Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
[ÄE] Symbol oder Gott für "Gegensatz" (Gelesen: 2999 mal)
Labi
Neu
*
Offline



Beiträge: 2
[ÄE] Symbol oder Gott für "Gegensatz"
31.03.07 um 20:43:19
 
Guten Tach,
ich bin nicht sicher ob das der richtige ort für mein anliegen ist und hoffe das mir jemand helfen kann:

kennt jemand ein symbol oder einen gott aus der greichischen oder auch einer anderen mythologie das für den gegensatz steht?? oder einfach allgemein ein symbol dafür?
vom sinn her so ähnlich wie ying und yang.

danke im voraus!

mfg


Änderung:
zak: titel angepaßt
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 27.03.08 um 21:26:38 von Zak »  
 
IP gespeichert
 
Uranus32
DEFCON 4
*****
Offline


Das Ganze ist mehr alsr /> /> /> /> /> /> die
Summe /> seiner /> />
Teile! /> />
/> /> /> /> /> />

Beiträge: 1713
Mark Brandenburg
Geschlecht: male
Re: Symbol oder Gott für "Gegensatz"
Antwort #1 - 31.03.07 um 22:29:39
 
Hallo!

Ist nicht ganz so einfach zu beantworten. Ich nehme mal an Du beziehst es auf den Gegensatz selbst. Müßte man meines Wissens mit einem Nein beantworten. Mit ein bißchen Phantsie könnte man die Götter der Unterwelt z. B. Hades als das einordnen. Denn die repräsentieren all das was wir nicht haben wollen, das womit wir uns nicht identfiezieren, was wir nicht (aus-)leben. Carl-Gustav Jung nannte es den Schatten.
Der Mensch besitzt ja ein polres Beuwußtsein, was das Ganze überhaupt erst möglich macht. Bei der Benutzung des Verstandes( Denken) und ohne das wir dann dazu das Herz - die Intuition einbeziehen, können wir nur einen Teil der Polarität leben, entweder Yin oder Yang. Was immer wir auch tun ist ja Resultat einer Entscheidung. Den Gegenpol den wir nicht leben oder anders; der Bewußtseinteil mit dem wir uns nicht identifizieren, fällt dann in den Schatten bzw. Unterwelt. Es bleibt dann solange dort bis wir es zu uns her-ein-holen. Um wieder Ganz oder Heil zu werden muß alles integriert werden was fehlt. Erst dann werden wir erlöst von diesem auch leidvollem Leben.

Das Tai-Chi-Symbol der Taoisten zeigt ja, das scheinbare Gegensätze ( Yin - Yang), in Wirklichkeit gar keine sind. Sie sind es nur bezogen auf Zeit( und Raum), was es in Wirklichkeit aber gar nicht gibt, da wir im Augenblick leben.

"Jeder Augenblick unseres Lebens ist Ewigkeit -
und Ewigkeit ist nichts anderes als dieser Augenblick;
sie sind ineinander versunken und identisch."
( aus dem ZEN )

Gruß Uranus32!
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Labi
Neu
*
Offline



Beiträge: 2
Re: Symbol oder Gott für "Gegensatz"
Antwort #2 - 31.03.07 um 22:50:51
 
wow... danke erstmal für dieses tolle Statement! ich kann dir da schon zu stimmen.
aber um das ganze "geheimnis" zu lüften...
das ganze soll eigentlich grundlage für ein tattoo werden in dem ich die gegensätzt des lebens darstellen wollte. hab eben bis jetz tnoch keinen ahnung wie sich das optisch darstellen lässt.
tja da is wohl weiter grübeln angesagt.. Zwinkernd

msfg labi
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Bergamr
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 1541
Re: Symbol oder Gott für "Gegensatz"
Antwort #3 - 01.04.07 um 10:05:42
 
Hai Labi,

probier's doch mal mit dem Römergott Janus. Das ist der mit den zwei Gesichtern.   Zwinkernd

Gruß
Bergamr
Zum Seitenanfang
 

Aspire to be the person your dog thinks you are.
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken