Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 4 
Thema versenden Drucken
Die Bodländer (Gelesen: 14113 mal)
Fabs
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1232
Wk City
Geschlecht: male
Re: Die Bodländer
Antwort #30 - 06.01.11 um 18:56:38
 
Zitat:
Wenn sich jeder das rausnehmen kann mit dem er was anfangen kann, was spricht denn dagegen

...da bauste dir aber kein haus mit.
vielleicht sollten wir mal von vorne anfangen. was suchst du denn eigentlich? also ich für meinen teil suche nach DER wahrheit, bin da etwas wie der alte mulder, ohne scully.
die sache ist doch die wenn man sich mit dem thema oder auch themen verschwörungstheorien, ufo, he,... beschäftigt dann zumeist  aus dem grund weil man herraus finde möchte was hinter dem allen steckt. jedoch durch werke wie die pseudo sachbücher/romane von herrn holey wird dies nur erschwert da wenn man dort die körner der wahrheit sucht, man anschließend selber auf eine große suche gehen darf, muss oder besser sollte. 

zum thema juh und seine bücher, nur so als beispiel.
wenn ich jetzt ein angehöriger der rechten szene sei, den alten zeiten nach trauerer, dann wünschte ich mir ein zeichen das die ach so tollen köpfe von einst ihre überlegenheit in form von wunderwaffen, neuschwabenland, flugscheiben und sich selbst retten konnten. wenn ich dann jetzt noch nen hang zu ufo geschchten aller aldebaran habe dann kommt mir das natürlich noch viel mehr entgegen. was juh da so schreibt.

komme ich jetzt aus der esoecke finde ich in seinen büchern natürlich auch das passende anhand von indigokindern, telephatisch begabten kgb agenten oder dem montauk projekt, was auch gut kommt sind die kontakte mit dem herrn tod und die telephatischen verbindungen zu dem und dem übersinnlichen.
jedoch wirkt alles was er da dann schreibt wie jumbo schon schrieb.
Zitat:
ihn interessieren nicht mal einfachste fakten. recherchieren fehlanzeige, zusammenstoppeln und ab an den konsumenten


was der gute jan da macht hat was von sellout...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Die Bodländer
Antwort #31 - 06.01.11 um 19:15:29
 
Jo, auch Mulder hat ja auf der Suche nach der Wahrheit den ein oder anderen Rückschlag hinnehmen müssen... Laut lachend Ich würde Ihn aber durchaus mit dem guten Herrn Holly vergleichen...
Menschen in Rechte, Linke oder Eso zu kategorisieren ist nicht so meins. Bringt auch nicht wirklich weiter. Um das Thema mal zum Ende zu bringen, die Innere Welt wird uns "Suchende" sicher nicht die ultimativen Antworten geben ob die Erde hohl ist oder nicht. Ich bin nur manchmal überrascht in einem "Hohle Erde Forum" so viele Menschen anzutreffen die Ihre ganze Energie aufbringen um den Rest davon zu überzeugen das Dinge doch gar nicht sein können, alles Quatsch ist usw. Wie schon mal gesagt, "Wissen" tun wir alle gar nix, aber etwas mehr "Bereitschaft zu Glauben" wäre bei diesem Thema vielleicht nicht das Verkehrteste. Siehe Agent Mulder  Cool
Viele Grüße
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Die Bodländer
Antwort #32 - 06.01.11 um 21:19:37
 
Zitat:
ich bin auf anderes neugierig und immer bereit dazu zu lernen. seit der schule ist mein erster gedanke wenn mir jemand sagt wie ich was zu sehen habe, "was spricht dagegen".
das gilt für bestehendes als auch neue ideen.

jumbo,
so wie Du hier z.T. auftritts bist Du eher ein Ignorant,
genau wie Du aufs neue die Antwort von JUH ignorierst.

Neutralität halte ich oft für angebrachter als Ablehnung.


Zitat:
jungs mal ehrlich wenn ihr seine bücher wirklich so gut kennt dann brauch ich jetzt doch keine beispiele bringen...
hab leider auch seine bücher nicht mehr um jetzt nach zu schlagen und mir fehlt da auch derzeit die zeit für aber ich probiere es mal so zu erklären

Hast Dich ja gut aus der Affäre gezogen, oder eher nicht...


Zitat:
vieles war auch unklar, unglaubwürdig oder überschreitet für meinen geschmack das realistische

Fabs,
für Dich gilt das gleiche bezüglich der Neutralität.
Es gab in der Geschichte haufenweise Dinge die unglaubwürdig oder Absurd erschienen,
das hat an ihrer (später erkannten Existenz) jedoch nichts geändert, das gilt für die Masse und den Einzelnen.
Ging mir natürlich auch schon so das mir Dinge unrealistisch vorkamen (mich aber trotzdem interessierten),
hab das dann einfach beiseite gepackt, sozusagen in meiner Birne zwischengeparkt. Irgendwann kam dann das Wissen oder die Erkenntnis.


Zitat:
ich prüfe, du glaubst.
gegen beides ist nichts zu sagen.
es sollte nur klar sein.

Ist bißchen anmaßend, ich denke Du (wir) sind bei vielen Dingen gar nicht in der Lage zu prüfen, leider
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
jumbo
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 384
Re: Die Bodländer
Antwort #33 - 06.01.11 um 23:10:00
 
Zitat:
jumbo,
so wie Du hier z.T. auftritts bist Du eher ein Ignorant,


keinesfalls. diese negative  stigmatisierung entspricht eher deinem sensiblem kritikverhalten.
wer meine beiträge inhaltlich und methodisch liest, sieht klar den pragmatiker. daneben bin ich deutlich breiter im meinungsprofil aufgestellt als du.

Zitat:
genau wie Du aufs neue die Antwort von JUH ignorierst.


das habe ich nicht verstanden

Zitat:
Neutralität halte ich oft für angebrachter als Ablehnung.


es geht weder um neutralität noch ablehnung. es geht um die schlichte methode, die wahrheit zu finden, durch rede und gegenrede.
du verträgst gegenrede nicht. du suchst zustimmung und bist im inneren gar nicht bereit, dein bild in frage zu stellen.

Zitat:
Ist bißchen anmaßend, ich denke Du (wir) sind bei vielen Dingen gar nicht in der Lage zu prüfen,


mal zur deutschen sprache was.
selbstverständlich sind wir in der lage zu prüfen.
was du meinst ist, inwieweit das kompetent möglich ist, so dass auch das ergebnis eine gewisse relevanz hat. dann schreib es so, dann erübrigt sich deine negative einwertung mir gegenüber.

was aber allgemein bei prüfungschance richtig ist, sieht konkret anders aus.
wenn ich zu sachverhalten eine meinung habe, dann ist sie das ergebnis von informationen, die ich für richtig halte. dann habe ich die auch geprüft.
wenn ich von der sachen nichts verstehe, habe ich auch keine meinung dazu. dann kann ich es ignorieren oder muss es glauben.
davon will ich aber dann auch nicht andere überzeugen.
es sei, ich verfolge eine ganz andere absicht ...



Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Die Bodländer
Antwort #34 - 06.01.11 um 23:17:53
 
jumbo schrieb am 06.01.11 um 23:10:00:
was aber allgemein bei prüfungschance richtig ist, sieht konkret anders aus.
wenn ich zu sachverhalten eine meinung habe, dann ist sie das ergebnis von informationen, die ich für richtig halte. dann habe ich die auch geprüft.
wenn ich von der sachen nichts verstehe, habe ich auch keine meinung dazu. dann kann ich es ignorieren oder muss es glauben.
davon will ich aber dann auch nicht andere überzeugen.
es sei, ich verfolge eine ganz andere absicht ...

Also ganz ehrlich, das hab ich jetzt drei mal gelesen und die Botschaft daraus immer noch nicht verstanden. Liegt wahrscheinlich an mir  hä?
Man kanns aber auch komplizierter machen als es ist. Wissen entsteht aus Eigenerfahrung, alles andere ist Glauben.
Was Du da in Deinen (zugegebenermaßen schlau klingenden Worten) umschreibst ist aber dennoch nur Glauben. Sorry.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Die Bodländer
Antwort #35 - 06.01.11 um 23:28:45
 
jumbo schrieb am 06.01.11 um 23:10:00:
es geht um die schlichte methode, die wahrheit zu finden, durch rede und gegenrede.

diese Logik erschließt sich mir auch nicht... mit anderen Worten, zwei Meinungen prallen aufeinander, man streitet, und einer hat dann am Ende Recht ? Eigenwillige Meinung. Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
jumbo
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 384
Re: Die Bodländer
Antwort #36 - 07.01.11 um 00:04:18
 
stb

weil du es bist am einfachen beispiel.

ich trete ans fesnster und schau raus.
erste meinung, gott gibt es nicht.
zweite meinung, mein auto ist nicht gestohlen.

das erste ist meine überzeugung, beweisen kann ich sie nicht, aber ich glaube es, zur sicherheit habe ich noch mal hochgeschaut, nein er hat nicht zurückgeschaut. ich bleibe bei dieser meinung. nur glaube.

das zweite ist das ergebnis einer prüfung.
ich habe auf die strasse geschaut und da steht es. die optische prüfung reicht mir als wahrscheinlichkeit, diese meinung zu vertreten.
je wichtiger die aussage ist um so genauer würde ich prüfen.

ich kann aber auch glauben, das es noch da ist.
das niveau meines technischen verständnisses sagt mir, autoschlüssel liegt auf dem tisch, das ding hat eine wegfahrsperre, also muss es noch da sein.
ich bleibe am computer sitzen und poste mein meinung, autoschlüssel plus wegfahrsperre ist sicher, ins hef.
user stb widerspricht mir und erklärt, die wfs kann man knacken.
ich bin aber überzeugt, dass die autoindustrie mit ihrem technischen vorsprung wfs herstellt die nicht zu knacken sind und ohnehin  meine alarmanlage mir bescheid sagen würde. das ist mein fester glaube.

sicherheitshalber gehe ich ans fenster und natürlich, da steht es.
auch noch geprüft, also mein weltbild stimmt.

letzteres war noch eine kleine zugabe zum thema, nur die informationen zu verwenden, die ins eigne bild passen.
auto steht da, also ist die wfs sicher.
die bestehende meinung wird mit passenden informationen gestützt.

so, für das schema kannst du jetzt selber praxisbeispiele einsetzen.
wer war bei seiner meinung am fenster und wer ist sitzen geblieben.
und wer ist nur ans fenster gegangen um das zu sehen, was er braucht.

hoffe die metapher ist jetzt ok.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Die Bodländer
Antwort #37 - 07.01.11 um 00:11:48
 
Danke für die schöne Geschichte, hilft mir bestimmt nachher beim Einschlafen  Laut lachend
Aber hier meine Gegenrede Zwinkernd da kommt einer daher und erzählt Dir die Erde sei hohl. Wie PRÜFST Du das nach, um zu wissen ob das stimmt oder nicht ?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
jumbo
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 384
Re: Die Bodländer
Antwort #38 - 07.01.11 um 00:16:55
 
Zitat:
Eigenwillige Meinung.


jetzt müssen wir mal langsam eine honorarvereinbarung schließen  Zwinkernd

das ist keine meinung sondern die vereinfachte definition für dialektik als methode.

beispielhaft stell dir zwei schachspieler vor.
einer gewinnt.
das ist der mit den besser durchdachten zügen.
der verlierer sieht die niederlage ein und kennt jetzt seine fehler.

so ist das bei rede und gegenrede auch.
gute argumente entkräften schlechte und so nähert man sich der wahrheit.



Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Die Bodländer
Antwort #39 - 07.01.11 um 00:19:51
 
Hatte mich jetzt eigentlich auf ne Antwort auf meine Frage gefreut... Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
jumbo
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 384
Re: Die Bodländer
Antwort #40 - 07.01.11 um 00:33:30
 
Zitat:
Wie PRÜFST Du das nach, um zu wissen ob das stimmt oder nicht ?


das ist einfach. ich bohre ein loch durch die schöne erde.  Durchgedreht

der einfachere weg und den haben wir hier schon diskutiert, ist der über die masse.
danach kann die erde nicht hohl sein.
würde sich die masse von 5,9736 ∙ (10hoch24) kg nicht auf den ganzen körper verteilen brauchen wir im dann anzunehmenden mantel eine dichte, die wir nicht haben.

das kann man nur kippen, wenn man die masse kippt.
die müßte man über die gravitationsconstante kippen, indem man die kippt.
dann bräuchten wir aber eine neue überlegung wie sich die planeten in den umlaufbahnen halten usw

das führt dann zur einfacheren frage, aus welchen gründen  soll sie den hohl sein ... Zunge
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Die Bodländer
Antwort #41 - 07.01.11 um 00:40:47
 
Die Schlüsse die Du ziehst mögen ja einleuchten. Aber wer sagt Dir denn das diese Daten über die Erde, wie die Masse, richtig sind ? Wir könnten das noch die ganze Nacht durchdiskutieren, mit Rede und Gegenrede  Laut lachend lol trotzdem musst Du Dich immer auf irgendwelche Zahlen und Daten verlassen die Du NIE nachprüfen können wirst ! Ich verlass mich da lieber auf meinen logischen Verstand und mein Bauchgefühl, und die sagen mir: Vollkugeln machen für mich null Sinn. In diesem Sinne, man liest sich.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ernsthaft
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 168
B/BRB
Re: Die Bodländer
Antwort #42 - 07.01.11 um 03:09:42
 
@ jumbo gegenfrage wie kannst du einen morgen aufstehen ohne gott dafur zu danken dir diesen neuen tag geschenkt zu haben?


ps meine frage nimmt bezug auf dein praxisbeispiel, ( die geschicchte die stb gerne zum einschlafen nehmen will) bis davor konnte ich deinem gedanken grosstenteils folgen.

gruss
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
jumbo
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 384
Re: Die Bodländer
Antwort #43 - 07.01.11 um 16:51:10
 
Zitat:
jumbo gegenfrage wie kannst du einen morgen aufstehen ohne gott dafur zu danken dir diesen neuen tag geschenkt zu haben?


erstens nur bei persönlicher übergabe und zweitens, warten wir mal den abend ab. vielleicht bleibt der dank im halse stecken.

klartext. in meinem beispiel ist die frage gott eben der klassiker der beweislosen behauptungen. mangels nachweismöglichkeiten ein reines glaubensbekenntnis.

Zitat:
Aber wer sagt Dir denn das diese Daten über die Erde, wie die Masse, richtig sind ?


niemand. warum sollten sie?
es ist ein argument mit plausibilität. das gegenargument muss diese plausibilität entkräften. gerne.
dann ist das der neue stand der dinge.
du must mein beispiel nicht nur als einschlafhilfe nehmen, sondern auch verstehen wollen. weil ...

Zitat:
Ich verlass mich da lieber auf meinen logischen Verstand und mein Bauchgefühl


ist kein argument, das eine plausibilität anbietet. dein allgemeiner verstand plus bauch ist nun nichts, was die masse als argument  kippt.
du siehst die autoschlüssel, glaubst an die wfs und bleibst eben sitzen.
eigene logik und bauchgefühl. Durchgedreht

die gegenrede bedarf eines argumentes, was das andere aushebelt, dann geht es weiter oder dein argument schmiert ab. dann wurde das erste bestätigt, bis zum nächsten argument.

so geht das mit rede und gegenrede.
argumente mit nachvollziehbarer plausibilität.


Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ernsthaft
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 168
B/BRB
Re: Die Bodländer
Antwort #44 - 07.01.11 um 19:09:53
 
behauptung:

wohl aber kippt sein bauchgefuhl unter umständen die größten lügen, trotz fehlender sachlicher argumente!
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 
Thema versenden Drucken