Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 4 
Thema versenden Drucken
[ÄE] Time Master System - Zeitplan der Iluminaten? (Gelesen: 17777 mal)
AGSzabo
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 23
München
Geschlecht: male
Re: [ÄE] Time Master System - Zeitplan der Ilumina
Antwort #45 - 27.09.05 um 21:16:34
 
ich habe kein problem mit einem so alten baby. mein system betrifft nur die sog. "neue weltordnung", die ganze zeit nach atlantis bis heute.

Zitat:
Ich ziehe es vor, mich mit Dingen zu beschäftigen, die auch nachvollziehbar sind und nicht gleich beim ersten Versuch einer Hinterfragung in sich zusammenbrechen.


Warum lässt du also mich und meine zerbrechende idee nicht ganz einfach stehen sondern schreibts die längsten beiträge dazu rein?
Zum Seitenanfang
 

mobilis in mobili
Homepage  
IP gespeichert
 
Discordia
DEFCON 3
****
Offline


He who was touched by
His Noodly Appendage

Beiträge: 222
Singapore mostly
Geschlecht: male
Re: [ÄE] Time Master System - Zeitplan der Ilumina
Antwort #46 - 27.09.05 um 21:57:22
 
Mein Lieber,

auch wenn es für mich schön langsam an der Zeit ist, wieder nach Hause zu fliegen, diese eine Antwort bekommst Du noch, dann aber beende ich das dumme Spiel mangels Interesse und mangels Zeit mich mit Dingen herumzuschagen, die so offen unmöglich sind, daß sie meine Zeit nicht wert sind.

Deine sogenannte "Neue Weltordnung" basiert auf einem Hirngesprinst, welches Du gerade drehst und wendest, nur damit die Graphik nicht gleich wieder gelöscht werden muß.
Mehr als den Speicher auf der Platte ist das Modell aber nicht wert.
Die von Dir eingebrachte Weltordnung bezieht sich nicht auf die Welt, sondern auf ein religiös verbrämtes (siehe Thora, aber vielleicht solltes Du wenigstens die mal lesen, die ist wenigstens einigermaßen interessant, im Gegensatz zu Deinem Modell) Weltbild.

Da ist ein ganz gewaltiger Unterschied.

Nachdem es noch nicht einmal sicher ist, daß Atlantis überhaupt existiert hat, oder ob es nur ein Gedankemodell von Platon ist, dürfte die Grundlage Deines Modells schon hier auf sehr wackeligen Beinen stehen.
Ein Einfluß der Überlebenden von Atlantis ist nicht nachweisbar, schon deshalb nicht, weil wir nicht wissen, ob Atlantis überhaupt existiert hat, bzw. welche, Kultur, wenn überhaupt, wann bestanden hat oder auch nicht.
Es fehlen also jegliche auch nur ansatzweise gesicherten Grundlagen für Dein Modell.
Daher erinnert mich das, wie schon zuvor ausgeführt, an die Hirngespinste des Erich van Däniken, die auch keine Grundlage hatten, aber wenigstens für Buchumsätze gesorgt haben.
Die Thora, wie auch die meisten anderen religiösen Bücher sind, nach meiner Ansicht, nur unter dem Aspekt der Macht der jeweiligen Religion zu sehen.
Kalender richten sich nicht nach Religionen, sondern nach simplen naturwissenschaftlichen Gegebenheiten, sonst wird aus dem Kalender eine Sammlung an Prophezeiungen.
Einen Weltordnungsmasterplan aus ein paar Versen eines religiösen Buches abzuleiten halte ich für noch weiter hergeholt, als einen Schwangerschaftstest mit einer Karotte Laut lachend

Dein Modell hat einen Anfang, der liegt aber ein paar hundert Jahre daneben, na ja, kleine Fehler wird man ja noch machen dürfen.
Der Anfang ist auch rein zufällig die Schöpfung der Thora, aber nicht wirklich, vielleicht aber eben doch nur symbolisch, na ja, geht sich halt nicht aus, aber was solls.
Ein Ende, das hat zwar keinen Zweck und Sinn, ist aber aus Symmetriegründen an der Stelle ganz gut aufgehoben.
Da wird sich auch noch wer finden, der an dieser Stelle ein paar Prophezeiungen einfügt, also Armageddon, Lotto Sechser oder mein Dackel wird schwanger, irgendein Unglück oder sowas eben.
Eine Mitte gibt es auch, sonst müßtest Du dort wohl feststellen, daß an der Stelle die Ungeheuer leben, wie dies auf alten Karten der Fall war.
Das ganze Modell legen wir über eine Karte des Mittelmeerraumes drüber, warum eigentlich?
Ach ja, vielleicht wäre eine Karte der City of London besser, war aber im Paintshop nicht vorhanden, na ja macht ja nichts, wird sich schon eine Interpretation finden.
Mal sehen, also Deine Atlantis Vorstellung sollte sich ja mit ein wenig Aufwand unter dem Kalendermodell zentrieren lassen.
Damit haben wir wenigstens eine nette Graphik, auch wenn der Kalender eigentlich dort beginnt, wo Platon sein Atlantis ansiedelt und wo der Kalender beginnt, aber was solls, Zypern ist ja auch eine nette Gegend, vielleicht war das ja der All Inclusive Strand der alten Illuminaten, wo sie ihre Weltordnung an der Bar beschlossen haben.
Die von der wir nicht wissen, daß wir heute in ihr leben oder wenigstens auf sie hinstreben.
Lies nach im Kalendermodell, das sagt uns ja, daß wir hier und heute leben.
Schwach- wie Tiefsinning und zugleich nicht zu wiederlegen, cool, sogar meine Töchter finden das zum Lachen.
Hab ich was vergessen, ach ja, die Einbindung von ein paar Sternenbildern, die zwar auch allesamt nicht viel sagen, aber zumindest macht es eine nette bunte Leiste am Bildrand.
Es hatte zwar auch hier die Thora keine Verbindung dazu, aber was solls, ist ja kein Beinbruch mehr, wenn noch eine weitere Ungereimtheit dazukommt.
Damit das ganze ein wenig abgerundet wird, geben wir noch die Illuminaten dazu, die sind immer gut, wenn man nicht mehr weiter weiß, schließlich kennt die ja keiner und die werden schon was Schlimmes/Gutes im Schilde führen, wird schon was passendes sein.

Und wenn wer die ganze Sache hinterfragt, dann geben wir dumme Antworten und verweisen auf unbrauchbare oder nichtssagende Quellenangaben bzw. auf Wortfetzen wie die "Neue Weltordnung", das ist zwar auch nur der Name einer Band, aber was solls.

Sollte es dennoch nicht mehr zu verbergen sein, daß das Modell Mist ist, na ja dann haben wir also kein Problem, weil das eigene Genie kann ja nicht jeder andere erkennen, wenn wir nur ein paar arrogant / dumme Antworten in Einzeilerform von uns geben.

Merkst Du was mein Lieber?

Egal wie Du Dich drehst und wendest, Dein Modell ist und bleibt unglaubwürdig.
Was überbleibt, ist, daß Du zwar keine Argumente hast, diese aber umso intensiver verwendest.
Ist schon dumm, wenn man widerlegt wird, kann ich ja nachvollziehen.
Aber auch ein Scheitern kann zur positiven Persönlichkeitsbildung beitragen, zumindest wenn man in der Lage ist, es zu erkennen und daraus zu lernen.

Und damit beende ich meine Hingabe zu diesem Thema, mehr ist weder lustig noch die Sache wert, auch der beste Zeitvertreib hat einmal ein Ende.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
AGSzabo
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 23
München
Geschlecht: male
Re: [ÄE] Time Master System - Zeitplan der Ilumina
Antwort #47 - 28.09.05 um 07:45:54
 
du hast echt garnix verstanden, verschwendest tatsächlich nur deine zeit mit mir. aus deinem schreiben werde ich nicht schlau. obwohl zweimal gelesen.
Zum Seitenanfang
 

mobilis in mobili
Homepage  
IP gespeichert
 
Rinnsal
Ex-Mitglied


Re: [ÄE] Time Master System - Zeitplan der Ilumina
Antwort #48 - 04.10.05 um 07:17:02
 
das schreiben sagt folgendes aus:

Deine Zeitlichen Angaben sind willkürlich festgelegt.
Die Illuminaten haben damit nichts zu tun. (Wurden was um 1700-1800 gegründet, n.C. versteht sich)
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Uranus32
DEFCON 4
*****
Offline


Das Ganze ist mehr alsr /> /> /> /> /> /> die
Summe /> seiner /> />
Teile! /> />
/> /> /> /> /> />

Beiträge: 1713
Mark Brandenburg
Geschlecht: male
Re: [ÄE] Time Master System - Zeitplan der Ilumina
Antwort #49 - 04.10.05 um 14:08:37
 
Am 1. Mai 1776 gründete Adam Weishaupt die Geheimgesellschaft der Illuminaten als das Werkzeug, mit dem er seine Ziele erreichen wollte. Alle Mitglieder mußten Namen der klassischen Antike annehmen. Weishaupt nannte sich Spartacus, nach dem Anführer einer Erhebung von Sklaven im alten Rom; sein erster Assistent Herr von Zwack, Berater des Prinzen von Salm, hieß Cato; aus Baron Meggenhoff wurde Sulla, aus Adolph Freiherr von Knigge wurde Philo.

Gruß Uranus32!
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
DerEine
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 19
Geschlecht: male
Re: [ÄE] Time Master System - Zeitplan der Ilumina
Antwort #50 - 15.10.05 um 01:48:54
 
Wieso 2 mal die Verse der Thora und nich 4 mal oder einmal?
Nur weils passt? Und wieso die Sternzeichen darüber und wieso gibt es dann garnich für jedes Tierzeichen ein Zeitalter? Der Wassermann ist z.B. nach Ende des Kalenders?
Und wo lest Ihr da bestimmte Ereignisse ab? Klar ein paar sind eingetragen aber über die Zukunft sagt das Ding doch rein garnichts aus. Oder seh ich es nur nich???
Und wieso ist ein jüdischer Kalender von den Illuminaten? Adam Weishaupt war Jesuit (katholischer geht`s nich).
Ich seh einfach keine Bedeutung in dem Schema ausser das man verschiedene Dinge aufs gleiche Blatt Papier malen kann ohne das dieses davonläuft.
Kann mir jemand erklären wie man von der Graphik aus auf ein Ereignis schliessen soll und den Zeitpunkt an dems passiert???
Mal ganz abgesehen davon das die Welt doch beträchtlich älter sein dürfte als 9000 Jahre, oder wo sind in dem Schema die Dinosaurier zu finden, seh ich den MasterPlan nich.
Und wenn er es denn ist: Warum lassen dich die Illuminaten ihn hier einfach so herausposaunen.
Wenn sie nichmal das verhindern können scheinen sie mir ein zu lächerlicher Haufen zu sein als das sie die Geschicke der Welt lenken könnten. Denn du hast sie ja jetzt enttarnt.

Seltsam, seltsam... hä?
Zum Seitenanfang
 

Ein Beweis lässt sich nicht widerlegen!
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 
Thema versenden Drucken