Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken
[Off-Topic] Die Chronik von Akakor (Gelesen: 15745 mal)
barcelos
Ex-Mitglied


[Off-Topic] Die Chronik von Akakor
18.07.08 um 09:48:03
 
Es ist wie in allen Foren!!
Man schreibt einige Monate etwas über Dinge, die man versucht zu verstehen oder zu wissen und dann ist plötzlich wieder Ruhe eingekehrt, bis einige Jahre später, wieder eine neue Person neue Erkenntnisse in das Forum bringt.
Als Vorabinfo möchte ich allen Forenleser von Tatunca Nara mitteilen, dass ich im Jahre 1989 einige Jahre im Urwald mit Tatunca Nara verbracht habe und ich nun fast 2o Jahre danach immer noch lebe.
Sei dem ersten Buch von Karl Brugger aus dem Jahre 1974 sind mittlerweile fast 35 Jahre vergangen und immer noch nicht ist die Geschichte aufgeklärt.
Vielleicht kann ich dazu beitragen.

Änderung:
zak: titel geändert. weitere infos dazu hier: >link<
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 06.08.08 um 16:43:01 von Zak »  
 
IP gespeichert
 
Arkas
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1388
Re: [ÄE] Die Chronik von Akakor
Antwort #1 - 18.07.08 um 10:31:25
 
Hallo barcelos, Willkommen im Forum,

immer schön wenn es neue Infos gibt und nicht nur spekuliert wird. Dann mal los.  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
<a href=  
IP gespeichert
 
Fabs
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1232
Wk City
Geschlecht: male
Re: [ÄE] Die Chronik von Akakor
Antwort #2 - 18.07.08 um 11:50:03
 
willkommen auch von mir barcelos.
sehe das wie Arkas Zitat:
immer schön wenn es neue Infos gibt und nicht nur spekuliert wird. Dann mal los.

aus welchen gründen warst du mit ihm unterwegs, das würde mich derzeit am meisten interessieren. aber am besten erzählst du uns erstmal einfach ohne fragen gestellt zu bekommen. leg los...

lieben gruß

Fabs
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
barcelos
Ex-Mitglied


Re: [ÄE] Die Chronik von Akakor
Antwort #3 - 21.07.08 um 08:39:24
 
gerne würde ich von dir vorab erfahren, ob du meine mail,im anhang ein bild von mir mit tatunca nara, erhalten hast?
mfg barcelos
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Zak
Administrator
*****
Offline


and the alien mindbenders

Beiträge: 2047
Hohle Erde
Re: [ÄE] Die Chronik von Akakor
Antwort #4 - 21.07.08 um 14:11:40
 
hallo und willkommen barcelos

danke für das vertrauen. ich hab deine email erhalten und dir heute auch eine antwort geschickt.

bin schon gespannt welche informationen du für uns hast.

grüße, zak
Zum Seitenanfang
 

"Eine Gesellschaft, die ein klein wenig Freiheit aufgibt für ein klein wenig Sicherheit, verdient beides nicht und wird beides verlieren." Benjamin Franklin
Homepage  
IP gespeichert
 
barcelos
Ex-Mitglied


Re: [ÄE] Die Chronik von Akakor
Antwort #5 - 23.07.08 um 18:17:17
 
Hallo Zak,
als Nachweis meiner Indentität hoffe ich nun reichlich Infomationen, in Bezug der Bilder und einer Kopie eines Schreibens von Tatunca Nara, u.a. mit indianischer Unterschrift,an dich übersandt. Da ich sehr vieles in meinen Unterlagen zusammengefasst habe, wäre es vielleicht besser, wenn die Leser dieses Forums und auch DU, zunächst einmal mit Fragen an mich beginnen und so können wir uns langsam vortastet.
barcelos
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Fabs
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1232
Wk City
Geschlecht: male
Re: [ÄE] Die Chronik von Akakor
Antwort #6 - 23.07.08 um 21:28:56
 
hallo barcelos,
kannst du nicht vielleicht die unterlagen und bilder die du an Zak gesendet hast hier auch erstmal veröffentlichen?
ich würde dir nähmlich sehr gerne einige fragen stellen, aber das problem ist das ich nicht weiss was ich von dir halten soll und kann.
also bitte, meine erste frage.

wer bist du?

ich hoffe ich greife jetzt nichts vorweg. Smiley

lieben gruß

Fabs
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Zak
Administrator
*****
Offline


and the alien mindbenders

Beiträge: 2047
Hohle Erde
Re: [ÄE] Die Chronik von Akakor
Antwort #7 - 24.07.08 um 18:14:33
 
hi

die weiteren dokumente lassen darauf schließen, dass barcelos mit tatunca nara in kontakt stand. ob barcelos auch wirklich die person auf den zwei bildern ist, kann ich jedoch nicht bezeugen.


meine ersten fragen wären:
wie bist du in kontakt mit tatunca nara gekommen?

konnte er dir einen beweis für seine geschichte liefern?

und hat er dich an die örtlichkeiten im dschungel geführt?

grüße, zak
Zum Seitenanfang
 

"Eine Gesellschaft, die ein klein wenig Freiheit aufgibt für ein klein wenig Sicherheit, verdient beides nicht und wird beides verlieren." Benjamin Franklin
Homepage  
IP gespeichert
 
Fabs
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1232
Wk City
Geschlecht: male
Re: [ÄE] Die Chronik von Akakor
Antwort #8 - 24.07.08 um 18:31:00
 
ok, das hört sich ja interessant an, so alls hätten wir jemanden hier der vielleicht wirklich was sagen kann.
dann bitte barcelos.
also im grunde hätte ich da auch erstmal die gleichen fragen wie Zak und ich würde aber auch noch gerne etwas über dich erfahren.
bist du hobbymässig mit ihm in verbindung gekommen oder vielleicht sogar beruflich?
freue mich auf interessante informationen, die du hoffentlich an uns weiterreichst.

lieben gruß

Fabs
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Goblin
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 739
Wiesbaden
Geschlecht: male
Re: [ÄE] Die Chronik von Akakor
Antwort #9 - 24.07.08 um 20:24:57
 
@Barcelos
Fakt ist doch wohl das Tatunca der deutsche Günther Hauck ist und kein Indianer.

oder sehe ich das Falsch!?


gruß

Goblin
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
barcelos
Ex-Mitglied


Re: [ÄE] Die Chronik von Akakor
Antwort #10 - 24.07.08 um 21:23:16
 
Ich bin ein Mensch, der immer gern reizvolle Dinge machte und vor ca. 20 Jahre kam ein Freund aus Frankfurt, der mich bat das Akokor-Buch zu lesen. Dies tat ich sofort und nach 2 Tage lesen, hatte ich die gleiche Meinung wie mein Freund: Wenn 1% trotz dem starken Übertreiben von Karl Brugger stimmen, dann muss man sich über die gesamte Weltgeschichte echte Gedanken machen. Wir planten eine Expedition und hatten vor in den Regenmonate im Norden von Brasilien (ab Juni) diese durchzuführen. Diese wurde plötzlich durch einen großen Bericht in der Bild-Zeitung, mit der großen Überschrift:
LIEBER INDIANER IM URWALD ALS EHEMANN IN NÜRNBERG, in Frage gestellt. Wir stellten die Expedition zurück und flogen nun zu zweit in den Urwald, obwohl auch in dem Bild-Bericht stand, dass TN ein mehrfacher Mörder sein soll.
barcelos
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
barcelos
Ex-Mitglied


Re: [ÄE] Die Chronik von Akakor
Antwort #11 - 24.07.08 um 21:25:18
 
HALLO GOBLIN,

Deine Frage ist gut und berechtigt. Ich möchte aber meinem folgenden Informationen nichts vorweg nehmen, denn es gibt hierüber eine interessante Geschichte.
barcelos
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
barcelos
Ex-Mitglied


Re: [ÄE] Die Chronik von Akakor
Antwort #12 - 24.07.08 um 21:30:24
 
HALLO ZAK,

Im Laufe der nächsten Infos im Forum, wirst du erkennen, dass ich die Person, die dir die Bilder und das Schreiben sandte, auch tatsächlich bin. Gerne würde ich auch Bilder in dem Forum einstellen, weiss nur nicht, wie ich dies einstellen kann. Vielleicht kannst du mir dies mitteilen.
barcelos
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
barcelos
Ex-Mitglied


Re: [ÄE] Die Chronik von Akakor
Antwort #13 - 24.07.08 um 21:38:32
 
HALLO GOBLIN,

Ich versuche momentan einige Infos über Tatunca Nara in das Hohe-erde-Forum zu bringen. Du hast in deinem Beitrag den Namen "Rüdiger Hauk" erwähnt.
Hast du diese Info durch die Medien, oder woher?
Hattest du Kontakt mit TN? Warst du bei ihm im Urwald? Entsprechend werde und kann ich dir deine Frage beantworten.
barcelos
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Erutan
Administrator
*****
Offline


RESISTO

Beiträge: 2321
Re: [ÄE] Die Chronik von Akakor
Antwort #14 - 24.07.08 um 21:58:11
 
Wie könnte es auch anders sein...mich interessieren natürlich vor allen Dingen die "Götter".

Es gibt ja nun reichlich parallele Schilderungen unterschiedlicher Völker davon, daß die Götter, die einst mit den Menschen auf der Erde lebten und mit ihnen in den Krieg zogen, plötzlich verschwanden.

Nach einer, hauptsächlich von Sitchin propagierten Theorie kamen diese Götter von einem anderen Planeten und verließen und besuchten die Erde in regelmäßigen Abständen. Die letzte Abreise liegt nach meiner persönlichen Einschätzung etwa um 400 AZ.

Während ich von der Existenz dieser Wesen überzeugt bin, halte ich die o.a. Theorie nur für eine Option unter vielen denkbaren. Selbt wenn sich der Planet Nibiru als Realität herausstellt, muß das noch nicht zwingend bedeuten, daß es sich dabei um den Planeten der Götter handelt.

Die Herkunft dieser Wesen ist der "schwarze Fleck" in meiner Theorie.

Die Sache scheint mir aus vielerlei Hinsicht nicht ganz unschlüssig.

Frühe Kulte, wie die Mumifizierung der Ägypter müssen aus irgendeinem Grund entstanden sein. Ein (für mich) schlüssiger Grund wäre Nachahmung. Die Menschen bekamen mit wie die "Götter" den Tod überwanden und versuchten, diese Technik nachzuahmen (ohne Erfolg natürlich).

Noch deutlicher scheint die Nachahmung bei anderen Kulturen, wie etwa den Chinesen gelungen zu sein wenn man sich die, in einer Flüssigkeit schwimmende Mumie betrachtet, die dort in einem Grab gefunden wurde und diese Aussage dagegen hält:

Zitat:
Es waren drei Männer und eine Frau. Sie lagen in einer Flüssigkeit, die sie bis zur Brust bedeckte. In allem glichen sie den Menschen.


Meine Fragen an Dich @barcelos:

Was weißt Du über diese Wesen?
Hast Du sie gesehen?
Hat man versucht, sie aufzuwecken?

Sollten sie tatsächlich existieren und sollte es sich dabei tatsächlich um die An.Unna.Ki handeln, wäre das.....


Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken