Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 4 5 ... 9
Thema versenden Drucken
Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor (Gelesen: 24973 mal)
sequencer23
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 492
Geschlecht: male
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #30 - 15.10.09 um 23:01:17
 
http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,655429,00.html

Als erstes europäisches Land will Großbritannien mit der Massenimpfung gegen die Schweinegrippe beginnen. Ab kommender Woche sollen zunächst 415.000 Impfdosen für Risikogruppen verteilt werden. Deutschland starte seine Impfkampagne eine Woche später.

In der darauffolgenden Woche wolle man 4,4 Millionen weitere Pandemrix-Dosen an niedergelassene Ärzte verteilen, um damit Risikogruppen wie Menschen mit geschwächtem Immunsystem, Schwangere und andere chronisch Kranke zu impfen.
--snip

rechne mal 1-2 wochen incubationszeit mit dazu. dann wirds die ersten resultate geben. so anfang dezember mal sehen.

wer ist eigentlich Jürgen Banzer ?

zitat: Hätte es in Deutschland bisher mehr als zwei Tote gegeben, würden sich ab 26. Oktober sicher mehr Menschen impfen lassen.
Zum Seitenanfang
 

Benutzer gesperrt
 
IP gespeichert
 
derrealist
Neu
*
Offline



Beiträge: 2
Geschlecht: male
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #31 - 24.10.09 um 01:26:51
 
Also wenn ich mal ganz weit spinne, dann wäre so eine Massenimpfung ja eine top Gelegenheit, einer großen Anzahl von Menschen eine Substanz jeglicher Art zu verabreichen. Was genau? Nun, keine Ahnung. Vielleicht z.B. so eine Art Ritalin für die Bevölkerung, das dafür sorgt, das die Gesellschaft schön gefügig bleibt.

Meiner Meinung nach gibts in unserer Gesellschaft nicht mehr viel Wiederstand gegenüber politischen oder gesellschaftlichen Strömungen. Früher gab es wesentlich mehr Gegenwind bei z.B. bestimmten politischen Themen. Aber heute? Wann gehen die Menschen noch auf die Strasse? Für die Politiker ist dieser Zustand ja super. Da könnte ich glatt auf die Idee kommen, so eine Impfung auszunutzen.

Nur so ein Gedanke...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
paule
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 302
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #32 - 24.10.09 um 23:19:47
 
Nur ein Gedanke....

Hier sind viele Informationen zu diesem geplanten Verbrechen an der Menschheit zusammengetragen:
http://forum.mysnip.de/read.php?27441,31582
Zum Seitenanfang
 

Aufgrund der bundesdeutschen Rechtssprechung, welche Artikel 19 der Menschenrechtskonventionen mißachtet, wird allen Bürgern der Bundesrepublik Deutschland das Lesen dieses Beitrags untersagt.
 
IP gespeichert
 
Peace
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 36
Geschlecht: male
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #33 - 25.10.09 um 21:48:23
 
Sehr interessant finde ich den Bericht von der Journalistin Jane Bürgermeister auf secret.tv. , die ein Genozid breiter Teile der Bevölkerung von der Staatsgemeinschaft vermutet. Mehr kann man auf Ihrer Seite www.heflucase.com erfahren.
Hier noch ein Aufklärungsvideo von Ihr: www.vimeo.com/6845161

Hier noch zwei Links:
http://www.secret.tv/artikel5040325/Schweinegrippe__der_geplante_Genozid

http://info.kopp-verlag.de/news/willkommen-im-grossversuchslabor-deutschland.htm...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Peace
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 36
Geschlecht: male
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #34 - 26.10.09 um 22:25:23
 
Desiree Jenning, eine junge 25 Jahre alte Frau aus den USA (Ashburn in Virginia), erhielt eine NORMALE Grippe Impfung mit diversen chemischen Inhaltsstoffen. Nach der Impfung bekam sie Fieber und hatte am ganzen Körper Schmerzen. Schwere neurologische Störungen traten auf und sie kann seit dem nicht mehr richtig laufen, essen oder sprechen. Die Ärzte führen ihre Erkrankung auf das Medikament zurück. Vor der Impfung war sie gesund und sportlich als Cheerleader und trainierte für den Marathon. Desiree Jenning ist jetzt behindert. Quelle: NBCWashington vom 14. Oktober 2009, The Sun vom 23.10.09 und ihre volle Geschichte bei Generatoin Rescue.

http://kochministry.wordpress.com/2009/10/24/desiree-jenning-neurologische-schad...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Erutan
Administrator
*****
Offline


RESISTO

Beiträge: 2319
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #35 - 27.10.09 um 14:16:16
 
Ich bin derzeit etwas verwirrt. Das Regime verhält sich in Teilbereichen nicht wie vorhergesehen.

Die Medien verbreiten freimütig Zahlen darüber, wie viele Menschen sich nicht impfen lassen und lassen die deutlichen Meinungen der Gegner sogar in die Kamera plappern.

Allerdings: Das war es eindeutig noch nicht!

Meine neue Prognose:
Das Regime braucht einen Schuldigen, jemanden, der einen schrecklichen Fehler begangen hat, um später bei den Zwangsimpfungen auf möglichst wenig Widerstand zu stoßen.

Dieser Schuldige wird jene große Bevölkerungsschicht und jene Mediziner sein, die die freiwillige Impfung ablehnten.

Es wird entweder ein mutierter Virenstamm auf die Menschen losgelassen oder wenige Fälle werden in altgewohnter, dann aber forcierter Manier von den Medien bis ins Unendliche aufgebauscht um den Eindruck echter Gefahr zu erzeugen.

Das Regime wird dann "keine andere Lösung" mehr sehen, angesichts der "Unvernunft der Bevölkerung", als Zwangsimpfungen anzuordnen.

Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Andreas
DEFCON 4
*****
Offline


Wer viel popelt bekommt
große Nasenlöcher!:-/

Beiträge: 1923
Berlin
Geschlecht: male
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #36 - 27.10.09 um 21:47:07
 
Der Virus mag mutieren oder nicht. Ich habe mich niemals gegen irgendwelche Grippen impfen lassen und ich werde dies auch nicht tun. Ich unterstütze diese Pharmaindustrie, die nur auf Kapital aus ist, nicht.
Meine Prognose: die Pharmakonzerne werden diese Finanz- und Wirtschaftskrise, dank der diversesten Pandemien, überleben.
Jene erpressen den Staat bis zum geht nicht mehr.
Grüße,
Andreas
Zum Seitenanfang
 

Viel Schlechtes entsteht, indem man Gutes übertreibt. (Thornton Wilder)
 
IP gespeichert
 
sequencer23
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 492
Geschlecht: male
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #37 - 28.10.09 um 02:01:10
 
stell dir vor du hast einen fertigen virus und passend dazu das entsprechende impfmittel. welch vorzügliche möglichkeit staaten in linie zu bringen. politisches druckmittel in perfektion.

darüberhinaus wie bereits weiter oben schon jemand bemerkt hat weiss man nicht genau was genau in die blutbahn geeimpft wird.

stichwort: nanotech
Zum Seitenanfang
 

Benutzer gesperrt
 
IP gespeichert
 
Erutan
Administrator
*****
Offline


RESISTO

Beiträge: 2319
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #38 - 03.11.09 um 03:00:57
 
Wie erwartet gehen die Medien nun, nachdem der Impfstoff fertig ist, eine Empfehlung zur freiwilligen Impfung ausgegeben und das magere Ergebnis "dokumentiert" wurde, zur massiven Panikmache über. Plötzlich wimmelt es von Infizierten und Toten.

Daß diese Zahlen erfunden werden, halte ich für ausgeschlossen. Vielmehr werden nun wohl zahllose "normale" Grippetote (deren Zahl steigt alljährlich um diese Jahreszeit an) als Schweinegrippe-Opfer geführt.

Das Ziel ist klar: Der Bevölkerung soll bei Einführung einer Impfflicht der Wind aus den Segeln genommen und auf diese Weise der zu erwartende Widerstand gegen diesen nicht klinisch getesteten Giftmix auf ein Minimum reduziert werden.

Vielfach wird zwar behauptet, es gebe in Deutschland keine potentielle Impfpflicht (hier etwa http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Schweinegrippe/Wissen/Schweinegrippe-Impfung...), aber solche Aussagen sind grundweg falsch.

Wie ausgeliefert wir der Willkür des Regimes sind, erkennt man wenn man unsere Grundrechte genau liest. Jedes diese Grundrechte beinhaltet ein Trojanisches Pferd.
Das Grundrecht, das uns vor einer Zwangsimpfung schützt (scvhützen soll), ist das Grundrecht auf Leben und körperliche Unversehrtheit (Art. 2, Abs.2 GG).

Das aber enthält folgenden Trojaner, der es eigentlich komplett sinnlos macht: Zitat:
"In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden."


http://www.bundestag.de/dokumente/rechtsgrundlagen/grundgesetz/gg_01.html

Warum stehen unsere Grundrechte dann nicht gleich in einfachen Bundesgesetzen, die jederzeit ohne Aufhebens geändert werden können?

Okay, folgendes Gesetz setzt unser Grundrecht auf Leben und körperliche Unversehrtheit außer Kraft:

Zitat:
- Bundes - Seuchengesetz -

2. Schutzimpfungen


§ 14

(1) Der Bundesminister für Gesundheit wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates Schutzimpfungen für bedrohte Teile der Bevölkerung anzuordnen, wenn eine übertragbare Krankheit in bösartiger Form auftritt oder mit ihrer epidemischen Verbreitung zu rechnen ist. Das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Abs. 2 Satz 1 Grundgesetz) kann insoweit eingeschränkt werden. Ein nach dieser Rechtsverordnung Impfpflichtiger, der nach ärztlichem Zeugnis ohne Gefahr für sein Leben oder seine Gesundheit nicht geimpft werden kann, ist von der Impfpflicht freizustellen.

(2) Solange der Bundesminister für Gesundheit von der Ermächtigung nach Absatz 1 keinen Gebrauch macht, sind auch die Landesregierungen zum Erlaß einer Rechtsverordnung nach Absatz 1 ermächtigt. Die Landesregierungen können die Ermächtigung durch Rechtsverordnung auf die obersten Landesgesundheitsbehörden übertragen.

(3) Die obersten Landesgesundheitsbehörden können zum Schutz der Gesundheit Impfungen öffentlich empfehlen.

(4) Die obersten Landesgesundheitsbehörden können bestimmen, daß die Gesundheitsämter in öffentlichen Terminen unentgeltliche Schutzimpfungen gegen bestimmte übertragbare Krankheiten durchführen.

§ 15

Bei der gesetzlich vorgeschriebenen oder auf Grund dieses Gesetzes angeordneten oder einer von der obersten Landesgesundheitsbehörde öffentlich empfohlenen Schutzimpfung oder einer Impfung nach § 17 Abs. 4 des Soldatengesetzes dürfen Impfstoffe verwendet werden, die vermehrungsfähige Krankheitserreger enthalten, welche von den Geimpften ausgeschieden und von anderen Personen aufgenommen werden können. Das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Abs. 2 Satz 1 Grundgesetz) wird insoweit eingeschränkt.


Noch Fragen?

Ich würde mich sehr wundern wenn dieses Gesetz nicht bereits Anfang nächsten Jahres oder sogar schon Ende 2009 zur Anwendung kommt.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Azatoth
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 638
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #39 - 03.11.09 um 11:54:22
 
Wie gesagt, die Impfung einer Person zum Schutz anderer Personen funktioniert eh nicht, da man trotz Impfung weiterhin Überträger bleiben kann. Die Impfung tötet ja nicht automatisch alle Viren ab die mit einem Geimpften in Kontakt kommen.
Da die Viren ja auch durch Luft übertragen werden und auch auf Materialien haften und am leben bleiben ist es noch sinnloser als wenn sie nur durch Blut oder sonstige Flüssigkeiten übertragen würden.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
ace
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 336
Geschlecht: male
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #40 - 03.11.09 um 12:09:49
 
Hier ein Vortrag eines ziemlich aufgebrachten Arztes zum Thema.
http://www.youtube.com/watch?v=gavenB_AJ9A&feature=PlayList&p=FE0692BB61A51CA7&i...

Und noch was aktuelles von Jane Bürgermeister die die Anklage führt wegen dieser Impfungen:
http://www.youtube.com/watch?v=RnGHm8MQWW8&feature=PlayList&p=B148C1B17745C362&i...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Erutan
Administrator
*****
Offline


RESISTO

Beiträge: 2319
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #41 - 03.11.09 um 12:38:34
 
Azatoth schrieb am 03.11.09 um 11:54:22:
Wie gesagt, die Impfung einer Person zum Schutz anderer Personen funktioniert eh nicht, da man trotz Impfung weiterhin Überträger bleiben kann. Die Impfung tötet ja nicht automatisch alle Viren ab die mit einem Geimpften in Kontakt kommen.
Da die Viren ja auch durch Luft übertragen werden und auch auf Materialien haften und am leben bleiben ist es noch sinnloser als wenn sie nur durch Blut oder sonstige Flüssigkeiten übertragen würden.


Ja, ganz im Gegenteil. Eine Impfung kann - nicht nur beim Geimpften, sondern auch in dessen Umfeld - eine Erkrankung auslösen. Das deutsche Marionettenregime sichert sich ja sogar vor solchen Fällen durch den im obigen Posting zitierten § 15 des Bundesseuchengesetzes ab.

Zitat:
dürfen Impfstoffe verwendet werden, die vermehrungsfähige Krankheitserreger enthalten, welche von den Geimpften ausgeschieden und von anderen Personen aufgenommen werden können. Das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Abs. 2 Satz 1 Grundgesetz) wird insoweit eingeschränkt.


Zu meiner Kindheit und Jugend gab es den dämlichen Werbespruch der Pharmaindustrie "Polioimpfung ist süß, Kinderlähmung ist bitter." (oder so ähnlich). Damit die Bevölkerung den Scheiß nicht ablehnte wurde diese Impfung auf ein Stück Würfelzucker geträufelt.

Es gibt diese Impfung nicht mehr, da sie u.a. Polio im Umfeld der Geimpften verursachte. Man hat davon nur sehr wenig gehört und fast niemand weiß über die Hintergründe bescheid. Die Kampagne war ein Reinfall und wurde durch einen abgetöteten Erreger ersetzt.

Viele viele Eltern haben es bitter bereut, ihre Kinder gegen Kinderlähmung impfen lassen zu haben. Doch von denen hört und liest man rein gar nichts.

Letztendlich ist eine Lebendimpfung nichts anderes als eine kontrollierte Infizierung. Da die Schulmedizin ein Haufen wichtigtuerischer Nichtskönner ist, kann sie jedoch nichts kontrollieren und so läuft die kontrollierte Infektion unkontrollierbar aus dem Ruder.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
sequencer23
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 492
Geschlecht: male
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #42 - 03.11.09 um 13:55:46
 
Erutan: "Ja, ganz im Gegenteil. Eine Impfung kann - nicht nur beim Geimpften, sondern auch in dessen Umfeld - eine Erkrankung auslösen.." und "Letztendlich ist eine Lebendimpfung nichts anderes als eine kontrollierte Infizierung."

genau so ist es. und wenn RKI-Chef Hacker kundtut :"Die Welle hat begonnen" so wird er dies ebenfalls wissen.

die fälle dir wir jezt erleben sind erst der anfang und imho verursacht durch grade eben diese impfungen. das wird sich bis anfang/mitte dezember noch deutlich steigern, weil sich ebend aufgrund der medienberichterstattung die verunsicherten menschen dann doch impfen lassen.

zwangsimpfungen bezweifle ich dieses mal noch. aber sicher dürfte sein, das dies nicht der letzte seuchenausbruch sein wird.

in den pharma chefetagen reibt man sich schon die hände...
Zum Seitenanfang
 

Benutzer gesperrt
 
IP gespeichert
 
Andreas
DEFCON 4
*****
Offline


Wer viel popelt bekommt
große Nasenlöcher!:-/

Beiträge: 1923
Berlin
Geschlecht: male
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #43 - 03.11.09 um 20:51:37
 
Ich find das voll geil wie die Pharmaindustrie jetzt sogar mit erkrankten Promis darum wirbt das sich jeder, vormals skepetische, jetzt verängstigte Bürger impfen lässt. Es war einem bestimmten Prof. jahrelang nicht möglich eine wirklich super und heilende Salbe ( Peiswert versteht sich! ) gegen Neurodermitis an die Pharmafirmen ranzubringen weil das Cortison mehr Kohle bringt. Wenns aber um so ne Grippe geht steht der Pharmamogul 2 Gewehr bei Fuß" und es werden, sofort (!) Millionen Impfampullen produziert und die Medien rühren die Werbetrommeln. Diese "Schweinegrippe" soll die 4. Generation der spanischen Grippe sein ( auf Phoenix gesehen ), gerade eben rollt die zweite "Welle" ran ...!!! Schockiert/Erstaunt Laut lachend
Die Mediziner sind sich doch selbst nicht einig. Weshalb, so meine Frage: soll ich mir irgendwelche Scheiße in meinen Körper spritzen lassen? Ich habe mich niemals gegen Grippe impfen lassen und lebe trotz der viel höheren Sterblichkeit (angeblich jährlich!) immernoch. Da brauch ich kein Wissenschaftler sein um diese Verarschung abzulehnen. Ich wasche mir oft die Hände ( bringt mein Beruf mit sich ) und Bade oder Dusche regelmäßig. Trotzdem kommen regelmäßig Keime, Viren und Bakterien in meinen Körper. Und? Ich habe alle bisher überlebt. Selbst Erkältungen, Infektionen und Grippen der herkömmlichen Art habe ich überlebt. Weshalb sollte ich mir tote Viren einspritzen lassen? Die Pharmafirmen können ihren Dreck behalten. Meine Dosis können andere haben.

Grüße,
Andreas
Zum Seitenanfang
 

Viel Schlechtes entsteht, indem man Gutes übertreibt. (Thornton Wilder)
 
IP gespeichert
 
Aredhel
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 168
Turkey
Geschlecht: male
Re: Mögliche Zwangsimpfungen stehen bevor
Antwort #44 - 04.11.09 um 11:11:13
 

Bin ich der selben Meinung.

Und wenn man auf seine Ernaehrung achtet und ausreichend schlaeft, dann staerkt sich auch das Immunsystem.

Man muss viel frisches Gemüse und Obst essen und -das ist jetzt sehr wichtig- so wenig wie möglich süsses essen. Denn Süssigkeiten hemmen das Immunsystem. Vor allem darf man Abends nach acht Uhr auf keinen Fall Karbonhydrate mehr einnehmen, wenn man mit hohem Qulatitaet schlafen und dadurch das Immunsystem noch mehr staerken will.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 5 ... 9
Thema versenden Drucken