Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 4 ... 8
Thema versenden Drucken
Geht die Welt nun laut Mayakalender unter oder nicht? (Gelesen: 29412 mal)
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Geht die Welt nun laut Mayakalender unter oder nicht?
Antwort #15 - 11.06.10 um 08:27:53
 
@Jumbo:

Zitat:
...und wer bitte soll das sein, etwa die jetzige bundeswehr?
ihr solltet euch mal mit fakten beschäftigen und nicht so sehr dem hang zum ungewöhnlichen betrachten frönen. die bundeswehr hat bei ausbildung und ausrüstung riesen defizite. ihre kampfstärke ist unter ferner liefen.
die verkleinerung würde sie also stärker und nicht schwächer machen. verschwörungsgedanke ade.



Hab ich mich denn so unklar ausgedrückt?!?

lies mal alle Beiträge im Zusammenhang, dann findest Du vielleicht u.a. das hier von mir:

"zumal Deutschland nicht mehr im geringsten verteidigungsfähig und einer Konfronataion nichts entgegenzusetzen hätten.
Aber unsere Schwerverbrecher in Berlin halten unsere Landesverteidigung ja wohl nicht mehr für nötig, und das dumme Volk merkt auch nichts"

Dein Kommentar am Ende vergese sich dann mal

-------------------------

Zitat:
Scheint als wolle man Atomwaffen vermeiden bei einem möglichen 3.WK

nicht unbedingt:
es gibt Atomwaffen die nur auf Lebewesen wirken, und nicht auf Bauwerke (ist das nicht die Neutronenbombe?),
außerdem ist das mit der Halbwertzeit inzwischen auch nicht so wie es immer publik gemacht wird,
heute läßt ne A- Waffe knallen, morgen kannst das Gebiet ohne Probleme betreten

Zitat:
Russland müsste sich schon mit China und Nordkorea vereinen um den EU Staaten und USA was entgegenzusetzen
ich denke das in der Öffentlichkeit wirklich ein falsches Bild von der Armierung Russlands existiert...

Zitat:
Es gibt aber eine Chance wie man den 3.WK verhindern kann, dazu ist aber jeder Mensch alleine von seinem Denken verantwortlich:
Unsere Gedanken sind die Ursache für viele Ereignisse – manche Leute sagen auch Zufälle dazu. Wir sollten an das denken, was wir haben wollen und nicht an das, was nicht geschehen soll.

so in etwa meine ich das wenn ich sage das es einen Dritten vielleicht nicht mehr geben wird, zumindest nicht mehr so wie er geplant und prophezeit wurde
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.06.10 um 09:04:20 von Ilum »  
 
IP gespeichert
 
jumbo
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 384
Re: Geht die Welt nun laut Mayakalender unter oder nicht?
Antwort #16 - 11.06.10 um 09:08:17
 
ilum
für die durchgängigkeit deiner argumentation mußt du schon selber sorgen. ich habe mich auf das bezogen

Zitat:
Zitat:
Tja, schon seltsam das unsere Verteidigungsarmee so klein gehalten wird. Und jetzt wird sie aufgrund von Sparmaßnahmen noch schwächer. Als ob das geplant ist.

Klar ist das geplant.
Genau wie ein 3. WK in Form eines russischen Überfall auf Deutschland und Europa geplant war (ist?),
und da wäre es ja blöd wenn man auf eine gut ausgerüstete Armee trifft, die sich auch noch erfolgreich verteidigen kann.


das ist aus meiner sicht sachlich falsch, denn eine verkleinerung ist eine stärkung und keine schwächung. demzufolge ist die schlussfolgerung, "ist das geplant" "ja" falsch.
die jetzige armee muss nicht geschwächt werden, sie kann nichts und eine verkleinerung führt zu eine zeitgemäßen struktur und damit stärkung.
ich denke, da sollte man nicht meutern, sondern die angebotene plantheorie mangels masse verwerfen.

den rest solltest du nicht überlesen, sondern darüber nachdenken. wenn man ständig alle ereignisse in verschwörungsbetrachtungen auflöst, verwässert man das problem, macht sich angreifbar und damit den ernsten hintergrund tatsächlicher manipulation nicht transparent sondern zieht ihn ungewollt ins unglaubwürdige.
denk mal drüber nach ....
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Geht die Welt nun laut Mayakalender unter oder nicht?
Antwort #17 - 11.06.10 um 09:37:08
 
hab ich ja, Du mußt nur von oben lesen


wenn Du eine Verkleinerung des Wasserkopfes und der Infrastruktur meinst hast Du sicher zum Teil recht, jedoch ist das einzige was wir benötigen, auch lt. unser sogenannten Verfassung eine Verteidigungsarmee, auch in Hinsicht unseres Themas 3. WK.
Und die Landesverteidigung ist nicht mit einer handvoll Angriffspanzer und in vielen Teilen schlechter Ausrüstung zu leisten. Zumal nicht ggf. gegen einen Gegner der extrem hohgerüstet ist – was ist das denn für eine Logik???

Und was meinst Du mit Zeitgemäß? – die völkerrechtswiedrigen Kriege gegen Kosovo, Afganistan usw.?, eine asymetrische Kriegsführung gegen einen inszenierten Terrorismus?
Du glaubst wohl auch alles was die Medien so absondern?

Zitat:
den rest solltest du nicht überlesen, sondern darüber nachdenken. wenn man ständig alle ereignisse in verschwörungsbetrachtungen auflöst, verwässert man das problem, macht sich angreifbar und damit den ernsten hintergrund tatsächlicher manipulation nicht transparent sondern zieht ihn ungewollt ins unglaubwürdige.
denk mal drüber nach ....

also dieser Schuß geht ja voll nach hinten los - zeigt nur das Du wenig Hintergrundwissen hast oder sehr mainstream bist, oder beides, wenn ich mir irre entschuldige aber wenn Du sowas schreibst macht das stark den Eindruck
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
jumbo
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 384
Re: Geht die Welt nun laut Mayakalender unter oder nicht?
Antwort #18 - 11.06.10 um 16:53:51
 
das mit der armee lassen wir mal weg, mit ging es nur um die logik, dass die verkleinerung eben keine schwächung ist. ansonsten ist das mit der verteidigungsarmee komplizierter.

Zitat:
also dieser Schuß geht ja voll nach hinten los


mit sicherheit nicht. weder folge ich medienkampagnen, noch fehlt es mir am hintergrundwissen.
allerdings sortiere ich anders.
ich nehme nicht alles, was meiner auffassung recht gibt oder geben könnte.
in einer sache zu eifern, bringt das gegenteil, sie wird angreifbar. argumenten nur weil sie passen, brechen mangels belastbarkeit früher oder später ein und reißen die wichige sache mit. schuld der eiferer, die keine ruhe haben auch das zu hinterfragen, was ihnen paßt.
das forum ist voll von dieser märchenniveaubeweisführung.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Geht die Welt nun laut Mayakalender unter oder nicht?
Antwort #19 - 11.06.10 um 22:23:05
 
Zitat:
ich nehme nicht alles, was meiner auffassung recht gibt oder geben könnte

na da haben wir doch was gemeinsam,
ansonsten bin ich nicht in diesem Forum um mich herumzustreiten, die Energie dafür kan ich besser woanders gebrauchen

Zitat:
ansonsten ist das mit der verteidigungsarmee komplizierter

?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
jumbo
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 384
Re: Geht die Welt nun laut Mayakalender unter oder nicht?
Antwort #20 - 12.06.10 um 00:16:29
 
Zitat:
ansonsten bin ich nicht in diesem Forum um mich herumzustreiten,


nun, die wahrheit findet man durch rede und gegenrede, daran bist du also nicht interessiert. du weißt schon alles?

Zitat:
na da haben wir doch was gemeinsam


dann zeig mal, bisher war von dieser kritischen distanz nicht soviel zu sehen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Condor
DEFCON 4
*****
Offline


Benutzer gesperrt!

Beiträge: 534
Bingen
Mitten im Armageddon
Antwort #21 - 12.06.10 um 02:38:15
 
Virgil Armstrong erwähnte in seinem Interview auch das wenn ein größerer Krieg ausbricht, es im Nahen Osten geschehen wird und das wir uns schon mitten im Armaggeddon befinden.
Für mich sieht er kaum aus wie ein Scharlatan.
Er schien viel gewusst zu haben...

Was den russischen Überfall betrifft. Ich für meine Seite werde mich dennoch darauf gefasst machen (bis 2012). Würde ich allen anderen auch empfehlen.

Haben die Russen eigentlich Neutronenbomben?

Zum Seitenanfang
 

Benutzer gesperrt!
 
IP gespeichert
 
Azatoth
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 638
Re: Mitten im Armageddon
Antwort #22 - 12.06.10 um 05:38:56
 
Condor schrieb am 12.06.10 um 02:38:15:
Er schien viel gewusst zu haben...

Zumindest scheint er nicht zu wissen was Armageddon überhaupt ist.
Harmagedon bezeichnet ein Gebiet im nordwestlichen Israel. Namentlich erwähnt wird der Ort in Offenbarung 16,16 bei der sechsten Zornesschale.
Aber wohl gemerkt, findet hier das betreffende Ereignis noch gar nicht statt, sondern es wird auf einen späteren Zeitpunkt verwiesen. Nämlich auf den großen Tag Gottes, und das ist der Tag des Gerichts, der bei der sechsten Schale noch über 1000 Jahre entfernt ist. Auch gibt es keine Schlacht von Harmageddon, sondern hier versammeln sich lediglich die Völker, angeführt von Satan persönlich, um mit der heiligen Stadt Gottes Krieg zu führen. Und diese Stadt ist das sich noch im Himmel befindende Jerusalem. Gott vernichtet die Feinde Jerusalems mit Feuer, dann auferstehen alle Menschen die jemals gelebt haben, die nicht gottgefällig waren, und werden im Gericht gerichtet.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Condor
DEFCON 4
*****
Offline


Benutzer gesperrt!

Beiträge: 534
Bingen
Re: Geht die Welt nun laut Mayakalender unter oder nicht?
Antwort #23 - 12.06.10 um 08:50:31
 
Interessant. Aber was ist wenn du dich geirrt hast und tatsächlich die Völkerversammlung am Tag des jüngsten Gerichts in den nächsten 1,5 oder 2 Jahren eintrifft.
Man sollte das Geschehen im nahen Osten und die andere Entwicklungen beobachten, wie zum Beispiel: das Griechenland mit dem Geld der BRD aufrüstet,
die sind ja auch nicht grad weit weg vom Pulverfaß.

Aber wer sind die beiden Anführer. Wer ist Gott und wer ist Satan?

Eine zeitlang war vom Antichristen Obama die Rede. Vielleicht ist er es und er weiss nicht, das er es ist.
Mr President der USA (Satan) müsste dann auch am Geschehen Vorort sein, so wie man es in dem ein oder anderen Film schon gesehen hat  Zwinkernd

Aber wer ist dann Gott?
Ist das ein Mensch oder ein guter Außerirdischer?  Smiley
Zum Seitenanfang
 

Benutzer gesperrt!
 
IP gespeichert
 
Goblin
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 739
Wiesbaden
Geschlecht: male
Re: Geht die Welt nun laut Mayakalender unter oder nicht?
Antwort #24 - 12.06.10 um 09:41:41
 
Naja falls Ihr den Film Megiddo kennt....paßt ja.
http://www.youtube.com/watch?v=E48Gs5Vz-nc

gruß

Goblin
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
jumbo
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 384
Re: Geht die Welt nun laut Mayakalender unter oder nicht?
Antwort #25 - 12.06.10 um 10:21:43
 
Zitat:
Was den russischen Überfall betrifft. Ich für meine Seite werde mich dennoch darauf gefasst machen (bis 2012). Würde ich allen anderen auch empfehlen.


ihr könnt das gewehr wieder in den schrank stellen. strategisch sehen die russen europa als partner, um sich die amis vom hals zu halten. das geht nur mit und nicht gegen europa.
diesbezügliche haltung und signale kann man zum beispiel deutlich am georgienkonflikt ableiten.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
jumbo
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 384
Re: Geht die Welt nun laut Mayakalender unter oder nicht?
Antwort #26 - 12.06.10 um 10:46:05
 
um aber auch mal was zum weltuntergang beizutragen.
eine wirkliche gefahr, weil sie da ist und echt ist, sind supervulkane.
die amis sitzen auf so einem. unter dem yellowstone nationalpark lauert das ding.
einer von mehreren.
wenn überhaupt, sind naturereignisse eher das metier, auf dem die mayas entwicklungen ableiten konnten. sie hatten hier ein umfangreiches wissen, leider zum großen teil vernichtet.
mit sicherheit haben die keine politikvorschau gemacht. da wäre das schon mit den spaniern anders gelaufen ... Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Azatoth
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 638
Re: Geht die Welt nun laut Mayakalender unter oder nicht?
Antwort #27 - 12.06.10 um 10:48:58
 
Condor schrieb am 12.06.10 um 08:50:31:
Interessant. Aber was ist wenn du dich geirrt hast und tatsächlich die Völkerversammlung am Tag des jüngsten Gerichts in den nächsten 1,5 oder 2 Jahren eintrifft.

Dann irre nicht ich mich sondern die Bibel. Aber wenn die Bibel sich irrt, dann machts auch keinen Sinn das Wort Armageddon in den Mund zu nehmen.

Zitat:
Man sollte das Geschehen im nahen Osten und die andere Entwicklungen beobachten, wie zum Beispiel: das Griechenland mit dem Geld der BRD aufrüstet,
die sind ja auch nicht grad weit weg vom Pulverfaß.

So oder so stehts schlecht um die Welt. Ob man jetzt die Bibel liest oder nicht...

Zitat:
Aber wer sind die beiden Anführer. Wer ist Gott und wer ist Satan?

Gott ist der Schöpfer des Himmels und der Erde und alles Lebendigem. Der Satan ist der Feind des Menschen. Gott hat zwischen Schlange und Eva nach dem Sündenfall Feindschaft zwischen ihren Nachkommen gestiftet. Populör ist, dass Satan ein Engelwesen ist. Ich glaube daran nicht. Wenn man sich konsequent an die Bibel hält, spricht alles dafür, dass Satan sowas wie ein Reptiloid sein könnte, der aber im Untergrund agiert und Menschen benutzt. Wäre möglich, aber es wäre auch eine symbolische Deutung möglich, dass Satan ein Mensch ist, aber als Kind Satans gilt, weil er den selben abgefallenen Geist hat wie die Schlange im Paradies. Die Engeltheorie jedenfalls steht auf verdammt wackeligen Füßen, und stammt von der katholischen Kirche und den Apokryphen.

Zitat:
Eine zeitlang war vom Antichristen Obama die Rede. Vielleicht ist er es und er weiss nicht, das er es ist.
Mr President der USA (Satan) müsste dann auch am Geschehen Vorort sein, so wie man es in dem ein oder anderen Film schon gesehen hat  Zwinkernd

Obama ist gewiss nicht der Antichrist. Der Antichrist ist jemand der aus der christlichen Gemeinde hervorkommen wird bzw. schon hervor kam. Er wird sich bestimmt nicht als solcher in der Öffentlichkeit vorstellen.

Bei der Enschlacht ist der Antichrist und die Hure Babylon übrigens schon lange vernichtet.
Bereits 1000 Jahre zuvor, hat das bei der Entrückung der Heiligen statt gefunden, bei der Wiederkunft Jesu.

Zitat:
Aber wer ist dann Gott?
Ist das ein Mensch oder ein guter Außerirdischer?  Smiley
Satan ist so oder so ein geschaffenes Wesen was sich gegen Gott kehrte. Gott ist zweifelsohne jemand der von Anfang an da war.

Mag man glauben oder nicht. Aber die Bibel gibt nichts anderes her. Entweder folgt man dem Text sorgfältig, oder lässt es einfach bleiben. Dänikens Theorien dazu sind allesamt bullshit. Und das sage ich als jemand, der sie selbst über 10 Jahre lang glaubte.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Geht die Welt nun laut Mayakalender unter oder nicht?
Antwort #28 - 12.06.10 um 11:46:25
 
Zitat:
Aber wer sind die beiden Anführer. Wer ist Gott und wer ist Satan?


Zu unterscheiden ist hier generell zum einen Gott als Schöpfer inkl. seinen Abspaltungen.
Diese Abspaltungen können sehr hohe geistige Wesen sein, beispielsweise von Satan bis zu so was wie wir Menschen.
Aber auch wir Menschen haben den Funken Gottes in uns, weshalb auch wir bis zu einem bestimmten Grad schöpfen können.
Also auch unsere eigenen Zukunft - und damit um wieder zum Thema zu kommen auch beeinflussen können ob es nun eine 3. WK gibt oder nicht (obwohl dies natürlich etwas komplexer ist).
Aber wir sollten uns als Funken Gottes auch nicht zu klein reden.

Zum anderen Gott & Satan als Wesen aus Fleisch und Blut, als Außerirdische oder Innerirdische (Hohlen in der Erdkruste):
Enki und Enlil, dessen Verwandte usw., bis heute (auch wenn oftmals davon gesprochen wird das diese (reptoiden?!) Wesen auf der Zwischenebene (Astralebebene) des Jenseits und der materiellen Ebene leben,
aber in unserer Ebene materialiseren / inkarnieren und Einfluß nehmen).
Hier ist auch wichtig zwischen Altem und Neuem Testament zu unterscheiden.
Das alte steht für niedere Wesen (Götter - Mehrzahl!) im Sinne von z.B. Außerirdischen die Einfluß auf die Erde und ihren Bewohnern nahm,
das NT ist eher im Sinne von Gott als Schöpfer zu sehen.

Bezüglich Enki und Enlil hat Erutan sehr gute Abhandlungen im Forum geschrieben.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.07.16 um 21:54:22 von Ilum »  
 
IP gespeichert
 
Azatoth
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 638
Re: Geht die Welt nun laut Mayakalender unter oder nicht?
Antwort #29 - 12.06.10 um 12:36:13
 
Ilum schrieb am 12.06.10 um 11:46:25:
[quote]
Hier ist auch wichtig zwischen Altem und Neuem Testament zu unterscheiden. Das alte steht für niedere Wesen im Sinne von z.B. Außerirdischen die Einfluß auf die Erde und ihren Bewohnern nahm, und das NT ist im Sinne von Gott als Schöpfer zu sehen.

Jesus unterscheidet aber eindeutig nicht zwischen dem Gott des AT und dem himmlischen Vater. Er zitiert die Schriften, beruft sich auf Mose, und die Propheten.
Das Problem ist, und da hatte ich noch vor Jahren selber Schwierigkeiten das zu verstehen (meine Gedanken dazu finden sich sogar nich irgendwo in diesem Forum), dass nicht Gott es ist, der Böse ist, sondern dass die Menschen böse sind, und auch sein auserwähltes Volk böse war. Das hat Gott aber ganz und gar nicht gefallen und er hat das Gericht über sie gebracht (assyrische und babylonische Gefangenschaft). Jesus geht sogar so weit, die Pharisäaer und ihre falschen Lehren, die dem Gesetz des Mose widersprechen, als Kinder des Satans zu bezeichnen.
Im Buch Daniel gibt es die 70 Jahrwochen Prophezeiung (Kapitel 9), die bis um das Jahr von Jesu Wirken reicht. Dort wird der ausgerottete Messias beschrieben, und ein "volles Maß der Sünde" beschrieben. Dieses volle Maß betrifft das Volk Daniels (also die Juden), das im Klartext bedeutet, dass sie mit der Forderung der Kreuzigung Jesu und dem totalen Abfall vom Gesetz Mose dieses Maß voll gemacht haben. Mit dem Opfertod Jesu wurde gleichzeitig der alte Bund Israels abgeschafft und ein neuer Bund errichtet. Und damit das auch der unverständigste in den Kopf kriegt, ließ Gott es zu, dass der Tempel zerstört wurde (keine Opfer mehr = Unerfüllbarkeit des alten Bundes), was ebenfalls bei den 70 Jahrwochen Daniels vorhergesagt wird.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 ... 8
Thema versenden Drucken