Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Umfrage Umfrage
Frage: Vegetarier (kein Fleisch/Fisch, keine Eier )



« Begonnen von: Ernsthaft am: 06.01.11 um 19:27:33 »

Seiten: 1 2 3 4 ... 24
Thema versenden Drucken
Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit... (Gelesen: 56990 mal)
Ernsthaft
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 168
B/BRB
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #15 - 07.01.11 um 02:05:23
 
ernsthaft und vom herzen, eindrucksvolle gedanke reicht mir für einige denkanstosse. Daher ist das / ich denke / sehr vorteilhaft in jedem austausch. Habe diesbezuglich vorhin einen artikel in einem magazin der deutschen bahn (anm. d. Verf. : Man Glaubt Es Kaum. ) gelesen zu dem thema regionale versorgung mit grundnahrungsmitteln. Ernsthaft in erwagung zu ziehen weitere informationen diesbezuglich herauszubekommen. Wird bei abschluss selbstverständlich zur verfugung gestellt.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
IloveUbabe
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1520
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #16 - 07.01.11 um 12:03:43
 
Zu Anfang. Es ist wieder der Natur sich nur von Pflanzen zu ernähren. Der Mensch ist ein Allesfresser. Punkt. Wer meint sich einseitig ernähren zu wollen/müssen, dem steht es offen dies auch zu tun. Dafür sollte eine frei Gesellschaft tolerant genug sein, um sich nicht gegenseitig ihre Essgewohnheiten vorzuwerfen.

Davon sollte man vollkommen unabhängig sehen, wie wir mit unseren Nahrungsmitteln umgehen. So schaut es aus meiner Sicht aus. Im Endefekt ist es auch volkommen Schnurz, ob man nun Fleisch ißt oder weitgehend auf tierische Produkte verzichtet. In allen pflanzlichen Nahrungsmitteln sind Stoffe enthalten die da nicht hinein sollten, aber durch die industrielle Produktion nun einmal enthalten sind. Das überträgt sich dann natürlich auch auf tierische Lebensmittel.

Solang man nicht ein Gehalt bezieht was weit über dem Durchschnitt des normalen liegt wird man sich auch nicht von Lebensmitteln trennen können die Zusatzstoffe enthalten. Und damit mein ich nicht erst bei der Verarbeitung eingebrachte sondern, welche die schon beim Wachstum verwendet wurden. Von daher kann sich meiner Meinung nach jeder Normalverbraucher diese Diskussion stecken.

Im übrigen halte ich es für verwerflich andauernd solche Diskussionen hochzukochen, bloß weil wieder ein Skandal durch die Medien getrieben wird. Sowas ist doch eh nur die vermeintliche Spitze des Eisbergs.
Unterm Strich werden die Verantwortlichen in der Nahrungsmittelherstellung meist kaum bestraft. Somit kann man davon ausgehen, dass willentlich viel mehr Schindluder mit allem Essen getrieben wird als diese Einzelfälle die in den Medien gezeigt werden. Darüber hinaus denk ich es wird nicht einmal willentlich Essen falsch behandelt, oft wird auch Unwissen an sich Schuld sein.

Das Schlagwort ist Transparenz in der Kette der Erzeugung und zumindest hier tut sich ja ein wenig, so daß zuverlässig nachvollzugen werden kann was alles in unserem Essen steckt beziehungsweise mit was es in Kontakt gekommen ist, bevor es auf unserem Tisch landet.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #17 - 07.01.11 um 21:38:57
 
IloveUbabe schrieb am 07.01.11 um 12:03:43:
s ist wieder der Natur sich nur von Pflanzen zu ernähren. Der Mensch ist ein Allesfresser. Punkt.

Sorry, falsch.
IloveUbabe schrieb am 07.01.11 um 12:03:43:
Dafür sollte eine frei Gesellschaft tolerant genug sein, um sich nicht gegenseitig ihre Essgewohnheiten vorzuwerfen.

Wer wirft denn wem was vor ? Bissl zum nachdenken anregen ist doch nicht verboten oder...
IloveUbabe schrieb am 07.01.11 um 12:03:43:
Im Endefekt ist es auch volkommen Schnurz, ob man nun Fleisch ißt oder weitgehend auf tierische Produkte verzichtet.

Das ist überhaupt nicht schnurz, in keiner Hinsicht. IloveUbabe schrieb am 07.01.11 um 12:03:43:
In allen pflanzlichen Nahrungsmitteln sind Stoffe enthalten die da nicht hinein sollten

?? In biologisch erzeugtem Obst und Gemüse iss nix drin was da nicht reingehört.
IloveUbabe schrieb am 07.01.11 um 12:03:43:
Solang man nicht ein Gehalt bezieht was weit über dem Durchschnitt des normalen liegt wird man sich auch nicht von Lebensmitteln trennen können die Zusatzstoffe enthalten.

Kann ich nicht bestätigen. Früher hab ich nach dem Motto eingekauft, muss billig sein, muss schmecken, fertig. Mittlerweile kauf ich bewußt ein, und geb auch nicht mehr aus.
IloveUbabe schrieb am 07.01.11 um 12:03:43:
Im übrigen halte ich es für verwerflich andauernd solche Diskussionen hochzukochen

Wer kocht denn was hoch ?

Gut das nicht alle so gleichgültig sind wie Du...






Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Erutan
Administrator
*****
Offline


RESISTO

Beiträge: 2329
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #18 - 08.01.11 um 00:18:31
 
Zitat:
Sorry, falsch.


Doch, das ist schon richtig so. Biologisch ist sowohl unser Gebiss wie auch unsere Verdauung sowohl auf fleischliche wie pflanzliche Nahrung ausgelegt. Das sieht man besonders deutlich wenn man reine Pflanzenfresser dagegen hält.

Pferde z.B. vetragen kein Fleisch; ihre Zähne sind auch nicht dazu ausgelegt, Fleischbrocken abzubeißen

aber:

Sie holen auch wesentlich mehr Energie aus pflanzlicher Nahrung.

Ein Mensch kann sich sehr gut dazu entschließen, sich nur noch vegetarisch zu ernähren. Dann isst er aber u.a. dennoch tierisch Produkte, wie Milchprodukte, Eier etc.

Veganer dagegen haben deutliche Probleme und nicht selten Mangelerscheinungen, die mit Nahrungsergänzungsprodukten ausgeglichen werden. Ob das so gesund ist....keine Ahnung. Hab's noch nie versucht.

Ob man sich entschließt, Vegetarier zu werden, sollte jedem selbst überlassen bleiben. Mir würde es gut tun, da ich deutlich zu viel auf den Rippen habe. Ich hätte allerdings Probleme weil ich z.B. keinen Käse mag. Bei uns gibt es nach Möglichkeit immer Fleisch- und vegetarische Tage im Wechsel.
Obwohl ich versuche, das Fleisch bei befreundeten Bauern direkt zu kaufen, reicht das Geld dazu i.d.R. nicht aus. Bei Gemüse ist es einfacher. Bauer schlägt Aldi um Längen - sowohl in der Qualität als auch im Preis. Da gibt es eher das Problem, daß man nicht immer alles bekommt.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #19 - 08.01.11 um 09:04:35
 
Erutan schrieb am 08.01.11 um 00:18:31:
Biologisch ist sowohl unser Gebiss wie auch unsere Verdauung sowohl auf fleischliche wie pflanzliche Nahrung ausgelegt. Das sieht man besonders deutlich wenn man reine Pflanzenfresser dagegen hält.


Wir sind eigentlich Früchte- und Körneresser. Tierische Produkte vertragen wir zwar, der Organismus tut sich aber wesentlich schwerer damit.
Erutan schrieb am 08.01.11 um 00:18:31:
Veganer dagegen haben deutliche Probleme und nicht selten Mangelerscheinungen, die mit Nahrungsergänzungsprodukten ausgeglichen werden. Ob das so gesund ist....keine Ahnung. Hab's noch nie versucht.


Es gibt Studien die gezeigt haben das Veganer (!) von allen die Gesündesten mit der höchsten Lebenserwartung sind.

War früher Allesfresser mit 80% tierischem Anteil. Heute ernähre ich mich großteils pflanzlich, und kann wirklich selbst bestätigen das man sich wesentlich vitaler fühlt. Ein Unterschied wie Tag und Nacht.
Aber bevor wieder böse mails kommen, ich will niemandem irgendwelche Vorschriften machen. Jedem das Seine. Aber mal drüber nachdenken ist ja erlaubt.  Zwinkernd
Liebe Grüße

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
jumbo
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 384
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #20 - 08.01.11 um 10:52:59
 
Zitat:
?? In biologisch erzeugtem Obst und Gemüse iss nix drin was da nicht reingehört.


das ist grundsätzlich falsch.
POPs sind durch die natur nicht abbaubar und breiten sich über die ganze welt aus. wichtigstes transportmittel: wasserhaushalt der erde.
da auch die biopflanzen an diesen wasserhaushalt angeschlossen sind, nehmen sie das auch auf.
http://de.wikipedia.org/wiki/Langlebige_organische_Schadstoffe

nichts gegen glaubensbekenntnisse, aber bio ist unter anderem auch eine verkaufsmasche. immer wachsam bleiben ... Laut lachend

Zitat:
Es gibt Studien die gezeigt haben das Veganer (!) von allen die Gesündesten mit der höchsten Lebenserwartung sind.


du glaubst an studien?
dann würde ich erst mal nachschauen, wer sie gemacht und letzlich bezahlt hat. die kosten geld. wer die musik zahlt, bestimmt was gespielt wird.
es gibt natürlich auch studien, die das gegenteil behaupten. mangelerscheinungen und keine bessere lebenserwartung bei veganern.

aber du kennst ja mich. daher kannst du deine eigene studie machen ohne geld auszugeben.
du nimmst dir eine gegend, wo eine hohe lebenserwartung besteht und die masse der hunderjährigen noch auf dem pferd rumreitet.
vorschlag kaukasus.
dann schaust du dir die küche dieser menschen an.
ausgewogen sehr viel natur, aber eben auch ganz klar fleisch.

wie gesagt, erst informationen sammeln und dann deuten.
nicht für eine lieblingsdeutung informationen suchen.  Zunge


Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ernsthaft
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 168
B/BRB
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #21 - 08.01.11 um 12:15:32
 
in zeiten wo man nahrgehalte und durchaus fähigkeiten zur bestimmung der inhaltsstoffe hat, ist ein argument der unzureichenden nahrstoffversorgung von veganern, insofern für mich untragbar, solange der direkte fleisch/obst/gemuse/samen ausgeblieben ist. Daher gehe ich in die richtung wie jumbo: durchaus nachzuschauen wer solche studien veröffentlicht.

2. Auch ich kann eine gewisse erleichterung meiner vitalitat feststellen seit ich vor wenigen wochen den fleischkonsum um weitere 95% eingestellt habe. In diesem / glaubensbekenntnis/ stimmen wir überein stb.

3. Ja, ursprüngliche oder gemein hin unzivilisierte (ohne wertung) menschen essen sehr ausgewogen und ,,naturbezogen'' , trotzdem dein hinweis auf fleisch. Jetzt mein kommentar/frage dazu: ist es bei diesen volkern/menschen nicht eher so dass wenn sie fleisch essen eine gewisse opferungszeremonie mitschwingt und hochste dankbarkeit?

mein letzter beitrag geht auch allgemeiner formuliert in eine richtung die erutan angesprochen hat, nämlich der umgang mit unserem essen...
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Ernsthaft
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 168
B/BRB
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #22 - 08.01.11 um 17:30:25
 
mich wurde mal interessieren warum und was genau aus dem letzten teil herausgenommen bzw verändert wurde.. Ansonsten ernstzunehmende videos, obwohl ich sie mir noch nicht angeschaut habe.

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2011/01/08/unser-taglich-brot-lebensmittel...
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
jumbo
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 384
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #23 - 08.01.11 um 20:09:11
 
Zitat:
Jetzt mein kommentar/frage dazu: ist es bei diesen volkern/menschen nicht eher so dass wenn sie fleisch essen eine gewisse opferungszeremonie mitschwingt und hochste dankbarkeit?


darum ging es nicht.
es ist ein anderes thema welches motiv besteht etwas zu essen. die frage war, ob fleischessen die lebenserwartung reduziert.
die reitenden opas sind ein argument dagegen.

im übrigen, nein, im kaukassus hat das nichts mit opfern zu tun.
die essen fleisch, weil es ihnen schmeckt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
IloveUbabe
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1520
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #24 - 08.01.11 um 22:00:50
 
Das es aber auch immer wieder solche kopfgewaschenen Vegetarier geben muss, die ernsthaft behaupten wir würden Pflanzenfresser sein und nur der Wolllust nach Fleisch essen.

Es bestürzt mich zu sehen wie vernebelt einige Leute sind.
WOHER kommt diese total irsinnige These nur. Ich check es einfach nicht. Und wie kann man mit klarem Verstand auch nur länger als ein paar Minuten daran glauben, wenn man sich mal kurz mit unserer Biologie auseinandersetzt.

Zitat:
Wir sind eigentlich Früchte- und Körneresser

Solch eine Aussage ist hochgradiger Bockmist. In der menschlichen Geschichte betreiben wir nach derzeitigem Kenntnisstand gerade einmal die letzen 10000 Jahre so etwas wie Landwirtschaft. Mal davon ab, dass der Anfang des Ackerbaus uns beinah umgebracht hätte, da dei Anbaumethoden mißerable Erträge brachten. Mal davon abgesehen, sind wir nach neuester Forschung weniger direkte Jäger sonder vielmehr Hetzer. Das klingt zwar komisch, aber unser Körper ist auf Langstreckenlauf ausgelegt, so dass wir unsere Beute stunden lang zu Tode hetzen können, bis es per Kreislaufkollaps kolabiert. Diese Jagdtechnik hat sich in Afrika bei einigen Stämmen bis in die heutige Zeit erhalten. Und wenn man der These glauben schenkt, dass der Ursprung der Menschheit in Afrika liegt, wird man nicht umhinkommen hier sinnvolle Schlüsse zu ziehen.

Im übrigen wer nicht gleich nen flauen Magen bekommt, schaue sich mal ein paar Zahnaufnahmen von Ägyptern an. Diese sind die ersten die eine Art Brot gebacken haben aus ihrem Getreide. Und bei diesen Aufnahmen wird einem klar warum wir keine Körnerfresse sind. Erst als die Herstellungsart des Mehls verbessert wurde, wurden die Zahnschäden die damit einher gingen abgemildert, weil keine Steine und ähnliches mehr darin enthalten war.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #25 - 08.01.11 um 22:25:07
 
Sehr interressant die Kommentare Durchgedreht Ich hab das Thema nicht gestartet um den Beliebtheits-Contest zu gewinnen, dachte mir schon das ich hier damit auf wenig Gegenliebe stoße.
Ich finds bei dem Thema immer spannend wie aggressiv manche reagieren, nur weil man eine andere Meinung vertritt. Sachliche Diskussionen sind mit Leuten wie Jumbo schwierig und mit Iloveyoubabe unmöglich.
Ich will es mir und uns auch ersparen für das was ich sagte irgendwelche Quellen oder Autoren zu nennen, weil grad bei diesem Thema kann man zu jeder Meinung und zu jeder Studie auch ne Gegenstudie finden die das Gegenteil behauptet. Hab auch nicht das Bedürfnis das "beweisen" zu müssen was ich sagte. Ich möcht nur Denkanstöße geben und wens interressiert der kann nachforschen.Ist auch alles nur meine Meinung, und muss nicht der "Wahrheit" entsprechen.
@ Jumbo: Ich erspare es mir auf jeden Deiner Sätze einzugehen, ich weiß es macht Dir Freude alles zu widerlegen was man sagt. Das ist mir zu anstrengend um nicht zu sagen zu bl... Wenn Du anderer Meinung bist, ok. Musst aber net immer versuchen anderen zu beweisen wie doof sie sind, Beschäftige mich mit dem Thema schon n paar Jahre und hab "am eigenen Körper" einiges ausprobiert, Du brauchst mir nicht zu erzählen was ich wie deuten muß.
@ I love you irgendwas: Bei dem was Du von Dir gibst muss ich sagen, diskutier mit Leute die auf Deiner Ebene sind. Was ich von Dir bisher gelesen hab war sowas von hirnlos da fehlen mir die Worte. IloveUbabe schrieb am 08.01.11 um 22:00:50:
Ich check es einfach nicht. 
Der einzige Satz bei dem ich dir zustimmen muss.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ernsthaft
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 168
B/BRB
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #26 - 08.01.11 um 22:27:49
 
wollte deine kaukasier mal ins allgemeine licht stellen...
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Ernsthaft
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 168
B/BRB
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #27 - 08.01.11 um 22:36:05
 
achso und da ich mir nicht mal sicher bin warum ich lebe, mache ich mir keine gedanken über lebenserwartung o.a. Ich weiß nur dass ich lebe um irgendwann zu sterben, wer anfangt muss auch aufhören, wobei das ende nicht von mir selber festgelegt werden darf(selbsttotung). Nebenbei komme ich auf diesem weg auch zu dem punkt dass ich weder mich noch andere toten darf/kann/mochte (freie willensentscheidung). Das rechtfertigt mir dann auch den umstand des vegetarismus. Im detail bestimmt noch erweiterbar.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #28 - 08.01.11 um 22:42:16
 
Ernsthaft schrieb am 08.01.11 um 22:36:05:
Nebenbei komme ich auf diesem weg auch zu dem punkt dass ich weder mich noch andere toten darf/kann/mochte (freie willensentscheidung). Das rechtfertigt mir dann auch den umstand des vegetarismus. 


Das sehe ich auch so. Es gibt auch Punkte wie Ethik und Gewissen. Leider fürchte ich aber das man den Leuten hier bis auf zwei drei Ausnahmen damit nicht zu kommen brauch.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
IloveUbabe
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1520
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #29 - 08.01.11 um 22:44:22
 
stb schrieb am 08.01.11 um 22:25:07:
@ I love you irgendwas: Bei dem was Du von Dir gibst muss ich sagen, diskutier mit Leute die auf Deiner Ebene sind. Was ich von Dir bisher gelesen hab war sowas von hirnlos da fehlen mir die Worte.


persönliche zu werden, macht natürlich deine Argumente soviel sinnvoller? Es ist ja ganz nett sich über Thesen zu streiten. Und da bin ich gern dabei. Das verleugnen von Fakten hingegen halte ich für sinnbefreit. Und die Fakten sagen, unser Verdauungssystem produziert Enzyme die sowohl zur Spaltung von pflanzlichen wie auch tierischen Eiweißen geeignet sind. Im Umkehrschluss sind wir Allesesser. Wenn man diese Erkenntnis natürlich nicht hat, kann man gern auch annehmen wir wären Körnerfresser.  Schockiert/Erstaunt
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 ... 24
Thema versenden Drucken