Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 ... 4 5 6 
Thema versenden Drucken
In die Hohle Erde hinein WANDERN??? (Gelesen: 32102 mal)
fluchtigerBesucher
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 152
Re: In die Hohle Erde hinein WANDERN???
Antwort #75 - 15.10.05 um 15:56:49
 
Hallo,

Hannibal hat ja auch (sogar mit ein paar Elefanten) die Alpen überquert.
Und da gings auch ein paar hundert Kilometer bergauf und bergab.
Wie gesagt wenn man weiss wo man rauskommen will, alles kein Problem.
Vorrausgesetzt natürlich man hat ausreichend Licht und was zu essen/trinken,
und es gibt einen Weg.  Laut lachend


Der Bewohnbare-Höhlenwelten-Thread:
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1127929654
Zum Seitenanfang
 

Bewohnbare Höhlenwelten von der Science zur Fiction
 
IP gespeichert
 
DerEine
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 19
Geschlecht: male
Re: In die Hohle Erde hinein WANDERN???
Antwort #76 - 15.10.05 um 16:55:35
 
fluchtigerBesucher schrieb am 15.10.05 um 15:56:49:
Hallo,

Hannibal hat ja auch (sogar mit ein paar Elefanten) die Alpen überquert.
Und da gings auch ein paar hundert Kilometer bergauf und bergab.
Wie gesagt wenn man weiss wo man rauskommen will, alles kein Problem.
Vorrausgesetzt natürlich man hat ausreichend Licht und was zu essen/trinken,
und es gibt einen Weg.  Laut lachend



In den Alpen geht es aber immer nur höchstens auf 3000m hoch oder runter und man wird einen Weg wählen der möglichst durch die Täler führt. Übrigens hat nur ein einziger Elefant diesen Marsch überlebt.
Ausserdem gibt`s unt3erwegs Nahrung und Dörfer um sich neu zu versorgen. Hannibals gesamte Route dürfte so in etwa dem Höhenunterschied entsprechen den man auf dem Weg in die HE überwinden müsste.

In die Hohle Erde gehen heisst selbst bei direktem Weg (senkrecht) 400km bergab klettern. Und dann 400 km bergaufsteigen weil ab da die Schwerkraft richtung Aussenerde wirkt.
Bei Steigungen von bis zu 10% (wesentlich mehr ist mit Tieren ,Wagen und Material wohl kaum zu schaffen) ergibt sich eine Strecke von 8000km.

Und mal ehrlich.
Auf diese Expedition müsste man einiges Mitnehmen. In einem Höhlensystem kann es Gegenden geben die keinen Sauerstoff enthalten und die Höhlen können teilweise mit Wasseer oder Lava geflutet sein.
Ihr braucht also auch noch Boote, Atemmasken, Sauerstoff usw. Aussreichend Licht und Essen für einen 8000km Marsch. Das will ich dich mal tragen sehen!!!

Macht den Thread halt einfach mal zu. ES GEHT NICHT.

Zum Seitenanfang
 

Ein Beweis lässt sich nicht widerlegen!
 
IP gespeichert
 
DerEine
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 19
Geschlecht: male
Re: In die Hohle Erde hinein WANDERN???
Antwort #77 - 15.10.05 um 17:05:16
 
Arkas schrieb am 15.10.05 um 11:39:38:
Fahrstuhl  ;D

@ DerEine
Wie kommst du auf die 2x400 km Weg ? Wenn es tatsächlich eine durchgehend begehbare Höhle gibt, hängt die Länge des Weges ganz davon ab, wie steil die ist.
Gehts wie bei einer normalen Treppe nach unten/oben ist der Weg bie einer Schalendicke von 1200 km etwa 2800 km lang.
Was den 8000er Vergleich betrifft, glaub ich, dass die Probleme die da auftauchen schon etwas verschieden sind.



Hab hier irgendwo mal ne skizze gesehen nach der die Schale 800km also 2*400 dick sein soll.
Natürlich ist dies der kürzeste (senkrechte) Weg. Klar wird der Weg entsprechend länger wenn er weniger Steil ist.

Und natürlich entstehen im Vergleich zum 8000er andere Probleme. Nur sind die am 8000er gegen die im Erdinneren Killefitz! Zum Beispiel steigt die Temperatur im Inneren stark an. Schon mal bei 40 Grad mit Marschgepäck gelaufen? Schon mal in einer mit Methan gefüllten Höhle tief eingeatmet? Oder durch einen Lava-See geschwommen?

Nen 8000er geht man ja auch nicht Senkrecht rauf und beim Everest z.B. starten die Expeditionen in der Hochebene des Himalaya schon auf 3000m.
Die 2te Hälte des in die Erde wanderns entspricht bei 800km Schalendicke aber der Besteigung eines
400000ers. Is einfach nich drin für einen MEnschen.
Zum Seitenanfang
 

Ein Beweis lässt sich nicht widerlegen!
 
IP gespeichert
 
fluchtigerBesucher
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 152
WANDERN???
Antwort #78 - 15.10.05 um 20:48:29
 
Zitat:
Macht den Thread halt einfach mal zu. ES GEHT NICHT.


Laut lachend Na in diesem Forum wurden schon weitaus sinnlosere Themen bis zum Ende diskutiert.  Laut lachend

Also am besten schonmal die Rente sichern und die Dritten bereithalten.  Laut lachend

Ausserdem hast du mich total falsch zitiert.
Meine Hauptfrage hast du nicht beantwortet.

Zitat:
Zwar frag ich mich ernsthaft wo man bei der Wanderung rauskommen soll.


Aber andererseit muss ich dir natürlich danken. Du hast meine Liste erweitert.

Zitat:
Vorrausgesetzt natürlich man hat ausreichend Licht und was zu essen/trinken,
und es gibt einen Weg.  Laut lachend  


Und zwar um:

Zitat:
In einem Höhlensystem kann es Gegenden geben die keinen Sauerstoff enthalten und die Höhlen können teilweise mit Wasseer oder Lava geflutet sein.
Ihr braucht also auch noch Boote, Atemmasken, Sauerstoff usw. Aussreichend Licht und Essen für einen 8000km Marsch.


Das hab ich allerdings vergessen weil ich mich schon hier:
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1127929654
ausführlich mit dem Thema Sauerstoff und Atemmasken beschäfftige.

Und nun zum Lieben Hannibal. Damals hatten  die Franzosen und Schweizer
leider noch nicht die kostenpflichtigen Autobahnen gebaut.
Es ging also ständig auf und ab. Hannibal ist also auf dem Weg durch das
bergige Gebiet mindestens 10km aufgestiegen und 10km abgestiegen.
Ausserdem unterschätzt du Geländegängigkeit von so einen Elefanten.
Und Wagen haben selbst die Römer damals nicht im Krieg benutzt sondern
Maultiere denn damals hatten  die Franzosen und Schweizer
leider noch nicht die kostenpflichtigen Autobahnen gebaut. Und die Römer
auch noch nicht, über die Alpen (also die Pflasterseinvariante)  Laut lachend

Der Weg

Zitat:
und es gibt einen Weg


den ich in meiner zugegebener Maßen hochwissenschaftlichen Machbarkeitsstudie Laut lachend
erwähnt habe der ist natürlich die luxuriöse Treppe vom Sieger

Zitat:
Gehts wie bei einer normalen Treppe nach unten/oben ist der Weg bie einer Schalendicke von 1200 km etwa 2800 km lang.


ohne Treppe wirds schwierig.

Aber meine Frage bleibt die gleiche.

Zitat:
Zwar frag ich mich ernsthaft wo man bei der Wanderung rauskommen soll.


Aber ansonsten hab ich nichts gegen Höhlenwanderungen solange die Bewohner nicht allzu
feindselig sind.


Der Bewohnbare-Höhlenwelten-Thread:
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1127929654
Zum Seitenanfang
 

Bewohnbare Höhlenwelten von der Science zur Fiction
 
IP gespeichert
 
Arkas
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1388
Re: In die Hohle Erde hinein WANDERN???
Antwort #79 - 16.10.05 um 13:14:39
 
Die Treppe dient natürlich nur als Beispiel, unter dem sich wirklich jeder was vorstellen kann, was natürlich nicht heißen soll, dass die Treppe nicht vll. doch existiert.

Ansonsten hat DerEine natürlich recht mit seinen Vermutungen über die Hindernisse dort.

Andererseits:
Wenn wir von der geradzu fantastischen Idee ausgehen, die Erde sei innen hohl und bewohnt, dann scheint es mir weit weniger fantastisch, anzunehmen, es gäbe einen begehbaren Höhlenweg dort hin.
Zum Seitenanfang
 
<a href=  
IP gespeichert
 
MistaKanista
Neu
*
Offline



Beiträge: 7
Re: In die Hohle Erde hinein WANDERN???
Antwort #80 - 01.11.05 um 16:13:21
 
Ich habe vorgestern im ZDF eine Reportage über den untergang der Inkas gesehen.
Dort kam auch etwas über einen Tempel, unter dem sich ein ziemlich großes Höhlensystem befindet.
Die Forscher vermuten sogar dass die Inkas den Tempel mit absicht auf dem Eingang dieses Höhlensystems errichteten.
Möglicherweise waren die Inkas nur so weit entwickelt weil sie kontakt zu den Bewohnern der inneren Erde aufgenommen haben.

Daher wollte ich fragen: hat einer von euch die Reportage auch gesehen und weiß womöglich noch mehr darüber?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
fluchtigerBesucher
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 152
Inkas in Höhle/Hohlwelt
Antwort #81 - 01.11.05 um 20:08:49
 
Zitat:
Ich habe vorgestern im ZDF eine Reportage über den untergang der Inkas gesehen.


Ich hab die Nicht gesehen.

Aber hab einiges gelesen und gehört und in anderen Reportagen gesehen über Rituale die
die Inkas in Höhlen abgehalten haben das sie eine große Rolle in ihrer Mythologie gespielt haben.

Über ein Ritual von Maya - Indianern in einer Höhle hab ich in diesem Thread was geschrieben:

http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1127929654

Fühl dich frei es zu Kommentieren.
Vorallem zum Thema schwarze Raucher hätte ich gerne ne zweite Meinung.
Zum Seitenanfang
 

Bewohnbare Höhlenwelten von der Science zur Fiction
 
IP gespeichert
 
fluchtigerBesucher
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 152
WANDERN unter der Erde
Antwort #82 - 11.11.05 um 17:55:36
 
Zitat:
Macht den Thread halt einfach mal zu. ES GEHT NICHT.


Dazu ist jetzt der falsche Zeitpunkt gerade versucht VRIL 2005
hier eine Expedition zu organisieren  Zwinkernd  :

http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1131381047




Der Bewohnbare-Höhlenwelten-Thread:
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1127929654
Zum Seitenanfang
 

Bewohnbare Höhlenwelten von der Science zur Fiction
 
IP gespeichert
 
jbo166
Ex-Mitglied


Re: In die Hohle Erde hinein WANDERN???
Antwort #83 - 17.11.05 um 01:31:01
 
Hi Leuts !

Ich verstehe den ganzen Streit hier nicht wenn ich ehrlich sein soll.
Die Temperatur nimmt im Erdinneren bewiesenermaßen um durchschnittlich 30 Grad pro Kilometer Tiefe zu.
Das bedeutet also ab 4 Kilometer Tiefe ist euer mitgebrachtes Wasser schön am köcheln und ihr selber seit natürlich auch ein kleines bisschen Tot. Nicht umsonst müssen tiefere Bergwerke ständig gekühlt und belüftet werden.
Aber macht ja nix dies ist ja nur das kleinere Übel denn die Temperatur steigt nur linear.
Die Schwerkraft dagegen steigt kubisch mit Abnahme der Entfernung zum Schwerkraftzentrum.
Ich denke jeder kann sich vorstellen was das bedeutet.

nur so am Rande .... mfg J

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
fluchtigerBesucher
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 152
WANDERN???
Antwort #84 - 18.11.05 um 21:58:39
 
grundsätzlich ist das thema dieses Threads

fluchtigerBesucher schrieb am 15.10.05 um 20:48:29:
Laut lachend Na in diesem Forum wurden schon weitaus sinnlosere Themen bis zum Ende diskutiert.  Laut lachend


Meine Kommentare zielten darauf ab, das man sich unterwegs versorgen müsste.
Mal ganz abgesehen von der Frage:

Zitat:
Zwar frag ich mich ernsthaft wo man bei der Wanderung rauskommen soll.


Um sich unterwegs zu versorgen ist entweder ein Ökosystem nötig oder eine Infrastruktur
die wiederum auf einen aufbaut ( Zirkelschluss). Wie schwierig es ist ein Ökosystem direkt
unter der Erdoberfläche aufzubauen zeigt sich ja schon hier:

http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1127929654

Menschen direkt in flüssigen Gestein anzusiedeln wird natürlich schwieriger  Laut lachend

Ausserdem scheint es einer geschaft zu haben: "VRIL 2005's Expedition"
ist bestimmt schon angekommen man hört nichts mehr von ihm  Laut lachend

Gruss fluchtigerBesucher




Der Bewohnbare-Höhlenwelten-Thread:
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1127929654
Zum Seitenanfang
 

Bewohnbare Höhlenwelten von der Science zur Fiction
 
IP gespeichert
 
HighJump
DEFCON 4
*****
Offline


Der Historiker ist ein
rückwärts gekehrter Prophet

Beiträge: 1280
Geschlecht: male
Re: In die Hohle Erde hinein WANDERN???
Antwort #85 - 19.11.05 um 16:20:47
 
Vrils Expedition 2005 ? Erzähl doch mal!!!
Zum Seitenanfang
 

Ich glaube nicht an den Mond, das ist die Rückseite von der Sonne.
--
Sie sind unter uns! - Hohle Erde
 
IP gespeichert
 
fluchtigerBesucher
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 152
Re: In die Hohle Erde hinein WANDERN???
Antwort #86 - 19.11.05 um 20:47:27
 
Hi HighJump

Also erstmal meine Grinser waren nicht umsonst da, ich hab es scherzhaft gemeint.
"Vril Expedition 2005" war einer in dem Thread der unbedingt eine Expedition
organisieren wollte. Aber ausser mir hat niemand auf seine Postings reagiert.
Und ich wollte nichtmal mit.  Laut lachend
Nachzulesen unteranderem hier:
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1131381047


Gruss fluchtigerBesucher


Der Bewohnbare-Höhlenwelten-Thread:
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1127929654
Zum Seitenanfang
 

Bewohnbare Höhlenwelten von der Science zur Fiction
 
IP gespeichert
 
Moredread
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 20
Geschlecht: male
Re: In die Hohle Erde hinein WANDERN???
Antwort #87 - 15.05.06 um 16:41:28
 
Aredhel schrieb am 14.01.04 um 11:24:29:
Hallo Leute,
wieso kommt Ihr überhaupt auf die Idee, dass man durch natürliche Höhlen die HE erreichen kann?
Ihr habt doch bestimmt von den Höhlen gehört, die mit hilfe von hoher Technologie künstlich gemacht worden sind und die in die HE führen. In solch einer Höhle ist auch Daenicken gewesen und hat darüber geschrieben. Es kann sein, das es wenige bestimmte Höhlen gibt die vielleicht den Anfangsweg, den Eingang bilden aber die müsste man erst mal finden können.


Das stimmt zumindest dann nicht, wenn man EvD Glauben schenkt. Der ist nämlich ein Gegner der Theorie der hohlen Erde. Ergo muß es sich dabei um deine eigene Interpretation handeln.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 4 5 6 
Thema versenden Drucken