetzt. Der Koordinatenursprung von  K'  bewegt sich also entlang der positiven  X-Achse des ruhenden Koordinatensystems  K.
In  K  legt ein Lichtsignal in einer Sekunde  ( t=1s )  einen Weg von einer Lichtsekunde
( x = cs = c  1s )  zurück.  Eingesetzt in (1):
                                   x'  =  cs  -  c/3 * 1s
                                   x'  =  2/3 cs                        (3)
Ein Lichtsignal legt also entlang der positiven  X'-Achse einen Weg von  2/3 Lichtsekunden zurück in  K', wenn es in K einen Weg von einer Lichtsekunde entlang der positiven  X-Achse zurückgelegt hat. Welchen Weg legt ein Lichtsignal entlang der negativen  X'-Achse zurück? In  K  legt dieses Lichtsignal wieder den Weg von einer Lichtsekunde  ( x = -cs )  zurück, im Zeitraum einer Sekunde  ( t = 1s )  entlang der negativen  X-Achse.
Eingesetzt in (1):            
                                   x'  =  -cs   -   c/3  1s                  (4)
                                   x'  =  -4/3 cs                        (5)
Die Ergebniswerte der Gleichungen  (3)  und  (5)  sind unvereinbar mit dem Ergebnis des Experimentes von Michelson und Morley.
Ein Ersetzen von   v = c/3   in  (4)  durch   v = -c/3   ist  Manipulation, denn es bedeutete eine Umkehrung der Richtung der Bewegung von  K'  relativ zu  K.
Eine Ermittlung der Zeit  t', die in  K'  vergeht, während in  K  eine Sekunde  ( t = 1s )  vergeht, ergibt im ersten Fall
                                   t'  =  2/3 s
und  im  zweiten   Fall
                                   t'  =  4/3 s .
Einstein fordert also mittels der (speziellen) Relativitätstheorie, daß eine Uhr in  K'  gegenüber einer Uhr in  K  zugleich  vor- und nachzugehen habe.
Derart groteske Ergebnisse beweisen die Falschheit der speziellen Relativitätstheorie. Die mehrfache Division mit Null in der mathematischen Herleitung der speziellen Relativitätstheorie könnte ja Einstein als Lügner und Betrüger ausweisen? Ist die Negation des Lichtäthers ist eine Lüge? 
Oder ist das alles hier nur eine Hypothese von einstein gewesen... oder ist hier etwa was falsch?

Zum Seitenanfang
 

Wende dich stets der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

(chin)
 
IP gespeichert
 
alvaricus
DEFCON 4
*****
Offline


www.vanaheim.de

Beiträge: 617
Re: Theorie oder nicht Theorie...
Antwort #1 - 30.12.03 um 18:52:18
 
betreffend der mail oben bitte ich die &#61... zu negieren... wird so übertragen...
Zum Seitenanfang
 

Wende dich stets der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

(chin)
 
IP gespeichert
 
Bynaus
DEFCON 4
*****
Offline


knowledge is power. (Francis
Bacon)

Beiträge: 430
Genf
Geschlecht: male
Re: Theorie oder nicht Theorie...
Antwort #2 - 31.12.03 um 14:33:36
 
Kommentar hier folgt... allerdings kann ich dir schon etwas sagen: Glaubst du im Ernst, dass Generationen von Physikern, die sich immer nur damit beschäftigten, diesen "Fehler" nicht gefunden haben, du aber schon? Wie gesagt: Detaillierte Antwort (mathematisch) folgt...
Zum Seitenanfang
 

Es ist einfacher, ein Atom zu zertrümmern, als eine vorgefasste Meinung. (Albert Einstein)
Homepage  
IP gespeichert
 
Der Bademeister
DEFCON 3
****
Offline


Think Big !!

Beiträge: 187
Rheinfelden
Geschlecht: male
Re: Theorie oder nicht Theorie...
Antwort #3 - 31.12.03 um 18:43:24
 
@bynaus:

Zitat:
Glaubst du im Ernst, dass Generationen von Physikern, die sich immer nur damit beschäftigten, diesen "Fehler" nicht gefunden haben.......


Ja ja ja - das ist doch gerade, was Alva (und ab und an ich) eigentlich seit Monaten versuchen, herauszuarbeiten: Physiker sind Menschen und Menschen sind - die meisten - wie Lemminge..... und laufen der herrschenden Meinung hinterher.... sicher auch, weil sie die hM niemals prüfen, geschweige denn wirklich verstehen.

Die Geschichte der grossen Physiker ist übrigens immer auch mit einem Sturz der hM verbunden .....

Und nochmals:

Zitat:
Glaubst du im Ernst, dass Generationen von Physikern, die sich immer nur damit beschäftigten, diesen "Fehler" nicht gefunden haben.......


Genau DAS könnte auch der Papst zu Galileo oder anderen gesagt haben ......
denk mal drüber nach Augenrollen


Gruss @alle
und frohes Neues

Der Bademeister
Zum Seitenanfang
 

Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ist ein Ozean. (I. Newton)
 
IP gespeichert
 
Bynaus
DEFCON 4
*****
Offline


knowledge is power. (Francis
Bacon)

Beiträge: 430
Genf
Geschlecht: male
Re: Theorie oder nicht Theorie...
Antwort #4 - 01.01.04 um 16:10:41
 
Ja ja ja, immer das selbe Klichee...

Zitat:
Physiker sind Menschen und Menschen sind


...geltungssüchtig. Im ewigen Wettbewerb um Forschungsgelder, Veröffentlichungen etc. gibt es kein Fehler, der lange unerkannt bleiben würde. JedeR ist darauf aus, den Fehler anderer zu erkennen und aufzudecken, weil dies 1. die Forschung allgemein weiterbringt und 2. den Forscher, die Forscherin in seiner ihrer Karriere weiterbringt. Zu glauben, Wissenschaftler seien blinde Lemminge, ist völlig illusorisch.

Zitat:
sicher auch, weil sie die hM niemals prüfen, geschweige denn wirklich verstehen.


Du hast wirklich keine Ahnung, was man so an einer Universität den ganzen Tag lang tut, nicht wahr?

Zitat:
Genau DAS könnte auch der Papst zu Galileo oder anderen gesagt haben ...... 


Im Gegensatz zur "hM" beruhte das damalige Weltbild auf dem Dogma, das durch die Bibel vorgegeben war. Die "hM" lässt sich nur durch harte Fakten ändern (was auch schon passiert ist), und die haben bisher weder HE noch Expansionstheorie geliefert.

Auch euch allen frohes neues Jahr.
Zum Seitenanfang
 

Es ist einfacher, ein Atom zu zertrümmern, als eine vorgefasste Meinung. (Albert Einstein)
Homepage  
IP gespeichert
 
Bynaus
DEFCON 4
*****
Offline


knowledge is power. (Francis
Bacon)

Beiträge: 430
Genf
Geschlecht: male
Re: Theorie oder nicht Theorie...
Antwort #5 - 01.01.04 um 16:25:32
 
Sun'Tzus erste Regel des Krieges: Kenne deinen Feind.

Zitat:
oder ist hier etwa was falsch?


Hier ist alles schräg und falsch. Die Bewegung entlang der "negativen" X-Achse beispielsweise impliziert bereits die Bewegung des Lichtstrahls entgegen der Bewegungsrichtung von K' - ein Umstand, der weiter unten dann schrägerweise als "Manipulation" bezeichnet wird. Wir sprechen also von zwei verschiedenen Lichtsignalen, die sich in entgegengesetzte Richtungen ausbreiten. Natürlich brauchen die, von einem bewegten Koordinatensystem aus gesehen, unterschiedlich lange, um die "gleiche" Strecke zurück zu legen.
Siehe hier auch den sogenannten "Dopplereffekt".

Zitat:
Die mehrfache Division mit Null in der mathematischen Herleitung der speziellen Relativitätstheorie könnte ja Einstein als Lügner und Betrüger ausweisen?


Welche Herleitung? Ich sehe hier keine Division durch Null.

Zitat:
Die Ergebniswerte der Gleichungen  (3)  und  (5)  sind unvereinbar mit dem Ergebnis des Experimentes von Michelson und Morley.


Wer das geschrieben hat (ich denke nicht, dass du das warst, alvaricus), hat weder eine Ahnung von der Relativitätstheorie, noch vom MM-Experiment.

Was ich sonst noch sagen wollte: Der Titel dieses Threads ist irreführend: Man möchte meinen, es gehe hier darum, wann man eine Hypothese als Theorie zu bezeichnen habe.
Zum Seitenanfang
 

Es ist einfacher, ein Atom zu zertrümmern, als eine vorgefasste Meinung. (Albert Einstein)
Homepage  
IP gespeichert
 
Giggerl
Ex-Mitglied


Re: Theorie oder nicht Theorie...
Antwort #6 - 05.01.04 um 09:56:01
 
Hallöchen,

hier ein höchst interessantes und kritisches Buch zum heiklen Thema der Speziellen Relativität:

"Requiem für die Spezielle Relativität" von Galeczki/Marquardt, erschienen 1997 im Verlag Haag + Herchen, ISBN 3861374846.

@Bynaus: In diesem Buch finden sich u.a. auch einige Anmerkungen darüber, wie "Naturwissenschaftler" mit fehlerhaften Theorien umgingen und -gehen.

Viel Spaß beim Lesen,

Giggerl
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken