Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 ... 3 4 5 
Thema versenden Drucken
Holocaustleugnung - Ist das nicht eine Straftat? (Gelesen: 32679 mal)
fluchtigerBesucher
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 152
Re: Holocaustleugnung - Ist das nicht eine Strafta
Antwort #60 - 22.12.05 um 19:18:36
 
Toll! Wieder einer mit brauner Gesinnung weniger!  Laut lachend




Der Bewohnbare-Höhlenwelten-Thread:
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1127929654
Zum Seitenanfang
 

Bewohnbare Höhlenwelten von der Science zur Fiction
 
IP gespeichert
 
HighJump
DEFCON 4
*****
Offline


Der Historiker ist ein
rückwärts gekehrter Prophet

Beiträge: 1280
Geschlecht: male
Re: Holocaustleugnung - Ist das nicht eine Strafta
Antwort #61 - 24.12.05 um 11:11:53
 
Das blödeste am Rechtsextremismus ist, dass wenn man sich nicht vor dem Gespräch sofort in aller schärfe davon distanziert, gehört man sofort dazu und selbst wenn man es getan hat, steigt deswegen die hemmschwelle jemanden zu beschuldigen auch nur geringfügig. Selbst wenn man sein wissen darüber nur über das übliche Schul(un)wissen erweitern will, ist man gleich in der Defensive. In meinem Bücherregal steht "Die okkulten Wurzeln des Nationsozialismuses - Eine Studie zur Ariosophie", was glaub ihr was ich mir habe anhören müssen. Da ist es egal, wie man wirklich denkt, ein anrüchiger Kommentar und man hat seinen Ruf weg.

Diese von der Gesellschaft bzw. Politik hochgezüchtigte Panik - und Überwachungsmetalität geht mir unglaublich auf den senkel, gerade weil ich die Gefahr von links als größer empfinde.

Zum Topic oder wohin es geführt hat:

Auch wenn es vielleicht für den einen oder anderen furchtbar klingt (siehe bitte oben), aber ich glaube man kann schon zwischen menschlichen Rassen und Arten unterscheiden, die auch andere Eigenschaften aufweisen. Eine der lustigsten ist z.B., dass mind. 80 % der Asiaten die benötigten  Enzyme zum Alkoholabbauen fehlen.
Gefährlich wird es nur dann, diese oder jene Eigenschaften als höher oder geringwertiger zu Betrachten und sie durch staatliche Zuchtkontrolle zu sortieren. Das hat es im 3. Reich und bei den Sowjets gegeben mit pseudowissenschaflicher Bergründung namens Sozialdarwinsmus heißt.
Zum Seitenanfang
 

Ich glaube nicht an den Mond, das ist die Rückseite von der Sonne.
--
Sie sind unter uns! - Hohle Erde
 
IP gespeichert
 
fluchtigerBesucher
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 152
Re: Holocaustleugnung - Ist das nicht eine Strafta
Antwort #62 - 24.12.05 um 14:09:36
 
Grundsätzlich hat mich das braune Gedankengut das hier teilweise
im Forum auftritt schon immer abgestossen.
Ein Jahr hat es mich davon abgehalten hier etwas zu posten.
Das ich es am Ende doch noch getan habe war ein Fehler.

Zitat:
Das hat es im 3. Reich und bei den Sowjets gegeben mit pseudowissenschaflicher Bergründung namens Sozialdarwinsmus heißt.


Es ist das eine Worte in einen Satz mit rhetorischen Mitteln so anzuordnen
das sie einen falschen Gesammtsinn ergeben.

Wenn jedoch nichteinmal die Bedeutung der Worte halbwegs korrekt benutzt wird,
aus Äpfeln also auf einmal Rüben werden, ist das noch einen Grad schlimmer.

Wer nicht versteht was ich damit meine (aus mangelnder Allgemeinbildung
oder aus sonst einen Grund), kann mal ein Lexikon nehmen und den Text parsen.




Der Bewohnbare-Höhlenwelten-Thread:
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1127929654
Zum Seitenanfang
 

Bewohnbare Höhlenwelten von der Science zur Fiction
 
IP gespeichert
 
HighJump
DEFCON 4
*****
Offline


Der Historiker ist ein
rückwärts gekehrter Prophet

Beiträge: 1280
Geschlecht: male
Re: Holocaustleugnung - Ist das nicht eine Strafta
Antwort #63 - 24.12.05 um 16:29:11
 
Ich entschuldige mich für die orthographischen Fehler:

Das hat es im 3. Reich und bei den Sowjets gegeben, mit pseudowissenschaflicher Begründung namens Sozialdarwinsmus.

Und jetzt erklär mir mal bitte was Dir an diesem Satz inhaltlich nicht gefällt ?


Rückzug ist meiner Meinung nach die schlechteste Reaktion ich bevorzuge Argumentation (Ich weiß Ideologie und Glauben kann man nur schlecht mit Argumenten begegnen, man wird niemanden so einfach umpolen können)
Zum Seitenanfang
 

Ich glaube nicht an den Mond, das ist die Rückseite von der Sonne.
--
Sie sind unter uns! - Hohle Erde
 
IP gespeichert
 
fluchtigerBesucher
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 152
Re: Holocaustleugnung - Ist das nicht eine Strafta
Antwort #64 - 24.12.05 um 17:25:26
 
Ich hatte von einen Lexikon geredet und nicht von einen Duden.

Das die Orthographie in einen Internetforum leidet, seh ich bei mir selbst.
Bin da also nicht so kleinlich, Syntax ist nichts, Semantik ist alles!





Der Bewohnbare-Höhlenwelten-Thread:
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1127929654
Zum Seitenanfang
 

Bewohnbare Höhlenwelten von der Science zur Fiction
 
IP gespeichert
 
HighJump
DEFCON 4
*****
Offline


Der Historiker ist ein
rückwärts gekehrter Prophet

Beiträge: 1280
Geschlecht: male
Re: Holocaustleugnung - Ist das nicht eine Strafta
Antwort #65 - 24.12.05 um 17:37:23
 
...und ich hatte gefragt, was Dir inhaltlich nicht gefällt (wenn Du schon ein Lexikon vorschlägst)
Zum Seitenanfang
 

Ich glaube nicht an den Mond, das ist die Rückseite von der Sonne.
--
Sie sind unter uns! - Hohle Erde
 
IP gespeichert
 
fluchtigerBesucher
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 152
Re: Holocaustleugnung - Ist das nicht eine Strafta
Antwort #66 - 24.12.05 um 19:10:17
 
Soviele Wörter sind nun auch nicht im Post.

(Aber wäre gut mal jedes zu testen, vielleicht hab ich ja einiges übersehen.)

Der Bewohnbare-Höhlenwelten-Thread:
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1127929654
Zum Seitenanfang
 

Bewohnbare Höhlenwelten von der Science zur Fiction
 
IP gespeichert
 
HighJump
DEFCON 4
*****
Offline


Der Historiker ist ein
rückwärts gekehrter Prophet

Beiträge: 1280
Geschlecht: male
Re: Holocaustleugnung - Ist das nicht eine Strafta
Antwort #67 - 24.12.05 um 19:14:10
 
Was will dieser Mann uns damit sagen ?  hä?
Zum Seitenanfang
 

Ich glaube nicht an den Mond, das ist die Rückseite von der Sonne.
--
Sie sind unter uns! - Hohle Erde
 
IP gespeichert
 
AxeLover
Ex-Mitglied


Re: Holocaustleugnung - Ist das nicht eine Strafta
Antwort #68 - 20.02.06 um 20:30:34
 
Aus obigen wird wohl auch keiner schlau draus...


Einer ist ein wenig schlauer geworden, es hat ihm aber nicht viel geholfen. Auch wenn David Irving in seinem Prozeß am Wiener Landesgericht scheinbar Reue zeigt und teilweise die ihm vorgewurfenen Äusserungen wiederruft - um eine Haftstrafe kommt er wohl nicht herum.
Ganz zu Recht, denn es kann nicht angehen, dass sich Holocaust-Leugner in Strafverfahren darauf berufen können, sich eben mal geirrt zu haben. Weder Unwissenheit noch Dummheit schützen vor Strafe.

http://portal.tirol.com/politik/national/30942/index.do


Änderung:
zak: thema gesperrt 29.04.09
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 29.04.09 um 08:38:38 von Zak »  
 
IP gespeichert
 
Flo
Ex-Mitglied


Re: Holocaustleugnung - Ist das nicht eine Straftat?
Antwort #69 - 26.09.16 um 21:35:26
 
In einem Forum wo ich bin, wurde ich schonmal verbannt nur weil ich aufgrund einer verschwörungstheorie auf eine Seite verwiesen habe, die aber angeblich Holocuastleugnierisch war. Seitdem habe ich festgestellt dass man bei dem Thema schon höllisch aufpassen soll.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Holocaustleugnung - Ist das nicht eine Straftat?
Antwort #70 - 26.09.16 um 22:21:18
 
Würde auch hier so sein da der Administrator haftbar gemacht werden könnte und das Forum ggf. geschlossen wird!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 3 4 5 
Thema versenden Drucken