Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Balmung im Kyffhäuser? (Gelesen: 6784 mal)
wolfstein
Neu
*
Offline



Beiträge: 3
Balmung im Kyffhäuser?
27.09.06 um 08:09:31
 
Siegfrieds sagenhaftes Schwert Balmung soll in einer Höhle im Kyffhäuser liegen, so eine dunkle Legende. König Etzel habe es dorthin geschafft oder schaffen lassen, damit niemand mehr Unheil damit anrichten kann. Dann wurde die Höhle zugeschüttet.
Weiß jemand mehr darüber? Anfrage bei der seriösen Nibelungengesellschaft ergaben nicht eindeutige Antworten.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Segestus
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 717
Syke
Geschlecht: male
Re: Balmung im Kyffhäuser?
Antwort #1 - 27.09.06 um 13:34:08
 
Soweit ich noch weiß, ist Balmung bei der bei der Leiche des Hagen von Tronje gefunden worden. Danach wurde es nicht mehr benötigt?? König Etzel beschloss, diese Waffe für immer aus dem Verkehr zu ziehen, indem er sie in der Höhle im Kyffhäuser auf einem Felsentisch niederlegte und den Eingang zur Kyffhäuserhöhle zuschütten ließ, und so geschah es.

Nach anderen Quellen bekam der Waffenmeister Hildebrand es…

Vielleicht bekam Hildebrand es ja, mit dem Auftrag, dieses im Kyffhäuser zu verstecken. Aber wieso verstecken? Warum nicht zerstören? Aufbewahrung für die nächsten schlechten Zeiten?

Oder war Balmung in Wirklichkeit eine Waffe aus einer anderen Zeit oder von anderen Wesen? Wagte es deshalb keiner, sie zu zerstören, oder konnte man es nicht?

Ich meine mal gehört zu haben, dass es beim Kyffhäuser einen Burgbrunnen gibt, der über 150 Meter tief sein soll!? Um einen unterirdischen Wasserlauf anzuzapfen? Und wo es so etwas gibt, gibt es auch Höhlen…

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Uranus32
DEFCON 4
*****
Offline


Das Ganze ist mehr alsr /> /> /> /> /> /> die
Summe /> seiner /> />
Teile! /> />
/> /> /> /> /> />

Beiträge: 1713
Mark Brandenburg
Geschlecht: male
Re: Balmung im Kyffhäuser?
Antwort #2 - 27.09.06 um 16:30:06
 
Es gib so weit ich weiß noch andere Sagen die sich glaub ich auf die Höhle beziehen die man besichtigen kann. Weiß jemand mehr über diese!?

Gruß Uranus32!
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Bergamr
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 1541
Re: Balmung im Kyffhäuser?
Antwort #3 - 27.09.06 um 17:02:05
 
Kaiser Friedrich Barbarossa 'schläft' an einem Tisch in der Höhle mitten im Berg und wartet auf eine für Deutschland sehr schlechte Zeit. Wenn diese gekommen ist, wacht er auf und bricht mit seinen Mannen hervor, um Deutschland zu retten.

Gruß
Bergamr
Zum Seitenanfang
 

Aspire to be the person your dog thinks you are.
 
IP gespeichert
 
wolfstein
Neu
*
Offline



Beiträge: 3
Re: Balmung im Kyffhäuser?
Antwort #4 - 28.09.06 um 07:40:58
 
DANK den Antwortern -
kyffhusen war eine germanische burg, die sage von barbarossa ist bekannt, hier kommt auch das zeitphänomen drin vor -> wie am untersberg usw., die unauffindbar verschüttete höhle ist wahrscheinlich die verschollene "kyffhäuserhöhle", ja, der gesamte kyffhäuser und weiter ist von höhlen durchzogen, die geologen und archäologen wissen darüber, schweigen sich aber aus,   allein der begriff kyffhäuserhöhle ist an sich unklar, es wird auch oft von kyffhäuserhöhlen oder höhlen im kyffhäuser gesprochen, jedenfalls muss es sich um eine verschollene höhle handeln, möglich, dass dort neben dem schwert balmung auch anderes gerät der "Nibelungen" verborgen wurde, da gab es die "Tarnkappe" albereichs, wohl auch einen "Zauberring" usw... und (auch) die barbarossahöhle soll weiterführen, als offiziell dargestellt ...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
HighJump
DEFCON 4
*****
Offline


Der Historiker ist ein
rückwärts gekehrter Prophet

Beiträge: 1280
Geschlecht: male
Re: Balmung im Kyffhäuser?
Antwort #5 - 29.09.06 um 14:52:42
 
Die Barbarossalegende rührt wohl daher, dass er auf einem Kreuzzug gestorben ist, bzw. auf dessen Rückweg. Mit Rüstung schwimmt es sich halt schlecht...
Weil man den Untertanen nicht verkaufen konnte, dass man den Leichnam in der heutigen Türkei, einem islamischen Land, vergraben musste, den wer will schon eine Leiche monatelang mitschleppen, hat man die Legende geschaffen.
Zum Seitenanfang
 

Ich glaube nicht an den Mond, das ist die Rückseite von der Sonne.
--
Sie sind unter uns! - Hohle Erde
 
IP gespeichert
 
Goblin
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 739
Wiesbaden
Geschlecht: male
Re: Balmung im Kyffhäuser?
Antwort #6 - 19.06.07 um 00:27:17
 
Naja diese Barbarossa-Legende erinnert mich irgendwie böse an die König Artus Geschichte. Laut lachend

Gruss Goblin
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Zutiote
DEFCON 2
***
Offline



Beiträge: 117
Geschlecht: male
Re: Balmung im Kyffhäuser?
Antwort #7 - 26.06.07 um 22:03:36
 
Noch mal zum Anfangsthema. nachdem ich "der verborgene Schlüssel zu Atlantis" gelesen habe erscheint die Lösung ziemlich einfach. das Sagenhafte Balmung war "nichts" weiter als Atomsprengköpfe die dazu benutz wurden die Raumstation Atlantis (der drache) zuzerstören. nach dem atlantis weg war wurden dessen radioaktiven überbleibsel im boden vergraben, so wie heutzutage auch.^^
Zum Seitenanfang
 

Gibt es mich? Oder bin ich nur eine Ausdünstung deiner Fantasie?
 
IP gespeichert
 
totenmacht
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 32
Ludwigshafen
Geschlecht: male
Re: Balmung im Kyffhäuser?
Antwort #8 - 06.01.08 um 16:40:51
 
Also Atlantis gab es wirklich und war kein Raumschiff sondern eine uralte Hochkultur die aus dem Norden kam.

Ich war schon mal am Kyffhäuser auch in der Höhle (Barbarossahöhle für Touristen)

Kann schon sein das dort noch etwas verborgen ist jedoch wie willst du etwas finden? Dort ist ziemlich alles von Touristen überrannt.

Auch musst du ziemlich viel Geld locker machen um alles zu Besichtigen. Ein ziemlicher wucher
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Goblin
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 739
Wiesbaden
Geschlecht: male
Re: Balmung im Kyffhäuser?
Antwort #9 - 06.01.08 um 18:21:27
 
Atlantis war ein Kontinent der im Atlantik lag und keine Raumstation....
Der Balmung war ein aus Meteoritenstahl geschmiedetes Schwert und kein Atomraketenwerfer.
Frage mich immer wer auf solche Geschichten kommt!?
Skandal....die deutschen versenkten die Titanic, der Eisberg war aus gefrohrenem Selterswasser und um die Heimtücke der Deutschen zu unterstreichen.... wer schwamm zu 70% unter Wasser  Schockiert/Erstaunt

gruß

Goblin
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Fabs
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1232
Wk City
Geschlecht: male
Re: Balmung im Kyffhäuser?
Antwort #10 - 06.01.08 um 19:18:56
 
Zitat:
Skandal....die deutschen versenkten die Titanic, der Eisberg war aus gefrohrenem Selterswasser und um die Heimtücke der Deutschen zu unterstreichen.... wer schwamm zu 70% unter Wasser   
das ist doch kein skandal, das war schon immer bekannt wurde nur noch nie drüber gesprochen Laut lachend
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Nordmark
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 37
Re: Balmung im Kyffhäuser?
Antwort #11 - 29.09.08 um 12:36:29
 
Vor allem muß man vorsichtig sein in der Betrachtung der Quellen!
Es gibt zu viele, von denen man nichtmal weiß, von welchen Quellen diese wiederrum gezehrt haben.

Vor allem die sehr literarische, wagnersche Nibelungen Version sollte man mit Vorsicht genießen.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Arkas
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1388
Re: Balmung im Kyffhäuser?
Antwort #12 - 29.09.08 um 12:56:27
 
Hallo Nordmark, Willkommen im Forum,

Sehr richtig, Wagners Ring ist natürlich als Kunst mit Hintergrund gedacht, nicht als Wiedergabe von Überlieferungen. Zum Thema Nibelungen, Siegfried & Co. empfiehlt sich als Einsteigerlektüre natürlich das Nibelungenlied und auch die Edda. Solche Primärquellen sollte man übrigens immer lesen, wenn man sich anhand von Interpretationen die man im Netz findet mit solchen Themen beschäftigt.

Hab das Lied und die Edda gelesen, was da zum Verbleib des Schwertes gesagt wird müsste ich aber nochmal genau nachlesen, das kann man sich eh nicht alles merken.
Zum Seitenanfang
 
<a href=  
IP gespeichert
 
Nordmark
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 37
Re: Balmung im Kyffhäuser?
Antwort #13 - 30.09.08 um 11:06:09
 
Ja, das stimmt - in der Edda dreht es sich ja auch um einen Ring und zwei Brüder die sich um ein Erbe streiten.
Jener der dann vom elterlichen Schatz den Ring an sich nimmt wird zu einem Lindwurm.
In meinen Augen schon ein direkter Vorfahr für die Nibelungegeschichte.

Allerdings neige ich dazu die Gegenstände und Szenarien als Metaphern zu sehen.
Aber es gibt halt auch immer das eine oder andere Körnchen Wahrheit (wie in allen Überlieferungen & Erzählungen)
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken