Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken
Freie Energie mit Pyramiden (Gelesen: 20481 mal)
Rinnsal
Ex-Mitglied


Re: Freie Energie mit Pyramiden
Antwort #15 - 13.02.06 um 15:43:27
 
" Wozu muss ich irgend jemand etwas beweisen?"

Damit du belegst das du keine scheisse laberst.

"Solang aber immer noch einige glauben dass es nur mit "Absegnung" der Obrigkeit zu einem Erfolg führen kann, wird das sowieso nix."
Richtig! schließlich ist das internet bereits kontrolliert von den Organisationen der Obrigkeit und unterwandert vom Skulls&Bones Orden sowie den Illuminati und den alten ägyptischen göttern!

"Versucht doch bitte nicht immer alles mit den vorhandenen Mitteln und Schulwissen erklären zu wollen!"
Versucht IHR DOCH MAL DEN ECHTEN BEWEIS ZU ERBRINGEN!!! DAS IST MÖGLICH!!!


"Früher haben studierte Leute mal gesagt die Erde ist eine flache Scheibe und die Sonne dreht sich um uns...um Gottes Willen, die Zeiten ändern sich und damit auch die physikalischen Gesetze."
Danke. Weist du wie das widerlegt wurde? Durch !!!!!!!!!!!!!!!!!BEWEISE!!!!!!!!!!!!!!!!! Aber die könnt ihr mit euren cloudbustern, zeropointmodulen (ZPMs aus Stargate...) oder sonst irgendwas ja scheinbar nicht erbringen. dabei ist doch alles so einfach und es versteht auch jeder...

Solange diese Forscher keine Beweise bringen, was ja einfachst möglich ist (bild-zeitung, fernsehen, die Medien eben), werden wir natürlich fortfahren mit der klassischen forschung. warum auch nicht? nur weil einer sagt "das was ihr macht ist schlecht, ich machs anders und viel besser!" hat er nicht unbedingt recht. Ich glaube einfach, ihr seid nicht daran interessiert überhaupt den kleinen finger zu rühren und macht einfach einen auf "haha, ich weis was was ihr nicht wisst!". Ja. Und mir fliegen Feuerbälle aus dem hintern, ich wills nur niemandem zeigen, aber DEFINITIV fliegen mir Feuerbälle aus dem hintern, das kann ich jedem beweisen der nicht hinsieht oder beweise will!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
TrisMeg
Ex-Mitglied


Re: Freie Energie mit Pyramiden
Antwort #16 - 13.02.06 um 16:22:38
 
Schön für deine Feuerbälle. Jedem Tierchen sein Plesierchen!

Dachte dieses Forum hat keine präpotenten Spinner hier, naja. Also tschüss und viel Spass noch.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Rinnsal
Ex-Mitglied


Re: Freie Energie mit Pyramiden
Antwort #17 - 13.02.06 um 16:43:12
 
Lol. Also, du kannst zwar keine beweise bringen, könntest aber schon, gelle? aber wozu, schließlich glauben wir deinen bisher nicht erbrachten beweisen nicht, also sind wir auch keine beweise wert. Und eine Person ist natürlich immer repräsentativ für alle anderen. Außerdem auch noch zu feige um den eigenen Standpunkt vertreten zu können. Wenn alle "Forscher" so agieren wie du, wundert es einen natürlich nicht das sie alles auf die anderen schieben.

PS: Tut mir leid das die Besucher dieses Forums kritisch mit Beiträgen umgehen und sie hinterfragen. Damit kann ja niemand rechnen! Soweit kommts noch das wir alles glauben was man uns sagt....
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
ExxLover
Ex-Mitglied


Re: Freie Energie mit Pyramiden
Antwort #18 - 13.02.06 um 17:39:37
 
Ach die Aufregung ist doch der Mühe nicht wert.

Sollen sie doch den ewiggestrigen Traum vom Perpetuum Mobile welches auf einem Hinterhof rattert weiterträumen. Schliesslich hat man ja irgendwo davon gelesen, und da das Funktionsprinzip simpler klingt als so manches im Schulunterricht muss es wohl auch so sein. Man glaubt ja gern nur an das was man auch kapiert. Nicht zuletzt kann man damit super politische Agitation gegen die bösen Mächte die uns am Vorwärtskommen hindern betreiben. Manch einer mag halt nur simple Antworten, und pfeift auf den Wahrheitsgehalt wenn es nur ins Weltbild passt.

Wie viel solche Leute davon verstanden haben was es heist die Natur zu erforschen zeigt doch folgender Spruch: Zitat:
die Zeiten ändern sich und damit auch die physikalischen Gesetze.
Naturgesetze unterliegen nunmal keinem politischen Wandel, ganz im Gegenteil scheinen diese überall und immerfort zu gelten.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
HighJump
DEFCON 4
*****
Offline


Der Historiker ist ein
rückwärts gekehrter Prophet

Beiträge: 1280
Geschlecht: male
Re: Freie Energie mit Pyramiden
Antwort #19 - 14.02.06 um 19:57:57
 
Wer sagt das Naturgesetzte konstant unveränderlich und universal gelten?
Zum Seitenanfang
 

Ich glaube nicht an den Mond, das ist die Rückseite von der Sonne.
--
Sie sind unter uns! - Hohle Erde
 
IP gespeichert
 
grinsekata
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 33
Geschlecht: male
Re: Freie Energie mit Pyramiden
Antwort #20 - 14.02.06 um 21:14:27
 
das sind einfach die allgemeingültigen definitionen. Jede Funktion, Vorgang, ereigniss welche nicht diese Eigenschaften hat ist kein gesetz (bzw. zu solch einem formulierbar).  Augenrollen Es geht nicht darum grundbegriffe zu verdrehen oder gar zu zersetzen sondern fehler und mängel zu erkennen.
Du bist ja richtig gefährlich mit solcher denkweise.  Ärgerlich
Allmählich versteh ich auch, warum aufrichtige forscher solche probleme haben..
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Bergamr
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 1541
Re: Freie Energie mit Pyramiden
Antwort #21 - 15.02.06 um 07:32:16
 
Macht Euch doch mal die Mühe und lest Euch diesen kurzen Artikel durch:

*KLICK*

Soviel zum Thema Zitat:
Naturgesetze unterliegen nunmal keinem politischen Wandel, ganz im Gegenteil scheinen diese überall und immerfort zu gelten.


Durch den Artikel wird doch aufgezeigt, daß es geradezu arrogant ist zu glauben, wir wären beim Endstand des Wissens angelangt. Es wär ja schön, wenn man behaupten könnte, mit den uns bekannten und von uns definierten Gesetzen wäre die Welt am besten und praktischsten zu erklären, aber nicht mal das ist der Fall. Diese unseren Gesetze erklären dann das Universum als trompetenförmiger Trichter, der sich selbst in den Hintern schauen kann. Na prima ...

Aber manche Menschen haben einfach Probleme damit, daß sich manches als anders herausstellen könnte, als sie es in der Schule/Uni geleert bekommen ...

Gruß
Bergamr
Zum Seitenanfang
 

Aspire to be the person your dog thinks you are.
 
IP gespeichert
 
Rinnsal
Ex-Mitglied


Re: Freie Energie mit Pyramiden
Antwort #22 - 15.02.06 um 08:48:54
 
Die geltenden Physikalischen regeln werden aber dadurch nicht beeinträchtigt. die frage ist nur, wo die anwendungsgrenze beginnt und wo sie endet. Aber das wird sogar auch gelehrt. (Z.B. bei Berechung von Beschleunigungen oder Geschwindigkeiten). Und dein angeführter Artikel beinhaltet folgenden Satz: "Nach Celanis Aussage sind hohe politische Kreise in Italien dem Projekt gegenüber sehr aufgeschlossen." Soviel zum Thema die obrigkeit hätte da was dagegen, was ja gerne als "Pseudo-Beweis" hergenommen wird. Appropos Beweis: "Der Transmutations-Effekt ist mittlerweile von den Universitäten Osaka und Schizuoka, dem japanischen Synchrotronstrahlen-Zentrum "Spring-8" und dem italienischen Nationalinstitut für Kernphysik bestätigt worden." und  "Das ist ein sehr, sehr sauberes Experiment. Iwamura macht mehrere Gegenproben mit seinen Resultaten - mit vier Analyseverfahren. Verunreinigungen, die bei Transmutations-Experimenten immer der Schwachpunkt sind, können fast ausgeschlossen werden. Wir sollten alle solch hohe Maßstäbe ansetzen." Das schafft vertrauen.

"Aber manche Menschen haben einfach Probleme damit, daß sich manches als anders herausstellen könnte, als sie es in der Schule/Uni geleert bekommen ... "
Sowie manche Menschen ein Problem damit haben, dass sie Beweise bringen sollen ihre Theroien zu untermauern anstatt Gegenbeweise zu fordern. Das ist meines erachtens das größere Problem. Hier gings hauptsächlich um die Beweise die wir gerne hätten. Gegenbeweise können wir eben nur mit der "Schulphysik" bringen. Schließlich sind wir keine Forscher die eben einen Fehler in diesen Gesetzen festgestellt haben, sondern gerne gezeigt bekommen würden wo der Fehler denn ist. Gerade in diesem Forum würde ich sagen das gegen diese Art der Auffassung keiner etwas hat, ganz im Gegenteil. Wenn jemand schlüssig seine Theorien untermauern kann, dann wird ihm auch geglaubt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
ExxLover
Ex-Mitglied


Re: Freie Energie mit Pyramiden
Antwort #23 - 15.02.06 um 13:27:02
 
Ich verwende den Begriff "Naturgesetz" dahingehend dass Abläufe in der Natur eigenen Gesetzmässigkeiten unterliegen. Ziel der Naturwissenschaften ist es diese zu ergründen, damit ist der Mensch nicht ihr Erschaffer, sondern nur ihr Entdecker.
Soweit man weiss gelten diese Naturgesetze in der fernsten Galaxie, galten schon direkt nach dem Urknall und scheinen auch weiterhin absolut unveränderlich.

Was sich ändert ist das Wissen über diese Gesetzmässigkeiten.

Nun darf man aber nicht aus dem Wandel dieses Wissens schlussfolgern, das man in der Lage wäre nur ein paar Hebel anders zu stellen und damit die Natur anders funktionieren zu lassen. Sie wird immer gleich funktionieren, egal wie wir uns die Funktionsprinzipien erklären.

Deshalb kann man nicht mal eben sagen: lasst doch Eure überholten Naturgesetze weg und alles ist paletti.

Es gibt auch einige gute Gründe anzunehmen dass Grundlagen wie die Energieerhaltung richtig erkannt worden sind. Vieles baut logisch darauf auf, und nirgendswo in der Welt wurde konnte Gegenteiliges beobachtet werden.

Zitat:
Aber manche Menschen haben einfach Probleme damit, daß sich manches als anders herausstellen könnte, als sie es in der Schule/Uni geleert bekommen ...

Grundvoraussetzung dafür ist überhaupt erstmal dass man etwas vernünftiges in der Schule gelernt hat.
Und bei all dem politischen Wandel der in meiner Schulzeit lag blieben die Naturwissenschaften doch recht unbeeindruckt davon. Zwinkernd
Natürlich haben wir immer nur eine Sicht auf die Dinge und wissen evtl. gar nichts über ihr eigentliches Wesen. Das heisst aber noch lange nicht das man alles bisher gesammelte Wissen nur über Bord zu werfen braucht und schon erstrahlt die Welt in einem anderen Licht. Die Naturwissenschaften lehren uns gewissermassen auch Bescheidenheit: dass wir an Prinzipien gebunden sind und uns auch bei bestem Willen nicht über sie hinwegsetzen können.

Da kann man natürlich mit der philosophischen Keule kommen wollen und sagen: wenn man dies anerkennt schränkt man sich ja nur ein. Ich meine es ist nützlicher Schranken als Möglichkeiten zu erkennen und in diesen zurechtzukommen, als von einer fernen anderen Welt zu träumen und in dieser in der wir leben auf der Stelle zu trampeln.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
HighJump
DEFCON 4
*****
Offline


Der Historiker ist ein
rückwärts gekehrter Prophet

Beiträge: 1280
Geschlecht: male
Re: Freie Energie mit Pyramiden
Antwort #24 - 16.02.06 um 02:33:22
 
grinsekata schrieb am 14.02.06 um 21:14:27:
Du bist ja richtig gefährlich mit solcher denkweise.  Ärgerlich
Allmählich versteh ich auch, warum aufrichtige forscher solche probleme haben..



Ich bin also gefährlich...hmmm. Wegen Leuten wie mir haben also die guten Forscher Probleme...Vielleicht sollte man mich dann wegsperren oder zumindest das Wort verbieten.

Wenn auf dem Mond alleine schon die Zeit langsamer vergeht, ist diese Idee doch garnicht so abwegig.

Nein wir glauben lieber weiter der Forschung, wie z.B. der eines gewissen koreanischen Wissenschaftlers, der ganz tolle Dinge zum Thema Klonen entdeckt hat nicht wahr... Lippen versiegelt
Zum Seitenanfang
 

Ich glaube nicht an den Mond, das ist die Rückseite von der Sonne.
--
Sie sind unter uns! - Hohle Erde
 
IP gespeichert
 
grinsekata
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 33
Geschlecht: male
Re: Freie Energie mit Pyramiden
Antwort #25 - 16.02.06 um 13:20:38
 
Zitat:
Vielleicht sollte man mich dann wegsperren oder zumindest das Wort verbieten

schade dass Du alles persönlich nimmst. Ich hab ganz klar geschrieben `denkweise`. Es geht also um gewisse aspekte Deiner einstellung und vorstellung. Ich kenne Dich ja garnet und im übrigen hast Du hier keine bedeutung sondern nur deine gedanken und äußerungen. Die fanatiker auf der anderen seite picken solche aussagen nämlich heraus, um dann zu sagen: aha, sind ja alles spinner (auf der anderen seite vom spiegel  Zwinkernd), DIE kennen die grundlagen net und verdrehen die begriffe.
Also bedenke gut das WORT. Wenn ein begriff benutzt wird, sollte seine ursprüngliche bedeutung und der orginale sinngehalt klar sein.
Wenn sich eine vermeintliche konstante wie die geschwindigkeit des lichtes oder die gravitation als nicht konstant herausstellt, so ist es eben keine konstante mehr.
Wenn sich vermeintliche grundsätze wie beispielsweise die thermodynamischen hauptsätze (die im grunde immerschon axiome waren) als halbwahrheiten bzw. für spezialfälle gültig herausstellen, so sind es eben weder grundlagen noch gesetze!  Cool
Daran ändern auch starrköpfige verstandsfanatiker nix; das ist der wahrheit egal.   SO SIMPLE IS DAT!  Laut lachend
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
ExxLover
Ex-Mitglied


Re: Freie Energie mit Pyramiden
Antwort #26 - 16.02.06 um 16:14:01
 
grinsekata schrieb am 16.02.06 um 13:20:38:
Wenn sich eine vermeintliche konstante wie die geschwindigkeit des lichtes oder die gravitation als nicht konstant herausstellt, so ist es eben keine konstante mehr.
Wenn sich vermeintliche grundsätze wie beispielsweise die thermodynamischen hauptsätze (die im grunde immerschon axiome waren) als halbwahrheiten bzw. für spezialfälle gültig herausstellen, so sind es eben weder grundlagen noch gesetze!  Cool
Daran ändern auch starrköpfige verstandsfanatiker nix; das ist der wahrheit egal.   SO SIMPLE IS DAT!  Laut lachend


Das stimmt im Allgemeinen schon. Ob nun aber gerade in den genannten Fällen Zweifel angebracht wäre ist doch höchst fraglich. Immerhin sprechen nicht nur theoretische Überlegungen, sondern wohl auch alle gemachten Beoachtungen und Experiment welche diese  Annahmen tangieren dafür das es tatsächlich so ist.
Daher könnte dies nur durch ernsthaft  Zweifel erschüttert werden.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
hyperbolican2006
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 30
Geschlecht: male
Re: Freie Energie mit Pyramiden
Antwort #27 - 27.06.06 um 18:30:20
 
Ich kann schon verstehen, warum man bestimmtes Wissen über bestimmte Dinge noch nicht auf die Menschheit loslassen kann. Schaut euch nur die Diskrepanzen hier im Forum an.

Anstatt alle an einem Strang ziehen, machen sie das Gegenteil, deswegen wird auch niemals jemand zu Euch kommen, euch einfach Baupläne für eine Maschine,die "fast-kostenlose" Energie" erzeugt, in die Hände drücken.

Und so lange wird jeder für sich selbst forschen, solange bis jeder selbst ein Heimkraftwerk im Keller stehen hatt, und jeder wird dann sagen: "ätsche bätsche... ich und du ja nicht"

ich erinnere mich da an die Redewendung: "teile und Herrsche" und solange wir alle dieser Tatsache unterliegen wird es doch eh nie was. Soll nicht pessimistisch klingen.

Aber wenn ich zu meinen Eltern sage:"ey, lasst uns eine "New-Energy" Maschine bauen damit ihr kostenlosen Strom haben könnt!" dann schauen die mich nur doof an und denken, ich mach Scherze.

Leute in meinem Alter dagegen fangen in dem Moment an zu horchen ...
Zum Seitenanfang
 

Noch ist die Zeit nicht reif, der Menschheit das größte Geheimnis zu übergeben.
 
IP gespeichert
 
Nabla
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 207
Re: Freie Energie mit Pyramiden
Antwort #28 - 27.06.06 um 21:46:03
 
Die Unmöglichkeit einer "freien Energie" mal außen vor gelassen...
Was versprichst du dir von kostenlosem Strom und und von unerschöpflicher Energie?
Zum Seitenanfang
 

I heard the heavens scream his name
I watched as he shouted
To the giants that died that day
He held up his hammer high
And called to Odin for a sign
 
IP gespeichert
 
Rinnsal
Ex-Mitglied


Re: Freie Energie mit Pyramiden
Antwort #29 - 28.06.06 um 12:39:30
 
hyperbolican: dein erster satz, naja... ich würde eher sagen: warum kann man das wissen nicht auf die menschheit loslassen? warum soll man seine tests etc nicht veröffentlichen? wohl um die menschheit im unklaren zu lassen. so einfach is dat. Das ist ein paradoxon: Man will zuerst das die leute einem etwas glauben wofür man den beweis hat... totaler schwachsinn. wenn ich beweisen kann das eine flasche wasser 1 Liter wasser enthält dann stell ich auch keine unscharfen Fotos einer leeren wasserflasche und eines messbechers mit 1 liter wasser ins netz sondern kann das ja problemlos jedem beweisen durch scharfe fotos, genauen wissenschaftlichen beweisen, nachvollziehbaren rechnungen. und einer versuchsbeschreibung die jeder nachmachen kann. aber naaain, man will erst das alle einem glauben das in die flasche 1 liter wasser passt! Und warum sollte man das jemandem glauben wenn die flasche grad mal halb so groß ist wie der Messbecher in dem 1 liter wasser angeblich zu sein scheint.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken