Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 4 
Thema versenden Drucken
Die Manipulationen von Menschen durch Emotionen (Gelesen: 12077 mal)
Seda33
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 728
NRW
Geschlecht: male
Re: Die Manipulationen von Menschen durch Emotionen
Antwort #45 - 28.03.16 um 12:23:16
 
...genau und wenn wir 10 E spenden, wird alles wieder gut und wir haben ein gutes Gewissen!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Die Manipulationen von Menschen durch Emotionen
Antwort #46 - 28.03.16 um 12:49:51
 

Aus Sicht der Evolution hat kein Recht zu leben, wer nicht für sich selber sorgen kann!

Klingt hart und erbarmungslos, aber das sind lediglich menschliche Begriffe. So ist die Natur eben. Wer zu schwach ist, bleibt halt übrig...

Frag mal die 3 Löwenjungen, die verhungern müssen, weil die eigene Mutter zu blöd ist, Beute zu machen... Die haben dann halt Pech gehabt! So ist das eben...

Warum sollen kranke und schwache mitgezerrt werden?
Die Natur sortiert diese als leichte Beute normalerweise aus, so sind die wenigstens noch als Futter für Raubtiere nützlich.

Monatlich 10 Euro spenden... für John!
Klingt irgendwie nach Abofalle!


cheers
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Amboss
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 49
Re: Die Manipulationen von Menschen durch Emotionen
Antwort #47 - 28.04.16 um 12:44:48
 
Seda33 schrieb am 28.03.16 um 12:23:16:
wenn wir 10 E spenden, wird alles wieder gut und wir haben ein gutes Gewissen!

Spende 10€ deiner Menschlichkeit
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Die Manipulationen von Menschen durch Emotionen
Antwort #48 - 28.04.16 um 13:38:29
 
kernspecht schrieb am 28.03.16 um 12:49:51:
Warum sollen kranke und schwache mitgezerrt werden?
Die Natur sortiert diese als leichte Beute normalerweise aus, so sind die wenigstens noch als Futter für Raubtiere nützlich.


In der Vergangenheit haben dies Kriege erledigt, jede Generation hatte eine Bereinigung. Natürlich sterben in Kriegen auch viele Helden aber noch viel mehr von der Sorte die in der Tierwelt bald gefressen werden würden.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1011
Geschlecht: male
Re: Die Manipulationen von Menschen durch Emotionen
Antwort #49 - 28.04.16 um 14:13:04
 
kernspecht schrieb am 28.03.16 um 12:49:51:
Aus Sicht der Evolution hat kein Recht zu leben, wer nicht für sich selber sorgen kann!

Klingt hart und erbarmungslos, aber das sind lediglich menschliche Begriffe. So ist die Natur eben. Wer zu schwach ist, bleibt halt übrig...

Frag mal die 3 Löwenjungen, die verhungern müssen, weil die eigene Mutter zu blöd ist, Beute zu machen... Die haben dann halt Pech gehabt! So ist das eben...

Warum sollen kranke und schwache mitgezerrt werden?
Die Natur sortiert diese als leichte Beute normalerweise aus, so sind die wenigstens noch als Futter für Raubtiere nützlich. 


Diese Berufung auf scheinbare Wissenschaftlichkeit und scheinbare Objektivität ist fast immer falsch.
"Aus Sicht der Evolution ..." Die Evolution hat (zumindest laut derzeitiger Lehrmeinung) überhaupt keine Ansichten oder Absichten, sondern geschieht einfach, und wir haben noch längst nicht verstanden, auf welche Weise eigentlich; mit der darwinistischen Theorie allein ist sie ganz sicher nicht erklärbar.
Mit der Einstellung, dass die Natur schon alles richtig macht und der Mensch sich nur genauso verhalten müsste wie "die Natur", müssten wir die gesamte menschliche Zivilisation abschaffen, einschließlich dem elektrischen Licht, der Schrift usw.
Und wann immer Tiere in der Natur in Gruppen/Rudeln/Herden zusammenleben, tun sie das zu genau dem Zweck, die Überlebenschancen jedes einzelnen Mitglieds zu erhöhen, und ganz speziell die genannten Löwen sind sogar ein ganz hervorragendes Beispiel für Tiere, die Rudelmitglieder mit ernähren, die selbst gerade nichts jagen können oder einfach nur keinen Bock darauf haben.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Die Manipulationen von Menschen durch Emotionen
Antwort #50 - 29.04.16 um 01:17:05
 
Thagirion schrieb am 28.04.16 um 14:13:04:
scheinbare Wissenschaftlichkeit 


Darwin war ein sehr genauer Naturbeobachter und ich halte seine Überlegungen hinsichtlich des Überlebens des Stärkeren durchaus für nachvollziehbar.

Die Natur selbst ist im Grunde genommen feindlich gegen alles in ihr, was schwach und fehlerhaft ist.

Thagirion schrieb am 28.04.16 um 14:13:04:
Die Evolution hat (zumindest laut derzeitiger Lehrmeinung) überhaupt keine Ansichten oder Absichten, sondern geschieht einfach


So sehe ich das im Prinzip auch, es ist ein sich selbst bereinigender Prozess, wenn man ihn lässt.... nur dass der Mensch sich diesem widersetzt und meint, schwache unfähige Individuen auch noch subventionieren zu müssen.
Thema Eugenik finde ick durchaus auch interessant, würde hier aber wohl den Rahmen sprengen.

Thagirion schrieb am 28.04.16 um 14:13:04:
Mit der Einstellung, dass die Natur schon alles richtig macht und der Mensch sich nur genauso verhalten müsste wie "die Natur", müssten wir die gesamte menschliche Zivilisation abschaffen, einschließlich dem elektrischen Licht, der Schrift usw. 


Das ist ein interessanter Punkt, denn das ist sozusagen die Evolution der Dinge... oder auch der menschlichen Hilfsmittel. Die Weiterentwicklung der Werkzeuge, die dem Menschen eigentlich nützlich sind und wiederum dessen eigene Entwicklung vorantreiben...

Angefangen bei Faustkeil und Feuerstein... daraus haben sich innerhalb weniger tausend Jahre Robotik und das Internet der Dinge als angepasste Werkzeuge entwickelt.

Smarte Geräte überall, wo man hinguckt...
Problematisch für unsere Spezies wird's erst, wenn man die Möglichkeit in Betracht zieht, dass eben diese Werkzeuge selber der nächste Evolutionsschritt nach dem Menschen werden könnten... der Mensch dann nur das Vehikel auf dem Weg dorthin ist.  Durchgedreht

Stichwort: IBM Watson - Internet of Things


cheers
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Die Manipulationen von Menschen durch Emotionen
Antwort #51 - 29.04.16 um 11:58:16
 
Wenn die Götter friedliche Gutmenschen wollten, warum haben sie dann alles andere so geschaffen, daß es sich gegenseitig auffrisst?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1011
Geschlecht: male
Re: Die Manipulationen von Menschen durch Emotionen
Antwort #52 - 29.04.16 um 18:38:10
 
Haben sie nicht - ohne Symbiose und komplexe Systeme wechselseitiger Ergänzung könnte die Biosphäre wahrscheinlich gar nicht existieren.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Die Manipulationen von Menschen durch Emotionen
Antwort #53 - 29.04.16 um 20:19:25
 
Schon klar, aber diese Symbiosen und komplexen Systeme beinhalten viel gegenseitig auffressen und wenig friedlich miteinander leben. Möglicherweise kann die Biosphäre auch nicht lange existieren wenn Menschen sich nicht auffressen  Augenrollen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Die Manipulationen von Menschen durch Emotionen
Antwort #54 - 16.06.16 um 01:38:45
 
Mal kurz back to Topic:

Finde das interessant und darauf sollte man generell vielleicht mal genauer aufpassen:

Nämlich, was genau während bestimmter Megaevents, wie z.B. einem Fussball-Ereignis, so alles an bemerkenswerten Dingen immer so ganz nebenbei noch kurz passiert, oder politisch durchgewunken wird oder sonstwie stattfindet.

In einem solchen Hype, wo den Völkern vor Begeisterung der Schaum aus dem Maul tropft, passieren manchmal wirklich erstaunliche Sachen, die in diesem Moment kaum jemand wahrnimmt, weil alle grade so hoch "emotionalisiert" sind...

...und wenn, dann nimmt man sowas bestenfalls als kurze Randnotiz auf, die sofort und gleich wieder vom grossen Medien-Ereignis überlagert wird. Mal drauf achten ! Zwinkernd


cheers
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Die Manipulationen von Menschen durch Emotionen
Antwort #55 - 16.06.16 um 17:57:59
 
Das ist aber nicht der eigentliche Grund. Die Regimelügenmedien versuchen in erster Linie alles was zu unerwünschten Kommentaren führt zu verdecken. Speziell auf Facebook kommen sie ja mit der Zensur nicht nach und können Postings nicht von vornherein zensurieren so wie auf den eigenen Lügenseiten.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seda33
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 728
NRW
Geschlecht: male
Re: Die Manipulationen von Menschen durch Emotionen
Antwort #56 - 18.06.16 um 11:25:28
 
kernspecht schrieb am 16.06.16 um 01:38:45:
Nämlich, was genau während bestimmter Megaevents, wie z.B. einem Fussball-Ereignis, so alles an bemerkenswerten Dingen immer so ganz nebenbei noch kurz passiert, oder politisch durchgewunken wird oder sonstwie stattfindet. 


Genau, das ist mir auch schon aufgefallen. Brot und Spiele, eben. Man hört kaum noch etwas von Rumpelstilzchen oder den Flüchtlingen oder von der heimlichen Aufrüstung in Richtung Osten. Das merke ich immer, wenn ich morgens das Autoradio anmache, da kommt ein banales Gelaber rüber, dass man nur noch abschalten kann.

Ich denke, es ist weniger wichtig, was die Medien berichten als das, was sie nicht berichten!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Die Manipulationen von Menschen durch Emotionen
Antwort #57 - 16.10.16 um 21:46:59
 
Seda33 schrieb am 18.06.16 um 11:25:28:
wenn ich morgens das Autoradio anmache, da kommt ein banales Gelaber rüber, dass man nur noch abschalten kann. 


Ja, damit alle Konsumenten auch mit nem schönen Schwammkopf in den Tag rein kommen.

Ick persönlich mag das Wort Lügenpresse nicht besonders, vllt inzwischen zu abgetragen, desshalb verwende ick es kaum.

Aber der Punkt bleibt: "Heftigste Gefechte um Aleppo, 0 Tote, 0 Verwundete.... die Nato hat eine Krisensitzung einberufen um der dramatischen Lage Herr zu werden!" ^^


cheers
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Azatoth
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 638
Re: Die Manipulationen von Menschen durch Emotionen
Antwort #58 - 17.10.16 um 00:29:30
 
kernspecht schrieb am 29.04.16 um 01:17:05:
Darwin war ein sehr genauer Naturbeobachter und ich halte seine Überlegungen hinsichtlich des Überlebens des Stärkeren durchaus für nachvollziehbar.

Er war vor allem von Thomas Malthus beeinflusst
Zitat:
In October 1838, that is, fifteen months after I had begun my systematic enquiry, I happened to read for amusement Malthus on Population...


I had at last got a theory by which to work

Quelle : http://darwin-online.org.uk/content/frameset?viewtype=side&itemID=F1497&pageseq=...

Und das sagt Malthus :
Zitat:
Ein Mensch, sagte er, der in einer schon okkupierten Welt geboren wird, wenn seine Familie nicht die Mittel hat, ihn zu ernähren oder wenn die Gesellschaft seine Arbeit nicht nötig hat, dieser Mensch hat nicht das mindeste Recht, irgend einen Teil von Nahrung zu verlangen, und er ist wirklich zu viel auf der Erde. Bei dem großen Gastmahle der Natur ist durchaus kein Gedecke für ihn gelegt. Die Natur gebietet ihm abzutreten, und sie säumt nicht, selbst diesen Befehl zur Ausführung zu bringen.
Quelle : https://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Robert_Malthus#Die_Bev.C3.B6lkerungstheorie


Diese Wahrnehmung der Welt dürfte vor allem in den Lebensbedingungen der aufkeimenden Industrialisierung begründet liegen. Karl Marx bestätigt dies 1862 in einem Brief an Friedrich Engels mit folgenden Worten :
Zitat:
Es
ist merkwürdig, wie Darwin unter Bestien und Pflanzen seine englische
Gesellschaft mit ihrer Teilung der Arbeit, Konkurrenz, Aufschluß neuer
Märkte, „Erfindungen" und Malthusschem „Kampf ums Dasein" wieder-
erkennt.
Quelle : https://marxwirklichstudieren.files.wordpress.com/2012/11/mew_band30.pdf (S. 249)
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 
Thema versenden Drucken