Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
[ÄE] Was war das Kainsmal? (Gelesen: 6636 mal)
Segestus
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 717
Syke
Geschlecht: male
[ÄE] Was war das Kainsmal?
04.07.07 um 13:22:37
 
Ich habe mal eine Frage:

Was war das Kainsmal?

Aus Wikipedia:

„…das Kainsmal oder das Kainszeichen ist ein Zeichen, das in der Bibel dem Brudermörder Kain von Gott auferlegt wird. Kain erschlug seinen Bruder Abel aus Neid wegen seiner bevorzugten Stellung bei einem Gottesopfer. Damit er nicht als Brudermörder selbst erschlagen werde, machte Gott ein Zeichen an Kain, um ihm eine Chance für ein gewaltfreies Leben zu geben…“

1. Buch Mose, Genesis 4,1-16

„Daraufhin machte der Herr dem Kain ein Zeichen, damit ihn keiner erschlage, der ihn finde.“

Es scheint ja so zu sein, dass dieses Zeichen den anderen in der Umgebung lebenden Menschen bekannt gewesen sein muss, denn das Zeichen schützt Kain ja. Es muss also jeder, der damals gelebt hat, gewusst haben, dieser trägt dieses Zeichen, also lass ihn in Ruhe. Aber woher kannten sie es? Gott wird ja kaum alle Menschen zusammengerufen haben um zu sagen: „Hallo, wer dieses Zeichen hat, ist zwar ein Mörder, aber lasst ihn in Ruhe…“

Also muss es vorher schon einmal so einen Vorfall gegeben haben, oder? Oder hat Gott einfach ein den damals lebenden Menschen bekanntes Zeichen genommen? Aber welches Zeichen war dies?


Änderung:
zak: titel angepaßt
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 27.03.08 um 21:25:46 von Zak »  
 
IP gespeichert
 
Minka23
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 18
NRW
Geschlecht: female
Re: Was war das Kainsmal?
Antwort #1 - 05.07.07 um 14:42:23
 
Also ich habe noch nie über das thema so gehört, aber worüber ich spontann nachdenkn würde ist fogendes:
Da die Bibel für mich nichts anderes als ein Geschichtsbuch, mit sehr vielen Methaphern die, auf grund Fehlender Begriffe (weil noch nicht erfunden, oder aufgrund der tatsache, daß wir verwrrt werden sollten), dazu benutz wurde alles zu symbolisieren, könnte es doch sein, das das Zeichen etwas war, das Kain auf so eine Art und weise veränderte, daß er für die anderen nicht mehr als er selber erschenen ließ, so daß sie ihn nicht mehr erkannten.
Ich habe viel von autoren gelesen, die sich mit der neuüberzetzung und entschlüßelung der Bibel beschäftigen.
Übernommen wurde die Bibel ( soweit ich mich erinnere) aus den Sumerischen rollen/tafeln...doch die Menge an wissen und information, die jetzt vorhanden ist, war damals, als man sie entschlüßelte ( zum ersten mal) nicht vorhanden...die leute habern nun natürlich andere Möglichkeiten und mehr wissen...
Auf jeden Fall gibt es da noch die "Mimriki" Methode..googel es...es gibt auch links zu dem Interview zwischen einer reptiloiden Frau und einem Mann hier inrgenwo im Forum..die erklährt da etwas sehr wichtiges, was ich glaube, was Kain, von " Gott" als zeichen, oder Akt benutzt hat, um ihn zu schützen, den du hast recht, er durfte ja scheinbar weiter unter den Menschen schreten..
Was ich auch sehr interessant finde ist, daß Gott Kain nicht bestraft, dafür, daß er seinen Bruder erschlägt, sondern er beschtz ihn , belohnt ihn fast, ist dir das aufgefallen?
Meinen Wissen zufolge gab es krieg zwischen dn beiden brüdern und " Gott", oder Vater oder der der "über " ihnen Stand, hat den einen beschützen wollen, warum auch immer, aber er hat es so gemacht, daß die anderen ihn nicht als Mörder ansehen..vielleicht irgend etwas gedreht....Würde mich freuen wenn du mir sagst was du davon hälst und ich forsche mal im net". Cool Schockiert/Erstaunt
Zum Seitenanfang
 

"All truth passes through three stages. First, it is ridiculed. Second, it is violently opposed. Third, it is accepted as being self-evident."
—Arthur Schopenhauer (German philosopher, 1788-1860)
Homepage minka-kalinka 435534427  
IP gespeichert
 
Minka23
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 18
NRW
Geschlecht: female
Re: Was war das Kainsmal?
Antwort #2 - 05.07.07 um 14:50:24
 
Und vergiss eins nicht...Adam und Eva sollen die ersten Menschen gewesen sein und die hatte zwei Söhne Kain und Abel
Aber nachdem Kain seinen Bruder tötete und das Kainsmal empfing, schlief er mit seiner Frau.
Wer war sie ( Eva?)?

Wo kam die her? Und woher kamen die Frauen von Henoch, Irad, Mehujael, Metuschael und Lamech.
Woher nahm Kain die Bevölkerung für die Stadt, die er nach Henoch benannte?
Wocher kammen all die anderen Menschen auf ein mal....deswegen die anspielungen auf den Krieg zwischen zwei Mächtigen.....
Zum Seitenanfang
 

"All truth passes through three stages. First, it is ridiculed. Second, it is violently opposed. Third, it is accepted as being self-evident."
—Arthur Schopenhauer (German philosopher, 1788-1860)
Homepage minka-kalinka 435534427  
IP gespeichert
 
Minka23
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 18
NRW
Geschlecht: female
Re: Was war das Kainsmal?
Antwort #3 - 05.07.07 um 14:59:10
 
Zum Seitenanfang
 

"All truth passes through three stages. First, it is ridiculed. Second, it is violently opposed. Third, it is accepted as being self-evident."
—Arthur Schopenhauer (German philosopher, 1788-1860)
Homepage minka-kalinka 435534427  
IP gespeichert
 
Dana
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 63
Pfalz
Geschlecht: female
Re: Was war das Kainsmal?
Antwort #4 - 06.07.07 um 02:17:28
 
@ Segestus

Zitat:
...„Daraufhin machte der Herr dem Kain ein Zeichen, damit ihn keiner erschlage, der ihn finde.“...
Es muss also jeder, der damals gelebt hat, gewusst haben, dieser trägt dieses Zeichen, also lass ihn in Ruhe. Aber woher kannten sie es?...


Ich könnte mir vorstellen, das dieses Schutzzeichen das Gott an Kain vorgenommen hatte,
sowas wie ein energetisches Schutzschild war.

Das muss dann niemand im eigentlichen Sinne sehen/erkennen oder schon vorher als Symbol kennen; aber es kann ihn dann keiner erschlagen, weil er eben geschützt ist.

LG
Dana



Zum Seitenanfang
 

TRUST NO ONE
 
IP gespeichert
 
Bergamr
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 1541
Re: Was war das Kainsmal?
Antwort #5 - 06.07.07 um 12:05:28
 
Interessante Frage, Segestus.

Da ich mehr davon ausgehe, daß die Tat und damit auch das Mal einen allegorischen Charakter hat, denke ich eher an ein wüst aussehendes Tatoo, das sich selbst erklärt.
Nachfolgend ein paar kirchentheoretische Zeilen dazu.

www.sankt-georgen.de/leseraum/lohfink23.pdf

Zitat:
Neben dem Mißtrauen gegen Gott (Genesis 3) hat die menschliche Ursünde am Anfang der Genesis einen zweiten Aspekt: die Zerstörung der zwischenmenschlichen
Harmonie. Kain ermordet aus Rivalität seinen Bruder Abel (Genesis 4). Das Urmodell
der zwischenmenschlichen Sünde ist also die Gewalttat. Das Paradies war in
Eden, „Wonne“. Kain zieht ins Land Nod, „Unstete“: Ort und Gegenort. So ändert
Gewalt von Anfang an die Wirklichkeit.Doch selbst in der Unstete soll es noch Sicherheit geben. Gott versieht Kain mit einem Mal. Es schützt ihn, indem es Rache androht. Rache ist selbst wieder Gewaltanwendung. Sie erscheint hier aber positiv. Das war sie auch gesellschaftsgeschichtlich, bevor die Mordahndung auf Gerichte verlagert wurde. Die Blutrache ist eine vorstaatliche Rechtsinstitution. Wer sie ausübt und wie sie bemessen wird, liegt in frühen Gesellschaften genau fest. Sie hat vor allem präventive Funktion. Da sie dem Gewalttäter droht, verhütet sie chaotische Ausbrüche eigenmächtiger Gewalt. So ergibt sich urgeschichtlich ein Raum latent vorhandener, doch notdürftig durch erste Formen des Rechts gebändigter Gewalt. In ihm läßt die Bibel die menschliche Kultur entstehen. Kain und seine Nachkommen bauen die erste Stadt, organisieren die Viehzucht, erfinden die Musik und beginnen mit der Metallverarbeitung.
Das will besagen: Der Mensch entwickelt die Kultur in Verbindung mit dem Urelement des Rechts, der Racheandrohung für den Mord.
Die Kultur muß helfen bei der Bändigung der Gewalt, dem menschlichen Hauptproblem. Nichts an der menschlichen Entwicklung kommt daher in Unschuld auf uns zu: weder die Ausdifferenzierung der Gesellschaft in der funktionalen Vielfalt einer Stadt noch die Tierzucht noch die Kunst noch die Industrie. Alles bindet und besänftigt den Drang nach Gewalt. Doch alles bleibt ambivalent. Es kann die Gewalt auch steigern. Dann muß die Gegengewalt ebenso gesteigert werden. Schon in der sechsten Menschheitsgeneration rühmt sich Lamech in einem Prahllied, er werde, wenn man ihn tötet, siebenundsiebzigfach gerächt werden (Gen 4,24). So verkommt auch die urtümlichste gewaltverhütende Rechtsinstitution wieder in Schnelle.


Gruß
Bergamr
Zum Seitenanfang
 

Aspire to be the person your dog thinks you are.
 
IP gespeichert
 
Miditami
DEFCON 4
*****
Offline


RELIGIONEN sind veraltet
SPIRITUALITÄT ist Zukunft

Beiträge: 386
Schleswig-Holstein
Geschlecht: male
Re: Was war das Kainsmal?
Antwort #6 - 26.10.07 um 14:10:24
 
hi

ich habe gerade in "der welle" drittes kapitel übers kainsmal gelesen.

der folgende text:


26.11.1994

Q: (L) Was ist die wahre Begebenheit hinter der Geschichte vom "Kainsmal"?

A: Der Beginn der Eifersucht.

Q: (L) Was erlaubte der Eifersucht in menschliche Handlungen einzudringen?

A: Übernahme durch die Echsenwesen.

Q: (L) Hat nicht die Übernahme durch die Echsenwesen zur selben Zeit wie der Fall in Eden stattgefunden?

A: Ja.

Q: (L) War die Geschichte von Kain und Abel ein Teil dieser Übernahme?

A: Die Symbolik der Geschichte.

Q: (L) Sie ist also ein Symbol für die Übernahme durch die Echsen, den Anbruch der Eifersucht und der Gesinnung Bruder gegen Bruder, ist das richtig?

A: Teilweise. Das Kainsmal bedeutet den "Eifersuchtsfaktor" der Veränderung, die dadurch möglich wurde, indem die Echsenwesen die irdische Vibrationsfrequenz übernommen und geändert haben. Knoten an der Wirbelsäule ist physischer Rest der DNS-Einschränkung, die absichtlich von den Echsenwesen hinzugefügt wurde. Verstehst du?

Q: (L) Meint ihr den Bereich um den Hinterkopf? Die Strukturen des Rückens darunter?

A: Ja.

Q: (L) Wie war der Aufbau der Wirbelsäule und des Schädels vor dieser Zufügung?

A: Die Wirbelsäule hatte dort keinen Grat. Die Eifersucht strahlt von dort aus, ihr könnt das sogar fühlen.

Q: (L) Haben einige dieser Gefühle, über die wir gesprochen haben und die durch die Störung der DNS generiert wurden, einen Bezug zum "Reptiliengehirn", wie es Carl Sagan behandelt?

A: Auf indirektem Weg.

Q: (L) Zu der Zeit als das "Kainsmal" auftrat, gab es da andere Menschen auf dem Planeten, die diese Konfiguration nicht hatten?

A: Es wurde allen gleichzeitig hinzugefügt.

Q: (L) Wie haben sie das physisch angestellt? Was war der Mechanismus dieses Ereignisses, das A und O der Sache?

A: Der Kern der DNS besteht aus bislang unentdeckten Enzymen, die auf Kohlenstoff basieren. Es wurden Lichtwellen verwendet, um die ersten zehn Faktoren der DNS wegzubrennen. Ab diesem Punkt trat eine Reihe von physischen Veränderungen ein, inklusive dem Knoten auf der Spitze der Wirbelsäule. Jeder dieser Punkte wird gleichermaßen in der ätherischen Welt reflektiert.

Q: (L) Die nächste Frage die ich dann habe lautet: Wie viele Menschen haben damals auf dem Planeten gelebt und mussten sie jeden Menschen einzeln nehmen und es individuell einpflanzen? Wie haben sie es geschafft, diese Veränderung auf alle Menschen anzuwenden?

A: Veränderung von Lichtwellen.

Q: (L) Und Lichtwellen, gegenwärtige Lichtwellen, beeinflussen die DNS?

A: Ja.

Q: (T) Was war der Ursprung der Lichtwellen?

A: Unser Zentrum. Unser Reich. STO. Die Reptilienwesen verwendeten hoch entwickelte Technologien um die Lichtfrequenzwellen zu unterbrechen.

Q: (L) Gut, ich verstehe aus dem, was ihr sagt, und aus dem, was ihr nicht sagt, dass es fast wie ein... gut, gab es einen Kampf und ihr Typen habt verloren?

A: Ja. Nun versteht dies: Es ist alles Teil des natürlichen großen Kreislaufs.

Q: (L) Ist dieser natürliche große Kreislauf nur ein Teil des Zusammenspiels zwischen Licht und Dunkelheit, den es einfach nur geben muss?

A: Ja. Wir stehen in der "ersten Reihe" des natürlichen Balancesystems des Universums.6. Dichte. Dorthin steigt man auf, bevor man die komplette Vereinigung mit "dem Einen" erreicht.

Q: (T) Also sind wir nichts als ein Kampf im Universum, ein allumfassender, andauernder Kampf?

A: Ja. Balance ist natürlich. Erinnert euch, es sind alles nur Lehren in dem großen Kreislauf.









das alles ist ja von der laura knight-jadc....    gechannelt worden.



ciao erstmal
Zum Seitenanfang
 

Wozu überhaupt der Glauben ?

Ich will wissen !

Wer sucht der findet
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken