Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 ... 4 5 6 7 8 
Thema versenden Drucken
Menschliche Entwicklung (Gelesen: 13972 mal)
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #75 - 08.01.17 um 13:41:15
 
Seda33 schrieb am 08.01.17 um 12:59:30:
Für die Beute natürlich negativ, aber für den Wolf überlebensnotwendig. Aber was macht der Mensch? Der tötet irrsinnig viele Tiere ohne dass er die zum Überleben braucht. Er macht es alleine, um seinen Profit willen. Das nenne ich "Böse". 


Ich verstehe was du meinst... was komisch ist... wenn so ein Wolfsrudel nachts erfolgreich in eine Schafsherde einbrechen kann, nehmen die nicht nur ein oder zwei Schafe, um sie dann zu fressen... frag mal nen Schäfer, was in so einem Fall los war und wie viele sinnlose "Kollaterlschäden" es noch gab.

Soll heissen: auch die Natur (in diesem Falle das Wolfsrudel) nimmt sich alles, was zu kriegen ist... weil sie in diesem Moment sehr stark sind im Vergleich zu den Schafen. Zwinkernd

...was aber auch wiederum ein Problem der Massentierhaltung ist: in freier Natur würden nämlich nicht hunderte Schafe auf engstem Raum zusammengepfercht und ohne Fluchtmöglichkeit herumlungern. Zwinkernd


cheers



Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #76 - 08.01.17 um 14:28:37
 
Hagall schrieb am 07.01.17 um 18:37:14:
der Krieg der eigentliche Sinn des Lebens ist


Dazu fällt mir ehrlich gesagt nichts mehr ein.

Auch das Bewusstseins-Veränderung oder der Verzicht auf Fleisch hier mit Begriffen wie "Gutmenschentum" oder "Weichspülphilosophie" verknüpft wird ist mehr als bezeichnend.

Wenn man sich den Zustand der Welt und der darauf lebenden Menschen betrachtet so mangelt es an einigem, jedoch wohl kaum an Krieg, Härte und Grausamkeit.

Es gäbe noch zu diversen Aussagen was zu sagen, es ist jedoch müßig. Bleibt bei Eurer Sicht der Welt, da seid ihr ganz bestimmt auf dem richtigen Weg.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #77 - 08.01.17 um 14:34:05
 
stb schrieb am 08.01.17 um 14:28:37:
Auch das Bewusstseins-Veränderung oder der Verzicht auf Fleisch hier mit Begriffen wie "Gutmenschentum" oder "Weichspülphilosophie" verknüpft wird ist mehr als bezeichnend.Wenn man sich den Zustand der Welt und der darauf lebenden Menschen betrachtet so mangelt es an einigem, jedoch wohl kaum an Krieg, Härte und Grausamkeit. 


Schau dich doch mal um in der Natur, stb...
Sage mir bitte, was passiert, wenn eine Truppe Ameisenscouts auf Nahrungssuche im Wald auf ein angrenzendes Nest von anderen Ameisen trifft?

Was wird passieren?

Ein Sit-In mit Friedenspfeife.... wohl kaum!?

Gibt viele weitere Beispiele aus der Natur, wenn man nur hinschaut...

Allerdings ist die Natur inzwischen etwas weit entferntes... etwas analoges, so gar nicht digital.  Augenrollen

Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #78 - 08.01.17 um 14:41:29
 
Es ist müßig, kernspecht.

Wenn Du immernoch nicht begriffen hast wer/was wir Menschen sind, warum wir hier sind, und das es da einen Unterschied zu Ameisen gibt...

Man muss es nicht immer und immer wieder durchkauen, die Dinge wurden immer und immer wieder beschrieben.

Der eine erkennt's, der andere nicht. Nix für ungut.

"Menschliche Entwicklung"

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #79 - 08.01.17 um 14:57:55
 
Aha, DU glaubst also DU als MENSCH bist was besonderes, herausgehoben aus den Naturgesetzen... die gelten für diese Spezies nicht/oder nur eingeschränkt, oder wie?

Da musst du auch nicht mit: "das wurde alles schon erklärt" kommen... zeige mir wo und weswegen der Mensch den Tieren gegenüber hach so überlegen und special sein soll!

Ebenfalls nix für ungut. Zwinkernd

Dies ist ein Forum, wir können über Themen diskutieren, gelle!?


cheers
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #80 - 08.01.17 um 15:25:27
 

kernspecht schrieb am 08.01.17 um 14:57:55:
Da musst du auch nicht mit: "das wurde alles schon erklärt" kommen... 


Doch das muss ich, weil es genauso ist, und von Dir meist nicht viel außer Häme und Unverständnis kamen. Warum soll man sich dann zum x-ten mal die Mühe geben, um zum x-ten mal als weichgespülter Spinner hingestellt zu werden ? Nö, lass mal.

Es geht nicht um hart oder weich, stark oder schwach, es geht um Bewusstein. Lächerlich und ungreifbar, nicht wahr ?

kernspecht schrieb am 08.01.17 um 14:57:55:
Aha, DU glaubst also DU als MENSCH bist was besonderes, herausgehoben aus den Naturgesetzen... die gelten für diese Spezies nicht/oder nur eingeschränkt, oder wie?


Nein, wir sind 80 Kilo schwere Materie-Klumpen, die fressen (Fleisch natürlich), scheißen, sich vermehren und sterben. Mehr ist da nicht zu entdecken. Kein Sinn, kein Zweck, keine dahinterliegende Intelligenz.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #81 - 08.01.17 um 15:43:54
 
Seda33 schrieb am 08.01.17 um 12:59:30:
Effenberger hat in dem obigen Video ebenfalls ausgeführt, dass die Hintergründe der geplanten Kriege ausschließlich von Banker und Profit orientierten Konzernen herrührt.

Das hat mit Überleben nichts mehr zu tun. Das ist purer Egoismus. Würde die Natur so agieren, wäre sie längst ausgestorben.


1. Das ist zu sehr vereinfacht. Bestimmte Personenkreise wollen vielleicht Kriege und diese Personen haben möglicherweise Einfluß auf manche Banken.

Es gibt aber tausende Banken und jetzt sag mir einer was z.B. die Banco BPI in Portugal für Interesse an Kriegen hat? Diese Bank hat ausschließlich von der EU verursachte Probleme weil die EU für deren Geschäft in Angola nur mehr geringwertig bewerten läßt. Die Bank hätte also Interesse, daß das EU Regime verschwindet nicht aber an irgendwelchen Kriegen.

Eigentlich müßten alle Banken in erster Linie Interesse daran haben, daß das EU Regime verschwindet denn die Banken in Europa werden durch die neuen Regulierungen kaputtbilanziert. Ich sehe hier jetzt nicht den Nutzen der Banker an diesem Regime. Es müssen auch keine Banken "gerettet" werden, das künstliche Problem wurde ja vom Regime durch geänderte Eigenkapitalvorschriften erst geschaffen. Das ist reine Fiktion.

Jetzt kann man vielleicht sagen das ist ja die Verschwörung um die Krise und den großen Krieg auszulösen - selbst wenn dem so wäre würden aber nicht die Banken und Konzerne und deren Aktionäre davon profitieren sondern nur ganz wenige Personen.

Der Herr Effenberger und alles was da von links und rechts pauschal gegen Banken und Konzerne hetzt haben eines gemeinsam: keinerlei Ahnung von Wirtschaft. Die sehen überhaupt nicht was wirklich passiert. Das ist so als würde ich als absoluter nicht Naturwissenschaftler physikalische Formeln bewerten.

Konzerne können heute nur noch an kleinen Kriegen am Arsch der Welt was gewinnen nämlich wenn es darum geht Freihandel und Multikulti irgendwo hinzubringen. Ein Weltkrieg gehört aber heute aufgrund der Waffensysteme nicht mehr dazu.




2. In der Natur ist ja vom Dinosaurier über tausende sonstige Arten bis zum Neandertaler alles mögliche ausgestorben.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #82 - 08.01.17 um 16:25:16
 
Seda33 schrieb am 08.01.17 um 12:59:30:
Für die Beute natürlich negativ, aber für den Wolf überlebensnotwendig. Aber was macht der Mensch? Der tötet irrsinnig viele Tiere ohne dass er die zum Überleben braucht.


Dieses Argument wird oft gebracht. Es stimmt auch.

Nur der Punkt meiner Postings ist ein ganz anderer und geht viel weiter zurück: WENN das alles schlecht und von der Natur nicht so gewollt wäre, egal ob nun Gott, Außerirdische oder nur ein chemischer glitch die Welt erschaffen haben WARUM leben wir dann nicht auf einer Welt in der es Manna regnet und die Elfen im Wald singen und die Tiere sich benehmen wie in Disney Filmen. Wenn Gott so eine Welt wollte dann hätte er sie ja so erschaffen können.

Die Menschen kommen dann und erfinden komplizierte Erklärungen, das sei ja alles nur um die Menschen zu bewähren und zu prüfen, den Geist zu entwickeln usw. - das kann sein aber genauso gut auch nicht.

Diese Annahmen haben sich bei uns aber erst mit dem Einfall des Christentums und dem neuen Testament verbreitet, diese Schrift ist jedoch ein alleine von Machtinteressen dieser Kirche zusammengestelltes Sammelsurium weniger ausgewählter! zweckdienlicher Schriften. Das Christentum widerspricht dem Rest der Natur stellt den Menschen obwohl genetisch nicht gedeckt auf eine vollkommen andere Stufe als Tiere und erfindet dafür komplizierte moralische Erklärungen.

Hier eine Sammlung christlicher Ansichten warum man in den Himmel oder in die Hölle kommt.

http://www.gottesbotschaft.de/themen/seelenheil.html

Hier sieht man auch sehr gut den Unterschied zwischen Christentum und Kommunismus. Die Christen arbeiten fromm und fleißig und freuen sich, daß sie dafür nach dem Leben entlohnt werden und Reiche "nur schwer" in den Himmel kommen während Kommunisten den Reichen noch zu Lebzeiten alles wegnehmen und sofort unter sich aufteilen wollen.

stb schrieb am 08.01.17 um 14:41:29:
wer/was wir Menschen sind, warum wir hier sind, und das es da einen Unterschied zu Ameisen gibt...


Ja den Menschen fehlt das kollektive Bewußtsein.

stb schrieb am 08.01.17 um 14:28:37:
Hagall schrieb am 07.01.17 um 18:37:14:
der Krieg der eigentliche Sinn des Lebens ist


Dazu fällt mir ehrlich gesagt nichts mehr ein.


Das finde ich schade, denn dazu sollte Dir was einfallen. Ich habe nichts von dem was ich geschrieben habe als Tatsache hingestellt, ich habe nur aufgezeigt, daß ich keine nachvollziehbaren Gründe sehe warum es wahrscheinlicher sein sollte, daß es nicht so ist.

Nichts von dem was in diesen Videos gesagt wird, läßt diese Theorien schlüssiger und plausibler erscheinen das sind einfach nur sehr seichte der Natur widersprechende Annahmen und Meinungen und extrem geprägt von christlichen Wertvorstellungen.

Hinter meinen Postings steckt keinerlei Missionierungswunsch nein ich behaupte ja nicht einmal daß es so sein muß und wenn Jesus vor mir erscheint und mir sagt, daß Tiere nur seelenlose Abfallprodukte der Schöpfung sind und keineswegs als Bespiel für den vollkommen andersartigen Menschen herangezogen werden können und nur selbstloses Verhalten zum ewigen Leben im Himmel führt so wäre das ein greifbares Argument für diese These.

Ansonsten fällt es mir nur schwer zu glauben, daß die bösen Reichen, Konzernbosse, Politiker allesamt Volltrottel sind die dafür in der Hölle schmoren werden und diejenigen die nichts besitzen (vereinfacht ausgedrückt) und aus Luft Theorien entwickeln wissen wo Gott wohnt.


Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 08.01.17 um 16:44:45 von Hagall »  
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #83 - 08.01.17 um 16:52:56
 
stb schrieb am 08.01.17 um 15:25:27:
Warum soll man sich dann zum x-ten mal die Mühe geben, um zum x-ten mal als weichgespülter Spinner hingestellt zu werden ?


Ich hab doch gar nicht dich persönlich gemeint, stb.
K.A. weswegen du jetzt so empfindlich reagierst.  hä?

Entspann dich doch mal.stb schrieb am 08.01.17 um 15:25:27:
wir sind 80 Kilo schwere Materie-Klumpen, die fressen (Fleisch natürlich), scheißen, sich vermehren und sterben.


Das sehe ich auch so!  Zunge
Ne, mal ehrlich: Bewusstsein streitet doch keiner ab, allerdings würde ich solches auch dann den Tieren zugestehen. Das was unterscheidet, sind alberne Moralvorstellungen und falsche Ethik, an die sich eh keiner hält...

stb schrieb am 08.01.17 um 14:41:29:
warum wir hier sind, und das es da einen Unterschied zu Ameisen gibt... 


Schau dir mal ne global agierende MegaCorp. an... so gross sind die Unterschiede zu einem Ameisenstaat dort intern gewiss nicht.


cheers
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Online



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #84 - 08.01.17 um 21:06:16
 
Das ich mit meinem Beitrag so eine Kontroverse auslöse hätte ich nicht vermutet.

Es ist oft so wenn spirituelle Themen aufgegriffen werden verselbstständigt sich dieses und
führt in eine ganz andere Richtung als in die Gedachte.
Es kommt immer nur bei wenigen an, aber das ist auch OK, ist auch mal wieder keine Wertung.
Auch habe ich andere Ansichten und eine andere Lebensphilosophie zu den meißten Beiträgen,
aber ich laß es vorerst mal zu kommentieren, vielleicht auch weil ich schon ne halbe Flasche Rotwein in der Birne habe  Zwinkernd.

Stattdessen probier ich es nochmal und stelle noch so wat rein.
https://www.youtube.com/watch?v=IXzdQeCV42Q
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #85 - 08.01.17 um 21:17:45
 
Ilum schrieb am 08.01.17 um 21:06:16:
Stattdessen probier ich es nochmal und stelle noch so wat rein.
https://www.youtube.com/watch?v=IXzdQeCV42Q


Na dann schaun wir mal was da rauskommt:

http://www.berliner-kurier.de/news/panorama/waleri-spiridonow-er-laesst-sich-nae...

Wie läßt sich das in Einklang mit den Herz-Hirn Vorstellungen dieses Videos bringen?

Nebenbei ist die eigentliche subtile Aussage dieses Videos: alle Menschen sind gleich hallo Multikulti, denn das ist die einzige reale Aussage dieses Videos - so kann man es nämlich auch sehen wenn man die esoterische selbst vom Poster mit Fragezeichen versehene Botschaft ausblendet.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #86 - 08.01.17 um 21:20:17
 
Hagall schrieb am 08.01.17 um 16:25:16:
Wenn Gott so eine Welt wollte dann hätte er sie ja so erschaffen können.


Nein, genau so ist es eben nicht. Du und jeder andere ist Teil von Gott (Alles was ist), und träg(s)t damit zum Zustand der Welt bei.

Hagall schrieb am 08.01.17 um 16:25:16:
Ja den Menschen fehlt das kollektive Bewußtsein. 


Weil sie sich und alles andere als getrennt wahrnehmen...

kernspecht schrieb am 08.01.17 um 16:52:56:
Bewusstsein streitet doch keiner ab, allerdings würde ich solches auch dann den Tieren zugestehen. Das was unterscheidet, sind alberne Moralvorstellungen und falsche Ethik, an die sich eh keiner hält...


Bewusstsein würdest Du auch den Tieren zugestehen, darum sind es auch "alberne Moralvorstellungen" und "falsche Ethik" wenn man diese nicht isst, versteh ich das richtig ?

"An die sich eh keiner hält" Super Einstellung.

Ilum schrieb am 08.01.17 um 21:06:16:
Es kommt immer nur bei wenigen an, aber das ist auch OK


Absolut.

Ilum schrieb am 08.01.17 um 21:06:16:
ne halbe Flasche Rotwein in der Birne


Prost Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Online



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #87 - 08.01.17 um 21:29:41
 
Hagall, Dein Berliner-Kurier Beispiel macht das von mir beschriebene doch nur um so wichtiger und dringender...

Das mit Multikulti in diesem Video ist mir zugegebenermaßen auch aufgestoßen,
ist allerdings soweit ich es beurteilen kann kein deutsches Video, sondern International.
Zumal ich hier in erster Line die Botschaft sehe.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #88 - 08.01.17 um 21:35:37
 
stb schrieb am 08.01.17 um 21:20:17:
Nein, genau so ist es eben nicht. Du und jeder andere ist Teil von Gott (Alles was ist), und träg(s)t damit zum Zustand der Welt bei.


Bewusstsein würdest Du auch den Tieren zugestehen, darum sind es auch "alberne Moralvorstellungen" und "falsche Ethik" wenn man diese nicht isst, versteh ich das richtig ?


1. Selbst wenn es so wäre (und Mensch ist Abbild Gottes nicht nur als genetischer Ursprung bei den außerirdischen Göttern zu verstehen ist was ich eher annehme) würde das immer noch nicht erklären warum es kein Manna regnet und sich die Tiere dadurch nicht gegenseitig auffressen würden sondern mit den Elfen im Wald singen. Selbst wenn Menschen Teil von Gott wären und den Zustand der Welt beeinflussen so erklärt das immer noch nicht warum die Natur so abläuft wie sie es nunmal tut und wir nicht in einer komplett anderen friedlichen liebevollen Natur leben. Die Menschen haben diese Art der Natur weder erschaffen noch können sie diese beeinflussen. Auch wenn alle Menschen Vegetarier wären würden die Natur deswegen nicht vegetarisch werden.

Mein Frage ist daher eine ganz grundsätzliche zum Wesen der Natur selbst.


2. Obgleich Du diesen Satz eigentlich an Kernspecht gerichtet hast: natürlich gestehe ich Tieren ein genetisch nur vereinfachtes Bewußtsein zu. Ich bin auch sicher, daß in spätestens 100 Jahren ein Minotaurus wieder erschaffen werden kann wahrscheinlich schon viel früher. Das bedeutet aber noch lange nicht, daß man dann kein Filetsteak daraus machen kann  Durchgedreht denn wo steht denn, daß man was nicht essen darf nur weil es ein Bewußtsein hat. Da ist eben wieder die Moralvorstellung die sich Menschen ausdenken und die es in der Natur nicht gibt.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #89 - 08.01.17 um 22:02:39
 
Hagall schrieb am 08.01.17 um 21:35:37:
denn wo steht denn, daß man was nicht essen darf nur weil es ein Bewußtsein hat.


Das hab ich auch nicht sagen wollen. Du darfst selbstverständlich tun und lassen (und auch essen) was Du willst. Ich find es nur völlig daneben Menschen die es (aus welchen Gründen auch immer) nicht tun, Gutmenschentum und Weichgespültheit vorzuwerfen. Nicht mehr und nicht weniger.

Und es geht mir darum gewisse Zusammenhänge zu erkennen. Die Fleischfresserei bzw. die Erzeugung der Produkte haben eben ganz direkt auch was mit dem Zustand der Welt/der Menschen zu tun. Aber das hatten wir kürzlich erst.

Hagall schrieb am 08.01.17 um 21:35:37:
Da ist eben wieder die Moralvorstellung die sich Menschen ausdenken und die es in der Natur nicht gibt.


Weißt Du, es gibt da schon klitzekleine Unterschiede. Tiere jagen um zu überleben. Ich sage auch nichts gegen Naturvölker die Jagen um zu überleben. (Die respektvoll soviel aus der Natur entnehmen wie sie zum Leben brauchen)

Bei uns geht es um maßlosen, grenzenlosen Genuss. Im Gegensatz zum Löwen oder Adler könnten wir auch prima überleben ohne eine Tier-Industrie zu unterstützen, mit allem was daran hängt.

Und bevor das wieder jemand miss-interpretiert: Ich will auch nicht missionieren, ich ess auch gern mal (!) Fleisch. Darum geht es aber auch nicht, nur am Rande.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 4 5 6 7 8 
Thema versenden Drucken