Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 4
Thema versenden Drucken
Kornkreise und Ähnliches (Gelesen: 10922 mal)
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1012
Geschlecht: male
Kornkreise und Ähnliches
17.08.13 um 11:12:43
 
Es ist wieder Kornkreissaison, und wie in jedem Jahr tauchen wieder schöne und interessante Strukturen auf. Das nehme ich mal zum Anlass für einen Thread zum Thema. Was haltet Ihr von so etwas? Tatsache ist: Diese Strukturen sind da, ganz real. Frage: Wer macht sie und wieso?
Ich neige nun nicht zu der Annahme, dass Außerirdische mit schönster Regelmäßigkeit Jahr für Jahr die Erde bereisen, um Muster in Getreidefelder und Wiesen zu malen. Solche Aliens müssten noch sehr viel seltsamer sein, als wir sie uns je vorgestellt haben. Die Erklärung, dass so etwas von Menschen gemacht wird, ist aber selbst erklärungsbedürftig. Warum macht jemand, nein, warum machen ganz offensichtlich VIELE so etwas? Und offenbar jeder für sich ganz allein - eine Szene dafür scheint es ja nicht zu geben. Normalerweise will man sich mit so etwas auch künsterische Anerkennung verschaffen, wenigstens unter Nickname, wenigstens unter Insidern - Graffity-Sprayer tun das und machen ihre Werke kenntlich. Kornkreis-Macher tun das nicht - wieso? Selten kommt es vor, dass sich ein Kornkreis-Macher in einer unseriösen Boulevard-Reportage outet (gerade letztens wieder geschehen), und diejenigen wirken dann meist unglaubwürdig. Wieso outet sich nicht mal irgendein Kornkreis-Künstler und rühmt sich seiner Werke nach zwei oder drei Jahrzehnten, wenn das alles längst verjährt ist und er nichts mehr zu befürchten hat (die Schäden halten sich ja in Grenzen)?
Solche anonyme LandArt taucht übrigens nicht nur auf Wiesen und Feldern auf; hier habe ich einen Leckerbissen von 1990 gefunden - man beachte, dass die Struktur 20 Kilometer groß ist! Wer treibt solchen Aufwand, anonym und einfach nur so?

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=KliBRinZHJA
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
FurorTeutonicus
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 62
Geschlecht: male
Re: Kornkreise und Ähnliches
Antwort #1 - 17.08.13 um 17:20:02
 
Bei "Kornkreisen" muss ich spontan immer an dieses Bild denken.  Durchgedreht



...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
rafaelsergi
DEFCON 2
***
Offline



Beiträge: 87
Re: Kornkreise und Ähnliches
Antwort #2 - 20.02.14 um 17:59:29
 
Bei Kornkreisentstehenung enstehende Lichterscheinungen sind elektrostatischer Natur. Blitze levitieren zuerst vom Boden her in die Höhe. Das Bewusstsein der Erde enthält eine Astrahlmatrix die aus der Elektrostatischen Dichte besteht. Die Enstehnung von Kugelblitzen sind immer zusammenhängend mit dem Bewusstsein der Menschen füher waren Kugelblitze oft in Stuben gesichtet, wobei die Plasmaoide nicht mit den Menschen Kurzschlossen sondern von dem Körper abegestossen oder zurückgestossen wurden. Ähniche Lichterscheinungen bei Erdbeben sind durch das zusammendrücken der Piezoquarzschichten innerhalb der Erdkruste und die Leuchterscheinungen überhlab der Erdbebenzohnen wie bei Fukushimahttp://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.ch/2014/01/geologen-wollen-einige-rats...

Die Bewusstseinsebene der Erde schwingt elektromagnetisch inzwischen wurde durch die Manipulation dieser Schwingung falsche Aussagen in die Kundalini übergeben, Gedanken gebete dergleichen sind die Aussage die auf dem Kornfeld gebildet wird. Die Frequenz liegt bie Eisenmagnetismus bei 450Mhz bei Magnesium oder Calcium ensteheung bei rund 1.2 GHz. Die Radionik bei Konrkreisentstehung und Raumkrümmungserscheinung der Astrahlwelt sind paraphysikalische Räzel.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
FurorTeutonicus
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 62
Geschlecht: male
Re: Kornkreise und Ähnliches
Antwort #3 - 20.02.14 um 20:09:39
 
@rafaelsergi
Und was hat das mit dem ursprünglichen Thema zutun?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ockhams Razor
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 259
Re: Kornkreise und Ähnliches
Antwort #4 - 21.02.14 um 08:31:14
 
FurorTeutonicus schrieb am 20.02.14 um 20:09:39:
@rafaelsergi
Und was hat das mit dem ursprünglichen Thema zutun?


Naja, es klingt hochwissenschaftlich und viel mysteriöser als “Naja, ein paar Leute in Bierlaune hatten zuviel Zeit und Spaß daran ihre Mitbürger zu versch***ern“. Leider hat es ein Großteil des Threads nicht ins neue Forum geschafft, daher hier eine kurze Zusammenfassung meiner Position:

1.) Es existieren glaubhafte „Geständnisse“ der “Künstler“, 30 Sekunden mit google sollten diese zu Tage fördern.

2.) Natürlich ist es nicht auszuschließen dass sich ein Alien die zig Lichtjahre (oder den Weg aus der Hohlkugel) hinter sich gebracht hat um eine Toilettenwandschmierei auf unseren Äckern zu hinterlassen (Genauso wie sich nicht ausschließen lässt das einer der anwesenden Leser nicht gezeugt, sondern vom Storch gebracht wurde [wie hieß es anderenorts im Forum noch so schön: Legenden haben oft einen wahren Kern]). Die Frage ist nur: Wieso?

Liebe Grüße,
Ockham
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Bergamr
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 1541
Re: Kornkreise und Ähnliches
Antwort #5 - 21.02.14 um 10:37:39
 
Ockhams Razor schrieb am 21.02.14 um 08:31:14:
Naja, es klingt hochwissenschaftlich und viel mysteriöser


Laut lachend

Tut mir leid, aber ich kann bei dem Geschwalle nix Hochwissenschaftliches erkennen. Die Beiträge kommen mir eher wie copy&paste mit nem Schuß Google-Übersetzer vor. Muß man mögen. Ich persönlich find, es riecht ein bißchen trollig.

Ockhams Razor schrieb am 21.02.14 um 08:31:14:
Es existieren glaubhafte „Geständnisse“ der “Künstler“


Das stimmt, ca. die Hälfte aller Kornkreise lassen sich so erklären. Nur, was tun mit den anderen ca. 50%? Und die auftretenden Anomalien wie Halmbiegung, nicht -knickung; Strukturveränderung des Korns; erhöhter Feldmagnetismus; ... ?

Gibt's da auch was sehr plausibles vom Rasiermesser?   Zwinkernd

Gruß
Bergamr
Zum Seitenanfang
 

Aspire to be the person your dog thinks you are.
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Kornkreise und Ähnliches
Antwort #6 - 21.02.14 um 12:45:24
 
Ich denke auch das die Wahrheit in der Mitte liegen kann...

Es gibt auch massenhaft Knallköpfe die Teller in die Luft schmeißen und das ganze fotografieren, und dennoch kann man nicht alle "UFO" Sichtungen damit erklären... Wird bei den Kornkreisen wohl ähnlich sein...

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1012
Geschlecht: male
Re: Kornkreise und Ähnliches
Antwort #7 - 21.02.14 um 13:30:26
 
Bergamr schrieb am 21.02.14 um 10:37:39:
Nur, was tun mit den anderen ca. 50%? Und die auftretenden Anomalien wie Halmbiegung, nicht -knickung

Dafür gibts tatsächlich eine ganz einfache Erklärung, für die ich jetzt aber leider keine Quelle habe - sollte aber findbar sein. Tatsächlich wurde von Wissenschaftlern mal festgestellt, dass die Halme nicht geknickt, sondern an den Knoten gebogen waren, als wären sie so gewachsen. Was war passiert? Ganz einfach: Wie in der Wissenschaft nicht unüblich hatte man sich nur Einzelheiten angeschaut, den Gesamtzusammenhang ignoriert und dadurch völligen Unsinn herausgefunden. Die durchaus geknickten, am Boden liegenden Halme waren auf diese Weise einfach wieder nach oben gewachsen, wie das geknickte Halme eben so machen, und für die Laboruntersuchung waren sie über dem Knick abgeschnitten worden.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Bergamr
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 1541
Re: Kornkreise und Ähnliches
Antwort #8 - 21.02.14 um 14:10:29
 
Thagirion schrieb am 21.02.14 um 13:30:26:
wie das geknickte Halme eben so machen


Hmm, also wenn ich bei mir im Garten was knick, dann wächst das nicht einfach weiter, als wenn nichts geschehen wär. Das kannste knicken   Laut lachend

Und wenn ich das richtig erinnere, war ja eben das Dolle, daß da nicht ein Knick war, den man übersehen hatte, sondern da war gar kein Knick. Die Halme lagen gebogen auf dem Boden. Als ob das ihre natürliche Lage wäre.

Gruß
Bergamr
Zum Seitenanfang
 

Aspire to be the person your dog thinks you are.
 
IP gespeichert
 
rafaelsergi
DEFCON 2
***
Offline



Beiträge: 87
Re: Kornkreise und Ähnliches
Antwort #9 - 22.02.14 um 11:55:00
 
Das Bewusstsein der Ionisphäre enthält gebete oder Gedanken unserer Spezies. Die Bilder der Kundalini zeichnen dies Geisteswesen. Der Geist der Menschen besteht aus Elementaren und Fuliden die Dichte ist Zeitlos nur INformativ. Die Radiologische erklärung für die Materialisiereung von Eisen oder Magnesium versuchte ich lächerlicherweise hier zu beschreiben, es scheint ein sehr grober fehler zu sein zu glauben es gäbe Ausserirische. Unser menschliches Bewusstsein bildet solche Kreise, unsere Träume und unsere Gebete, zeichnen tut es jedoch der Geist.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1012
Geschlecht: male
Re: Kornkreise und Ähnliches
Antwort #10 - 22.02.14 um 16:01:50
 
Bergamr schrieb am 21.02.14 um 14:10:29:
Hmm, also wenn ich bei mir im Garten was knick, dann wächst das nicht einfach weiter, als wenn nichts geschehen wär. 

Es wächst nicht weiter, als ob nichts geschehen wäre, aber umgeknickte Grashalme richten sich wieder auf, so wie ich das beschrieben habe - probiers aus!
Wenn es Kornkreise gab, in denen tatsächlich nichts geknickt war, dann wäre das wirklich sehr erstaunlich.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Erutan
Administrator
*****
Offline


RESISTO

Beiträge: 2329
Re: Kornkreise und Ähnliches
Antwort #11 - 22.02.14 um 22:14:57
 
Thagirion schrieb am 22.02.14 um 16:01:50:
Es wächst nicht weiter, als ob nichts geschehen wäre, aber umgeknickte Grashalme richten sich wieder auf, so wie ich das beschrieben habe - probiers aus!


Ich glaube ich weiß was Du meinst. Pflanzen wachsen immer zum Licht, also nach oben. Biegt man sie zur Seite ohne sie komplett zu zerstören, wachsen sie sozusagen im "Knick" weil sie von der plattgedrückten Stelle aus wieder nach oben wachsen.
Getreidehalme sind ziemlich robust. Die sind so gezüchtet, daß sie auch mal von Wind und Regen platt gedrückt werden können, ohne dabei zerstört zu werden. Insofern könnte man dann natrlich behaupten, daß sie auch nicht durch Niedertrampeln zerstört werden und in der Folge weiter wachsen.

Mich interessieren aber nicht so sehr die angeblichen oder tatsächlichen Annomalien, die man bei Kornkreisen gefunden haben will, und zwar weder die wissenschaftlichen (komische Knicke, Carbonkügelchen etc.) noch die esoterischen (angebliche Energiefelder etc.) sondern eher die offensichtlichen Phänomene.

Denn obwohl es durchaus einfache geometrische Figuen gibt, die auf menschengemachte Kornkreise schließen lassen, gibt es auch derart komplexe Gebilde, daß sie nur mit sehr großem Aufwand innerhalb der Kürze der zur Verfügung stehenden Zeit gemacht werden könnten.
Ich frage mich deshalb warum es so selten zu In flagranti Entdeckungen derartiger Kornkreismacher kommt. Denn schließlich haben die Bauern ein wirtschaftliches Interesse daran, daß ihre Felder nicht betroffen sind.

Zudem wird behauptet, daß Kornkreise nicht nur ein lokales Phänomen sind, sondern sich häufig zu größeren Gebilden gruppieren, die über viele Kilometer einnehmen und über verscheidene Felder und Wiesen verteilt sein können.
Für Leute, die die Kreise mit einfchen geometrischen Instrumenten planen und mit Brettern flach trampeln sollen, wäre das eine gewaltige Herausforderung.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Ockhams Razor
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 259
Re: Kornkreise und Ähnliches
Antwort #12 - 23.02.14 um 08:44:51
 
Erutan schrieb am 22.02.14 um 22:14:57:
Ich frage mich deshalb warum es so selten zu In flagranti Entdeckungen derartiger Kornkreismacher kommt. Denn schließlich haben die Bauern ein wirtschaftliches Interesse daran, daß ihre Felder nicht betroffen sind.


Das ist leicht beantwortet, da ich selbst vom Hof stamme:
Man nehme 200ha Ackerfläche und (der Einfachheit halber) 2 Monate in denen das Kornkreiselegen Spaß macht. Wer Nacht für Nacht jeweils um 12, 2 und 4 Uhr Kontrollgänge durch die Äcker macht und nebenher noch den Hof bewirtschaftet ist nach 3 Wochen reif für ne Kur und nach 2 Monaten reif für nen Grabstein.

@rafaelsergi: Die Elementare in meinem Geist sind der Meinung dass du dich irrst...
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1012
Geschlecht: male
Re: Kornkreise und Ähnliches
Antwort #13 - 23.02.14 um 19:27:22
 
@Ockhams Razor:
Da hier beim Umzug leider ein Stück verloren gegangen ist, könntest Du den Link zu jenen beiden Engländern bitte nochmal posten?
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Ockhams Razor
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 259
Re: Kornkreise und Ähnliches
Antwort #14 - 23.02.14 um 19:57:00
 
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4
Thema versenden Drucken