Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 4 
Thema versenden Drucken
mal Logisch betrachtet... (Gelesen: 23650 mal)
alvaricus
DEFCON 4
*****
Offline


www.vanaheim.de

Beiträge: 617
Re: mal Logisch betrachtet...
Antwort #15 - 26.07.04 um 17:46:57
 
mein guter jbo166...
Zitat:
genauso wie du meinst die erde hätte sich irgendwann von der sonne abgespalten ist leider auch diese deine annahme grundfalsch.
die küstengebiete sind entscheidend für die verdunstung da zwar wasser auch über dem ozean verdunstet aber ohne oder mit nur wenig wind diese luft nie die küste erreichen würde
um missverständnissen vorzubeugen, ich hatte die Abspaltung der Erde bei dir vermutet und diese Theorie wie die Unstimmigkeiten der Kant-Laplace-Theorie als Fragezeichen in den Raum geworfen. Ich erwähnte bereits, dass die Dichte und die vermutete Zusammensetzung der Sonne ein Rätsel der Gravitation sein müsste... und betreffend des Windes war die Windstille ja noch nicht geklärt. Ich bezweifle aride Zonen in einer hypothetischen inneren Welt und könnte mir nur warme bzw tropisch feuchte Zonen vorstellen. Die Atmosphäre ist durchaus in der Lage mehr Sauerstoff und Feuchtigkeit aufzunehmen. Die geringere Auskühlung durch die fehlende Weltraumkälte erhöht die Verdunstung des vorhandenen Wassers. .. (Meine Aufzählung der verschiedenen Landschaftsformen sollte dir nur verdeutlichen, dass Wind entstehen kann.
Stelle dir in der Frühzeit der inneren Welt einen Urozean vor, der durch die konstante Klimastruktur Landfläche durch Verdunstung und Expansion hervorhob...(Innen wie Außen) Die extrem hohe Sättigung der Luft führt zu der globalen Niederschalgsverteilung (Innen)
Zitat:
interessanter einwurf.
ein treibhausklima ist ein klima bei dem die albedo insgesamt kleiner ist als die einstrahlung es kommt zu einer kontinuierlichen erwärmung.
der treibhauseffekt hat allerdings nichts mit der luftfeuchtigkeit zutun sondern nur mit dem rückstrahlvermögen der innenerde.

Du verwechselst "Treibhaus"klima mit Treibhauseffekt. Ich korrigiere und sage mal Tropenklima...
Grundlage vieler Theorien (Mythologischer Herkunft) für das Innere der Erde ist übrigens ein Süsswassermeer..
Gruß
Alvaricus
Zum Seitenanfang
 

Wende dich stets der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

(chin)
 
IP gespeichert
 
jbo166
Ex-Mitglied


Re: mal Logisch betrachtet...
Antwort #16 - 30.07.04 um 21:04:28
 
nix für ungut
aber
ein süßwasser ozean ist einfach lächerlich
lohnt sich nich darüber nachzudenken
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
alvaricus
DEFCON 4
*****
Offline


www.vanaheim.de

Beiträge: 617
Re: mal Logisch betrachtet...
Antwort #17 - 31.07.04 um 14:01:34
 
@jbo166:   musst du auch nicht... du musst über gar nixx nachdenken... es zwingt dich keiner ... und hier ganz bestimmt nicht...
Gruß
Alvaricus
Zum Seitenanfang
 

Wende dich stets der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

(chin)
 
IP gespeichert
 
jbo166
Ex-Mitglied


Re: mal Logisch betrachtet...
Antwort #18 - 04.08.04 um 04:48:43
 
Zitat:
Unstimmigkeiten der Kant-Laplace-Theorie


kant-laplace ?
sry nie gehört
haben die überhaupt im selben jahrhundert gelebt ?

Zitat:
dass die Dichte und die vermutete Zusammensetzung der Sonne ein Rätsel der Gravitation sein müsste


watt iss ? stehst auf rätsel gelle ?

Zitat:
betreffend des Windes war die Windstille ja noch nicht geklär


doch doch 3/4 land + 1/4 ozean = sehr wenig temperaturunterschied = wenig wind
muss ichs nochmal aufschreiben ?


Zitat:
und könnte mir nur warme bzw tropisch feuchte Zonen vorstellen


warum schreib ich eigentlich hier ?
du doof ?
wenig meer + viel landmasse (= unmöglich) =wenig küste = grössere temperaturgradienten nur in wenigen gebieten = wenig verdunstung = wenig regen = wenig errosion = wenig feinkörnige sedimente = wenig flora = wenig fauna = du bist doof

Zitat:
Die Atmosphäre ist durchaus in der Lage mehr Sauerstoff und Feuchtigkeit aufzunehmen.


atmossphäre ? wer hat je behauptet es könnte sich in einer innenerde eine o² haltige atmossphäre bilden ?
ohne wind ohne cyanobakterien und ohne das quäntchen logik das dir schon vor langer zeit abhanden gekommen ist ? Zunge

Zitat:
Die geringere Auskühlung durch die fehlende Weltraumkälte


exakt ! diesmal gebe ich dir völlig recht !
ohne subduktion und abgabe von energie an den weltraum ..... wo soll da all die hitze hin ?
wozu akkretionsrestwärme wenn jetzt nix mehr kommt ?
wozu thorium kalium und uran wenns ja eh zu nix führt ?
ok alvi du peilst jetzt eh nix aber deine konkret krasse innenerden würde aufgrund der stetigen aufheizung einfach wegschmelzen ..... aber naja ignorieren wir das jetzt einfach mal sonst könnten wir ja schlecht weiter diskutieren

Zitat:
Meine Aufzählung der verschiedenen Landschaftsformen sollte dir nur verdeutlichen


in deiner hohlwelt gibt es aber keine grossartig verschiedenen landschaftsformen

Zitat:
Stelle dir in der Frühzeit der inneren Welt einen Urozean vor, der durch die konstante Klimastruktur Landfläche durch Verdunstung und Expansion hervorhob


alvi du bist ein olles huhn.
nie nie nie würde ein ozean landfläche grössere durch konstante verdunstung über einen längeren zeitraum hervorheben.
es läuft mir eiskalt den rücken runter sowas zu hören.
wenn du schon keine ahnung hast dann versuch wenigstens deine vermutungen allgemeiner zu formulieren oder am besten ganz zu lassen.

Zitat:
Verdunstung und Expansion


verdunstung und expansion ?
dein ozean wird kleiner und gleichzeitig grösser ?
du doof ?

Zitat:
Innen wie Außen


"Außen" ist das so niemals passiert

Zitat:
extrem hohe Sättigung der Luft


welche sättigung ??
denkst du etwa in innerkontinentalen gebieten regnet es genauso stark wie an der küste ?
warst du schonmal in kiel ?
oder in der wüste gobi ?

Zitat:
globalen Niederschalgsverteilung


alvi das ist echt die höhe.
dieser satz zeigt das du echt keine ahnung von der materie hast.
bitte bitte bitte kauf dir irgend ein geologie-buch und versuch nich dir deine eigenen regeln zusammenzubasteln.
eine global gleiche niederschlagsverteilung ist genauso wie süßwasserozeane total idiotisch.

aber naja so ein krasser argumentierer wie du wird sich davon ja wohl kaum aufhalten lassen.
also auf alvaricus leg dir schnell ein paar links zurecht und schwups kannst du das gesammelte wissen aller geologen in frage stellen !
auf ihr kameraden tapfer voran gestürmt !
..... so hart wird die wand schon nicht sein gelle .....
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
alvaricus
DEFCON 4
*****
Offline


www.vanaheim.de

Beiträge: 617
Re: mal Logisch betrachtet...
Antwort #19 - 04.08.04 um 08:49:02
 
oh mein kleiner jbo166 konnte nicht schlafen... und hatte (wahrscheinlich auf Drogen) sich hier mal so richtig ausgelassen...
sinnbildlich für deine Ausgüsse ist dieses Zitat: Zitat:
nie nie nie würde ein ozean landfläche grössere durch konstante verdunstung über einen längeren zeitraum hervorheben.
es läuft mir eiskalt den rücken runter sowas zu hören.
wenn du schon keine ahnung hast dann versuch wenigstens deine vermutungen allgemeiner zu formulieren oder am besten ganz zu lassen.
Wenn die Erde expandiert zieht sie logisch betrachtet die Landflächen Innen wie Außen auseinander - Folge: Das vorhandene Wasser verteilt sich auf mehr Fläche und  Landflächen entstehen... oder genauer (damit du es auch verstehst): Wenn die Erde einst halb so groß war, war sie wohl notgedrungen komplett vom Element Wasser bedeckt.. dehnt die Erde sich aus...kommen irgendwann, da das Wasser sich verteilt Landflächen zum Vorschein... was ist daran so schwer... ach ja die Erdexpansion... die gibt es ja nicht- die kommt in keinem Semester vor...  Aber wir lassen meine olle Huhn Argumente mal außen vor .... ich denke:entweder studiere und lerne (da fehlt noch eine Menge) und sei offen für ein Rechts und Links... du musst ja nicht auf meine Beiträge eingehen, deswegen nicht schlafen können und fast einen Herzkasper beim Posting bekommen... wenn du wirklich über den Dingen stehen würdest und dir deiner so sicher wärst, würdest du hier ein Smiley als Antwort geben und dir deinen Teil denken...aber so scheint es dich zu beschäftigen...mit zunehmenden Alter stellt sich dann aber auch bei dir mehr Gelassenheit ein... und ich bleibe dabei -und dabei musst du dich bestimmt nicht mit meinen Antworten auseinander setzen... schaue dir wenigstens mal in Ruhe diese Links an, da habe ich nixx mit zu tun  - und die haben Geologie, Chemie, Physik studiert ihren Prof oder Dr. und sind im Gegensatz zu dir reifer und gebildeter und wichtig: Offener und Entspannter... 

http://www.zillmer.com/Erdexpansion_Hilgenberg.htm ;  

http://www.querdenker-autoren.de

http://zeitexpansion.de/ ;

http://www.tu-berlin.de/presse/tui/01jun/erde.htm ;

http://www.triplehood.com/pt-ist.htm ;

http://www.sonne-planeten.de


Also immer mit der Ruhe und bitte eher in s Bett, sonst hindern dich deine jugendlichen Hormone noch an ein erfolgreiches Studium...
Zum Seitenanfang
 

Wende dich stets der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

(chin)
 
IP gespeichert
 
Uranus32
DEFCON 4
*****
Offline


Das Ganze ist mehr alsr /> /> /> /> /> /> die
Summe /> seiner /> />
Teile! /> />
/> /> /> /> /> />

Beiträge: 1713
Mark Brandenburg
Geschlecht: male
Re: mal Logisch betrachtet...
Antwort #20 - 04.08.04 um 11:01:51
 
@ jbo 166

Warum versuchst du eigentlich stäntig deine arrogante und menschenverachtende Haltung durchzudrücken?
Glaubst du im Ernst, damit kommst du glaubwürdiger rüber? Wohl kaum! Es zeigt das du ein starres Weltbild hast und du wenig flexibel bist.
Du magst vielleicht ein gutes Verständnis für theorätische Modelle haben, aber du weist nicht was LEBEN bedeutet und schon gar nicht wie es entsteht.
Menschen die glauben Leben sei aus toter Materie(ist reine Theorie) entstanden, sind in meinen Augen nicht mal bemitleidenswert.

Ich hoffe du bist in der Lage Charakterstärke zu zeigen und ohne Beleidigungen eine Antwort zu verfassen!
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Rinnsal
Ex-Mitglied


Re: mal Logisch betrachtet...
Antwort #21 - 04.08.04 um 11:35:52
 
Kant-Laplace...
(nur mal um zu beweisen das es die theorie gibt)
http://encyclopedia.thefreedictionary.com/Kant-Laplace%20theory
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
jbo166
Ex-Mitglied


Re: mal Logisch betrachtet...
Antwort #22 - 09.08.04 um 21:06:02
 
Soo bin auch mal wieder da ... hoffe ihr freut euch jetzt  Laut lachend Laut lachend Laut lachend
Hmmm .... hatte ich nich 2 posts geschrieben ?
.... hm hm hm ..... naja egal

@alvaricus

Zitat:
Wenn die Erde expandiert


erklär mir doch bitte mal wieso die erde expandieren sollte.das ist mir völlig unklar.

Zitat:
Wenn die Erde einst halb so groß war, war sie wohl notgedrungen komplett vom Element Wasser bedeckt


zwar war die erde während des akkretionsvorganges vor etwa 4 milliarden jahren irgendwann sicherlich mal halb so groß wie heute.
doch gab damals keine ozeane.

Zitat:
über den Dingen stehen würdest

ich steh aber nicht über den dingen,ganz im gegenteil.
wenn dir jemand beharrlich erzählen würde dein auto sei rot statt meinetwegen weiß würdest du ihn wohl auch eines besseren belehren wollen.

Zitat:
schaue dir wenigstens mal in Ruhe diese Links an


willst mir doch jetzt nich damit sagen das ich hier die ganze zeit mit jemandem diskutiere der alle seine argumente aus irgendwelchen internetseiten bezieht anstatt aus fachliteratur? willst du doch jetzt nicht stimmts ?


@uranus

Zitat:
Warum versuchst du eigentlich stäntig deine arrogante und menschenverachtende Haltung durchzudrücken


puuh da greift aber einer in die vollen !
menschenverachtende Haltung ?
wie kommst du denn jetzt auf sowas ?
weil ich nicht an eine innenerde glaube oder warum ?

Zitat:
Glaubst du im Ernst, damit kommst du glaubwürdiger rüber


wers nicht glaubt möge sich doch bitte ein fachbuch zur hand nehmen und selbst nachlesen.oder halt gleich geologie studieren.

Zitat:
Es zeigt das du ein starres Weltbild hast und du wenig flexibel bist


joa .... also a bissel flexibel bin ich schon denk ich mal.
aber nur weil ich flexibel oder auch nicht flexibel bin heisst das ja noch lange nicht das ich alles glauben muss was im internet steht stimmts ?

Zitat:
aber du weist nicht was LEBEN bedeutet


was bedeutet leben denn mein lieber uranus ?

Zitat:
und schon gar nicht wie es entsteht


klar weiß ich das ! irgendein übernatürliches zauberwesen hat einmal mit den fingern geschnippst,schwupps gab es einen grossen knall und die erde mit all den hübschen blümchen und den lieben tierchen hing da mitten im weltraum.
(und war,wie könnte es anders sein,natürlich .... hohl !)
tja ääääähh ... da musst du jetzt selber lachen gell ?

Zitat:
Menschen die glauben Leben sei aus toter Materie(ist reine Theorie) entstanden, sind in meinen Augen nicht mal bemitleidenswert.


tja da bin ich ja froh das du offensichtlich kein gläubiger mensch bist sonst würdest du mir vielleicht mein vorletztes statement übel nehmen.

so dem wars fürs erste.
werd mich jetzt wieder hinter meine geologie bücher klemmen und theorätische modelle auswendig lernen was ich im übrigen stäntig mache.

Laut lachend Laut lachend Laut lachend Augenrollen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Uranus32
DEFCON 4
*****
Offline


Das Ganze ist mehr alsr /> /> /> /> /> /> die
Summe /> seiner /> />
Teile! /> />
/> /> /> /> /> />

Beiträge: 1713
Mark Brandenburg
Geschlecht: male
Re: mal Logisch betrachtet...
Antwort #23 - 09.08.04 um 21:57:39
 
Zitat:
klar weiß ich das ! irgendein übernatürliches zauberwesen hat einmal mit den fingern geschnippst,schwupps gab es einen grossen knall und die erde mit all den hübschen blümchen und den lieben tierchen hing da mitten im weltraum.
(und war,wie könnte es anders sein,natürlich .... hohl !)
tja ääääähh ... da musst du jetzt selber lachen gell ?


Das erklärt vielleicht das "Wie", aber was ist mit dem "Warum"?

Was die Frage aufwirft, warum du hier eigentlich herkommst. Hätte nicht ein Eintrag gereicht? "Hallo, ihr seid nicht ganz dicht, bitte schaut in den Geologie-Büchern nach!"
Jedenfalls ist für mich kein Wille von dir erkennbar, das du andere Dinge akzeptieren würdest, außer die die von der öffentlichen Meinung abgesegnet wurden, auch wenn sie nur auf Theorien und Spekulationen basieren.

Gepflegt Unterhalten willst du dich jedenfalls nicht!
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
jbo166
Ex-Mitglied


Re: mal Logisch betrachtet...
Antwort #24 - 10.08.04 um 03:05:53
 
ja und ... kommt jetzt bitte noch irgendwas greifbares von dir uranus ?
was denn das wieder für eine schwammige antwort ?
willst du nicht mal wenigstens ein klitzekleines bisschen auf meine geschriebse eingehen ?
warum bin ich denn nun menschenverachtend ?

Zitat:
Was die Frage aufwirft, warum du hier eigentlich herkommst


wie unwahrscheinlich ! ein geologie-student in einem forum über den erdaufbau ....
wenn ich ehrlich bin frage ich mich was du hier machst....
nie habe ich von dir irgendwelche argumente für deine annahme einer hohlerde gehört.....worauf basiert diese also ? oder bist du so gefangen von der ganzen sachen das du blind dran glaubst ?

Zitat:
Jedenfalls ist für mich kein Wille von dir erkennbar, das du andere Dinge akzeptieren würdest


ganz toll du bringst nie argumente für oder gegen eine hohlerde aber ich soll trotzdem prinzipiell erstmal akzeptieren oder was jetzt ?
willst nen blanko scheck ?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
alvaricus
DEFCON 4
*****
Offline


www.vanaheim.de

Beiträge: 617
Re: mal Logisch betrachtet...
Antwort #25 - 10.08.04 um 09:08:22
 
@jbo166: Zitat:
erklär mir doch bitte mal wieso die erde expandieren sollte.das ist mir völlig unklar.

das glaub ich.. steht ja auch nicht im Lehrplan der Uni an... Aber du solltest dich damit beschäftigen. Es gibt lehreiche Bücher von Hilgenberg z.B... oder möchtest du dich nur mit der Lehrplangeologie beschäftigen? Wenn du von mir verlangst hier in einem Satz die komplette Argumentation pro expandierende Erde darzulegen..beschreibt das nur deine dogmatische Offenheit für das Thema.. Aber ein paar Argumente in Kürze will ich gerne einschieben:
*Zunahme der Tageslänge
*Kontinuierliche Materieentstehung im Kosmos
*Die Stabilität des expandierenden Universums
*Sternentstehungsrate
*Diskrepanz zwischen Entfernung und Rotverschiebung von "Ia-Supernovae" in fernen Galaxien 
bzw. auch nach geologischer Hinsicht ergeben sich Argumentationen pro einer sich ausdehnenden Erde:
*das Verteilungsmuster der Kontinente und Ozeane auf dem Globus
*die auffällige Zweiteilung des Höhenniveaus der Erdoberfläche
*die genaue Passung der Küstenlinien (Schelfe) von Afrika und Südamerika
*die Tatsache, dass sich sämtliche Kontinente auf einer  Kugel von etwa dem halben Durchmesser der heutigen Erde wie ein Puzzle nahezu lückenlos aneinanderfügen lassen.
*das globale Netz von Erdspalten, die als Zerreißspalten infolge der Erdausdehnung gedeutet werden
*die Entstehung von Vulkanismus, Erdbeben und Gebirgsfaltung infolge Verringerung der Krümmung der Erdkruste

Zitat:
zwar war die erde während des akkretionsvorganges vor etwa 4 milliarden jahren irgendwann sicherlich mal halb so groß wie heute.
doch gab damals keine ozeane.

Während des Akkretionsvorganges wuchs die Erde auf ihre halbe Größe heran und expandierte nur zusätzlich... was sie danach viereinhalb Milliarden Jahre danach auch noch tat..d.h Erdexpansion beschreibt den Zustand der Erde inkl. der schon erkalteten Erdoberfläche nach der eigentlichen Entstehungsphase...Das Wasser ? Wo bitte schön soll es denn hergekommen sein oder wie sollte es nach der Akkretionsphase gebunden gewesen sein? Ich denke du studierst Geologie?
Zitat:
ich steh aber nicht über den dingen,ganz im gegenteil.
wenn dir jemand beharrlich erzählen würde dein auto sei rot statt meinetwegen weiß würdest du ihn wohl auch eines besseren belehren wollen.

es sei denn du bist farbenblind...
Zitat:
willst mir doch jetzt nich damit sagen das ich hier die ganze zeit mit jemandem diskutiere der alle seine argumente aus irgendwelchen internetseiten bezieht anstatt aus fachliteratur? willst du doch jetzt nicht stimmts ?

Was willst du mir denn sagen...? Das nur die Fachliteratur Akzeptanz verdient. Kommt es nicht mehr auf die Argumentation an, sondern nur darauf wo was gelehrt wird? Armer Elender... Logisch steht in der Fachliteratur nur der eingeschlagene Weg. Auf irgendetwas muss man sich ja einigen...Aber was stand in der Geschichte nicht schon alles in der Fachliteratur und steht da heute nicht mehr... man muss halt nur offen sein.. nicht grad für eine hohle Erde aber Erdexpansion steht schon eher als Alternative zur vermuteten Tektoniklehre...Meinst du ich könnte ohne die akzeptierte Fachliteratur auch nur einen Deut auf das Thema Erdexpansion eingehen? Wohl nicht! So ist es doch nur bereichernd wenn man auf mehr als nur die Fachliteratur eingeht..
Alles in Allem muß ich zu dir sagen, dass du mal wieder ein von vielen bist, die hier immer den gleichen Salat zum besten geben und den Oberlehrer miemen..Es gab schon Bessere mit besseren und verständlicheren Argumentationen. Entweder du argumentierst mit       (N)ettikette    oder du verziehst dich!  Auf Wortschlachten habe ich eigentlich keine Lust...mir fehlen die jugendlichen Hormone dazu...
Zum Seitenanfang
 

Wende dich stets der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

(chin)
 
IP gespeichert
 
Uranus32
DEFCON 4
*****
Offline


Das Ganze ist mehr alsr /> /> /> /> /> /> die
Summe /> seiner /> />
Teile! /> />
/> /> /> /> /> />

Beiträge: 1713
Mark Brandenburg
Geschlecht: male
Re: mal Logisch betrachtet...
Antwort #26 - 10.08.04 um 13:05:22
 
Zitat:
ganz toll du bringst nie argumente für oder gegen eine hohlerde aber ich soll trotzdem prinzipiell erstmal akzeptieren oder was jetzt ?


Nein ich wollte dir nur neue Horizonte eröffnen!  Zwinkernd

Arrgumente für eine Hohle Erde, lassen sich nach meiner Meinung sowohl auf der Seite sowie auch hier im Forum finden.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Rinnsal
Ex-Mitglied


Re: mal Logisch betrachtet...
Antwort #27 - 29.03.05 um 07:11:12
 
"die genaue Passung der Küstenlinien (Schelfe) von Afrika und Südamerika 
*die Tatsache, dass sich sämtliche Kontinente auf einer  Kugel von etwa dem halben Durchmesser der heutigen Erde wie ein Puzzle nahezu lückenlos aneinanderfügen lassen.  "

das sind argumente die auch gegen die erdexpansion sprechen. (Es wird ja auch mit der geänderten Wasserverteilung und dem dadurch "entstehenden" land argumentiert, weshalb dies beides nicht zusammenopasst)
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Arkas
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1388
Paar Fragen
Antwort #28 - 04.04.05 um 19:53:25
 
Hab zugegebenermaßen nicht alles gelesen, weshalb manche Fragen vielleicht schon erläutert wurden:

1. Wieso muss es an den Polen Öffnungen geben, wenn die Welt hohl ist ?

2. Wieso muss das Verhältnis Wasser/Land dort unten genau umgekehrt sein ?

3. Die "Leute" werden durch die Zentrifugalkraft nach aussen gedrückt und bleiben somit am Boden ? Passt das mit der Idee zusammen, dass die Masse der Schale der Erde die nötige Anziehungskraft erzeugt ?


Wenn die Welt hohl ist und es dort unten Leben gibt, dann braucht dieses Leben zweifellos eine Licht- und vermutlich auch Wärmequelle (oder kann die auch von aussen kommen ?), ich kann mir nämlich nicht vorstellen das auf einem Planeten Licht- und Wärmeabhängiges Leben auf der einen Seite und etwas völlig anderes auf der anderen gibt.
Das bereitet mir aber auch schon am meisten Kopfzerbrechen.
Eine kleine Sonne im Inneren mit ein paar Kilometern Durchmesser ? Wie lange kann so eine Mini-Sonne denn existieren, bevor sie ausgebrannt ist ?
Zum Seitenanfang
 
<a href=  
IP gespeichert
 
Zak
Administrator
*****
Offline


and the alien mindbenders

Beiträge: 2047
Hohle Erde
Re: mal Logisch betrachtet...
Antwort #29 - 04.04.05 um 20:42:26
 
hallo

zu 1: muss es? nein, es wird anhand verschiedener berichte vermutet. und wenn ja, warum sollten sie genau an den geo. polen liegen? solange es also keine handfeste beweise gibt ist alles nur spekulation und teils verschwoerungstheorie. ("verschwoerungstheorie" nicht im negativen sinne zu verstehen!)

zu 2: muss es? naja, ich frag so bloed weil ich so viel unterschiedliche dinge ueber die thematik gelesen habe und nicht mehr alle genau zuordnen kann Zwinkernd

zu 3: es wird von einer art gravitationsguertel (oder -mantel) ausgegangen der sich im zentrum der kruste befindet.

und wegen den unterschiedlichen verhaeltnissen. du kannst dich ja selbst ueberzeugen, dass im ozean genau so wie auf land leben existiert. wieso also auch kein unterschied der lebensverhaeltnisse von innen und aussen?

zur innensonne: wir gehen immer von unseren sichtbaren sonne aus. ob dies das passende anschaungsmodel ist bleibt voellig unklar.
m.e. also alles reine spekulation.

gruesse, zak
Zum Seitenanfang
 

"Eine Gesellschaft, die ein klein wenig Freiheit aufgibt für ein klein wenig Sicherheit, verdient beides nicht und wird beides verlieren." Benjamin Franklin
Homepage  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 
Thema versenden Drucken