Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
Mond kommt aus der Erde (Gelesen: 15329 mal)
xiuma
Neu
*
Offline



Beiträge: 5
Mond kommt aus der Erde
02.07.04 um 16:28:01
 
unentschlossen Hallo erstmal!

Habe bis vor kurzem nicht gewußt, daß jemand glauben könnte, die Erde sei hohl ...

Dazu ein Widerspruch:

Es gibt doch die Vermutung, daß dser Mond sozusagen aus der Erde gesegelt ist (geboren wurde) und dann ein großes Loch hinterlassen hat, das nun voll Wasser ist - Bei einer Krustendicke von max. 1000km kann das eigentlich nicht sein, zumindest nicht, wenn der Mond ein Vollkörper ist - man bedenke das Massenverhältnis:   Mond/Erde = 1/6

soweit erstmal,

Dank für Reflektionen, erwin
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Zak
Administrator
*****
Offline


and the alien mindbenders

Beiträge: 2047
Hohle Erde
Re: Mond kommt aus der Erde
Antwort #1 - 02.07.04 um 16:45:59
 
vielleicht kannst du uns ja die vermutung mit dem mond genauer erklaeren?

und um welches loch voll wasser soll sich es dann handeln?

gruesse, zak
Zum Seitenanfang
 

"Eine Gesellschaft, die ein klein wenig Freiheit aufgibt für ein klein wenig Sicherheit, verdient beides nicht und wird beides verlieren." Benjamin Franklin
Homepage  
IP gespeichert
 
alvaricus
DEFCON 4
*****
Offline


www.vanaheim.de

Beiträge: 617
Re: Mond kommt aus der Erde
Antwort #2 - 02.07.04 um 18:04:27
 
@xiuma:
diese Theorie scheint wohl nur eine Theorie zu sein. Der Mond könnte als Überrest einer ehemaligen Kollision zwischen der Urerde und eines anderen Planeten entstanden sein. Der Mond könnte durch Erd umkreisenden Staub entstanden sein und sich mit zunehemder Masse weiter entfernt haben oder der Mond könnte durch die größere Erdanziehung ganz einfach eingefangen worden sein. Aber der Mond schlüpft sicher nicht wie ein Küken aus der Erde heraus und hinterläßt einen Wassertopf. Die Erde hätte schon explodieren müssen um so eine große Masse entlassen zu können.
Ob der Mond ein Vollkörper ist, sei übrigens mal dahin gestellt... eventuell ist er ja auch ein erkalteter, nicht mehr expandierender Hohlkörper...
Gruß
Alvaricus
Zum Seitenanfang
 

Wende dich stets der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

(chin)
 
IP gespeichert
 
xiuma
Neu
*
Offline



Beiträge: 5
Re: Mond kommt aus der Erde
Antwort #3 - 03.07.04 um 16:30:35
 
Hallo Alvaricus,

danke für die Antwort Augenrollen Ich würde solche Dinge nur zu gerne wissen!


Gruß erwin
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Alexandra
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 256
NRW
Geschlecht: male
Re: Mond kommt aus der Erde
Antwort #4 - 21.07.04 um 08:43:21
 
Mond und Erde entstanden aus identischem Material



Der Mond gilt gemäss der Theorie des "Giant Impact" als Produkt einer Kollision zwischen der Protoerde mit einem kleineren Planeten. ETH-Forscher präsentieren in der Science-Ausgabe vom 12. Oktober Resultate, wonach die Zusammensetzung der Sauerstoff-Isotope von Erde und Mond identisch ist. Dies ist ein starker Hinweis dafür, dass sich Protoerde und Kollisionsplanet nebeneinander, aus einem identischen Mix an Komponenten gebildet haben, und die Sonne in einem sehr ähnlichen Abstand umkreisten.

Die ETH-Forscher haben für die nun präsentierten Resultate insgesamt 31 Gesteinsproben, die von den Apollo-Missionen vom Mond zur Erde gebracht wurden, auf die Zusammensetzung der Sauerstoff-Isotope untersucht. Dazu verwendeten sie die so genannte Laser-Fluorination, die sich durch eine hohe Messgenauigkeit auszeichnet. Die Zusammensetzung der Sauerstoff-Isotope kann dafür verwendet werden, um festzustellen, woher Gesteine aus dem Sonnensystem stammen, da die Isotope ungleichmässig im Sonnensystem verteilt sind. Haben zwei grosse Körper, wie Erde und Mond, eine identische Zusammensetzung, dann sind sie auch im gleichen Abstand zur Sonne entstanden.
Die Theorie des "Giant Impact", d.h. des Rieseneinschlags, wird heute in der Fachwelt weit akzeptiert. Sie geht davon aus, dass rund 50 Millionen Jahre nach der Geburt des Sonnensystems ein etwa Mars-grosser Planet - Theia genannt - mit der Erde kollidierte. Aus dem "Schutt" des Einschlags, der ins All geschleudert wurde, hat sich dann der Mond gebildet. Wie die Resultate nun zeigen, ist die Zusammensetzung der Sauerstoff-Isotope auf dem Mond identisch mit derjenigen auf der Erde. Protoerde und Theia sind also aus einem identischen Materialmix entstanden und umkreisten die Sonne vermutlich in einem sehr ähnlichen Abstand.

Quelle:http://www.innovations-report.de/html/berichte/physik_astronomie/bericht-5377.ht...



   

Zum Seitenanfang
 

<a href=  
IP gespeichert
 
xiuma
Neu
*
Offline



Beiträge: 5
Re: Mond kommt aus der Erde
Antwort #5 - 21.07.04 um 10:23:17
 
Hallo Alexandra!

Herzlichen Dank für die Mühe,

erwin
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
ayin
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 55
Geschlecht: male
Re: Mond kommt aus der Erde
Antwort #6 - 13.08.04 um 13:08:15
 
Wenn man sich diesen Beitrag durchliest, könnte man durchaus vermuten, dass der Mond ein mit der Erde kollidierter Planet ist und durch die Abbremsung in der Umlaufbahn gefangen wurde.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
jbo166
Ex-Mitglied


Re: Mond kommt aus der Erde
Antwort #7 - 21.08.04 um 02:18:38
 
nach gängiger theorie (wie alexandra bereits schrieb(hallo alexandra bitte gib mir deine nummer Smiley ))
schlug seinerzeit,vot ca 3,8 milliarden jahren ein sog. planetesimal auf der erde ein d.h. ein verdammt großer gesteinsbrocken....dafür gibt es diverse beweise unter anderem das alter der älteseten zirkone auf unserem planeten....wie auch immer .... laut dieser theorie (theorie heißt übrigens: so ziemlich alle seriösen wissentschaftler vermuten das) bricht aus dem glutflüssigen erdkörper auf der,zum einschlag entgegengesetzten seite,ein flüssiges und verdammt heißes pendant hervor .... weisst schon wie ... du fährst mit deinem auto gegen eine wand und auf der rückseite der wand bröckelt der putz ....nun ja dort brach laut dieser theorie (ich sags nochmal .... theorie ist nicht was ihr denkt sondern in der wissenschaft gibt es erst hypothese (ein wissenschaftler vermutet irgendwas) dann these(viele wissenschaftler vermuten irgendwas) dann theorie (praktisch all wissentschaftler vermuten irgendwas und es wird über jahrzehnte hinweg kein gegenbeweis erbracht) der mond in quasi magmatischer form hervor und nur die teile des mondvorläufers blieben in einer stabilen umlaufbahn die entweder eine ausreichend geringe beschleunigung erfahren haben haben bzw eine ausreichend große gegenkraft zur erdanziehung entwickeln konnten(kreisbewegung um mutterkörper)
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
xiuma
Neu
*
Offline



Beiträge: 5
Re: Mond kommt aus der Erde
Antwort #8 - 21.08.04 um 11:57:33
 
hi,

das ist ja schön und ich bin da nicht dagegen ... aber wie verträgt sich das mit einer hohlen Erde? - das klingt nach Widerlegung der Hohlerdetheorie, auch interessant.

Grüsse und Dank, Erwin
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hauke
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 36
Geschlecht: male
Re: Mond kommt aus der Erde
Antwort #9 - 27.08.04 um 02:42:57
 
Naja, es gibt ja auch die These, dass die Erde nur durch Expansion hohl wurde - und die Simale sind wohl vor dem Beginn der Expansion zusammengekracht und der Mond wurde herausgeschleudert - oder das bisher Expandierte ist wieder zusammengeschmolzen, wie man will.

http://www.erdexpansion.de/

http://www.zillmer.com/Erdexpansion_Hilgenberg.htm
Zum Seitenanfang
 

Always look on the bright side of life Smiley
 
IP gespeichert
 
Marduk Messerli
Neu
*
Offline



Beiträge: 3
Bern
Geschlecht: male
Re: Mond kommt aus der Erde
Antwort #10 - 25.03.07 um 21:59:04
 
Hallo Zusammen

Wie wärs damit:

Der Mond und die Erde, anfangs zusammen ein flüssiger Körper, fängt an minime Teilchen (Staub etc) in riesigen Mengen zu verlieren und da Ich immer noch davon überzeugt bin, dass die schwarze Materie im All, eine Art Gas-Flüssigkeit ist, klebt sich der Staub sozusagen zu einem Klumpen, die Anziehungskräfte wirken auch mit, so dass sich daraus irgendwann ein weiterer Körper bildet, der Mond. Da der Anziehungsradius nun aber sehr steil ist, kollidiert der Mond irgendwann mit der Erde und hinterlässt ein Loch, dass sich irgendwann mit Wasser füllt (und die Erde war dann wahrscheinlich noch ein voller Körper, so dass sich HE-Theorie nicht damit schneidet). Dass der Mond aber nicht wirklich gravierende Schäden davongetragen hat, wie die Erde, erkläre Ich ganz einfach.

Nimm 2 Eier. Schlage nun mit einem Ei, mit der Spitze, auf die Seite des anderen. Was geschieht? Die Seite geht kapput, der Spitz ist noch immer perfekt.

Und da der Mond kleiner ist (Somit auch ''spitziger'') macht er ein Loch.

Grüsse
Zum Seitenanfang
 
Homepage Marduk Messerli  
IP gespeichert
 
Andreas
DEFCON 4
*****
Offline


Wer viel popelt bekommt
große Nasenlöcher!:-/

Beiträge: 1923
Berlin
Geschlecht: male
Re: Mond kommt aus der Erde
Antwort #11 - 05.04.07 um 18:39:49
 
Laut lachend Laut lachend Laut lachend Entschuldigt das ich mich mal in die Hohle Erde einmenge .... Laut lachend

"Es gibt doch die Vermutung, daß dser Mond sozusagen aus der Erde gesegelt ist (geboren wurde) und dann ein großes Loch hinterlassen hat, das nun voll Wasser ist - ...."

Ich lach mich bei dieser Formulierung gerade eckig .... irgendwie voll niedlich .. Zwinkernd Durchgedreht
Stell mir den Akt gerade vor ... so im Comicformat ... Schockiert/Erstaunt

@ xiuma

Nimms nicht krumm .. iss nicht böse gemeint Zwinkernd

Bin wieder weg. Zwinkernd

Ciao, Andreas
Zum Seitenanfang
 

Viel Schlechtes entsteht, indem man Gutes übertreibt. (Thornton Wilder)
 
IP gespeichert
 
Gaddafi
DEFCON 2
***
Offline


Viel Feind viel Ehr

Beiträge: 81
Lybien
Geschlecht: male
Re: Mond kommt aus der Erde
Antwort #12 - 20.06.08 um 00:21:03
 
Also ganz sicher ist das der Mond von einem Körper der fast so groß war wie der Mars aus der UR ERDE geschlagen wurde.
Brocken dieses Zusammenstoßes schwirren immer noch als Asteroiden Gürtel zwischen Mars und Erde rum.
Der Asteroid Zeres ist einer dieser Trümmer.


Bei dieser Kollision wurde die Erde ,,fast" vernichtet !


Die Erde hat übrigens Glück das sie den Mond hat der ihr Größen mäßig gar nicht zu steht!

Wer darüber mehr Wissen will..
www.br-alpha.de
Sendungen: Alpha Centauri
Harrald Lesch ,,Wie entstand der Mond " tolle Videos übrigens !!!!
Zum Seitenanfang
 

Gegen neues hab ich nichts , gegen zu viel alten mist allerdings eine menge !
 
IP gespeichert
 
Thargo
DEFCON 3
****
Offline


Ich kenne die Lügen -
wer hat die Wahrheit
?

Beiträge: 296
Geschlecht: male
Re: Mond kommt aus der Erde
Antwort #13 - 29.06.08 um 23:11:45
 
Hi ihr Leut!

Vielleicht sollte man eben doch den Überlieferungen unserer Vorväter Glauben schenken, als irgendwelchen aberwitzigen Theorien nachzuhängen, die sich ohnehin nicht untermauern lassen und nur Verwirrung stiften...   Smiley

Lest mehr Bücher!  ( Stichwort: Sumerer  )  Smiley

P.S. Übrigens: Der Mond hatte einst auch einmal einen richtigen Namen: Kingu



Wünsche noch einen schönen Sonntag Abend

Thargo

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Erutan
Administrator
*****
Offline


RESISTO

Beiträge: 2334
Re: Mond kommt aus der Erde
Antwort #14 - 30.06.08 um 16:02:39
 
Naja nicht ganz...obwohl ich von Sitchins Interpretation auch fasziniert bin weil sie aufgeht und einen Sinn ergibt.

Die Geschichte lautet eigentlich so:

Erstmal erschafft die Urmutter Tiamat ihre Söhne. Als die gegen sie aufbegehren erschafft sie Dämonen die von Kingu angeführt werden.

Im Original lautet das so:

Gewaltig waren ihre Weisungen, unwiderstehlich waren sie.
Elf Arten schuf sie so in Eile.
Unter den Göttern, ihren Erstgeborenen, die ihren Anhang bildeten,
Erhöhte sie Kingu, machte ihn groß unter ihnen,
Voranzuziehen an der Spitze des Heeres, die Truppe zu führen,


Sie stattet ihn mit besonderer Macht aus. Das lautet im Original so:

Du seist erhaben, mein Gatte, Auserwählter du!
Dein Wort soll man erhöhen über alle Anunnaki!»
Sie gab ihm die Schicksalstafel, brachte sie an seiner Brust an:
"Dein Gebot sei unveränderlich, fest stehe dein Wort!"
Jetzt war Kingu erhöht, im Besitze der Anuschaft,


Die anderen Götter sind davon nicht gerade begeistert und werfen Tiamat vor, rechtswidrig gehandelt zu haben als sie Kingu zum Mann nahm und ihn mit Macht ausstattete

Denn du, die sie geboren, hast jedem mütterlichen Sinn entsagt.
Du wähltest diesen Kingu dir als Gatten,
Rechtswidrig hast du ihn mit allerhöchster Macht bekleidet,
Wider Anschar, den König der Götter,
hast du feindliche Pläne geschmiedet,
Wider die Götter, meine Väter, hast du deine Bosheit gerichtet.


Die Götter siegen in diesem Kampf über die Dämonen und nehmen Kingu seine Privilegien und seine Macht wieder weg.

Sitchin deutete das so, daß der einstmals eigenständige Planet Kingu nun seiner eigenständigen Umlaufbahn beraubt und zum Mond degradiert wird.

Im Original lautet diese Passage so:

Die Rotte der Dämonen, die zu ihrer Rechten eingesetzt war,
Warf er in Fesseln, band ihre Glieder.
Zur Strafe für ihren Aufruhr trat er sie nieder.
Und Kingu, der an ihre Spitze gestellt worden war,
Fesselte er und setzte ihn unter die Zahl der toten Götter.
Er nahm ihm die Schicksalstafel, die ihm nicht gebührte,
Mit einem Siegel versiegelte er sie und heftete sie an seine Brust.
Nachdem er seine Feinde so bezwungen,
Den frechen Gegner versklavt hatte,


Übrigens wird Kingu später noch hingerichtet. Aus seinem Blut wird die Menschheit erschaffen (zumindest in der Enuma Elish)

Zu den Anunnaki spricht der König das Wort.
'War euer erstes Bekenntnis wahrhaftig,
So sagt mir die Wahrheit und schwört.
Wer ist es, der den Krieg erregt,
Tiamat zur Revolte aufgereizt, den Kampf begonnen hat?
Wenn der am Kriege Schuldige mir ausgeliefert wird,
Will ich ihm seine Strafe auferlegen, ihr aber sollt in Frieden bleiben.'
Da antworteten ihm die Igigi, die großen Götter,
Ihm, Lugaldimmerankia, dem Berater der Götter, ihrem Herrn:
'Kingu war's, der den Krieg erregt,
Tiâmat zur Revolte aufgereizt, den Kampf begonnen hat.'
Als sie ihn gebunden hatten, brachten sie ihn vor Ea.
Sie ließen ihn seine Strafe erleiden, seine Adern durchschnitten sie.
Aus seinem Blute schuf er die Menschheit.


Obwohl der Schöpfungsakt in dieser Geschichte vereinfachter dargestellt wird als in anderen Quellen, ist der Zweck der Menschheit allerdings der gleiche wie in allen antiken Erzählungen:

Er schrieb ihr den Dienst der Götter vor, um diese zu befreien.
Nachdem Ea, der Weise, die Menschheit erschaffen,
Ihr den Dienst der Götter auferlegt hatte,
Ein Werk war es, nicht auszudenken,


Also grundsätzlich könnte Sitchin richtig liegen, daß es in der Enuma Elish zunächst um die Entstehung unseres Sonnensystems geht und die "Götter", Tiamats Söhne, in Wirklichkeit die Planeten unseres Sonnensystems sind....

....allerdings haben das weder die Sumerer noch andere vorderasiatische Völker das jemals in einer gefundenen Schrift so eindeutig gesagt.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken