Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 4 
Thema versenden Drucken
Das Wissen von Alexandria (Gelesen: 12966 mal)
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Das Wissen von Alexandria
Antwort #45 - 24.10.10 um 20:02:59
 
Nee, is mir irgendwann nur zu doof, das is alles.

Für alle die nicht verbohrt sind und näheres wissen wollen (falls noch nicht bekannt) hier ein interessanter Artikel.
http://www.j-lorber.de/gesund/salz/salz-als-zellgift.htm
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
werjo
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 558
Re: Das Wissen von Alexandria
Antwort #46 - 24.10.10 um 20:24:32
 
Wenn Hobbychemiker Wissenschaft betreiben können kommt sowas bei raus. Ein fünkchen Wahrheit wird mit Vermutungen aufgebauscht zu sonem Bullshit. Ich würde ja mal zu gerne wissen was die 84 Bestandteile genau sein sollen.

Und was mich verwundert ist der Fokus auf unbelassenes Meersalz, welches nach Aussage der Website auch aus 95-97% NaCl besteht. industrielles Kochsalz min. 97% NaCl. Fällt dir was auf? Das ach so böse Zellgift ist auch da drinne in ähnlicher Konzentration.

Die Dehydration ist genau die Gefahr bei Überdosierung mit allen Salzen. Auch Zucker ist bei Überdosierung tödlich aus ähnlichen Gründen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Erutan
Administrator
*****
Offline


RESISTO

Beiträge: 2334
Re: Das Wissen von Alexandria
Antwort #47 - 24.10.10 um 22:35:21
 
Das ist das erste mal, daß ich in diesem Forum den brennenden Wunsch habe, Moderatorenstatus zu besitzen.

Dann würde ich die themenfremden Postings jetzt einfach verschieben.

Warum in aller Welt macht Ihr nicht einen eigenen Thread dafür auf? Ich gebe ja zu, daß ich mich anfangs auch habe mitreißen lassen und über Homöopathie diskutiert habe, obwohl doch eigentlich ziemlich klar ist, daß sie hier nicht sonderlich viel zu suchen hat. Und den Kack mit den Impfungen habe ich auch noch angefangen.

Doch was bitte schön haben Grundsatzdiskussionen über absichtlich oder aus Dummheit zugemischte Zutaten zu Lebensmitteln oder Medikamenten mit Heilmethoden zu tun, die möglicherweise aus der Bibliothek von Alexandria stammen könnten?

Davon mal abgesehen laufen diese "Diskussionen" wieder in eine Richtung, die eh nichts bringt.

Die eine Partei führt Argumente ins Feld, die für die andere Partei unseriös sind während die andere Partei munter auf schulwissenschaftlichen Erkenntnissen herumreitet, die von den meisten Nutzern dieses Forums hier ohnehin eher mit Skepsis betrachtet werden....mal abgesehen von der 97%-Rechnung werjos, die auch mir einleuchtet. In diesem Zusammenhang habe ich sowieso nur einen (aus meiner Sicht) viel zu hohen Versatz des Tafelsalzes mit Jod zu beklagen, der für die meisten Menschen wohl eher sinnlos, für einige sogar schädlich sein kann und in vielen Ländern auch gar nicht praktiziert wird. Ich will das aber an dieser Stelle nicht diskutieren. Wer anderer Ansicht ist, kann das gerne sein...aber bitte nicht hier.

Es bringt gar nichts, ausschließlich mit "Fakten" diskutieren zu wollen, die man nicht selber ausklamüsert hat. Das gilt sowohl für solche Fakten überzeugter Verschwörungstheoretiker, die hinter wirklich jedem Pups ne Schlechtigkeit vermuten, wie auch für die Fakten der Wissenschafts-Jünger, für die das Wort ihrer "Gurus" gilt und nicht angefochten werden darf.

@Ilum
Ich glaube, ich hatte es schon mal gesagt: Wenn man alles, aber auch wirklich alles zu einem Bestandteil einer weltweiten Verschwörung erklärt, angefangen bei allen möglichen Lebensmitteln, über Chemtrails bishin zu angeblichen Reptos, die sich als Politiker tarnen, dann macht man sich schon alleine deshalb unglaubwürdig, weil es für den anderen einfach zu viel ist.
Wenn man seine Informationen dann auch noch kreuz und quer durch die Literatur und das Internet zusammensucht und keine Rücksicht auf die Schlüssigkeit der Informationen nimmt, dann passiert das, was gerade passiert.

Außerdem macht man damit auch diejenigen unglaubwürdig, die hinter den belegbaren Verschwörungen her sind.
Es gibt genug Scheiße auf dieser Welt. Aber nicht alles ist scheiße.

@werjo
Es ist genau diese Art zu "diskutieren", die hier immer wieder zu entgleisungen führt. Auch wenn Du Dich Ilum überlegen fühlst, so ist das kein Grund, sich derartig überheblich aufzuführen. Davon mal abgesehen, sehe ich das mit der Überlegenheit anders. Du hast es mehr als einfach. Du brauchst nur "Argumente" ins Feld zu führen, die andere für Dich vorgefertigt haben. Ilum hat es da sehr viel schwerer und auch Dir würde es (meiner Ansicht nach) gut tun, Deinen Verstand etwas kreativer und beweglicher einzusetzen.
Es ist unübersehbar, daß sich überdurchschnittlich viele für "intelektueller" halten, sobald sie die Uni oder eine andere Hochschule besuchen, doch ich habe es bei Gruppenprüfungen, bei denen es darum ging, diesen Intellekt kreativ einzusetzen, mehrfach erlebt, daß die vermeintlich "Dummen" die Nase weit vorn hatten.

Intelligenz ist nicht erlernbar. Erlernbar sind nur festgelegte (richtige oder falsche) Weisheiten. Heute, wo die Eltern über die Schulform bestimmen, die ihre Kinder besuchen, kann so ziemlich jeder studieren. Anders als noch vor 40 Jahren ist das heute keine Auszeichnung mehr. Und auch damals war es eine eher zweifelhafte Auszeichnung, da nicht zuletzt finanzielle Mittel und Interesse entscheidend waren.

Somit sollten sich hier bitte schön alle Diskutanten auf Augenhöhe bewegen.

Ich habe fertig.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 24.10.10 um 22:51:38 von Erutan »  
Homepage  
IP gespeichert
 
werjo
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 558
Re: Das Wissen von Alexandria
Antwort #48 - 24.10.10 um 23:06:51
 
Was anorganische Chemie angeht bete ich keine Fakten runter, die ich irgendwo gelesen habe. Ich habe selber im Labor gestanden und was anorganische Chemie angeht, kenne ich mich ein stück weit aus. Deswegen kann ich mit Recht sagen, dass Ilum mit seinen Argumenten zum Salz einfach unrecht hat.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Das Wissen von Alexandria
Antwort #49 - 25.10.10 um 12:52:06
 
Hab mich genauso mitreißen lassen, nur etwas länger, gerade weil ja diese Diskussion nichts bringt hab ich sie dann für mich beendet. Und das sie hier nicht hineinpaßt ist ja vollkommen richtig, aber wie so oft wird vom Thema abgrdriftet und Paralelldiskussionen eröffnet, OK bin auch Schuld.

Zitat:
Ich glaube, ich hatte es schon mal gesagt: Wenn man alles, aber auch wirklich alles zu einem Bestandteil einer weltweiten Verschwörung erklärt, angefangen bei allen möglichen Lebensmitteln, über Chemtrails bishin zu angeblichen Reptos, die sich als Politiker tarnen, dann macht man sich schon alleine deshalb unglaubwürdig, weil es für den anderen einfach zu viel ist.

Was ist es denn anderes als eine Verschwörung im eigentlichen Sinn wenn die meißten Lebensmittel inzwischen so viele Zusatzstoffe enthalten und denaturiert sind, daß sie die Bezeichnung Lebensmittel gar nicht mehr verdienen und die Menschen dadurch krank werden.
Das gleiche in der (Schul-)Medizin, sie kostet dem Bürger viel Geld sie heilt nicht, sie macht krank oder tötet im schlimmsten Fall.
Hier können erstaunlich viele Beispiele aus fast allen Bereichen angeführt werden, jedes einzelne schlimm genug.
Und das alles mindestens mit Billigung unser Volksvertreter – schon komisch.
Aber sie sollten benannt werden, dazu eignet sich auch dieses Forum sehr gut (OK, dort wo es reinpaßt)
Ob so manches zu der weltweiten Verschwörung gehört kann nur vermutet werden, die Menschliche Habgier, Ignoranz und Skrupellosigkeit spielt natürlich immer eine Rolle.

Wenn es für jemanden der sich für DIESES Forum anmeldet zu viel ist, oder er überfordert ist, dann tut es mir leid.
Außerdem sollte gerade die Menge der Dinge die in unserem System schief laufen und sich gegen die Menschen richten zu denken geben. Und damit meine ich nicht solche Dinge wie die Reptos, dafür gibt’s ja auch nur Indizien, mehr nicht.
Unglaubwürdig sind höchsten diejenigen die nur die offizielle Version akzeptieren und nicht gewillt sind sich von der Stelle zu bewegen.

Zitat:
Wenn man seine Informationen dann auch noch kreuz und quer durch die Literatur und das Internet zusammensucht und keine Rücksicht auf die Schlüssigkeit der Informationen nimmt, dann passiert das, was gerade passiert.

Bei vielen Themen hat man natürlich gar keine andeer Möglichkeit als über Literatur oder heute z.T. auch über das Internet drauf gestoßen zu werden oder seine Informationen von dort zu bekommen.
Nicht jeder hat einen finanzielln, sprachlichen usw. Hintergrund um Monate in der Weltgeschichte rumzukurven und alles selbst zu prüfen, leider!
Deswegen hab ich ja auch nur zu oft gesagt man soll so viel Infos sammeln wie möglich um einen angemessenen Überblick über die vielen verschiedenen Themen zu bekommen, auch wenn möglich Abhängigkeiten von Personen / Autoren / Aussagen zu prüfen. Beispiel Mikrowellengeräte (fällt mir gerade so ein): Wenn Institute, die von Konzernen / Herstellern solcher Geräte abhängig sind, Tests durchführen und zu dem Ergebnis kommen das die Geräte völlig unbedenklich sind, und andere freie, unabhängige Institute genau das Gegenteil erzählen weis ich ungefähr wer dichter an der Wahrhrheit ist.
Was ich allerdings über medizinische (auch spirituelle) Dinge schreibe ist schon zum Großteil auf meinem Mist gewachsen bzw. kann ich geschriebenes (zetiertes) bestätigen.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
jumbo
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 384
Re: Das Wissen von Alexandria
Antwort #50 - 26.10.10 um 19:55:54
 
werjo

ich habe mir die ergebnisse bezüglich allergie noch mal kommen lassen. die palette der getesteten und neu justierten ohne rückfall war ganz ordentlich. pollen, gräser, obst, karotten, weizen, milch, hafer, hausstaub, chemikalien ...
denke das zeigt, das reg t-zellen funktionieren.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Herman
Neu
*
Offline



Beiträge: 4
Power Tube QuickZap Erfahrungen
Antwort #51 - 08.09.16 um 16:05:16
 
Ich möchte zu dem auf S. 1 dieses Threads genannten Gerätes Power Tube Quickzap bestätigen, dass ich auch positive Erfahrungen mit der Wirksamkeit gemacht habe.

Es gibt zwar immer Leute, die meinen, dass es so etwas gar nicht geben könne und die sich dann über alle lustig machen, die es ausprobieren, aber davon habe ich mich nicht beirren lassen und bis heute den Kauf nicht bereut.

Allerdings sollte man beim Kauf darauf achten, dass man auch gute Beratung bekommt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Herman
Neu
*
Offline



Beiträge: 4
Re: Das Wissen von Alexandria
Antwort #52 - 08.09.16 um 16:21:01
 
Allen, die lieber wissenschaftliche Beweise wollen, kann ich die Studien zu Power Tube https://power-tube-profi.de/powertube-studien empfehlen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 
Thema versenden Drucken