Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Zusammenführung gleicher Themen. (Diskussion) (Gelesen: 2782 mal)
Arkas
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1388
Zusammenführung gleicher Themen. (Diskussion)
18.06.11 um 15:22:05
 
Änderung:
zak: die diskussion über die zusammenführung wurde aus diesem >thema< hier her verschoben



Ich habe die Threads "Jeder könnte im Luxus leben" und "Was kommt nach Euro und Dollar" hier zusammen geführt.

Grund:

1. Es geht mehr oder weniger um das gleiche Thema, nämlich das Währung /Geldsystem.

2. Ich habe den Eindruck dass im Forum generell aus jeweils aktuellen Anlässen sehr häufig neue Threads zu Themen eröffnet werden die schon mehrfach diskutiert wurde, zu denen es also schon Threads gibt.
Ich halte es für übersichtlicher und sinnvoller die großen Dauerbrenner in ebenso grossen Threads zusammen zu fassen.

Wenn neue Leute ins Forum kommen kann man so relativ leicht den einen Thread zu einem bestimmten Thema finden und sich einlesen.

Anderenfalls haben wir bald Unmengen von Threads mit Mini-Diskussionen die nach 2-3 Wochen wieder abflauen.

Wer das für sinnvoll hält kann helfen indem er bevor er nen neuen Thread aufmacht zuerst sucht ob es nicht schon einen zum Thema gibt.

Beim Antworten in einem alten Thread kann man die eigene Titel-Zeile dann anpassen, so dass in der Spalte "letzter Beitrag" auf der Startseite des Forums diese neue Titelzeile erscheint und nicht der alte Threadname. Dadurch kann man den aktuellen Anlass zumindest auf dieser Seite zum Ausdruck bringen.


Ich werde Schritt für Schritt versuchen weitere sehr ähnliche Threads zusammen zu führen und die Titel entsprechend anpassen.

Sollte ich irgendwo Threads zusammenfügen die nicht wirklich passen (eurer Meinung nach) bitte melden, Kritik wird geduldet.  Laut lachend
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 21.06.11 um 09:19:20 von Zak »  
<a href=  
IP gespeichert
 
IloveUbabe
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1528
Re: Zusammenführung gleicher Themen. (Diskussion)
Antwort #1 - 19.06.11 um 08:37:58
 
find ich richtig arkas, danke dafür
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Erutan
Administrator
*****
Offline


RESISTO

Beiträge: 2334
Re: Zusammenführung gleicher Themen. (Diskussion)
Antwort #2 - 20.06.11 um 00:34:38
 
Hmmm....
hat seine Vorteile.

Aber eigentlich hatte ich die Threads ganz bewußt separat gestartet.
Und zwar zum Einen, damit direkt am Thema erkennbar ist, worum es genau geht und zweitens weil es zwar immer um das gleiche Kernthema ging, jedoch jeweils aus unterschiedlichen Betrachtungsweisen.

Speziell beim letzten Thread zum Thema Geld ging es in allererster Linie darum, herauszufinden, welche Strategien man beim Zerfall der großen leitwährungen evtl. fahren kann, wer bereits in den Startlöchern steht und was das Regime möglicherweise tun wird.

Beim alten Thread, der ja bereits gestartet wurde, als sich die Finanzkrise nicht mehr verleugnen ließ, ging es dagegen maßgeblich um die Ursachen und die schrittweisen Auswirkungen auf den Einzelnen.

Wenn man einen einzigen großen Thread hat, der alle Blickwinkel abdeckt, dann springt man immer von einem zum anderen Blickwinkel und die Sache kann schnell unübersichtlich werden.

Ich hatte schon für den Fall, daß ich mal etwas mehr über die Strategien des Regimes herausfinde geplant, einen Thread mit einem Titel, wie "Strukturen der Macht" o.ä. aufzumachen. Da das Geldsystem ein großes Thema dabei wäre, müßte dann dann zwangsläufig aber auch wieder in den großen Geldthread....während es doch letztendlich um wesentlich mehr ginge.

Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
sequencer23
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 492
Geschlecht: male
Re: Zusammenführung gleicher Themen. (Diskussion)
Antwort #3 - 20.06.11 um 01:06:47
 
Zitat:
Wenn man einen einzigen großen Thread hat, der alle Blickwinkel abdeckt, dann springt man immer von einem zum anderen Blickwinkel und die Sache kann schnell unübersichtlich werden.


seh ich auch so. zudem können solche megathreads auch eher abschreckend wirken, weil sie an einem abend kaum durchlesbar sind. wie ein dickes buch...

irgenwann verliert man das interesse, weil man gar nicht mehr so recht weiss, welche seite man schon hatte und wo man zuletzt aufgehört hat zu lesen...
Zum Seitenanfang
 

Benutzer gesperrt
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2387
Re: Zusammenführung gleicher Themen. (Diskussion)
Antwort #4 - 20.06.11 um 20:51:01
 
Weils grad zum Thema passt: Am spannendsten ist es doch wenn sich eine Diskussion entwickeln kann wo eins zum anderen kommt, wo man nicht stur bei einem Thema bleiben muss weils sonst "offtopic" ist, sondern einfach seinen Gedanken freien Lauf lassen kann... Durch diese Schubladen-diskussionen kann man nie das große Ganze mit Weitblick diskutieren... Schade eigentlich.

...P.S. ich weiß schon das das schon auf Grund des Aufbaus so eines Forums schwierig ist. Hab das nur mal angemerkt weils hier grad um das Thema geht. Vielleicht kann man ja mal ein "freies Thema" (oder so...) aufmachen, wo einfach jemand mit nem Thema anfängt das ihn grad beschäftigt, und man dann frei drauf los diskutieren kann, auch wenn man in nen anderes Thema abschweift... fänd zumindest ich gut  Zwinkernd

Grüße
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Arkas
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1388
Re: Zusammenführung gleicher Themen. (Diskussion)
Antwort #5 - 20.06.11 um 22:42:08
 
Eure Argumente versteh ich schon.

Es ist nur so, dass auf den letzten paar Seiten des Forums (Äußere Erde alllgemeines wie auch Manipulation und Verschwörung) viele Threads zu finden sind, die nicht über 10-20 Antworten hinauskommen.
Meistens wird eine aktuelle Meldung gepostet, die dann ein bischen kommentiert wird und dann "driftet" es in eine allgemeine Verschwörungsdiskussion ab.

Dadurch werden die wichtigen Dauerthemen zwar immer wieder angerissen, aber es gibt keine Fortentwicklung des Themas. Will man bspw. zum Thema Wirtschafts und Finanzkrise den aktuellen Stand der Dinge oder den aktuellen Stand der Diskussion hier erfahren findet man dazu nicht wirklich einen Thread, es verteilt sich auf mehrere.
Zudem rücken damit viele interessante Themen relativ schnell nach hinten, nur weil ein paar Tage keiner mehr antwortet, einmal auf Seite 2 angekommen wird etwas kaum noch beachtet.

Problem ist, dass diese vielen kleinen Einzel-Meldungs-Threads weitere Threads gleicher Natur nach sich ziehen, weil keiner so recht weiß wohin mit einem Thema. Daher wird statt eines Beitrags ein neuer Thread geschrieben. Hat man dagegen einen Mega-Thread mit einer sehr klaren aber allumfassend formuliert Überschrift so zieht dieser automatisch alle Meldung dazu an sich und wächst und bleibt oben.

@ Erutan
Wenn man wirklich in einem Thread gezielt einen Aspekt durchleuchten will ist das schon ok, aber bei solchen Threads müsste ich dann relativ streng alles off-topic rausstreichen, sonst wird es ein Thread mit 20 Beiträge ohne richtiges Ergebnis.


Mein Vorschlag:

(Aktuelle) Meldungen zu einem Thema sollten in großen Threads diskutiert werden, da es hierzu meist nur ein paar Kommentare gibt, bis die Meldung nach ein paar Tagen/Wochen durch eine neue abgelöst wird. So entsteht eine Aneinanderreihung vieler Einzelinfos mit relativen kurzen Statements dazu.
Wenn da mal abgeschweift wird ist es auch überhaupt kein Problem, da ja kaum der Bedarf besteht ganz konzentriert über irgendeine Nachricht lange zu diskutieren.
Das werd ich versuchen durchzuziehen da mir die Menge an Threads zu jeweils einer einzigen Nachricht hier Überhand nimmt.

Geht es dagegen mehr um Aspekte die nicht so an aktuelle Entwicklungen oder Meldungen gebunden sind kann man dazu natürlich nen neuen Thread aufmachen.

"Strukturen der Macht" würde ich dann sicher nicht in den Geld-Thread quetschen, aber ich würde dann auch dafür sorgen, dass es nicht ins allgemeine Blabla abdriftet, dafür hat es dann in de Mega-Threads genug Platz.


Wenn das funktioniert, dann hat es in jedem Unterforum 2-3 Mega-Threads zu den wichtigsten Themen mit jeweils aktuellen Infos hierzu die immer relativ weit oben sind. Daneben hat es die speziellen Themen in denen es etwas konzentrierter zugeht.

Ich kenn dieses System aus anderen Foren und dort funktioniert es ideal. Ich versuche es einfach mal ein bischen in die Richtung zu lenken, hängt ja immer auch davon ab was überhaupt geschrieben wird.

Sollte irgendwem etwas mal nicht passen bitte melden, ich kann auch Dinge rückgängig machen, so wichtig es dann auch wieder nicht und ich werd sicher mit keinem lang und breit drüber diskutieren ob das jetzt richtig ist oder nicht.
Zum Seitenanfang
 
<a href=  
IP gespeichert
 
Momo
Neu
*
Offline



Beiträge: 10
Re: Zusammenführung gleicher Themen. (Diskussion)
Antwort #6 - 21.06.11 um 02:12:11
 
hallo Modi und Ihrs
hatte selbst lang ein Forum und war sehr engagiert darin. Es ist nie ganz zu vermeiden, dass man halt mal verschiebt, wie Du es auch tust. Mit der Zeit hab ich dann selbst gemerkt, dass man halt da und dort neue "Abteile" gestalten kann, soll

Sixt jetzt ists ja passiert: aus dem Geld-Thread wird ein anderes Thema, eines zur Art und Weise.

Ich überlegte mir gerade, ob ich dieses dir per PN schreiben sollte

Betitelungen für neues Abteil können allerlei sein oder: was euch grad bewegt.... x was, weil: wenn wirs genauer betrachten, kommt letztlich niemand in ein Forum, wo man nur das Eine Thema durchnimmt, gellleeeeee  Zwinkernd

hinzu kommt, dass jeder Themenbereich x einen oder mehrere Themen betrifft.

Auch ist es oft so, dass genau DIESES in den meisten Foren vorkommt, Admi und/oder Modi das dann berechtigterweise rausnehmen. Es scheint dann gegessen, dann kommen irgendwann Neue und dann kommts wieder vor. Oder es kommen Neue, die Foren-Anfänger, ja gar Inti-Anfänger sind und sogar FAQ nicht so gut begreifen.

Es kommt auch vor, dass jemand ein Forum aufmacht, anstelle einer Web.  Wenn solcher Forumsbetreiber mit dem Forenprogramm nicht so drauskommt, ist es kein geschlossenes Forum d.h. jeder kann reinschreiben.

hat der Admi nicht viel Zeit für seine eigentlich gemeinte Web, so beginnt irgendwer reinzuschreiben, andere ziehen nach.  Irgendwann hat diese Person gecheckt, wie er eine Web machen kann oder er suchte was Exquisites, dass er aber bezahlen muss... dann hängt das zusammen, aber kein User kennt diese Geschichte und dann beginnt das Forum zu leben. Das wissen dann die Users nicht.  Dann merkt er, dass es auch für ihn sehr aufschlussreich ist für das Gesamte, WAS er eigentlich mal wollte.

Lässt es so laufen, merkt dann aber, wie aufwendig Forenpflege ist. Inzwischen haben sich viele eingetroffen und fühlen sich da quasi Zuhause.

Irgendwann wirds dem Anbieter zuviel und nach einigen oder wenigen Jahren schliesst er sein Forum. kann er ja machen.  Vielleicht suchte er einen Modi und fand keinen geeigneten.

Was aber auch noch ist, sobald man ne PN einrichtet, dass so Kontakte entstehen, die sonst nicht möglich waren.

Darum wies ich immer wieder drauf hin im eigenen Forum: tauscht Eure Mehl-Adi aus. Denkt auch daran dass das Inti in unseren Gefilden aus x-aaaangeblichen Gründen geschlossen werden kann. Oder  abstürzt, ob Technik oder Hacker verantwortlich ist.

ich schreib dies hier für alle, nicht dass Du den Eindruck hast, ich wollte belehren  Zwinkernd

Klaro "kenn" ich (wir?) auch User, die ansich nur zu bequem sind per Inti selbst zu recherchieren.

Zudem ist es bei fast allen Foren so, dass viele nur lesen (wollen), schreiben und antworten nicht.

Dann gibts noch typische Wellen: mal  läufts, mal ists "totenstill".... normalo  Laut lachend

Oder Admi/Modi schliesst ein Abteil, weil es sich "ausgeleiert" hat. Ist m.E. dann ja auch sinnvoll

dann gibts Forenbetreiber, die üüüüüberhaupt nicht geeignet sind ein Forum zu leiten oder die Struktur selbst ist mangelhaft (hier nicht  Laut lachend), weil der Fori-Inhaber einfach kein Flair dafür hat.

Ich danke allen Admis/Modis jeglichen Foren, eben: weils aufwendig sein kann.

lieb gegrüsst
Momo  Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Zak
Administrator
*****
Offline


and the alien mindbenders

Beiträge: 2047
Hohle Erde
Re: Zusammenführung gleicher Themen. (Diskussion)
Antwort #7 - 21.06.11 um 09:25:20
 
Änderung:
zak: die diskussion über die zusammenführung wurde aus diesem >thema< hier her verschoben


bitte hier bezüglich der zusammenführung von beiträgen oder ähnlichem weiterdiskutieren.

vorschlage bitte konkret im beitrag kennzeichnen, damit sie nicht in textwüsten untergehen Zwinkernd

für off-topic und fröhliches gelaber gibt es den "Dies & Das (Off-Topic)" Bereich.

grüße, zak
Zum Seitenanfang
 

"Eine Gesellschaft, die ein klein wenig Freiheit aufgibt für ein klein wenig Sicherheit, verdient beides nicht und wird beides verlieren." Benjamin Franklin
Homepage  
IP gespeichert
 
Arkas
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1388
Re: Zusammenführung gleicher Themen. (Diskussion)
Antwort #8 - 22.06.11 um 19:55:27
 
Achja, den Off-Topic Bereich hatt ich ganz vergessen.  Laut lachend
Zum Seitenanfang
 
<a href=  
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken