Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
Was wird nach 2012 mit den US kontrollierten Polarregionen passieren? (Gelesen: 7297 mal)
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Was wird nach 2012 mit den US kontrollierten Polarregionen passieren?
Antwort #15 - 01.06.15 um 20:33:15
 
Gut, okay:

"Was wird nach 2012 mit den US kontrollierten Polarregionen passieren?"

Die Russen werden die Nordwestpassage besetzen und dafür sorgen, dass der Rest der Welt dieses so annimmt... Ähnlich wie es im Fall mit der Krim gelaufen ist.
Einfach so und mit nem Fingerschnipp...

Immerhin eine Nuklearmacht, die kann machen was sie will, oder nicht !?

Die Bodenschätze dort sind dieses risikobehaftete Unterfangen sicherlich wert... alle gieren danach, auch die Skandinavier, Kanadier und Amerikaner.

Wer zuerst da ist und den Claim absteckt, sowie für ausreichend Abschreckung militärischer Art sorgt, hat es halt in Besitz.
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Was wird nach 2012 mit den US kontrollierten Polarregionen passieren?
Antwort #16 - 19.08.15 um 00:37:27
 
Ahoy!

Montag, 17. August 2015
Die russische Kriegsmarine führt ihre Stärke in der Arktis vor. Ein Schiffsverband habe seinen Heimathafen Seweromorsk verlassen und sei in die Barentssee ausgelaufen, sagte Marine-Sprecher Andrej Lusik.

Ein Ziel der Fahrt sei es, die Nordflanke Russlands zu kontrollieren, wo durch die Klimaerwärmung das Eis schneller schmelze, wie Lusik erläuterte. Moskau hatte vor kurzem seinen Anspruch auf einen Teil der Arktis mit einem Antrag bei den Vereinten Nationen untermauert.
Noch Fragen?


cheers
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Was wird nach 2012 mit den US kontrollierten Polarregionen passieren?
Antwort #17 - 20.09.15 um 21:25:38
 
In total, Moscow's plans involve the opening of ten Arctic search-and-rescue stations, 16 deep-water ports, 13 airfields, and 10 air-defense radar stations across its Arctic periphery. Once completed, this construction will allow Russia to project hard power into a new strategic and commercial frontier.

It will have other military implications as well, since the new bases will "permit the use of larger and more modern bomber aircraft" in the region, Mark Galeotti, a Russia expert at New York University, writes for The Moscow Times." By 2025, the Arctic waters are to be patrolled by a squadron of next-generation stealthy PAK DA bombers."

http://uk.businessinsider.com/russian-arctic-air-defense-systems-2015-8?r=US&IR=...

Insgesamt beinhalten Moskaus Pläne den Bau von 10 arktischen Such-und-Rettungs Stationen, 16 Tiefwasser-Häfen, 13 Flugfeldern und 10 Luftverteidigungs Radarstationen entlang seiner arktischen Peripherie. Sobald diese Bauten errichtet sind, wird das Russland erlauben, harte militärische Kraft an einem neuen strategischen und komerziellen Grenzgebiet zu etablieren.

Es wird vor Ort weitere Verbesserungen geben, beispielsweise Landemöglichkeiten für moderne Bomber.
Bis 2025 wird laut dem Russland-Experten, Mark Galeotti, die Arktis patroulliert sein von von russischen Next-Gen Stealth-Bombern der PAK DA Klasse.


cheers
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken