Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Umfrage Umfrage
Frage: Vegetarier (kein Fleisch/Fisch, keine Eier )



« Begonnen von: Ernsthaft am: 06.01.11 um 19:27:33 »

Seiten: 1 ... 20 21 22 23 24 
Thema versenden Drucken
Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit... (Gelesen: 57131 mal)
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #315 - 28.06.17 um 20:43:24
 
In diesem neuen Film hier ist die Aussage Fleisch ist Gift und die meisten Krankheiten heilen sich alleine dadurch, daß man kein Fleisch ißt und keine Medikamente nimmt.

Ob es stimmt weiß ich nicht aber jedenfalls wird hier eine greifbare Begründung geliefert die über "negative Energien aus dem Leid der Tiere" hinausgeht. Jetzt ergibt das Ganze für mich Sinn. Zum ausprobieren fehlt mir aber immer noch die Motivation. Auch ist der Film aus USA ob das bei uns genauso schlimm ist weiß ich auch nicht möglicherweise ist dort auch einiges erlaubt was hier verboten ist.

https://www.youtube.com/watch?v=ND8FYklaubc
sollte youtube das schon gelöscht haben einfach suchen:

https://www.google.at/search?q=What.the.Health.German
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2215
Lübeck
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #316 - 28.06.17 um 21:53:03
 
Haben wir das nicht schon mehrfach erklärt?  Zunge

Wenn man sich zu Zustände und Praktiken in unseren Schlachthäusern anguckt scheint fast nichts verboten zu sein!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #317 - 28.06.17 um 22:06:10
 
Ilum schrieb am 28.06.17 um 21:53:03:
Haben wir das nicht schon mehrfach erklärt?


Ohhh man... nun komm doch bitte nicht immer so scheiss Oberschullerhrerhaft rüber... auch wenn du Mod bist ! Tsk!

...da gewinnt jemand grade ne Erkenntnis, okay!?

Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #318 - 28.06.17 um 22:06:44
 
Ilum schrieb am 28.06.17 um 21:53:03:
Wenn man sich zu Zustände und Praktiken in unseren Schlachthäusern anguckt scheint fast nichts verboten zu sein!


Das mag sein aber ob die dasselbe Zeug aufs Futter versprühen müßte man erst recherchieren - um das jetzt auszuheben ist mein Interesse einfach zu gering darum hab ich ehrlich geschrieben kann sein oder auch nicht weiß ich nicht.

Wenn es wer klären will, müßte er untersuchen welche Substanzen in den USA und in der EU zugelassen sind und ob das dieselben sind und wie sich die Auswirkungen untscheiden falls nicht. Bei Medikamenten ist es jedenfalls keinesfalls so, daß in den USA und der EU immer dasselbe zugelassen ist.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1013
Geschlecht: male
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #319 - 29.06.17 um 09:05:50
 
Mal ein paar Gedanken zu dem Film: Der Aufhänger ist, das verarbeitetes Fleisch einigen Studien zufolge krebserregend ist. Von da schlägt man nun ganz unauffällig einen Bogen zu "Fleisch ist immer krebserregend" und gräbt die alte Cholesterintheorie wieder aus, die längst kaum mehr haltbar ist. Es gibt Völker, die sich traditionell fast ausschließlich von Fleisch ernähren und so etwas wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Krebs praktisch nicht kennen. Eine Studie hat sich in dieser Hinsicht mal mit den Massai befasst, leider habe ich keinen Link dazu.
Was ist mit verarbeitetem Gemüse? Ja, richtig, beim Braten entstehen krebserregende Acrylamide - die entstehen aber auch, wenn ich Kartoffeln brate. In Tieren lagern sich alle möglichen Schadstoffe an. Und in Pflanzen nicht? Mir fiel auch auf, dass in dem Film zwar immer wieder die Rede von vielen Studien ist, aber nur wenige konkret genannt werden. Spätestens bei der Erklärung, dass das Essen von viel Zucker überhaupt nichts mit Diabetes zu tun haben könne, habe ich aufgehört, den Film ernst zu nehmen. Naja, auch dieser Film hat schließlich Geld gekostet und auch das musste wohl irgendwoher kommen.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #320 - 29.06.17 um 12:37:41
 
Thagirion schrieb am 29.06.17 um 09:05:50:
Es gibt Völker, die sich traditionell fast ausschließlich von Fleisch ernähren und so etwas wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Krebs praktisch nicht kennen.


Weil Sie von ner Giftschlange gebissen werden bevor sie 40 sind?  Augenrollen

Wenn das so einfach wäre dann hätte die amerikanische Krebsgesellschaft mit Leichtigkeit darauf hinweisen können anstatt nur pauschal zu behaupten es gibt viele Studien die alle was anderes sagen auch ohne irgendwelche zu benennen. Wenn mans leicht beweisen kann warum dann ein so unglaubwürdiger Auftritt? Von den anderen Gesundheitsorganisationen die Interviews überhaupt ablehnten ganz zu schweigen.

Es sind weniger die angeführten Studien selbst als die Reaktionen der anderen die ihnen mehr Glaubwürdigkeit verleihen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1013
Geschlecht: male
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #321 - 29.06.17 um 13:40:08
 
Schon klar, und dass die ganze Korruption aufgedeckt wird, finde ich ja auch okay. Nur habe ich eben meine Zweifel daran, dass dieser Film nun ausgerechnet die Seite der wissenschaftlichen Objektivität ohne irgendwelche Eigeninteressen vertritt.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2215
Lübeck
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #322 - 29.06.17 um 17:10:05
 
kernspecht schrieb am 28.06.17 um 22:06:10:
Ilum schrieb am Gestern um 21:53:03:Haben wir das nicht schon mehrfach erklärt?Ohhh man... nun komm doch bitte nicht immer so scheiss Oberschullerhrerhaft rüber... auch wenn du Mod bist ! Tsk! ...da gewinnt jemand grade ne Erkenntnis, okay!?


Kannst mal wieder Spaß nicht von Ernst unterscheiden.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2215
Lübeck
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #323 - 29.06.17 um 17:14:06
 
Ist natürlich quatsch das Fleisch nun gleich krebserregend ist, das ist viel zu pauschal.
Dann kommts natürlich immer auf die Menge an, und vor Krebs kommen diverse andere Erkrankungen bzw. Beschwerden die durch zu viel Fleischfressen ausgelöst werden.
Das finden wir auch bei anderen Produkten das immer gleich die Krebskeule geschwungen wird,
hat sicher auch etwas mit Schuld und Schlechtes Gewissen eintrichtern wollen zu tun.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #324 - 29.06.17 um 18:16:53
 
Ilum schrieb am 29.06.17 um 17:14:06:
Das finden wir auch bei anderen Produkten das immer gleich die Krebskeule geschwungen wird,


In dem Film gehts nicht nur um Krebs eigentlich werden Fleisch, Milch, Ei, Fisch für fast alles verantwortlich gemacht. Von Gelenkschmerzen über Diabetes bis............und kaum essen die Leute vegetarische Sachen kommen Sie ohne/mit weniger  Medikamente aus und die Schmerzen sind weg.

Man sieht eine Frau die sich nur mehr mit Gehhilfen bewegen kann und dann frei auf der Straße rumläuft oder einen Mann der Diabetes und weiß der Teufel was noch alles hat ein Dutzend Medikamente nimmt und die dann alle wegwirft und pudelmunter ist.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1013
Geschlecht: male
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #325 - 29.06.17 um 18:23:20
 
Vielleicht hätte es auch schon gereicht, einfach nur diese riesigen Mengen Medikamente abzusetzen ohne die Ernährung zu ändern.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2215
Lübeck
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #326 - 29.06.17 um 19:17:15
 
Wobei es natürlich einen Unterschied macht ob jemand sich von Fleisch ernährt, nebenbei noch viel ungesunde Öle und Fette,
viel Süßes und Fastfood usw. in sich reinkloppt, oder sich vernünftig vegetarisch ernährt.
Ersterer wird früher oder später eher zu Beschwerden und Erkrankungen neigen, wenn es eine Einsicht gibt und die Ernährung komplett umgestellt wird gibt es natürlich auch positive Veränderungen.

Wobei ich nochmal einschieben möchte das vegane Ernährung biophysikalisch nicht funktioniert.
Wer das praktizier muß mit Vitalstoffen und Nahrungsergänzungsmitteln (natürlich, kaltgepreßt) unterstützen,
da sonst ein Mangel eintritt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #327 - 30.06.17 um 00:35:16
 
Ilum schrieb am 29.06.17 um 19:17:15:
Wobei ich nochmal einschieben möchte das vegane Ernährung biophysikalisch nicht funktioniert.Wer das praktizier muß mit Vitalstoffen und Nahrungsergänzungsmitteln (natürlich, kaltgepreßt) unterstützen,da sonst ein Mangel eintritt. 


...Och, das ist ein interessanter Punkt, insbesondere für die Pharma/Eso-Industrie, welche derlei Mittelchen herstellt und feilbietet... schonmald drüber meditiert!?

...es ist der Mensch ein Allesfresser, das zeigt mir schon die Zahnstruktur... nämlich Reiss- und auch Kau-Zähne sind vorhanden... eine Kuh als reiner Pflanzenfresser besitzt keine Reisszähne (wozu auch)! ...der Mensch hingegen hat sie aber schon!


Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
henna
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 333
Geschlecht: male
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #328 - 30.06.17 um 08:42:33
 
Ich weiß nicht, ob "DAS" Thema hier in diesem 22-Seiten-Thread schon angesprochen wurde...hab auch keinen Bock, das jetzt alles nachzulesen, um zu schauen ob .... Zwinkernd

MEINE Erfahrung(en)

-(die ICH aufgrund (m)einer (Bindegewebs/Muskel)Erkrankung, ...u.a. machen durfte Zwinkernd )-
ist/sind folgende:

Seit ich KEIN Fleisch/Wurst mehr esse...ich hab das peu à peu reduziert
(und ich war früher eine GROSSE "Fleischfresserin")
bin ich nicht mehr "aggressiv/aufbrausend" ...
Mein MITgefühl mit den "geschundenen" Kreaturen hat mich UMdenken und auf den Fleisch"genuss" verzichten lassen.

Man sollte nicht vergessen, dass Gefühle wie Angst/Panik etc. im Gewebe gespeichert werden ... bei den TIEREN, die zur "Schlachtbank" geführt werden...

-die VORHER evtl. auch schon "schlecht gehalten wurden...vielleicht auch geschlagen/misshandelt worden sind vom Besitzer-


...ALLE diese "Gefühle/Emotionen" sind abgespeichert ... und WIR, die wir dann dieses Fleisch essen, nehmen mit jedem Bissen auch diese abgespeicherten Emotionen auf ... die dann (auch aufgrund unsrer persönlichen "Körper/Geist/Seele-Verfassung") -mehr oder weniger- bei uns "abgelagert" werden...und u.a. unser "SEIN" beeinflussen können.

Zitat:
Negative Emotionen und Fleischverzehr

Dieselbe Übertragung von Emotionen geschieht auch dann, wenn wir Fleisch oder Organe von Tieren essen. Die Energien und Emotionen, die in diesen Geweben gespeichert waren, werden ebenfalls vom menschlichen Körper aufgenommen.

Und diese Energie, die sich im Fleisch der Tiere eingeprägt hat, beeinflusst nun die Stimmung, das Verhalten und das Bewusstsein desjenigen, der dieses Fleisch verzehrt hat.

Wenn die Tiere zum Schlachthaus gebracht und dabei mit Gewalt konfrontiert werden, erleben sie Emotionen, wie Panik und unermessliche Angst.

Diese Emotionen werden als negative Energie in ihrem Gewebe gespeichert. Das Fleisch enthält dann die Energie von Gewalt, Angst und Hoffnungslosigkeit.

Nehmen wir das Beispiel Amerika: Ist es Zufall, dass die Amerikaner, die dieses Fleisch zu sich nehmen, genau dieselben Emotionen erleben, wie die geschlachteten Tiere? Des Weiteren stellen sich die Fragen, warum so viele Amerikaner den Krieg unterstützen, in den Schulen so viel Gewalt herrscht und das Land generell von so viel Angst geprägt ist.

Schutz vor emotional belasteten Fleisch

Normalerweise empfinden wir Menschen es grundsätzlich nicht als grausam, Fleisch zu essen. Wir haben gelernt, uns von dem jeweiligen Tier, das wir gerade verspeisen, vollständig zu distanzieren.
Das hat damit zu tun, dass wir den Schinken, die Salami oder jede andere Wurst isoliert betrachten und überhaupt nicht mit dem Schwein, das das Fleisch liefert, in Verbindung bringen.

Ausserdem vergessen wir gerne, wie diese Tiere im Schlachthaus behandelt werden. Hätten wir den Mut und würden wir uns die Mühe machen, uns mit der Situation der Tiere im Schlachthaus zu befassen, würden wir wahrscheinlich sehr schnell komplett auf den Fleischverzehr verzichten.
Das hätte - neben dem Rückgang der Massentierhaltung - auch noch den Vorteil, dass wir vor der Aufnahme dieser schrecklichen Emotionen geschützt wären.

Auf jeden Fall ist es zu empfehlen, den Fleischverbrauch einzuschränken und darauf zu achten, dass Fleisch und Wurstwaren ausschliesslich von Tieren aus artgerechter Haltung gekauft werden. Auszug aus: Zentrum der Gesundheit


Unsere Muskeln/Organe im gesamten Körper werden übrigens von sogen. FASZIENgewebe "umhüllt".

Zitat:
Was in unserem Körper passiert, wenn er immer wieder mit zu viel Stress und negativen Gefühlen bombardiert wird, erklärt der amerikanische Körpertherapeut und Dozent Thomas W. Myers: „Wenn sich Stress im Körper ansammelt, hat er nur zwei Wege nach draußen. Der eine Weg führt über die Körperchemie.“ Durch den Stress werden dann sogenannte Neuropeptide ausgeschüttet und wirken auf unser Nervensystem.

Das spüren wir an einer veränderten Stimmung, an Gereiztheit oder Nervosität. „Der andere Weg führt über Verspannungsmuster in unserem Körper“, so Myers. Hat die Seele zu viel Stress abbekommen erlebt, leitet sie den übermäßigen Druck an unseren Körper weiter.
Das Zwicken in der Schulter

Wir spüren dann eine Verspannung im Nacken oder es zwickt an der Schulter. Das Fatale: Haben sich Sorgen und Belastungen erstmal im Körper festgesetzt, können wir sie nicht mehr so leicht loslassen.

„Schließlich werden unsere Gefühle sogar Teil des faszialen Gewebes“, erklärt Thomas Myers, Autor des Buches „Anatomy Trains: Myofasziale Leitbahnen“. Faszien bestehen aus festem Kollagengewebe und können versteifen und verfilzen.
Gesunde Faszien sind dagegen sehr elastisch und enthalten viel Flüssigkeit und Nährstoffe. Sie machen uns flexibel und beweglich. Wenn wir älter werden oder viel Stress haben, verfilzen und vertrocknen die Faszien. Unser Körper wird anfälliger für Schmerzen.

Ida Rolf, Pionierin der Körpertherapie, war eine der ersten, die die Bedeutung der Faszien erkannte. Sie war schon früh der Meinung, dass ungelöste psychische Konflikte in unserem Bindegewebe feststecken – und dass wir sie über den Körper auch wieder lösen können. Doch erst heute können viele von Rolfs Visionen wissenschaftlich bewiesen werden.

Wie Recht sie hat, beweist zum Beispiel dieses Experiment:

In einem Laborversuch wurden Stress-Hormone auf Faszien-Gewebe geträufelt. Und selbst unter diesen Bedingungen, mit Gewebe, das längst nicht mehr lebendig war, zeigte sich ein starker Effekt: Das Faszien-Gewebe zog sich zusammen, verklumpte und verhärtete. Auszug aus: https://www.derwesten.de/gesundheit/was-faszien-mit-koerper-und-seele-machen-id1...


Wer sich das Fasziengewebe mal anschauen will > hier gibts nen kleinen Film dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=wR__tVhI3EQ

------------------------------

Auch das "Körpergedächtnis" ist in diesem Zusammenhang sicher interessant:

https://www.sein.de/bmr-die-erloesung-des-koerper-gedaechtnisses/
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2215
Lübeck
Re: Fleisch und Tierprodukte...? Prost Mahlzeit...
Antwort #329 - 30.06.17 um 15:16:07
 
kernspecht schrieb am 30.06.17 um 00:35:16:
...Och, das ist ein interessanter Punkt, insbesondere für die Pharma/Eso-Industrie, welche derlei Mittelchen herstellt und feilbietet... schonmald drüber meditiert!?


Nein, brauche ich auch nicht, ich kenne mich in diesem Punkt gut aus.
Außerdem die Produkte die ich beschrieben habe werden ganz sicher nicht von der Pharmaindustrie hergestellt!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 20 21 22 23 24 
Thema versenden Drucken