Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken
Tourenwoche Fotos - AWO_SIII_OLGA_Berich Jonastal (Gelesen: 15354 mal)
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2215
Lübeck
Re: Tourenwoche Fotos - AWO_SIII_OLGA_Berich Jonastal
Antwort #15 - 11.08.10 um 13:27:52
 
Interessant das Du dieses seltsame Leuchten als Augenzeuge erwähnst,
normalerweise hört man ja nur indirekt über diese Vorgänge.

Du sagtest Du bist in diesem Gebiet aufgewachsen,
gabs sonst noch irgendwelche Auffälligkeiten die Du selbst beobachten konntest?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Vriler09
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 199
Geschlecht: male
Re: Tourenwoche Fotos - AWO_SIII_OLGA_Berich Jonastal
Antwort #16 - 11.08.10 um 13:42:32
 
Nein ich selbst hab es nicht gesehen. Aber mein Vater, er selbst forscht schon seit Jahren über die Jonastal Geschichte. Und als meine Eltern silberne Hochzeit hatten haben sie sich in der Wachsenburg eingemietet. Von der aus man den kompletten Übungsplatz überschauen kann. Naja und mein Vater hat es sich natürlich nicht nehmen lassen jede Nacht mal raus zu schauen. Und eines Tages sah er halt auch das Leuchten. Als obs taghell gewesen wäre auf der Wiese. Den Bereich in den das Leuchten war kannte er, du kannst ihn auf normalen Karten als Kalahari erkennen. Aber da mein Vater ansonsten kaum was glaubt, gehe ich davon aus das seine Beschreibungen stimmen. Er hat es auch nur mir erzählt. In den Gebiet kenn ich nur die ganzen Höhlen, Stollen, Legenden und Vermutungen, aber selbst hab ich noch keine Zwerge rumlaufen gesehen oder SS Wachen Laut lachend Wär auch zu schön gewesen Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2215
Lübeck
Re: Tourenwoche Fotos - AWO_SIII_OLGA_Berich Jonastal
Antwort #17 - 11.08.10 um 13:52:53
 
Ah interessant

Hab mal unter Google Maps "jonastal Wachsenburg" geguckt.
Kakahari nicht gefonden, aber denke ist das Gebiet irgendwo zwischen Ohrdruf und Bittatädt!?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Vriler09
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 199
Geschlecht: male
Re: Tourenwoche Fotos - AWO_SIII_OLGA_Berich Jonastal
Antwort #18 - 11.08.10 um 14:18:33
 
Hab dir hier mal ne Karte beigefügt. Der untere Rote Bereich ist das Jonastal der andere "Kalahari"
Zum Seitenanfang
 

jonastal.jpg (211 KB | 441 )
jonastal.jpg
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2215
Lübeck
Re: Tourenwoche Fotos - AWO_SIII_OLGA_Berich Jonastal
Antwort #19 - 11.08.10 um 14:27:13
 
nu hab ichs aber - danke!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Sowilo
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 283
am Limes
Geschlecht: male
Re: Tourenwoche Fotos - AWO_SIII_OLGA_Berich Jonastal
Antwort #20 - 17.05.13 um 13:03:06
 
Hey leute, warum habt ihr denn da nicht weitergemacht? Wahnsinns Thema (und noch mehr Gerüchte Zunge). Die Kalahari ist ja witzigerweise genau im "fiktiven" Zentrum des Objektes "Burg". Allerdings kannte ich diesen Bereich bisher nur unter dem Namen Tambuch=westlich Kalahari
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Vriler09
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 199
Geschlecht: male
Re: Tourenwoche Fotos - AWO_SIII_OLGA_Berich Jonastal
Antwort #21 - 17.06.13 um 10:42:04
 
Wer sagt denn das nicht weitergemacht wurde, man muss ja nur nicht alles im Forum breittreten Zwinkernd Wenn du aus der Gegend bist kannste gerne mitkommen, einfach melden.

MfG Vriler
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2215
Lübeck
Re: Tourenwoche Fotos - AWO_SIII_OLGA_Berich Jonastal
Antwort #22 - 23.06.13 um 17:40:39
 
Warum eigentlich nicht "breittreten", dieses Forum ist doch genau der richtige Ort dafür,
und Interessenten gibt`s bestimm einige...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Vriler09
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 199
Geschlecht: male
Re: Tourenwoche Fotos - AWO_SIII_OLGA_Berich Jonastal
Antwort #23 - 23.06.13 um 22:27:02
 
Das verstehe ich schon, nur die deutsche Gesetzeslage verbietet ja grundsätzlich jegliche Grabeaktionen außerhalb der eigenen Grundstücksgrenzen. Ich kann aber gerne nächste Woche mal nen paar interessante Dinge schreiben, was es in der Gegend noch alles spannendes gibt. Hoffe du verstehst nun was ich meinte Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2215
Lübeck
Re: Tourenwoche Fotos - AWO_SIII_OLGA_Berich Jonastal
Antwort #24 - 24.06.13 um 00:24:05
 
Hab ich mir schon fast so gedacht, bin dann mal gespannt was Du zu berichten hast - danke Dir!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Vriler09
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 199
Geschlecht: male
Re: Tourenwoche Fotos - AWO_SIII_OLGA_Berich Jonastal
Antwort #25 - 18.07.13 um 21:08:27
 
Seid gegrüßt

Verzeiht mir das ich erst jetzt antworte, Magen Darm und Prüfungszeitraum hat mich ein wenig abgehalten.
Das wohl interessanteste Gebiet für Schatzsucher und Co. ist das Gebiet von Ohrdruf bis Arnstadt. Überlieferungen gibt es viele, von Raketenfabriken, Flugscheiben und Atomforschungslaboren. Sogar Aussagen zu einen Biowaffenlabor von den Japanern in Gräfenroda sind bekannt. Die Japanischen Wissenschaftler kamen von der Insel Sarrarin (oder so ähnlich) die bekannt für Forschungen mit Biowaffen ist. Soweit zur Gerüchteküche, hier hab ich ein paar Aussagen zu zwei Orten angeführt.

Aussagen zu Luisenthal

1. Oberstleutnant von Jacobi (Einsatzoffizier für die Reichsluftwaffe)

-Mein Einsatz bezog sich auf die Flugplätze: Gotha, Eichsfeld, Luisenthal, Stadtilm und Sonderlandeplatz Polte 2 Rudisleben. Dabei waren die Flugplätze Luisenthal und Stadtilm im 3. Rang für meine Tätigkeit. Der Flugplatz Luisenthal war ein Versuchsflugplatz für Sonderflugzeuge, welcher nur für die dort gebauten Flugobjekte genutzt wurde (ein ähnlicher Flugplatz war für solche Zwecke in Gräfenroda). Diese waren einem besonderen Forschungsobjekt zugedacht und diese Flugzeuge (ich kann nicht sagen, ob man diese Dinger als Flugzeuge bezeichnen kann, da sie keine Flügel hatten und fast einer runden Scheibe auf Stelzen glichen) wurden nur von besonderen Piloten geflogen.
–---------------
2. Oberleutnant Dr. Werner Meinel

-Da die Ersatzteile für unsere Maschinen mitunter ausgingen, konnten wir uns in den verschiedenen Flugzeugwerken in Arnstadt und in Luisenthal Ersatzteile besorgen. Dabei sahen wir erstmalig bisher unbekannte Flugzeugtypen. In Luisenthal wurde in einer unterirdischen Fabrik an runden Flugkörpern gearbeitet, welche aussahen wie ein Kreis. Der Pilot saß dabei in der Mitte dieser Scheibe. Diese Pilotenkanzeln wurden in einer Fabrik an der Ichtershäuser Straße in Arnstadt hergestellt. Dabei sahen wir auch erstmalig, dass ein "Flugzeug" mit Hilfe eines Lenkrades gesteuert werden kann. Der Pilot konnte seinen Sitz und die Lenkung im Kreis bewegen und an jedem Punkt verankern. Die Kanzel hatte einen Durchmesser von ca. 1,5 m, die runde Scheibe ca 20-22 m. Jedoch wie dieses Flugzeug funktionierte, konnten wir nie sehen und in Erfahrung bringen.
----------------
3. Stefan von Kayser

-Besondere Schutzgebiete waren: ...das Gebiet Steinbruch Luisenthal... . Gräfenroda und Luisenthal waren mit der Herstellung eines sogenannten Flugkreisels beschäftigt. Dazu wurden die ersten Erprobungen bereits durchgeführt. Einmal in Luisenthal direkt beim Steinbruch, wo auch ein Herstellungsort war. Der andere Ort war bei der Ziegelei bei Dosdorf. Dorthin wurden die Teile mit der Bahn von Gräfenroda und Luisenthal gebracht und die Erbrobung im Bruch durchgeführt.

Aussagen zum Kienberg (Crawinkel)

1. Rittermann-Briefe

-Objekt Jasmin sind u.a. die Anlagen in den Sandsteinhöhlen zwischen Crawinkel und Luisenthal am Kienberg. Diese Objekte waren für die Raketenproduktion, A- u. X-Serie, A9/A10, wozu Maschinen und Teile aus Nordhausen angeliefert wurden. Die Gleise lagen so gut am Objekt, dass nachts direkt verladen werden konnte. Bei den Sonderflugobjekten wurden Teile vom Flugzeugwerk Gotha ebenfalls nachts angeliefert. Die Flugzeuge wurden ebenfalls nachts erprobt. Auch hier wurden die Anlagen versiegelt, weder die Amis noch Russen kennen diese. Allerdings fiehlen den Amis sieben Flugobjekte, die sie noch nie gesehen hatten, in die Hände. Sie wurden sofort in die USA gebracht. Den Russen verblieben nur Ersatzteile. Auf diese Anlage hatte Kammler jedoch keinen Einfluss. Hier hatten nur Dr. Seuffert und Oberst Streve etwas zu sagen.
-------------------
2. M. Wendel

-Bei Crawinkel und bei Bittstädt waren Flugzeugstationen, ein Feldflugplatz war bei der Polte 2 und in Stadtilm. Am Kienberg war ein besonderes Landesystem. Es gibt drei Eingänge in den Berg, mit unterirdischen Hangars und einer besonderen wassertechnischen Anlage zum Kühlen.
------------------
3.Herr Zuckermann (Häftling)

-Wie einige der Außenlager von Ohrdruf, war dieses Camp ein Vernichtungscamp, eine Hölle. ... Das Lager befand sich in einen Wald und bestand aus mehreren Baracken. ... Der Arbeitsplatz war nahe dem Camp in einen Berg. Wir mussten große Hohlräume ausschachten, um Lagerplatz und Platz für Fabriken zu schaffen.

Hoffe da war etwas Interessantes dabei, da liegt noch einiges in der Tiefe und schlummert vor sich hin  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2215
Lübeck
Re: Tourenwoche Fotos - AWO_SIII_OLGA_Berich Jonastal
Antwort #26 - 31.07.13 um 21:05:54
 
Danke für Deine weiteren Ausführungen, ist immer wieder interessant.


Für alle die sich für dieses Thema interessieren ein Vortrag über die Untergrundanlagen und Atomwaffenforschung
im AWO / Jonastal- Gebiet aus dem Jahre 2003 mit Thomas Mehner.
Inzwischen gab es bereits neue Erkenntnisse, aber durchaus sehenswert.

http://www.youtube.com/watch?v=Ud3IEwxINSY

ab 6:30
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1013
Geschlecht: male
Re: Tourenwoche Fotos - AWO_SIII_OLGA_Berich Jonastal
Antwort #27 - 01.08.13 um 09:06:59
 
Interessante Sache! Da wird zwar kein Eingang in die hohle Erde zu finden sein, aber als jemand, der sich auch sonst für Urban Exploration begeistert, würde mir das auch Spaß machen. Könnte man da beim nächsten Mal vielleicht mitmachen?
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Vriler09
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 199
Geschlecht: male
Re: Tourenwoche Fotos - AWO_SIII_OLGA_Berich Jonastal
Antwort #28 - 03.08.13 um 10:41:58
 
Ja der Mehner Smiley der arbeitet nun glaube beim Kopp Verlag als freier Journalist wenn ich mich nicht irre. Natürlich kannst du mitmachen, weis zwar nicht woher du kommst aber das kannste mir ja per Pn mitteilen. Mitstreiter sind doch immer gern gesehen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2215
Lübeck
Re: Tourenwoche Fotos - AWO_SIII_OLGA_Berich Jonastal
Antwort #29 - 29.05.16 um 12:20:37
 
Thema umbenannt
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken