Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 4 ... 10
Thema versenden Drucken
11. September 2001 eine gewaltige Lüge (Gelesen: 37668 mal)
Soooth
DEFCON 1
**
Offline


Reborn 33rd

Beiträge: 40
Casa de la Seda
Geschlecht: male
Re: 11. September 2001 eine gewaltige Lüge
Antwort #15 - 19.07.06 um 02:00:15
 
Kennt ihr schon diesen Clip?

http://www.pentagonstrike.co.uk/pentagon_ge.htm

Hier auch der Download:

http://www.pentagonstrike.co.uk/pentagon.htm

Bitte weiterleiten...
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
HighJump
DEFCON 4
*****
Offline


Der Historiker ist ein
rückwärts gekehrter Prophet

Beiträge: 1280
Geschlecht: male
Re: 11. September 2001 eine gewaltige Lüge
Antwort #16 - 19.07.06 um 09:17:56
 
Mein Lieber Herr Gesangsverein! Nicht schlecht gemacht. Da muss ja jemand der nicht so "bewandert" ist in solchen Theorien, anfangen zu denken. Klasse Link. Danke. Allein der Anfang ist ja hefig.

Wird sofort weiterversendet. Kann man zum Glück runterladen, falls mal der Server abstürtzt. Cool
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 19.07.06 um 09:48:40 von HighJump »  

Ich glaube nicht an den Mond, das ist die Rückseite von der Sonne.
--
Sie sind unter uns! - Hohle Erde
 
IP gespeichert
 
Segestus
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 717
Syke
Geschlecht: male
Re: 11. September 2001 eine gewaltige Lüge
Antwort #17 - 19.07.06 um 13:13:52
 
Übrigens: Der Baubeginn des Pentagon war am

11. September 1941

!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Soooth
DEFCON 1
**
Offline


Reborn 33rd

Beiträge: 40
Casa de la Seda
Geschlecht: male
Re: 11. September 2001 eine gewaltige Lüge
Antwort #18 - 04.08.06 um 19:31:22
 
Das kann man ja auch interessant finden:

http://www.milaircomms.com/folding20.html

Muss man aber nicht...
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
what_the_hell
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 27
Geschlecht: male
Re: 11. September 2001 eine gewaltige Lüge
Antwort #19 - 04.08.06 um 19:53:59
 
Hier mal ein kleiner Link, der das Lügennetzwerk ein wenig weiter ausbaut ...  Augenrollen

Es ist eine beispiellose Offenlegung, eine Dokumentation des Grauens: Das US-Bundesgericht in Alexandria hat rund 1200 Beweisstücke aus dem Terrorprozess um Zacarias Moussaoui im Internet veröffentlicht.

http://www.vaed.uscourts.gov/notablecases/moussaoui/exhibits ; Schockiert/Erstaunt

Ganz besonders interessant die Bilder der unechten total verkohlten Leichen und Flugzeugteile (bspw. gekennzeichnet mit dem Hinweis "Viewer discretion is advised.") ... Mag man von halten was man will - die wohl auch nicht existierenden Angehörigen dieser nichtexistenten toten Menschen würden sich an eurer Diskussion vielleicht gerne beteiligen unentschlossen

Viel "Spaß" beim Fakten (oder Fakes?!) sichten!

http://www.vaed.uscourts.gov/notablecases/moussaoui/exhibits/prosecution/P200045...

http://www.vaed.uscourts.gov/notablecases/moussaoui/exhibits/prosecution/P200047...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Rinnsal
Ex-Mitglied


Re: 11. September 2001 eine gewaltige Lüge
Antwort #20 - 07.08.06 um 08:33:30
 
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/23/23257/1.html

Verheimlichung der Luftqualität nach den Anschlägen - möglicherweise 50.000 zusätzliche Tote durch die Asbestbelastung.

Interessant folgender Abschnitt:
"99 Jahre Pacht für zwei Asbest-Ruinen?

Damit wird auch der erst zwei Monate vor dem 11. September abgeschlossene Pachtvertrag von Larry Silverstein äußerst fraglich, der die Gebäude kurz vor den Anschlägen für 99 Jahre von der New York Port Authority [extern] gepachtet hatte.

Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen: Herr Silverstein übernimmt also zwei asbestverseuchte Hochhäuser auf einem Filetstück inmitten von New York City auf 99 Jahre, die ihm dann zwei Monate später von den Terroristen netterweise gleich weggesprengt werden. Anstatt Hunderte Millionen für die Asbestsanierung zahlen zu müssen, hat er also gleich mal mehrere Milliarden Versicherungssumme erhalten, mit denen er seine neuen Bürotürme aus der Kasse deutscher und schweizer Rückversicherungs-Gesellschaften hochziehen kann. Zumindest sehr kurios das Ganze. "

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
dark_knight13
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 837
Hamburg
Geschlecht: male
Re: 11. September 2001 eine gewaltige Lüge
Antwort #21 - 10.08.06 um 20:10:59
 
Ja, das ist ein praktischer Zufall, muß 'ne gute Wahrsagerin haben der Junge. Laut lachend

Aber ich wollte aus einem anderen Grund etwas hier schreiben. Nämlich wegen des angeblichen Bildzusammenschnitts des Pentagoneinschlags. Es scheint sich hier um ein Stück Desinformation zu handeln, um weitere Verwirrung und abwegige Theorien zu produzieren. Und je abwegiger, desto leichter ist es, sie zu widerlegen und in die Lächerlichkeit zu ziehen.
Auf dieser Seite wird die Bildabfolge zerlegt und analysiert.
Hier eine kurze List der Auffälligkeiten:

  • die Bilder zeigen ein falsches Datum und eine falsche Zeit, angegeben ist der 12. September, 17.37 Uhr. Der Anschlag geschah jedoch am 11. um 9.37 Uhr Ortszeit (leider ist es auf dieser Seite hervorgehoben worden (also verändert) um besser darauf hinweisen zu können, es gibt jedoch auch unveränderte Bilder, die die selben Informationen enthalten)
  • die Bilder haben eine unterschiedliche Helligkeit, was auf nachträgliche Bearbeitung hinweist, sowie weitere Veränderungsmerkmale
  • die Form der Explosion im Vergleich zur Gebäudeform weist Merkwürdigkeiten auf
  • die geworfenen Schatten weisen Merkwürdigkeiten auf, ebenso scheint die Explosionswolke selbst keinen Schatten zu werfen

Offensichtlich ist die Gesamte Bildabfolge der Kamera seit diesem Jahr verfügbar, hier der Link.
Sowie hier der Link zur zweiten Kamera.

Was mir auf den ersten Blick merkwürdig erschien: es sind Personen auf Bildern nach dem Einschlag zu erkennen die sich offenbar normal verhalten, jedenfalls normal, wenn nicht gerade ein Objekt in das Pentagon eingeschlagen wäre. Keine der Personen läuft zu der Einschlagsstelle um es sich genauer anzusehen.
Auf beiden Aufnahmen sind übrigens keine Datums- und Zeitangaben zu finden.
Ich weiß, daß es Bilder gibt, die die Angaben in roter Schrift enthalten (mit Datum 12.09.), ob sie bei den neueren Bildabfolgen entfernt wurden, oder bei der ersten Version hinzugefügt, kann ich nicht sagen, es scheint ein weiterer Teil der Verwirrungsstrategie zu sein, von welcher Seite auch immer.
Auf jeden Fall ist es ein Hinweis darauf, daß die Bilder mit Vorsicht zu genießen sind.

bis denn!
dark knight13
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Nabla
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 207
Re: 11. September 2001 eine gewaltige Lüge
Antwort #22 - 10.08.06 um 21:55:36
 
@Rinnsal

Klasse Artikel besonders bemerkenswert fand ich die dort verlinkte Seite:
http://www.physics.byu.edu/research/energy/htm7.html

Jene welche ist äußerst informativ und man kann sich da zum wiederholten
Male nur die Frage stellen wie das amerikanische Volk denn soetwas
übersehen kann.

Hierzulande wird ja viel Mist getrieben aber der Fall 11.9. ist dann doch um
Größenordnungen krasser.
Zum Seitenanfang
 

I heard the heavens scream his name
I watched as he shouted
To the giants that died that day
He held up his hammer high
And called to Odin for a sign
 
IP gespeichert
 
BilliLoumez
DEFCON 2
***
Offline



Beiträge: 146
Geschlecht: male
Re: 11. September 2001 eine gewaltige Lüge
Antwort #23 - 10.08.06 um 22:13:07
 
http://www.vaed.uscourts.gov/notablecases/moussaoui/exhibits/prosecution/P200068...
http://www.vaed.uscourts.gov/notablecases/moussaoui/exhibits/prosecution/P200069... <-
das is auch nich schlecht Zwinkernd von flug 93.... vom flugzeug is kaum noch ein teil da was größer als n cm² ist, aber solche teile haben kaum nen kratzer, irgendwie merkwürdig
Zum Seitenanfang
 
BilliLoumez <a href= <a href=  
IP gespeichert
 
HighJump
DEFCON 4
*****
Offline


Der Historiker ist ein
rückwärts gekehrter Prophet

Beiträge: 1280
Geschlecht: male
Re: 11. September 2001 eine gewaltige Lüge
Antwort #24 - 12.08.06 um 11:09:30
 
Link zum Thema Meinungsfreiheit und 9/11 in den USA. Interessant ist hier auch, wie der Spiegel Position bezieht.

http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,429638,00.html
Zum Seitenanfang
 

Ich glaube nicht an den Mond, das ist die Rückseite von der Sonne.
--
Sie sind unter uns! - Hohle Erde
 
IP gespeichert
 
Nabla
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 207
Re: 11. September 2001 eine gewaltige Lüge
Antwort #25 - 12.08.06 um 12:38:28
 
Der Sp... ist ohnehin ein Propaganda Schmutzblatt sonder gleichen.
Man denke da nur an die schönen Artikel von Hendryk Broder  Lippen versiegelt
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 13.08.06 um 12:26:41 von Nabla »  

I heard the heavens scream his name
I watched as he shouted
To the giants that died that day
He held up his hammer high
And called to Odin for a sign
 
IP gespeichert
 
Thargo
DEFCON 3
****
Offline


Ich kenne die Lügen -
wer hat die Wahrheit
?

Beiträge: 296
Geschlecht: male
Re: 11. September 2001 eine gewaltige Lüge
Antwort #26 - 12.08.06 um 15:54:44
 
Nabla schrieb am 12.08.06 um 12:38:28:
Der Spiegel ist ohnehin ein Propaganda Schmutzblatt sonder gleichen.
Man denke da nur an die schönen Artikel von Hendryk Broder  Lippen versiegelt



Und das ist noch recht milde ausgedrückt.

Als wahrheitsliebender Mensch und Freidenker sollte man wissen, das Verlage wie A.S. + B......m... Werkzeuge des Staates sind.
AS ist z.B. Deutschlands größter Zeitungsverlag aller regionalen sowie überregionalen Tageszeitungen sowie "berüchtigter" Blätter wie Sp..... oder St...
Zeitungen also, welche seit jeher von Staatswegen als sogenannte "seriöse" Nachrichtenblätter verkauft werden und stets von sich behaupten, objektive Nachrichten für das Volk zu liefern.
Unabhängige Journalisten sowie auch andere Insider wissen jedoch, das dies alles nur staatlich verordnetes Blendwerk ist und haben diese "höhere Macht" nur allzu oft ( schmerzhaft ) zu spüren bekommen.
Die Medien dieser Verlage bringen NUR staatlich vorgefertigte Meinungen sowie zensierte Berichterstattungen unters Volk und verbreiten somit ein subjektives Weltbild .

Darunter fallen auch wissenschaftliche Bücher, geschichtliche Literatur und auch sogenannte Wissenschafts-Magazine wie PM oder Geo.
Dies führt dazu, daß der GESAMTE Wissensschatz einer Nation durch eine staatlich vorgefertigte Meinung ersetzt wird, was im Prinzip zu einer "nationalen Verdummung" führt.

Man muß sich daher nicht wundern, daß heutzutage sogenannte Alternativ-Wissenschaften ( alt.-Medizin, alt-Energie, usw. ) sowie innen- als auch außenpolitische "Ansichten" und "Meinungen" mit gezielt gesetzter Propaganda ins Abseits gedrängt und von keinem ernst genommen werden.

Das gleiche gilt übrigens auch für alle anderen Medien - OPERATION MINDCONTROL läuft heutzutage mit 100%em Erfolg !!!


Dies sind die Werkzeuge einer freien demokratischen Nation, derer wir uns alle erfreuen ( dürfen ).
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Andreas
DEFCON 4
*****
Offline


Wer viel popelt bekommt
große Nasenlöcher!:-/

Beiträge: 1923
Berlin
Geschlecht: male
Re: 11. September 2001 eine gewaltige Lüge
Antwort #27 - 12.08.06 um 21:56:38
 
Buchempfehlung:

"Geheimsache 09/11" von Nafeez M. Ahmed
ISBN: 3-570-50042-x

Grüße,
Andreas
Zum Seitenanfang
 

Viel Schlechtes entsteht, indem man Gutes übertreibt. (Thornton Wilder)
 
IP gespeichert
 
Soooth
DEFCON 1
**
Offline


Reborn 33rd

Beiträge: 40
Casa de la Seda
Geschlecht: male
Re: 11. September 2001 eine gewaltige Lüge
Antwort #28 - 13.08.06 um 07:19:28
 
Warum ist eigentlich Jonathan May´s Buch über den 11. September nie erschienen? Kann mir das einer sagen?

Oh ich sehe gerade, es ist erschienen. Reichlich spät:

http://www.michaelsverlag.de/index.php?action=info&art_id=45
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
HighJump
DEFCON 4
*****
Offline


Der Historiker ist ein
rückwärts gekehrter Prophet

Beiträge: 1280
Geschlecht: male
Re: 11. September 2001 eine gewaltige Lüge
Antwort #29 - 13.08.06 um 12:19:21
 
Zitat:
Das gleiche gilt übrigens auch für alle anderen Medien - OPERATION MINDCONTROL läuft heutzutage mit 100%em Erfolg !!!


Das ist für mich auch neben der Ungläubigkeit der Menschen großer Lügen die einzige Erklärung dafür, dass man den Menschen z.B erzählen kann, dass die Türme zusammengefallen sind, obwohl jeder auf CNN live die Sprengung hätte sehen können oder das jeder noch glaubt, dass ein Flugzeug ins Pentagon geflogen ist obwohl man sich nur mal die unkommentierten Bilder angucken muss.

Kleines Psyco-Expo warum Menschen große Lügen als wahr annehmen. Jeder lügt mal, aber nur in so kleinen Dimensionen, dass die nicht Gefahr besteht, dass die Lüge auffliegen könnte oder er Schaden dabei gering vgl. wäre. Wenn jemand nun mit einer riesen Lüge daher kommt, glauben wir unterbewußt, dass niemand in so großen Maßstäben lügen würde, da die Gefahr, das die Lüge auffliegt ungleich größer ist. Der moralische Schaden, den jemand erleiden würde, wenn seine Lebenslüge z.B auffliegt wäre so groß. das wir uns einfach nicht vorstellen können, dass jemand so viel lügt.
Für uns ist 9/11 nur eine von vielen Lügen, wir kennen noch viel mehr seitens der US-Regierung, für uns ist die Wahrscheinlichkeit einer riesen Lüge eher gegeben oder ihr lügt selber viel und groß - Scherz.
Zum Seitenanfang
 

Ich glaube nicht an den Mond, das ist die Rückseite von der Sonne.
--
Sie sind unter uns! - Hohle Erde
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 ... 10
Thema versenden Drucken