Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 4
Thema versenden Drucken
Ich hab etwas entdeckt was kleines aber sehr bemerkenswertes (Gelesen: 24994 mal)
Moka
Neu
*
Offline



Beiträge: 9
Geschlecht: male
Ich hab etwas entdeckt was kleines aber sehr bemerkenswertes
09.02.10 um 20:30:29
 
Hiermit möchte ich mich vorstellen und mal hallo sagen und etwas anmerken . Ich beschäfftige mich noch nicht so wirklich lange mit dem Thema HE doch finde ich es sehr faszinierend .

Ich habe mir vor kurzem ein Buch über ein Experiement bestellt und es gelesen . Hierbei geht es um das Buch " Der Urzeitcode " .

In diesem Experiment haben zwei Wissenschafftler eines Chemiekonzerns festgestellt das wenn sie pflanzliche Samen in einem statischen Spannungsfeld keimen lassen und diese Keime dann in normaler Umgebung einpflanzen sie zu einer Urform der Pflanzen werden die eigentlich aus den Samen wachsen müssten .
Diese Pflanzen hatten beschleunigtes Wachstum und entsprachen ihren eigenen Forfahren .

Die Frage ist was wäre passiert wenn diese Pflanzen die ganze Zeit ihres Wachstums in diesem Spannungsfeld gehalten worden wären .
Eventuell wäre das Resultat ein Riesenwachstum gewesen .
Das Experiment wurde mit Forellen wiederholt und man bekam wieder
eine Urform .

Worauf ich raus will ist Folgendes : Aus dem Bericht der beiden Fischer Vater und Sohn geht hervor das die Pflanzen und Tiere in der und auch die Humanoiden Bewohner der HE alle Riesen und teilweise noch Urformen waren . Und das dort drinnen die ganze Zeit eine elektrische Spannung (eine belebende Spannung) spürbar wahr .

Wenn man nun eins und eins zusammenzählt muss man sich fragen :
Woher wusste der Schreiber dieser Geschichte die bis 19hundert verfasst worden sein soll (hoffe der Zeitraum stimmt )
das elektrische Spannung auf Organissmen einen solchen , durch das Experiment bewiesenen , Effekt hat , wenn er das nicht mit eigenen Augen gesehen hat ?

PS.: Das Experiment zum Buch der Urzeitcode wurde in den 70er oder 80er Jahren gemacht.

Viele Grüsse Moka
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Azatoth
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 638
Re: Ich hab etwas entdeckt was kleines aber sehr bemerkenswertes
Antwort #1 - 11.02.10 um 18:06:29
 
Interessant.
Stehen in dem Buch auch Details dazu, wie und womit das Spannungsfeld erzeugt wurde ?
Das wäre ja etwas, was vielleicht jeder mal zu Hause ausprobieren könnte. Das macht mehr Spaß, als immer irgendwas zu glauben, was irgendjemand behauptet.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Moka
Neu
*
Offline



Beiträge: 9
Geschlecht: male
Re: Ich hab etwas entdeckt was kleines aber sehr bemerkenswertes
Antwort #2 - 11.02.10 um 18:38:56
 
Ja wie gesagt das ist ein komplettes Buch zu diesem Versuch .
Also das wichtigste ist wohl das es ein Statisches ( ein Elektrofeld in dem kein Stromfluss statfindet ) Elektrofeld von 750 V/cm sein muss .
DIe negative Platte des Kondensators bildete den Deckel der Versuchszelle in der die Samen zur Keimung lagen .

Also ich kenn mich leider mit Strom nicht wirklich aus aber wenn ich das richtig verstehe stand die Schale in der die Samen lagen quasi in dem Kondensator der unter Strom gesetzt wurde Bodenplatte müsste der Pluspol und Deckel müsste der Minuspol sein oder so .

Ich habs noch nicht komplett gelesen und lese zur Zeit 4 Bücher nebenher ^^ .

Kann jetzt leider nicht sagen wie genau man ein Statisches EFeld erzeugt . Aber es ist keine ausergewöhnliche Energiequelle .
müsste man mal jemanden fragen der sich mit Elektrizität auskennt .
Aber im Buch wird versichert das dieses Experiment leicht zu wiederholen sein soll .

Mir speziell geht es wie gesagt darum das jemand vor 19hundert diesen Effekt kennt obwohl er erst in den 70er 80er Jahren entdeckt wurde . Somit hätte er so etwas wirklich live sehen müssen und nunja laut der Erzählung des FIschers hat er das auch . 

Liebe Grüsse Moka
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Azatoth
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 638
Re: Ich hab etwas entdeckt was kleines aber sehr bemerkenswertes
Antwort #3 - 11.02.10 um 19:11:44
 
Moka schrieb am 11.02.10 um 18:38:56:
Mir speziell geht es wie gesagt darum das jemand vor 19hundert diesen Effekt kennt obwohl er erst in den 70er 80er Jahren entdeckt wurde .

Ach das würde mich nicht wirklich wundern. Es kommt halt drauf an, ob es von Karl Otto Arsch entdeckt wurde, oder von Prof. Dr. Dr. Dr. Sowieso von der Universität XYZ, am besten noch aus dem westlichen Kulturkreis ^^
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Moka
Neu
*
Offline



Beiträge: 9
Geschlecht: male
Re: Ich hab etwas entdeckt was kleines aber sehr bemerkenswertes
Antwort #4 - 11.02.10 um 19:54:42
 
nur mal so nebenbei diese Entdeckung wurde in einem Chemiekonzern gemacht und verschwand dann für 20 Jahre in einer Schublade (weil dieser Konzern Dünger und Pestizide herstellt ) bis das Patent darauf erlosch .
Danach schrieb der Sohn eines der Entdecker dieses Phänomens das Buch " Der Urzeitcode " .
Das Experiment ist schon ein oder zweimal wiederholt worden mit dem selben Ergebniss und zwar nicht von Pro. Dr. Dr Dr. Sonstwas sondern von ein oder zwei du und ichs also von normalen Personen .
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Azatoth
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 638
Re: Ich hab etwas entdeckt was kleines aber sehr bemerkenswertes
Antwort #5 - 11.02.10 um 20:38:28
 
Achso, naja aus deinem Eingangstext ging nicht so klar hervor wer nun wie wann mit wem und warum ^^
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Moka
Neu
*
Offline



Beiträge: 9
Geschlecht: male
Re: Ich hab etwas entdeckt was kleines aber sehr bemerkenswertes
Antwort #6 - 14.02.10 um 18:24:30
 
Es geht immernoch um die Frage woher konnte jemand um 1900 diesen Efekt kennen wenn er ihn nicht selbst erlebt hat .
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Azatoth
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 638
Re: Ich hab etwas entdeckt was kleines aber sehr bemerkenswertes
Antwort #7 - 14.02.10 um 22:10:58
 
Ich weiss zwar keine Antwort auf diese Frage, aber ich muss sagen, dass ich doch selbst mal neugierig geworden bin. Fand dann mit google auch schnell ein interessantes Video, dass sich alle unbedingt mal ansehen sollten :

http://www.videogold.de/der-urzeitcode-2/
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
sequencer23
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 492
Geschlecht: male
Re: Ich hab etwas entdeckt was kleines aber sehr bemerkenswertes
Antwort #8 - 14.02.10 um 22:52:59
 
...tja, die firma monsanto hat sich ja nicht umsonst (und das ist kein witz) auf die fahnen geschrieben, die gesammte nahrungsproduktion der welt kontrollieren zu wollen.

zynischerweise ist topargument für deren genmanipulation und schädlingsbekämpfungsmitteleinsatz: den hunger der welt bekämpfen!

farmer sind aufgrund von manipuliertem saatgut dazu gezwungen, jedes jahr neues saatgut nachzukaufen, statt es selber zu ernten und neu auszusähen, denn diese neuen varianten sind steril.

wie krank ist diese welt eigentlich ?
Zum Seitenanfang
 

Benutzer gesperrt
 
IP gespeichert
 
Moka
Neu
*
Offline



Beiträge: 9
Geschlecht: male
Re: Ich hab etwas entdeckt was kleines aber sehr bemerkenswertes
Antwort #9 - 15.02.10 um 03:08:07
 
Natürlich ist Genmanipulation nie gut und dafür gibt es eine Erklärung die so schnell wie auch einfach ist .

DER MENSCH IST EINE LEBENSFORM ALSO BENÖTIGT ER NATÜRLICHE
LEBENSMITTEL .
Wie kann man so töricht sein zu glauben man könntge diese verändern ?
Der Begriff Natur ist gleichbedeutend mit dem Begriff unverändert .
Genveränderung der Nahrung schliest eine Veränderung des Konsumenten mit ein .

Aber so wichtig das Thema ist so unwichtig ist es in Bezug auf meine Frage .

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Azatoth
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 638
Re: Ich hab etwas entdeckt was kleines aber sehr bemerkenswertes
Antwort #10 - 15.02.10 um 06:34:57
 
Wen meinst du eigentlich mit den Fischern Vater und Sohn ?
Du schiebst das da einfach so ein. Ich kann damit ehrlich gesagt nichts anfangen. Bezieht sich das auf ein Thema, was hier schon mal behandelt wurde ?

Zum anderen möcht ich darauf hinweisen, dass in dem Video gesagt wurde, dass die "neue" Forellenart eine Art ist, die vor über 150 Jahren bereits ausgestorben war.
War das nicht der Zeitraum, in dem die Elektrizitätsforschung boomte ?

Nimmt man mal an, dass auf der ganzen Welt ein natürliches Gleichspannungsfeld vorhanden ist, dann wird dies doch durch Elektrosmog total zerstört.
Und man weiss auch, wer daran ein unbedingtes Interesse hätte  Ärgerlich
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Moka
Neu
*
Offline



Beiträge: 9
Geschlecht: male
Re: Ich hab etwas entdeckt was kleines aber sehr bemerkenswertes
Antwort #11 - 15.02.10 um 12:30:08
 
Also was ich meinte ist die Geschichte von Olaf Jansen der behauptet mit seinem Vater , gegen 18hundert irgendwas , über den Nordpol in die HE gesegelt zu sein .

Hier die Geschichte : http://home.datacomm.ch/j.wehner/erde/teil2.html

In seiner Geschichte schreibt er darüber das er in der HE die ganze Zeit eine Stromspannung in der Luft wahrnehmen konnte und das dort drinnen die Pflanzen und Lebewesen riesengross waren .

Ich denke das eben diese Spannung und das Riesenwachstum im Zusammenhang stehen und stelle die Frage .
Woher konnte Olaf Jansen diesen Fakt aber wissen , der mit dem Experiment im Buch Urzeitcode bewiesen wurde , wenn er nicht wirklich in der HE wahr und eben das alles , nicht wirklich mit eigenen Augen gesehen hat ?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Azatoth
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 638
Re: Ich hab etwas entdeckt was kleines aber sehr bemerkenswertes
Antwort #12 - 15.02.10 um 18:11:27
 
Ich halte den Bericht nicht für authentisch. Und woher er das wissen konnte ? Er hat wohl in den 80er Jahren diese Schweizer Sendung mit Kurt Felix gesehen. Die Webseite liegt ja auch auf nem Schweizer Server.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Arkas
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1388
Re: Ich hab etwas entdeckt was kleines aber sehr bemerkenswertes
Antwort #13 - 15.02.10 um 19:59:08
 
@ Moka

Erstmal Willkommen im Forum!

Ist in diesem Bericht wirklich die Rede von elektrischen Spannungsfelder? Kann mich nicht erinnern, das gelesen zu haben, wenn Du die Stelle findest kopier sie bitte hier rein.


@ Azatoth

Selbst wenn der Bericht nicht der Wahrheit entspricht, fragt sich, woher der Autor den Effekt kannte (wenn das da wirklich drin steht).
Das Buch stammt aus dem Jahre 1908, also nix mit Kurt Felix.  Laut lachend
Zum Seitenanfang
 
<a href=  
IP gespeichert
 
Moka
Neu
*
Offline



Beiträge: 9
Geschlecht: male
Re: Ich hab etwas entdeckt was kleines aber sehr bemerkenswertes
Antwort #14 - 15.02.10 um 23:26:46
 
Es tut mir leid Arkas dann hast du nicht aufmerksam gelesen denn wenn man die Geschichte komplett liest bekommt man das : und all das was jetzt kommt kopiere ich aus dem Bericht der auf dieser Website liegt .

Es wird daran erinnert, daß der Zeitpunkt der Niederschrift der Herbst des Jahres 1829 ist

Der elektrisch geladene Zustand der Luft wirkte sich wie eine dauernde Anregung aus. Ich habe mich in meinem Leben nie wohler gefühlt als während der 2 Jahre, die mein Vater und ich auf der Innenseite der Erde verbrachten.

und dann noch etwas zum Pflanzenwachstum :

Die Vegetation wuchs in verschwenderischer Fülle und Früchte hatten das allerherrlichste Aroma. Die Traubenreben waren 120 - 150 cm lang, jede Beere so groß wie eine Orange und mehr als kopfgroße Apfel waren typisch für das wunderbare Wachstum der Dinge auf der "Innenseite", der Erde.

Ab jetzt stammt es wieder von mir . Wenn ihr euch die Zeit genommen hättet den Bericht wirklich zu lesen wäre euch das nicht entgangen .

Also somit hab ichs reinkopiert nur muss ich sagen das ich wohl mehr über dieses Forum und die Infos darin zu wissen scheine als ihr was ich nicht unbedingt als beruhigend empfinde . Ich will ja nicht klugscheisen . Aber könnte es sein das ihr ne Meinung von euch gebt ohne euch genügend mit Fakten oder Informationen auseinanderzusetzten und diese zu bewerten ?

ich habe wirklich lange überlegt ob ich das so schreiben soll doch hab ich genug Zeit in Foren verbracht um zu wissen das ne Menge Leute unterwegs sind die ne Menge NICHTS von sich geben nur um irgendwas zu schreiben .

Die Frage bleibt bestehen woher kannte er den Effekt ?

Übrigens zu lesen hier ihr solltete das schon kennen wenn ihr drüber schreibt echt mal :http://home.datacomm.ch/j.wehner/erde/teil3.html

Übrigens Arkas der Reisebericht stammt aus dem Jahr 1908 das Buch der Urzeitcode stammt aus den 1970ern oder 1980ern darum geht es eben denn das Experiment wurde in keinem Fall vor 1950 gemacht also woher wusste der Reisende dann von dem Effekt ?


PS: Ich weis das ich kein angenehmer Zeitgenosse bin darum bin ich auch nicht hier . Ihr dürft aber davon ausgehen das wenn ich etwas poste ich einen Grund dafür habe .

Liebe Grüsse Moka
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 15.02.10 um 23:45:10 von Moka »  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4
Thema versenden Drucken