Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 ... 3 4 5 6 7 ... 9
Thema versenden Drucken
Liste der Eingänge in die hohle Erde (Gelesen: 98446 mal)
Fabs
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1232
Wk City
Geschlecht: male
Re: Liste der Eingänge in die hohle Erde
Antwort #60 - 22.07.12 um 16:53:43
 
habe ich mir gerade mal angesehen aber mein englisch ist nicht das beste und tschechisch habe ich mir als fremdsprache nie probiert anzueignen Smiley

das er sich nicht mehr genau an den eingang erinnert wirkt für mich irgend wie auch recht seltsam. der moonshaft ist doch eigentlich eines der hauptpfeiler seinens "lebenswerkes" und dann etwas so genaues zu vergessen... ich weiss nicht. kann doch nicht so schwer sein da hin zu düsen und sich die höhle mit ein paar erfahrenen höhlen kletteren oder ähnlichem anzusehen.

aber auch wenn ich etwas am zweifeln bin finde ich die geschichte um die höhle mehr als interessant, weil dieses artefakt so greifbar wirkt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Sowilo
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 283
am Limes
Geschlecht: male
Re: Liste der Eingänge in die hohle Erde
Antwort #61 - 23.07.12 um 10:36:33
 
Nun ja, also ich für meinen Teil weiß, dass wenn ich irgendwo einmal war, diesen Ort auch immer wieder finde.
Allerdings stelle ich mit zunehmendem Alter fest, dass dies nicht mehr so (eindeutig/ einfach) ist, wäre also möglich.

Aber da der shaft eines seiner wesentlichen"Werke" ist, kann ich mir das auch nicht so recht vorstellen.
Natürlich wird es immer wieder Zweifel an dieser Geschichte geben, dass liegt in der Natur der Sache, bis zum endgültigen Beweis.

Und selbstverständlich ist die Geschichte mehr als interessant, sonst würden wir hier ja nich rumdebattieren.

Eine einfache Erklärung zum Nichtauffinden wäre, dass Teile der Horak-Höhle einfach eingestürzt sind und die Freilegung einen enormen bergbautechnischen Aufwand erfordern würde.
In dem Video von Pavlis haben die immerhin die Initialien von Horak an der Höhlenwand ausfindig gemacht.

So oft, wie in den letzten Tagen, hatte ich schon lange keine Landkarten (der Slowakei) in den Händen; irgendwas stört mich intuitiv an der Geographischen Darstellung der "Levocaer Hügel" (die slowakischen apostrophen und Häckchen, lass ich der Einfachheit halber hier mal weg), sofern die ominösen geograf. Koordinaten, die hier kursieren, auch stimmen.

Da wäre zum einen, das wie schon in meinem ersten Artikel beschrieben, dass Gebiet bis mind. 2003 militär. Sperrgebiet war.
Zum anderen verläuft im Zentrum der Levocaer Hügel  ein Bergrücken der durch die drei Gipfel des Javorina (Punkt "J", 1224 müNN), des Skapova (Punkt "S", 1231 müNN) und des Chmelov (Punkt "C", 1093 müNN) gebildet wird. Diese drei Gipfel liegen nicht nur beinahe exakt auf einer Linie, sondern haben auch den gleichen Abstand zueinander!!!
Bildet man nun einen imaginiären Gipfel bzw. Punkt (Nennen wir ihn mal "P") in Verlängerung dieser Südwest-Nordost-Basislinie J-S-C um den gleichen Abstand J-S bzw. S-C nach Nordosten und schlägt dort einen Rechten Winkel nach Nordwesten, erreicht man mit dem Abstand von J-C, bzw. 2 x J-S, nahezu exat die ominösen Koordinaten des Shaftes!!!
Damit nicht genug: schlägt man auf der Basislinie J-S-C im Pkt C, ebenfalls einen rechten Winkel nach Nordwesten, erreicht man auch hier mit dem Abstand 2 x J-S den Gipfel des  Repisko (Pkt "R", 1250 müNN).
Halbiert man nun die Strecke R-C und schlägt einen rechten Winkel nach Nordosten mit dem schon bekannten  Abstand J-S, sind wir wieder beim Shaft!!

Was will uns nun dies alles sagen?
Nun, vielleicht gar nix, alles nur Zufall.
Aber würden wir alles mit dem Zufall abtun, würden wir hier nicht reumdiskutieren, also was bleibt:
eine unterirdische, künstliche Struktur, deren Punkte J, S, R (und der Shaft??) nicht nur eine geometrische Form (Dreieck =>Pyramide??) bildet, sondern auch noch ungefähr gleich hoch sind. Die minimalen Abweichungen in Lage und Höhe lassen sich durch die natürliche Verwitterung/ Überlagerung/ Erosion über die Jahrtausende(???) hinlänglich erklären.
Also ein paar neue Denkanstöße für alle, ich denke wir müssen hier unkonventionelle Methoden anwenden, um irgendwie weiterzukommen.

Dann ist da noch die Geschichte mit dem Brummen im innersten des shaftes, diese müsste sich doch mit hochempfindlichen Geräten orten lassen, zumal mitten im Wald sonst keine (Künstlichen Geräusche zu erwarten sind, außer vielleicht Motorsägen)...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Fabs
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1232
Wk City
Geschlecht: male
Re: Liste der Eingänge in die hohle Erde
Antwort #62 - 23.07.12 um 12:51:46
 
das erwähnte brummen, erinnert mich auch sehr stark an die beschreibungen Alec Maclellans über seine entdeckung in england... er beschreibt in seinem buch "die verlorene welt von agharti" ein grünes leuchten und ein mechanischen brummton.
wenn dieser bericht wahr ist und auch die beschreibung horaks wäre das eine interessante übereinstimmung. was darauf hindeutet das beide phenomene evtl. einen ähnlichen oder vielleicht sogar gleichen ursprung haben könnten.

Zitat:
Was will uns nun dies alles sagen?
Nun, vielleicht gar nix, alles nur Zufall.

auch die geographischen "kuriositäten" die du da heraus gefunden hast sind schon echt krass, für einfach nur zufälle... ach was weiss ich es ist schon einfach eine verrückte story die lust darauf macht noch mehr in erfahrung zu bringen.

ist nen bisschen wie mit der anomalie in der ostsee, eine kuriose sache die so greifbar klingt und so als könnte man da wirklich etwas finden.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Sowilo
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 283
am Limes
Geschlecht: male
Re: Liste der Eingänge in die hohle Erde
Antwort #63 - 24.07.12 um 10:25:20
 
Jaja, England... Dieses Land allein füllt Bibliotheken von Sagen und Legenden von Arthus, Nessi, Avalon, Stonehenge, Kornkreise usw, was einen eigenen Themenblock rechtfertigen würde.

In Wales gibts ja die "Devils Bridge" mit zugehöriger Legende und auf der Insel Man gibt es eine Brücke unter der Feen leben sollen und jeder Einheimische der diese Brücke überquert, spricht ein leises Gebet oder opfert eine Kleinigkeit, usw.

Wer gerne wandert, dem empfehle ich mal einen Spaziergang durch die Moore (z.B. Dartmoor) oder den walisischen/ schottischen Bergen. In meiner Kindheit war ich oft in England und konnte gar nicht genug von dem Land bekommen. Selbst wenn man nicht "vorbelastet" wie wir sind, d.h. man sich noch nie mit irgendwelchen Sagen beschäftigt hat, wird einem dies dort quasi "aufgezwungen"; allein schon durch die wildromantische Landschaft.

Gibt es denn für den Eingang in England Koordinaten?
Ich hab das Buch von Alec Mclellan nie gelesen, vermutlich kann er sich auch nicht mehr erinnern?

Was hat es denn eigentlich mit den Dämonenhöhlen/-Tal auch in der Slowakei auf sich? Dieses wird ja in der Liste der Eingänge auch aufgeführt.

Übrigens gabs mal 1972 oder 75 eine Fernsehserie des WDR im Vorabendprogrsmm, die auch von Agarthi handelte. Das war bis dahin die erste Mystery-Fernsehserie im deutschen Fernsehen überhaupt!!!

Was mir noch zum shaft eingefallen ist, ist dass er ja oben eine Abdeckung haben muss, da außerhalb keine Doline oder Absackung festgestllt wurde und ein offenes Loch weit und breit bekannt wäre...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Sowilo
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 283
am Limes
Geschlecht: male
Re: Liste der Eingänge in die hohle Erde
Antwort #64 - 20.09.12 um 17:47:22
 
Um nochmal auf Walter Pavlis zurückzukommen, den ich momentan für den ausführlichsten  Rechercheur in Sachen Moonshaft halte: auf seiner Seite walter.walterpavlis.com kann man die Analysen per (schlechter) Übersetzungshilfe aus dem tschechischen ins halbwegs verständliche deutsch transferieren lassen.
Neben verschiedenen weiteren geographischen Angaben, Fotos, analysert er Wahrscheinlichkeiten zu militärischen Fakten zu jener Zeit und zur Person Horaks
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Sowilo
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 283
am Limes
Geschlecht: male
Re: Liste der Eingänge in die hohle Erde
Antwort #65 - 10.10.12 um 12:41:16
 
Hab nen Link gefunden
http://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=moonshaft&source=web&cd=10&cad=rja&sqi=2&... ,
in welchem behauptet wird, dass in dem Tagebuch von Horak versteckte Koordinaten enthalten sind, die auf einen Ort in Böhmen schließen lassen (man muss dazu des tschechischen mächtig sein), also die Tatra und die Partisanengeschichte nur der Tarnung dienten.
Und derjenige den Shaft unter den Straße Prags (!) entdeckt haben will, mit geringen Unterschieden zu Horaks beschreibung, wie z.B. der Shaft sei nicht leicht geneigt, sondern senkrecht.
Insgesamt eine recht dubiose Geschichte, was haltet ihr davon?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Perditus InIpso
Neu
*
Offline



Beiträge: 8
Re: Liste der Eingänge in die hohle Erde
Antwort #66 - 29.10.12 um 18:04:57
 
"Contact", ich habe deine koordinaten überprüft und an der stelle
47° 41′ N, 12° 59′ O
befindet sich nur bach und wald.
  hä? 
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Sowilo
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 283
am Limes
Geschlecht: male
Re: Liste der Eingänge in die hohle Erde
Antwort #67 - 31.10.12 um 11:52:05
 
@PerditusInIpso:
wie haste denn die Koordis überprüft? Vermutlich im Google-Maps, oder?Oder warste vielleicht sogar dort?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Perditus InIpso
Neu
*
Offline



Beiträge: 8
Re: Liste der Eingänge in die hohle Erde
Antwort #68 - 01.11.12 um 03:33:23
 
richtig vermutet.   hingehen würd ich auch gern aber ich weis nicht wie man koordinaten findet...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Sowilo
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 283
am Limes
Geschlecht: male
Re: Liste der Eingänge in die hohle Erde
Antwort #69 - 01.11.12 um 12:06:34
 
Am einfachsten mit der Karte-Kompass Methode, so wie früher halt.
Oder etwas zeitgemäßer, gibts ja heutzutage mobile GPS-Geräte, oder vielleicht haben sogar irgendwelche Handtelefone so was heutzutage integriert
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Perditus InIpso
Neu
*
Offline



Beiträge: 8
Re: Liste der Eingänge in die hohle Erde
Antwort #70 - 09.11.12 um 09:09:29
 
da bin ich wohl aufgeschmissen ohne jemanden der sich mit diesen dingen auskennt.    (besitze weder karte noch kompass)
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Arkas
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1388
Re: Liste der Eingänge in die hohle Erde
Antwort #71 - 09.11.12 um 19:36:50
 
Ich glaube die Koordinaten die Contact angegeben hat sollen einfach nur den Untersberg zeigen und nicht eine Höhle, die ganz genau an dem Punkt sein soll.
Zum Seitenanfang
 
<a href=  
IP gespeichert
 
Perditus InIpso
Neu
*
Offline



Beiträge: 8
Re: Liste der Eingänge in die hohle Erde
Antwort #72 - 11.11.12 um 11:50:22
 
das dacht ich mir auch schon, arkas.     na ich denk ich werd da einfach bald mal hin und mir das alles selbst ansehen. allein falls keiner von euch mitkommt unentschlossen   weis wer welche seite des berges man in angriff nehmen sollte - N/O/S/W ? - wo es die tiefsten höhlen villt auch unerforschte höhlen gibt oder wo das "riesending" ist?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
sOuber
Neu
*
Offline



Beiträge: 1
Re: Liste der Eingänge in die hohle Erde
Antwort #73 - 14.11.12 um 15:15:06
 
mitkomm wollen*

Perditus InIpso schrieb am 11.11.12 um 11:50:22:
das dacht ich mir auch schon, arkas.     na ich denk ich werd da einfach bald mal hin und mir das alles selbst ansehen. allein falls keiner von euch mitkommt    weis wer welche seite des berges man in angriff nehmen sollte - N/O/S/W ? - wo es die tiefsten höhlen villt auch unerforschte höhlen gibt oder wo das "riesending" ist?

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
pazion
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 35
Re: Liste der Eingänge in die hohle Erde
Antwort #74 - 31.01.13 um 16:22:36
 
hallo euch allen
wollte mal fragen ob ihr auch was von nem eingang in salzburg (österreich) wisst. habe da mal irgendwas aufgenommen weis aber nicht woher
finde es interressant das es sich so in mein unterbewusstsein eingebrannt hat deshalb galube ich auch das es ihn gibt oder gegeben hat
mfg PAZION
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 3 4 5 6 7 ... 9
Thema versenden Drucken