Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 ... 7 8 9 10 
Thema versenden Drucken
Satellitenbilder von der Arktis..... ich find keine??!!!! (Gelesen: 59954 mal)
Segler
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 25
Re: Satellitenbilder von der Arktis..... ich find keine??!!!!
Antwort #120 - 21.08.11 um 20:49:39
 
Ein paar kleineAnmerkungen würde ich schon noch gerne machen:

1.) Die Sache mit der Bildbearbeitung

Es macht Sinn ein oder zwei Bilder zu bearbeiten um etwas zu verstecken.
Bei der schieren Menge von Bildern die aus verschiedenen Quellen und über verschiedene Plattformen kommen macht das aber keinen Sinn mehr.
Um dann die gewünschte Illusion aufrecht zu erhalten müßten alle Quellen und alle Plattformen koordiniert werden.
Das ist schlicht zu aufwendig.

2.) Der Polflug:

Das ist kein Problem.
Magnetkompasse funkionieren nicht im Bereich des magnetischen Pols aber mit denen fliegt so gut wie kein Flugzeug mehr.
Die verwenden entweder einen Kreiselkompass oder einen GPS basierten Verfolgungrechner.
Der Kreiselkompass ist eine irreführende Bezeichnung auch wenn er immer eine die Nord/Süd Achse anzeigt.
Der Kreiselkompass ist ein Trägheitsnavigationssystem welches von der Erdrotation beeinflußt wird und unabhängig von der magnetischen Ausrichtung eines Magnetkompasses arbeitet.
Der funktioniert auch im Umfeld des magnetischen Nordpols sehr gut, nur an der Rotationsachse des Planeten hat er die Tendenz sich senkrecht zu stellen.
Der GPS basierte Verfolgungsrechner ist auch völlig unabhängig vom magnetischen Pol oder Achsen, der rechnet die Differenz zwischen zwei Punkten letzter und aktueller Stand) zwischen zwei Positionsbestimmungen und errechnet daraus den Kurs und die Richtung.
Diese Positionsbestimmungen sind nur von der Anzahl der gerade empfangbaren GPS Sender, Satelliten, abhängig.
Die kann man nicht manipulieren, nur abschalten.
Um einen GPS Empfänger zu einer falschen Ortangabe zu bewegen muß man einen "falschen", also nicht synchronen GPS Sender in seinem Umfeld platzieren.
Damit aber kann man es "nur" zu einer Fehlermeldung bringen.
Also sind Flüge über die Pole, wie sie ja auch als Linienflüge üblich sind, kein Problem.
Es gibt auch, abgesehen von den bekannten Sperrzonen über den Militäreinrichtungen, keine No-Fly Zonen in der Arktis oder der Antarktis.

Also sind Flüge über die Pole kein Problem.
Dazu braucht man auch keine eigene Maschine, dazu reicht ein Linienflug z.B. von Beijing nach Canada.

More to come, wenn ich Zeit habe.

BTW, in Anlehnung an die Internet Rule 34 würde ich hier gerne mal ein wenig sarkastisch werden:

Rule #34 CT, as in conspiracy theory,
"If it exists or, if it can be thought to exist, then there exists a conspiracy theory about it. If there is no conspiracy theory about it, then there will be one soon." Laut lachend
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Erutan
Administrator
*****
Offline


RESISTO

Beiträge: 2319
Re: Satellitenbilder von der Arktis..... ich find keine??!!!!
Antwort #121 - 21.08.11 um 21:59:49
 
IloveUbabe schrieb am 21.08.11 um 16:42:14:
Ums mal bildlich zu machen so wie du es beschreibst, wäre die Bildbearbeitung so als würde man ein hautfarbenes Pflaster über eine Wunde Kleben. Und die Kanten des Pflasters würde eh immer auffallen. Dem ist aber nicht so. Es ist definitiv einfach hier zu manipulieren, zumal die Flächen eh nur weiß mit Schattierung sind, und an den Kantübergängen des "Pflasters", was den Eingang zur HE verdecken würde, kann man auch Algorythmen anwenden, die eh nicht mehr auffallen,


Also das Ganze müßte ja schon mit der automatischen Identifizierung des zu kaschierenden Gebiets bzw. der zu kaschierenden Pixel beginnen. Die lassen sich aber nur anhand mathematischer Parameter, wie etwa Farbton, Helligkeit o.ä. bestimmen. Was dann für das Loch gelten würde, das würde auch für andere Bereiche des Bildes gelten und ein automatischen Programm würde dann auch hier entsprechend nachbearbeiten.
Zugleich ändern sich die Wetterbedingungen ständig. Ein Loch könnte also z.B. zeitweilig teilweise oder ganz von Wolken bedeckt sein was die eingestellten Paraneter, nach denen ein solches Programm suchen würde, über den Haufen werfen würde.

Ich glaube, wir sind einer Meinung wenn ich sage, daß es noch keine wirklich intelligenten Programme gibt, sondern daß jedes Programm immer nur das tut was sein Programmierer zuvor eingestellt hat.
Da ein Programmierer aber nicht wissen kann, mit welchen Begebenheiten es das Programm zu tun bekommen wird, kann er nur Richtwerte einstellen. Entweder müßte er die Toleranzen so hochschrauben, daß praktisch das halbe Bild verändert werden würde, oder er müßte damit leben, daß die Retouche nicht vollständig durchgeführt wird.

Egal wie er es macht - man würde erkennen können, daß retouchiert wurde.

Und nein zu der Pflastertheorie. Man retouchiert heute Bilder nach fünf Methoden:

1. Übermalen des ungewünschten Inhalts mit benachbarten Hintergrundpixeln

2. Überdeckung der ungewünschten Pixel mit entfernteren Pixeln des Bildes (Patchen - kommt dem Plaster am nächsten)

3. Ausschneiden der ungewünschten Pixel und Zusammenschieben des restlichen Bildmaterials

4. Feathern der ungewünschten Pixel.

5. Überlagern

Ich habe mal ein Bild mit allen 5 Techniken retouchiert weil ein Trommler die Band verlassen hat und er dann nicht mehr auf's Bild sollte.

Wenn Du das Original nicht kennst würdest du nicht vermuten, daß an dem Bild herumgeschraubt wurde. Aber das Ganze hat auch rund eine Stunde Zeit gekostet.

...
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
IloveUbabe
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1511
Re: Satellitenbilder von der Arktis..... ich find keine??!!!!
Antwort #122 - 21.08.11 um 23:56:33
 
Erutan schrieb am 21.08.11 um 21:59:49:
Zugleich ändern sich die Wetterbedingungen ständig. Ein Loch könnte also z.B. zeitweilig teilweise oder ganz von Wolken bedeckt sein was die eingestellten Paraneter, nach denen ein solches Programm suchen würde, über den Haufen werfen würde.

Das ist so nicht korrekt, die meisten Sats die Wetterbeobachtung machen, haben verschiedene Instrumententräger an Bord,.. Wenn wir also den Boden von den Wolken trennen wollen,.. markieren wir alle Wolkenformationen die wir per Radar zuordnen können aufgrund der zugeordneten Spektralen Abstufung, aus dem Bild im sichtbaren Spektrum,... dann kaschieren wir das Loch mit einer vorgegebenen Fläche, wobei die Fläche immer die selbe ist sofern wir annehmen, dass das Loch nicht seine Größe oder Position verändern würde und ändern die Ränder der Fläche und des Originalbilds per Glättung. Danach fügen wir die Wolken ein und voila schon haben wir kein Loch mehr darunter trotz der Wolken Zwinkernd

Vergleich das mal mit den Radarlöchern die bestimmte Radarstationen in die Wetterkarte reißen, wo der Wolkenfilm dargestellt wird. diese Radarkreis Echos wären einfach zu retuschieren, allerdings würde es auffallen, weil wer die Karte checkt und nach oben schaut in dem Gebiet wo so ein Radarkreis gerade strahlt würde den unterschied mitbekommen. An den Polen ist jedoch keine entsprechende Anzahl an Menschen die berichten würde he warum sind da Wolken auf dem Radar, hier ist doch keine Wolke zu sehen.

ich denke jeder versteht, dass man ein solchen Kreis der vom Radar gerißen wird ausfüllen könnte, wenn man es drauf anlegt.

Erutan schrieb am 21.08.11 um 21:59:49:
Ich glaube, wir sind einer Meinung wenn ich sage, daß es noch keine wirklich intelligenten Programme gibt, sondern daß jedes Programm immer nur das tut was sein Programmierer zuvor eingestellt hat.
Da ein Programmierer aber nicht wissen kann, mit welchen Begebenheiten es das Programm zu tun bekommen wird, kann er nur Richtwerte einstellen. Entweder müßte er die Toleranzen so hochschrauben, daß praktisch das halbe Bild verändert werden würde, oder er müßte damit leben, daß die Retusche nicht vollständig durchgeführt wird.

Ich gebe dir vollkommen recht. Das korrektive Element ist der Mensch, er prüft ob sich nicht Fehler darin befinden, allerdings ist das wie beim Dachpfannen Prüfer. Er klopft auf den Dachziegel und hört am Klang ob sie eine Fahlstelle hat, so rauschen pro Minute an ihm zig Platten vorbei und seine Trefferquote ist nahe der 100%. Dabei sortiert er aus, wo nur die Vermutung besteht, dass etwas nicht stimmt, obwohl es verwendbar wäre. Deswegen könnte man unterstellen, dass die Pausen in der Übertragung genutzt werden zu überdecken, dass nicht 100% des Materials im Netz landet, sondern nur ein großer Prozentsatz. Der Fehlteil der nicht im Netz landet, ergibt aufsummiert die Zeit die in angebliche Wartung etc verschwindet. Umso länger man einer Tätigkeit nachgeht, umso schneller und präziser wird man durch Iteration des Prozeß. Eben solches gilt bei der Entwicklung von Software. Nicht vergessen die zeitliche vorrauseilende Komponente der mil. Forschung gegenüber der Zivilwirtschaft.

Erutan schrieb am 21.08.11 um 21:59:49:
Wenn Du das Original nicht kennst würdest du nicht vermuten, daß an dem Bild herumgeschraubt wurde. Aber das Ganze hat auch rund eine Stunde Zeit gekostet.

Ja es ist schon schwer den Unterschied heraus zu sehen, aber bei näherem betrachten fällt einem die "Ungewöhnlichkeit" zum Beispiel im Schattenverlauf ins Auge. Das ist aber nicht der zentrale Punkt. Du versuchst ja zu zeigen, dass es nicht einfach wäre. Und ich sage es ist einfach. Um das nach zu vollziehen müssen wir ein Blick in die Werbebranche nehmen. Vor allem sehr gelungen geht es vor bei Stillleben. So werden vor allem bei Sujets Elemente der Bildbearbeitung verwendet. Um zum Beispiel Sträuße oder Büsche lebendiger wirken zu lassen werden Blüten mehrfach neu einkopiert, ohne das es auffällt! Ich hab jetzt gerade ein paar Minuten darauf verwendet den Film zu finden, leider ohne Erfolg. Jedenfalls um Blumensamenpackungen zu verkaufen, manipuliert man die dargestellten Bilder von den Blumen extrem, um den Eindruck zu erwecken, dass, der Inhalt gleichzeitig ein "Blumenmeer" versprechen würde. Wer mal im Baumarkt ist, sollte am Blumensamensender vorbei gehen und gezielt darauf achten, dass es "unnatürlich" viele Blumenblüten auf den Abbildungen gibt. Das fällt aber unterbewußt schon gar nicht mehr auf, bzw. wird gerade darauf abgezielt, dass es nicht auffällt um die Illusion nicht zu zerstören. Wir sprechen hier im Übrigen von Bilddatein, die mehrere 100 MB groß sind und manipuliert werden, damit es stimmig ist und es wir mir jeder zustimmen, dass wenn man auf einem A0 Blatt einen Farbverlauf nachmanipuliert und dieses auf A5- A6 Bildgröße oder noch kleiner runter rechnet, dass der Verlauf dann erheblich natürlicher wirkt. Jedenfalls haben wir das Problem in der Übertragungstechnik, niemand fliegt hoch zum Sat, wechselt den Film und kommt zurück um ihn "entwickeln" zu lassen, also haben wir schon mal als Ausgangsmaterial kein Abbild, sondern nur ein großen Pixelhaufen, der mit einer bestimmten Bitanzahl an Farben jeden Bildpunkt versucht so nah wie möglich an der Realität darzustellen. wenn man also aus einem solchen Pixel 4 neue Felder macht 16 oder 256 macht, die die selbe Fläche einnehmen kann man einen Übergang in einem Pixel schaffen der dann wieder zurücktransformiert auf ein Feld perfekt ist.



...
ok da ist es sehr offensichtlich. Aber wir erkennen kleines Bild, wenig Auflösung, wenig schwer zu manipulieren.

...
ähnliche Flächen verbinden
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Goodwill9991
Neu
*
Offline



Beiträge: 1
Re: Satellitenbilder von der Arktis..... ich find keine??!!!!
Antwort #123 - 07.01.12 um 19:11:33
 
Hallo! Mein name ist Goodwill und ich interessiere mich seit ein paar Monaten mit dem Thema "Hohle Erde" und bin fasziniert über neue Ideen und Ansätze. Ich habe mal ein bischen im I-net auf der Suche nach Satellitenbildern rumgestöbert und bin da auf folgende Bilder gestoßen. Es sind Bilder unserer nördlichen Hemisphere, die zum Beispiel die Wanderung des Eises, unterschiedliche Eistypen und Eiskanten zeigen. Die Bilder werden täglich aktualisiert und teilweise sind diese ein paar Jahre zurück archiviert und man kann dort noch ältere Bilder finden. Ich denke bevor man wirklich über ein mögliches "Innenleben" diskutiert, sollte man/ich erst einmal so viele Informationen wie möglich sammeln, auswerten und dann interpretieen. Aber da geht jeder ja auch zum Glück seinen eigenen Weg. Ich bin da eher wissenschaftlich-rational gepolt, obwohl das alleine auch nicht immer der richtige Lösungsweg ist. Genug gesülzt..Lasset den Bildern Taten folgen..(Es sind nur ein paar ausgewählte Bilder, die Anomalien aufweisen)
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
vuk
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 14
Re: Satellitenbilder von der Arktis..... ich find keine??!!!!
Antwort #124 - 21.02.12 um 23:42:48
 
Was ist hiermitt? Wurden die Piloten Bezahlt um nicht über das Loch zu fliegen oder gibt es da keines?
http://www.youtube.com/watch?v=UeC3eUcKAgg
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2381
Re: Satellitenbilder von der Arktis..... ich find keine??!!!!
Antwort #125 - 22.02.12 um 00:10:48
 
Tja diese Frage wurde schon reichlich diskutiert... Es gibt Indizien für beide Möglichkeiten, Loch - ja und Loch - nein ! Such Dir raus was Dir sympathischer ist  Zwinkernd

Zum Seitenanfang
 

polerde2.jpg (7 KB | 234 )
polerde2.jpg
 
IP gespeichert
 
Fabs
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1232
Wk City
Geschlecht: male
Re: Satellitenbilder von der Arktis..... ich find keine??!!!!
Antwort #126 - 22.02.12 um 02:40:18
 
mein kleiner einwand des tages  Zwinkernd
die indizien oder auch beweise sprechen aber eher für kein loch. Cool
das aber bedeutet noch nicht das unter unseren boden, unter der erde auf der wir stehen, nix ist. es schließt nicht eine hohlwelt aus nur weil keine löcher an den polen sind. Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Satellitenbilder von der Arktis..... ich find keine??!!!!
Antwort #127 - 22.02.12 um 07:23:26
 
Genau, wollte ich auch gerade schreiben,
ich selbst bin bei den Pollöchern auch nicht sicher.
Dann ist auch die Frage welchen Wahrheitsgehalt alte Mythen, Legenden und Erzählungen haben,
und inwieweit eine mögliche Erdexpansion (ggf. im Zusammenhang mit der Kontinentaldrift) zwangsläufig zu Löchern führen müssen.
Das weitaus wichtigere Thema ist aber die Hohlerde ansich, wie man in sie gelangt ist zweitrangig,
aber natürlich sehr interessant.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Erutan
Administrator
*****
Offline


RESISTO

Beiträge: 2319
Re: Satellitenbilder von der Arktis..... ich find keine??!!!!
Antwort #128 - 22.02.12 um 11:48:04
 
Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gibt es keine Pollöcher. Immer wieder auftauchende Berichte und Bilder gehören meiner Ansicht in die Welt der blinden Verschwörungstheoretiker (also solcher Verschwörungstheoretiker, die ungeprüft alles glauben) oder der, kommerzieller Verschwörungstheoretiker (also solcher, die mit Verschwörungstheorien Geld verdienen).

Irgendwie hat sich da etwas vermischt. Ich nehme noch immer an, daß es u.a. die tibetischen Legenden über höhlenartige Zugänge zu einer inneren Erde waren, die sich mit einem gefälschten Tagebuch, das im Namen eines gewissen Admirals geschrieben wurde, vermischt haben und herausgekommen sind Pollöcher (huch, beihahe hätte ich ein l vergessen  Laut lachend Laut lachend)

Man darf auch nicht vergessen, daß der Nordpol keine Landmasse ist, sondern mitten im (zugefrorenen) Meer liegt.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2381
Re: Satellitenbilder von der Arktis..... ich find keine??!!!!
Antwort #129 - 22.02.12 um 21:15:55
 
Ich hab beim googeln tatsächlich mal ein L vergessen, und plötzlich bot man mir ganz eigenartige Seiten an...  Laut lachend Aber Ernst beiseite, ich bin mir auch alles andere als sicher, sowohl beim Thema Löcher als auch innere Sonne.
In den Bereich "Verschwörung" passt das für mich aber nicht so richtig... Kann das VT-Wort eh nimmer hören, aber anderes Thema... Smiley
Ich könnte mir vorstellen das die Wahrheit wie so oft irgendwo in der Mitte liegt. Das da gar nix is glaub ich irgendwie auch nicht so recht, dafür gibt es doch die ein oder andere Merkwürdigkeit.
Wie auch immer, wir werden es (leider) sowieso nicht entgültig beantworten können.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
vuk
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 14
Re: Satellitenbilder von der Arktis..... ich find keine??!!!!
Antwort #130 - 22.02.12 um 21:28:17
 
Da machen ich mal für mich eine Zwischenbilanz.
In dem Videos von Terraherz wird von einer Inneren Sonne gesprochen von Löchern an den beiden Polen, von Kontinenten und Meeren im Inneren der Erde.  Jezt heißt es aufeinmal dass viele denken dass es die Löcher und die innere Sonne nicht geben kann.!?!? Doch basiert die Ganze Geschichte der Hohlen Erde gerade darauf dass die U-Boote und die zahlreichen Schiffe genau durch diese Öffnungen in die Innere Erde gelangt sind. Sagt mal... verstehe ich hier nichts oder Wisst ihr was besseres darüber wie man da rein kommt?!?
hä?
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 22.02.12 um 21:51:54 von vuk »  
 
IP gespeichert
 
Erutan
Administrator
*****
Offline


RESISTO

Beiträge: 2319
Re: Satellitenbilder von der Arktis..... ich find keine??!!!!
Antwort #131 - 22.02.12 um 22:39:52
 
Nichts für ungut aber ich habe das Gefühl, daß du enttäuscht bist, hier niemanden vorzufinden, der mit dir über diese Theorie streitet. Lies doch bitte die vorangegangenen Beiträge und dann die vielen vielen älteren und alten Beiträge im Forum, die zu diesem Thema verfaßt wurden. Du wirst dann feststellen, daß es zahllose Theorien zu hohlen Erde gibt.

Momentan befindet sich wohl kein aktiver User im Forum, der mit dir über diese Theorie streiten wollte. Möglich, daß sich irgendwann mal wieder jemand hier findet, der sie vetritt aber so lange wirst du wohl warten müssen  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Fabs
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1232
Wk City
Geschlecht: male
Re: Satellitenbilder von der Arktis..... ich find keine??!!!!
Antwort #132 - 22.02.12 um 23:00:28
 
Zitat:
Doch basiert die Ganze Geschichte der Hohlen Erde gerade darauf dass die U-Boote und die zahlreichen Schiffe genau durch diese Öffnungen in die Innere Erde gelangt sind
em nö. vor allem der teil mit den ubooten ist wohl eher neueren werken zu zuordnen. kannst dir ja mal per google (aber bitte kein l vergessen). etwas genaueres darüber durchlesen.
die hohlwelt theorie hat auch nicht nur was mit mythen zu tun, früher gab es da auch so "wissenschaftler" die sich damit beschäftigt haben. das hohlweltbild wurde dann nur von der vollkugelversion überholt, oder so ähnlich. Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2381
Re: Satellitenbilder von der Arktis..... ich find keine??!!!!
Antwort #133 - 23.02.12 um 00:06:50
 
Erutan schrieb am 22.02.12 um 22:39:52:
ich habe das Gefühl, daß du enttäuscht bist, hier niemanden vorzufinden, der mit dir über diese Theorie streitet.


Entweder das oder, wie Zak neulich bei nem anderen Kandidaten mal schrieb ..."und willst alles auf dem Silbertablett serviert bekommen..."

Ich kann Dir wirklich auch nur den guten Rat geben Dir die vielen Informationen zur Thematik mal reinzutun. Es gibt einige interessante Bücher, Internetseiten, und auch hier im Forum findet sich ne Menge. (und nicht alles davon ist Blödsinn...!  Zwinkernd )
Nicht verzagen... Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
vuk
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 14
Re: Satellitenbilder von der Arktis..... ich find keine??!!!!
Antwort #134 - 23.02.12 um 23:44:05
 
Ob jemand Online ist um mir zu Antworten oder nicht ist mir unwichtig. Hab mir schon genug von der Hohlen Erde reingezogen, muss doch nicht alles zu 100% Lesen damitt ich die Grundstruktur der Idee von der angäblich Hohlen Erde erkenne... doch je mehr man liest desto unklarer und unlogischer erscheint das ganze es. Hinzu kommt dass es 100te Hypothesen darüber gibt und das sollte man wenigstens von einer Theorie unterscheiden, denn nicht eine ist wirklich beweisbar... Mathematisch, Technisch und auch Logisch nicht. Ich werde jezt nun mal nichts mehr d`rüber Lesen bevor jemand nicht mit einer Aufnahme von Innen kommt und vom Nordpoll klare ungefaekte Bilder Liefert die ein Loch nachweisen. Sonst denke ich wirklich dass es bei diesem Thema eher um Hohle Birnen geht Zunge

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 7 8 9 10 
Thema versenden Drucken