Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
[ÄE] Wo ist der Schatz von Attila/ König Etzel? (Gelesen: 4078 mal)
undercover_004
Ex-Mitglied


[ÄE] Wo ist der Schatz von Attila/ König Etzel?
09.07.05 um 16:20:57
 
Hallo,

ich habe in den Medien noch nichts über den Verbleib von Attila´s/ König Etzel´s Reichtümern gehört: Sprich, wo befindet sich dieser erbeutete Schatz momentan...

Der heutge Wert derartiger "Besitztümer" wäre absolut unermeßlich!

Vielleicht ist Euch ja eine These, oder ähnliches bekannt!?

Gruß

undercover_004  8)


Änderung:
von zak: zur leichteren unterscheidung im titel [ÄE] (=Äußere Erde) eingefuegt
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 09.07.05 um 17:34:06 von Zak »  
 
IP gespeichert
 
Daneel
Neu
*
Offline


I Love YaBB 2!

Beiträge: 1
>>>>>>>>>>>HUNgary<<<<<<<<<<<
Antwort #1 - 11.10.05 um 08:55:13
 

HAllo!

Attila war König von HUN's. Es war ein starkes Volk.  ( Darum sagen wir: HUNgary )  Sie kamen aus Fern-Ost, und siedelten vor 476 in Ungarn. Sein "Hauptstadt" befand sich neben der Theiß.  Attila anfuhr damals u.a. Rom und viele west-europäiscen Städte. Er wurde angeblich von seinen Gegner vergiftet. Aber man sagt dass er in Naseblutung starb. 

Nur eine Sage gültig über sein Reichtum und Schatz in Ungarn. Laut diese, seine Schätze wurde UNTER der THEIß ( in Ungarn ) vergraben.

Bis heute fand man diese Schätze nicht. Viele behaupten, dass es wirklich gibt, und zwar tatsächlich unter der Theiß. 

Ciao,

Daneel
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Aredhel
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 168
Turkey
Geschlecht: male
Re: [ÄE] Wo ist der Schatz von Attila/ König Etzel
Antwort #2 - 31.10.05 um 14:06:10
 
Tag zusammen,
nebenbei bemerkt, die Hunnen sind ein grosses türkisches Stamm die sich zu meisst mit Germanischen Staemmen zusammen taten um das Römische Reich und Europa zu erobern. Das Grosse Hunnische Reich begann mit Attila, zerfiel aber mit seinem Tode. Sein gröster Berater der ihm zur Seite stand war sein Onkel der ein grosser Schamanen priester war welcher übernatürliche Kraefte bessessen haben soll.
Das berühmte (H)ungarische Gericht Gulasch, heisst eigentlich "kul aschi" das ist türkisch und bedeutet auf Deutsch: Soldaten Mahl
Tschüss  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Rinnsal
Ex-Mitglied


Re: [ÄE] Wo ist der Schatz von Attila/ König Etzel
Antwort #3 - 31.10.05 um 14:25:42
 
warum wird eigentlich immer davon ausgegangen das ein großer Schatz immer irgendwo als haufen rumliegt?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
fluchtigerBesucher
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 152
Gollum : Mein Schatz !
Antwort #4 - 31.10.05 um 15:32:58
 
so
Zitat:
warum wird eigentlich immer davon ausgegangen das ein großer Schatz immer irgendwo als haufen rumliegt?


Weil es die menschliche Fantasie anregt.  Laut lachend

Anderseits wären die "gigantischen" Schätze aus heutiger Sicht eher klein. unentschlossen
Weil die Goldmenge erst seitdem die Gewinnung industriell betrieben
wird beträchtlich gewachsen ist. Früher waren also schon kleine Mengen gigantisch.

Wie groß wird der Schatz des Attila denn gewesen sein?
Er bestand aus römischen Tributzahlungen und geraubten römischen Gold.
Also hatte er zwangsläufig schon etwas weniger Gold als die Römer selbst.
Dann hat er von dem Gold noch viel für den Unterhalt seiner Truppen
die Bezahlung/Bestechung/Belohnung von Verbündeten/Adligen ausgeben müssen.
Zugegeben seine Verwaltungskosten und Kosten für den Unterhalt von Straßen,Biblotheken
Aquädukten sonstiger Infrastruktur und  kulturellen Ausgaben dürften niedrig gewesen sein.  Zwinkernd

Allzuviel ist also nicht übrig geblieben zum verbuddeln.

Wiso sollen dann seine Nachfolger alles verbuddelt haben.
Ich glaube sie hat auch ne bessere Verwendung dafür (Unterhalt von Truppen
die Bezahlung/Bestechung/Belohnung von Verbündeten/Adligen)

Und wie mit allen vergrabenen großen Schätzen sind die meisten ja geplündert worden
(man denke an die Pyramiden).

Das meisste Gold wird also weiterhin in Europa im Umlauf geblieben sein.
Falls jemand von euch einen Goldgegenstand hat, kann er sich vielleicht
glücklich schätzen das er einen Teil des Goldes von Attila besitzt.
Ob ihm das was bringt, wer weiss es.

Ich mag eher andere Schatzsuchen.

...



Der Bewohnbare-Höhlenwelten-Thread:
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1127929654
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 31.10.05 um 15:48:31 von fluchtigerBesucher »  

Bewohnbare Höhlenwelten von der Science zur Fiction
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken