Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 ... 22 23 24 25 26 
Thema versenden Drucken
Verschwunden am Untersberg (Gelesen: 169815 mal)
Untersbergmandl
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 62
Geschlecht: male
Re: Verschwunden am Untersberg
Antwort #345 - 22.07.16 um 15:41:22
 
Zum Seitenanfang
 
Homepage <a href=  
IP gespeichert
 
Justus
Ex-Mitglied


Re: Verschwunden am Untersberg
Antwort #346 - 31.07.16 um 23:15:17
 
@ranjanus
Hast Du etwas von der "wöchentlichen Gruppe" gehört?
@untersbergmandl
Danke für den Link.
Justus
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Flo
Ex-Mitglied


Re: Verschwunden am Untersberg
Antwort #347 - 02.10.16 um 15:32:57
 
Ich glaube wenn ich mal zeit habe fahre ich auch mal zum Untersberg. Klingt alles sehr interessant^^ Hoffentlich treffe ich keine wilden Tiere Durchgedreht
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Verschwunden am Untersberg
Antwort #348 - 05.10.16 um 20:37:11
 
http://www.mystikum.at/wp-content/themes/Mystikum-Magazin/ausgaben/Mystikum_Okto...

Gerade gekommen da steht alles mögliche geomantische Zeug zum Untersberg drinnen. Ich hab davon wenig Ahnung weil ich den praktischen Nutzen nicht sehe aber vielleicht interessierts wen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Flo
Ex-Mitglied


Re: Verschwunden am Untersberg
Antwort #349 - 06.10.16 um 12:30:48
 
Also ist in meinen Augen jetzt ein wenig schwachsinnig was da alles drin steht. Da werden Begriffe zusammengewürfelt. Kraftlinien sind mir ein Begriff. Aber immer wieder irgendwo gewisse Muster einzubauen wie z.b. Mehrzackige Sterne usw ist halt Blödsinn.
Anstatt mit sowas herumzumachen sollte man selbst mal dahinfahren und mit Hirn an die Sache rangehen. Dass es gewisse elektromagnetische Interferrenzen es geben kann ist normal, genau wie Magnetfelder die einen Kompass beeinflussen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Verschwunden am Untersberg
Antwort #350 - 06.10.16 um 18:02:20
 
Zitat:
Dass es gewisse elektromagnetische Interferrenzen es geben kann ist normal, genau wie Magnetfelder die einen Kompass beeinflussen.


Ich habe wie gesagt keine Ahnung davon, das allerdings könnte man mit einer Drohne testen. Bleibt die unbeeindruckt können diese Felder nicht sehr stark sein.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Flo
Ex-Mitglied


Re: Verschwunden am Untersberg
Antwort #351 - 06.10.16 um 19:54:06
 
Ein wenig kenne ich mich da schon aus. Jeder Kühlschrank erzeugt ein stärkeres Magnetfeld als es das normale Erdmagnetfeld macht. Aber da eine Drohne auszuprobieren wäre schon etwas gewagt. Ich würde eher mal, wenn es ausgeschilderte Wanderwege gibt, da mit einen normalen Kompass rumrennen und eventuell Abweichungen auf einer Karte markieren.
Leider kann ich da nicht so einfach hin
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Justus
Ex-Mitglied


Re: Verschwunden am Untersberg
Antwort #352 - 08.10.16 um 13:23:58
 
@Flo
Gerade dieses Thema verfolge ich aufmerksam.
Warum kannst Du da nicht so einfach hin? Wie kann ich
Dir helfen, hier nach Bayern zu kommen ?

Gruß Justus
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Verschwunden am Untersberg
Antwort #353 - 08.10.16 um 15:32:24
 
Also theoretisch wäre es bereits möglich mit Wärmebildkamera am Untersberg herumzufliegen allerdings liegt der Kostenpunkt bei 10.000,- und das ist mir zuviel für den Spaß der vermutlich keine sensationellen Ergebnisse liefern wird.

Das lohnt sich vielleicht für Bulgaren die an der Grenze Flüchtlinge aufspüren und ausrauben aber bei uns?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Flo
Ex-Mitglied


Re: Verschwunden am Untersberg
Antwort #354 - 09.10.16 um 19:49:13
 
Naja auch wenn man technik zur verfügung hätte so würde ich sagen, sollte man auch mit normalen Sachen vieles erreichen. Kameras, Handy, einen normalen Kompass. Schaun ob irgendwas interferrenzen anzeigt^^
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2215
Lübeck
Re: Verschwunden am Untersberg
Antwort #355 - 23.04.17 um 20:45:50
 
Die Mittagsscharte des Untersberges -  anscheinend künstlich erschaffen.

Auf diese sehr interessante Aussage bin ich kürzlich gekommen als ich ein Video von Untersbergmandl anschaute.
Er erzählt das er durch einen Architekt bzw. Mathematiker darauf aufmerksam gemacht wurde das die markante Mittagsscharte mit einer Wahrscheinlichkeit gegen Null natürlich entstanden ist.
Sie scheint, abgesehen von Erosionsunebenheiten, einem gleichschenkligen Dreieck zu entsprechen, dessen Öffnungswinkel dem Innenwinkel eines Pentagons entspricht.
Sie ist auf dem Bergrücken so positioniert das die beiden Strecken im Verhältnis des Goldenen Schnittes stehen.
Winkel und Proportionen haben einen inhaltlichen Zusammenhang.

Das Bild ist leider zu groß zum reinkopieren, hier als Link:
https://projekt2a.files.wordpress.com/2014/01/untersberg-plan-01-be.jpg

In diesem Zusammenhang sind auch die Lichtphänomene der Scharte und die Sage des Reisen Abfalters interessant.
Dieser Riese, und von denen soll es am Untersberg viele gegeben haben, soll der Legende nach für die Bildung der Scharte verantwortlich sein.
Zur des Abfalters: http://www.untersberg.org/html/abfalter.html

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
henna
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 333
Geschlecht: male
Re: Verschwunden am Untersberg
Antwort #356 - 07.06.17 um 19:10:47
 
Ist mir vorhin ZUgeFALLen Zwinkernd

Zitat:
Mit größter Akribie versuchte sich der steirische Historiker Dr. Peter Kneissl an der Entzifferung des rätselhaften Untersberg - Codes: die Abschrift aus der Lazarus Gitschner - Sage. Was er in diesem Vortrag präsentiert ist eine erstaunliche und auch nachvollziehbare Interpretation dieser antiken Symbolschrift.
https://www.youtube.com/watch?v=_dIoL-J3w7g


--------------------------------------

Zitat:
Der Isais Tempel im Untersberg und die Tempelritter - Die Raum-Zeit-Schleusse

https://www.youtube.com/watch?v=mzUG_GWuaTI

Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Verschwunden am Untersberg
Antwort #357 - 05.07.17 um 01:11:18
 
In den letzten 2 Jahren scheint so jeder den Untersberg entdeckt zu haben. Es fällt mir auf, daß viele so kleine TVs mit Reichweite 10-30.000 Klicks mehr oder weniger dasselbe ohne neue Erkenntnisse über den Untersberg bringen:

Mehrere Videos von Kollektiv.org - man muß auf mehr anzeigen klicken um alle 6 Videos zu finden
https://www.youtube.com/watch?v=gaLOt6FerBs

Ebenfalls 6 Videos bei Systemsprenger
https://www.youtube.com/channel/UCyivwP_YfyWUOo4t-xWU4Yg

Weltenwandel TV mehrere Videos
https://www.youtube.com/watch?v=54BwIP9ooz4

Untersbergsecrets
https://www.youtube.com/channel/UC6XNJsI3MH9TSZIttpQyz5Q

Mind 4 Videos bei Naturalnobility
https://www.youtube.com/channel/UCgwbAf-GD2_S6KkmunnLmng

Das ist keine Qualitätsliste. Ich hab nur ganz kurz in die Videos reingeschaut habe keinerlei praktischen Nutzen oder verwertbare Erkenntnisse entdeckt - die einzige Feststellung die bleibt ist die, daß es eine große Zunahme von Untersberg Videos gibt.

Das passt auch wieder zu den tausenden kleiner Grüppchen um die es in einem anderen Thread ging. Überall Einzelkämpfer oder Minigruppen von denen es nicht einmal zwei schaffen irgendwas zusammen zu tun.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
HolyP
Neu
*
Offline



Beiträge: 5
Büdingen
Geschlecht: male
Tour zum Untersberg
Antwort #358 - 07.08.17 um 12:53:42
 
Hallo!
Ich möchte gern mal zum Untersberg fahren und Höhlen erkunden. Das mache ich schon länger am hohen Meißner, Vogelsberg, Kyffhäuser, was sehr mystische Berge sind...
Wenn jemand mit will bitte mal melden (gerade jetzt im August), bzw wenn jemand schon Höhen kennt mit Zeitanomalien oder welche die weiter in den Berg hinein führen.
Ich würde ungern alleine hinfahren da es auch sehr gefährlich dort oben ist.
(Handy 0174-3010798)
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thrudgelmir
Neu
*
Offline



Beiträge: 10
Re: Verschwunden am Untersberg
Antwort #359 - 07.08.17 um 21:29:16
 
Hallo zusammen,
hallo HolyP,
nur wegen des Themas "Untersberg" habe ich mich
hier angemeldet.

Bin beruflich hier tätig und habe hin und wieder Gelegenheit
zum Untersberg zu fahren.

Aus den Beiträgen habe ich schon einiges herausgezogen. Ich meine
auch etwas von Höhlen gelesen zu haben.

Vor cirka 5 Wochen habe ich in der Nähe des Nix-Loch eine sechsköpfige
Männer-Gruppe getroffen. Interessant war die technische Ausrüstung. Es fehlte nichts. Von der Drohne über GPS, Nachtsichtgeräten und Notebooks der Marke Dell E6420 XFR (mit Kamera-Anschluß). Ich denke, das wird nicht alles gewesen sein.

Ihr Ziel Erkundung des Untersberg. Sammeln und Auswertung von Daten mit dem Leiter/Auftraggeber. Auf meine Frage hin wer das sei, kein Wort.
Das war der erste Kontakt mit dieser Gruppe. An vorletzten Wochende traf ich die Gruppe wieder in Marktschellenberg. Dabei war auch der Auftraggeber. Leider konnte ich nicht an der Erkundung teilnehmen.

Nun hoffe ich, daß ich ihn noch überzeugen kann.

Thrudgelmir
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 22 23 24 25 26 
Thema versenden Drucken