Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 ... 5 6 7 8 
Thema versenden Drucken
Menschliche Entwicklung (Gelesen: 13975 mal)
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #90 - 08.01.17 um 22:14:51
 
stb schrieb am 08.01.17 um 22:02:39:
Weißt Du, es gibt da schon klitzekleine Unterschiede. Tiere jagen um zu überleben. Ich sage auch nichts gegen Naturvölker die Jagen um zu überleben. (Die respektvoll soviel aus der Natur entnehmen wie sie zum Leben brauchen)


Das ist genau der Punkt!

Hatte ja weiter oben schon erwähnt, dass aus meiner persönlichen Sicht heraus das Universum und die Welt in der wir alle leben an sich feindlich/hostile ist...

Du kannst dich hinstellen und hoffen, dass es "Manna regnet"... wie Hagall es sehr trefflich beschrieben hatte.... oder du gehst halt los und holst dir deinen Teil!

So machen es alle da draussen, jedes Tier tut das... nur der Mensch hätte das wohl nicht nötig, ob seiner herausragenden Besonderheit... *Hmpf* ^^

Tut er aber doch, wenn man sich mal unsere Gesellschaftsstrukturen genauer ansieht... Zwinkernd


cheers



Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #91 - 08.01.17 um 22:28:30
 
kernspecht schrieb am 08.01.17 um 22:14:51:
die Welt in der wir alle leben an sich feindlich


Naja... selbst wenn das so sein mag, bringt es mir oder der Welt was wenn ich das reflektiere und auch "feindlich" durch die Welt gehe...? Kann man machen, muss man aber nicht. Man tut sich, und damit der (Um)Welt einen großen Gefallen wenn man es nicht tut. Das Leben muss nicht aus Kampf und Härte bestehen, das entscheidet jeder für sich. Aber ich weiß schon, den Coolness-Preis gewinnt man damit nicht...



Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #92 - 08.01.17 um 22:35:12
 
stb schrieb am 08.01.17 um 22:02:39:
Bei uns geht es um maßlosen, grenzenlosen Genuss. Im Gegensatz zum Löwen oder Adler könnten wir auch prima überleben ohne eine Tier-Industrie zu unterstützen, mit allem was daran hängt.


Das ist richtig. Einige Tiere können nicht fleischlos überleben der Mensch gehört zu den Tieren die das könnten. Das sagt aber nichts darüber aus warum es überhaupt Fleischfresser gibt denn man hätte diese bei der Erschaffung einer liebevollen Welt ja auch gleich ganz einsparen können und auch nicht warum Maßlosigkeit und Genußsucht schlecht oder falsch sein sollen  - macht schließlich offenbar Spaß - oder warum man dafür nach dem Tod/im nächsten Leben usw. bestraft werden sollte.

Ich sehe diese ganzen moralischen Vorstellungen eher als Produkt zur Herstellung einer Ordnung unter den Menschen die der Produktivität dient und Auflehnung gegen die Obrigkeit verhindern soll.

Nehmen wir mal an es gibt eine Seele und ein Leben nach dem Tod. Oder eine Wiedergeburt. Welche Indizien gibt es dafür, daß nicht derjenige der sich im jetzigen Leben durchgesetzt und seine Widersacher eliminiert hat nach dem Tod die Seelen seiner besiegten Feinde als Dienstgeister erhält oder im nächsten Leben als deren Meister geboren wird und Ziel der geistigen Evolution es ist sich einen möglichst machtvollen Platz im Leben zu verschaffen und nicht selbstlos die Arme zu öffnen?

Was wenn nach dem Tod nicht die Netten und Lieben belohnt werden sondern ihre Seelen dafür bestraft werden nichts aus sich gemacht zu haben? Was wenn der Gott der Eisen wachsen ließ wirklich keine Knechte will?

Gibt es irgendeinen objektiven Beweis der dies unwahrscheinlicher erscheinen läßt?
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 08.01.17 um 23:17:32 von Hagall »  
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #93 - 08.01.17 um 22:41:43
 
stb schrieb am 08.01.17 um 22:28:30:
Naja... selbst wenn das so sein mag, bringt es mir oder der Welt was wenn ich das reflektiere und auch "feindlich" durch die Welt gehe...?

Man tut sich, und damit der (Um)Welt einen großen Gefallen wenn man es nicht tut.


1. Ob es der Welt was bringt weiß ich nicht aber warum juckt dich das überhaupt Zunge. Du kannst der sein der anderen ihr Taschengeld abnimmt oder der der es abliefert. Was bringt dir mehr?

2. Beweise? Die Umwelt laß ich jetzt mal weg da sind wir wieder bei warum soll dich das jucken aber welchen Gefallen tust Du dir selbst?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #94 - 08.01.17 um 22:50:35
 
stb schrieb am 08.01.17 um 22:28:30:
Coolness-Preis gewinnt 


Das ist Klischeedenken, man!
Eigendünkel, weiter nichts!

Denkst du den Wolf/Löwen/Ameisenscout interessiert coolness auch nur ansatzweise???

Es geht da draussen in der "wirklichen Welt" schlicht ums Überleben, darum sich Ressourcen zu sichern und diese zu verteidigen. Der Mensch tut das ja auch.

Klischeedenken ist hier nicht hilfreich, davon solltest du dich möglichst rasch lösen, denn das bringt keinen weiter, sondern tut einfach nur weh...

Das was ich oben geschrieben habe beruht auf Beobachtungen der Natur. Tierdokus helfen auch gern weiter um die Zusammenhänge der Welt zu erkennen, abseits aller Einbildung und Vergeistigung in irgendwelchen abstrakten Gedankengebäuden... Zwinkernd


cheers
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #95 - 08.01.17 um 23:17:40
 
kernspecht schrieb am 08.01.17 um 22:50:35:
Das ist Klischeedenken, man!
Eigendünkel, weiter nichts!

Denkst du den Wolf/Löwen/Ameisenscout interessiert coolness auch nur ansatzweise???

Es geht da draussen in der "wirklichen Welt" schlicht ums Überleben, darum sich Ressourcen zu sichern und diese zu verteidigen. Der Mensch tut das ja auch.

Klischeedenken ist hier nicht hilfreich, davon solltest du dich möglichst rasch lösen, denn das bringt keinen weiter, sondern tut einfach nur weh...

Das was ich oben geschrieben habe beruht auf Beobachtungen der Natur. Tierdokus helfen auch gern weiter um die Zusammenhänge der Welt zu erkennen, abseits aller Einbildung und Vergeistigung in irgendwelchen abstrakten Gedankengebäuden... 


Vielen Dank auch für Deine Tip's, Du hast allerdings nicht verstanden um was es mir ging.

Wie ich schon schrieb
stb schrieb am 08.01.17 um 14:28:37:
Bleibt bei Eurer Sicht der Welt, da seid ihr ganz bestimmt auf dem richtigen Weg.


Ich habe keine Lust jemandem mein Weltbild aufzudrücken, zumal nicht wenn man in völlig verschiedenen Welten zu leben scheint und von völlig verschiedenen Grundannahmen ausgeht.

Ich glaube wir alle sind recht zufrieden mit unserer Realität, also belassen wir es doch dabei.

Schönen Abend
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #96 - 08.01.17 um 23:51:36
 
stb schrieb am 08.01.17 um 14:28:37:
Dazu fällt mir ehrlich gesagt nichts mehr ein.


stb schrieb am 08.01.17 um 14:41:29:
Wenn Du immernoch nicht begriffen hast... 


stb schrieb am 08.01.17 um 23:17:40:
Vielen Dank auch für Deine Tip's, Du hast allerdings nicht verstanden... 


Guck mal bitte kurz in den Spiegel deiner Zitate hier... :/

Belehre uns mal schön... aber dann auch bitte mit etwas von Substanz (wäre ganz prima) !

Das Wort "müßig" hatteste ja auch noch vorhin verwendet... alas !

Dachte eigentlich hier ginge es eher um ne Art Gedankenaustausch zu gewissen Themen, nicht aber wie du es formuliertest: darum, jemandem etwas aufzudrücken...

Das Abgleichen von Meinungen oder Weltbildern, um für sich selber jeweils eine gewisse Feinjustierung vornehmen zu können... kann man das evtl so definieren?




Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #97 - 09.01.17 um 00:40:31
 
Wollte Dir nicht auf die Füße treten.

Zitat eins bezog sich auf Hagall's Aussage/Annahme der Sinn des Lebens bestünde aus Krieg (oder sowas in der Richtung) Dazu fällt mir in der Tat nicht mehr viel ein, falls Du mir das verzeihen kannst. Wenn Du der gleichen Meinung bist ist doch prima.

Zitat zwei bezog sich darauf das Du meiner Ansicht nach noch nicht die Mechanismen des Lebens verstanden hast. Das soll nicht überheblich klingen. Für Dich ist das Meiste davon halt esoterischer Humbug, was auch vollkommen in Ordnung ist.

Und zu Zitat drei: nun, Du hast halt nicht verstanden um was es mir ging... sorry wenn ich es nicht politisch korrekter formuliert hab.

Belehren will ich nun halt grad niemanden, wie gesagt. Würde ich mir auch nicht anmaßen das zu können. Was ich hier schreibe ist nur meine Sicht der Dinge. Ich sehe das ebenfalls als Gedankenaustausch, nur setzt das Voraus das man auch offen für die Gedanken des anderen ist, bzw. irgendwas damit anfangen kann. Ist das nicht der Fall (so wie in dem thread gerade) bringt es keinem was, man reibt sich auf ohne was gekonnt zu haben, und das ist, ja, müßig. Das Du meinen Aussagen die Substanz absprichst bestätigt das.

Ich schreibe hier um Denkanstöße zu geben, und ebenso erwarte ich mir solche. Wenn ich beides nicht für gegeben sehe macht eine Fortsetzung des Gesprächs aus meiner Sicht wenig Sinn. Nicht bös' gemeint. Nicht bei allen Themen kommen gewinnbringende Konversationen zu Stande...
der gute Wille war da  Zwinkernd wir liegen halt einfach zu weit auseinander. Halb so schlimm.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Online



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #98 - 09.01.17 um 16:57:48
 
Hagall schrieb am 08.01.17 um 22:35:12:
Was wenn nach dem Tod nicht die Netten und Lieben belohnt werden sondern ihre Seelen dafür bestraft werden nichts aus sich gemacht zu haben?

Nur um das nochmal klarzustellen: es geht darum das wir in diesem Leben Rollen einnehmen,
das können also auch vermeintlich Dunkle sein, ist aber in der Dualität der Materie genauso nötig und wichtig.
Demzufolge wird auch nicht bestraft oder belohnt, das ist Kirchendogmaquatsch.

Es spielt dabei auch eine Rolle wie oft ein Selbst (Seele, Abspaltung vom Schöpfergott) inkarniert ist,
und ob Karma aufgeladen wurde, wobei so wie ich es sehe wird dies auch überbewertet und ist eher etwas freiwilliges.

Das Thema ist sehr komplex, aber auch einfach und logisch.


Vielleicht sollten wir bei dieser Diskussion uns Menschen und die Tierwelt nicht vermischen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #99 - 10.01.17 um 00:01:01
 
Ilum schrieb am 09.01.17 um 16:57:48:
Demzufolge wird auch nicht bestraft oder belohnt, das ist Kirchendogmaquatsch.


Vielleicht sollten wir bei dieser Diskussion uns Menschen und die Tierwelt nicht vermischen.


1. Das kann ich mir auch am ehesten vorstellen weil ich glaube, daß die moralischen Werturteile künstliche Erfindungen der Menschen sind (oder den Menschen zu Ordnungszwecken eingeredet wurden)

2. Ich sehe Menschen lediglich als komplexere Säugetiere. Die Funktionsweise der Körper und auch die Triebe sind ja ident. Während ein Tier ein Z80 mit 8 MHz und 32KB RAM ist ist der Mensch halt ein i7 mit 4 GHz und 64 GB RAM so seh ich den Unterschied. Und manche Menschen liegen wohl dazwischen  Augenrollen Die Krönung der Schöpfung - ja endlich ist es den "Göttern" gelungen die gewünschten Arbeitskräfte für ihre Zwecke zu erschaffen.

Es fällt mir also sehr schwer Menschen und Tiere zu trennen.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seda33
DEFCON 4
*****
Online



Beiträge: 733
NRW
Geschlecht: male
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #100 - 15.01.17 um 12:48:49
 
Hagall schrieb am 08.01.17 um 16:25:16:
Nur der Punkt meiner Postings ist ein ganz anderer und geht viel weiter zurück: WENN das alles schlecht und von der Natur nicht so gewollt wäre, egal ob nun Gott, Außerirdische oder nur ein chemischer glitch die Welt erschaffen haben WARUM leben wir dann nicht auf einer Welt in der es Manna regnet und die Elfen im Wald singen und die Tiere sich benehmen wie in Disney Filmen. Wenn Gott so eine Welt wollte dann hätte er sie ja so erschaffen können.


Warum wird eigentlich immer davon ausgegangen, dass die Schöpfung/Gott vollkommen ist? Irgendwie gehen die meisten doch immer noch von einem personifizierten Gott aus, der genau nach den primitiven Maßstäben und den kleinen begrenzten Gehirnen der Menschen agiert und alles reglementiert, wie wir das so gewohnt sind.

Was wäre aber, wenn die Schöpfung selbst nach Vollkommenheit strebt und sich immer weiter ausdehnt und sich selbst in allen Facetten erfahren will? Du kannst einem Kind zwar sagen, dass es die heiße Herdplatte nicht anfassen soll, aber erst wenn es sich selbst die Finger daran verbrannt hat, wird es die Erkenntnis haben, warum. In den Büchern "Gespräche mit Gott" wurde das sehr gut erklärt. Da wurde sogar die provokante These aufgestellt, dass sogar ein Hitler in den Himmel kommen könne, weil er aus seiner Sicht die Welt verbessern wollte. Nur, gut gewollt ist nicht immer gut gemacht ... So könnte z. B. auch ein "echter" IS-Kämpfer der Meinung sein, er würde etwas Gutes tun, indem er die Menschheit zum "rechten Glauben" zwingt. Nach deren Ableben werden sie natürlich beide zu anderen Erkenntnissen kommen, vor allem der IS-Kämpfer wird sehr enttäuscht sein, keine Jungfrauen vorzufinden  Laut lachend Laut lachend Laut lachend


Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #101 - 15.01.17 um 21:38:02
 
Seda33 schrieb am 15.01.17 um 12:48:49:
Warum wird eigentlich immer davon ausgegangen, dass die Schöpfung/Gott vollkommen ist?


Guter Punkt... die Schöpfung ist nämlich offensichtlich ganz und gar nicht perfekt!

Manchmal denke ich, wir kehren nach dem eigenen Tode zum Schöpfer zurück um sämtliches gesammelte Datenmaterial des gelebten Lebens dort abzuliefern... für die nächste, verbesserte Version und auch zur Selbsterkenntnis eines eingebildeten/vorstellbaren Gottes


cheers
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Online



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #102 - 15.01.17 um 21:49:23
 
Ich denke da liegst Du gar nicht so falsch.
Die Schöpfung selbst ist vielleicht perfekt aber nicht vollkommen.
In unser Abspaltung als Teile Schöpfergottes in die Polarität erfahren wir uns bzw. das gesamte Sein in allen möglichen Facetten,
zu der auch unsere tiefste Ebene der Materie gehört. Ob so ein tiefes Abrutschen in all seinen extremen geplant war oder nicht
werden wir irgendwann erfahren.

Das alles ist natürlich wieder sowas von extrem verkürzt, aber viel anders ist es auch nicht darstellbar und nicht zu erfassen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #103 - 22.01.17 um 21:18:42
 
Hmm, ja...

stb schrieb am 09.01.17 um 00:40:31:
Zitat zwei bezog sich darauf das Du meiner Ansicht nach noch nicht die Mechanismen des Lebens verstanden hast. 


stb schrieb am 09.01.17 um 00:40:31:
Zitat drei: nun, Du hast halt nicht verstanden


Déjà-vu !?

Anderen das (dein persönliches) Verständnis der Welt absprechen ist glaub ich so ganz dein Ding, oder irre ich mich da? Siehe oben!


cheers
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Menschliche Entwicklung
Antwort #104 - 22.01.17 um 21:36:46
 
Puh, da hab ich was geschrieben ne unentschlossen

Nimms nicht so schwer, es gibt tausende Dinge auf der Welt die ich nicht verstehe (Du vielleicht umso besser)

Außerdem prallen hier lediglich verschiedene Blickwinkel aufeinander, die halt nicht immer unter einen Hut passen. Ich verstehe Dinge nicht die für Dich selbstverständlich und logisch sind, und umgekehrt.
That's life, halb so schlimm.

Nochmal, sorry wenn ich jemandem zu Nahe getreten bin, das war nicht meine Intention.

Wenn ich aber der Meinung bin das Du nicht erkannt hast um was es (mir) geht, macht es aus meiner Sicht schon Sinn das auch zu sagen. Das soll dann kein Angriff oder eine Abwertung sein...

versöhnliche Grüße
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 5 6 7 8 
Thema versenden Drucken