Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 4 ... 8
Thema versenden Drucken
Immer mehr sogenannte "Verschwörungstheorien" bestätigen sich (Gelesen: 29433 mal)
HighJump
DEFCON 4
*****
Offline


Der Historiker ist ein
rückwärts gekehrter Prophet

Beiträge: 1280
Geschlecht: male
Re: Immer mehr sogenannte "Verschwörungstheorien" bestätigen sich
Antwort #15 - 16.01.10 um 16:50:46
 
Zitat:
Du wirst zugeben müssen, dass die aktuelle Entwicklung schon vor Jahren von Leuten vorausgesagt wurde, die damals als Spinner abgestempelt wurden.


Klar, aber das waren nicht unbedingt Verschwörungstheoretiker, sondern einfach Leute die Wissen, wie das System funktioniert. Es wird auch wieder passieren.

Zitat:
Klar, die Finanz- und Wirtschaftskrise hat bis jetzt noch keine für den einzelnen spürbare Auswirkungen gehabt. Abgesehen von Leuten die arbeitslos wurden, aber das sind noch nicht so viele, dass es aussergewöhnlich wäre.

Aber grundsätzlich ist die Krise noch lange nicht vom Tisch, wir befinden uns nur in einer ruhigen Phase, für die viele zu voreilig schon die schlimmen Folgen prophezeit haben.

Ich geb keine Prognosen mehr ab, was wann passiert, wir können nur abwarten, nur auf dem Weg der Besserung befinden wir uns sicher nicht.


Würde ich so unterschreiben.

Zitat:
Über den Werteverfall beschwert man sich nicht seit der Antike sondern wieder.


Darüber kann man streiten. Ich frag mich nur immer nach dem Referenzzeitpunkt, wann war denn alles gut oder besser? Wann haben sich die Leute darüber nicht beschwert.

Zitat:
Es fängt an bei der körperlichen Gesundheit (Allergien, motorische Fähigkeiten usw., alles statistisch belegbar) und hört bei der geistigen auf (siehe schulische Leistungen, Niveauabsenkung).


Sicher, das ist aber nicht unbedingt ein Werteverfall, sondern liegt daran, dass wir nun mal andere Berufe haben, als die vorherigen Generationen. Unsere Lebenserwartung steigt konstant, also können wir so viel ja nicht falsch machen.

In Bildung wird meiner Meinung nach auch viel zu wenig inverstiert, die Entlastungen der Hotels im "Wachstumsbeschleunigungsgesetzt" hätte man mal dort investieren sollen, da gehen die Leute auf die Straße, da ist Bedarf. Das Niveau an Universitäten ist meiner Meinung nach sehr gut.

Zitat:
Es gitb auf diesem Planeten sicherlich Menschen mit sehr viel Macht, die zusammen mit anderen sehr mächtigen Menschen die Geschicke der Welt stärker beeinflußen als wir hier.
Das ist völlig normal, alles andere wäre Unfug.
Was die nun genau planen und wer dahinter steckt - da kann man viel diskutieren, darauf will ich nicht hinaus.


Natürlich gibt es die, und es gibt immer noch Katastrophen, die nicht mit Verschwörung zu tun haben.

Was ich mich seit längerer Zeit frage ist, warum man im Irak keine Massenvernichtungswaffen gefunden hat. Auch wenn es sie nicht gab, wäre es doch ein leichtes gewesen die zu finde... Ziemlich dumme Weltverschwörer.

Zitat:
Diese "Verschwörer" haben genau erkannt, dass sich die westliche Welt im Niedergang befindet und sie wollen diesen Vorgang zumindest irgendwie in irgendwelche Bahnen lenken.


Ich bin mir nicht sicher, ob wir das wirklich sind...
Zum Seitenanfang
 

Ich glaube nicht an den Mond, das ist die Rückseite von der Sonne.
--
Sie sind unter uns! - Hohle Erde
 
IP gespeichert
 
ace
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 336
Geschlecht: male
Re: Immer mehr sogenannte "Verschwörungstheorien" bestätigen sich
Antwort #16 - 16.01.10 um 17:13:22
 
Ich möchte hier mal was von blog.Fefe.de zitieren.

Zitat:
Obamas Direktor des Ministerium für Informationswiederbeschaffung ("Office of Information and Regulatory Affairs") schlägt vor, Verschwörungstheoretiker-Gruppen zu infiltrieren.

   Cass Sunstein, a Harvard law professor, co-wrote an academic article entitled "Conspiracy Theories: Causes and Cures," in which he argued that the government should stealthily infiltrate groups that pose alternative theories on historical events via "chat rooms, online social networks, or even real-space groups and attempt to undermine" those groups.

Seine Aussage ist, dass Verschwörungstheoretiker ja nicht irrational oder geisteskrank seien (oh, danke, Herr Sunstein!), sondern schlicht nur eine sehr kleine Zahl an Quellen haben. Und die muß man dann eben infiltrieren.

   By "crippled epistemology" Sunstein means that people who believe in conspiracy theories have a limited number of sources of information that they trust. Therefore, Sunstein argued in the article, it would not work to simply refute the conspiracy theories in public — the very sources that conspiracy theorists believe would have to be infiltrated.

Na dann kann es ja nur noch eine Frage der Zeit sein, bis mich jemand anspricht... Smiley

Update: Jemand schlug vor, zu diesem Artikel noch dieses Youtube-Video zu verlinken. Passt auch wirklich prima.


http://www.infowars.com/a-cass-sunstein-primer/
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
HighJump
DEFCON 4
*****
Offline


Der Historiker ist ein
rückwärts gekehrter Prophet

Beiträge: 1280
Geschlecht: male
Re: Immer mehr sogenannte "Verschwörungstheorien" bestätigen sich
Antwort #17 - 16.01.10 um 17:40:36
 
Das wird es sein, ich bin abgeworben worden vom... Dinges halt. Laut lachend
Zum Seitenanfang
 

Ich glaube nicht an den Mond, das ist die Rückseite von der Sonne.
--
Sie sind unter uns! - Hohle Erde
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Immer mehr sogenannte "Verschwörungstheorien" bestätigen sich
Antwort #18 - 16.01.10 um 23:43:58
 
@ Highjump

Wir haben keine Massenarbeitslosigkeit, aber ne Masse Arbeitslose, und denk dran, es wurden immer mehr Menschen aus den Statistiken entfernt. Inoffiziell sind es  dann schon ne Menge mehr,

Damit hast Du mehr oder weniger Recht - bis jetzt, und wenn man es nur für sich gesehen betrachtet - es geht aber eher um den Gesamtzusammenhang.

Die Texte sind übrigens nicht von JUH (hätten sie aber sicher sein können).

Warum ich ihr in diesem Fall glaube habe ich erklärt, obwohl ich mich über derartige Äußerungen der Ministerin schon gewundert habe, sicher ein Einzelfall. Generell werden wichtige Politiker von den Hintergrundmächten ausgewählt, bevor das Stimmvieh - nein ich meine natürlich das Volk - wählen darf.
Medizinischen Studien ist nicht zu trauen, unser medizinisches System ist ein System das krank macht, und alles in allem ist es nichts weiter als ein Geschäft. Geheilt wird hier allerdings nicht.
Zum Glück merken das tatsächlich immer mehr Ärzte und gehen in alternative Bereiche.
Ach ja, wer führt denn die Studien durch oder finanziert sie???

Das was Du über die „unmögliche Jugend“ meinst denke ich geht eher aus dem jeweiligen Altersunterschied der Generationen hervor – und irgendwann sind dann die ist dann auch die Jugend alt…

Das es nachdem WK II einen gewissen Linksruck geben würde war bestimmt natürlich, und sicher auch OK – aber nicht in diesem extremen Maße - aber dort wurde eben stark nachgeholfen.

Referenzzeitpunkt ist für mich natürlich das Ende des WK II., was besser war geht aus meinem Beitrag vom 15.01.10 hervor.


Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Erutan
Administrator
*****
Offline


RESISTO

Beiträge: 2319
Re: Immer mehr sogenannte "Verschwörungstheorien" bestätigen sich
Antwort #19 - 16.01.10 um 23:48:05
 
Zitat:
Klar, aber das waren nicht unbedingt Verschwörungstheoretiker, sondern einfach Leute die Wissen, wie das System funktioniert. Es wird auch wieder passieren.


Sorry, da muß ich entschieden widersprechen. Es waren u.a. Autoren wie Holey und Jürgenson, also Verschwörungs-Hardliner, die diese Aussagen bzgl. eines Finanzcrashes unbeiirrt immer aufrecht erhalten haben. Sie erkannten die Schuldigen zwar meiner Ansicht nach nicht im Kern aber sie erkannten die Ursache. Und es waren Autoren wie der von mir sehr geschätzte Günter Hannich, die nicht so radikal sind, im Kern aber genauso denken. Letzterer redet sich seit über 10 Jahren den Mund fusselig und schreibt sich die Finger wund.

Als die deutlichen Vorboten des Crashs aufgrund immer stärker schwindendenden aber dringend notwendigen Geldes im Wirtschaftskreislauf überdeutlich spürbar waren, in den Jahren 2005, 2006, 2007, da sprachen offizielle "Experten" von Aufschwung und Wirtschaftswachstum. Man kann dies nur auf so deuten: Entweder handelte es sich um unwissende Holzköpfe, die dümmer waren als die Polizei erlaubt (denn schließlich war es lediglich eine simple Rechenaufgabe) oder es waren Mitverschwörer.

Im Januar 2007 schlug ich der "Hart aber Fair"-Redaktion dieses Thema vor. Stattdessen brachten sie eine Sendung über steigende Börsenkurse und einer allgemeinen Kluft zwischen arm und reich...ohne auf die Ursachen auch nur annähernd einzugehen. Ich schlug das Thema noch einmal vor und sagte, explodierende Börsenkurse seien füher schon Finanzcrashes vorausgegangen....keine Antwort.

Es ist ganz einfach: Solange wir nicht akzeptieren, daß unsere Misére die Folge einer Verschwörung ist, die darauf abzielt, eine moderen Form der Versklavung umzusetzen (Geld bzw. dessen Mangel ersetzt die Peitsche), solange wird sich nichts verändern.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 17.01.10 um 01:11:09 von Erutan »  
Homepage  
IP gespeichert
 
sequencer23
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 492
Geschlecht: male
Re: Immer mehr sogenannte "Verschwörungstheorien" bestätigen sich
Antwort #20 - 17.01.10 um 01:25:28
 
Zitat:
Entweder handelte es sich um unwissende Holzköpfe, die dümmer waren als die Polizei erlaubt (denn schließlich war es lediglich eine simple Rechenaufgabe) oder es waren Mitverschwörer.


...das kann man so nicht sagen. vielleicht waren diese herrschaften auch einfach nur welche die sich um "schadensbegrenzung" bemühen wollten, ohne gleichzeitig einer bestimmten sekte anzugehöhren... vielleicht haben sie auch einfach nur anweisungen befolgt.
...das ist schwer festzustellen.
fakt ist das dieses kaputte system versucht, wieder in position zu kommen, ohne lerneffekt.

obama würde gerne hier und da einen schnitt machen, allerdings kann das nur wie oben bereits gesagt auf internationaler ebene klappen.

da sich auf internationaler ebene die staaten nicht alle einig sind, und letztendlich jeder staat versucht am ende einen gutteil vom kuchen selber abzubekommen, wird das nicht funktionieren...

der parasit kann also gucken welchen wirt er als nächstes auslutscht^^ und wartet ab...
Zum Seitenanfang
 

Benutzer gesperrt
 
IP gespeichert
 
Erutan
Administrator
*****
Offline


RESISTO

Beiträge: 2319
Re: Immer mehr sogenannte "Verschwörungstheorien" bestätigen sich
Antwort #21 - 17.01.10 um 01:47:12
 
Zitat:
vielleicht haben sie auch einfach nur anweisungen befolgt.


Wer wider besseren Wissens "Anweisungen befolgt" ist in meinen Augen ein Mitverschwörer oder - schlimmer noch - Collaborateur.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
sequencer23
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 492
Geschlecht: male
Re: Immer mehr sogenannte "Verschwörungstheorien" bestätigen sich
Antwort #22 - 17.01.10 um 03:40:06
 
...das sind dann die laufburschen... aber sicher keine "mitverschwörer" wie war der spruch noch: du beisst nicht in die hand die dich füttert... oder so: "wes brot ich fress des lied ich sing" ...du kannst diesen leuten keinen vorwurf machen... im endeffekt kanst du nichtmal den bankmanagern einen vorwurf machen, weil sie sagen: ok, wenn mir ein unvorstellbarer bonus aufs konto überwiesen wird wenn ich dafür sorge das wie gewünscht ein bestimmter zustand herbeigeführt wird, welcher in meinem verantwortungsbereich liegt.. dann sei es drum.

das hat mit verschwörung nicht das geringste zu tun...
Zum Seitenanfang
 

Benutzer gesperrt
 
IP gespeichert
 
HighJump
DEFCON 4
*****
Offline


Der Historiker ist ein
rückwärts gekehrter Prophet

Beiträge: 1280
Geschlecht: male
Re: Immer mehr sogenannte "Verschwörungstheorien" bestätigen sich
Antwort #23 - 17.01.10 um 15:40:48
 
@Ilum

Zitat:
Damit hast Du mehr oder weniger Recht - bis jetzt, und wenn man es nur für sich gesehen betrachtet - es geht aber eher um den Gesamtzusammenhang.


Und wo soll der bitte sein. Das was die Verschwörungstheoretiker so prophezeit haben ist nicht eingetroffen, aber es geht ja um den Gesamtzusammenhang... Ja ne is klar.

Zitat:
Die Texte sind übrigens nicht von JUH (hätten sie aber sicher sein können).


Ich glaube schon: http://www.vho.org/D/Geheim2/index.html Frage No. 8.

Zitat:
Warum ich ihr in diesem Fall glaube habe ich erklärt, obwohl ich mich über derartige Äußerungen der Ministerin schon gewundert habe, sicher ein Einzelfall.


Nein, hast du nicht. Du hast nur gesagt, dass du besagten polnischen Ministerin glaubst, aber nicht warum gerade sie nicht Teil der Verschwörung sein soll.

Zitat:
Medizinischen Studien ist nicht zu trauen, unser medizinisches System ist ein System das krank macht, und alles in allem ist es nichts weiter als ein Geschäft. Geheilt wird hier allerdings nicht.
Zum Glück merken das tatsächlich immer mehr Ärzte und gehen in alternative Bereiche.
Ach ja, wer führt denn die Studien durch oder finanziert sie???


Was haben die Studien mit dem System zu tun? Weißt du wie man wissenschaftliche Studien macht? Entweder machen Pharmaunternehmen Studien, Kliniken oder Institute. Die Bundesregierung selbst finanziert Studien, die die Wirksamkeit von Medikamenten überprüft. Generell müssen sich alle Studien an den gleichen wissenschaftlichen Kriterien orientieren, ansonsten bekommen Medikament z.B. keine Zulassung.

Zitat:
Das es nachdem WK II einen gewissen Linksruck geben würde war bestimmt natürlich, und sicher auch OK – aber nicht in diesem extremen Maße - aber dort wurde eben stark nachgeholfen.


Der war aber nicht Teil der Umerziehung nach dem Krieg.

Zitat:
Referenzzeitpunkt ist für mich natürlich das Ende des WK II., was besser war geht aus meinem Beitrag vom 15.01.10 hervor.


Jene Menschen, die öffnen Auges in eine Katastrophe gerannt sind sollen der Gütemaßstab sein? Diese Generation, die soviel Dreck am Stecken hat? Ich glaubs wohl...
Zum Seitenanfang
 

Ich glaube nicht an den Mond, das ist die Rückseite von der Sonne.
--
Sie sind unter uns! - Hohle Erde
 
IP gespeichert
 
jumbo
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 384
Re: Immer mehr sogenannte "Verschwörungstheorien" bestätigen sich
Antwort #24 - 17.01.10 um 16:04:38
 
Zitat:
Was ich mich seit längerer Zeit frage ist, warum man im Irak keine Massenvernichtungswaffen gefunden hat. Auch wenn es sie nicht gab, wäre es doch ein leichtes gewesen die zu finde... Ziemlich dumme Weltverschwörer.


wozu? der zweck war doch erfüllt.
wenn ihr euch mal von dem begriff verschwörung trennt, wird es übersichtlicher und ihr kommt mit guten gedanken aus einer ecke raus, die mit dem begriff verschwörer als negativ lächerlich stickmatisiert ist.

warum sind die amerikaner in den irak?
terror, nein
chemiewaffen nein
öl nein
keines der drei dinge war ein problem für die amis. auch öl hatten sie dank embargo voll im griff. deshalb hat papa busch saddam auch in ruhe gelassen und die ganze armee angehalten.
andere vorschläge?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
sequencer23
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 492
Geschlecht: male
Re: Immer mehr sogenannte "Verschwörungstheorien" bestätigen sich
Antwort #25 - 17.01.10 um 17:49:17
 
Zitat:
öl nein


öl doch.

stell dir dein büro ohne diese ressource vor. ohne plastik geht gar nix. von mobilität für einzelpersonen ganz zu schweigen. logistik.

es ist ein wesentlicher faktor, aber sicher nicht der einzige. aktuell werden dort massiv millitärstützpunkte in den wüstensand gestampft. man befestigt sich. wenn ich einen blick auf die weltkarte werfe sehe ich afghanistan, hier wird ebenfalls befestigt. dazwischen liegt noch das puzzleteil iran... eine frage der zeit. anschliessend ist die nachschubroute sicher... wohin die reise gehen soll, dürfte klar sein.

auch aufstrebende supermächte haben einen grossen hunger nach öl.
Zum Seitenanfang
 

Benutzer gesperrt
 
IP gespeichert
 
Erutan
Administrator
*****
Offline


RESISTO

Beiträge: 2319
Re: Immer mehr sogenannte "Verschwörungstheorien" bestätigen sich
Antwort #26 - 17.01.10 um 22:07:36
 
sequencer23 schrieb am 17.01.10 um 03:40:06:
...das sind dann die laufburschen... aber sicher keine "mitverschwörer" wie war der spruch noch: du beisst nicht in die hand die dich füttert... oder so: "wes brot ich fress des lied ich sing" ...du kannst diesen leuten keinen vorwurf machen... im endeffekt kanst du nichtmal den bankmanagern einen vorwurf machen, weil sie sagen: ok, wenn mir ein unvorstellbarer bonus aufs konto überwiesen wird wenn ich dafür sorge das wie gewünscht ein bestimmter zustand herbeigeführt wird, welcher in meinem verantwortungsbereich liegt.. dann sei es drum.

das hat mit verschwörung nicht das geringste zu tun...


Um es mal auf den Punkt zu bringen sind es gerade diese Leute, die die Verschwörung erst umsetzbar machen. Wie ich das schon unzählige male in anderen Threads gesagt habe, funktioniert eine Scheindemokratie nur durch ein Heer von willigen Collaborateuren, die nahezu alle neuralen Pöstchen besetzen. Das fängt beim Politiker an und endet beim Lehrer noch lange nicht.

Ohne die wäre das kleine Grüppchen von Parasiten völlig machtlos. Wenn es irgendwann einmal zu einer Abrechnung kommt, dann haben die bei mir nichts zu lachen.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
sequencer23
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 492
Geschlecht: male
Re: Immer mehr sogenannte "Verschwörungstheorien" bestätigen sich
Antwort #27 - 17.01.10 um 22:22:39
 
Zitat:
ein Heer von willigen Collaborateuren, die nahezu alle neuralen Pöstchen besetzen.


meinst du die leute die ihrer arbeit nachgehen um ihren lebensunterhalt damit zu verdienen?

...oder die "böswilligen" leute die ihrer arbeit nachgehen um damit den untergang der menschheit zu besiegeln?

sorry, aber deine argumente werden seltsam...
Zum Seitenanfang
 

Benutzer gesperrt
 
IP gespeichert
 
Erutan
Administrator
*****
Offline


RESISTO

Beiträge: 2319
Re: Immer mehr sogenannte "Verschwörungstheorien" bestätigen sich
Antwort #28 - 17.01.10 um 22:33:54
 
Zitat:
meinst du die leute die ihrer arbeit nachgehen um ihren lebensunterhalt damit zu verdienen?


LOL  Laut lachend

Ich würde dir dringend raten, das eine oder andere Posting von mir in diesem Forum durchzulesen.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
jumbo
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 384
Re: Immer mehr sogenannte "Verschwörungstheorien" bestätigen sich
Antwort #29 - 18.01.10 um 00:42:11
 
seq23 es geht nicht um öl im allgemeinen und seine rolle oder bedeutung. die ist nicht neu in ihrer von dir beschriebenen bedeutung.

neu und konkret ist der krieg gegen den irak mit der ausschaltung von saddam.

das hatte papa busch der zum machtzirkel gehört und nicht der kleine säufersohn, bei seinem krieg tunlichst vermieden und die truppen angehalten.
also kann es öl nichgt sein ....

es muss ein umstand sein, der neu ist und damit neue strategien erforderte ....
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 ... 8
Thema versenden Drucken