Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken
Freie Energie mit Pyramiden (Gelesen: 20515 mal)
HighJump
DEFCON 4
*****
Offline


Der Historiker ist ein
rückwärts gekehrter Prophet

Beiträge: 1280
Geschlecht: male
Re: Freie Energie mit Pyramiden
Antwort #30 - 28.06.06 um 13:31:03
 
Zitat:
Anstatt alle an einem Strang ziehen, machen sie das Gegenteil, deswegen wird auch niemals jemand zu Euch kommen, euch einfach Baupläne für eine Maschine,die "fast-kostenlose" Energie" erzeugt, in die Hände drücken.


Wenn wir erst eine Erfindung bekommen würde,n wenn wir alle dran glauben, dann gabs heute noche keine Bahn. Es war damals eine weit verbreitete Meinung, dass wenn man schneller als 30 km/h fährt der Mensch stirbt. Eins von vielen Beispielen.

Dann hats jemand gemacht und siehe da, er hat überlebt. Also wenn Du ein funktionierendes Modell hast, dann versuch es dir zu patentieren (was sicher nicht funktioniert, denn wenn etwas gegen physikalische Gesetzte verstößt wird es sofort abgelehnt) Publizier es im Internet, bau mehrere Maschienen, geh damit zur Uni in den Fachbereich Elektrotechnik wenn Du Hilfe brauchst, da gibts Profs und Studenten die Dir sicher gerne helfen. Verkauf Maschienen bei eBay, biete sie in diesem Forum an.


Es wird niemals nie in der Geschichte der Menschheit geschehen, dass alle an einem Strang ziehen und das ist auch gut so, denn ohne Kontroversen keine Ideen und kein Fortschritt!
Zum Seitenanfang
 

Ich glaube nicht an den Mond, das ist die Rückseite von der Sonne.
--
Sie sind unter uns! - Hohle Erde
 
IP gespeichert
 
Pyra1
Neu
*
Offline



Beiträge: 1
Re: Freie Energie mit Pyramiden
Antwort #31 - 25.02.07 um 18:47:05
 
Hallo liebe Community
Ich musste den Thread hier lesen, und gestehe ehrlich, dass meine Stimmung zwischen Lächeln und Trauer schwankte.
Ist es nicht immer das gleiche?
Annähernd kein Mensch hat den wahren Sinn an der Veröffentlichung dieser Pyramidenidee kapiert.
Es wurde NIEMALS damit geprahlt, dass man was kann, was andere nicht können, sondern nach Leuten gesucht, die den Hintergrund dieses Phänomens erhellen helfen.

Ja, es klingt pervers, aber das Thema Wissenschaft hat sich bei der ganzen Geschichte selbst pervertiert.
Die einen können nicht helfen, da sie einen guten Ruf zu verlieren haben, die anderen können nicht helfen, weil sie einfach keine Ahnung haben, und die schlechteste Idee war wohl, die Problematik ins Internet zu stellen.

Tausende Leute wollten wissen, wie das ganze funktioniert, und tausende Leute wollten Berichte, Pläne und Beweise.
Aber niemand wollte einfach mithelfen, das ganze zu verstehen….

Am schlimmsten sind aber die Tastaturneurotiker, die von allem eine Ahnung haben, und notfalls sich sogar was aus den Fingern saugen, Hauptsache die Community kann gequält werden.

Habt ihr euch schon mal vorgestellt, dass dem Trawöger Euer ganzes Geschreibsel total am Arsch vorbeigeht?
Aus der damaligen Idee ist dank vielseitiger Hilfe aus dem Internet nur mehr Frust und Nerv übriggeblieben, und kaum hat man mit etwas Geld gewinkt, hat der genervte Oberösterreicher einfach Ja gesagt, und sich gut verkauft.

(Recht hat er…. Wenn man sich diese ganze Geschichte anschaut, dann hättet ihr wohl auch nicht anders gehandelt.)

Nun ist zwar bestätigt, dass die Pyramidengeschichte kein Gag war, aber helfen tut uns das auch nicht mehr. Alle Rechte liegen bereits gut bewacht bei der Industrie, und Trawöger macht sich einen schönen Lebensabend.

Privater Tipp: Erfindet was, und verkauft es gut!
Liebe Grüße, ein bekannter….
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Rinnsal
Ex-Mitglied


Re: Freie Energie mit Pyramiden
Antwort #32 - 26.02.07 um 12:20:26
 
der sinn der veröffentlichung der pyramidenidee war mit den käuflich zu erwerbenden plänen geld zu machen. Ich habs also kapiert.

Funktionieren tut das ganze aber nicht sonst gäbs ja bereits erfahrungsberichte noch und nöcher, überall in österreich würden solche dinger rumstehen und die ein oder anderen Fachartikel veröffentlich.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Erutan
Administrator
*****
Offline


RESISTO

Beiträge: 2334
Re: Freie Energie mit Pyramiden
Antwort #33 - 27.01.09 um 13:42:46
 
huch, warum fällt mir dieses Thema erst jetzt auf?

Zitat:
der sinn der veröffentlichung der pyramidenidee war mit den käuflich zu erwerbenden plänen geld zu machen. Ich habs also kapiert.


Nach meinem Dafürhalten ist der Afbau der Vorrichtung sowie die verwendeten Materialien so gut durch Fotos, Aussagen und Videos dokumentiert, daß es keiner weiteren Pläne bedarf für die er hätte Geld nehmen können. Hätte er es wirklich darauf angelegt, hätte er wohl versucht, zumindest den Aufbau im Inneren der Pyramide zu verdecken.

http://www.rexresearch.com/trawoeger/trawoeger.htm

Ich glaube tatsächlich, es war so wie Pyra1 es vermutet.

Der Glaube, die "moderne Wissenschaft" und die "Forschung" würde ihr Engagement ganz in den Dienst der Allgemeinheit stellen und nichts unterdrücken, ist naiv.

Der wahrscheinlich best dokumentierte Fall von unterdrückter Forschung ist die Entdeckung, die 1987 von den Ciba (heute Nowartis) Forschern Dr. Guido Ebner und Heinz Schürch gemacht wurde.

Sie setzten die Sporen von Farn einem elektrostatischen Feld aus und staunten, als aus ihnen eine scheinbar gänzlich andere Pflanze heranwuchs, die sich bei späteren Tests als prähistorischer Urahn des Farns entpuppte.
Weitere Versuche mit Fischen ergaben, daß auch hier urzeitliche Typen "erschaffen" wurden, die seit Urzeiten schon ausgestorben sind.

So faszinierend die Ergebnisse auch waren - es stellte sich wohl heraus, daß diese Urtypen resistent gegen all das waren wogenen Ciba so kriegerisch zu Felde zog; gegen all die Krankheiten und Anfälligkeiten, für die Ciba Abhilfe versprach....natürlich nur gegen Cash (versteht sich).

Was sollte Ciba noch verkaufen in einer Welt, die ihre Produkte nicht brauchte?

Aus wirtschaftlichen Interessen wurden alle Methoden eingestellt und unter erschluß gehalten.

http://de.youtube.com/watch?v=XL6K6a_Ls54
http://de.youtube.com/watch?v=-9P9osLRHKM&feature=related

Und genauso könnte es mit Trawögers Erfindung auch gelaufen sein.

Zitat:
Funktionieren tut das ganze aber nicht sonst gäbs ja bereits erfahrungsberichte noch und nöcher, überall in österreich würden solche dinger rumstehen und die ein oder anderen Fachartikel veröffentlich.


Hand auf's Herz - wer hat einen Nachbau versucht?
Dürfte ja nicht so schwierig sein und schon gar nicht sonderlich teuer.

Also: Hat das Teil jemand nachgebaut?

Darf ich raten?

Nicht EINER hat es versucht. Und das ist dann letztendlich wohl auch der grund warum es keine Replikate und Fachberichte gibt.

Update:
Hier ein noch interessanteres Video zum Thema "Urzeitcode", mit einem Interview mit dem Sohn des Erfinders.

http://video.aol.com/video-detail/12-der-urzeit-code-20-jahre-spter-30092007-ser...
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 27.01.09 um 15:03:35 von Erutan »  
Homepage  
IP gespeichert
 
Zak
Administrator
*****
Offline


and the alien mindbenders

Beiträge: 2047
Hohle Erde
Re: Freie Energie mit Pyramiden
Antwort #34 - 30.01.09 um 09:06:35
 
Vom Thema abweichende Antworten wurden in dieses Thema verschoben.
Zum Seitenanfang
 

"Eine Gesellschaft, die ein klein wenig Freiheit aufgibt für ein klein wenig Sicherheit, verdient beides nicht und wird beides verlieren." Benjamin Franklin
Homepage  
IP gespeichert
 
Momenti
Neu
*
Offline



Beiträge: 2
Re: Freie Energie mit Pyramiden
Antwort #35 - 06.08.09 um 04:22:20
 

Also: Hat das Teil jemand nachgebaut?

Darf ich raten?

Nicht EINER hat es versucht. Und das ist dann letztendlich wohl auch der grund warum es keine Replikate und Fachberichte gibt.

Ja, DOCH!! Es gibt noch ein Video eines Russen, und ich habe sie direkt vor mir, also, bitte... lasse den Trawöger in Ruhe.
Auch, wenn ich noch nicht seine Ergebnissen erzielt habe, zuckt der Ventilator doch (!) rhytmisch.

Bei mir liegt es am Kondensator, über den man keine genauen Daten hat.
ABer die Piepen, einfach drauf los zu experimentieren, habe ich auch nicht. Brauchst du ein Foto, als Beweis?

Irgendetwas geht da auf jeden Fall.
Gruß Momenti Griesgrämig Griesgrämig
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Uranus32
DEFCON 4
*****
Offline


Das Ganze ist mehr alsr /> /> /> /> /> /> die
Summe /> seiner /> />
Teile! /> />
/> /> /> /> /> />

Beiträge: 1713
Mark Brandenburg
Geschlecht: male
Re: Freie Energie mit Pyramiden
Antwort #36 - 19.09.10 um 20:58:35
 
Bei der Arte Sendung "yourope" hatten sie heute zum Ende der Sendung hin einen Abstecher nach Georgien gemacht wo es dann um neue Ideen zur Energiegewinnung über erneuerbarer Energien ging. So wurden 2 Ideen gezeigt wie die Wasserkraft alternativ genutzt werden könnte und dannach wurde eine Maschine vorgeführt von der der Konstrukteur behauptete sie wäre eine Freie-Energie-Maschine und er könne damit das elektro-magnetische Feld der Erde anzapfen und in elektrische Energie umwandeln. Er brauchte zum Starten der Maschine zwar einen 9-Volt-Block, aber dannach, so sagte er, könne sie ständig kostenlos elektrische Energie liefern. Man sagte dann auch, das er das Konzept bisher noch an niemanden weiter gegeben habe weil er nicht über den Tisch gezogen werden wolle.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Salid
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 288
Re: Freie Energie mit Pyramiden
Antwort #37 - 06.07.17 um 00:31:36
 

Hierzu gibt es mitlerweile dutzende Videos.. auch zu Cheops usw.. manch sind zwar etwas banahl aber lehnen alle an der Energiegewinnung.. lachen musste ich als jemand die Behauptung aufstellte das die Wüste um die Pyramiden nur wegen der "Energieabsaugung" entstanden.. Oo - egal Zwinkernd

Diese hier ist wohl noch interesanter:

http://www.bosnische-pyramiden-reisen.com/das-tal-der-pyramiden/die-sonnen-pyram...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1013
Geschlecht: male
Re: Freie Energie mit Pyramiden
Antwort #38 - 06.07.17 um 08:18:04
 
Die bosnischen Pyramiden sind ein Thema, das ich sehr begeistert verfolge. Ich habe da ja auch selbst mal zwei Wochen lang mitgegraben. Wie sich das Projekt selbst nach außen präsentiert, ist aber zu großen Teilen schon recht speziell - man weiß kaum je wirklich, was man glauben kann und was nicht.
Nehmen wir mal diesen Ausschnitt aus dem Text:
"Die Sonnen-Pyramide – ein energieproduzierendes prä-historisches Bauwerk! Aus der Sonnenpyramide tritt ein extrem starker Energiestrahl aus. Erstaunlicherweise wird dieser Energiestrahl mit zunehmender Entfernung zur Sonnenpyramide nicht schwächer – wie man es eigentlich erwarten könnte – sondern wird auf seinem Weg noch um ein vielfaches stärker und intensiver. Der Austrittspunkt dieser mysteriösen Energie wurde durch Messungen des Anthropologen Prof. Paolo Debertolis 2010 in einer Tiefe von 2440 Metern unterhalb der Sonnenpyramide geortet. Der Radius des Energiestrahls beträgt sage und schreibe 4,5 Meter – das sind messbare 9 m im Durchmesser. Gleichbleibende Energie-Emissionen – seit gut 28.000 Jahren."
Ein extrem starker Energiestrahl soll es also sein.
Ich war oben auf der Sonnenpyramide, mit einem Taschenoszilloskop und ca. 20 Meter Kabel als Antenne, genau dort, wo der Energiestrahl austreten soll. Auf dem Schirm hatte ich alles Mögliche, was man so an Elektrosmog aus der Umgebung einfängt, aber keine 28Hz.
Ich habe dann recherchiert, wieso, und kam darauf, dass Prof Debertolis und die anderen Wissenschaftler, die das Signal gemessen haben, dafür Ferritantennen verwendeten. Das Signal dürfte also allenfalls die Stärke eines halbwegs entfernten Radiosenders gehabt haben. Das ist ziemlich weit von dem entfernt, was ich unter einem "starken Energiestrahl" verstehe - wenn ich mich in einen solchen mitten hineinstelle, brauche ich höchstens einen nassen Schnürsenkel als Antenne, um ein deutliches Signal auf dem Oszischirm zu haben. (Dass das Signal so schwach ist, macht den Effekt nicht weniger interessant, aber wieso schreibt man das nicht einfach auch so hin?)
Und wer will eigentlich gemessen haben, dass die Energieemission seit 28000 Jahren gleich bleibt, und wie und womit könnte man das messen, solange man keine Zeitmaschine zur Verfügung hat?
Ich habe übrigens auch weder von Prof. Debertolis noch von Dr. Mizdrak irgendetwas über Längswellen gelesen; das würde mich nämlich auch sehr interessieren, auf welche Weise sie die wohl nachgewiesen haben wollen.
Und so weiter usf. An diesem Projekt haben sich schon eine ganze Reihe Wissenschaftler beteiligt, ich hatte in Visoko auch Gelegenheit, in einem dicken Buch zu lesen, in dem verschiedene geophysikalische Untersuchungen der Pyramiden zusammengefasst waren - Georadar, Seismik usw. Aber wieso wird das alles immer wieder zu so einer buntschillernden Pampe verrührt?
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Salid
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 288
Re: Freie Energie mit Pyramiden
Antwort #39 - 06.07.17 um 10:37:29
 
..tja so ist das mit dem Schreiben oder verfassen von Texten leider schnell Passiert.
Dennoch könnte man vergleichsmessungen anstellen. Denn die Cheops Pyramide weist genug indizien auf um es als Kraftwerk zu entlarfen.. mal sehen ich schau nochmal das ich ein Paar Videos dazu einstell.. aber letzten endes würde ich behaupten ist das was so "schwach" austritt der Leerlauf.. sprich die Konstruktion an sich Bündelt Energie- es fehlt aber im innern an Wasser etc.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken