Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken
Andenstuetzpunkt? (Gelesen: 15162 mal)
Oli_in_Ecuador
Neu
*
Offline



Beiträge: 4
Ecuador
Geschlecht: male
Andenstuetzpunkt?
15.02.05 um 01:50:54
 
Hallo Jungs,

Habe in den letzten Monaten einiges ueber Neuschwabenland etc. im Internet gelesen. Habe mir dann das Buch "Wolfszeit um Thule" von Wilhelm Landig gekauft (halt, nicht aufschreien! Ich weiss auch dass Landig SS-Offizier war, bin aber kein Rechter, fand es einfach mal interessant das Buch zu lesen). Darin beschreibt er auch unterirdischen Andenstuetzpunkt nach dem 2. Weltkrieg. Weiss da irgendjemand ein bisserl mehr davon ??? Ich wohne seit ein paar Jahren in Ecuador im Andengebirge und deshalb hat mich das Thema natuerlich sofort interessiert, ich finde einfach nichts genaueres darueber ??? Danke !!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Uranus32
DEFCON 4
*****
Offline


Das Ganze ist mehr alsr /> /> /> /> /> /> die
Summe /> seiner /> />
Teile! /> />
/> /> /> /> /> />

Beiträge: 1713
Mark Brandenburg
Geschlecht: male
Re: Andenstuetzpunkt?
Antwort #1 - 15.02.05 um 19:04:17
 
Hallo!

Ich wüßte darüber auch gerne mehr! Nur ich kenne keine Quellen. unentschlossen

In welcher Gegend in Ecuador lebst du denn?

Gruß Uranus32!
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Oli_in_Ecuador
Neu
*
Offline



Beiträge: 4
Ecuador
Geschlecht: male
Re: Andenstuetzpunkt?
Antwort #2 - 15.02.05 um 19:31:02
 
Hallo Uranus !

Ich wohne in Quito, fast 3.000 Meter ueber Meer.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hohlblock
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 215
Re: Andenstuetzpunkt?
Antwort #3 - 09.05.05 um 18:29:36
 
Hallo Oli

Gibt es was neues ? Schon irgendwelche eigenartig anmutenden Vorgänge gesehen?
Was reden die älteren Einheimischen so - speziell über die Nachkriegszeit?
Südamerikas Luftwaffe ist mit Hilfe von deutschen Flüchtlingen (u.a. durch Hans-Ulrich Rudel , das unglaubliche Stuka-Ass) aufgebaut worden. Es gibt auch Hinweise , daß er bis in die 70er regelmässig Colonia Dignidad aufsuchte.
Wenn in den Anden ebenfalls eine Kolonie gebaut wurde , dann müssten das zumindest einige einheimische mitbekommen haben.

Gruß von Hohlblock
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Zauberwald.fee
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 21
Re: Andenstuetzpunkt?
Antwort #4 - 16.03.08 um 21:36:18
 
Hohlblock schrieb am 09.05.05 um 18:29:36:
Südamerikas Luftwaffe ist mit Hilfe von deutschen Flüchtlingen (u.a. durch Hans-Ulrich Rudel , das unglaubliche Stuka-Ass) aufgebaut worden. Es gibt auch Hinweise , daß er bis in die 70er regelmässig Colonia Dignidad aufsuchte.


hallo, wer sagt das???? das der da immer verkehrte da drinen? wohl zuviel amerikanisch-englische dokus geschaut???
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Goblin
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 739
Wiesbaden
Geschlecht: male
Re: Andenstuetzpunkt?
Antwort #5 - 16.03.08 um 22:17:39
 
@Zauberwald.fee
Naja...Du weißt doch, das ist wie immer, jede Menge "Weisheiten" ohne Quellenangaben. Ich wüßte auch gerne mal woher er das hat, das Herr Rudel in CD in Chile verkehrte? Dazu müßte er nämlich Herrn Rudel kennen oder selber dort gewesen sein Smiley   ich glaube nicht das die in CD nen Gästebuch haben  Zwinkernd


gruß


Goblin

(Wie war das? Du sollst nicht erwecken die Threads von den Toten)  Schockiert/Erstaunt
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Arkas
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1388
Re: Andenstuetzpunkt?
Antwort #6 - 17.03.08 um 06:23:52
 
Goblin schrieb am 16.03.08 um 22:17:39:
(Wie war das? Du sollst nicht erwecken die Threads von den Toten)  Schockiert/Erstaunt


Echte Feen aus dem echten Zauberwald können sowas!  Laut lachend

Rudel war nach dem Krieg in Südamerika sehr aktiv, als Waffenhändler, Militärberater, Vertreter deutscher Firmen, er unterhielt auch viele Kontakte zu den anderen Deutschen die nach dem Krieg nach Südamerika gekommen sind und er lebte auch einige Zeit in der Colonia Dignidad.

So stehts bei wikipedia; da Rudel ein eher öffentliches Leben geführt hat gehe ich davon aus, dass das alles stimmt.
Zum Seitenanfang
 
<a href=  
IP gespeichert
 
Zauberwald.fee
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 21
Re: Andenstuetzpunkt?
Antwort #7 - 17.03.08 um 18:58:48
 
Arkas schrieb am 17.03.08 um 06:23:52:
Echte Feen aus dem echten Zauberwald können sowas!  Laut lachend

Rudel!So stehts bei wikipedia


jaja ein ganz lustiger, wie zuviel hellboys, constantines und den ganzen anderen ami-müll gewatcht? hätte hollywood die nazis nicht gehabt würden wir heut nur liebesfilme von denen bekommen .... und das was beim studentenpedia steht glaub ick ehh alles nicht sind doch nur gesammelte werke von anderen seiten. also pups

beweise beweise und beweise aber wo. ick kann irgendwelche stammtisch erzählungen auch weitergeben, sind doch nur ausgeschmückte erzählungen mit immer wieder neuen dazugesponnenem damit der nächste die story gut findet. wir wissen doch alle wie gerüchte entstehen .....
und es gab auch nur eine expidition in die arktis von den deutschen mit der schwabenland und da haben die ein pinguin mitgebracht fürn göring.
aber vieleicht hat ja himmler iner wewelsburg zu ihm gesprochen über alte kaiser und der pinguin antwortete ihm in kaisers stimme, "baut euch da ein iglu und behauptet das das ein eingang zu den negativraum ist wo ihr flugscheiben testet" und nenne deine soldaten dann "eiskrieger" .....
aber egal es soll doch auch drei amerikanische basen da unten geben wo sind die? können die fliegen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Arkas
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1388
Re: Andenstuetzpunkt?
Antwort #8 - 17.03.08 um 21:07:53
 
Redest Du mit mir, mein Kind?

Man kann davon ausgehen, dass die Infos bei wikipedia über Rudel seiner offiziellen Biographie entsprechen, also in diesem Sinne "richtig" sind.
Ansonsten kann ich mich nur wiederholen, seine Tätigkeiten nach dem Krieg waren häufig recht öffentlich, weshalb sie sich auch gut nachvollziehen lassen. Glaube also nicht, dass die ofiziellen Angaben darüber falsch sind.

Das sind auch keine Spinnereien, es ist ja nun wirklich hinreichend bekannt und belegt, dass viele militärische und politische Führer (nicht die höchste Ebene natürlich) nach dem Krieg nach Südamerika gegangen sind und da sie von ihrem Fach auch was verstanden haben haben sie dort eben auch die teilweise ja auch diktatorischen Regime beraten bzw. sind zumindest gut mit denen ausgekommen.


Dafür, dass es eine zusätzliche, geheime und groß angelegte militärische Absetzbewegung samt Basen in den Anden, Antarktis oder sonstwo geben hat gibt es bisher nur HINweise in Form von einfachen Behauptungen aber keine BEweise, weshalb ich, müsste ich mich entscheiden, eher davon ausgehen würde, dass es nicht so passiert ist, wie manche Leute das behaupten.

Willkommen im Forum  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
<a href=  
IP gespeichert
 
Valor
DEFCON 2
***
Offline



Beiträge: 75
Bergisches Land
Re: Andenstuetzpunkt?
Antwort #9 - 17.03.08 um 22:04:09
 
Folgendes Bild war früher mal auf causa nostra:

...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Zauberwald.fee
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 21
Re: Andenstuetzpunkt?
Antwort #10 - 18.03.08 um 23:02:41
 
nenn mich bitte nicht kind, nur weil ick an dinge nicht glaube wovon du jede nacht anscheinend träumst!?!!! ist mir egal und die lustige zeichnung ist ja auch der bringer. wenn ick mal zeit habe mal ick eine karte wo ick die alpenfestung vermute und verbuddeltes nazigold und devisen und stelle die auch on .... mal sehen wieviele dann daran believen. und vieleicht sogar, lande ick dann bei jauch in stern tv.
und talke a bissel mit ihm

aber was solls ihr habt recht es gibt die alle unterirdisch lebende nazi, nazi-ufos, die sängerrakete, die amerikarakete die die amis ja angeblich im jonastal gefunden haben und dreistöckig ausgebaute stollen die eingerichtet waren wie wohnungen, die wrewolfsverbände die nach dem krieg in deutschlands wälder weiterhin gekämpft hatten und nicht zu vergessen die baltischen truppen die weiterhin bis 48 o. 49 gegen die rote armee gekämpft haben in deutschen uniformen, panzern und waffen ..... es gibt soviel Kuss
welch ein glück das meine sippe in der waffen-ss gedient hatte, kradmelder war und verbotene photos vom vollkommenem zerstörten warschau gemacht hatte und fallschirmjäger war bei Skorzeny in breslau war .... die können war erzählen. other thema Zwinkernd
aber mal was anderes gibts eigentlich auch von den russen irgenwelche dokus darüber ick glaub nicht immer was die amis da so labern.




und ick hab viele dokus gesehen. odessa, expiditionen der nazis, germania, nazis im irak, colonia d.(aber da war mehr mit der südamerikanischen fascho org. die da drinne nur menschen gefoltert haben soll), jonastal, negativraum in polen wo die versuche gemacht wurden sind mit den ufos gebt mir was wenns was interessantes gibt. filmschen mein ick da die links wo ick watchen kann.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Whitemerlin
DEFCON 2
***
Offline



Beiträge: 118
Re: Andenstuetzpunkt?
Antwort #11 - 25.03.08 um 13:57:04
 
Hilfe...

Zauberwald.fee, kannst du deine Kommentare auch in gutem Deutsch verfassen? Da muss man ja mehrmals lesen, um auch nur irgendetwas zu verstehen. Ein wenig mehr Ausdruck und ein paar Kommas mehr, sollten schon reichen.
Zum Seitenanfang
 

Die Welt ist auf Leute wie uns angewiesen, die im Wasser den Bodensatz nach oben kehren und Wellen erzeugen, aus denen schließlich neue Ideen entstehen, die uns näher an die Wahrheit heranführen.
 
IP gespeichert
 
Uranus32
DEFCON 4
*****
Offline


Das Ganze ist mehr alsr /> /> /> /> /> /> die
Summe /> seiner /> />
Teile! /> />
/> /> /> /> /> />

Beiträge: 1713
Mark Brandenburg
Geschlecht: male
Re: Andenstuetzpunkt?
Antwort #12 - 25.03.08 um 16:00:07
 
Ja, wäre schon schön wenn es wesentlich klarer formuliert wäre.
Und ich bin auch am Rätseln worauf .Fee jetzt eigentlich hinaus will. Ich glaube durchgehört zu haben, das sie auf Nicht-englisch-amerikanische Quellen aus ist.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Valor
DEFCON 2
***
Offline



Beiträge: 75
Bergisches Land
Re: Andenstuetzpunkt?
Antwort #13 - 26.03.08 um 22:50:36
 
Vielleicht ist die Fee nur ein Troll? Augenrollen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Zak
Administrator
*****
Offline


and the alien mindbenders

Beiträge: 2047
Hohle Erde
Re: Andenstuetzpunkt?
Antwort #14 - 27.03.08 um 21:21:23
 
sieht stark danach aus. also bitte wieder am thema und nicht an leuten orientieren die scheinbar zuviel zeit haben.

grüße, zak

ps: bitte keine trolle füttern Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 

"Eine Gesellschaft, die ein klein wenig Freiheit aufgibt für ein klein wenig Sicherheit, verdient beides nicht und wird beides verlieren." Benjamin Franklin
Homepage  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken