Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 ... 5 6 7 8 
Thema versenden Drucken
Gender Mainstreaming - Was ist das, worum geht es? (Gelesen: 17464 mal)
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Gender Mainstreaming - Was ist das, worum geht es?
Antwort #90 - 01.07.17 um 18:40:29
 
kernspecht schrieb am 01.07.17 um 01:20:24:
...eine meiner besten Freundinnen ist aktuell verlobt, wird bald heiraten (einen Mann), hatte vorher aber auch Bi-Erfahrungen sammeln wollen... sehe ich völlig unproblematisch...


Ich auch. 70% der Frauen haben auch nix gegen Sex mit anderen Frauen. Bei Männern ist das aber nicht so da würde ich vielleicht 10% schätzen. Die Gründe mögen banal sein:

Frau ------> Sex, Küche, Kinder
Mann ------> Arbeit, Geld, Ernährung

Es passt eher zur Natur der Dinge.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seda33
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 728
NRW
Geschlecht: male
Re: Gender Mainstreaming - Was ist das, worum geht es?
Antwort #91 - 02.07.17 um 11:23:02
 
henna schrieb am 01.07.17 um 18:35:28:
Dieser Hype um die Homo-Ehe war ja sowieso nur ein "großes ABLENKUNGSmanöver" von unsren Politikkaschperl ... 


Hab ich mir auch sofort gedacht! Als wenn dieses Land keine größeren Probleme als die Homo-Ehe hätte... Aber solange man sich mit solchem unnützen Klimperkram beschäftigt, kann man die wirklichen Probleme erst mal auf Seite schieben.

Im Grunde war vieles durch die eingetragene Lebenspartnerschaft bereits abgedeckt. Mal abgesehen von der Adoption können die meisten Lebensbereiche auch durch notarielle Verfügungen etc. festgelegt werden.

Aber mal abwarten, was das Bundesverfassungsgericht dazu sagt. Viel Stoff für weitere Diskussionen und Ablenkungsszenarien. Bis zur Bundestagswahl muss es wohl noch reichen!!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Gender Mainstreaming - Was ist das, worum geht es?
Antwort #92 - 02.07.17 um 18:31:32
 

Seda33 schrieb am 02.07.17 um 11:23:02:
mal abwarten, was das Bundesverfassungsgericht dazu sagt


...da bin ick auch schon sehr gespannt drauf!

Denke persönlich übrigens nicht, dass es sich hierbei lediglich um eine Lapalie handelt!


cheers


Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2382
Re: Gender Mainstreaming - Was ist das, worum geht es?
Antwort #93 - 02.07.17 um 18:58:28
 
Thagirion schrieb am 01.07.17 um 00:26:38:
Also ich finds gut. Das ist ein Stück persönlicher Freiheit. Übrigens ist Homosexualität auch im Tierreich sehr verbreitet und völlig normal.
Das nun auch Homosexuelle ein Stück mehr persönliche Freiheit haben find ich an sich auch gut, klar. Mir geht es mehr um eine grundsätzliche Entwicklung, von der dies ein entscheidendes Bruchstück ist. Es wird alles auf den Kopf gestellt, egal in welchem Bereich. Es gibt keine Grenzen mehr, was früher mal eine halbwegs funktionierende Gesellschaft zusammengehalten hat wird nach und nach abgeschafft. Kann man gut finden oder auch nicht.

Der Vergleich das Homosexualität im Tierreich ja auch gang und gäbe und völlig normal wäre hinkt für mich. Klar hüpft auch mal ein verwirrter Pinguin einem ebenfalls männlichen hinterher, das hat aber nix mit dieser völlig übertriebenen und inszenierten "Bunt"-Hysterie zu tun.

Thagirion schrieb am 01.07.17 um 00:26:38:
stb schrieb am 30.06.17 um 23:35:41:
Wenn Mann nun den besten Kumpel heiraten darf, warum dann Bruder das Schwesterlein nicht? 

Weil hier Nachkommen mit genetischen Problemen entstehen könnten. Der Stammbaum sollte halt nicht kreisförmig verlaufen.
Ist klar, war mehr ne rhetorische Frage. Die wird aber gestellt werden, und nicht zu leise.

kernspecht schrieb am 01.07.17 um 01:20:24:
...mal zum herumexperimentieren...why not!?
...eine meiner besten Freundinnen ist aktuell verlobt, wird bald heiraten (einen Mann), hatte vorher aber auch Bi-Erfahrungen sammeln wollen... sehe ich völlig unproblematisch...
Keine Frage, da gibt es wohl Einigkeit. Natürlich kann und soll jeder tun was ihm Spaß macht. Muss man aber deswegen eine traditionelle Lebensgemeinschaft zwischen Mann und Frau aufweichen und das für alle (!) fordern ? Nunja. 

Stichwort "Hype" ...genau das ist es doch. Als ob wir nicht tolerant wären, als ob Homosexuelle nicht völlig frei miteinander leben könnten. Es ist total künstlich aufgebauscht, dieses ständige Geschreie nach noch mehr Toleranz und Buntheit. Meine Güte, jeder kann tun und lassen was er will - sei es noch so befremdlich. Aber das reicht nicht, es muss immer mehr werden. Und ja, wir lachen jetzt noch über diverse Beispiele, aber warten wir mal... das Spiel wird noch weiter getrieben. Unter dem Deckmantel der Toleranz wird man uns noch so manche "Partnerschaft" als normal verkaufen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Gender Mainstreaming - Was ist das, worum geht es?
Antwort #94 - 02.07.17 um 20:06:53
 

stb schrieb am 02.07.17 um 18:58:28:
das Homosexualität im Tierreich ja auch gang und gäbe und völlig normal wäre hinkt für mich


d'accord !

stb schrieb am 02.07.17 um 18:58:28:
dieses ständige Geschreie nach noch mehr Toleranz und Buntheit


...nervt total, stimmt! ...aber man sieht ja glaub ick, aus welcher Richtung das dauernd kommt, wenn man mal genau aufpasst!

stb schrieb am 02.07.17 um 18:58:28:
warten wir mal... das Spiel wird noch weiter getrieben. Unter dem Deckmantel der Toleranz wird man uns noch so manche "Partnerschaft" als normal verkaufen. 


hmm, ja, das ist absehbar... wir reden an dieser Stelle dann von Kinderehen, richtig ?

Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2382
Re: Gender Mainstreaming - Was ist das, worum geht es?
Antwort #95 - 02.07.17 um 20:33:20
 
...auch, wobei wir daran ja eigentlich schon nen Haken machen können. Kinderehen sind ja in Deutschland bereits an der Tagesordnung.

Verwandte, das geliebte Haustierchen, Gegenstände... klingt krank und ist es ja auch, seh ich aber kommen.

Aber schau' mer mal.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Gender Mainstreaming - Was ist das, worum geht es?
Antwort #96 - 06.07.17 um 21:31:09
 
Nochmal zurück zur Kloschüssel:

Höre gerade in den Tagesenergien das die Fundis der Grünen die Ehe mit Tieren fordern,
Göring Eckardt spricht von einer klaffenden Gerechtigkeitslücke.
Jaa nee da wären wir dann ja schon ein Stück weiter...


http://bewusst.tv/tagesenergie-105/
bei 1:18:0

http://www.mmnews.de/index.php/politik/118560-fordern-ehe-mit-tieren
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2382
Re: Gender Mainstreaming - Was ist das, worum geht es?
Antwort #97 - 07.07.17 um 18:36:37
 
Ilum schrieb am 06.07.17 um 21:31:09:
Nochmal zurück zur Kloschüssel:
Die hats Dir angetan wa  Laut lachend

Ilum schrieb am 06.07.17 um 21:31:09:
Höre gerade in den Tagesenergien das die Fundis der Grünen die Ehe mit Tieren fordern
...jup, da hab ich auch gleich aufgehorcht. Witzigerweise bin ich nämlich über eben diese Meldung einen Tag vorher bei facebook gestolpert. Auch wenn sich die Bunten für keine Abartigkeit zu schade sind, bin ich mir nicht sicher ob diese Meldung stimmt. Ich hab den Bericht nur bei "mmnews" gefunden, niemand sonst meldet das. (Eins zwei weitere berufen sich auf mmnews) Glaub da is nix dran.

Was nix heißen muss, hier zur Erinnerung z.B.
http://www.focus.de/politik/deutschland/er-muss-weg-gruenen-politiker-stroebele-...


Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1011
Geschlecht: male
Re: Gender Mainstreaming - Was ist das, worum geht es?
Antwort #98 - 09.07.17 um 18:13:15
 
Ilum schrieb am 06.07.17 um 21:31:09:
Höre gerade in den Tagesenergien das die Fundis der Grünen die Ehe mit Tieren fordern,
Göring Eckardt spricht von einer klaffenden Gerechtigkeitslücke.
Jaa nee da wären wir dann ja schon ein Stück weiter...

Ja, warum nicht? Alles, was niemandem schadet, sollte auch erlaubt sein.
Hier mal eine kleine Sammlung, was man so alles heiraten kann:
http://www.therichest.com/shocking/15-things-you-wont-believe-people-have-actual...
Laut lachend
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2382
Re: Gender Mainstreaming - Was ist das, worum geht es?
Antwort #99 - 18.07.17 um 15:43:17
 
Thagirion schrieb am 09.07.17 um 18:13:15:
Ilum schrieb am 06.07.17 um 21:31:09:
Höre gerade in den Tagesenergien das die Fundis der Grünen die Ehe mit Tieren fordern,
Göring Eckardt spricht von einer klaffenden Gerechtigkeitslücke.
Jaa nee da wären wir dann ja schon ein Stück weiter...

Ja, warum nicht?


Warum nicht ? Weil man nicht jede Abartigkeit auf die Spitze treiben muss, ganz einfach. Jeder kann in seinen eigenen 4 Wänden tun und lassen was er / sie / es will.
Ich möchte jedoch nicht das wenn ich in 10 Jahren mit meiner Freundin schön essen gehe, am Nachbartisch ein Mann mit seinem Ehe-Kamel sitzt und die beiden Zärtlichkeiten austauschen. Und ich möchte auch nicht, weil die Ehe mit Tieren mittlerweile akzeptiert ist, der Pädophile aufschreit: 'Hey, wenn der sein Pferd heiraten darf möchte ich auch dieses 3-Jährige Kind heiraten dürfen !'
Ob das nämlich jemandem "schadet" oder nicht kann man sich prima so auslegen wie man es braucht. Lustig ist das nicht, sondern sehr bedenklich. Aber all diese Abartigkeiten gehören wohl auch zu dieser Zeit und müssen so kommen, damit wir sie als das erkennen was sie sind.

Mahlzeit. Augenrollen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Erutan
Administrator
*****
Offline


RESISTO

Beiträge: 2320
Re: Gender Mainstreaming - Was ist das, worum geht es?
Antwort #100 - 11.08.17 um 18:55:57
 
Jetzt muss ich auch mal meinen Senf dazu geben.

Ich hatte hier vor vielen vielen Jahren ja schon einmal einen Thread aufgemacht bei dem es u.a. um die sexuellen Abartigkeiten bestimmter "Menschen" geht. Nach wie vor glaube ich, dass einige Menschen mit gewissen Defekten geboren werden, die u.a,. eine sexuelle Abartigkeit zufolge haben. Es handelt sich meiner Ansicht nach um eine ganze Gruppe von Menschen aber es liegt mir fern, die zu benennen.

Die Tatsache, dass diese Grupper eine besonders hohe Zahl der begehrten Berufe (Schauspieler, Politikler, Musiker, Banker, Manager etc.) stellt, erscheint es uns, als seien Perversionen besonders in diesen "Kreisen" üblich. Tatsächlich ist es in meinen Augen jedoch eine genetische Disposition und hat wenig mit der gesellschaftlichen Schicht zu tun in der man sich bewegt.

Die Gruppe hat sich schon immer darum bemüht, möglichst wenig aufzufallen indem sie alle normalen Menschen sich ähnlich gemacht hat.

Ich denke, Gender-Mainstreaming hat das gleich Ziel. Es "erschafft" geradezu ganz neu ausgerichtete Menschen unter denen diese Parasiten weniger auffallen.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1011
Geschlecht: male
Re: Gender Mainstreaming - Was ist das, worum geht es?
Antwort #101 - 11.08.17 um 21:57:42
 
stb schrieb am 18.07.17 um 15:43:17:
Und ich möchte auch nicht, weil die Ehe mit Tieren mittlerweile akzeptiert ist, der Pädophile aufschreit: 'Hey, wenn der sein Pferd heiraten darf möchte ich auch dieses 3-Jährige Kind heiraten dürfen !' 

Das Kind muss die Möglichkeit haben, dazu nein zu sagen, das ist wesentlich (und bei einem Dreijährigen sollte man davon einfach ausgehen). Das Tier übrigens auch, meiner Ansicht nach jedenfalls; Tiere können sich da durchaus deutlich äußern.
"Abartig" ist immer das, was die Gesellschaft als abartig definiert. Sex mit Tieren war z.B. Jahrtausende lang durchaus nichts Ungewöhnliches; in römischen Bordellen war z.B. eine Ziege die Billigvariante. Und auch bei Tieren (auch in freier Wildbahn) wird Sex zwischen verschiedenen Spezies immer mal wieder beobachtet.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Gender Mainstreaming - Was ist das, worum geht es?
Antwort #102 - 12.08.17 um 11:21:18
 
Thagirion schrieb am 11.08.17 um 21:57:42:
"Abartig" ist immer das, was die Gesellschaft als abartig definiert. 

Nein ich sehe das nur begrenzt so - und ich betrachte das jetzt mal wieder aus der Adlerperspektive.

Es gibt sicher so eine Art Naturkonstante, eine höhere Ordnung in der festgelegt ist was Normal und abartig ist.
Darüber hinaus macht es das Leben interessant von dieser Konstante abzuweichen, das muß jeder für sich selbst erkennen
und verantworten.
Aber das heißt noch lange nicht das die Gesellschaft diese übergeordnete Norm bestimmt.
Gerade in unser Zeit wird das ersichtlich, in der in einem Zeitraum von wenigen Jahren die Gesellschaft immer mehr verroht.
Da ist dann das plötzlich zur Normalität erhoben was vor kurzem noch abnorm war, und das Alte hat seine Gültigkeit schnell verloren.
Zumal vieles Kranke was uns über die Medien als neue Werte verkauft wird nur einen kleinen Teil der Bevölkerung betrifft der das auslebt,
es wird aber der Eindruck vermittelt das diese in Wahrheit krankhaften Auswüchse zum Teil der Gesellschaft geworden sind und sich jetzt am besten alle konform zu verhalten haben.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Gender Mainstreaming - Was ist das, worum geht es?
Antwort #103 - 12.08.17 um 14:18:49
 
Thagirion schrieb am 11.08.17 um 21:57:42:
in römischen Bordellen war z.B. eine Ziege die Billigvariante.


Was mich so nebenbei wieder zum Gedanken bringt, daß Sklaven teuer waren und gut behandelt wurden und keinesfalls so wie heute dargestellt. Sonst hätte man wohl keine Ziegen in Bordellen gebraucht.

Tierbordelle gab es allerdings in Dänemark bis 2015 noch offiziell - nur billig wars wahrscheinlich nicht.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Gender Mainstreaming - Was ist das, worum geht es?
Antwort #104 - 12.08.17 um 15:36:43
 
...so gut behandelt das sie nur Ziegen poppen durften oder konnten?  Zunge
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 5 6 7 8 
Thema versenden Drucken