Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 ... 6 7 8 9 
Thema versenden Drucken
Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor (Gelesen: 24969 mal)
henna
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 333
Geschlecht: male
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #105 - 30.04.17 um 16:26:20
 
stb schrieb am 30.04.17 um 11:57:23:
Das System hat halt über die Jahre ganze Arbeit geleistet, die breite Masse befindet sich in einem entsprechenden Geistes-Zu-stand.

SO ist es ..... und deshalb ist es eben wichtig, die "breite Masse" aufzuklären ... damit sie überhaupt erstmal mit Nachdenken anfängt Smiley

stb schrieb am 30.04.17 um 11:57:23:
So manch nette (lebenslange) Nebenwirkung gibts noch gratis mit dazu...


jepp...deshalb schrieb ich oben ja auch:

Zitat:
Und bitte nicht vergessen, wieviel Penunze dann noch die
-evtl. entstandenen- FOLGEerkrankungen einbringen werden...nach den Impfungen.


stb schrieb am 30.04.17 um 11:57:23:
Gerade beim Thema Impfen hilft es (meiner Meinung nach) mal wieder den ganzen (Des)Informationswust beiseite zu lassen und sich mal selbst zu fragen (mit Herz & Hirn): - brauch man das ? - hat die Natur sowas vorgesehen ? ...viele Fragen beantworten sich in Bruchteilen von Sekunden selbst...


Ja haste natürlich recht Smiley

Nur wird bei den meisten Menschen eben Herz und Hirn ausgeschaltet > wenn Weisskittel meint: Ihr Kind BRAUCHT diese Impfung.
Deshalb brauchts meiner Meinung nach ein etwas "massiveres" Aufrütteln > DAMIT Mensch überhaupt anfängt sich SELBST zu fragen. "Braucht man/mein Kind das..."





Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2381
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #106 - 30.04.17 um 22:08:21
 
henna schrieb am 30.04.17 um 16:26:20:
und deshalb ist es eben wichtig, die "breite Masse" aufzuklären ... damit sie überhaupt erstmal mit Nachdenken anfängt


Das ist wohl so und wäre sicherlich wünschenswert. Ich habe auch Respekt vor Menschen die es sich auf die Fahnen geschrieben haben die "breite Masse" aufzuklären. Ich persönlich habe dieses Bedürfnis jedoch nicht (mehr). Die breite Masse ist einfach stumpf und möchte gar nicht aufgeklärt werden... es ist ermüdend, und führt zu nichts.
Es sind seit langer Zeit so viele Informationen da, wer auch nur ein Stückweit kritisch, skeptisch und interessiert ist sollte sich längst Fragen gestellt haben. Wenn man auch nur einen Moment "hinschaut" erkennt man bereits das so ziemlich alles falsch läuft was nur falsch laufen kann. Wer das - wie die breite Masse eben - ignoranter- und bequemerweise nach wie vor nicht will, der hat sich eben für diesen Weg entschieden. Diese Menschen wird man nie erreichen - sie fühlen sich einfach zu wohl in der Rolle des hilflosen Opfers. Mich persönlich freut es riesig wenn ich durch einen facebook-post oder einen Beitrag hier mal jemanden zum Nachdenken anregen kann oder einen Gleichgesinnten finde - was aber, selbstredend, die Ausnahme ist.

Ich bin da inhaltlich voll bei GOR, die breite Masse wird nicht erreichbar sein, aber das ist vielleicht auch gar nicht nötig. So sehe ich es zumindest.

Wer - trotz aller erdrückenden Hinweise - nach wie vor beim Blick in den Himmel meint das seien Kondensstreifen, oder eben das eine Menschheit auf Impfungen angewiesen ist... der soll das tun, ich bin bei sowas raus. Wichtiger ist es jetzt die wenigen "Gleichgesinnten" (man könnte auch sagen nicht hirngewaschenen) zu finden.

Aber wie immer: alles nur meine bescheidene Meinung.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #107 - 30.04.17 um 22:45:38
 
stb schrieb am 30.04.17 um 22:08:21:
Das ist wohl so und wäre sicherlich wünschenswert. Ich habe auch Respekt vor Menschen die es sich auf die Fahnen geschrieben haben die "breite Masse" aufzuklären. Ich persönlich habe dieses Bedürfnis jedoch nicht (mehr). Die breite Masse ist einfach stumpf und möchte gar nicht aufgeklärt werden... es ist ermüdend, und führt zu nichts.Es sind seit langer Zeit so viele Informationen da, wer auch nur ein Stückweit kritisch, skeptisch und interessiert ist sollte sich längst Fragen gestellt haben. Wenn man auch nur einen Moment "hinschaut" erkennt man bereits das so ziemlich alles falsch läuft was nur falsch laufen kann. Wer das - wie die breite Masse eben - ignoranter- und bequemerweise nach wie vor nicht will, der hat sich eben für diesen Weg entschieden. Diese Menschen wird man nie erreichen - 


Mit Verlaub, es ist ja auch nicht deine Aufgabe, alle möglichen Leute auf irgendwas hinzuweisen...
Jedoch, wenn ick es in meinem Arbeitsumfeld gelegentlich tue, treffe ick dann erstaunlicherweise doch auch mal auf ähnliche Ansichten... das gibt mir dann ein wenig Hoffnung, dass die "graue Masse" eben halt auch aus Einzelindividuen besteht, welche durchaus auch reflektieren können...

Letztendlich muss natürlich jeder selber genau das machen, was eben er für richtig hält, seine Kids Impfen oder nur sellektiv Impfen oder halt gar nicht... das entscheidet halt jede junge Mutter selbst, was sie denkt dass es richtig so ist...

Reflektiertes Denken und den Anstoss dazu geben kann jedoch nicht schaden! Wenn man dann teilweise auf Unverständnis stösst, hat man sich vmtl  just mit der falschen Person unterhalten, macht ja nix, die leben halt ihren Plan und es ist dann deren eigene Sache. Zwinkernd


cheersele

Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Seda33
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 728
NRW
Geschlecht: male
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #108 - 01.05.17 um 11:52:25
 
henna schrieb am 30.04.17 um 10:47:27:
und ich frage mich echt, WARUM Eltern sich nicht -zumindest-
VORHER informieren/schlau machen > BEVOR sie ihre Kinder impfen lassen.


Oft ist es Zeitmangel und Stress. Sehe ich am besten bei mir auf der Arbeit. Ich diskutiere oft mit jungen Müttern, die den Spagat schaffen müssen, zwischen Kindererziehung und Karriere hin- und her zu pendeln. Ich habe ihnen öfters Links oder Berichte zum Thema gegeben. Die waren zwar interessiert, aber hatten kaum die Zeit, sich ernsthaft mit dem Thema zu beschäftigen, geschweige denn, zusätzlich zu den vielen Dingen, die sie dienstlich lesen müssen, auch noch solche Sachen zusätzlich zu lesen. Da verlassen sie sich lieber auf die "bewährte" Schulmedizin und müssen sich kein schlechtes Gewissen einreden lassen  unentschlossen. Passt doch hervorragend ins System: Die Mütter werden rundum beschäftigt, während der Staat die Kinder so "betreut" wie er es für notwendig hält. (Kita, Ganztagsschulen, Gesundheitswesen).

@stb
Möglicher Weise erreicht man mit FaceB eine Menge Leute, aber könnte mir vorstellen, dass es gerade deswegen immer mehr "Angreifer", in welcher Form auch immer, auf dieser Plattform geben wird. Ob man dort in Zukunft noch offen diskutieren darf, stelle ich in Frage. Die Pharma hat einen langen Arm. 

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #109 - 01.05.17 um 22:52:24
 

Seda33 schrieb am 30.04.17 um 14:06:03:
Durch die Massenzuwanderung von Menschen, die nicht geimpft sind und teilweise an Krankheiten leiden, die hierzulande fast ausgestorben sind, werden die Befürworter von Impfungen weiter Aufwind bekommen. In den Massenunterkünften können sich alle erdenklichen Infektionskrankheiten rasend schnell verbreiten 


Ja, ist auch so und viele haben das halt noch nicht auf dem Schirm. Einwanderer bringen halt ihre landestypischen Infektionskrankheiten mit hierher.

Masern, Tuberkulose und Krätze... diese Fälle sind seit der Einwanderungswelle in Deutschland drastisch angestiegen.

Kleine Gastgeschenkenke, für ein noch bunteres Land.
Die Behandlung zahlt wer??

Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
henna
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 333
Geschlecht: male
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #110 - 02.05.17 um 11:13:38
 
Schaun wer mal, ob "STURE" (aufgeklärte) Impfverweigerungs-Eltern sich dadurch "beeindrucken lassen" Zwinkernd

Zitat:
BERLIN. Angesichts immer wieder auftretender Masern- und Mumps-Ausbrüche will Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) die Überwachung der Impfberatung verschärfen.

Im Sommer soll eine gesetzliche Regelung in Kraft treten, wonach Kitas an die Gesundheitsämter melden müssen, wenn Eltern die Impfberatung verweigern", kündigte Gröhe an. In Fällen "hartnäckiger Verweigerung" können als Konsequenz dann auch Bußgelder verhängt werden, bestätigte das Ministerium auf Anfrage der Ärzte Zeitung.

http://www.aerztezeitung.de/.../impfberatung-kuenftig....
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
henna
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 333
Geschlecht: male
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #111 - 04.05.17 um 06:34:02
 
stb schrieb am 03.05.17 um 19:58:10:
@henna: der letzte link von Dir funzt (zumindest bei mir) nicht.


mal schaun...ob dieser funzt Zwinkernd

http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/article/934774/impfberatung-kue...
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2381
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #112 - 04.05.17 um 11:46:35
 
Vom Thema abweichende Antworten wurden in dieses Thema verschoben.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2381
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #113 - 04.05.17 um 11:54:40
 
henna schrieb am 04.05.17 um 06:34:02:
mal schaun...ob dieser funzt 


Jau, perfekt  Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #114 - 05.06.17 um 06:13:02
 

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/impfen-ia.html
Autor: Zentrum der Gesundheit,  Letzte Änderung: 03.08.2016 

(Zentrum der Gesundheit) - Im Jahre 2009 wurden die Gegner der Schweinegrippeimpfung noch von den Medien verlacht und als Verschwörungstheoretiker bezeichnet. Doch inzwischen wurden die Vorwürfe, die gegen die Impfindustrie vorlagen bestätigt: Die finnische Regierung hatte öffentlich eingeräumt, dass der Impfstoff gegen Schweinegrippe schwere Nervenschäden wie Narkolepsie, Halluzinationen und andere Leiden verursachen kann.

Bemerkenswerterweise wurde, obwohl der Zusammenhang zwischen der Impfung gegen Schweinegrippe und permanenten neurologischen Störungen bei Kindern öffentlich eingeräumt wurde, kaum darüber geredet, wie man dieses absolut gesundheitsschädigende Impfverfahren bei Kindern in Zukunft stoppen könnte.

Finnland erklärt sich immerhin dazu bereit, den 79 Kindern, die durch die Schweinegrippeimpfung unheilbar erkrankt sind, eine Art lebenslange Gesundheitsversorgung zu finanzieren. Diese Zahlungen betragen jedoch wahrscheinlich nur einen Bruchteil der Gewinne, die die Impfstoffhersteller mit dem Schweinegrippeimpfstoff eingefahren haben.

Zudem kamen Wissenschaftler zu dem Schluss, dass die Veröffentlichung von Impfstatistiken häufig von den Impfstoffherstellern manipuliert wird.

...die gesamte Geschichte der Impfung von der Schulmedizin vollkommen verzerrt dargestellt wird, um in der Öffentlichkeit eine grosse Akzeptanz für Impfstoffe herzustellen, die als hervorragende wissenschaftliche Errungenschaft charakterisiert werden.

In vielen Studien wird propagiert, dass die Grippeimpfung einen effektiven Schutz vor Grippe darstellt. So zeigt angeblich auch das Ergebnis einer Studie, die in The Lancet veröffentlicht wurde, dass eine Grippeimpfung zu 60% effektiv gegen Grippe sei.

Doch Vorsicht: Das bedeutet nicht, dass 60 aus 100 geimpften Menschen keine Grippe bekommen haben.

Schaut man hinter die Kulissen der statistischen Rechenkünste der Wissenschaftler, sieht das nämlich ganz anders aus. Die Wahrheit ist, dass gerade mal 1,5 aus 100 geimpften Menschen durch die Grippeimpfung geschützt werden – oder anders herum gesagt: bei 98,5 von 100 geimpften nützt die Grippeimpfung gar nichts.


profitable Grüsse
kernspecht :/
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
henna
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 333
Geschlecht: male
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #115 - 10.06.17 um 12:53:07
 
Nix wie rin in die Kleinsten mit den Impfstoffen … sie sollen doch GESUND bleiben ….
Man könnt echt kotzen …. Griesgrämig

Zitat:
„Die Impfung gegen Pneumokokken wird von der STIKO außerdem für alle Kinder ab dem vollendeten 2. Lebensmonat empfohlen.
Die vier Impfungen gegen Pneumokokken werden üblicherweise parallel zur Kombinationsimpfung gegen Diphtherie, Tetanus, Keuchhusten, Kinderlähmung, Hepatitis B und Haemophilus influenzae Typ b (Hib) verabreicht, d.h. mit 11 bis 14 Monaten sollte der Säugling idealerweise gegen Pneumokokken grundimmunisiert sein.

Für diese Grundimmunisierung steht ein Konjugat-Impfstoff zur Verfügung, der auf das noch nicht ausgereifte Immunsystem von Säuglingen und Kleinkindern abgestimmt ist und der vor 13 bzw. 10 der gefährlichen und häufigsten Pneumokokken-Typen schützt.“

https://www.lungenaerzte-im-netz.de/krankheiten/lungenentzuendung/vorsorge/


————————————————–

Empfehlungen von Pfizer:

http://www.impf2.de

Mal bitte auf die „Fingerhaltung“ achten im Prospekt.

Für die, die dieses „Zeichen“ nicht kennen > folgender Hinweis:

Zitat:
-Der weltbekannte Teufelsgruß oder das Handzeichen des Satans (longhorn) ist ein okkultes symbol … und wird in diversen okkulten und satanischen Büchern erklärt (Codex Magica)-
http://www.interessantes.at/wissenswertes/handzeichen/hand-zeichen.htm
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1011
Geschlecht: male
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #116 - 10.06.17 um 14:36:29
 
Die Hörnergeste ist ein altes volkstümliches Abwehrzeichen gegen Flüche und um Böses zu vertreiben. Genau auf diese Bedeutung dürfte diese Impfreklame wohl anspielen, weil so etwas in der Art eine Impfung ja angeblich tun soll. Die Bedeutung derart weit verbreiteter Zeichen wirkt auch unterschwellig, das ist also einfach ein Psychotrick.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
henna
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 333
Geschlecht: male
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #117 - 10.06.17 um 15:17:46
 
Thagirion schrieb am 10.06.17 um 14:36:29:
Die Hörnergeste ist ein altes volkstümliches Abwehrzeichen gegen Flüche und um Böses zu vertreiben. Genau auf diese Bedeutung dürfte diese Impfreklame wohl anspielen, weil so etwas in der Art eine Impfung ja angeblich tun soll..

Tja, welche Bedeutung letztendlich nun dieses Zeichen HAT ...  ? Cool

Auf jeden Fall sind ja auch die Pharma-Firmen nur Marionetten, die an den Fäden der "Strippenzieher" hängen. Zwinkernd

I-wie "erheiternd" find ich die Erklärung/den Hinweis:

Zitat:
Einige Impfungen können an ein und demselben Arzttermin gegeben werden, so zum Beispiel die Impfungen gegen Grippe und Lungenentzündung*. Verabreicht werden die beiden Impfstoffe
an zwei unterschiedlichen Injektionsstellen
(meist am Oberarm)
> impf2

Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Seda33
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 728
NRW
Geschlecht: male
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #118 - 11.06.17 um 12:29:04
 
Tatsächlich habe ich auch gelesen, dass diese "Hörnergeste" offiziell mehreren Bedeutungen zugesprochen wird. Mittlerweile ist sie nicht mehr geheim und es wurde schon oft darüber diskutiert. Auf Fragen dies betreffend antwortete mal ein Prominenter aus der kath. Kirche, es handele sich um ein "Siegeszeichen", ähnlich dem Viktory-Zeichen. Na ja, was sollte er auch antworten? 

Wenn solche Zeichen als Kommunikationsmittel eingesetzt werden, kommt es nur darauf an, welche Bedeutung sie im eingeweihten Kreis haben.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seda33
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 728
NRW
Geschlecht: male
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #119 - 11.06.17 um 14:09:07
 
Thagirion schrieb am 10.06.17 um 14:36:29:
Die Hörnergeste ist ein altes volkstümliches Abwehrzeichen gegen Flüche und um Böses zu vertreiben


Noch mal drüber nachgegrübelt ...

Als Abwehrzeichen würde es im Zusammenhang mit der Impfung Sinn machen. Aber wenn es, wie im Link von Henna gezeigt, von Prominenten gegenüber

Papst in Richtung Gläubige
Pop-Stars in Richtung Fans
Politiker in Richtung Wählerschaft/Volk

ausgerichtet ist, da mag man sich schon fragen, wen wollen die von sich abwehren/vertreiben?? Als was werden das Volk/die Fangemeinde/die Gläubigen angesehen?  Augenrollen Augenrollen

Egal, wie man es sieht, es hat einen schalen Beigeschmack unentschlossen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 6 7 8 9 
Thema versenden Drucken